Page 2 of 3 « First 123 Last »
Results 21 to 40 of 54
  1. #21  
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    5,681
    High Naddy.

    Nochmal zurück zum eigentlichen Thema.
    Hier mal ein wenig aus meinem Nähkästchen:

    Dass in S2 schon nach kurzer Zeit wieder neue Gegner spawnen, ist Standard.
    Verstehe ich völlig, wenn man die Gegend schonmal "gesäubert" hat und man muss nochmal da durch, dann kann es evtl. lästig sein,
    wenn das Geschnetzel um die gleichen Gegner wieder nötig ist.

    Wenn's um das "Sammelgut" geht, kann man in S2 einstellen, ab welcher Qualität Loot ins Inventar befördert werden soll.

    Werden mir die respawnten Gegner zu viel, dann laufe ich einfach da durch und hänge sie ab. Es sei denn, ich brauche noch ordentlich Levelpunkte.

    Gegner mit grauem Ring sind lange nicht mehr so angriffslustig. Aber die Gegend wo diese sind ist ja eigentlich schon "unter unserer Würde".

    Später kann man zu vielen Orten auch schnell reisen, was die Berührung von respawnten Gegnern spürbar vermindert.

    Wie's die kampferprobten Recken dieses Forums oft machen:
    Die rushen in Silber, Gold und z.T. in Platin einfach durch und lassen die allermeisten Quests etc. einfach hinter sich
    und haben das Ziel, die Protagonistin/den Protagonisten möglichst rasch auf Niob zu bringen.
    Allerdings haben die in aller Regel schon eine Menge an Setitems bzw. kompletten Sets gesammelt um schon recht früh darauf zurück greifen zu können.

    Du kannst Dir hier auch Tipps holen, wie man solche Sammlungen anlegen kann.

    Ich, für meinen Teil, kann bislang nur auf einzelne Setteile zurück greifen, und das nichtmal für alle Charaktere.
    Ich muss also hauptsächlich mit Fundsachen zurecht kommen, was insbesondere bei Boss-Gegnern problematisch sein kann.

    Sind da brauchbare Tipps für Dich bei?
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
  2. #22  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi Schnurz,

    Danke für Deinen lieben Hilfeversuch, aber ganz so gehbehindert, wie es hier vielleicht den Anschein hat, bin ich in Sachen SACRED denn doch nicht.

    Quote Originally Posted by Schnurz View Post
    High Naddy.

    Dass in S2 schon nach kurzer Zeit wieder neue Gegner spawnen, ist Standard.
    Ja, weiß ich - und nervt mich auch. Aber wenn man das Spiel trotzdem spielen will wird man nicht umhin kommen, für diesen Umstand Lösungen zu suchen und zu finden. Das ist mir mit meinen bevorzugten Chars auch ziemlich gut gelungen, es nervt zwar immer noch, aber in erträglichem Rahmen. 80-90% des Massenrespawns im näheren Umfeld mit einem Blow wegpusten - und gut ist.

    Und da habe ich mich halt gefragt: Wie machen das eigentlich die Nahkämpfer? Hauen die wirklich jeden einzeln um? Um Mißverständnisse zu vermeiden: Kampfkünste wie "Befreiungsschlag" sind mir natürlich schon bekannt, aber wie effektiv sind die voll ausgebaut in der Praxis wirklich?

    Werden mir die respawnten Gegner zu viel, dann laufe ich einfach da durch und hänge sie ab. Es sei denn, ich brauche noch ordentlich Levelpunkte.
    Mache ich auch so, da meine Chars alle über ihre Special-Mounts verfügen, ist das auch kein großes Problem. Eigentlich möchte meine Spielerseele aber viel lieber Bereiche cleanen, wo ich mir dann - nach einigen Stunden zünftigen Gemetzels - in Ruhe meine nächsten Schritte überlegen, mein Inventar sortieren und mir über die Skillung meines Chars Gedanken machen kann. Was ich beispielsweise gar nicht mag ist, wenn ich beim Handeln angegriffen werde - aber das läßt sich in Teilen der Welt von SACRED wohl leider nicht mehr ändern. Da gilt offenbar Action-Action über alles. Für meinen persönlichen Geschmack etwas zu viel, aber das hatten wir ja oben schon. Da muß ich dann wohl in den sauren Apfel beißen - oder halt was anderes spielen.

    Die rushen in Silber, Gold und z.T. in Platin einfach durch und lassen die allermeisten Quests etc. einfach hinter sich
    und haben das Ziel, die Protagonistin/den Protagonisten möglichst rasch auf Niob zu bringen.
    Gar nicht meins. Ich möchte in Spielen entdecken, erleben und wenn möglich auch individuell gestalten. Ob mir irgendjemand mal die Urkunde: "Hat in Bestzeit mit Bravour bestanden" verleiht, ist mir herzlich "schnurz" (sic! ).

    Allerdings haben die in aller Regel schon eine Menge an Setitems bzw. kompletten Sets gesammelt um schon recht früh darauf zurück greifen zu können.
    Hab' ich auch, sogar schon Chars mit Namen wie "Dryade-", "Sera Sets" oder "Uniques" als Zusatzlager angelegt und auf Level 5 in Schlehenfurt geparkt, weil die Kisten nicht mehr reichen. Selbst da verliere ich allmählich den Überblick.

    Sind da brauchbare Tipps für Dich bei?
    Leider nichts, was ich nicht schon gewußt hätte, aber ich danke Dir trotzdem für Deine freundliche Antwort.

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  3. #23  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Hallo naddy,


    Quote Originally Posted by naddy View Post
    aber wie effektiv sind die voll ausgebaut in der Praxis wirklich?
    Sehr effektiv!
    Aber dazu müsste man sich schon intensiv mit der Skillung und den einzelnen KKs auseinandersetzen. Die Spielmechanik von Sacred verlangt einem da schon etliches an einem kleinen Studium ab.
    Also "Herausforderung pur" Gerade dies wäre doch etwas für dich, denke ich.
    Wenn du zB. einen Hybrid Schatti spielst der die Astralebene im Gepäck hat, kannst du auch später die Skelette die Arbeit machen lassen während du die Quest abgibst.
    In Sacred 2 gibt es mannigfaltige Möglichkeiten seinen Lieblingscharakter individuell zu gestallten.

    Das habe ich dir ja Anfangs versucht näherzubringen... nicht nur mit dem Video.

    Mache ich auch so, da meine Chars alle über ihre Special-Mounts verfügen, ist das auch kein großes Problem. Eigentlich möchte meine Spielerseele aber viel lieber Bereiche cleanen, wo ich mir dann - nach einigen Stunden zünftigen Gemetzels - in Ruhe meine nächsten Schritte überlegen, mein Inventar sortieren und mir über die Skillung meines Chars Gedanken machen kann. Was ich beispielsweise gar nicht mag ist, wenn ich beim Handeln angegriffen werde - aber das läßt sich in Teilen der Welt von SACRED wohl leider nicht mehr ändern. Da gilt offenbar Action-Action über alles. Für meinen persönlichen Geschmack etwas zu viel, aber das hatten wir ja oben schon. Da muß ich dann wohl in den sauren Apfel beißen - oder halt was anderes spielen.
    Wie meinst du das denn?
    Es gibt doch die Teleporter und Seelensteine... da kann man sich locker an einen "ruhigen" Ort hin teleportieren.
    Auf die Startinsel zB. Da gibt es die Truhe, Runenmeister, Schmied und Händler. Sonst nichts. Ein stiller Ort um alles zu erledigen.

    Quote Originally Posted by Schnurz View Post
    Die rushen in Silber, Gold und z.T. in Platin einfach durch und lassen die allermeisten Quests etc. einfach hinter sich
    und haben das Ziel, die Protagonistin/den Protagonisten möglichst rasch auf Niob zu bringen.
    Gar nicht meins. Ich möchte in Spielen entdecken, erleben und wenn möglich auch individuell gestalten. Ob mir irgendjemand mal die Urkunde: "Hat in Bestzeit mit Bravour bestanden" verleiht, ist mir herzlich "schnurz" (sic! ).
    Mit irgendeiner Auszeichnung hat das rein gar nichts zu tun. Und sich "batteln" wer der Beste ist, ebenso wenig.
    Eher mit dem immer wieder gleichen Anfangsstatus.
    Man muss ja auf den verschiedenen SGs immer wieder von vorne anfangen... gleiche Quests, gleicher Weg und das mit allen Chars... das wird nach 8 Jahren iwie öde.
    Zudem gibt es auf platin oder niob schon die höherwertigen Items, das reizt natürlich auch extrem.
    Und dazu kommen dann die Fragen: Ist er gut geskillt? Was hat nicht geklappt. Wo muss ich unbedingt noch Punkte investieren usw.
    Denn schafft er es nicht problemlos von silber auf gold... gold auf platin usw. etc. dann wird man wohl skilltechnisch noch etwas machen müssen.

    Hab' ich auch, sogar schon Chars mit Namen wie "Dryade-", "Sera Sets" oder "Uniques" als Zusatzlager angelegt und auf Level 5 in Schlehenfurt geparkt, weil die Kisten nicht mehr reichen. Selbst da verliere ich allmählich den Überblick.
    Die Truhen kann man auch speichern. Soviele wie man möchte und sie später wieder laden wenn man etwas aus einer bestimmten braucht

    Ich helfe dir bei Bedarf liebend gerne weiter wenn spieltechnisch iwelche Fragen auftauchen Kenne mich, bezüglich meiner 8 Jahre und täglichem Spiel, auch wirklich gut aus im Sacred-Universum
  4. #24  
    Moderator Schnurz's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Location
    Schwarzwald in Europa
    Posts
    5,681
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Hi Schnurz,

    Danke für Deinen lieben Hilfeversuch, aber ganz so gehbehindert, wie es hier vielleicht den Anschein hat, bin ich in Sachen SACRED denn doch nicht.

    .................
    Leider nichts, was ich nicht schon gewußt hätte, aber ich danke Dir trotzdem für Deine freundliche Antwort.

    LG naddy
    Hi naddy.

    zu 1. Das war mir nicht so klar wie weit Du tatsächlich bist.

    zu 2. OK. Ich helfe gerne bei Bedarf. Der Versuch war's wert, da mir so nun klarer ist, wie weit Du mit S2 tatsächlich bist.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
  5. #25  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi Golden Girl,

    Quote Originally Posted by Golden Girl View Post
    Hallo naddy,

    Sehr effektiv!
    Aber dazu müsste man sich schon intensiv mit der Skillung und den einzelnen KKs auseinandersetzen. ..Also "Herausforderung pur" Gerade dies wäre doch etwas für dich, denke ich.
    Schon, aber irgendwie fehlt mir dazu der letzte Motivationsschub bezüglich der Chars, die ich nicht auf Anhieb mag. Um mir den möglicherweise zu verschaffen hab' ich ja das Thema hier aufgemacht und auf Begeisterungsstürme für den geliebten Nahkämpfer gehofft, die mir dessen Vorzüge in allen Einzelheiten vor Augen führen und Appetit auf mehr machen.

    Wie meinst du das denn?
    Es gibt doch die Teleporter und Seelensteine... da kann man sich locker an einen "ruhigen" Ort hin teleportieren.
    Ja - und wenn man sich dann zurückteleportiert sind alle wieder da und es ist möglicherweise inzwischen die Nacht angebrochen. Und wenn man noch mehr Pech hat, quasselt man im sicheren Gefühl an diesen Ort nicht noch einmal zurückzukehren irgendeinen grenzdebilen Dödel an, der sich ungefragt ins Begleitermenü einträgt um sich alsdann unverzüglich in den Freitod zu stürzen. Und dann hat man ohne jede Möglichkeit der Einflußnahme eine "failed Quest" im Logbuch stehen. Mag ich auch nicht.

    Mit irgendeiner Auszeichnung hat das rein gar nichts zu tun....Eher mit dem immer wieder gleichen Anfangsstatus.
    Man muss ja auf den verschiedenen SGs immer wieder von vorne anfangen... gleiche Quests, gleicher Weg und das mit allen Chars... das wird nach 8 Jahren iwie öde.
    Zudem gibt es auf platin oder niob schon die höherwertigen Items, das reizt natürlich auch extrem.
    Und dazu kommen dann die Fragen: Ist er gut geskillt? Was hat nicht geklappt. Wo muss ich unbedingt noch Punkte investieren usw.
    Denn schafft er es nicht problemlos von silber auf gold... gold auf platin usw. etc. dann wird man wohl skilltechnisch noch etwas machen müssen.
    Das war auch mehr ein Seitenhieb auf den Overgau an "Achievements", mit dem uns diverse Plattformen seit Längerem beglücken. Es braucht aus meiner Sicht schon eine sehr spezielle Disposition, um sich über "Hat sich zum ersten Mal selbständig die Zähne geputzt - 5 Gamerpoints" zu freuen.

    Im Übrigen kann ich auch aus eigener Erfahrung mit anderen Games nachvollziehen was Du sagen möchtest. Mit ähnlicher Akribie wie Du mit SACRED habe ich mich vermutlich mit Spielen wie SKYRIM&Co. beschäftigt. Wenn man ein Spiel über etliche Jahre immer wieder spielt, verschieben sich natürlich die Akzente und Schwerpunkte und es läuft auf Feinheiten hinaus, die sich dem Durchschnittsspieler nicht so ohne Weiteres erschließen dürften.

    Die Truhen kann man auch speichern. Soviele wie man möchte und sie später wieder laden wenn man etwas aus einer bestimmten braucht
    Weiß ich. Das Hin- und Herkopieren von allem möglichen gehört zu meinen Spezialitäten, spätestens seit das nervige Konsolen-Speichersystem Einzug auf den PC gehalten hat. Insbesondere bei Games, in denen beispielsweise das Ergebnis von Verzauberungen zufallsgeneriert ist und die beim Beenden automatisch speichern. Resultat: Kostbares Item nutzlos oder gar kaputt, (u.U.) Gold weg - nebst leichter Tendenz zu cholerischen Wutanfällen. Brauch' ich nicht.

    Wenn man dazu allerdings das Spiel komplett beenden muß, stört das aber doch erheblich den "Game-Flow". Das ist übrigens im Gegensatz zu den Angaben in Deinem Link nach meiner Erinnerung in S2 zum Austausch der Gemeinschaftstruhe nicht erforderlich. Es reicht, ins Hauptmenu zu wechseln. Mag sein, dass ich mich irre, halte ich aber für sehr unwahrscheinlich.

    Hi Schnurz,

    Quote Originally Posted by Schnurz View Post
    Hi naddy.

    zu 1. Das war mir nicht so klar wie weit Du tatsächlich bist.

    zu 2. OK. Ich helfe gerne bei Bedarf. Der Versuch war's wert, da mir so nun klarer ist, wie weit Du mit S2 tatsächlich bist.
    Lieben Dank an euch Beide. Ich hoffe wir treffen uns hier und da nochmal.

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  6. #26  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Schon, aber irgendwie fehlt mir dazu der letzte Motivationsschub bezüglich der Chars, die ich nicht auf Anhieb mag. Um mir den möglicherweise zu verschaffen hab' ich ja das Thema hier aufgemacht und auf Begeisterungsstürme für den geliebten Nahkämpfer gehofft, die mir dessen Vorzüge in allen Einzelheiten vor Augen führen und Appetit auf mehr machen.
    Es ist fast unmöglich jemanden Heißhunger zu machen ein Spiel zu starten dem von Anfang an schon der Bezug zu den Charakteren fehlt und der auch so schon alles weiß.
    Dazu kommen die diversen eigenen Vorlieben die nicht konform gehen mit manch angepriesenen Spielen.
    So geht es mir zB. mit Dragon Age. Da könnte mir sonst wer erzählen was das für ein geiles Game das ist... aber mit den Chars werde ich einfach nicht warm.

    Aber so hat jeder seins und zum Glück werden wir ja nicht gezwungen irgendein bestimmtes Spiel zu spielen.

    Solltest du iwann doch mal wieder einen Jieper haben in Ancaria zu weilen und es tun sich Fragen auf... wir sind hier bzw. ... ich werde immer hier sein
  7. #27  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Quote Originally Posted by Golden Girl View Post
    Es ist fast unmöglich jemanden Heißhunger zu machen ein Spiel zu starten dem von Anfang an schon der Bezug zu den Charakteren fehlt ...
    Sagen wir mal so: Es bedarf dann einer leidenschaftlicheren Überzeugungsarbeit. Muß sich aber selbstverständlich niemand antun, den es nicht von Natur aus dazu drängt.

    ...und der auch so schon alles weiß.
    Verbuchen wir mal unter "anpieksen".

    Dazu kommen die diversen eigenen Vorlieben die nicht konform gehen mit manch angepriesenen Spielen.
    So geht es mir zB. mit Dragon Age.
    Waaaas?

    So ein Super-Spiel! Muß ich Dir gelegentlich mal mehr drüber erzählen.

    Aber so hat jeder seins und zum Glück werden wir ja nicht gezwungen irgendein bestimmtes Spiel zu spielen.
    "Zwang" und "Spielen" schließen sich grundsätzlich aus, ist ja mein Reden, es lebe die "Freiheit" in jeder Hinsicht...

    Solltest du iwann doch mal wieder einen Jieper haben in Ancaria zu weilen und es tun sich Fragen auf... wir sind hier bzw. ... ich werde immer hier sein
    Jetzt habe ich schon 2 Ausdrücke mir unbekannter Insidersprache auf meiner Liste, nach "ZA" nun auch noch "Jieper". Magst Du immer noch nicht helfen?

    Auf jeden Fall aber heißen Dank für Dein Angebot, ich werde im Bedarfsfall sicher gerne darauf zurückkommen. Man sieht sich...

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  8. #28  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Jetzt habe ich schon 2 Ausdrücke mir unbekannter Insidersprache auf meiner Liste, nach "ZA" nun auch noch "Jieper". Magst Du immer noch nicht helfen?

    LG naddy
    ZA = Zweit-Account
    Jieper = https://de.wiktionary.org/wiki/Jieper

  9. #29  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi,

    Danke, interesssant! Jetzt wüßte ich nur noch gerne, wann "Jieper" sogar Aufnahme in den Duden gefunden hat. Ich bin etwas überrascht, dass das an mir vorbeigerauscht ist, weil das Beobachten von Veränderungen der Umgangssprache auch zu meinen zahlreichen Hobbies gehört.

    Gut gefällt mir übrigens das im Wiktionary als Synonym aufgeführte "Gluscht" (alemannisch). Da überlege ich gerade, ob ich das nicht in meinen Wortschatz integrieren soll...

    Und siehe da, jetzt habe ich hier zu guter Letzt doch noch etwas "gelernt".

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  10. #30  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Ich habe diesem Thema mal einen extra Thread gegönnt.

    Dazu würde ich gerne noch etwas sagen, weil sich die Frage ja iwie nicht beantworten ließ bzw. sich nicht unbedingt heraus kristallisiert hat.

    Ich persönlich, und da rede ich aus meiner eigenen jahrelangen Erfahrung und dem Spielen eines jedweden Charakters in allen möglichen Skillungen, würde den Nahkämpfer (Schatti + Sera - 2WK) als stärksten Charakter in Sacred 2 bezeichnen würde.
    Er ist, so wie ich ihn geskillt habe, einfach unkaputtbar. Er spielt sich fließend... er "fluscht" sozusagen

    Im Grunde genommen ist jeder Charakter, wenn gut geskillt, ein super cooler Nahkämpfer.
    Auch die Hochelfe mit Schwert und Schild wie zB. meine Nahkampf-Schwertmeisterin Kaji Sai. oder mein Nahkampf-Technik-Cowboy Wreckbang
    Aber ich bin der Meinung das die anderen Chars sich etwas zäh spielen und nicht so flüssig laufen wie der Schatti oder die Seraphim.
    Das liegt an den dazugehörigen Nakampf-Kampfkünsten die ja bei jedem Char unterschiedliche Effekt mit sich bringen.

    Ich hoffe den Interessierten hilft das ein klein wenig weiter. Ansonsten einfach mal nachfragen
  11. #31  
    Held djknuddel's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Irgendwo im Osten
    Posts
    5,741
    Also als Nahkampf-Fan muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    Viele Nahkämpfer haben einen Massenvernichtungsskill. Z.B. der Schatti hat seinen Befreiungsschlag, der sogar eine extrem schnelle Angriffsgeschwindigkeit besitzt. Also es ist kein Problem mit diesem Char, die Gegner zu sammeln und dann alle weg zu hauen. Die Dryade hat einen Rundumschlag, die Sera hat eine Mod in ihrem Sprung für Flächenschaden.

    Ich persönlich will aber nicht so schnell durch die Massen schnetzeln, da es ja echt schöne Kampfanimationen bei den Nahkämpfern gibt, die nur dann wirklich gut rauskommen, wenn man Gegner einzeln angreift und die auch nicht nach 2 Schlägen gleich tot umfallen. Daher fand ich S2 im Gegensatz zu z.B. Diablo 3 immer sehr geeignet, da hier generell weniger Gegner auf einmal kommen (außer bei den Schniepeln oder bei den Spinnen). Aber das ist Geschmackssache. Auch den Respawn finde ich nicht schlecht, da man kein neues Spiel für neue Gegner starten muss, sondern im selben Gebiet gleich weiter spielen kann.

    Wenn dich das Töten von Gegnern langweilt oder nervt, gibt es auch jede Menge cooler Quests die man erledigen kann. Aber generell gehört das Schnetzeln schon dazu und wenn das dein Hauptkritikpunkt ist, dann ist das wohl nicht das richtige Spiel für dich. Ich kann auch ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, was da an anderen Spielen dieser Art weniger nervig sein soll (außer dass die meist schneller sind).
    "Dreams are my reality"
    Projekt 200: noch 10 Levels, Hypee!

  12. #32  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Quote Originally Posted by djknuddel View Post
    Ich kann ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, was da an anderen Spielen dieser Art weniger nervig sein soll.
    Ich auch nicht! Aber die Gedanken eines Menschen sind sein Königreich
  13. #33  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi,

    Quote Originally Posted by Golden Girl View Post
    Ich habe diesem Thema mal einen extra Thread gegönnt.
    Danke, gute Idee. Dann kann sich wenigstens niemand genervt fühlen, der an diesem Thema kein Interesse hat.

    Dazu würde ich gerne noch etwas sagen, weil sich die Frage ja iwie nicht beantworten ließ bzw. sich nicht unbedingt heraus kristallisiert hat.... Er spielt sich fließend... er "fluscht" sozusagen
    Ein wichtiger Punkt! Wenn sich das alles zu sehr nach "Arbeit" anfühlt und mehr die Finger als den Kopf fordert, verliere ich ziemlich schnell die Lust.

    Auch die Hochelfe mit Schwert und Schild wie zB. meine Nahkampf-Schwertmeisterin Kaji Sai. ...
    Hab' ich mir gerade mal angeschaut. Sehr nett. Aber was lese ich da zu meiner Überraschung:

    "Die wundertätige Nova ist ein effizienter Flächenzauber, ..."
    Na sowas! Auf Seite 1 mußte ich mir noch anhören: "Du verrennst dich da in den Glauben ein Flächenschaden ist zwingend notwendig. Dem ist allerdings nicht so." Selbstverständlich ist er nicht "zwingend notwendig", aber er macht das Leben halt um Einiges angenehmer. Diesbezüglich scheinen unsere Vorstellungen ja dann doch nicht so weit auseinanderzuliegen, oder?

    Bei Deinen Anmerkungen zum Thema "Schilde" fiel mir ein, dass ich mal testweise eine Hochelfe zur Handelsspezialistin machen wollte, um zu sehen ob das was bringt. Die ist dann zwar auf Level 50 hängengeblieben, hatte zu diesem Zeitpunkt nach meiner Erinnerung aber bereits zwei Schilde gefunden, die deutlich bessere Werte hatten als der von Dir genannte "Verteidiger". Allerdings nur einen, resp. zwei Sockel. Ich hab' sie tatsächlich wiedergefunden:

    [Bild: Eisiger_Schild.jpg]

    Ihren Schmuck hatte sie wohl gerade verliehen.

    Auch lustig: Das Trüppchen, das da um sie herumschwirrt, war eigentlich nur für eine Quest bestimmt. Weil die aber nicht sofort erledigt wurde stellte sich heraus, dass die auch eine ganz passable - weil unsterbliche - Privatarmee abgeben, die treu und brav durch das ganze Spiel hinter ihr hergelatscht ist und alles geplättet hat. Das wurde dann aber auch irgendwann langweilig. Apropos:

    Quote Originally Posted by djknuddel View Post
    ...Wenn dich das Töten von Gegnern langweilt oder nervt, gibt es auch jede Menge cooler Quests die man erledigen kann. Aber generell gehört das Schnetzeln schon dazu und wenn das dein Hauptkritikpunkt ist, dann ist das wohl nicht das richtige Spiel für dich. Ich kann auch ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen, was da an anderen Spielen dieser Art weniger nervig sein soll (außer dass die meist schneller sind).
    Was Gegner angeht habe ich es lieber hart und knackig als permanente Laufkundschaft, die nach Schema F niedergemetzelt wird. Oder zumindest ausgewogen. Wie ich bereits schrieb, begann meine Spieler-Vita mit reinrassigen RPGs, von Zelda, Final Fantasy und Co. mal abgesehen. Da gibt es in Kämpfen ganz andere taktische Herausforderungen, deshalb kann ich mit Action-RPGs nur etwas anfangen, wenn der Rollenspielanteil nicht zu kurz kommt. Und da gehört Sacred neben ein paar Anderen - wie beispielsweise Dungeon Lords - für mich zu den Grenzfällen. Einerseits reichlich Geschnetzel, andererseits aber sehr ausgefeilte Skill-Möglichkeiten. Das Erste nervt mich (manchmal ), das Zweite reizt mich. Ich bin da hin- und hergerissen. Was mich allerdings nicht davon abgehalten hat, jeweils ein paar hundert Stündchen in Beide zu investieren. Und in ein paar -zig Andere auch...

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  14. #34  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Hi naddy... du bist aber noch spät unterwegs...

    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Ein wichtiger Punkt! Wenn sich das alles zu sehr nach "Arbeit" anfühlt und mehr die Finger als den Kopf fordert, verliere ich ziemlich schnell die Lust.
    Kein Thema... geht uns, glaube ich zumindest, allen so

    Deshalb schrieb ich es ja, weil ich den Unterschied zu den verschiedensten Nahkampfstilen schon auf dem Schirm habe.

    Das wäre dann eine Aufgabe an der Skillung zu arbeiten damit dies nicht eintrifft oder zumindest in abgeschwächter Form. Ohne Fleiß, kein Preis

    Und um dann nicht im "Godmodus" durch Ancaria zu schnetzeln (allgemein gemeint... nicht auf dich bezogen ), sind eben kleine Macken dabei. So sehe ich das
    Wäre ja dann auch iwann langweilig wenn man keine Herausforderung mehr hätte, oder?

    Hab' ich mir gerade mal angeschaut. Sehr nett. Aber was lese ich da zu meiner Überraschung:
    Ups... erwischt

    Ne, mal ernsthaft...

    Na sowas! Auf Seite 1 mußte ich mir noch anhören: "Du verrennst dich da in den Glauben ein Flächenschaden ist zwingend notwendig. Dem ist allerdings nicht so." Selbstverständlich ist er nicht "zwingend notwendig", aber er macht das Leben halt um Einiges angenehmer. Diesbezüglich scheinen unsere Vorstellungen ja dann doch nicht so weit auseinanderzuliegen, oder?
    Ich habe die "Wundertätige Nova" in meinem Guide aufgeführt, vorgestellt und erklärt weil sie nur mit der Mod spielbar ist.
    Im Spiel benutze ich sie persönlich nicht da sie in ihrer Ausführung doch einige Millisekunden Verzögerung mit sich bringt. Und mit dem casten der KKs... da ist dann mit dem Schwert mal schneller zugeschlagen.

    Bei Deinen Anmerkungen zum Thema "Schilde" fiel mir ein, dass ich mal testweise eine Hochelfe zur Handelsspezialistin machen wollte, um zu sehen ob das was bringt. Die ist dann zwar auf Level 50 hängengeblieben, hatte zu diesem Zeitpunkt nach meiner Erinnerung aber bereits zwei Schilde gefunden, die deutlich bessere Werte hatten als der von Dir genannte "Verteidiger". Allerdings nur einen, resp. zwei Sockel. Ich hab' sie tatsächlich wiedergefunden:
    Das verstehe ich nicht ganz... was meinst du mit "besseren" Werten?

    Der Trutzwall hat den höchsten Rüstgrundwert und wenn man das Amulett "Stern der Artamark" einschmiedet ist dieser nicht zu toppen... mit keinem anderen Schild das sonst noch im Spiel ist.
    Die sonst noch darauf befindlichen Stats kann man vernachlässigen.

    Wenn man dann noch die höherwertigen Items hat, sprich hier in dem Fall platin oder niob Schilde, auch das Amulett höherstufig, ist der Rüstwert vom Trutzwall zu anderen Schilden unerreichbar.

    Auch lustig: Das Trüppchen, das da um sie herumschwirrt, war eigentlich nur für eine Quest bestimmt. Weil die aber nicht sofort erledigt wurde stellte sich heraus, dass die auch eine ganz passable - weil unsterbliche - Privatarmee abgeben, die treu und brav durch das ganze Spiel hinter ihr hergelatscht ist und alles geplättet hat. Das wurde dann aber auch irgendwann langweilig.
    Die gehören zur Quest: Im Auftrag des Königs
    Viele wissen nicht wo sie mit der Truppe hin sollen und haben sie dann unfreiwillig im Schlepptau

    Was Gegner angeht habe ich es lieber hart und knackig [...]
    Darf ich dich mal fragen auf welchen SGs du dich bewegst? Warst du schonmal mit einem deiner geskillten 100 Lvl Chars auf Niob?


    PS bzw. Edit : Danke dir naddy für ein tolles und interessantes Thema Ich freue mich endlich mal wieder inhaltlich über Sacred 2 plaudern zu können
  15. #35  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi Golden Girl,

    dann also frischauf ans Werk, Frühstücken kann ich ja später noch.
    Quote Originally Posted by Golden Girl View Post
    Hi naddy... du bist aber noch spät unterwegs...
    Inwiefern "spät"? Du meinst wegen "01.57"? Das ist doch keine Zeit, kurz nach dem Abendbrot packt mich halt gelegentlich die Lust auf etwas Action.

    Wie bereits mit dem "Frühstücken" zart angedeutet befinde ich mich in der glücklichen Lage, meinen Wünschen und Bedürfnissen da freien Lauf lassen zu können. Außer denen redet mir keiner in mein Zeitmanagement rein. Das hört sich - insbesondere für leidenschaftliche Spieler - aber möglicherweise glücklicher an, als es in Wirklichkeit ist. Denn wie schon ein etwas aus der Mode geratener Dichter bemerkte: "Bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher". Es gehört zu den selteneren Glücksfällen des Lebens, wenn man zufällig mal Beides gleichzeitig besitzt.

    Und um dann nicht im "Godmodus" durch Ancaria zu schnetzeln (allgemein gemeint... nicht auf dich bezogen ), sind eben kleine Macken dabei. So sehe ich das
    Was aber nichts daran ändert, dass der - mit legalen Mitteln erreichte - "Gott"-Status die letzte Motivation eines Spielers ist, man will die Sache halt "in den Griff" bekommen. Sonst würde man nicht mit Engelsgeduld an seinen geliebten Chars feilen - diesen kleinen Dummerchen. Wenn die dann gelegentlich mal einen rotzfrechen Kommentar absondern, entwickelt sich fast ein ähnliches Verhältnis wie zu den eigenen Kindern. So eine Mischung aus liebevollem Verständnis, Empathie und hintergründigem "Wenn Du wüßtest, was für ein Würmchen Du noch bist...".

    Ich habe die "Wundertätige Nova" in meinem Guide aufgeführt, vorgestellt und erklärt weil sie nur mit der Mod spielbar ist.
    Im Spiel benutze ich sie persönlich nicht da sie in ihrer Ausführung doch einige Millisekunden Verzögerung mit sich bringt. Und mit dem casten der KKs... da ist dann mit dem Schwert mal schneller zugeschlagen.
    Die Verzögerung beim Casten hatte ich auch bereits angesprochen. Die Cast- und Ausbreitungsgeschwindigkeit hat mich zu der Einschätzung geführt, dass die Dryade mit dem "Rundumschuß" den nach meiner Meinung effektivsten "Flächenzauber" besitzt - was er dem Namen nach natürlich nicht ist. Denn wie ich weiter schrieb: "Die Zauber der Hochelfe machen bei entsprechender Skillung und Items vielleicht mehr Schaden, kranken aber nach wie vor an der geringen Ausbreitungsgeschwindigkeit.". Ein weiterer Punkt ist die Reichweite, die Kombi Verfolgen/Rundumschuß trifft sogar Gegner, die gar nicht auf dem Bildschirm sind.

    Das verstehe ich nicht ganz... was meinst du mit "besseren" Werten?
    Bezogen auf den von Dir vorgestellten "Verteidiger von Kufferath", dessen Kampfwerte-Boni nur bei geskillter Schildkunde zur Verfügung stehen und der außer äußerst bescheidenen "99 Rüstung auf Level 75" nichts zu bieten hat. Ausgenommen natürlich die 4 Sockel, für deren sinnvolle Bestückung man allerdings auch erstmal die entsprechenden Items benötigt - nebst Kohle im Mio-Bereich. Da erscheint mir der "Eisige Schild" mit "224 Rüstung auf Level 60" nebst weiteren Boni wie "Kampfkunstreichweite + 3,7%" usw. zunächst die bessere Wahl für einen Level-50-Char wie meine Hochelfe, die allerdings nicht auf Nahkampf geskillt ist.

    Was mich zu einem weiteren Punkt bringt, zu dem mich eure Meinung interessieren würde:

    Die sich teilweise im Nachkomma-Bereich bewegenden Verbesserungen wie eben "Kampfkunstreichweite + 3,7%" liegen aus meiner Sicht in einer Grauzone und entziehen sich evidenter subjektiver Überprüfung. Klar wurde mir das, als ich ein entsprechendes Item in einen Gegenstand einschmieden ließ und in den nächsten Kämpfen auch eine spürbare Verbesserung feststellte. Nur: Wie ich später bemerkte, war das Item gar nicht eingeschmiedet worden! Vermutlich hatte ich im Schmiedemenu den falschen Button gedrückt. Da scheint also subjektiver Täuschung breiter Raum gegeben.

    Wie seht ihr das?

    Der Trutzwall hat den höchsten Rüstgrundwert und wenn man das Amulett "Stern der Artamark" einschmiedet ist dieser nicht zu toppen... mit keinem anderen Schild das sonst noch im Spiel ist.
    Das ist klar, den Schild hatte ich auch schon gefunden, das Amulett auch mit meiner Handelsspezialistin allerdings noch nicht.

    Die gehören zur Quest: Im Auftrag des Königs
    Bist Du sicher? Heißt die nicht "Im Auftrag der Krone - Abgehängt" und Du verwechselst das mit einer Gothic II-Mod (Odyssee)?

    Egal. Auf jeden Fall ist dieser Wuselhaufen äußerst schlagwütig und hält sich an keine Regieanweisung. Und das Durchwursteln durch den unübersichtlichen Dungeon zur Feste Reikenstein war mit diesen ständig im Weg stehenden Dödeln nach meiner Erinnerung auch nicht das reinste Vergnügen.

    Darf ich dich mal fragen auf welchen SGs du dich bewegst? Warst du schonmal mit einem deiner geskillten 100 Lvl Chars auf Niob?
    Nein, ich "bewege" mich schon länger nicht mehr in Sacred und mein Max-Level war irgendwas zwischen 80 und 90 mit einer Sera, allerdings auf einem anderen PC. Und die Variante "Niob" interessiert mich wie gesagt nicht besonders, da bin ich vielleicht auch etwas vorbelastet durch einen ehemaligen Freund. Der war massiv "WoW"-geschädigt und als privates Methadon-Programm haben wir ab und zu gemeinsam Spiele wie "Titan Quest" gezockt, im gleichen Raum an verschiedenen PCs. Ich hatte das Spiel zuvor bereits mehrmals durch, er nicht. Wohl im noch von "WoW" gewohnten Rush hetzte er dann ziemlich hektisch durch die Landschaft und überhörte geflissentlich alle meine Warnungen - auch die, als ich ihm kurz vorm Betreten des "Tempels der Grauen" zurief: "Gleich bist Du tot". War er dann auch - und löschte kommentarlos seinen über -zig Stunden entwickelten Level-60-Char, weil er im Log nicht "Einmal gestorben" stehen haben wollte.

    Diese Vorgehensweise erschien mir ....etwas krass - von wegen "vergeudete Lebenszeit" und so. Aber gut, wer sich 5 Jahre lang zu Hause einschließt um WoW zu zocken, hat da wohl eine etwas andere Einstellung. Ist offenbar Geschmackssache.

    PS bzw. Edit : Danke dir naddy für ein tolles und interessantes Thema Ich freue mich endlich mal wieder inhaltlich über Sacred 2 plaudern zu können
    Ganz meinerseits. Ich hoffe, ich habe nicht zuviele OTs eingebaut. Falls doch (was ich befürchte, aber es lag mir halt am Herzen), treffen wir uns demnächst eben zum Kaffeeklatsch.

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  16. #36  
    Held djknuddel's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Irgendwo im Osten
    Posts
    5,741
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Was mich zu einem weiteren Punkt bringt, zu dem mich eure Meinung interessieren würde:

    Die sich teilweise im Nachkomma-Bereich bewegenden Verbesserungen wie eben "Kampfkunstreichweite + 3,7%" liegen aus meiner Sicht in einer Grauzone und entziehen sich evidenter subjektiver Überprüfung. Klar wurde mir das, als ich ein entsprechendes Item in einen Gegenstand einschmieden ließ und in den nächsten Kämpfen auch eine spürbare Verbesserung feststellte. Nur: Wie ich später bemerkte, war das Item gar nicht eingeschmiedet worden! Vermutlich hatte ich im Schmiedemenu den falschen Button gedrückt. Da scheint also subjektiver Täuschung breiter Raum gegeben.

    Wie seht ihr das?
    Ja, viele Verbesserungen spielen sich im Nachkommabereich ab. Gerade, wenn man Punkte in Fertigkeiten vergibt, hat man später von Level zu Level immer weniger Veränderung. In den Kämpfen selbst ist da subjektiv keine Veränderung spürbar. Allerdings merkt man eine sehr große Veränderung wenn man über 30-40 Levels kontinuierlich etwas ausbaut, bzw. konstant bei mehreren Gegenständen drauf achtet. Um beim Beispiel mit deiner Kampfkunstreichweite zu bleiben. Zu Beginn findet man das Schild natürlich nur mit Reichweite +3,7%, später mit höheren Levels und gefunden auf einem höheren Schwierigkeitsgrad werden das dann bis zu 30% und das macht dann schon einen subjektiven Unterschied aus, vor allem weil man dann noch einen Stab nehmen kann mit +% Kampfkunstreichweite oder andere Gegenstände.

    Man merkt hier einfach, dass das Spiel auf Langzeitmotivation ausgelegt ist. Es gibt sehr viel zu entdecken und auch viel falsch zu machen. Ich habe z.B. viele Charaktere neu angefangen, weil mit Level 100 oder so klar wurde, dass ich einen Fehler drin hatte (oder mehrere) - Prioritäten falsch gesetzt, etc. Und das hat sich dann im Spiel ausgewirkt. Später mit etwas mehr Erfahrung ließ sich der gleiche Charakter viel besser spielen und hat auch mehr Spaß gemacht. Das macht aber auch einen gewissen Reiz für mich aus. Ich finde, diese Erfahrungen gehören auch einfach dazu. Von Anfang an nach einem Guide zu spielen, finde ich persönlich grauslich - ohne Hintergrundwissen, warum Dies und Jenes dann solche Auswirkungen hat.

    Das setzt natürlich voraus, um jetzt mal den Bogen zu deinen Eingangsfragen zu spannen, dass man bereit ist, viel Zeit in das Spiel zu stecken. Es ist zwar nicht so schlimm bei bei einem MMO, aber doch schon sehr ähnlich. Wie ich raushöre, hältst du so etwas für "Zeitverschwendung", aber dafür gibts jede Menge anderer ARPGs (wie Diablo3, Torchlight etc.), wo man sehr schnell voran kommt, aber dann auch sehr schnell durch ist - für Leute, die jetzt keine Zeit haben.
    "Dreams are my reality"
    Projekt 200: noch 10 Levels, Hypee!

  17. #37  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hallo djknuddel,

    Quote Originally Posted by djknuddel View Post
    Von Anfang an nach einem Guide zu spielen, finde ich persönlich grauslich - ohne Hintergrundwissen, warum Dies und Jenes dann solche Auswirkungen hat.
    Da bin ich absolut Deiner Meinung, siehe meine diversen Anmerkungen zum "Spielen nach Gebrauchsanweisung".

    Meine Intention bei Eröffnung dieses Themas war deshalb auch nicht, Tipps in der Art von "Mach' das so und so" zu bekommen, sondern eher einen kleinen Motivationsschub durch die Begeisterung Anderer zu erhalten.

    Wie ich raushöre, hältst du so etwas für "Zeitverschwendung", ...
    Du solltest meine leicht ironischen Metaphern nicht so wörtlich nehmen.

    Wenn ich über Eines in mehr als ausreichendem Maße verfüge, dann ist es Zeit - siehe die Eingangsbemerkungen meines vorhergehenden Beitrags. Davon habe ich sogar mehr, als ich ertragen kann. Deshalb habe ich auch kein Problem damit, sie möglicherweise zu "verschwenden", denn das ist auf jeden Fall besser als unerträgliche Langeweile.

    ...aber dafür gibts jede Menge anderer ARPGs (wie Diablo3, Torchlight etc.), wo man sehr schnell voran kommt, aber dann auch sehr schnell durch ist ...
    Beide Reihen haben so gut wie nichts mit Rollenspiel zu tun. Das habe ich irgendeinem Gamer-Magazin beim Release von "Diablo" anläßlich eines Tests, in dem das Spiel unter der Rubrik "Rollenspiele" gelistet wurde, sogar per Leserbrief mitgeteilt. Mag sein, dass das bei "Diablo3" anders ist, eines der wenigen sogenannten "RPGs", die ich nicht wenigstens mal angespielt hätte.

    "Diablo" mochte ich wie gesagt seit der ersten Version nicht. NPCs, die wie die Ölgötzen herumstehen, eine "Hauptquest", die sich in endlosem Herunterkraxeln erschöpft, öde und eintönige Nebenquests, Auffinden von Gegenständen, die man im vorletzten Level gut hätte gebrauchen können, die aber im aktuellen weitgehend nutzlos sind, ein zu kleines Inventar - nee, Danke. Aber Achtung: Geschmackssache!

    "Torchlight" ist mehr etwas für den kleinen Hunger zwischendurch. Hat mir übrigens mein oben erwähnter "WoW"-Freund nahegebracht. Es gibt allerdings ein paar gute Mods die das Spiel etwas aufpeppen, insbesondere für "Torchlight II". Aber auch damit wird es relativ zügig ....langweilig.

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
  18. #38  
    Held djknuddel's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Location
    Irgendwo im Osten
    Posts
    5,741
    Okay, dann hab ich das mit der Zeit wohl etwas falsch gelesen.
    Dann sind wohl eher richtige RPGs was für dich mit langer Storyline, wie z.B. Elder Scrolls oder so.

    Da kann Sacred 2 leider nicht mit halten. Aber muss es auch nicht, für mich ist die riesige Welt wichtiger und die Story sind bei dem Spiel eher so die vielen kleinen Quests, die eine tolle Geschichte erzählen. Irgendwie bin ich dann die ganzen Jahre dabei geblieben, mit kleineren und größeren Pausen. Ich find's einfach entspannend. Ich spiele nebenbei noch Guild Wars 2, das finde ich sehr hektisch und aufregend, auch vom Kampfsystem her. Da brauche ich mal eine etwas entspannte Pause in Ancaria - das passt recht gut. Eine Welt, die ich echt gut kenne und wie ich finde auch heute noch super gut aussieht - von der Grafik her.
    "Dreams are my reality"
    Projekt 200: noch 10 Levels, Hypee!

  19. #39  
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,604
    Quote Originally Posted by naddy View Post
    Hi Golden Girl,
    dann also frischauf ans Werk, Frühstücken kann ich ja später noch.
    Ich hoffe das hast du... intensiv und ausgiebig

    Inwiefern "spät"? Du meinst wegen "01.57"? Das ist doch keine Zeit, kurz nach dem Abendbrot packt mich halt gelegentlich die Lust auf etwas Action.
    Phantasie-Action oder RL Action?

    Wie bereits mit dem "Frühstücken" zart angedeutet befinde ich mich in der glücklichen Lage, meinen Wünschen und Bedürfnissen da freien Lauf lassen zu können. Außer denen redet mir keiner in mein Zeitmanagement rein. Das hört sich - insbesondere für leidenschaftliche Spieler - aber möglicherweise glücklicher an, als es in Wirklichkeit ist. Denn wie schon ein etwas aus der Mode geratener Dichter bemerkte: "Bald fehlt uns der Wein, bald fehlt uns der Becher". Es gehört zu den selteneren Glücksfällen des Lebens, wenn man zufällig mal Beides gleichzeitig besitzt.
    Verstehe dich da vollkommen

    Was aber nichts daran ändert, dass der - mit legalen Mitteln erreichte - "Gott"-Status die letzte Motivation eines Spielers ist, man will die Sache halt "in den Griff" bekommen. Sonst würde man nicht mit Engelsgeduld an seinen geliebten Chars feilen - diesen kleinen Dummerchen. Wenn die dann gelegentlich mal einen rotzfrechen Kommentar absondern, entwickelt sich fast ein ähnliches Verhältnis wie zu den eigenen Kindern. So eine Mischung aus liebevollem Verständnis, Empathie und hintergründigem "Wenn Du wüßtest, was für ein Würmchen Du noch bist...".
    Naja, das halte ich schon noch auseinander. Schon alleine deswegen weil man die Chars so hinbiegen kann wie man möchte. Das geht bei den "Kleinen" leider nicht.
    Ab einem bestimmten Zeitpunkt wehren die sich vehement gegen jedwedes verbiegen und verformen und machen was sie wollen
    Die Verzögerung beim Casten hatte ich auch bereits angesprochen. Die Cast- und Ausbreitungsgeschwindigkeit hat mich zu der Einschätzung geführt, dass die Dryade mit dem "Rundumschuß" den nach meiner Meinung effektivsten "Flächenzauber" besitzt - was er dem Namen nach natürlich nicht ist. Denn wie ich weiter schrieb: "Die Zauber der Hochelfe machen bei entsprechender Skillung und Items vielleicht mehr Schaden, kranken aber nach wie vor an der geringen Ausbreitungsgeschwindigkeit.". Ein weiterer Punkt ist die Reichweite, die Kombi Verfolgen/Rundumschuß trifft sogar Gegner, die gar nicht auf dem Bildschirm sind.
    Das macht mein derzeitiger Fernkampf-Schatti (Energielanze) ebenso. Ist bis jetzt der beste Char den ich je hatte Der spielt sich einfach unendlich gut
    Abgesehen von meiner Voodoo-Priesterin... und ihrem Zubehör den Schrumpfköpfen

    Was mich zu einem weiteren Punkt bringt, zu dem mich eure Meinung interessieren würde:
    Die sich teilweise im Nachkomma-Bereich bewegenden Verbesserungen wie eben "Kampfkunstreichweite + 3,7%" liegen aus meiner Sicht in einer Grauzone und entziehen sich evidenter subjektiver Überprüfung. Klar wurde mir das, als ich ein entsprechendes Item in einen Gegenstand einschmieden ließ und in den nächsten Kämpfen auch eine spürbare Verbesserung feststellte. Nur: Wie ich später bemerkte, war das Item gar nicht eingeschmiedet worden! Vermutlich hatte ich im Schmiedemenu den falschen Button gedrückt. Da scheint also subjektiver Täuschung breiter Raum gegeben.

    Wie seht ihr das?
    Der Glaube hat schon immer stark gemacht

    Ich sehe das wie dj
    Hatte ja schon mal angemerkt das Sacred 2 schon intensiver Aufmerksamkeit bedarf. Da hängt alles beieinander und es gibt sogar Formeln zur Berechnung der ganzen Werte.
    Ist eben kein Spiel für Zwischendurch.

    Bist Du sicher? Heißt die nicht "Im Auftrag der Krone - Abgehängt" und Du verwechselst das mit einer Gothic II-Mod (Odyssee)?
    Ups... das ist dann aber in unserer Gesamtlösung falsch benannt wo ich heute morgen auf der Arbeit mal schnell gespickt habe.
    Nein verwechseln tue ich das nicht... aber du hast Recht, die heißt "Im Auftrag der Krone " Ist ein Quest mit vielen Unterquests.

    Ein gutes Gedächtnis ist nicht so gut wie ein bißchen Tinte

    Gothic kenne ich nicht, noch nie gespielt und auch nicht die Nase in Infos gesteckt.

    Ganz meinerseits. Ich hoffe, ich habe nicht zuviele OTs eingebaut. Falls doch (was ich befürchte, aber es lag mir halt am Herzen), treffen wir uns demnächst eben zum Kaffeeklatsch.
    Nein, ist schon in Ordnung. Hier bei SL ist das alles etwas lockerer... ich sehe das so: Man muss die Beiträge feiern wie sie fallen


    Quote Originally Posted by djknuddel View Post
    Okay, dann hab ich das mit der Zeit wohl etwas falsch gelesen.
    Dann sind wohl eher richtige RPGs was für dich mit langer Storyline, wie z.B. Elder Scrolls oder so.

    Da kann Sacred 2 leider nicht mit halten. Aber muss es auch nicht, für mich ist die riesige Welt wichtiger und die Story sind bei dem Spiel eher so die vielen kleinen Quests, die eine tolle Geschichte erzählen. Irgendwie bin ich dann die ganzen Jahre dabei geblieben, mit kleineren und größeren Pausen. Ich find's einfach entspannend. Ich spiele nebenbei noch Guild Wars 2, das finde ich sehr hektisch und aufregend, auch vom Kampfsystem her. Da brauche ich mal eine etwas entspannte Pause in Ancaria - das passt recht gut. Eine Welt, die ich echt gut kenne und wie ich finde auch heute noch super gut aussieht - von der Grafik her.
    Exakt, sehe ich ebenso So handhabe ich das auch... wobei ich zur Zeit nicht in Tyria bin sondern mit Enderal ein neues Abenteuer gefunden habe...
  20. #40  
    Veteran naddy's Avatar
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    515
    Hi (mal wieder),

    nur als Kurzinfo zu meiner aktuellen Verfassung (falls sich jemand über die Uhrzeit wundert ): Heute war mein Schlaf/Wach-"Rhythmus" das exakte Gegenteil von Gestern. Will heißen, ich bin zu der Zeit wach geworden, zu der ich Gestern ins Bett gegangen bin. Wenn ein Schlafforscher darin mal einen Rhythmus erkennen kann, kriegt er sicher den Nobelpreis...

    Quote Originally Posted by djknuddel View Post
    Okay, dann hab ich das mit der Zeit wohl etwas falsch gelesen.
    Nicht falsch gelesen, denn das habe ich ja tatsächlich geschrieben. Aber wohl etwas anderes damit assoziiert.

    Dann sind wohl eher richtige RPGs was für dich mit langer Storyline, wie z.B. Elder Scrolls oder so. Da kann Sacred 2 leider nicht mit halten.
    Ja, wie an anderer Stelle bereits geschrieben habe ich die Bethesdas seit Daggerfall alle durch. Aber nicht in erster Linie wegen der Storyline, sondern wegen des Open-World-Konzeptes. Und da gibt es ja durchaus Parallelen in Sacred, weshalb ich mich dort auch länger getummelt habe.

    Allerdings kommt mein Erforscher-Instinkt da etwas zu kurz, weil der ständig - und vor allem zunehmend - ausgebremst wird. Anfangs ist es ja noch ganz okay, eine zum Erkunden einladende nette Landschaft, ein paar weithin sichtbare Gegner - ab spätestens Mitte aber dann fast nur noch Gegner und immer weniger Landschaft, auf die man ohne Störung maximal einen 5-Sekunden-Blick werfen kann. Aber das hatten wir ja schon.

    Um weiter mit möglichen Mißverständnissen aufzuräumen: Ich mag es gerne schwer, auch sehr schwer. Aber ich will mein Vorgehen planen können und nicht ständig wie besinnungslos auf alles einknüppeln müssen, was sich um mich herum noch bewegt.

    Mein ideales Szenario wäre bespielsweise: Ich erklimme eine Hügelkette, peile über den Rand und sehe eine Ebene mit -zig sich abzeichnenden Aufgaben, bei denen jedes planlose Hereinstürzen den sicheren Tod bedeuten würde. Dann muß ich mir halt Strategien und Taktiken überlegen, wie diese Aufgaben möglicherweise zu lösen sind. Und dazu soll mir das Spiel soviele Möglichkeiten anbieten, wie irgend möglich.

    Ein Spiel, das für einen derartigen Versuch berühmt geworden ist, war beispielsweise "Deus Ex", da wollen es einige Spieler geschafft haben ohne einen einzigen Kill durch das gesamte Spiel zu kommen. Das habe ich nicht - und wollte ich auch nicht, aber die Option bestand und es war meine Entscheidung sie zu nutzen oder nicht.

    Soweit meine erste "kurze" Stellungnahme zum Thema "RPGs".

    Ich spiele nebenbei noch Guild Wars 2, das finde ich sehr hektisch und aufregend, auch vom Kampfsystem her.
    Kannte ich bisher nur vom Hörensagen und habe mich gerade mal schlau gemacht. GAMESTAR schreibt im Testbericht:

    Wenn ein Wächter in wirklich guter Level-80-Rüstung und mit sorgsam ausgesuchten Tank- und Heil-Fähigkeiten nach nur einem Schlag eines Bossgegners zu Boden sinkt, stimmt an der Balance etwas nicht. Und wenn Stachelfallen im Nanosekundentakt flächendeckend und ohne Chance auf Ausweichen ausgelöst werden und selbst den dicksten Recken immer aufs neue fiese Löcher in den Leib stechen, aus denen der Lebenssaft dann in Hektolitern fließt, dann will man gleich wieder raus aus dem Dungeon, nach Seattle zu ArenaNet fliegen und den Verantwortlichen mit einem spitzen Stock in den Oberarm pieksen. Mindestens! Also bitte nachbessern!
    Mag sein, dass das ein singulärer Eindruck des Testers ist, aber ähhh..., nein danke, hab' gerade ausgemacht...

    Eine Welt, die ich echt gut kenne und wie ich finde auch heute noch super gut aussieht - von der Grafik her.
    Ja. Wenn man nur etwas mehr Zeit hätte, sie genauer zu betrachten. Erinnert mich von der Erlebnisintensität her eher an japanische Pauschalreiseangebote à la: "Europa und Nordafrika in 8 Tagen".

    Quote Originally Posted by Golden Girl View Post
    Ich hoffe das hast du... intensiv und ausgiebig
    Na ja, wenn ich alleine frühstücke liegt der Tenor eindeutig auf "Nahrungsaufnahme", Anfälle ganz individueller Genußsucht überkommen mich eher selten.

    Phantasie-Action oder RL Action?
    Wo ist der Unterschied? Gehört meine Phantasie nicht zum RL?

    Naja, das halte ich schon noch auseinander. Schon alleine deswegen weil man die Chars so hinbiegen kann wie man möchte.
    Im Rahmen der vom Programmierer gesetzten Grenzen. Ist bei Menschen auch nicht anders, außer, dass der Programmierer bislang unbekannt ist.

    Das geht bei den "Kleinen" leider nicht. Ab einem bestimmten Zeitpunkt wehren die sich vehement gegen jedwedes verbiegen und verformen und machen was sie wollen
    Wenn es gut läuft. Viele bleiben auch auf halbem Wege stecken und vermeinen, in konterdependentem Verhalten ihren eigenen Willen zu entdecken. Wie schon ein etwas verquaster Greis bemerkte: "Erziehung hat keinen Zweck, die Kinder machen uns eh' alles nach." (Valentin).

    Abgesehen von meiner Voodoo-Priesterin... und ihrem Zubehör den Schrumpfköpfen
    Ja, die sind auch so eine Geschichte. Wobei mir Dein Link die Gelegenheit bietet, mal Deine Fachkompetenz in Anspruch zu nehmen: Die grundsätzliche Kategorisierung weiß-blau-gelb findet sich ja auch bei den Reliquien, was sie bedeutet ist mir bekannt. Wenn ich mich recht erinnere gibt es aber sowohl weiße mit höheren Resistenzwerten, als auch blaue und gelbe ohne Zusatzboni mit niederigen, die aber trotzdem wesentlich teurer gehandelt werden. Oder irre ich mich da und blaue und gelbe haben immer Zusatzboni? Ich hoffe, das war jetzt nicht zu wirr formuliert (siehe Thema Schlaf!) und bedanke mich bereits im Voraus.

    Der Glaube hat schon immer stark gemacht
    Mag sein. Aber wenn auch der Irr-Glaube stark macht, hat die Menschheit möglicherweise ein größeres Problem.

    Gothic kenne ich nicht, noch nie gespielt und auch nicht die Nase in Infos gesteckt.
    Ich schon. Gothic 1 war vom Handling her eine Katastrophe (man war anfangs auch sehr schnell tot und fand erst später heraus warum..), Gothic 2 machte Hoffnung auf Besserung, mit Gothic 3 folgte dann allerdings aus meiner Sicht das pure Chaos (Einstieg ist eine Massenschlacht ohne dass man weiß wer, mit wem, gegen wen, wohin und warum - kombiniert mit einem gelinde gesagt "gewöhnungsbedürtigen" Kampfsystem) - ich hab's dann nicht weiter verfolgt.

    Nein, ist schon in Ordnung. Hier bei SL ist das alles etwas lockerer... ich sehe das so: Man muss die Beiträge feiern wie sie fallen
    Dann scheine ich hier ja richtig zu sein. Zumindest so lange, bis meine gelegentlich ausufernden Beiträge zufällig auch mal jemandem auf die Nerven "fallen".

    LG naddy
    Er versuchte den Mangel an Intelligenz mit dem Mangel an Charakter auszugleichen
Page 2 of 3 « First 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •