Hat jemand Erfahrung damit, das Fachabitur während der Ausbildung zu machen? Bezüglich den Voraussetzungen und den grundlegenden Vor/Nachteilen habe ich mich bereits informiert. Während meiner damaligen ersten Ausbildung war ich Montags bis Freitags von 6 Uhr morgens bis 8 Uhr abends außer Haus. Am Wochenende habe ich nicht mal immer die Hausaufgaben geschafft bzw. für die anstehenden Arbeiten zu lernen. Deshalb frage ich mich, ob dieses System nicht vielleicht doch keinen Sinn macht.

Vielleicht wissenswert: Ich war nach meinem Realschulabschluss 2 Jahre lang im 11. Schuljahr. Bin 2 mal auf dem beruflichen Gymnasium sitzengeblieben und durfte nicht nochmal wiederholen.