Results 1 to 14 of 14

3D print Datein in game models umwandeln?

  1. #1 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,798
    Hallo ihr Lieben,

    ich selbst habe sehr wenig Talent (oder Geduld, räumliches Denkvermögen) für das Erstellen von 3D-Modellen.
    Nun kam mir aber die Frage auf, ob man 3D scans (beispielsweise so eins) nicht in leichtgewichtigere 3D-Modelle für die Verwendung in Computerspielen umwandeln könnte bzw. ob es verlässliche tools dafür gibt, die das automatisch tun und mit ansprechenden Resultaten aufwarten. Oder wäre es für die Designer einfacher anhand so einer Datei selbst etwas zu modellieren?

    Mit freundlichen Grüßen
    Oparilames
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Kuerbisgewaechsbruehe  Gurkenwasser's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Solingen
    Posts
    18,800
    Hi!

    Deine Frage kann ich dir leider nicht beanworten, mit 3D kenne ich mich gar nicht aus.
    Achte nur bitte - falls du vorhast, welche aus dem WWW zu verwenden - auf das Copyright solcher 3D-Scans.
    Gurkenwasser is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,798
    Im Folgenden verweise ich auf den WorldOfPlayers Benutzer mit dem user Nicknamen Gurkenwasser und der User ID 100805, welche ich seinem virtuellen Profil am 15.04.2019 um 23:07 (UTC+1h) unter der Internetadresse https://forum.worldofplayers.de/forum/members/100805-Gurkenwasser entnommen wurde. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen, Produktmarken und urheberrechtlichem Material unter diesem Namen ist rein zufällig und unbeabsichtigt zustande gekommen.
    Hallo Gurkenwasser.
    Selbstredend achte ich das Copyright. Komischer Hinweis …
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Sacred Legends | Amalur  Golden Girl's Avatar
    Join Date
    Jan 2011
    Location
    Sonnenwind
    Posts
    34,261
    Quote Originally Posted by Oparilames View Post
    Selbstredend achte ich das Copyright. Komischer Hinweis …
    Ich glaube die Gabe des Hellsehens ist leider nur wenigen Menschen vergönnt, wenn überhaupt und wir können leider nicht wissen was du alles weißt

    Wir als Moderatoren sind verpflichtet User darauf hinzuweisen auf das Copyright zu achten was Gurkenwasser auf freundliche Art getan hat.

    Was ich komisch finde ist deine Antwort.
    Golden Girl is offline Last edited by Golden Girl; 16.04.2019 at 15:32.

  5. #5 Reply With Quote
    Kuerbisgewaechsbruehe  Gurkenwasser's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Solingen
    Posts
    18,800
    Danke, Goldie. Dito!

    Das Copyright ist leider nicht unbedingt jedem so bewusst wie vielleicht dir. Und lieber lebe ich dann mit so einer Antwort, als dass ich es verpasse, jemanden nicht wenigstens darauf hingewiesen zu haben.
    Gurkenwasser is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,798
    Hallo Golden Girl und Gurkenwasser.
    Ich sehe ein, dass es besser ist, solche Dinge zu erwähnen und ich finde es auch nett, dass man mich darauf hingewiesen hat. Hier sei an dieser Stelle ein etwas deutlicheres (im Vergleich zu meiner ersten Antwort) Dankeschön an euch beide gerichtet. Ich habe mir durchaus Zeit für das Kleingedruckte genommen. Und ich tat dies eher um euren guten Willen zu kreditieren und weniger, wennauch gleich nicht unvorhanden, um Humor auszudrücken.

    Ich für meinen Teil, versuche mich möglichst mit der Gesetzeslage meines Landes respektive der Länder, in denen ich mich aufzuhalten gedenke, vertraut zu machen. Jedenfalls jene Bereiche, für die ich ein begründetes Interesse haben sollte, mich dort etwas auszukennen.
    In Zeiten von Brexit und Artikel 13 (EU Datenschutz) finde ich Copyright wichtig.
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Kuerbisgewaechsbruehe  Gurkenwasser's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Solingen
    Posts
    18,800
    Alles gut.

    Ich hoffe, dass sich jemand findet, der dir weiterhelfen kann.
    Gurkenwasser is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Knight Eiskreuz's Avatar
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Steiermark
    Posts
    1,774
    FALLS die Info für dich noch relevant sein sollte:

    Prinzipiell ist es möglich - mal mit mehr, mal mit weniger Aufwand. Das Problem ist, dass bei der Polygonreduktion auch in die UV Map des Models eingegriffen wird. Dabei geht in der Regel also die Möglichkeit flöten, die mitgelieferte Textur zu verwenden. Was bleibt, ist ein "nacktes" 3D Modell. Ich hab' keine Ahnung, ob's bis jetzt einfache/schnelle (!) Wege gibt, die Textur anzupassen Vorallem ist das Modell bereits trianguliert, dh da gibt's nix an edge loops aufzulösen blabla...aber im Fall der Statue wäre das nicht mal notwendig. Die besteht einfach nur aus einem Stein-Material. Details wie Einkerbungen, Abschattungen usw kann man da vom detailreichen Druck-Modell automatisch generieren. Blöder wäre es bei Modellen mit vielen einzigartigen Details (zB Schrift auf einer Chipspackung, händisch "gemalte" Dinge und was weiß ich)...Materialen (Stein, Metall, Stoff, Fell...) sind generell dankbarer. Rost, Abnutzung, Glanz usw schaut da schnell gut genug aus und kann bei Bedarf auch händisch relativ schnell angepasst werden.

    Am Beispiel der Statue:
    Polygonreduktion von 50.000 auf 1.000 läuft automatisiert, ebenso die Erstellung einer neuen UV Map. Steinmaterial draufgeklatscht und ein paar Regler gedreht - alles zusammen ca. 5min Arbeit.
    Polygonzahl kann je nach Bedarf auch noch reduziert oder angehoben werden, ebenso kann man mehr Zeit in die Reduktion stecken und der Automatik etwas unter die Arme greifen. Ebenso kann man bei Bedarf auch eine "schönere" UV Map für die Textur erstellen usw...also wie gesagt, an dem Beispiel schätze ich den Arbeitsaufwand auf 5-10min für schnell&verwendbar oder halt wenige Stunden wenn man's wirklich perfekt haben möchte.

    SOLLTE man die Modelle animieren wollen (zB Humanoide), wird das Ganze aufwändiger...

    LG
    Eiskreuz is offline Last edited by Eiskreuz; 30.05.2019 at 15:43.

  9. #9 Reply With Quote
    Mythos da_irga's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    Niederbayern
    Posts
    8,691
    3d print ist in der spieleentwicklung üblich. Die modelle werden gescannt und dann weiterverarbeitet. Wie eiskreuz schon schrieb, hat das seine vor- und nachteile. Und die kosten sind sehr hoch, weil so ein scan ja auch superbequem ist.

    Animationen werden zum grossteil mit echten schauspielern erstellt. Das funktioniert ähnlich. So ein drehtag mit einem schauspieler kostet mehrere tausend euro.
    da_irga is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,798
    Hallo eiskreuz und DaIgra, danke für eure qualifizierten Antworten.


    Die Frage ist noch von Relevanz, voraussichtlich wird mich das Thema noch
    einige Monate beschäftigen.

    Der Hintergrund ist der, dass ich mit Gothic modding nichts mehr zu tun
    habe und doch immernoch Interesse daran habe, eine eigene Story bzw.
    Gameplay zu realisieren. Ich selbst bin absolut untalentiert, wenn es ums
    Malen, Zeichnen, Ton Modellieren oder gar 3D-Art geht. Fotos kann ich
    einermaßen, aber naja ... Die Überlegung ist/war eben, ob ich jemanden
    finden kann, der ein paar 3D scans in simple, hole meshes umwandeln kann
    oder ob ich es mir selbst beibringe. Ich möchte einfach ungerne während
    der Entwicklung unterschiedlich eingefärbte Quader benutzen, um Dinge dar-
    zustellen. Statische Modelle für Figuren und Objekte die ganz grob in die
    Richtung gehen, wie es später mal aussehen soll, reichen vollkommen. Und
    da das Ganze als ein privates Freizeit-Projekt beginnt, bis ich etwas Vor-
    zeigbares habe um mir ein Team aufzubauen und mich um Finanzierung zu kümmern,
    will ich niemandem die Zeit stehlen oder unnötig hohe Kosten verursachen
    bevor sich abzeichnet, dass das Projekt jemals über die Planungsphase
    hinaus geht. Daher würden die benutzten Scans ab diesem Zeitpunkt auch
    nicht mehr benutzt sondern durch eigene Grafiken ersetzt, somit würde ich
    niemandendes copyright verletzen.
    Jedenfalls bis zu dem Zeitpunkt, wo ich mit dem Prototypen und den gescannten
    Meshes versuche ein Team für mich zu gewinnen um sie zu ersetzen.
    Ich vermute bereits hier wäre ich in einer legalen Grauzone. Andererseits
    gibt es ja eben genau solche scans die unter entsprechenden freien
    Lizenzen verfügbar sind und solche würde ich dann auch nehmen.

    Mir geht es wirklich nicht um high-poly und fotorealismus sonder nur darum
    schnell ein paar dummy models zu finden. Auch im fertigen Spiel sollen
    Animationen und Modelle noch handgearbeitet werden bzw. bin ich am überlegen,
    ob sich nicht ein dynamisches Animationssystem über Physik anfangen ließe.
    Sprich wie es in echt auch ist: zwei Knochen die über sehen und Gelenke nur
    begrenzte Bewegungsabläufe erlauben, die einzeln angesprochen werden. Aber
    nagelt mich nicht darauf fest, vorerst will ich wie gesagt die Basis haben,
    sprich Grundfunktionalität haben von wo aus man sich um Physik und Animationen
    kümmern kann.


    Ich kenne die making ofs zum Witcher und auch dort wurde ja mit Schauspielern
    gearbeitet. Auch kenne ich das making of zur MYST Reihe, wo quasi eine ganz
    andere Art von Schauspielvisualisierung genutzt wurde, aber ich denke aufgrund
    der Kostümierung würde soetwas die Kosten für teure Sensoren aufwiegen.
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Mythos da_irga's Avatar
    Join Date
    Mar 2007
    Location
    Niederbayern
    Posts
    8,691
    Du wärst damit nichtmal in einer grauzone. Solange das alles intern bleibt und nicht veröffentlicht wird, ist da nix schlimmes dran. Um sicherzugehen kannst du dir die schriftliche erlaubnis vom rechteinhaber holen oder ne freie grafik verwenden. Ich denke aber nicht, dass eine grafik ausreicht... sondern du wirst wohl ein video brauchen.

    Du kannst dir 3d-modelle kaufen. Im internet gitb es pakete, die du kaufen kannst. Sind gar nicht mal teuer, aber entsprechend ist auch das detail. Damit kommst du wohl günstiger als mit so nem scanner. Wie gesagt, die sind nicht billig und soweit ich weiss reicht auch eine grafik nicht. Du müsstest eher so ne art video drehen.

    Manche engines bieten auch dummies an? Musst mal gucken.

    Vielleicht findet sich hier im forum wer, der dir einige dummies macht. Hier hocken vereinzelt 3d-modeller rum.
    da_irga is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,798
    Quote Originally Posted by da_irga View Post
    [...] Hier hocken vereinzelt 3d-modeller rum.
    Was? Im Ernst? Da wäre ich jetzt nie drauf gekommen

    Mir geht's nicht darum, einen Scanner zu kaufen. Faktisch gab es da mal
    ein tabletop game was ich als Kind sehr gemocht habe und irgendwann fing
    ich mit einem Freund an, dafür Kartentexte zu etwerfen, die Regeln abzuändern
    etc. Der Grafikstil kommt dem nahe, was ich als Prototyp gut fände.
    Nun wurden vor einer Weile viele Modelle des Spiels gescannt und hochgeladen,
    da die Figuren nicht mehr gefertigt werden. Mit vereinfachten Versionen dieser
    Datein hatte ich vor zu arbeiten.
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Ehrengarde Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    2,955
    Es gibt im Internet jede Menge frei verfügbare Assetbundles die du verwenden könntest.
    Da hättest du auch animationen etc. dabei. So wie sich deine Anforderung liest, scheint das für dich gut zu passen.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Knight Eiskreuz's Avatar
    Join Date
    Nov 2011
    Location
    Steiermark
    Posts
    1,774
    Wennst vorrangig diese gescannten Modelle der Figuren verwenden möchtest, kannst dich ja etwas einlesen...wie gesagt, ist keine Hexerei, dazu musst mMn. kein expliziter 3D Artist sein.
    Va. wenn's nur mal um Material für einen Prototypen geht - da verwenden wir intern gerne mal weitaus schlimmeres Material

    Von der Software, die ich verwende, gibt's afaik 30 Tage Trials - das reicht locker, um 'n Haufen Modelle umzuarbeiten.
    Explizit bei dem Workflow kann ich bei Bedarf gerne ein Tutorial odg. abfilmen (zBrush zum Runterrechnen, Substance Painter für Textur, C4D für Modifikationen).

    Alternativ kann man mit Sicherheit das selbe auch mit Freeware erreichen (Blender, Sculptris usw.), verwende ich halt seltener.

    Zum Thema 3D Scanner: Durch den Thread angestoßen hab' ich mir die akuelle Lage des 3D Scannens mit einer handelsüblichen Kamera mal wieder angeschaut: Geht ja auch relativ einfach, das Erlernen des Workflows hat auch nicht mal ne Stunde gedauert und da reicht offensichtlich eine durchschnittliche Kamera. Hat mir einer meiner DSLRs und sogar 'nem Video verwendbare Ergebnisse erzielt, da reicht wohl auch 'ne brauchbare Handy Cam wenn genügend Licht vorhanden ist. Ich red' jetzt nicht von Industriestandard, aber wenn man etwas Zeit investiert kann man damit arbeiten.

    LG
    Eiskreuz is offline Last edited by Eiskreuz; 01.06.2019 at 09:56.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •