Page 3 of 3 « First 123
Results 41 to 57 of 57
  1. #41 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Quote Originally Posted by Geißel Europas View Post
    Stimme zu und wollte Godzilla nicht beleidigen, ich bin mit der Echse immerhin aufgewachsen



    Ich hätte mich gefreut wenn man die Drachen weggelassen hätte, sie geben einfach einen Bonus ab der kaum zu überbieten ist.
    Den Stein schmelzen/ zerbersten lassen fänd ich okay, das wurde ja schon an Harrenhall gezeigt wozu Drachenfeuer fähig ist, aber in der Folge konnte man meinen da hätte eine Rakete eingeschlagen


    Bin ich der einzige der grauer Wurm unsympathisch findet? Sowohl Charakter wie Darsteller?


    Dir sei vergeben.
    Freue mich immer, wenn ich auf jemanden treffe, der ebenfalls Godzilla mag.


    Ich bin schon immer der Meinung gewesen, Game of Thrones und A Song of Ice and Fire wären nochmal so gut, wenn sie gänzlich auf die Fantasy Elemente verzichten würden.
    Wenn man sich also komplett darauf konzentriert hätte, ein "Fiktiv historisches Szenario" zu erzählen.
    Dann hätte man vielen den "Weißen Wanderer" Nebenplot ersparen können. Ebenso wie dessen unbefriedigendes Ende.
    Und seien wir mal ehrlich. Im Grunde genommen hätte es den Plot um den Nachtkönig überhaupt nicht gebraucht. Die ganze Geschichte würde, mit minimalen Änderungen, auch ohne funktionieren.

    Und dass eine Serie komplett ohne Fantasy Elemente funktionieren kann, sieht man ja bei "Vikings". (Von gelegentlichen Anspielungen und Visionen, zur nordischen Mythologie einmal abgesehen.)


    Und nein, mir war "Grauer Wurm" von anfang an unsympathisch. Der Kerl hat währen der ganzen Serie genau ein und denselben Gesichtsausdruck....
    Der Schauspieler hat so ein Gesicht, wo ich dem Menschen sofort sagen würde, "Verschwinde, ich mag dich nicht!" ^^

    Ganz anders als Missandei, die Schauspielerin und der Charakter waren mir sofort sympathisch.
    (Außerdem ist sie verdammt hübsch. Zumindest nach meinem Geschmack)
    Gelöscht!!!
    Faye is offline
  2. #42 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,876
    Quote Originally Posted by Prifea View Post
    Ich bin schon immer der Meinung gewesen, Game of Thrones und A Song of Ice and Fire wären nochmal so gut, wenn sie gänzlich auf die Fantasy Elemente verzichten würden.
    Wenn man sich also komplett darauf konzentriert hätte, ein "Fiktiv historisches Szenario" zu erzählen.
    Dann hätte man vielen den "Weißen Wanderer" Nebenplot ersparen können. Ebenso wie dessen unbefriedigendes Ende.
    Und seien wir mal ehrlich. Im Grunde genommen hätte es den Plot um den Nachtkönig überhaupt nicht gebraucht. Die ganze Geschichte würde, mit minimalen Änderungen, auch ohne funktionieren.
    So ein Szenario hätte schon etwas Wobei ich sagen muss das die Fantasyelemente im Rahmen sind und ich damit leben kann. Vom Drachen-Laserstrahl mal abgesehen.

    Die "Anderen" / "Weißen Wanderer" find ich an sich eigentlich ziemlich cool auch wenn ich mir gewünscht hätte das sich Stannis mit dem Norden im Rücken gegen die Invasion auflehnt


    Quote Originally Posted by Prifea View Post
    Und nein, mir war "Grauer Wurm" von anfang an unsympathisch. Der Kerl hat währen der ganzen Serie genau ein und denselben Gesichtsausdruck....
    Der Schauspieler hat so ein Gesicht, wo ich dem Menschen sofort sagen würde, "Verschwinde, ich mag dich nicht!" ^^

    Ganz anders als Missandei, die Schauspielerin und der Charakter waren mir sofort sympathisch.
    (Außerdem ist sie verdammt hübsch. Zumindest nach meinem Geschmack)
    Ja das trifft es schon ziemlich gut. Die hätten Barristan am Leben lassen sollen, der alte Mann war super.

    Hab gar nicht gerafft das Missandei in den Büchern ein Kind ist, das hab ich erst kapiert als ich mir einen Wikipedia (bzw. sowas ähnliches für Eis und Feuer) durchgelesen hab. Wobei ich sagen muss das man die richtige Darstellerin für die richtige Rolle auserwählt hat. Ähnlich wie bei Jamie, Robert oder Balon. (Auch Joffrey, der Darsteller war überragend!!! Und hat sich zurückgezogen weil er auf der Straße beleidigt wurde was er für ein Arschloch ist.... die Blödheit der Menschheit kennt keine Grenzen.)
    Davos weicht auch komplett von dem Mann im Buch ab, aber hier ist der Darsteller richtig geil.

    Wo sie meiner Meinung nach versagt haben ist bei Jon Schnee, im Buch ist er so ein geiler Charakter, gerade dann wenn er Kommandant wird. Aber in der Serie, da gehts mir wie dir mit Grauer Wurm, immer die selbe dämliche Fresse. Ich mein ich kann verstehen das viele Frauen ihn hübsch/geil oder sonst was finden, aber als Schauspieler ist er gar nichts.
    Geißel Europas is offline
  3. #43 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Ganz kurz, zur Eröffnung.
    Ja, ich mag das Ende als Ganzes gesehen.
    Ja, ich empfinde es als zufriedenstellenden, guten Abschluss für die Serie.
    Game of Thrones schafft vor allem eines. Das Ende ist gemütlich, und nicht abrupt.
    Es lässt den Zuschauer nicht mit ungeklärten Fragen zurück, woran leider so viele andere gute Serien heutzutage dran scheitern.

    Es folgen Spoiler.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich mag Daenerys Todesszene, auch wenn ich Kit Harrington und Emilia Clarke die beiden Liebenden *leider* nicht abkaufe. Die Atmosphäre ist trotzdem schön, und Drogons Reaktion über seine tote Mutter hat mir das Herz gebrochen. Ebenso wie Tyrion, der die Leichen seiner beiden Geschwister findet.

    Ganz stark auch Drogons Szene, wie er den Eisernen Thron einschmilzt. Welcher das Verlangen nach Macht in den Menschen geweckt und diese korrumpiert hat. Tolle Würdigung und Anspielung, an der Herr der Ringe und die Vernichtung des Einen Ringes.

    Alles in allem, wirkte Daenerys auf mich gar nicht wie die Mad Queen. Sie hat einfach das tragische Schicksal vieler Heldinnen/Helden erfahren. Sie hat einfach nicht bemerkt, wie sie am Ende selbst "die Böse" geworden ist. Weil sie an dem festgehalten hat, was sie gelernt hat. Erobern und unterwerfen. Den ganzen Verlauf, der Serie betrachtet fühlt sich ihr Ende richtig...und wie versprochen "Bittersüß" an.

    Meine größten Enttäuschungen. Bran ist für mich einfach die falsche Wahl, als König. Gerade aus den von Tyrion genannten Gründen. Ein Charakter wie Bran sollte eher die Beraterrolle inne haben. Wie ein Merlin oder ein Gandalf. Außerdem fehlt es ihm einfach an "Gefühlen". Ein guter Herrscher braucht ebenso Liebe in seinem Herzen, und Leidenschaft. Er muss die Herzen seines Volkes entfachen können. Und sowas kann Bran definitiv nicht. Manchmal braucht es eben auch Emotionen, und nicht nur reine Logik und Weisheit.

    Jon Snow. Der für mich enttäuschenste Charakter, der gesamten Handlung.
    - Es hat am Ende keinerlei Rolle gespielt, dass er ein Targaryen ist und kein Stark Bastard. Seine Geschichte wäre ohne diese Enthüllung, nicht anders verlaufen. Und am Ende hat diese ganze Geheimnistuerei um seine Herkunft, absolut keine Rolle gespielt.
    - Weshalb dieser Teil der Geschichte, für mich, die einzig große Enttäuschung am ganzen Handlungsverlauf bleibt. Weil sowas ist keine Überraschung/keine dramatische/tragische Wendung. Hier wird der Zuschauer/Leser einfach nur verarscht, und an der Nase herumgeführt. Und dass ist wirklich "Bad Writing".


    Abschließendes Fazit, zur Serie.
    Ja, die Serie hatte ihre schwachen Momente. (Staffel 7 )
    Aber sie hatte auch viele, wundervolle, emotionale und echt starke Charaktermomente.
    Die erste Fantasy Serie, die sich mal nicht mit "Weltuntergang" oder "Dunklen Herrschern" sondern mit Menschen, Charakteren und Glaubwürdigkeit beschäftigt hat.
    Die Welt wirkte lebendig, und auch das Handeln der Charakter wirkte realistisch.
    (Ja, Menschen handeln nicht immer logisch. Siehe Tyrions starken Moment mit Jon, in dieser letzten Folge.)

    Und nochmal zum Ende. Ja, wir haben als Fans unser Recht auf Kritik.
    Nein, wir haben kein Recht darauf, ein Ende als falsch oder sonstwas zu beschimpfen.
    Ein Autor/eine Autorin hat das absolute Recht darauf, seine Geschichte so abzuschließen, wie er/sie es für richtig hält. (Der Punkt ist über jede Kritik erhaben)

    Und ja, ich mag das Ende wirklich. (Mit den erwähnten Kritikpunkten, die mir nicht gefallen)
    Einfach weil es wirklich wie ein "Abschluss" wirkt.

    Endgültiges Fazit.
    Beste (Fantasy)Serie, die ich je gesehen habe.
    Eine der besten Fantasy Geschichten, unserer Zeit. (Und darüber hinaus)
    Meine (vielleicht ewige) Lieblingsserie.

    Wertung: 9,5 von 10 Punkten.
    Gelöscht!!!
    Faye is offline
  4. #44 Reply With Quote
    Provinzheld Prywin's Avatar
    Join Date
    Oct 2012
    Location
    Im Maschinenraum der HSF Harekaze
    Posts
    213
    Gut zusammen gefasst Prifea.

    Hab das Thema gern verfolgt und mein größter Kritikpunkt an der Serie ist, dass die zwei letzten Staffeln überhastet wirkten, als ob HBO die Serie einfach zu einem Abschluss bringen wollte. Hätte mir daher eher gewünscht, dass es wie in Staffel eins bis fünf 10 Folgen pro Staffel gewesen wären und vielleicht noch 1 Staffel mehr, um Charakterentwicklungen nachvollziehbarer zu machen. Ansonsten hat mich die Serie gut unterhalten und das ist das wichtigste für mich.
    Prywin is offline
  5. #45 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    25,094
    So, ich bin jetzt auch durch. Für mich was das Ende absolut versöhnlich. Ich kann sehr gut damit leben. Alles in allem war es eine sehr ruhige und nachdenkliche Folge, aber trotzdem ein schöner Abschluss.

    Den Kritikpunkten von Prifea schließe ich mich soweit an, mit einer Ausnahme: Bran!

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Um ehrlich zu sein hab ich mit dieser Entscheidung überhaupt nicht gerechnet, aber ich finde sie gar nicht so dumm. Sicher hast du mit deiner Kritik recht, aber dafür sind ja seine Berater da und wie man im neuen kleinen Rat schon gesehen hat, sind die Berater alles andere als gefühllos. Der Vorteil von Bran ist, dass er weiß, wie gefühllos er ist und ich denke mal, dass er schlau genug ist, um in den entsprechenden Situationen auf seine Berater zu hören.


    Sicher hat die Serie Höhen und Tiefen (auch für mich war Staffel 7 leider die schwächste), es gab viel zu lachen und zu weinen, wir waren entsetzt und auch versöhnt. Ich finde, egal wie man zu der Serie steht, wenn man sie einmal gesehen hat, bleibt sie auf jeden Fall im Gedächtnis.

    Ich bin schon echt gespannt auf die angekündigten Ableger! Es darf gern weitergehen.
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline
  6. #46 Reply With Quote
    Moderator Khoronis's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Irgendwo über NRW
    Posts
    12,206
    Wie sicher bekannt gibt es ja eine Petition die eine Fortsetzung oder Remake der Serie fordert
    Khoronis is offline
  7. #47 Reply With Quote
    Ritter Cuauhtemoc's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Österreich
    Posts
    1,912
    Kurz und knapp, ein für mich versöhnlicher Abschluss der Serie, man hat sich für das Ende ausreichend Zeitgenommen auch die kleinen aber wichtigen Momente. Einzig die Thronbesetzung gefällt mir so überhaupt nicht, da hätte ich sogar ein richtiges bad ending, mit einem Sieg vom Nachtkönig präferiert.

    Edit:
    Von der Petition halte ich absolut nichts, wobei ich davon grundsätzlich nichts halte bei Spielen, Büchern oder Filmen/Serien. Die Künstler haben sich für ihre Version entschieden und das sollte man respektieren und anerkennen, auch wenn einem persönlich das Ende oder auch der Weg dorthin nicht gefallen hat.
    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.

    François Marie Voltaire
    Cuauhtemoc is offline Last edited by Cuauhtemoc; 20.05.2019 at 19:56.
  8. #48 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    25,094
    Quote Originally Posted by Khoronis View Post
    Wie sicher bekannt gibt es ja eine Petition die eine Fortsetzung oder Remake der Serie fordert
    Die Petition fordert ein Remake der 8. Staffel. Da werde ich definitiv nicht mitmachen, da mir persönlich die Staffel sehr gut gefallen hat ... dann schon eher ein Remake von Staffel 7.
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline
  9. #49 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Quote Originally Posted by Khoronis View Post
    Wie sicher bekannt gibt es ja eine Petition die eine Fortsetzung oder Remake der Serie fordert

    Diese ganzen Online Petitionen sind doch der Fluch, das Krebsgeschwür der modernen Internetgemeinde. (Natürlich nicht alle, aber die guten Ausnahmen halten sich in Grenzen.)
    Zum Glück, werden Petitionen die so schwachsinnig blöde sind wie diese, von den Leuten ignoriert an die sie sich richten.

    Und nein, ich habe gar nichts gegen gerechtfertigte Kritik. Wenn sie sachlich begründet wird und nachvollziehbar ist. Ich bin mit dem Punkt auch nicht einverstanden, wen wir letztlich als König bekommen haben.
    Und ja, die letzten zwei Staffeln wirkten gerusht. Teilweise kann man sich wirklich darüber aufregen, wie manche Szenen gehandhabt und umgesetzt worden sind.

    Aber wenn ich dann an den Haaren herbeigezogene, künstlich erzeugte Kritikpunkte lesen muss, wie Bron passt nicht als Mitglied im Rat/Meister der Münze. Nein, der Kerl ist ja inzwischen "nur" Mitglied eines der reichsten Adelshäuser von Westeros. *Passt überhaupt nicht*

    Oder noch schlimmer.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Daenerys hat ihr Schicksal nicht verdient....*heul*

    Dazu habe ich im anderen Thread genug geschrieben, und werde mich nicht wiederholen. Ihr Schicksal macht absolut Sinn, und ist das nachvollziehbare Ergebnis ihres Werdegangs.

    Da muss man wirklich in Erwägung ziehen, ob die heutige Internet Community nicht teilweise doch das "Hater Krebsgeschwür" ist, als welches sie oft kritisiert wird.
    Und ja, irgendwie scheint es gerade ein gewisser Trend zu sein, auf den Zug aufzuspringen. Und die Serie einfach mal zu hassen. Weil dass ja bei (zum Beispiel) YouTube gerade so viele Influencer tun.

    Ja, auch ich hätte mir für
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Jon Snow
    ein anderes Ende gewünscht.
    Letztlich wird dieses Ende dem Charakter aber gerecht. Alles andere würde falsch wirken.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Er wollte nie König sein. Und nun ist er da, wo er sich immer am wohlsten gefühlt hat. Im wahren Norden.


    Und nein, es spricht absolut nichts gegen gut formulierte und sachliche Kritik.
    Sicherlich waren die früheren Staffeln deutlich stärker, als etwa die letzten beiden.
    Das ist aber ein Phänomen, welches auf nahezu jede bekannte Serie zutrifft.

    Ich persönlich, fand diese letzte Episode richtig gut. Vielleicht sogar eine der besten, der ganzen Serie. Mit kleinen Abstrichen, wegen diverser Logikfehler und nicht-Reaktionen diverser Charaktere.

    Aber was sicherlich nicht der Wahrheit entspricht. Ist zu behaupten, dass das Ende von Game of Thrones das "Worst Series Ending ever" sein soll.
    Dafür gibt es viel zu viele Serien, die einfach abrupt enden. Und wo am Ende nicht einmal angedeutet wird, wie es mit den Charakteren weitergehen könnte.
    Da ist das Game of Thrones Ende, ganz objektiv betrachtet, doch sehr befriedigend.

    Es ist inzwischen doch irgendwie so, dass im Internet Dinge maßlos überkritisiert werden.
    Und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass Generation "FanFiction" und Internet Hater mit keinem Ende zufrieden gewesen wären. Egal mit was für einem.
    Wäre es zu gut ausgegangen, wäre es genauso kritisiert worden.
    Und ja, selbst wenn die Nachtkönig Fans ihr "Der Nachtkönig tötet alle" Ende bekommen hätten, hätte es endlos Kritik gehagelt.

    Ich möchte es jetzt noch ein letztes Mal erwähnen.
    "Ein Autor/eine Autorin, deren Herzblut in ihren Geschichten steckt. Hat ein Recht darauf, seine Geschichte so zu beenden, wie er/sie es für richtig hält. Und als richtig empfindet."

    Das Ende muss euch nicht gefallen. Ihr könnt es auch fair und sachlich kritisieren.
    Aber, ihr müsst es dennoch akzeptieren.
    Wollt ihr andere Enden haben, haut in die Tasten und schreibt eure eigenen Geschichten.

    Und das Ende von Game of Thrones, enthält wohl seit dem Ende von Staffel 4, so viel von George RR Martins Handschrift, wie schon lange keine Episode mehr.
    Dass die Umsetzung nicht perfekt gelungen ist, ist eine andere Geschichte.
    Aber wenn der Mann seine Bücher noch fertig bekommen sollte, dann wird sein Ende im Kern das selbe sein.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Bran König. Daenerys stirb. Jon zurück in den wahren Norden etc.


    Falls man mir jetzt vorwerfen mag, ich wäre nicht kritisch genug, und würde jeden Mist schlucken den man mir vorsetzt. Definitiv nein.
    Game of Thrones hat mich sehr gut unterhalten, und da kann ich einfach über so manches hinwegschauen. Vor allem da es da wesentlich schlimmere negative Beispiele gibt, in anderen Serien.
    Und von den ganzen Superhelden Serien/Filmen, die viele so vergöttern möchte ich gar nicht anfangen zu sprechen. Die sind teilweise eine Aneinanderreihung von Logikfehlern und Plotholes.
    Dagegen ist Game of Thrones wirklich ein Unschuldslamm.


    Als Hobby Philosophin kritisiere ich übrigens ständig. Sogar mich und meine eigene Meinung.

    Und für mich hatten die Serie und die Bücher schon immer diverse Schwächen, über die ich hinweg sehen kann. Aber die ich einfach mal kurz erwähnen möchte.

    - Bücher. Ich finde Martins Schreibstil nicht besonders gut. Dennoch erzählt er seine Geschichte (meistens) spannend.
    - Sein Stilmittel der "unerwarteten" Charaktertode hat sich im Laufe der Serie und des Buches irgendwann einfach ausgereizt gehabt. Es schockiert und überrascht nicht mehr. Einfach weil es ein sich ständig wiederholendes Element geworden ist.
    - (Nur Serie) Irgendwann fand ich die Handlung sehr vorhersehbar. Bezogen auf die Charaktere. Einige hatten von anfang an eine Plotarmor, wie in jeder anderen Geschichte auch. Game of Thrones hat dies einfach wesentlich besser und länger tarnen können, als andere Geschichten.
    Nehmen wir mal Jons Auferstehung, die einfach absolut vorhersehbar gewesen ist. (und nein, das behaupte ich nicht erst seit es passiert ist.)
    - Arya hingegen ist George RR Martins persönlicher Lieblingscharakter, wie man aus diversen Interviews entnehmen konnte. Daher ihre kaum verwunderliche Plotarmor.

    Die Kritikpunkte habe ich aber schon seit Jahren. Und trotzdem liebe ich die Serie. Genau wie ein Dragon Age 2 für mich der beste Teil der Reihe bleibt. Einfach weil mich Stärken über diverse Schwächen vertrösten können.

    Und ich empfinde meine Kritikpunkte, als deutlich angebrachter wie Leute die sich nun ernsthaft fragen... "Warum Bron zum Meister der Münze und Mitglied des Rates ernannt worden ist."
    Am besten nochmal von vorne schauen, und genau aufpassen. Dann sollte die Erkenntnis kommen, wenn man über mehr verfügt als die Aufmerksamkeitsspanne einer Fruchtfliege.



    Mehr werde ich dazu nicht mehr sagen. Versprochen.
    Und lasse meinen Post ausklingen, mit diesem wunderschönen "Ending Theme".

    https://www.youtube.com/watch?v=HppOkD89ntQ
    Gelöscht!!!
    Faye is offline
  10. #50 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    25,094
    Quote Originally Posted by Prifea View Post
    Genau wie ein Dragon Age 2 für mich der beste Teil der Reihe bleibt. Einfach weil mich Stärken über diverse Schwächen vertrösten können.
    Nur für diesen einen Satz liebe ich dich!!!
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline
  11. #51 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,812
    War nicht zu erwarten, dass sich genügend Leute über das Ende beschweren, egal wie es ausfällt? Ohne die letzte Staffel jetzt gesehen zu haben ( habe das Interesse eigentlich vor einer Weile größtenteils verloren und warte lieber aufs nächste Buch): man muss einfach schlechtes Writing und persönliche Präferenzen auseinanderhalten. Jeder der Person z auf dem Thron sehen will, wird enttäuscht sein, wenn es Person x,y oder ü ist ( ich wäre ja am ehesten für Tyrion schmilzt das Ding ein für eine überlebensgroße Statue^^).
    August der Schäfer hat Wölfe gehört.
    Wölfe mitten im Mai
    zwar nur zwei
    doch der Schäfer der schwört
    sie hätten gemeinsam das Fraßlied geheult
    das aus früherer Zeit
    und er schreit
    und sein Hut ist verbeult.
    Sir Auron is offline
  12. #52 Reply With Quote
    General numberten's Avatar
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Dresden
    Posts
    3,508
    So gestern dann die letzten beiden Folgen geschaut, was im Nachhinein gar nicht so eine schlechte Idee war.
    Die Folge war von der Inszenierung top, aber der Plot hatte halt seine Lücken die ja schon zu genüge aufgezählt wurden.
    (Außer einer Sache die mich immer wieder stört, aber in Folge 5 einfach wieder sehr auffiel:
    Warum sind die Rüstungen scheinbar aus Pappmasche? Es regt mich immer ein wenig auf wenn der Plattenpanzer ohne Probleme durchstochen wird. Andererseits warum sollten sie es zum Ende hin ändern. )

    Die letzte Folge kam dann etwas ruhiger daher, nahm sich Zeit und funktionierte deswegen auch besser für mich. Ruhe war etwas was den letzten beiden Staffeln ja leider gefehlt hatte.
    Insgesamt war es dann ein Ende mit dem ich gut leben konnte, ein versöhnlicher Abschluss in dem die Schauspieler nochmal ordentlich Screentime bekamen.
    Natürlich gibt es Sachen die ich skeptisch:

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Bran als König, hat mich zwar überrascht aber auch weil ich ihn einfach nicht als König sehe. Immerhin creept er ja eigentlich nur noch rum seit er von der Mauer zurück ist und hat einen Gesichtsausdruck.
    Aber wie man ja sieht scheint sich wohl der Rat um das Gegenwärtige zu kümmern, während er fröhlich durch Zeit und Raum wargt.

    Und der unabhängige Norden war für mich auch etwas zu einfach, recht unglaubwürdig das die anderen Königreiche (z.B Eiseninseln) sich nicht einfach für unabhängig erklären. Hätte niemand verhindern können.

    Na ja, Jon geht wieder in den Norden ist in Ordnung. Jetzt wo die Wildlinge und Geist dort sind kann die Nachtwache ja wieder das Reich vor Wildlingen und Schattenwölfen schützen. Wer weiß, vielleicht entwickeln die sich ja ohne Weiße Wanderer schneller als man denkt.


    Gefallen hat mir aber auch vieles:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Der 2 Minuten Versuch von Sam Demokratie einzuführen war super, die Szene mit Brienne ein schöner Abschluss hinsichtlich Jaime und Tyrion kam endlich mal wieder nicht als Idiot daher.


    Rückblickend, auch weil ich Anfang des Jahres mit Freunden nochmal alle Staffeln gesehen habe, war es eine gute Serie. Mit vielen starken Momenten und Szenen, gut geschriebenen Charakteren und Orten. Klar gab es schwache Momente ( gehäuft ab Staffel 5 aber vor allem zum Ende hin), aber in der Summe bin ich zufrieden und bereue nicht sie bis zum Abschluss verfolgt zu haben.
    Es war eine schöne Reise.
    numberten is online now Last edited by numberten; 21.05.2019 at 19:44.
  13. #53 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Quote Originally Posted by Solitaire View Post
    Nur für diesen einen Satz liebe ich dich!!!
    Freut mich, wenn du Dragon Age 2 auch so sehr magst.
    Hab dich auch lieb.



    @numberten

    Dass ist aber ein allgemeines Problem, in Serien und Hollywood Filmen aller Art.
    Die Sache mit den Plattenpanzern. Keine Ahnung, warum sich dies so in den Köpfen der Hollywood Autoren festgesetzt hat. Da musste ich schon die Augen verdrehen, wo in Staffel 7 der eine von den Fanatikern die Rüstung von Sir Gregoir durchstößt, mit seinem billigen Rabenschnabel Imitat, als wäre sie aus verrostetem Wellblech.

    Aber abgesehen davon, wären dann alle Krieger in allen Mittelalter und Mittelalter Fantasy Serien ohnehin total wund gescheuert. ^^
    Weil sie ja nicht einmal Gambesons oder anderweitige Wattierung unter ihren Rüstungen tragen.
    Außerdem sitzen alle Rüstungen, in quasi allen Serien und Filmen viel zu locker.
    Die waren in der Realität meist maßgefertigt, und saßen ganz eng an. Wodurch letztlich auch die sehr gute Schutzwirkung zustande kam.
    Und ich weis wovon ich spreche. Ich habe Tests beiwohnen dürfen, wo auf echte Menschen in Plattenpanzer+Gambeson mit 90+ Pfund Zugkraft Bögen geschossen wurde.
    Die Pfeile haben nicht viel mehr als große Kratzer verursacht, und sind teilweise sogar abgebrochen.
    Die Träger der Rüstungen hatten ein paar dicke, blaue Flecke. Mehr nicht.
    Zugegeben, die Kerle waren schon ein bisschen verrückt. Was ihr Hobby anbelangt. ^^
    Aber dass muss man auch sein, wenn man realistische Testergebnisse haben will.
    Da reicht es nicht Bambusmatten zu zerschneiden. Oder auf dünne Alubleche zu schießen.
    Gelöscht!!!
    Faye is offline
  14. #54 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,876
    Durch viel Glück oder eher Pech gestern die letzte Folge gesehen, einfach grausam was sie da vermurkst haben. Für mich die schlechteste Folge die je von GoT gedreht wurde, vor allem Bran als König

    Zum Glück war es die letzte Folge und die beiden******** D. B. Weiss und David Benioff können Martins Meisterwerk nicht weiter vergewaltigen und foltern. Die meist überschätzte Serie die es gibt, ich kann wirklich nur sagen: Staffel 1-4 waren geil, alles danach war absoluter Dreck. Werd mir den Mist nie wieder anschauen, das Thema ist durch.
    Geißel Europas is offline
  15. #55 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    25,094
    Findest du nicht, dass diese Einschätzung ein bissl zu hart ist? Es gibt haufenweise Filme und Serien die um Längen schlechter sind. Bücher und Serie kann man schon lange nicht mehr miteinander vergleichen. Betrachte die Serie einfach als eigenständig und nicht als Buchverfilmung, denn das war sie ja nur die ersten Staffeln lang.

    Ich fand die letzte Folge wirklich schön und kann mich hier guten Gewissens allen anderen anschließen, für die das ein versöhnliches Ende ist. Für mich nach wie vor die beste Serie!
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline Last edited by Solitaire; 25.05.2019 at 09:57.
  16. #56 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,876
    Ich sage nicht das es die schlechteste Serie ist, sondern am meisten überschätzt und gehypt. Ab Staffel 5 waren kaum noch Überraschungen dabei, mein Kollege mit dem ich die Staffel 6 und 7 geschaut hab, hatte irgendwann keine Lust mehr weil ich vorhersehen konnte was passiert. Es wurde in fast allen Punkten 0815-Fantasy....
    Mein Urteil bleibt wie es ist, die Serie kann man in die Tonne treten, schade für die das Geld was da ausgegeben wurde um es am zu so einem grottigen Ende zu führen.
    Geißel Europas is offline
  17. #57 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    25,094
    [Video]

    Wieviel Wahrheit, Spekulation oder sonst was in dem Video steckt, weiss ich leider nicht. Fand es aber recht interessant und wollt es euch nicht vorenthalten.
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline
Page 3 of 3 « First 123

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •