Page 3 of 3 « First 123
Results 41 to 46 of 46

JOKER

  1. #41 Reply With Quote
    Drachentöter Goldberg070's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Lorsch im wirklichen Leben... ansonsten Mittelerde, Hogwarts, Star-Wars-Universum, Marvel-Universum oder Faerûn
    Posts
    4,028
    Joaquin Phoenix spielt sensationell, das schon einmal vorweg. Die schauspielerische Leistung muss man definitiv anerkennen, das war ganz stark, da wäre in meinen Augen ein Oscar sogar verdient.

    Die Gesellschaftskritik ist äußerst deftig, leider zeigt der Film keine Lösungsmöglichkeiten auf. Viel mehr verbreitet es eine Stimmung von völliger Endgültigkeit und vermittelt, dass Creeps und Irre, wie Artuhr Fleck einer ist, nur zum kompletten Psychopathen mutieren können. Dieser Weg ist alternativlos und das wiederum sorgt bei mir dafür, dass es dein Eindruck macht, als wäre nur die böse gesellschaft Schuld und derjenige, in diesem Fall Fleck, trägt keinerlei Verantwortung dafür.

    Fleck ist ein Irrer, ein absoluter Creep und der Film hatte so unheimnlich viele Szene, die derartiger Cringe waren, dass es mitunter echt anstrengend wurde. Keinesfalls war der Film schlecht, aber für mich auch nicht das Meisterwerk, das viele in ihm sehen. Eventuell benötigt er auch noch 1-2 Sichtungen, um noch ein wenig zu reifen.

    7,5/10
    Das Fell wird dünner und leerer der Becher, der Zaubertrank wirkt nur noch schwer.
    Der Kummer ist tiefer, der Trost scheint schwächer und es heilt nicht alles mehr.
    Wo ist meine Sorglosigkeit geblieben? Was machte Erkenntnis daraus?
    Manchmal wünscht' ich, es wär nochmal Viertel vor Sieben und ich wünschte, ich käme nach Haus.
    Goldberg070 is offline

  2. #42 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,206
    Quote Originally Posted by Goldberg070 View Post
    Joaquin Phoenix spielt sensationell, das schon einmal vorweg. Die schauspielerische Leistung muss man definitiv anerkennen, das war ganz stark, da wäre in meinen Augen ein Oscar sogar verdient.

    Die Gesellschaftskritik ist äußerst deftig, leider zeigt der Film keine Lösungsmöglichkeiten auf. Viel mehr verbreitet es eine Stimmung von völliger Endgültigkeit und vermittelt, dass Creeps und Irre, wie Artuhr Fleck einer ist, nur zum kompletten Psychopathen mutieren können. Dieser Weg ist alternativlos und das wiederum sorgt bei mir dafür, dass es dein Eindruck macht, als wäre nur die böse gesellschaft Schuld und derjenige, in diesem Fall Fleck, trägt keinerlei Verantwortung dafür.

    Fleck ist ein Irrer, ein absoluter Creep und der Film hatte so unheimnlich viele Szene, die derartiger Cringe waren, dass es mitunter echt anstrengend wurde. Keinesfalls war der Film schlecht, aber für mich auch nicht das Meisterwerk, das viele in ihm sehen. Eventuell benötigt er auch noch 1-2 Sichtungen, um noch ein wenig zu reifen.

    7,5/10

    Interessanter Sichtweise, allerdings habe ich eine Frage daran bzw. an dich. Wo stellt der Film Arthurs Weg als alternativlos dar, bzw. wie genau tut er das und inwiefern ist Arthurs Werdegang stellvertretend für alle "Irre"? Wo entbindet der Film Arthur von seiner Verantwortung für sich selbst?
    HerrFenrisWolf is online now

  3. #43 Reply With Quote
    Drachentöter Goldberg070's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Lorsch im wirklichen Leben... ansonsten Mittelerde, Hogwarts, Star-Wars-Universum, Marvel-Universum oder Faerûn
    Posts
    4,028
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Interessanter Sichtweise, allerdings habe ich eine Frage daran bzw. an dich. Wo stellt der Film Arthurs Weg als alternativlos dar, bzw. wie genau tut er das und inwiefern ist Arthurs Werdegang stellvertretend für alle "Irre"? Wo entbindet der Film Arthur von seiner Verantwortung für sich selbst?
    Ich habe halt in dem Film, trotz aller Gesellschaftskritik nicht den Tiefgang gesehen, den andere sehen. Dafür hat man sich meiner Meinung nach, vieles zu einfach gemacht. In anderen Kritiken hieß es, man könne zu einem gewissen Punkt auch Verständnis für Fleck aufbringen, das sehe ich z.B. gar nicht so. Der Kerl ist von vorneherein ein total unsympathischer Creep, der hauptsächlich selbst verantwortlich ist für seine Fehler, beispielsweise, dass er seinen Job verliert, was ihn auch ein Stück dem Wahnsinn näher bringt. Als jemand, der selbst von Depressionen betroffen ist, mag ich es nicht so, wenn man die Schuld immer nur bei anderen, vorliegendenfalls bei der "bösen Gesellschaft" sucht, während man sich selbst völlig aus der Verantwortung zieht. Und das impliziert der Film halt ganz massiv.
    Das Fell wird dünner und leerer der Becher, der Zaubertrank wirkt nur noch schwer.
    Der Kummer ist tiefer, der Trost scheint schwächer und es heilt nicht alles mehr.
    Wo ist meine Sorglosigkeit geblieben? Was machte Erkenntnis daraus?
    Manchmal wünscht' ich, es wär nochmal Viertel vor Sieben und ich wünschte, ich käme nach Haus.
    Goldberg070 is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Бог FlashX's Avatar
    Join Date
    Oct 2007
    Location
    R'lyeh
    Posts
    12,316
    Quote Originally Posted by Goldberg070 View Post
    Ich habe halt in dem Film, trotz aller Gesellschaftskritik nicht den Tiefgang gesehen, den andere sehen. Dafür hat man sich meiner Meinung nach, vieles zu einfach gemacht. In anderen Kritiken hieß es, man könne zu einem gewissen Punkt auch Verständnis für Fleck aufbringen, das sehe ich z.B. gar nicht so. Der Kerl ist von vorneherein ein total unsympathischer Creep, der hauptsächlich selbst verantwortlich ist für seine Fehler, beispielsweise, dass er seinen Job verliert, was ihn auch ein Stück dem Wahnsinn näher bringt. Als jemand, der selbst von Depressionen betroffen ist, mag ich es nicht so, wenn man die Schuld immer nur bei anderen, vorliegendenfalls bei der "bösen Gesellschaft" sucht, während man sich selbst völlig aus der Verantwortung zieht. Und das impliziert der Film halt ganz massiv.
    Arthur Fleck wurde als Kind misshandelt, findet seine eigene Identität nicht, sucht Anerkennung und schafft es nicht aus der sozialen Isolation raus, fühlt sich von der Gesellschaft unterdrückt, die sich nicht um ungesunde Menschen schert, will diese aber trotzdem zum Lachen bringen und sucht sich aktiv Hilfe in Therapie und Medikamenten. Ich hatte den Eindruck, dass der Film in der Hinsicht genau das Gegenteil vermitteln will von dem, was du behauptest

    Du solltest auch bedenken, dass Arthur nicht einfach nur depressiv ist, sondern an schwerwiegenden psychischen Störungen leidet, die seine Denk- und Handlungsweisen und Stimmungsschwanken stark beeinflussen, und er dafür selbst weitestgehend nichts kann. Als Betroffener kann ich dir auch versichern, dass die Darstellung Arthurs für mich erschreckend nachvollziehbar war und mir deine Worte "Creep" und "Irrer" nebenbei bemerkt stark missfallen, denn das sind genau solche Aussagen, wegen derer Arthur einen Hass auf die "böse Gesellschaft" hat

    Tatsächlich sind nach dem Filmstart deshalb auch einige Warnungen auf Twitter rausgegangen und die Kommentare bestätigen mir nur das, was ich mir direkt nach dem Film ebenfalls dachte: Eigentlich ist Joker ein sehr wichtiger Film, da vielen Leuten das grundlegende Verständnis dafür fehlt, dass es Menschen wie den Joker auch in der Realität gibt. Nur dummerweise wird der Film dann einfach als fiktionale Unterhaltung abgestempelt, weil das niemand akzeptieren will.
    ~ That is not dead which can eternal lie
    ~ And with strange aeons even death may die

    We shall swim out to that brooding reef in the sea and dive down through black abysses to Cyclopean and many-columned Y'ha-nthlei,
    and in that lair of the Deep Ones we shall dwell amidst wonder and glory for ever.
    FlashX is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,206
    Quote Originally Posted by Goldberg070 View Post
    Ich habe halt in dem Film, trotz aller Gesellschaftskritik nicht den Tiefgang gesehen, den andere sehen. Dafür hat man sich meiner Meinung nach, vieles zu einfach gemacht. In anderen Kritiken hieß es, man könne zu einem gewissen Punkt auch Verständnis für Fleck aufbringen, das sehe ich z.B. gar nicht so. Der Kerl ist von vorneherein ein total unsympathischer Creep, der hauptsächlich selbst verantwortlich ist für seine Fehler, beispielsweise, dass er seinen Job verliert, was ihn auch ein Stück dem Wahnsinn näher bringt. Als jemand, der selbst von Depressionen betroffen ist, mag ich es nicht so, wenn man die Schuld immer nur bei anderen, vorliegendenfalls bei der "bösen Gesellschaft" sucht, während man sich selbst völlig aus der Verantwortung zieht. Und das impliziert der Film halt ganz massiv.
    Das ist was du von dem Film denkst, ok. Aber wo genau impliziert der Film das es so sei wie du sagst? Woran machst du das fest?

    Quote Originally Posted by FlashX View Post
    Arthur Fleck wurde als Kind misshandelt, findet seine eigene Identität nicht, sucht Anerkennung und schafft es nicht aus der sozialen Isolation raus, fühlt sich von der Gesellschaft unterdrückt, die sich nicht um ungesunde Menschen schert, will diese aber trotzdem zum Lachen bringen und sucht sich aktiv Hilfe in Therapie und Medikamenten. Ich hatte den Eindruck, dass der Film in der Hinsicht genau das Gegenteil vermitteln will von dem, was du behauptest

    Du solltest auch bedenken, dass Arthur nicht einfach nur depressiv ist, sondern an schwerwiegenden psychischen Störungen leidet, die seine Denk- und Handlungsweisen und Stimmungsschwanken stark beeinflussen, und er dafür selbst weitestgehend nichts kann. Als Betroffener kann ich dir auch versichern, dass die Darstellung Arthurs für mich erschreckend nachvollziehbar war und mir deine Worte "Creep" und "Irrer" nebenbei bemerkt stark missfallen, denn das sind genau solche Aussagen, wegen derer Arthur einen Hass auf die "böse Gesellschaft" hat

    Tatsächlich sind nach dem Filmstart deshalb auch einige Warnungen auf Twitter rausgegangen und die Kommentare bestätigen mir nur das, was ich mir direkt nach dem Film ebenfalls dachte: Eigentlich ist Joker ein sehr wichtiger Film, da vielen Leuten das grundlegende Verständnis dafür fehlt, dass es Menschen wie den Joker auch in der Realität gibt. Nur dummerweise wird der Film dann einfach als fiktionale Unterhaltung abgestempelt, weil das niemand akzeptieren will.
    So ähnlich stellte sich mir die Sache auch dar. Wobei der Film in meiner Meinung nach Arthurs Entscheidungen ihm nicht aus der Hand nimmt. Er tut was er tut, weil er das will, nicht weil ihn tatsächlich jemand dazu gezwungen hätte. Das gehört zu der Metamorphose seiner Identität. Das sich Arthur Fleck als Identität auflöst, daran hat "die Gesellschaft" großen Anteil, z.B. aus den von dir beschriebenen Punkten, was er dann allerdings wird liegt völlig in seiner eigenen Verantwortung und davon entbindet ihn auch nichts von dem was der Film zeigt.
    HerrFenrisWolf is online now

  6. #46 Reply With Quote
    Legende OuterHaven's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Location
    Tokio
    Posts
    7,235
    Habe den Film vorhin im Kino im O-Ton geguckt und bin begeistert. Joaquin Phoenix spielt absolut überragend und hat auf jeden Fall eine Oscar Nominierung verdient. Der restliche Cast spielt auch sehr gut, war vor allen Dingen auch von Robert De Niro angetan, der ebenfalls eine sehr gute Leistung brachte. Der Soundtrack und die Kamera waren ebenfalls toll und mir hat die Story selber auch sehr gut gefallen. Die eingebrachte Gesellschaftskritik fand ich ebenfalls stark und ich konnte tatsächlich auch etwas Mitleid mit Arthur empfinden, obwohl er natürlich ziemlich schlechte Dinge tut. Im Voraus habe ich gehört, dass der Film sehr stark Taxi Driver ähnelt und mir ist es auch aufgefallen. Die Parallelen sind schon recht deutlich. Wirklich gestört hat es mich aber eig. nicht, denn der Film ist keine Kopie von Taxi Driver sondern hat auf jeden Fall seine eigene Identität und ist auf eine andere Art ebenfalls faszinierend. Ich kann freue mich schon darauf ihn noch mal zu sehe, nachdem ich ihn mir auf Blu-Ray geholt habe.
    OuterHaven is online now

Page 3 of 3 « First 123

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •