Page 2 of 2 « First 12
Results 21 to 40 of 40

JOKER

  1. #21 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,345
    Erste Reviews sind raus, masterpiece angeblich und laut vielen einer der besten Filme 2019.
    Glsub ich rieche hier einen Oscar für Phoenix
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  2. #22 Reply With Quote
    World of Elex  ravenhearth's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Aarhem (Issanûr)
    Posts
    3,911
    Es gibt aber auch Gegenstimmen, es sind also nicht alle so begeistert. Lieber noch weitere Reviews abwarten
    ravenhearth is offline

  3. #23 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,345
    Quote Originally Posted by ravenhearth View Post
    Es gibt aber auch Gegenstimmen, es sind also nicht alle so begeistert. Lieber noch weitere Reviews abwarten
    Soll ein recht gesellschaftskritischer Film sein. Mit recht tiefgründigen Themen, sowas kommt nicht immer bei jedem gut an.
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  4. #24 Reply With Quote
    Waldläufer Arthur Fleck's Avatar
    Join Date
    Sep 2019
    Location
    Tempel des Glykon
    Posts
    175
    So lang der Film nur keine Kopie von Taxi Driver oder The Comedian ist, wird er mein Herz berühren. Acht Minuten stehender Applaus für den Flick in Venedig, geben Grund zu hoffen, dass es kein Autounfall wird.
    Arthur Fleck is offline

  5. #25 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,850
    Ich habe keinen Draht zum Universum von Batman bzw. vielleicht schon ohne es zu wissen (ist es im selben Universum wie in »Thor«?), aber denkt ihr, der Film wird auch für solche Leute verständlich?
    Ich mag das den Stil des Jokers und diese Göre mit Zopf, die in einem Ausschnitt eines anderen Filmes vorkam (Are you serious?) erinnert mich an eine gewisse Geisteskranke aus Vampire Bloodlines: The Masquerade. Sind die vom gleichen Schlag?
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline Last edited by Oparilames; 10.09.2019 at 20:19.

  6. #26 Reply With Quote
    Auserwählter Raider's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Location
    Niederbayern
    Posts
    6,736
    Quote Originally Posted by Oparilames View Post
    Ich habe keinen Draht zum Universum von Batman bzw. vielleicht schon ohne es zu wissen (ist es im selben Universum wie in »Thor«?), aber denkt ihr, der Film wird auch für solche Leute verständlich?
    Ich mag das den Stil des Jokers und diese Göre mit Zopf, die in einem Ausschnitt eines anderen Filmes vorkam (Are you serious?) erinnert mich an eine gewisse Geisteskranke aus Vampire Bloodlines: The Masquerade. Sind die vom gleichen Schlag?
    Nein, Der Joker ist eine Comicfigur und ein Feind von Batman aber dieser Joker Film teilt sich keine Kontinuität mit irgendeinem anderen Film. Die Blondine die Jeanette aus Bloodlines ähnlich sieht, Harley Quinn, dürfte mit dieser Version des Jokers nichts zu tun haben.
    There is a dark land where mysteries and confusions abound,
    where fear and terror fly together in troubled cities of absurdities.
    Raider is offline Last edited by Raider; 12.09.2019 at 08:14.

  7. #27 Reply With Quote
    praise the o)))  Tawarien's Avatar
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    8,637
    Ich schätze auch, dass der Film für Nicht-Comic-Kenner kein Verständnisproblem sein wird.
    Ich erwarten, dass die Identität des Jokers eher ein Aufhänger als mehr Storytrieb ist.
    Der Film wird vermutlich mehr das Portrait eines psychisch Kranken in einer eigentlich genauso verrückten Welt sein und ich hoffe, dass es gegen Ende unklar ist, ob sich Arthur Fleck tatsächlich in den Joker verwandelt oder ob das alles nur Einbildung war, also auf eine ähnliche Charakterstudie rausläuft wie z.B. American Psycho oder King of Comedy (von welchem sich Joker wohl sehr hat inspirieren lassen).
    Tawarien is offline

  8. #28 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,382
    Quote Originally Posted by Tawarien View Post
    eine ähnliche Charakterstudie rausläuft wie z.B. American Psycho
    Naja, ich würde American Psycho jetzt nicht unbedingt als Charakterstudie sondern als gesellschaftskritische Satire bezeichnen. Und da ist die Sache ja nu auch nicht so ambivalent. Keine Ahnung, wer sich die hanebüchene "It was all in his head"-Theorie aus den Fingern gesaugt hat, der Film macht es schon recht deutlich, dass alles, was passiert, auch passiert ist.
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is offline

  9. #29 Reply With Quote
    Waldläufer Arthur Fleck's Avatar
    Join Date
    Sep 2019
    Location
    Tempel des Glykon
    Posts
    175
    Quote Originally Posted by Harbinger View Post
    Naja, ich würde American Psycho jetzt nicht unbedingt als Charakterstudie sondern als gesellschaftskritische Satire bezeichnen. Und da ist die Sache ja nu auch nicht so ambivalent. Keine Ahnung, wer sich die hanebüchene "It was all in his head"-Theorie aus den Fingern gesaugt hat, der Film macht es schon recht deutlich, dass alles, was passiert, auch passiert ist.
    Ich habe den Film immer so interpretiert, das ein Mann wie Patrick Bateman von der Gesellschaft niemals als Monster angesehen werden darf. Sprich: Es kann nicht geben, was nicht sein darf. Jemand in seiner Position kann einfach kein schlechter Mensch sein, seine Position macht ihn zu etwas besserem. Deswegen lässt es die Gesellschaft nicht zu, ignoriert seine Taten, wischt sein Geständnis zur Seite. Ob sich das nur auf seine Kreise bezieht, oder Gesamtgesellschaftlich ist, dafür ist der Film für mich zu lang her. Zumindest habe ich das Ende von American Psycho immer so verstanden. Und ja, American Psycho ist keine Charakterstudie.
    Arthur Fleck is offline

  10. #30 Reply With Quote
    praise the o)))  Tawarien's Avatar
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    8,637
    Quote Originally Posted by Harbinger View Post
    Naja, ich würde American Psycho jetzt nicht unbedingt als Charakterstudie sondern als gesellschaftskritische Satire bezeichnen. Und da ist die Sache ja nu auch nicht so ambivalent. Keine Ahnung, wer sich die hanebüchene "It was all in his head"-Theorie aus den Fingern gesaugt hat, der Film macht es schon recht deutlich, dass alles, was passiert, auch passiert ist.
    War etwas salopp ausgedrückt, aber AP ist mMn schon beides und Joker hat ebenfalls das Potential, beides zu sein.
    Weiterhin erwarte ich Parallelen, z.B. die Karma als unzuverlässiges Medium, wie es eben in AP oder auch Fight Club genutzt wird.
    Tawarien is offline

  11. #31 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,382
    Quote Originally Posted by Arthur Fleck View Post
    Ich habe den Film immer so interpretiert, das ein Mann wie Patrick Bateman von der Gesellschaft niemals als Monster angesehen werden darf. Sprich: Es kann nicht geben, was nicht sein darf. Jemand in seiner Position kann einfach kein schlechter Mensch sein, seine Position macht ihn zu etwas besserem. Deswegen lässt es die Gesellschaft nicht zu, ignoriert seine Taten, wischt sein Geständnis zur Seite. Ob sich das nur auf seine Kreise bezieht, oder Gesamtgesellschaftlich ist, dafür ist der Film für mich zu lang her. Zumindest habe ich das Ende von American Psycho immer so verstanden. Und ja, American Psycho ist keine Charakterstudie.
    Das ist sicher ein Teil davon, aber Brett Easton Ellis' Hauptintention war wohl nicht unbedingt Kritik an den sozialen Strukturen, die entscheiden, dass "nicht sein kann was nicht sein darf", sondern viel eher, dass die Gesellschaft sich hin zu einem seelenlosen Materialismus entwickelt, in dem Menschen sich über ihren Besitz, ihr kunstvoll kuriertes Äußeres, das was sie repräsentieren statt dem was sie sind definieren und es dementsprechend niemanden interessiert, wie is im Inneren aussieht. Bateman kommt hauptsächlich mit seinen Morden davon, weil er eine austauschbare Figur in einer materialistischen Gesellschaft ist, in der niemand den anderen kennt. Deswegen werden ihm falsche Alibis zugeschanzt, deswegen sprechen sich dauernd Leute mit falschen Namen an, deswegen bleiben nicht nur sein massiver Amoklauf sondern auch sein explizites Geständnis folgenlos. "There is an idea of a Patrick Bateman, some kind of abstraction, but there is no real me, only an entity, something illusory, and though I can hide my cold gaze and you can shake my hand and feel flesh gripping yours and maybe you can even sense our lifestyles are probably comparable: I simply am not there."
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is offline

  12. #32 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,047
    Gut zu wissen, hab mir letzte Woche das Buch gekauft. Wobei ich eher davon ausgegangen wäre, dass seine Ersetzbarkeit es erleichtert ihn zur Rechenschaft zu ziehen, bzw. das sich für das Gro seiner Opfer eben kein Schwanz interessiert, außer eben für Paul, weil der graduell höher steht als Bateman. Aber wird er nicht sogar öfter mit Paul verwechselt? Kannst also schon recht haben. Dann wäre es wie in Per Anhalter durch die Galaxis mit dem Matratzenplaneten, wo alle Matratzen den selben Namen haben, wo durch niemand wirklich mit dem Finger drauf zeigen kann, wenn Wilderer wieder eine Matratze töten und verschleppen.
    HerrFenrisWolf is offline

  13. #33 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,382
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Gut zu wissen, hab mir letzte Woche das Buch gekauft. Wobei ich eher davon ausgegangen wäre, dass seine Ersetzbarkeit es erleichtert ihn zur Rechenschaft zu ziehen, bzw. das sich für das Gro seiner Opfer eben kein Schwanz interessiert, außer eben für Paul, weil der graduell höher steht als Bateman. Aber wird er nicht sogar öfter mit Paul verwechselt? Kannst also schon recht haben. Dann wäre es wie in Per Anhalter durch die Galaxis mit dem Matratzenplaneten, wo alle Matratzen den selben Namen haben, wo durch niemand wirklich mit dem Finger drauf zeigen kann, wenn Wilderer wieder eine Matratze töten und verschleppen.
    Mit Paul wird Bateman selbst nie verwechselt, aber permanente Verwechslungen sind im Buch noch deutlicher als im Film. Während im Film nur ganz offensichtlich die Halberstram/Davis-Sache ist, vergeht im Buch kaum ein Kapitel, in dem Bateman nicht so etwas sagt wie "Ich sehe jemanden, der wie XY aussieht und winke ihm zu. Er winkt zurück, aber als ich näher komme, merke ich, dass wir uns getäuscht haben". "Austauschbarkeit" meinte ich in diesem Fall tatsächlich nur "innerhalb" seiner Kreise, Bateman ist ja eins der höchsten Tiere da, es wird ja früh erwähnt, dass seinem Vater quasi die Firma gehört, in der er arbeitet.
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is offline

  14. #34 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,047
    Quote Originally Posted by Harbinger View Post
    Er winkt zurück, aber als ich näher komme, merke ich, dass wir uns getäuscht haben". "Austauschbarkeit" meinte ich in diesem Fall tatsächlich nur "innerhalb" seiner Kreise, Bateman ist ja eins der höchsten Tiere da, es wird ja früh erwähnt, dass seinem Vater quasi die Firma gehört, in der er arbeitet.
    Diesen Punkt fand ich schon immer besonders interessant. Aus dem Film hatte ich den Eindruck, Bateman würde in der Firma so oder so arbeiten. Völlig egal wie sein Standing ist. Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit für ihn zur Teilnahme an diesen Mikrokonkurrenzkämpfe/Weitpinkel wer bekommt die Reservierung und hat die schönste Visitenkarte Konflikten. Er arbeitet ja auch praktisch nie wirklich, so mein Eindruck. Er ist einfach nur Teil dieser Führungsetage, ohne Aufgabe. Und trotzdem ist er so ein Raubtier. So eine Töten-oder-getötet-werden Mentalität hätte ich einem "Emporkömmling" zugeschrieben. Wobei je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr tötet Bateman aus Langeweile. Alles was er tut, erschien mir immer dafür, dazugehören zu wollen.

    Vielleicht sollte man das hier in einen eigenen American Psycho Thread verschieben.
    HerrFenrisWolf is offline

  15. #35 Reply With Quote
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,400
    Tach wisst ihr um was es in dem Film grob gehen wird? Habe den Trailer gesehen und der ist relativ nichtssagend für mich. Würde nur raten dass es kein Actionfilm wird sondern eher Drama mit einer Portion Psycho/Horror.

    Frage mich auch ob dieser Joker dann im kommenden Batmanfilm mitspielen wird oder ob das ein Standalone Film bleibt.
    EfBieEi is offline Last edited by EfBieEi; 11.09.2019 at 16:18.

  16. #36 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,311
    Wie schon öfter gesagt steht der Film völlig für sich.

    Er wird eine Art Charakterstudie werden, die Geschichte eines Mannes in dessen Leben so ziemlich alles schief geht und bei dem dann irgendwann alle Sicherungen durchbrennen.

    Zumindest entnehme ich das den Previews^^
    Forenperser is offline

  17. #37 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,047
    JOKER ist mein Film des Jahres 2019!
    HerrFenrisWolf is offline Last edited by HerrFenrisWolf; 09.10.2019 at 23:30.

  18. #38 Reply With Quote
    Бог FlashX's Avatar
    Join Date
    Oct 2007
    Location
    R'lyeh
    Posts
    12,216
    Mir war vom Intro bis zum Abspann unwohl. Heftiger Film. Und aufgrund der Thematik auch ein sehr wichtiger.
    ~ That is not dead which can eternal lie
    ~ And with strange aeons even death may die

    We shall swim out to that brooding reef in the sea and dive down through black abysses to Cyclopean and many-columned Y'ha-nthlei,
    and in that lair of the Deep Ones we shall dwell amidst wonder and glory for ever.
    FlashX is offline

  19. #39 Reply With Quote
    Auserwählter Raider's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Location
    Niederbayern
    Posts
    6,736
    War ein wirklich guter Film. Phoenix bringt, wie man es von ihm kennt, eine fantastische und nuancierte Performance und ich hoffe, dass wir von seiner Interpretation des Jokers noch mehr sehen werden. Die Regie ist ebenfalls sehr gut, ich mochte, wie der Film Musik verwendet hat und er hatte eine Menge sehr schön choreographierter Szenenen. Es war ein emotional sehr mitreissender Film und eine effektive Charakterstudie. Ich war, anfangs, nicht wirklich davon überzeugt, dass eine Origin Story für den Joker lohnenswert sein würde aber der Film konnte mich absolut überzeugen. Ich habe eine Reihe von Problemen mit dem Drehbuch und den Dialog, Aspekte daran fand ich ein bisschen heavy handed und unsubtil aber nichts, das den Film für mich ruinieren würde. Er ist sehr sehenswert und vermutlich der beste DC Film seit Batman v Superman.
    There is a dark land where mysteries and confusions abound,
    where fear and terror fly together in troubled cities of absurdities.
    Raider is offline

  20. #40 Reply With Quote
    Ehrengarde numberten's Avatar
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Dresden
    Posts
    2,866
    Gerade aus dem Kino. Von der Musik, der Inszenierung und vor allem dem Cast (Phoenix war echt großartig), fand ich ihn super gemacht. Nur die Story konnte mich irgendwie nicht richtig abholen, auch wenn ein paar gut geschriebene Szenen dabei waren.
    Insgesamt war es für mich ein unterhaltsamer Film, auch wenn ich mir jetzt am Ende nicht sicher bin wie ich die Story einordne.

    Immerhin war es mal ein DC Film der mich seit Ewigkeiten nochmal ins Kino gelockt hat.


    numberten is offline

Page 2 of 2 « First 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •