Page 5 of 10 « First 123456789 ... Last »
Results 81 to 100 of 183
  1. #81 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,873
    @HerrFebrusWolf, der gerade das Sakrileg begangen hat G2 zu kritisieren:

    Es sind 5 Höfe (immer noch zu wenig okay) und die Stadt ist ne Hafenstadt --> Fisch, Handel.

    Wenn man es wirklich nachrechnet kommts wahrsch. trotzdem nicht ganz hin, aber die Andeutung, wie dus so schön gesagt hast, ist halt aufwendiger und näher dran als in späteren PB spielen, sodass es gar nicht so recht auffällt dass es ne andeutung ist.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  2. #82 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Ich denke hier liegt genau eines von PBs großen Problemen, die Darstellung der Welt ist eher symbolischer Natur, z.B. zwei Bauernhöfe in der Umgebung sind angeblich in der Lage eine Stadt zu versorgen (Gothic 2).
    Hmm, waren es nicht fünf Bauernhöfe: Lobart, Akil, Bengar, Sekob und Onar. Und das Problem war ja gerade, dass sich der größte (Onar) zusammen mit Sekob von der Stadt los gesagt hat und die Stadt eben nicht mehr richtig versorgt wurde.

    Natürlich war vieles nicht wirklich realistisch dargestellt und es gab Logik-Lücken. Aber ich finde es wurde zumindest interessant, glaubhaft und stimmig in Szene gesetzt und führte bei mir nicht dazu, dass ich ständig den Kopf schütteln musste weil hanebüchen... was mir bei manch anderen, neueren RPGs öfters passiert...
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  3. #83 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Quote Originally Posted by RobinSword View Post
    Natürlich war vieles nicht wirklich realistisch dargestellt und es gab Logik-Lücken. Aber ich finde es wurde zumindest interessant, glaubhaft und stimmig in Szene gesetzt und führte bei mir nicht dazu, dass ich ständig den Kopf schütteln musste weil hanebüchen... was mir bei manch anderen, neueren RPGs öfters passiert...
    Ich würde das durch "andere neue Spiele" ersetzen, und kann dem nur zustimmen. Sinn muss es eigentlich heutzutage nicht mehr machen, fragt eh keiner nach, hauptsache es sieht cool aus.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,303
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Ich würde das durch "andere neue Spiele" ersetzen, und kann dem nur zustimmen. Sinn muss es eigentlich heutzutage nicht mehr machen, fragt eh keiner nach, hauptsache es sieht cool aus.
    Ich würde das durch "eigentlich fast alle Spiele" ersetzen
    Todesglubsch is offline

  5. #85 Reply With Quote
    Sword Master
    Join Date
    Jun 2015
    Posts
    793
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Unter dem Fort gibt es diese Klippe in der tote über Träger hängen, Schrott rumliegt, teilweise nützliche Gegenstände und Schakale hausen dort. Als ich das zum ersten Mal sah, dachte ich:"Hey voll cool!" (da führt ja auch ein Tunnel unter der Kneipe hin). PB erschafft damit einen coolen Ort, schlägt aber an keiner Stelle wirklich Kapital draus.
    Absolut. Aber warum? Zuwenig Zeit? Andere Vorstellung von "guter Story" oder Zielgruppe?

    Da lebt ein Typ, der angeblich nix mit den Leuten im Fort zu tun haben will, wühlt aber in deren Dreck. Wäre ich ein PB, ich hätte mir die Schlucht größer gewünscht und dort eine Art "Undertown" Slum geschrieben, in dem der absolute Bodensatz haust, Stimabhängige, Leute die aus dem Fort verbannt wurden, Hoffnungslose... die in der sprichwörtlichen Scheiße des Forts wühlen müssen, um zu überleben.
    Mann, was für ein immenses Modpotenzial lagert da umgenutzt rum? Wir bräuchten nur einen fähigen writer (sagen wir mal: dich), um es zu "aktivieren". Zeit für die Umsetzung haben wir ja 3 Jahre....

    Quote Originally Posted by RobinSword View Post
    Ich meinte damit eigentlich etwas anderes, nämlich dass zum einen die Dialoge besser/professioneller/tiefgründiger/intelligenter geschrieben waren (weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll)
    Sag doch einfach, "gothic-like"; dann weiß jeder hier, was gemeint ist (naja, jedenfalls so un-ge-fähr).
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 is offline

  6. #86 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,003
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Ich würde das durch "andere neue Spiele" ersetzen, und kann dem nur zustimmen. Sinn muss es eigentlich heutzutage nicht mehr machen, fragt eh keiner nach, hauptsache es sieht cool aus.
    Ist Deus Ex micht dein Lieblingsspiel? Das hat nämlich nicht auch keine glaubwürdige Architektur.

    Nicht alles muss Sinn ergeben, ich bezweifle ob sich bei der Devil May Cry Reihe jemals einer gefragt hat ob die Story und Charaktere glaubwürdig sind. Das tolle an Games ist doch das sich wirklich alles bekloppte und verrückte was man sich vorstellen kann darstellbar ist.
    Ist Nier Automata glaubwürdig oder realistisch? Nein und trotzdem haben mich die Welt und ihre schrulligen Charaktere mehr berührt als die aus meisten Stories die ln glaubwürdigen Welten spielen.
    Zudem ist der Trend das Spiele Sinn ergeben sollen ziemlich neu. Bis in die frühen 200er setzen Entwickler meist auf Levels die nur für die Spieler und deren Spaß existieren.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is offline Last edited by Dodo1610; 07.03.2019 at 23:44.

  7. #87 Reply With Quote
    Held motzel's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    VERARSCHT!
    Posts
    5,873
    sagt doch keiner dass alle spiele sinn ergeben müssen. aber ein openworld-rpg das von mir will das ich mich für seine welt und seine characktere interessiere und das ganze halbwegs ernst nehme halt schon.
    I get up in the evening, and I ain't got nothing to say
    I come home in the moring, I go to bed feeling the same way
    I ain't nothing but tired, man I'm just tired and bored with myself
    Hey there baby, I could use just a little help

    You can't start a fire, you can't start a fire without a spark
    This gun's for hire even if we're just dancing in the dark
    motzel is offline

  8. #88 Reply With Quote
    Ehrengarde Todesglubsch's Avatar
    Join Date
    Aug 2012
    Posts
    2,303
    Darf ich? Darf ich?
    Suspension of Disbelief! Mal wieder.

    Bei einem Mario-Spiel regt man sich auch nicht auf, dass das Level keinen Sinn ergibt (okay, ICH tu das, aber egal ), hauptsache das Gameplay ist in Ordnung.
    Bei Elex würde sich vermutlich auch niemand aufregen, wenn man nicht ständig über irgendwas stolpern würde, was einen zum Nachdenken bringt. Und sobald man diesen Gedankengang zu Ende bringt, ist Pandoras Büchse geöffnet.
    Todesglubsch is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    Ist Deus Ex micht dein Lieblingsspiel? Das hat nämlich nicht auch keine glaubwürdige Architektur.
    Das war aber jetzt ein schwaches Argument. Erstens ist Deus Ex ein Sci-Fi-Spiel, das in der Zukunft angelegt ist. Und außerdem weißt du doch gar nicht, ob es in der Zukunft nicht genau so aussehen wird.

    Aber, gut, schon richtig, Human Revolution und Mankind Divided sind da deutlich näher an der (wahrscheinlichen) Realität (zumindest was die Architektur angeht). Dafür rockt das Original Deus Ex 100% der neueren Spiele mit seinem Gameplay weg, und ist ein wunderbares Beispiel dafür, was resultiert, wenn man Entwickler ein Budget in die Hand drückt, und dann sagt "Macht mal was, irgendetwas", und die machen daraus das Spiel, was sie immer schon mal machen wollten.

    Ich zitiere hier mal jemanden aus diesem Forum (kann mich nicht mehr erinnern wen). "Ein künstlerisches Werk muss nicht bis ins letzte End konsequent und absolut glaubhaft sein". Es reicht ein glaubhafter Gesamteindruck, und der fehlt halt bei den heutigen Spielen sehr oft. Das fängt wirklich schon bei ganz kleinen Sachen an, und zieht sich wie ein roter Faden auch zu den großen Sachen.

    Sehe gerade, dass Todesglubsch im Grunde schon genau das angesprochen hat, was ich auch sagen wollte.

    Übrigens möchte ich das von meiner Seite nicht auf Elex gemünzt sehen, so lange habe ich das Spiel nicht gespielt. Die größte Unglaubwürdigkeit, die mir aufgefallen ist, ist, dass es eine Fraktion gibt, die technologisch im Mittelalter verankert ist, und eine, die in der modernen, weit entfernten Zukunft verankert ist. Und auch, wenn das "total abgedreht" und "cool ey..." ist, macht das für mich dennoch wirklich keinen Sinn.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline Last edited by The Trickster; 08.03.2019 at 00:29.

  10. #90 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,003
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Das war aber jetzt ein schwaches Argument. Erstens ist Deus Ex ein Sci-Fi-Spiel, das in der Zukunft angelegt ist. Und außerdem weißt du doch gar nicht, ob es in der Zukunft nicht genau so aussehen wird.

    Aber, gut, schon richtig, Human Revolution und Mankind Divided sind da deutlich näher an der (wahrscheinlichen) Realität (zumindest was die Architektur angeht). Dafür rockt das Original Deus Ex 100% der neueren Spiele mit seinem Gameplay weg, und ist ein wunderbares Beispiel dafür, was resultiert, wenn man Entwickler ein Budget in die Hand drückt, und dann sagt "Macht mal was, irgendetwas", und die machen daraus das Spiel, was sie immer schon mal machen wollten.

    Ich zitiere hier mal jemanden aus diesem Forum (kann mich nicht mehr erinnern wen). "Ein künstlerisches Werk muss nicht bis ins letzte End konsequent und absolut glaubhaft sein". Es reicht ein glaubhafter Gesamteindruck, und der fehlt halt bei den heutigen Spielen sehr oft. Das fängt wirklich schon bei ganz kleinen Sachen an, und zieht sich wie ein roter Faden auch zu den großen Sachen.

    Sehe gerade, dass Todesglubsch im Grunde schon genau das angesprochen hat, was ich auch sagen wollte.

    Übrigens möchte ich das von meiner Seite nicht auf Elex gemünzt sehen, so lange habe ich das Spiel nicht gespielt. Die größte Unglaubwürdigkeit, die mir aufgefallen ist, ist, dass es eine Fraktion gibt, die technologisch im Mittelalter verankert ist, und eine, die in der modernen, weit entfernten Zukunft verankert ist. Und auch, wenn das "total abgedreht" und "cool ey..." ist, macht das für mich dennoch wirklich keinen Sinn.
    Die Sache mit den Mittelalter Sci Fi Mix hab ich schon Jahre vor Release kritisiert und ich bin auch der Meinung das Elex es oft icht schaft die Suspension of disbelief zu erhalten weil vieles nicht konsequent zu Ende gedacht wurde. Hab ja vor kurzem selber erklärt warum Elex Welt und Story für mich versagt https://forum.worldofplayers.de/foru...6#post26023486. Mir ging es vor allem darum zu sagen das eben auch Dinge die keinen Sinn ergeben durchaus gut sind, gerade weil ich viel zu oft höre wie Leute immer mehr Realismus fordern und sich über verrückte Ideen in Spielen aufregen.
    Nur verstehe ich trotzdem nicht in wie weit moderene Spiele weniger glaubwürdig sind als frühere.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is offline Last edited by Dodo1610; 08.03.2019 at 01:02.

  11. #91 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Ich verweise mal auf meinen früheren Post: https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post26052103

    Blacklist ist im Gegensatz zu den früheren Splinter Cells einfach nur Banane... sowohl von der Story, als auch vom Gameplay her. In den Side Missions von dem "Technik-Experte" z.B., der eher der totale Dummbatz ist, muss man eigentlich immer nur 5 Wellen von attackierenden Terroristen überstehen. Das allein sagt eigentlich schon viel zum Gameplay aus. Splinter Cell war mal ein richtiges tolles Schleichspiel. Mit glaubhafter Story, und glaubhaften Missionen. Nachdem man wohl mit Chaos Theory und Double Agent nicht mehr so viele Spiele verkauft hat, wie erhofft, und die heutige Generation Spieler die Spiele wohl als "zu kompliziert" erachtet haben (die sind mal gar nicht kompliziert gewesen...), hat man das Gameplay komplett downgedumbed, und hat daraus anspruchslose Action-Spiele gemacht. Das ist für mich so die typische Entwicklung, die die Spiele heutzutage durchlaufen, zumindest wenn es sich um langjährige Serien handelt. Tomb Raider ist ebenfalls so ein Fall. Da fallen schon in der Introsequenz ganze Berge in sich zusammen, und die arme Lara hetzt von einer unglaubhaften Katastrophe in die nächste, damit die Kids nicht nach 5 Minuten gelangweilt das Gamepay an die Wand schmeissen.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline

  12. #92 Reply With Quote
    Ritter Dodo1610's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Location
    Pfalz
    Posts
    1,003
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Ich verweise mal auf meinen früheren Post: https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post26052103

    Blacklist ist im Gegensatz zu den früheren Splinter Cells einfach nur Banane... sowohl von der Story, als auch vom Gameplay her. In den Side Missions von dem "Technik-Experte" z.B., der eher der totale Dummbatz ist, muss man eigentlich immer nur 5 Wellen von attackierenden Terroristen überstehen. Das allein sagt eigentlich schon viel zum Gameplay aus. Splinter Cell war mal ein richtiges tolles Schleichspiel. Mit glaubhafter Story, und glaubhaften Missionen. Nachdem man wohl mit Chaos Theory und Double Agent nicht mehr so viele Spiele verkauft hat, wie erhofft, und die heutige Generation Spieler die Spiele wohl als "zu kompliziert" erachtet haben (die sind mal gar nicht kompliziert gewesen...), hat man das Gameplay komplett downgedumbed, und hat daraus anspruchslose Action-Spiele gemacht. Das ist für mich so die typische Entwicklung, die die Spiele heutzutage durchlaufen, zumindest wenn es sich um langjährige Serien handelt. Tomb Raider ist ebenfalls so ein Fall. Da fallen schon in der Introsequenz ganze Berge in sich zusammen, und die arme Lara hetzt von einer unglaubhaften Katastrophe in die nächste, damit die Kids nicht nach 5 Minuten gelangweilt das Gamepay an die Wand schmeissen.
    Keine Ahnung wo dein Problem ist ich mochte Blacklist sehr und sehe den gigantischen Unterschied zu den Vorgängern nicht. Es ist sogar teilweise schwerer als die Vorgänger. Und durch die 3 Spielstile Panther(Stealth kills) Ghost(ungesehen das Missionsziel erreichen) Assault (schalte alle Feinde schnell und effektiv ausschalten) gibt es mehr Gründe die Missionen zu wider hohlen als zuvor. Hab es beistimmt 70h gespielt und es gehört für mich klar zu den besseren der Reihe auch wenn es für mich nicht an Double Agent herankommt. Das Problem ist schlicht das Stealth Genre tot sind, es niemanden mehr der diese Spiele mehr kauft(Hitman ist gefloppt, Dishonored 2 ist gefloppt) also wird Ubi auch kaum Geld in ein neues SC steckt. Das Genre hat einfach seine Bedeutung verloren da heute alle Games Stealth Gameplay haben und anscheinend reicht das den meisten.
    Die neuen Tomb Raider Teile sind natürlich komplett anders liegt einfach daran das mit moderner Technik die eckigen Level und die ungenaue Steuerung gar nicht mehr möglich sind.
    Geschweige denn das diese alten Spiele noch irgendjemand freiwillig anfassen würde. Das sage ich sogar als jemand der mit TR aufgewachsen ist und mit ihnen tolle Erinnerungen verbinde weil ich die Teile 1 bis 4 damals mit der Familie zusammen am PC gespielt habe. Auch verstehe nicht nicht was an den Szenen so schlecht sein soll, natürlich sind sie unrealistisch aber daran habe ich nie auch nur eine Sekunde gedacht weil ich gut unterhalten wurde.
    Oft frage ich mich warum so viel die Freude an Videospielen verloren haben, für mich sind die Spiele der letzten Jahre immer noch toll und es erschienen mehr großartige Titel in den letzten Jahren als jemals zuvor. Ich halte also nichts von dieser "früher war alles besser" Mentalität die unter Gamern so verbreitet ist überhaupt gar nichts.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 is offline

  13. #93 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    Geschweige denn das diese alten Spiele noch irgendjemand freiwillig anfassen würde.
    Also ich hab neulich Tomb Raider I, II und III durchgezockt. Und ich meine natürlich die Teile von 1996-1998.
    Ja, ist schon krass und unglaublich schwer, weil man das heute nicht mehr gewohnt ist. War streckenweise eine ziemliche Qual und Teil III hab ich dann zugegebenermaßen auch nur noch mit Lösungsbuch daneben beendet.

    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    Ich halte also nichts von dieser "früher war alles besser" Mentalität die unter Gamern so verbreitet ist überhaupt gar nichts.
    Da halte ich prinzipiell auch nichts von. Ein Rise of the Tomb Raider (2016) war für mich zum Beispiel ein absolut grandioses Spiel, um nicht zu sagen ein Meisterwerk und für mich quasi in jedem Punkt besser als die früheren Teile aus den 90ern - es sei denn man steht wirklich auf extreme Schwierigkeit und Orientierungslosigkeit, dann greift man besser zu den alten Teilen. Aber in allen anderen Belangen... gerade erzählerisch und vom Gameplay her sind die neuen Teile eine ganz andere Liga.

    ABER: Bei PBs neueren RPGs hab ich diesen Effekt eben nicht! Da muss ich ständig dran denken, dass das in Gothic 2 aber schon besser gelöst war, mehr Spaß gemacht hat, interessanter war, besser geschrieben war, detaillierter simuliert war, etc. Und wenn ich dann Gothic 2 auspacke und wieder spiele, dann merke ich, dass dem auch wirklich so ist. Das passiert mir bei den neueren Tomb Raider Teilen eben nicht - dass ich mich wehmütig an die alten Teile erinnere und denke: Mann, das war damals aber besser gemacht...
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline Last edited by RobinSword; 08.03.2019 at 16:35.

  14. #94 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Quote Originally Posted by Dodo1610 View Post
    Das Problem ist schlicht das Stealth Genre tot sind, es niemanden mehr der diese Spiele mehr kauft(Hitman ist gefloppt, Dishonored 2 ist gefloppt) also wird Ubi auch kaum Geld in ein neues SC steckt. Das Genre hat einfach seine Bedeutung verloren da heute alle Games Stealth Gameplay haben und anscheinend reicht das den meisten.
    Zweifellos. Da merkt man halt, dass es diese Zielgruppe einfach nicht mehr gibt, weil die Kids lieber schnelle, anspruchslose Action haben wollen. Und das ist auch der Grund warum Conviction und Blacklist solche lausigen Spiele sind, und mit der ehemaligen Serie lediglich noch den Namen gemeinsam haben.

    Quote Originally Posted by RobinSword View Post
    Also ich hab neulich Tomb Raider I, II und III durchgezockt. Und ich meine natürlich die Teile von 1996-1998.
    Ja, ist schon krass und unglaublich schwer, weil man das heute nicht mehr gewohnt ist. War streckenweise eine ziemliche Qual und Teil III hab ich dann zugegebenermaßen auch nur noch mit Lösungsbuch daneben beendet.
    Ehrlich gesagt, auch wenn ich die ersten Teile auch auf Playstation gezockt habe, bevorzuge ich die Teile 7 bis 9, ganz einfach, weil sie eine wesentlich bessere Steuerung haben, als die doch recht hakeligen Core Design-Titel. Aber, auch da ist Anniversary eigentlich mein Lieblingsteil, weil er so anspruchsvoll ist. Den Reboots merkt man halt an, genau wie den Splinter Cell-Titeln an, dass die downgedumbed sind, und sich an ein Publikum richtet, das keine Geschicklichkeitsspiele spielen möchte, sondern Action-Reisser. Halt der Lauf der Zeit, und damit muss man sich abfinden, und, wenn man das nicht möchte, wie ich, die alten Teile zocken. Da geht's auch nicht um "Füher war alles besser", wer den Unterschied bei der Zielgruppe, und dem Anspruch nicht merkt, dem kann ich nur raten, sich mal ernsthaft Gedanken über sein Urteilsvermögen zu machen. Und mal die alten Titel zu zocken, um die Erinnerung aufzufrischen.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline Last edited by The Trickster; 08.03.2019 at 16:48.

  15. #95 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Die alten Tomb-Raider-Teile waren zu ihrer damaligen Zeit aber auch "Action-Reißer". Nur gab es halt nur sehr begrenzte Möglichkeiten, für Action zu sorgen. Ich weiß nicht, ob es damals wirklich eine bewusste Entscheidung war, dass man viel Geschicklichkeit benötigte, um die Spiele zu spielen (ein weiteres Beispiel wäre z.B. der Klassiker Prince of Persia (1989)), als dass sich dies vielmehr automatisch ergab, weil man eben hauptsächlich nur 3D-Leveldesign machen konnte und da die volle Manpower drauf setzte.

    Oder nehmen wir Gothic 1: Ich denke niemand bezweifelt, dass für die Steuerung auch ein gewisses Maß an Geschicklichkeit notwendig ist.
    Das kommt aber wohl zum großen Teil auch daher, dass es eben noch keine etablierte, komfortable und vor allem funktionierende Maus-Steuerung gab bzw. sich zu der Zeit erst langsam ein Standard etablierte.
    Andererseits sind Dinge wie das Kampfsystem ja nach wie vor permanente Baustellen, bei dem jedes Spiel seinen eigenen Weg zu gehen versucht und es gerne auch mal wieder Rückentwicklungen geben kann...
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  16. #96 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Nö, waren keine Action-Reißer. Action war immer ein eher unwichtiger Teil bei den Spielen. In erster Linie waren die Tomb Raiders immer Abenteuer-Spiele mit hohem Geschicklichkeitsanteil. Die Reboots haben einen viel, viel, viel größeren Action-Anteil, und sind eher interaktive Filme, bei denen in der Regel die halbe Landschaft einbricht, wenn Lara Hand anlegt.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline

  17. #97 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Nö, waren keine Action-Reißer. Action war immer ein eher unwichtiger Teil bei den Spielen. In erster Linie waren die Tomb Raiders immer Abenteuer-Spiele mit hohem Geschicklichkeitsanteil. Die Reboots haben einen viel, viel, viel größeren Action-Anteil, und sind eher interaktive Filme, bei denen in der Regel die halbe Landschaft einbricht, wenn Lara Hand anlegt.
    Hießen die Dinger denn nicht ACTION/Adventures?
    Was waren zu der damaligen Zeit denn für dich Action-Reißer gewesen? Nenn mal ein Beispiel? Für mich war das damals eigentlich schon super Action. Klar, in einem Descent gab's viel mehr Action, aber das war ja auch ein ganz anderes Genre...
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  18. #98 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Sicher kann man das als Action-Adventure bezeichnen. Interessanter ist für mich der Fokus. Während der bei den alten Spielen klar auf Geschicklichkeit liegt, was sicher 70-80% der Spiele ausmacht, sind die neuen doch deutlich actionlastiger. Ich habe den Tomb Raider Reboot z.B. ab der Mitte einfach abgebrochen, weil da eine Stelle war, an der ich mindestens 30 Gegner nacheinander erledigen musste. Also sowas gab es in keinem der anderen Titel. Auch keine solche dramatischen, und vor Höhepunkten nur so wimmelnden Intros wie bei Rise of the Tomb Raider. Da bricht der halbe Berg ab, und Lara stürzt von einer Katastrophe in die nächste. Das ist für mich einfach unglaubwürdig und albern. Da fühle ich mich einfach behandelt wie ein Kind, das nicht still sitzen kann, und keine Befriedigung mehr bekommt, wenn nicht andauern irgendwas Unfassbares und sensationelles passiert. Aus dem Alter bin ich doch eher raus, und kann mich da eher mit dem gemächlichen Tempo der ursprünglichen Tomb Raiders anfreunden.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline

  19. #99 Reply With Quote
    Ehrengarde RobinSword's Avatar
    Join Date
    Nov 2004
    Location
    Lobarts Hof
    Posts
    2,967
    Quote Originally Posted by The Trickster View Post
    Auch keine solche dramatischen, und vor Höhepunkten nur so wimmelnden Intros wie bei Rise of the Tomb Raider. Da bricht der halbe Berg ab, und Lara stürzt von einer Katastrophe in die nächste. Das ist für mich einfach unglaubwürdig und albern.
    Das ist doch nur das Tutorial. Danach wird's erstmal deutlich ruhiger.

    Ach ich weiß nicht. Ich hab nicht das Gefühl, dass die Dame Lara Croft und das was sie erlebt in den früheren Teilen glaubwürdiger und weniger albern war. Rückwärtssaltos schlagen und dabei aus allen Rohren ballern? WTF? Dagegen wirken die "Moves" in den neuen Teilen ja geradezu realistisch. Um nur ein Beispiel zu nennen. Da brachen genauso die Berge ein und Lara stürzte kilometerweit in die Tiefe... Ansonsten war die Story in den Teilen aus den 90ern auch eher zum Fremdschämen. Was ich bei einem Rise jetzt nicht unbedingt sagen würde, trotz aller Übertreibungen. Die hat mich ziemlich gepackt, sogar streckenweise emotional.
    G1/G2 SystemPack - macht die Spiele voll kompatibel zu Win7/8/10 inkl. hoher Auflösungen, Breitbild, Surround-Sound, uvm.!
    RobinSword is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Ehrengarde The Trickster's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Posts
    2,706
    Ich weiß jetzt nicht, was an einer Story (wie es in den meisten Fällen war), irgendwo in der Pampa nach einem Artefakt zu suchen, oder nach einer Stadt wie Atlantis, unglaubwürdiger sein soll, als exakt dasselbe in den Reboots, aber, nehmen wir doch einfach mal die Intros: Ist es deiner Meinung nach glaubhaft, dass eine Katastrophe auf die nächste folgt, und Lara von einer "gerade noch am Eise festgehalten" Situation zur nächsten fliegt, während bei den alten Spielen in der Regel der Höhepunkt war, dass da vielleicht mal eine Leiter wegklappt? Oder, ist ein Gameplay, was vor allem von mir verlangt, zur richtigen Zeit den richtigen Knopf zu drücken, oder 50 Gegner wegzumetzeln, spannender und anspruchsvoller als Klettereinlagen, bei denen man doch so einige verschiedene Knöpfe am Gamepad drücken muss, und auch durchaus mal abrutschen kann, und vom Wegpunkt neu starten muss? Also, ich weiß nicht.

    Ich kann ja auch einfach mal zwei Videos verlinken, einmal das Intro zu TR Anniversary, und dann das Intro zu Rise of the TR, dann kann man schön vergleichen, wie sich die Spiele so entwickelt haben:

    https://www.youtube.com/watch?v=68j6...RvOTJMUJSnduka

    https://www.youtube.com/watch?v=oB1X...CXTWUbFwif1DWD
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster is offline

Page 5 of 10 « First 123456789 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •