Seite 2 von 3 « Erste 123 Letzte »
Ergebnis 21 bis 40 von 44
  1. #21 Zitieren
    Sacred Legends | Amalur  Avatar von Golden Girl
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Sonnenwind
    Beiträge
    32.926
    Zitat Zitat von Schnurz Beitrag anzeigen
    Also, ich mag diese großen Welten, in denen es sehr viel zu tun gibt.
    (Gothic 3, Skyrim, Dragon Age 1, Mass Effect.... Elex1)
    Sacred 2 bitte nicht vergessen Eine riesige offene Welt und zahlreiche Quests (auch lange Queststränge ) tolle Items, tolle Grafik, super tolle Charaktere

    Und mit dem Community Patch ist nochmal ein Sahnehäubchen obendrauf gesetzt worden
    Golden Girl ist offline

  2. #22 Zitieren
    Moderator Avatar von Schnurz
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Schwarzwald in Europa
    Beiträge
    4.753
    Zitat Zitat von Golden Girl Beitrag anzeigen
    Sacred 2 bitte nicht vergessen Eine riesige offene Welt und zahlreiche Quests (auch lange Queststränge ) tolle Items, tolle Grafik, super tolle Charaktere

    Und mit dem Community Patch ist nochmal ein Sahnehäubchen obendrauf gesetzt worden
    Absolut !!! Dass ich das vergessen/unterschlagen hab...

    Wem das nicht reicht, für den gibt es auch noch die MOD S2EE um das Ganze nochmals zu erweitern/anzupassen.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz ist offline

  3. #23 Zitieren
    Veteran Avatar von Dodo1610
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    644
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen

    "Die Protektoren der Stadt"
    erinnern mich an die Orksöldner aus Gothic 3. Solche unsympathischen Stiefellecker müssen ihre eigene Unwürdigkeit durch martialische Sauf- und Prügelrituale kompensieren, richtig?
    Setzten 6, hast die Komplexität Story von Gothic 3 nicht einmal im Ansatz kapiert!
    Die Orksöldner waren keine dummen Schläger sondern klassische Opportunisten und sie haben das einzig logische in ihrer Situation gemacht und versuchen sich mit dem Eroberern gut zu stellen. Dabei habe sie sich der Gewalt die zentraler Bestandteil aller Stammeskulturen ist angepasst. Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da kein geistig gesunder Mensch bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich für die Sklaverei entscheiden. Dabei sollte ohnehin nie vergessen werden dass Rhobar bei der Minenkolonie ebenfalls kein Problem mit Sklaverei hatte und die Orks im Gegensatz zu dem Menschen nicht versucht haben den anderen vollständig auszulöschen.

    Die Protektoren sollen die klassische Exekutive darstellen diese muss sich immer der Politik und dem zivilisatorischen Standard anpassen. Ihre Aufgabe ist es einfach nur Ruhe und Ordnung zu sorgen für die Politik sind sie nicht zuständig. Da Polis ein Polizeistaat sein soll, was in meinen Augen auch nur sinnvoll erscheint da der Versuch einer freien Staat in Elex 1 ja grandios gescheitert ist. Müssen die Protektoren nun mal Ording und Sicherheit über Freiheit stellen. Ich kann wirklich nicht erkennen was an einer Law and Order Politik in einer kaputten Welt schlecht sein soll.

    Versuch doch nicht immer alles schwarz weiß zu sehen zumindest in fiktionalen Welten.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 ist gerade online Geändert von Dodo1610 (24.01.2019 um 13:24 Uhr)

  4. #24 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Setzten 6, hast die Komplexität Story von Gothic 3 nicht einmal im Ansatz kapiert!
    Der war gut! Von welcher Komplexität redest du?

    Die Orksöldner waren keine dummen Schläger sondern klassische Opportunisten
    Dodo, wenn du dich auf eine Diskussion mit mir einlässt, solltest du mit mehr Sorgfalt vorgehen; du solltest inzwischen doch wissen, dass ich Schlampigkeiten sowohl beim Zitieren oder Interpretieren von Zitiertem als auch beim Argumentieren ziemlich hasse und soetwas genüßlich zu sezieren pflege.

    Ich schrieb "Solche unsympathischen Stiefellecker müssen ihre eigene Unwürdigkeit durch martialische Sauf- und Prügelrituale kompensieren, richtig?"

    Du schreibst "keine dummen Schläger[,] sondern klassische Opportunisten".
    Ich schrieb nichts von "dumm", das ist deine Interpretation, sondern von "Unwürdigkeit".

    Die eigene Argumentation auf der sinnverfälschenden Auslegung eines Zitat zu gründen, ist eine typisch trumpsche Unart, wo lernt man so was?

    Prügelrituale sind typische Ventile für Frustbewältigung (siehe "Fight Club"), das hat nichts mit Dummheit zu tun.

    Sowieso müsstest du den Unterschied zwischen Stiefelleckern und Opportunisten mal definieren, da wäre ich gespannt.

    Du solltest meine Aussagen vielleicht 2 mal lesen und wiederholt durchdenken, bevor du draufhaust.

    Wenn ich die gekreuzigten Paladine in Gothic 3 sehe, hege ich nur ziemliche Hassgefühle gegen die Orksöldner (obwohl es wahrscheinlich eher Orkwerk war), aber wie dem auch sei, Rollenspiel definiert sich auch dadurch, dass es Leute geben muss, die Diebe und Unwürdige spielen oder unterstützen wollen...

    edit: was die Protektoren angeht, könnte man natürlich auch eine andere "Evolutionslinie" aufmachen: Paladin - Kleriker - Protektor

    Da HerrFenrisWolf sich aber als Orksöldner-Sympathisant geoutet hat, ist es naheliegender, dass ihm eine Orksöldner-Protektor -Mutation vorschwebte.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (25.01.2019 um 23:38 Uhr)

  5. #25 Zitieren
    Ritter Avatar von Milb3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da kein geistig gesunder Mensch bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich für die Sklaverei entscheiden.
    Richtig, wer tritt denn auch einem Widerstand bei? Kluge Menschen beugen sich den mächtigen
    Milb3 ist offline

  6. #26 Zitieren
    Veteran Avatar von Dodo1610
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    644
    Zitat Zitat von Milb3 Beitrag anzeigen
    Richtig, wer tritt denn auch einem Widerstand bei? Kluge Menschen beugen sich den mächtigen
    Alles was ich geschrieben habe meinte ich im Kontext der jeweiligen fiktionalen Welten.
    Wer nicht in der Lage ist fiktonale Welten in ihrem Kontext zu betrachten und nicht mit unseren großartigen westlichen Wertvorstellungen. Sollte sich aus Story Diskussionen raushalten.
    Mehr schreibe ich zu dem Thema auch nicht mehr.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 ist gerade online

  7. #27 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Mehr schreibe ich zu dem Thema auch nicht mehr.
    Es gibt mMn überhaupt keinen Grund, eingeschnappt zu sein, Dodo.

    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da kein geistig gesunder Mensch bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich für die Sklaverei entscheiden.
    So wie du es schreibst, MUSS beim unvoreingenommenen(!) Leser, sprich Milb3 z.B., der Verdacht aufkommen, du versuchst hier, deine weltanschaulichen Überzeugungen aus der realen Welt anderen subversiv unterzujubeln unter dem Vorwand der "Diskussion über fiktionale Welten".

    Wenn du das nicht wolltest, wovon ich mal ausgehe, hättest du anders formulieren müssen, etwa "Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da [sie als geborene Opportunisten] bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich [gegen] die Sklaverei entscheiden [mussten]."

    Du hast eigentlich keinen Grund, auf Milb3 sauer zu sein; ich vermute mal, meine vorherige Replik hat dir nicht geschmeckt?

    Ich tue mich auch schwer, insbesondere früher bei spontanen posts, immer den Punkt zu treffen bzw. mich eineindeutig auszudrücken. Und bin im stetigen Verbesserungsprozeß, so hoffe ich.

    "relative Freiheit" finde ich übrigens total geil; werde ich länger drüber nachdenken müssen!

    Das liegt ja im Kontext von "Es gibt ein Menschenrecht auf Angepasstsein." Weiß gerade nicht, wo das Zitat her ist, aber es wurde geschrieben im Zusammenhang mit den ehemaligen DDR-Bewohnern, als Besserwessies monierten, die (friedliche!) Revolution von 1989 hätte schon viel eher stattfinden müssen. (Dann wäre sie aber mMn nicht friedlich verlaufen; daher an dieser Stelle mein ausdrücklicher Respekt vor all den Menschen, die diese Revolution angeschoben und erfolgreich beendet haben!)
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (26.01.2019 um 15:41 Uhr)

  8. #28 Zitieren
    Veteran Avatar von Dodo1610
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    644
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Es gibt mMn überhaupt keinen Grund, eingeschnappt zu sein, Dodo.


    So wie du es schreibst, MUSS beim unvoreingenommenen(!) Leser, sprich Milb3 z.B., der Verdacht aufkommen, du versuchst hier, deine weltanschaulichen Überzeugungen aus der realen Welt anderen subversiv unterzujubeln unter dem Vorwand der "Diskussion über fiktionale Welten".

    Wenn du das nicht wolltest, wovon ich mal ausgehe, hättest du anders formulieren müssen, etwa "Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da [sie als geborene Opportunisten] bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich [gegen] die Sklaverei entscheiden [mussten]."

    Du hast eigentlich keinen Grund, auf Milb3 sauer zu sein; ich vermute mal, meine vorherige Replik hat dir nicht geschmeckt?

    Ich tue mich auch schwer, insbesondere früher bei spontanen posts, immer den Punkt zu treffen bzw. mich eineindeutig auszudrücken. Und bin im stetigen Verbesserungsprozeß, so hoffe ich.

    "relative Freiheit" finde ich übrigens total geil; werde ich länger drüber nachdenken müssen!

    Das liegt ja im Kontext von "Es gibt ein Menschenrecht auf Angepasstsein." Weiß gerade nicht, wo das Zitat her ist, aber es wurde geschrieben im Zusammenhang mit den ehemaligen DDR-Bewohnern, als Besserwessies monierten, die (friedliche!) Revolution von 1989 hätte schon viel eher stattfinden müssen. (Dann wäre sie aber mMn nicht friedlich verlaufen; daher an dieser Stelle mein ausdrücklicher Respekt vor all den Menschen, die diese Revolution angeschoben und erfolgreich beendet haben!)
    Was für ein dämliches Verhalten sich mit rhetorischen Tricks über meine Posts lustig machen, anstatt sachlich zu argumentieren. Noch so ein Post und du landest auf meiner Blockierliste.
    Schönen Abend noch.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 ist gerade online

  9. #29 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Was für ein dämliches Verhalten sich mit rhetorischen Tricks über meine Posts lustig machen, anstatt sachlich zu argumentieren.
    Es war nicht meine Absicht, mich lustig zu machen. Und wo bitte, war ich unsachlich.
    (Du machst dir nicht einmal die Mühe, zu begründen, was genau dich so aufbringt.)

    Noch so ein Post und du landest auf meiner Blockierliste.
    Schönen Abend noch.
    Da du mich gerade als dämlich bezeichnet hast, ist es wahrscheinlich das Beste, wenn wir uns gegenseitig blockieren.

    Tut mir ehrlich leid, dass es so endet; deine Entscheidung.

    @Moderatoren: meinen offtopic Kram in diesem thread könnt ihr ggf. löschen.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (26.01.2019 um 19:20 Uhr)

  10. #30 Zitieren
    „Ich bin ein Karpfen“   Avatar von Dark_Bauer
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    8.485
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Was für ein dämliches Verhalten sich mit rhetorischen Tricks über meine Posts lustig machen, anstatt sachlich zu argumentieren. Noch so ein Post und du landest auf meiner Blockierliste.
    Schönen Abend noch.
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Es war nicht meine Absicht, mich lustig zu machen. Und wo bitte, war ich unsachlich.
    (Du machst dir nicht einmal die Mühe, zu begründen, was genau dich so aufbringt.)

    Da du mich gerade als dämlich bezeichnet hast, ist es wahrscheinlich das Beste, wenn wir uns gegenseitig blockieren.

    Tut mir ehrlich leid, dass es so endet; deine Entscheidung.

    @Moderatoren: meinen offtopic Kram in diesem thread könnt ihr ggf. löschen.
    Leute, ihr könnt euch von mir aus blockieren wie ihr lustig seid. Das kommt einem Forum aber nicht zugute. Vor allem nicht bei zwei so fleissigen Postern wie euch.
    Hier ist niemand dämlich.
    Beendet den OT-Kram einfach und jut ist. Tombom tritt beim nächsten mal einfach etwas weniger geschwollen/„lehrerhaft“ auf und Dodo nimmt es weniger direkt persönlich.
    Hier will doch niemand irgendwen was böses.
    Dark_Bauer ist offline

  11. #31 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Naja, "geschwollen" impliziert ja, ich produziere nur "heiße Luft"; willst du mir das damit sagen?

    Tatsächlich habe ich diesen Satz nicht "zuende" durchdacht:
    Im Grunde hatten sie ja nicht einmal eine Wahl, da kein geistig gesunder Mensch bei der Entscheidung Sklaverei oder relative Freiheit sich für die Sklaverei entscheiden."
    Unabhängig von der Formulierung, für die ich ja schon einen Korrekturvorschlag gemacht hatte, ist mir entgangen, was das eigentliche Problem ist:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Alternative ist nicht "Sklaverei oder relative Freiheit", sondern "Sklaverei oder Rebellion" und den Opportunismus der Orksöldner als "relative Freiheit" zu sehen, ist schonmal ein interessanter Ansatz; im Rollenspiel aber akzeptabel.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (27.01.2019 um 12:20 Uhr)

  12. #32 Zitieren
    Ritter Avatar von Milb3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Alles was ich geschrieben habe meinte ich im Kontext der jeweiligen fiktionalen Welten.
    Wer nicht in der Lage ist fiktonale Welten in ihrem Kontext zu betrachten und nicht mit unseren großartigen westlichen Wertvorstellungen. Sollte sich aus Story Diskussionen raushalten.
    Mehr schreibe ich zu dem Thema auch nicht mehr.
    Ob fiktional oder nicht ist hierbei völlig egal. Du schriebst ein geistig gesunder Mensch wählt nicht die Sklaverei, sondern arbeitet lieber mit den Eroberern gegen die eigene Rasse zusammen. Ich finde die Aussage ist einfach falsch. Geistig gesunde Menschen stellen sich nicht gegen die eigene Rasse, nur Verbrecher und egoistische Menschen ohne Sympathie für andere machen sowas. Geistig gesunde Menschen, die nicht in Sklaverei leben wollen suchen Mittel und Wege die Eroberer zu stürzen. Darum gibt es auch einen Widerstand in der G3-Welt.
    Milb3 ist offline

  13. #33 Zitieren
    Moderator Avatar von Schnurz
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Schwarzwald in Europa
    Beiträge
    4.753
    Hallo Leute.
    Das hat ja wohl alles nichts mit dem Thema des TE zu tun.

    Bitte weiter beim Thema bleiben.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz ist offline

  14. #34 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von Schnurz Beitrag anzeigen
    Hallo Leute.
    Das hat ja wohl alles nichts mit dem Thema des TE zu tun.

    Bitte weiter beim Thema bleiben.
    Es ging darum, inwieweit die Protektoren (TM des TE) eine Analogie zu den Orksöldnern sind und deren Motivation. Wenn wir darüber nicht mehr diskutieren dürfen, können wir uns hier auch gleich verabschieden.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline

  15. #35 Zitieren
    World of Elex  Avatar von ravenhearth
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Aarhem (Issanûr)
    Beiträge
    3.863
    Selbstverständlich dürft ihr darüber diskutieren. Im Elex-Forum ist Schnurz gar nicht Moderator.
    ravenhearth ist offline

  16. #36 Zitieren
    Drachentöter Avatar von HerrFenrisWolf
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Wolperting
    Beiträge
    4.759
    In meiner Interpretation der Orksöldner sind das nicht ausschließlich opportune Arschlöcher, sondern haben gute Gründe zu tun, was sie tun. Der Vergleich zwischen Protektoren & Orksöldnern hinkt an der Stelle, dass die Protektoren keine Gruppe sind, die sich andersartigen Invasoren angeschlossen haben.

    Sie sind die Ordnungsmacht einer Stadt die sich im Wiederaufbau befindet, allerdings totalitär verwaltet wird. Von daher ließen sie sich eher mit dem Commonwealth aus den The Walking Dead Comics vergleichen.
    HerrFenrisWolf ist gerade online

  17. #37 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von HerrFenrisWolf Beitrag anzeigen
    dass die Protektoren keine Gruppe sind, die sich andersartigen Invasoren angeschlossen haben.
    Sie werden also von den "Jüngern der Einheit" eingesetzt?
    Die Albs in der Einheit sind keine "echten" Albs, sondern Separatisten? Andernfalls hätte das schon einen faden Beigeschmack. Außerdem wäre schwer nachzuvollziehen, wie sich "pure" Albs und Kleriker ideologisch vereinen sollten (auch wenn es in der realen Welt natürlich Zusammmenarbeit zwischen Faschisten und Kirche gegeben hat, Beispiel Spanien unter Franco - No, ich will keine real-politische Diskussion hier anstoßen!).
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline

  18. #38 Zitieren
    Drachentöter Avatar von HerrFenrisWolf
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Wolperting
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Sie werden also von den "Jüngern der Einheit" eingesetzt?
    Die Albs in der Einheit sind keine "echten" Albs, sondern Separatisten? Andernfalls hätte das schon einen faden Beigeschmack. Außerdem wäre schwer nachzuvollziehen, wie sich "pure" Albs und Kleriker ideologisch vereinen sollten (auch wenn es in der realen Welt natürlich Zusammmenarbeit zwischen Faschisten und Kirche gegeben hat, Beispiel Spanien unter Franco - No, ich will keine real-politische Diskussion hier anstoßen!).
    Wie schließt du aus diesem zitierten Teil meines Beitrags das genaue Gegenteil von dem was ich ausgesagt habe?
    HerrFenrisWolf ist gerade online

  19. #39 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    681
    Zitat Zitat von HerrFenrisWolf Beitrag anzeigen
    Wie schließt du aus diesem zitierten Teil meines Beitrags das genaue Gegenteil von dem was ich ausgesagt habe?
    Was meinst du mit "das genaue Gegenteil"? (Zitat bitte).

    (Ich hatte natürlich vorher nochmal deinen Startpost grob überflogen, und mich gefragt, wer die Protektoren eigentlich eingesetzt hat; da lag es nahe, dass es die Einheit war.)
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (28.01.2019 um 12:58 Uhr)

  20. #40 Zitieren
    Drachentöter Avatar von HerrFenrisWolf
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Wolperting
    Beiträge
    4.759
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit "das genaue Gegenteil"? (Zitat bitte).

    (Ich hatte natürlich vorher nochmal deinen Startpost grob überflogen, und mich gefragt, wer die Protektoren eigentlich eingesetzt hat; da lag es nahe, dass es die Einheit war.)
    Die Protektoren waren vor der Einheit da, die Einheit kam in dem Konzept erst vor kurzem in den Landstrich. Die einzige wirklich angestammte Fraktion in dieser Gegend sind die Protektoren und die sind ganz einfach aus der Stadtgemeinschaft hervorgegangen. Stell dir eine Ruinenstadt vor, die von einer gut durchorganisierten Gang übernommen wird, welche den Wiederaufbau anstößt und die Lebensqualität sichert, das öffentliche Leben jedoch gänzlich kontrolliert und entsprechnd all jene begünstigt die sich ihr widerspruchslos fügen, während Abweichlern das Leben schwer gemacht wird.
    HerrFenrisWolf ist gerade online

Seite 2 von 3 « Erste 123 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •