Results 1 to 17 of 17

Der lange Arm Erdogans - Repression von Kurden in Deutschland

  1. #1 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Viele von euch kennen hoffentlich die kurdischen Volks- und Frauenverteidigungseinheiten YPG und YPJ. Diese haben einen (oder sogar den) entscheidenden Beitrag zum Besiegen des IS in Syrien geleistet, teilweise unterstützt durch Luftangriffe der USA.

    Nun ist es so, dass die YPG und ihr nahestehende Gruppen in Nordsyrien ein System der Rätedemokratie erschaffen haben, das sich an den Lehren Abdullah Öcalans orientiert. Öcalan wiederum basiert seine Gesellschaftsvision des "demokratischen Konföderalismus" auf den Lehren von Murray Bookchin, es handelt sich um eine Form des Anarcho-Syndikalismus wie er bereits Anfang des letzten Jahrhunderts relativ erfolgreich in Spanien praktiziert wurde, bis er durch die Faschisten Francos brutal niedergeschlagen wurde.

    Öcalan ist der wichtigste Kurden-Führer der Neuzeit. Als Anführer der PKK sitzt er seit Jahrzehnten in türkischer Einzelhaft, hat dort seine Ansichten langsam gewandelt, und spricht sich seit vielen Jahren für den gewaltlosen Widerstand gegen die türkische Herrschaft in Kurdistan aus. Mit anderen Worten: die PKK hat offiziell dem Terrorismus abgeschworen.

    Die Türkei definiert die syrische YPG, die in Nordsyrien (Rojava) ein funktionierendes System der Selbstverwaltung geschaffen hat, deutlich moderner als sonstwo in der Region, und vor allem anti-sexistisch und basisdemokratisch, als Arm der PKK, und damit als terroristische Vereinigung.

    Natürlich ist das nicht komplett an den Haaren herbeigezogen. Die YPG ist ideologisch tatsächlich nah an der PKK, und auch das Personal hat Überschneidungen.

    Kommen wir zu Deutschland. Die deutsche Politik und Sicherheitsbehörden machen sich sehr gern und häufig zum langen Arm des Diktators Erdogan, und setzen in Deutschland türkische Interessen durch. So wird kurdischer Widerstand kriminalisiert, zum Beispiel ist schon das Zeigen der Flaggen der YPG illegal.

    Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: die anti-islamistischen, demokratischen Kurden, die mit Unterstützung der USA den IS besiegt haben, werden in Deutschland kriminalisiert, und die deutschen Behörden sind Erdogan in dieser Sache hörig. Immer wieder werden Kurden und ihre Unterstützer unter fadenscheinigen Begründungen verfolgt, und oft auch vor Gericht gestellt. Gerade wurde der Fall eines deutschen Kämpfers bekannt, der in Syrien gegen den IS gekämpft hat, und dem die Staatsanwaltschaft jetzt die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorwirft.

    Auch kurdische Kulturvereine und andere Unterstützer des kurdischen Kampfes für Freiheit und Demokratie werden von deutschen Behörden regelmäßig verfolgt und kriminalisiert.

    Die Motivation der deutschen Politik ist hierbei klar.
    Deutschland macht sehr gute Geschäfte mit Erdogan, die man nicht gefährden möchte.
    Außerdem stehen die Kurden dort für eine basisdemokratische Selbstorganisation, und die etablierten Mächte in Deutschland können es natürlich nicht gut finden, wenn sich zum Beispiel Betriebe oder Stadtteile basisdemokratisch selbst organisieren. Das heißt auch die Ideologie der YPG ist für das Establishment gefährlich, da sie eine realistische, offensichtlich gut funktionierende, und gleichzeitig linksradikale Politik repräsentiert.

    Die Sache ist natürlich noch viel komplexer, ich habe es jetzt nur oberflächlich angerissen. Was sagt ihr dazu, dass die deutschen Behörden freiwillig Erdogans Drecksarbeit machen und demokratischen Widerstand unterdrücken?

    Wenn es Fragen zur genauen Ausgestaltung des demokratischen Konföderalismus gibt, und was diesen so fortschrittlich macht (nicht nur aus Sicht der Region), oder dazu wie genau die deutschen Behörden auf vielfältige Weise legitimen kurdischen Widerstand und damit kurdisches Leben in Deutschland unterdrücken, dann her damit.

    Für den Anfang ein Link:
    Klammheimliche Bilderverbote und andere Formen der Repression in Deutschland

    P.S.
    Wenn ich hier jetzt ein Foto Öcalans zeigen würde, um die Sache zu illustrieren, wäre das übrigens auch illegal. Ziemlich bizarr, oder?
    ulix is offline Last edited by ulix; 20.12.2018 at 11:45.

  2. #2 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,604
    Die Türkei ist Nato-Partner. Vor Erdogan und auch nach Erdogan.

    Und weil die Kurden sich irgendwie Basisdemokratisch organisieren, hier von Deutschland verfolgt werden, glaubst Du wohl hoffentlich selbst nicht.
    Im Übrigen nimmt Deutschland Flüchtlinge aus der Türkei auf. Sowohl kurdischer Herkunft, als auch türkischer. Es kommen weit mehr kurdischer Herkunft, als türkischer Herkunft. Die Ablehnungsquote steigt zwar (für beide und sind prozentual von der Ablehnungshöhe in etwa gleich).
    Wobei Deutschland sowieso mittlerweile je nach Schätztung 1,4 Mio Kurden oder kurdischstämmige hat.

    Aber mal eine andere Frage.

    Warum müssen die ihren Konflikt hier austragen?

    Das sollen sie bitte schön sonst wo tun.

    http://www.bpb.de/gesellschaft/migra...diaspora?p=all
    die Türken meinen, hier werden die Kurden bevorteilt und das Ziel wäre, die Türkei klein zu halten.
    die Kurden meinen, hier werden die Türken bevorteilt und das Ziel wäre, die Türkei zu unterstützen.

    Und ich meine, dass diejenigen wohl recht wenig Interesse an Deutschland an sich haben und doch besser Deutschland verlassen sollten und sich ein freies Plätzchen suchen, wo sie sich gegenseitig Unfreundlichkeiten an den Kopf werfen können.
    Ich finde nicht, dass die ihren Konflikt hier austragen müssen.
    Stiller Leser is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Ich hatte schon erwartet, dass du das Unrecht mal wieder verteidigst, und damit wieder zeigst wie moralisch bankrott du bist. Daher überrascht mich deine Antwort natürlich kein Bisschen.

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Die Türkei ist Nato-Partner. Vor Erdogan und auch nach Erdogan.

    Und weil die Kurden sich irgendwie Basisdemokratisch organisieren, hier von Deutschland verfolgt werden, glaubst Du wohl hoffentlich selbst nicht.
    Wie ich bereits schrieb ist das einer der Gründe, vor allem da es sich um Basisdmokratie mit Rätestrukturen, also effektiv eine Räterepublik (den Traum der Kommunisten und Sozialisten) handelt. Und natürlich weil es funktioniert.

    Lies bitte aufmerksam meine Ausführungen, bevor du dich äußerst, das wirft sonst wieder kein gutes Licht auf dich.

    Im übrigen sind auch andere Staaten mit der Türkei in der NATO (Frankreich z.B.) und haben eine deutlich vernünftigere Politik, in der innerhalb Frankreichs weder die demokratischen Rechte von Kurden, noch die von Franzosen auf Geheiß eines Diktators eingeschränkt und mit Füßen getreten werden.

    Genau das tut aber die deutsche Regierung, genau das tun die deutschen Sicherheitsbehörden.

    NATO-Partner zu sein heißt nicht, dem anderen jeden (undemokratischen) Wunsch erfüllen zu müssen.

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Im Übrigen nimmt Deutschland Flüchtlinge aus der Türkei auf. Sowohl kurdischer Herkunft, als auch türkischer. Es kommen weit mehr kurdischer Herkunft, als türkischer Herkunft.
    Das hat nichts mit dem Thema zu tun. Bleib bitte beim Thema.

    Und beantworte doch bitte einfach die Kernfrage, vor der du dich offensichtlich drückst. Wie findest du das Verhalten der deutschen Regierung?

    Was hältst du von der Unterdrückung der Meinungs- und Versammlungsfreiheit von Kurden und Deutschen, in Deutschland, durch die deutsche Regierung, auf Geheiß eines türkischen Diktators?

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Aber mal eine andere Frage.

    Warum müssen die ihren Konflikt hier austragen?
    Warum muss die deutsche Regierung deren Konflikt hier austragen?
    Und zwar auf Seite eines islamistischen Diktators, statt auf Seite der Demokraten?

    Merkst du noch irgendwas?
    ulix is offline Last edited by ulix; 20.12.2018 at 13:19.

  4. #4 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,604
    Die PKK ist in Deutschland verboten und warum das Bild verboten ist, steht in deinem Link drin.
    Es wird als Banner genutzt genau für die PKK, die hierzulande verboten ist.

    Trotz Meinungs- und Versammlungsfreiheit gibt es auch hier Parteien und Vereinigungen, die nicht auftreten dürfen.

    "Wie ich bereits schrieb ist das einer der Gründe, vor allem da es sich um Basisdmokratie mit Rätestrukturen, also effektiv eine Räterepublik (den Traum der Kommunisten und Sozialisten) handelt. Und natürlich weil es funktioniert."
    Es ist deine Meinung, dass es einer der Gründe ist. Ich halte das für totalen Schwachsinn. Getragen lediglich von deiner Ideologie und deinen Träumereien. Als ob Deutschland interessieren würde, wie sich die Kurden sonstwo organisieren. Falls es mal Wirklichkeit wird, wird höchstens interessant sein, ob man gut handeln kann.

    Die Deutsche Regierung trägt keinen Konflikt aus. Sie möchte verhindern, dass hier in diesem Lande ein Konflikt ausgetragen wird, der hier nicht hingehört.
    Stiller Leser is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Ohne Macron sonst großartig feiern zu wollen, aber in dieser Sache zeigt er wie man es macht, auch als NATO-Partner:

    Präsident Macron empfing eine Delegation aus Rojava und sicherte Unterstützung zu, der türkische Vizeministerpräsident droht mit Angriffen auch auf französische Soldaten

    [...]

    In dem Gespräch sagte Macron zu, Frankreich werde für die Verteidigung der Region militärische Unterstützung leisten. Dies gälte für Manbij und auch für die anderen Regionen. Frankreich werde "sehr schnell" Truppen nach Manbij in Nordsyrien schicken, um den Vormarsch der türkischen Truppen zu blockieren, berichteten französische Medien. Es wurde auch über humanitäre und medizinische Hilfe für die geflüchteten Menschen aus Afrin gesprochen.
    Womit die Andeutung des Stillen Lesers, Deutschland müsse es ja so machen, eindeutig widerlegt ist.
    Nein, Deutschland muss nicht einem islamistischen Diktator in den Arsch kriechen, in Deutschland Grundrechte einschränken und seine SIcherheitsbehörden auf Demokraten hetzen. Frankreich tut es auch nicht.
    ulix is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,604
    Ja, warten wir mal ab. Als ob Macron Lust hätte irgendeinen militärischen Konflikt mit der Türkei auszutragen.
    Stiller Leser is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Die PKK ist in Deutschland verboten und warum das Bild verboten ist, steht in deinem Link drin.
    Es wird als Banner genutzt genau für die PKK, die hierzulande verboten ist.
    Es geht nicht um die PKK, es geht um die YPG.
    Die Bilder die gezeigt werden, dürfen in vielen Staaten gezeigt werden, in denen die PKK verboten ist.
    Unabhängig davon ist das PKK-Verbot unsinnig, und gilt hauptsächlich in der NATO. Andere westliche, demokratische Staaten haben keine Verplfichtungen gegenüber der Türkei, und können deshalb noch vernünftiger handeln, als z.B. Frankreich es tut.

    Ich könnte jetzt ein Bild einer von vielen Kurden-Demos aus Paris zeigen. Ich könnte, aber damit würde ich das Forum gefährden. Dort wurden nämlich im Einklang mit Demokratie und Meinungsfreiheit Bilder und Flaggen gezeigt, die in Deutschland verboten sind, weil hier Grundrechte auf Geheiß eines islamistischen Diktators mit Füßen getreten werden.

    Was du ganz toll findest. Du bist moralisch bankrott.

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Trotz Meinungs- und Versammlungsfreiheit gibt es auch hier Parteien und Vereinigungen, die nicht auftreten dürfen.
    Die YPG ist in Deutschland nicht verboten. Immerhin in dieser Sache kuscht die deutsche Regierung nicht feige und eigennützig, die eigenen vorgeblichen Ideale verratend, vor einem islamistischen Diktator.

    Einige Symbole, die von ihr verwendet werden (u.a. ihr Logo) sind durch Anordnung der Regierung verboten. Dieses Verbot wurde bisher ohne jegliche richterliche Überprüfung durch Sicherheitsbehörden durchgesetzt. Rechtsstaat Deutschland? Nicht wenn es darum geht, einem islamistischen Diktator zu gefallen, was wiederrum dir ganz besonders gefällt.

    Du bist moralisch bankrott.

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Die Deutsche Regierung trägt keinen Konflikt aus. Sie möchte verhindern, dass hier in diesem Lande ein Konflikt ausgetragen wird, der hier nicht hingehört.
    Vollkommene Realitätsverweigerung, um von deiner eigenen moralischen Verkommenhheit abzulenken. So kenne ich dich.
    ulix is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Ja, warten wir mal ab. Als ob Macron Lust hätte irgendeinen militärischen Konflikt mit der Türkei auszutragen.
    Meinst du denn Macron würde, wie du dir es wünschst, und wie du es feierst und toll findest, den Wünschen eines islamistischen Diktators gehorchen, und im eigenen Land demokratische Grundrechte in die Mülltonne kloppen?

    Also zum Beispiel die Symbole der YPG verbieten? Ich weiß, dir würde das gefallen, aber hälst du es für realistisch?
    ulix is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Ritter
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    1,604
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Meinst du denn Macron würde, wie du dir es wünschst, und wie du es feierst und toll findest, den Wünschen eines islamistischen Diktators gehorchen, und im eigenen Land demokratische Grundrechte in die Mülltonne kloppen?
    Weder würde ich das feiern, noch toll finden. Ein Land umringt von Feinden mit Land von den Feinden. Oder glaubst Du, man darf Syrien, der Türkei, dem Iran und dem Irak sein Land ohne gewaltigen Konfliktstoff weg nehmen? Da bin ich mal gespannt, ob sich die Franzosen wirklich die Finger verbrennen wollen.

    Quote Originally Posted by ulix View Post
    Also zum Beispiel die Symbole der YPG verbieten? Ich weiß, dir würde das gefallen, aber hälst du es für realistisch?
    Mir würde gefallen, wenn der Konflikt nicht hier ausgetragen wird. Die Leute kommen her, weil sie dort verfolgt wurden. Hier könnten sie in Frieden leben. Aber nein, das geht ja nicht. Stattdessen muss von hier weiter angestachelt werden.
    Stiller Leser is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Weder würde ich das feiern, noch toll finden. Ein Land umringt von Feinden mit Land von den Feinden. Oder glaubst Du, man darf Syrien, der Türkei, dem Iran und dem Irak sein Land ohne gewaltigen Konfliktstoff weg nehmen? Da bin ich mal gespannt, ob sich die Franzosen wirklich die Finger verbrennen wollen.
    Wenn sich die Franzosen die "Finger verbrennen", dann daran dass sie einem Erdogan im Weg stehen, der nun nachdem ihm Trump den roten Teppich ausgerollt hat, noch weitere Teile Syriens völkerrechtswidrig besetzen will und würde. Wenn die Franzosen abziehen.

    Meinst du denn Erdogan würde sich die Finger verbrennen, indem er einen (weiteren) völkerrechtswidrigen Angriff und eine (weitere) völkerrechtwidrige Besatzung in Syrien starten würde, wenn ihm noch die Franzosen im Weg stehen? Ich hoffe sehr, dass die Franzosen da nicht einknicken werden.

    (Zur Erinnerung: Erdogan besetzt bereits illegal große Teile Nordsyriens, in denen er die demokratische kurdische Föderation bereits überrollt hat. Dort finden ethnische Säuberungen statt, Kurden werden vertrieben, und Turkmenen, Türken und Araber angesiedelt, um die kurdische Bevölkerungsmehrheit (weiter) zu dezimieren. Dabei arbeitet Erdogan auch freudig mit diversen Djihadisten zusammen, die mühsam geschaffenen demokratischen Strukturen werden gnadenlos zerschlagen)

    (Außerdem zur Erinnerung: Assad toleriert bisher die kurdische Selbstverwaltung Nordsyriens, die im Laufe des Bürgerkriegs entstanden ist. Neue kurdische und alte syrische Institutionen existieren dort teilweise parallel, und arbeiten teilweise zusammen)

    Quote Originally Posted by Stiller Leser View Post
    Mir würde gefallen, wenn der Konflikt nicht hier ausgetragen wird. Die Leute kommen her, weil sie dort verfolgt wurden. Hier könnten sie in Frieden leben. Aber nein, das geht ja nicht. Stattdessen muss von hier weiter angestachelt werden.
    Die meisten, die den Konflikt hier austragen, sind schon lange hier, viele von ihnen sind Deutsche, deren Eltern oder Großeltern bereits nach Deutschland kamen.
    Also die meisten derer, die nicht zur deutschen Regierung und ihren Sicherheitsbehörden zählen, die bereitwillig Erdogans schmutziges Spiel mitspielen. Die deutsche Staatsmacht hat sich in diesem Konflikt einseitig auf die Seite Erdogans und seiner deutschen bzw. deutsch-türkischen Fans geschlagen - sowie natürlich der zahlreichen Profiteure seiner Herrschaft auch in der deutschen Wirtschaft.

    Kurden und Kurdisch-Stämmige, die in Deutschland vollkommen im Rahmen der Verfassung politisch aktiv sind, können hier eben nicht in Frieden leben. Und zwar vor allem deshalb, weil sich die deutsche Staatsmacht zu Erdogans Handlanger macht.

    Willst du das, auch als permanenter Verteidiger des Status Quo, nicht wenigstens ein Bisschen verurteilen?
    ulix is offline Last edited by ulix; 20.12.2018 at 20:09.

  11. #11 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Ein Einblick nach Rojava. Das steht alles direkt auf dem Spiel. Man muss sich vor Augen halten, in welcher Region dort solch eine politische Bewegung entstehen und sich durchsetzen konnte.
    Das haben wir u.a. Öcalan und der PKK zu verdanken.

    [Video]

    In der Geschichte waren die Frauen an allen Revolutionen beteiligt, aber sobald die Revolutionen vorbei waren kehrten die Frauen immer in die Küche zurück, und die wichtigsten Ämter wurden von Männern besetzt. Aber bei unserer Revolution waren die Frauen die Vorhut, und diese Präsenz der Frauen und unsere Errungenschaften wollen wir auch über die Revolution hinaus erhalten.
    Ich wünsche viel Kraft, Erfolg, und Kampfgeist.

    Es ist erstaunlich, wie schnell sich die Emazipation der Frauen in dieser ultra-konservativen Gesellschaft durchgesetzt hat.
    ulix is offline Last edited by ulix; 20.12.2018 at 19:56.

  12. #12 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,019
    Präsident Macron empfing eine Delegation aus Rojava und sicherte Unterstützung zu, der türkische Vizeministerpräsident droht mit Angriffen auch auf französische Soldaten
    Nur rein interessehalber: Wie sieht das eigentlich NATO-Bündnisfall-technisch aus sollte tatsächlich ein NATO-Partner den anderen NATO-Partner angreifen?
    Matteo is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Quote Originally Posted by Matteo View Post
    Nur rein interessehalber: Wie sieht das eigentlich NATO-Bündnisfall-technisch aus sollte tatsächlich ein NATO-Partner den anderen NATO-Partner angreifen?
    Ich vermute mal, da die frz. Truppen in Syrien stationiert sind, formal um den IS zu bekämpfen, würde kein Bündnisfall eintreten. Ich gehe sowieso davon aus, dass sollte Erdogan tatsächlich den Chuzpe haben weiter in Nordsyrien einzumarschieren, die Franzosen sich einfach raushalten würden. Gleichzeitig glaube ich, dass solange dort Franzosen stationiert sind, Erdogan diesen Chuzpe nicht haben wird.

    Sobald sie weg sind, beginnt weniger als eine Woche später die Invasion.
    ulix is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,723
    Das türkische Konsulat hat von der Universitätsleitung der Uni Frankfurt eine Liste mit den Mitgliedern kurdischer Vereine und Studentenvereinigungen gefordert.

    Die Uni-Leitung hat anschließend versucht, mit Hilfe des AStA solch eine Liste anzufertigen. Glücklicherweise hat sich der AStA geweigert mitzumachen.

    Harte Scheiße mal wieder.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...sciyeTVuPJDRjI

    (Bei der Denunzierung von pro-palästinensischen Aktivisten ist der Frankfurter AStA leider weniger zimperlich)
    ulix is offline

  15. #15 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Aus gegebenen Anlass bitte ich darum, die Threads zu lesen, bevor man in die Diskussion einsteigt.
    smiloDon is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Drachentöter Ciao's Avatar
    Join Date
    Feb 2009
    Posts
    4,108
    Ich finde es halt schade, dass die Kurden jetzt nicht einmal mehr in Syrien repressionsfrei leben können.
    Was ist dabei themenfremd?
    Ist Euch eigentlich klar, dass wir zu den reichsten 10% der Welt gehören?
    10% von 9 Milliarden sind 900 Millionen. Und unter diesen 900 Millionen gehören unsere 80 Millionen klar zu den reicheren unter den reichsten 10%.
    Also, wie verbessern WIR die Welt? Und keine Ausreden.
    Ciao is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    74,562
    Quote Originally Posted by Ciao View Post
    Ich finde es halt schade, dass die Kurden jetzt nicht einmal mehr in Syrien repressionsfrei leben können.
    Was ist dabei themenfremd?
    Das war nicht Kern deiner Aussage! Stell dich also bitte nicht dümmer an als du bist.
    smiloDon is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •