Umfrageergebnis anzeigen: Wen habt ihr als Erstes gespielt? Kassandra oder Alexios?

  • Kassandra

    17 58,62%
  • Alexios

    12 41,38%
 
Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
Seite 2 von 6 « Erste 123456 Letzte »
Ergebnis 21 bis 40 von 109
  1. #21 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Ah gut, im Versteck des Kultes war ich noch nicht - ich weiß zwar, wer das Oberhaupt ist, aber Kassandra nicht, d.h. ich muss den Rest des Kultes erst erledigen. Sind eh nur mehr 17 Kultisten...
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  2. #22 Zitieren
    AC - Fresko  Avatar von Krysos1962
    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    Essen.NRW
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von Jehane Beitrag anzeigen
    Ah gut, im Versteck des Kultes war ich noch nicht - ich weiß zwar, wer das Oberhaupt ist, aber Kassandra nicht, d.h. ich muss den Rest des Kultes erst erledigen. Sind eh nur mehr 17 Kultisten...
    Öhm, wie kannst Du schon mit der Hauptstory durch sein, wenn Du noch nicht alle Kultisten hast??? Sind nicht die meisten von diesen Gubbis mit der Hauptstory verbunden? Ok anscheint nicht, jeder spielt halt anders!
    Krysos1962 ist offline
  3. #23 Zitieren
    Assassin's Creed  Avatar von Schatten
    Registriert seit
    Jan 2008
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    14.210
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade auf der Party von Perikles. Ich hoffe mal du spielst Kassandra, denn dann kann man sicher deutlich mehr Spaß mit Alkibiades haben. Aber Kassandra sollte auf jedem Fall SEHR VIEL Olivenöl mitnehmen, wenn sie zu Alkibiades geht. ...
    Zitat Zitat von Schatten Beitrag anzeigen
    Hoffentlich merk ich mir das. Ich brauche ewig, bis ich mich von einem Gebiet losreißen kann.
    Meine Kassandra hat nicht viel Olivenöl mitgenommen. Sie ließ sich nicht von Allie bezirzen.
    Schatten ist offline
  4. #24 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Zitat Zitat von Krysos1962 Beitrag anzeigen
    Öhm, wie kannst Du schon mit der Hauptstory durch sein, wenn Du noch nicht alle Kultisten hast??? Sind nicht die meisten von diesen Gubbis mit der Hauptstory verbunden? Ok anscheint nicht, jeder spielt halt anders!
    Anscheinend geht das, dass man die Hauptgeschichte abschließt, ohne alle Kultisten erledigt zu haben. Es würde zwar vermutlich mehr Sinn ergeben, die Story erst dann abzuschließen, wenn man auch alle Kultisten geschafft hat, aber gut. Die, die direkt mit der Hauptstory verbunden waren, sind eh schon längst Geschichte. Die restlichen muss ich noch erledigen. Aktuell fehlen mir noch *öh* ich glaub zehn oder elf, inkl. dem Geist des Kosmos. Das ist z.T. echt Arbeit *uff* Zu besiegen sind die mittlerweile eh relativ einfach, aber teilweise hab ich sie noch gar nicht aufgedeckt, und den Hinweisen nachzugehen bzw. die richtige Spur zu finden dauert halt mitunter etwas. Dazu lasse ich mich auch leicht ablenken - ich hab mittlerweile echt Spaß an den Seeschlachten Wer hätte das gedacht
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  5. #25 Zitieren
    AC - Fresko  Avatar von Krysos1962
    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    Essen.NRW
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von Jehane Beitrag anzeigen
    Anscheinend geht das, dass man die Hauptgeschichte abschließt, ohne alle Kultisten erledigt zu haben. Es würde zwar vermutlich mehr Sinn ergeben, die Story erst dann abzuschließen, wenn man auch alle Kultisten geschafft hat, aber gut. Die, die direkt mit der Hauptstory verbunden waren, sind eh schon längst Geschichte. Die restlichen muss ich noch erledigen. Aktuell fehlen mir noch *öh* ich glaub zehn oder elf, inkl. dem Geist des Kosmos. Das ist z.T. echt Arbeit *uff* Zu besiegen sind die mittlerweile eh relativ einfach, aber teilweise hab ich sie noch gar nicht aufgedeckt, und den Hinweisen nachzugehen bzw. die richtige Spur zu finden dauert halt mitunter etwas. Dazu lasse ich mich auch leicht ablenken - ich hab mittlerweile echt Spaß an den Seeschlachten Wer hätte das gedacht
    Genau das ist der Punkt, als ich schrieb, jeder spielt anders. Ich persönlich erkannte, das man die Hauptstory auch abschließen kann, ohne alle Kultisten auszuschalten. Nur das ist halt eben nicht meine Spielweise. Wenn eine der Hauptaufgabe ist den Kult zu vernichten, dann spiele ich auch so, auch wenn es nicht notwendig ist. Mir würde am Ende etwas fehlen, würde die Story somit unvollständig machen, wenn ein Teil des Kultes immer noch da wäre. Klar bei Manchen waren die Hinweise nicht deutlich genug, aber machbar. Und Alexios war bei mir halt (wenn man mit Kassandra spielt), mit das Letzte dieser Puzzles, was halt zu finden war. Somit habe ich erst dann die Hauptgeschichte beendet, als bei alle Mitglieder des Kultes (außer Alexios) den Styx entlang in den Hades fuhren.
    Krysos1962 ist offline Geändert von Krysos1962 (30.12.2018 um 22:42 Uhr)
  6. #26 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Ich spiele jetzt seit 3-4 Tagen wieder aktiv Odyssey und die Pause tat wirklich gut.
    Habe gestern Mykonos, Paros und Delos abgeschlossen, mal schauen wo es nach den Feiertagen hingeht.

    Was ich unbedingt lernen muss, ist das nutzen der Fähigkeiten. Ich bin kein Fan von aktivierbaren Fähigkeiten, weil ich meist Standardangriffe nutze oder Attentate verübe (nur den Heldenschlag nutze ich häufiger).
    Ein weiterer Grund ist, dass ich schnell durcheinanderkomme, sobald ich mehrere Fertigkeiten nutzen könnte - Nyx' Schatten ist aber wirklich sehr hilfreich! Das Lager räumen macht so auf jeden Fall viel Spaß und man kann gut variieren.

    Ich wünsch euch nen schönen Jahreswechsel!
    Defc ist offline
  7. #27 Zitieren
    moderierende Rune  Avatar von hagalaz
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Kreis Unna/bei Dortmund
    Beiträge
    35.622
    Zitat Zitat von Jehane Beitrag anzeigen
    Anscheinend geht das, dass man die Hauptgeschichte abschließt, ohne alle Kultisten erledigt zu haben. Es würde zwar vermutlich mehr Sinn ergeben, die Story erst dann abzuschließen, wenn man auch alle Kultisten geschafft hat, aber gut. Die, die direkt mit der Hauptstory verbunden waren, sind eh schon längst Geschichte. Die restlichen muss ich noch erledigen. Aktuell fehlen mir noch *öh* ich glaub zehn oder elf, inkl. dem Geist des Kosmos. Das ist z.T. echt Arbeit *uff* Zu besiegen sind die mittlerweile eh relativ einfach, aber teilweise hab ich sie noch gar nicht aufgedeckt, und den Hinweisen nachzugehen bzw. die richtige Spur zu finden dauert halt mitunter etwas. Dazu lasse ich mich auch leicht ablenken - ich hab mittlerweile echt Spaß an den Seeschlachten Wer hätte das gedacht
    Zitat Zitat von Krysos1962 Beitrag anzeigen
    Genau das ist der Punkt, als ich schrieb, jeder spielt anders. Ich persönlich erkannte, das man die Hauptstory auch abschließen kann, ohne alle Kultisten auszuschalten. Nur das ist halt eben nicht meine Spielweise. Wenn eine der Hauptaufgabe ist den Kult zu vernichten, dann spiele ich auch so, auch wenn es nicht notwendig ist. Mir würde am Ende etwas fehlen, würde die Story somit unvollständig machen, wenn ein Teil des Kultes immer noch da wäre. Klar bei Manchen waren die Hinweise nicht deutlich genug, aber machbar. Und Alexios war bei mir halt (wenn man mit Kassandra spielt), mit das Letzte dieser Puzzles, was halt zu finden war. Somit habe ich erst dann die Hauptgeschichte beendet, als bei alle Mitglieder des Kultes (außer Alexios) den Styx entlang in den Hades fuhren.
    Das liegt glaub ich daran, dass die Story in mehrere Teile gesplittet ist. Es gibt einmal die Odyssey, dann den Kult komplett auslöschen und die Sache mit Atlantis. Sobald man einen Bereich, in meinem Fall Atlantis, abgeschlossen hat, verschwindet das Icon in der Quest-Ansicht.
    hagalaz ist offline
  8. #28 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Ja, man kann die Queststränge an der linken Seite wählen.
    Hier gibt es einmal die Odyssey, dann den Strang für den Kult sowie Welt- und Nebenquests und tägliche Aufgaben.

    Ich habe das allerdings auch erst vor kurzem herausgefunden, als ich verwundert nach den Hauptmissionen gesucht hatte.
    Defc ist offline
  9. #29 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Die Aufteilung ist vielleicht nicht ganz optimal. Ich hatte da zeitweise vier Icons - vorübergehend war eines für die Adrasteia unter den Icons für Odyssee und Kult, später kam noch Atlantis dazu. Da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mir das antue. Irgendwie hält sich mein Interesse an der Atlantis-Geschichte sehr in Grenzen. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich überhaupt keine Lust auf die Bosskämpfe habe. Die Sphinx war ja relativ einfach, die konnte man ja im Rätselraten besiegen. Bei den anderen Kreaturen ist das vermutlich nicht so leicht

    Zur Spielweise noch kurz: Ja, da zockt sicher jeder anders. Bei mir waren die einzelnen Kultisten-Quests größtenteils mit Level 50 angegeben, bis auf Augen des Kosmos und ich glaub Peloponnesischer Bund, die konnte ich schon früher vernichten. Ich hatte einfach nicht den Nerv, mich erst auf Level 50 hochzuarbeiten, um den gesamten Kult vernichten zu können. Ich hab auch so schon gut 80 Stunden gebraucht, um die Hauptgeschichte abzuschließen, auch, weil man ja zwischendurch immer wieder hochleveln muss, um mit der Hauptstory überhaupt weitermachen zu können. Das hat mich zum Teil auch aus der Hauptstory rausgerissen - es ist mir mehr als einmal passiert, dass ich bei der Rückkehr zur Hauptquest erst mal überlegen musste, was Stunden vorher überhaupt passiert war. Die zeitlichen Abstände waren da teilweise einfach sehr groß, grad in Athen (die dreiteilige Hauptquest von Perikles, die von Level 15 auf Level 17 springt) und später, bevor man nach Sparta kommt. Da musste ich insgesamt drei Level aufholen, um überhaupt die Quests in Sparta machen zu können, und das hat eben gedauert. Ist zwar relativ rollenspieltypisch (bei Witcher 3 hatte ich das auch ständig, nur, dass mich dort die gut geschriebenen Nebenquests permanent abgelenkt haben *g*), hätte man aber vielleicht doch etwas anders lösen können.

    Anyway. Ich find die Richtung, in die die AC-Reihe geht, gut, mir gefallen die Rollenspielelemente, und an den teilweise noch etwas peinlichen Dialogen (die Liebesgeschichten *uff*) und Nebenquests kann Ubisoft ja noch arbeiten
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  10. #30 Zitieren
    moderierende Rune  Avatar von hagalaz
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Kreis Unna/bei Dortmund
    Beiträge
    35.622
    Zitat Zitat von Jehane Beitrag anzeigen
    Die Aufteilung ist vielleicht nicht ganz optimal. Ich hatte da zeitweise vier Icons - vorübergehend war eines für die Adrasteia unter den Icons für Odyssee und Kult, später kam noch Atlantis dazu. Da bin ich mir noch nicht sicher, ob ich mir das antue. Irgendwie hält sich mein Interesse an der Atlantis-Geschichte sehr in Grenzen. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich überhaupt keine Lust auf die Bosskämpfe habe. Die Sphinx war ja relativ einfach, die konnte man ja im Rätselraten besiegen. Bei den anderen Kreaturen ist das vermutlich nicht so leicht
    ...
    Wenn man mit dem Bogen kämpft, kann man die anderen Gegner schon ganz gut besiegen, da bis auf einen alle relativ langsam sind und man so diverse Treffer ansetzen kann, bevor diese zu Nahe sind. Dieser eine Gegner hat es allerdings in sich, da er auch über eine Fernkampf-Fähigkeit verfügt und Unterstützungskräfte ruft.
    hagalaz ist offline
  11. #31 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Oh, gut zu wissen, danke Dann versuche ich es vielleicht doch noch, wenn ich den Kult erledigt habe
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  12. #32 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Du brauchst keine Furcht vor Kämpfen haben, wirklich nicht!
    Ich kenne das Gefühl und habe mich anfangs auch komplett mit Attentaten durch die Spielwelt bewegt, bis ich an eine Stelle kam, an der ein Kampf zwingend notwendig war und siehe da, es hat viel Spaß gemacht, wenn man das System erstmal verinnerlicht hat.
    Man erkennt ja, sobald Gegner Attacken starten (weißes blitzen = Angriff kann gekontert werden, rotes blitzen = Angriff kann nur ausgewichen werden) und nach einigen Kämpfen gibt es keine großen Schwierigkeiten mehr, solange man konzentriert ist.
    Ich weiche generell immer aus und erhalte dadurch (teilweise) eine Verlangsamung der Zeit, was mir wieder mehr Luft gibt und Angriffe erlaubt - selbst bei mehreren Gegnern habe ich so meist keine Probleme.

    Meine Wenigkeit ist ja vor 6-7 Tagen ebenfalls nach Griechenland zurückgekehrt und die Pause tat, wie bereits erwähnt, richtig richtig gut.
    Das Spiel macht mir wieder jede Menge Spaß, aktuell erkunde ich all die kleinen Inseln und suche nach Geheimnissen.
    In der Story habe ich Naxos verlassen und Atlantis entdeckt, jetzt werde ich aber noch etwas in der Spielwelt abtauchen, ehe ich die HQ weiterverfolge.

    Da ich gerade keine Zeit für ein umfassendes Review habe, muss ich mir hier vielleicht später noch mal detailliert äußern.
    Mein Spielstand hat jetzt knappe 44 Stunden auf dem Tacho, ich bin Stufe 31 und würde Odyssey, nach der Pause, weiter eine Wertung zwischen 88-90% geben (obwohl die Tendenz kurzzeitig nach unten ging, aber scheinbar brauchte ich einfach nur eine Pause).
    Defc ist offline
  13. #33 Zitieren
    Legende Avatar von Lirva
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    7.309
    Hallo liebe AC-Fans und ein gutes neues Jahr.

    Nachdem ich jetzt lange mit "The Crew 2" und "Red Dead Redemption 2" beschäftigt war, habe ich über die Feiertage endlich mit "AC Odyssey" begonnen.
    Nach "Black Flag" gab es für mich eine AC Pause, doch "Origins" hat mir wieder richtig gut gefallen. Ein AC in Ägypten war aber auch schon lange ein Traum von mir.



    Bis jetzt gefällt mir das Spiel gut, aber (noch) nicht überragend.
    Vielleicht könnt ihr mir bei einigen Punkten ja noch helfen.

    Als erstes wäre da - klingt vielleicht etwas doof - dass ich mich teilweise nach dem Sinn frage. Nach ca. 20h Spielzeit und Level 18 ist Alexios für mich ehrlich gesagt ein arroganter, eiskalter Killer. Zu Beginn muss ich für Sparta kämpfen, dann in Athen helfe ich wieder den anderen.
    Wenn ich Orte/Fragezeichen abschliessen will, muss ich beispielsweise auch Militärlager in Athen hochnehmen und deren Vorrat etc. zerstören. Was wenn ich das gar nicht will?
    Ich weiss auch gar nicht wem ich von beiden helfen will / soll. Oder murkst man einfach beidseitig alles ab was geht? Oder spielt das gar keine Rolle, bzw. klärt sich irgendwann?


    Die Söldner gehen mir auch teilweise auf den Wecker. Höhepunkt war in dem Haus bei der Mission mit dem Liebestrank der Hexe, als mir drei Söldner in meiner Mission in die Quere kamen. Da bin ich aber wohl selber Schuld, dass ich mich nicht früher darum gekümmert habe.

    Allgemein von der Schwierigkeit her eher streng für ein AC... das legendäre Wildschwein in Phokis zum Beispiel. Keine Chance. Dann mal etwas weiter gelevelt. Die Mission levelt munter mit. Inzwischen zwar zwei Stufen darüber, trotzdem chancenlos. Ansonsten geht es langsam etwas besser mit zunehmendem Ausbau der Fähigkeiten. Wie Defc sagt, kann man sich da auch mal auf einen Nahkampf einlassen.
    Ganz nervig sind die Söldner auch in Schlachten. Bezwingt man sie nicht genug schnell (was schwierig sein kann, da man ja immer alleine gegen zwei / drei Gegner kämpft) ist die ganze Schlacht in Gefahr. Schlussendlich geht es ja nur darum genug schnell die Hauptmänner / Söldner des Gegners zu töten.

    Wie macht ihr es mit den Rüstungsteilen? Rennt ihr mit euren Lieblingsteilen immer zum Schmied? Ich finde es echt klasse, dass es so viele coole Rüstungen / Helme gibt, nur sieht mein Held jede Stunde wieder komplett anders aus wenn ich wieder Ausrüstung der aktuellen Stufe anziehe.

    Mittelmässig finde ich noch die NPC's die ähneln sich teilweise extrem. Deutsche Synrcho könnte auch besser sein.

    Die Welt gefällt mir gut. Schöne, paradiesische Inseln, aber auch felsige Gegenden und Olivenbaumplantagen. Habe aber noch lange nicht alles gesehen.
    Kriegsstimmung kommt nicht so auf. Selbst in Athen ist reges Treiben, sogar auf den Märkten. Die paar Spartaner vor den Mauern finde ich jetzt auch nicht so furchteinflössend.

    Alles in allem werde ich wohl noch einige Spielstunden Spass haben mit Odyssey. Allerdings läuft das Spiel Gefahr schnell langweilig zu werden. Alles läuft ja nach dem selben Schema ab, ob ich das jetzt in einer Hauptmission, Nebenmission oder freiwillig beim Erkunden von "Orten" mache. Beim freiwilligen Erkunden läuft man noch in die Gefahr, dass man denselben Ort in einer Mission später nochmals ausmerzen muss. Zudem kennt man alles irgendwie schon aus Origins.
    Keine Ahnung wie der Stand ist für das nächste AC, aber ich hoffe es gibt wieder eine längere Pause, damit der "Wow-Effekt" wieder etwas grösser ist.

    Die Welt ist so vollgepackt, dass ich gar keine Lust auf den Modus habe, bei dem ich alles selber suchen muss. Die "Rätseltafeln" reichen mir da aus.







    ________________________________________________________________________________ __________________________
    Gelästert von blutfeuer (8.08.2012 um 23:55 Uhr).
    Lirva ist offline
  14. #34 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Zitat Zitat von Lirva Beitrag anzeigen

    Als erstes wäre da - klingt vielleicht etwas doof - dass ich mich teilweise nach dem Sinn frage. Nach ca. 20h Spielzeit und Level 18 ist Alexios für mich ehrlich gesagt ein arroganter, eiskalter Killer. Zu Beginn muss ich für Sparta kämpfen, dann in Athen helfe ich wieder den anderen.
    Wenn ich Orte/Fragezeichen abschliessen will, muss ich beispielsweise auch Militärlager in Athen hochnehmen und deren Vorrat etc. zerstören. Was wenn ich das gar nicht will?
    Ich weiss auch gar nicht wem ich von beiden helfen will / soll. Oder murkst man einfach beidseitig alles ab was geht? Oder spielt das gar keine Rolle, bzw. klärt sich irgendwann?
    Im Grunde kämpft man gegen beide Fraktionen.
    Das fand ich leider auch etwas ungünstig, vor allem wenn man später mit diversen Leuten zu tun hat, die einer Fraktion angehören, die man aber im selben Moment mit dem Schwert erschlägt.
    Die Lager ändern sich zudem immer, da hier auch der aktuelle Anführer eines Staates und dessen Herkunft eine Rolle spielen.


    Die Söldner gehen mir auch teilweise auf den Wecker. Höhepunkt war in dem Haus bei der Mission mit dem Liebestrank der Hexe, als mir drei Söldner in meiner Mission in die Quere kamen. Da bin ich aber wohl selber Schuld, dass ich mich nicht früher darum gekümmert habe.
    Achte mal auf dein Kopfgeld. Das siehst du entweder unten rechts, sofern du an den HUD-Einstellungen nichts angepasst hast und sonst auf der Weltkarte, ebenfalls unten rechts.
    Je höher das Kopfgeld, desto mehr Söldner suchen aktiv nach dir. Ich hatte mal 5 Söldner in meinem Umkreis und bin dann geflohen, weil beim Kampf immer mehr Söldner dazu kamen.
    Hier kannst du entweder das Kopfgeld zahlen (über die Weltkarte) oder denjenigen töten, der das Kopfgeld ausgegeben hat (erkennbar an einem rot gefärbten Icon, was einem Geldbeutel ähnelt).

    Allgemein von der Schwierigkeit her eher streng für ein AC... das legendäre Wildschwein in Phokis zum Beispiel. Keine Chance. Dann mal etwas weiter gelevelt. Die Mission levelt munter mit. Inzwischen zwar zwei Stufen darüber, trotzdem chancenlos. Ansonsten geht es langsam etwas besser mit zunehmendem Ausbau der Fähigkeiten. Wie Defc sagt, kann man sich da auch mal auf einen Nahkampf einlassen.
    Ganz nervig sind die Söldner auch in Schlachten. Bezwingt man sie nicht genug schnell (was schwierig sein kann, da man ja immer alleine gegen zwei / drei Gegner kämpft) ist die ganze Schlacht in Gefahr. Schlussendlich geht es ja nur darum genug schnell die Hauptmänner / Söldner des Gegners zu töten.
    Auf welcher Schwierigkeitsstufe spielst du denn?
    Ich spiele auf "Normal" und habe da eigentlich keine Probleme, selbst bei den Schlachten nicht (trotz dem Assassinen/Jäger-Build). Hier kann ich den Skill Hero Strike (heldenhafter Schlag, Assassinen-Tree) empfehlen. Macht viel Schaden und ist gerade bei direkten Konfrontationen mit Hauptmännern/Söldnern sehr nützlich, zudem ist die Aufladezeit überschaubar.

    Es gibt auch Spieler, die vor Schlachten umskillen oder entsprechende Ausrüstung dabei haben, die mehr auf Rüstung und Kriegerschaden geht. Ich selbst habe hier einen ausgewogenen Mix am Körper, wobei der Fokus auf Attentatsschaden liegt und Krieger- sowie Jägerschaden als Stats / Glyphe mitgenommen werden.

    Wie macht ihr es mit den Rüstungsteilen? Rennt ihr mit euren Lieblingsteilen immer zum Schmied? Ich finde es echt klasse, dass es so viele coole Rüstungen / Helme gibt, nur sieht mein Held jede Stunde wieder komplett anders aus wenn ich wieder Ausrüstung der aktuellen Stufe anziehe.
    Du kannst die Ausrüstung optisch anpassen, ohne sie zu wechseln.
    Auf der PS4 geht das mit der Viereck-Taste, sobald du mit dem Cursor auf dem entsprechenden Ausrüstungsteil bist. Ich habe meine aktuelle Ausrüstung jetzt schon mehrere Stufen, weil die Stats gut zu meiner Spielweise passen - hier verbessere ich dann alle 4-6 Stufen einmal alles, damit die Ausrüstung auch passt und ich nicht mit unterirdischen Rüst- und Schadenswerten durch die Spielwelt laufe.

    Gib dem Spiel etwas Zeit und gönn dir zwischendurch eine Pause. Ich habe am Anfang fast 4 Tage am Stück gespielt und habe auch nicht so wirklich geblickt, was wie wo zu tun ist und verlor die Lust.
    Jetzt stecke ich mir eigene Ziele, folge ab und an der HQ, erledige Kultisten oder Söldner, räume Festungen oder plündere versunkene Schiffe.

    Das Ziel von Alexios ist ja die Vernichtung vom Kult des Kosmos, damit verbunden ist die HQ, die dir immer mehr offenbart, was warum zu tun ist. Hier musst du wohl einfach noch ein bisschen weiterspielen, aber ich habe selbst nach gut 44 Stunden noch große Lust, weiterzuspielen - den Tiefpunkt am Anfang mal außen vor gelassen (das war nach etwa 20-25 Stunden, danach hatte ich fast 2 Wochen Pause und seitdem spiele ich Odyssey wieder täglich und das sehr gern).

    Ich spiele übrigens im Entdeckermodus, muss also alles selbst entdecken. Die Fragezeichen werden im Radar oben trotzdem angezeigt, aber es gibt bspw. keine direkten Hints und man schaut öfters auf die Karte.
    Die meiste Zeit verbringe ich gar nicht mal mit NQs, sondern mit Festungen, Anführern und Söldnern.
    Defc ist offline
  15. #35 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Du brauchst keine Furcht vor Kämpfen haben, wirklich nicht!
    Ich kenne das Gefühl und habe mich anfangs auch komplett mit Attentaten durch die Spielwelt bewegt, bis ich an eine Stelle kam, an der ein Kampf zwingend notwendig war und siehe da, es hat viel Spaß gemacht, wenn man das System erstmal verinnerlicht hat.
    Man erkennt ja, sobald Gegner Attacken starten (weißes blitzen = Angriff kann gekontert werden, rotes blitzen = Angriff kann nur ausgewichen werden) und nach einigen Kämpfen gibt es keine großen Schwierigkeiten mehr, solange man konzentriert ist.
    Ich weiche generell immer aus und erhalte dadurch (teilweise) eine Verlangsamung der Zeit, was mir wieder mehr Luft gibt und Angriffe erlaubt - selbst bei mehreren Gegnern habe ich so meist keine Probleme.
    Oh, ich kämpfe eh gern *g* Deswegen sterb ich ja auch dauernd Bei größeren Festungen, in denen Kultisten herumlungern, hab ich mir allerdings angewöhnt, erst die Wachen und Hauptleute möglichst via Pfeil und Bogen auszuschalten und mich dann erst mit dem Kultisten zu befassen anstatt reinzurennen und alles niederzumetzeln, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist - ist auch für Kassandra gesünder, sie stirbt so deutlich seltener (aber immer noch oft genug). Ganz ohne Taktik geht es nicht, und mehrere Gegner sind normalerweise auch kein Problem, je nach deren Stufe. Vor Bossgegnern hab ich aber in der Regel mehr Respekt als vor einem Söldner oder Hauptmann

    Die mythischen Viecher sind schon noch mal eine eigene Liga. Ich hab diese Hyäne erledigt und einen der Eber - war beides nicht grade einfach, aber erstaunlicherweise machbar. Also hab ich mir gedacht, na, dann nehm ich mir doch auch den zweiten Eber vor. Der war deutlich schwieriger, den hab ich bisher auch nicht geschafft - mir fehlt noch die richtige Taktik. Beim Wolf detto. Und die anderen Kreaturen hab ich bisher gar nicht angerührt, bis auf die Sphinx, aber die war wie gesagt einfach zu bezwingen. Mal schauen. Ich hab aktuell noch vier Kultisten und den Geist des Kosmos zu jagen, dann bin ich mit dem Abschnitt des Spiels fertig. Wenn's mich dann noch freut, mache ich mit dem Atlantis-Zweig weiter. Oder ich leg mal wieder eine Pause ein, das ist bei dem Spiel teilweise echt hilfreich

    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Meine Wenigkeit ist ja vor 6-7 Tagen ebenfalls nach Griechenland zurückgekehrt und die Pause tat, wie bereits erwähnt, richtig richtig gut.
    Das Spiel macht mir wieder jede Menge Spaß, aktuell erkunde ich all die kleinen Inseln und suche nach Geheimnissen.
    In der Story habe ich Naxos verlassen und Atlantis entdeckt, jetzt werde ich aber noch etwas in der Spielwelt abtauchen, ehe ich die HQ weiterverfolge.
    Eine Pause kann für die Motivation echt nützlich sein Hab ich auch schon gemacht, einfach, weil mich die Motivation verlassen hatte. Und die Spielwelt kann einen auch erschlagen. Aber dann war die Motivation wieder da, und in den vergangenen Tagen hab ich fast jeden Tag mehrere Stunden gezockt, Nebenquests erledigt, manche Gebiete komplett abgearbeitet, ein paar Eroberungsschlachten hinter mich gebracht (die find ich ja richtig toll) und Kassandra gestern auf Stufe 50 gebracht.
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  16. #36 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Ja, die eigene Vorgehensweise spielt natürlich auch eine Rolle.
    Ich nehme die Festungen und Lager immer Stück für Stück auseinander. Mit Ikaros das Gebiet scannen, die Laufwege beobachten und dann schauen, dass ich die Gegner einzeln erwische bzw. an mich heranlocke.
    Obwohl diese Vorgehensweise immer identisch ist, macht mir das säubern dieser Lager und Festungen trotzdem noch immer großen Spaß.

    Die mystischen Tiere habe ich bisher komplett ausgelassen. Atlantis entdeckte ich gestern, aber da lass ich erstmal die Finger von.
    Defc ist offline
  17. #37 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Ja, die eigene Vorgehensweise spielt natürlich auch eine Rolle.
    Ich nehme die Festungen und Lager immer Stück für Stück auseinander. Mit Ikaros das Gebiet scannen, die Laufwege beobachten und dann schauen, dass ich die Gegner einzeln erwische bzw. an mich heranlocke.
    Obwohl diese Vorgehensweise immer identisch ist, macht mir das säubern dieser Lager und Festungen trotzdem noch immer großen Spaß.
    So ähnlich mach ich das auch - ich schicke Ikaros los, um alles auszukundschaften. Dann schaue ich, wo der beste Punkt ist, um in die Festung reinzukommen, kümmere mich um die dortigen Soldaten (normalerweise keine Elite-Gegner) und arbeite mich dann langsam vor - entweder mit Attentate oder, wenn es die Festung erlaubt, mit dem Bogen. Das dauert zwar mitunter etwas länger, aber dafür funktioniert das auch besser als reinzustürmen und alles niederzumetzeln. Grade, wenn dann auch noch Söldner auftauchen, kann der Nahkampf sehr stressig werden. Da hock ich lieber auf einem Turm und verschieße meine Geister-Todespfeile (Todespfeile kombiniert mit der Fähigkeit "Geisterpfeile der Artemis" - die Dinger gehen durch Mauern).
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
  18. #38 Zitieren
    General Avatar von Defc
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    3.762
    Den Skill kenne ich, allerdings nutze ich aktuell nur den Zoom-Schuss, da sind alle Gegner, bis Hauptmänner u.ä. mit einem Schuss erledigt.

    Gestern habe ich mich dann mal an die legendären Tiere gewagt und den nemeischen Löwen sowie den Eber in Phokis erledigt. Die Kämpfe waren gar nicht so schwer, haben aber trotzdem etwas gedauert.
    Ich hatte wohl einfach zu viel Angst zu Beginn, aber mittlerweile fühle ich mich tatsächlich stark und zumindest schlagkräftig genug.

    Am Wochenende werde ich dann mal schauen, dass ich auf Stufe 35 komme, damit ich die Sphynx besuchen kann.

    --

    Hab mir jetzt mal die Legende für die Karte angeschaut und gemerkt, dass es "Impact Quests" gibt, die basierend auf meinen Entscheidungen erscheinen. Bisher hatte ich die immer offen gelassen, weil ich dachte, dass das auch nur simple Daily-Quests wären wie am Anschlagsbrett.
    Interessant, ich denke ich werde mir heute Abend mal eben jene Quests anschauen.
    Defc ist offline Geändert von Defc (04.01.2019 um 11:01 Uhr)
  19. #39 Zitieren
    Legende Avatar von Lirva
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    7.309
    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Im Grunde kämpft man gegen beide Fraktionen.
    Das fand ich leider auch etwas ungünstig, vor allem wenn man später mit diversen Leuten zu tun hat, die einer Fraktion angehören, die man aber im selben Moment mit dem Schwert erschlägt.
    Die Lager ändern sich zudem immer, da hier auch der aktuelle Anführer eines Staates und dessen Herkunft eine Rolle spielen.
    Das finde ich echt etwas doof, ich kämpfe halt gerne gegen die "Bösen", anstatt einfach sinnlos zu killen. Vielleicht bin ich hier auch einfach etwas weich geworden. Hatte in RDR 2 auch Mühe mit der Mission, wo man mit Micah einfach mal sinnlos ein ganzes Dorf (Strawberry) niederschiesst.


    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Auf welcher Schwierigkeitsstufe spielst du denn?
    Ich spiele auf "Normal" und habe da eigentlich keine Probleme, selbst bei den Schlachten nicht (trotz dem Assassinen/Jäger-Build). Hier kann ich den Skill Hero Strike (heldenhafter Schlag, Assassinen-Tree) empfehlen. Macht viel Schaden und ist gerade bei direkten Konfrontationen mit Hauptmännern/Söldnern sehr nützlich, zudem ist die Aufladezeit überschaubar.
    Danke schon mal für diesen Tipp.
    Gestern ausprobiert und als sehr gut empfunden. Habe hier bis anhin alternativ "Überrennen" genutzt. Dieser Skill ist weitaus weniger nützlich, bzw. schädlich.

    Hier nutze ich gerne noch Schattenattentat für das lautlose Vorgehen.
    Auch das rasche Attentat (Speer werfen) finde ich recht nett, vor allem dank der Möglichkeit das Attentat zu verketten.
    Zweite Luft ist (imo) eh pflicht.
    Beim Fernkampf habe ich erst einen Skill, irgendwas womit ich den Bogen irgendwie aufladen kann. Ist auch nicht schlecht, richtet recht viel Schaden an.
    Aber probiere hier auch mal die von euch empfohlenen. Der Zoom-Schuss ist der Raubtierschuss?


    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Du kannst die Ausrüstung optisch anpassen, ohne sie zu wechseln.
    Auf der PS4 geht das mit der Viereck-Taste, sobald du mit dem Cursor auf dem entsprechenden Ausrüstungsteil bist. Ich habe meine aktuelle Ausrüstung jetzt schon mehrere Stufen, weil die Stats gut zu meiner Spielweise passen - hier verbessere ich dann alle 4-6 Stufen einmal alles, damit die Ausrüstung auch passt und ich nicht mit unterirdischen Rüst- und Schadenswerten durch die Spielwelt laufe.
    Echt. Muss ich mir nochmals ansehen. Das wäre bei der Xbox afaik "x" und das ist "zerlegen".

    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Gib dem Spiel etwas Zeit und gönn dir zwischendurch eine Pause. Ich habe am Anfang fast 4 Tage am Stück gespielt und habe auch nicht so wirklich geblickt, was wie wo zu tun ist und verlor die Lust.
    Jetzt stecke ich mir eigene Ziele, folge ab und an der HQ, erledige Kultisten oder Söldner, räume Festungen oder plündere versunkene Schiffe.
    Mache ich. Jetzt, meine Ferien sind vorbei, ist eh wieder fertig mit 4h+ am Stück zocken.^^

    Zitat Zitat von Defc Beitrag anzeigen
    Den Skill kenne ich, allerdings nutze ich aktuell nur den Zoom-Schuss, da sind alle Gegner, bis Hauptmänner u.ä. mit einem Schuss erledigt.

    Gestern habe ich mich dann mal an die legendären Tiere gewagt und den nemeischen Löwen sowie den Eber in Phokis erledigt. Die Kämpfe waren gar nicht so schwer, haben aber trotzdem etwas gedauert.
    Ich hatte wohl einfach zu viel Angst zu Beginn, aber mittlerweile fühle ich mich tatsächlich stark und zumindest schlagkräftig genug.

    Am Wochenende werde ich dann mal schauen, dass ich auf Stufe 35 komme, damit ich die Sphynx besuchen kann.

    --

    Hab mir jetzt mal die Legende für die Karte angeschaut und gemerkt, dass es "Impact Quests" gibt, die basierend auf meinen Entscheidungen erscheinen. Bisher hatte ich die immer offen gelassen, weil ich dachte, dass das auch nur simple Daily-Quests wären wie am Anschlagsbrett.
    Interessant, ich denke ich werde mir heute Abend mal eben jene Quests anschauen.
    Spiele ebenfalls auf normal. Ich denke ich warte einfach noch ein paar Level, bis ich mich an die legendäre Tiere heranwage. Ist halt nur leicht verwirrend, dass beispielsweise der Eber schon irgendwie ab Level 15 empfohlen wird.

    Zitat Zitat von Jehane Beitrag anzeigen
    So ähnlich mach ich das auch - ich schicke Ikaros los, um alles auszukundschaften. Dann schaue ich, wo der beste Punkt ist, um in die Festung reinzukommen, kümmere mich um die dortigen Soldaten (normalerweise keine Elite-Gegner) und arbeite mich dann langsam vor - entweder mit Attentate oder, wenn es die Festung erlaubt, mit dem Bogen. Das dauert zwar mitunter etwas länger, aber dafür funktioniert das auch besser als reinzustürmen und alles niederzumetzeln. Grade, wenn dann auch noch Söldner auftauchen, kann der Nahkampf sehr stressig werden. Da hock ich lieber auf einem Turm und verschieße meine Geister-Todespfeile (Todespfeile kombiniert mit der Fähigkeit "Geisterpfeile der Artemis" - die Dinger gehen durch Mauern).
    Alles andere ist eh mühsam und dauert schlussendlich wohl noch länger.^^ Vor allem wenn die es schaffen das Leuchtfeuer zu entzünden.
    Bei den alten Assassins Creed war da afaik eine Glocke. Bin immer komplett ausgerastet wenn es einer geschafft hat diese zu betätigen.
    Die Schadenfreude dafür umso grösser, wenn die Falle schon gelegt ist.







    ________________________________________________________________________________ __________________________
    Gelästert von blutfeuer (8.08.2012 um 23:55 Uhr).
    Lirva ist offline Geändert von Lirva (04.01.2019 um 15:22 Uhr)
  20. #40 Zitieren
    Provinzheldin Avatar von Jehane
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    264
    Ha, ja, ich freu mich auch immer, wenn die so doof sind und das Leuchtfeuer entzünden, das ich vorher manipuliert habe Das ist etwas, das ich nach Möglichkeit immer zuerst mache, einfach, weil ich keine Lust auf massenweise Verstärkung habe. Teilweise sind die Gegner aber auch so blöd, das Leuchtfeuer nicht zu entzünden, vermutlich, weil sie gar nicht so richtig mitkriegen, dass sie grade angegriffen werden. Man kann schon Stealth machen, wenn man will - halt anders als in früheren AC-Spielen, aber es ist durchaus möglich, ungesehen in ein Lager oder eine kleinere Festung reinzugelangen, was zu klauen und wieder abzuhauen

    Dass man sowohl gegen Sparta als auch Athen kämpfen kann bzw. teilweise sogar muss, nervt mich übrigens sehr. Für mich ist es logisch, dass meine Spielfigur sich auf Spartas Seite schlägt, Söldnerin hin oder her. Aber nein, das Spiel zwingt mich dazu, in einer Eroberungsschlacht auf der Seite Athens zu kämpfen, wenn ich einen bestimmten Gegner erledigen will *pfff* Man kann die Machtverhältnisse dann zwar wieder ändern, aber das dauert. Da lass ich lieber Athen das eine Gebiet und schau, dass ich ihnen den Rest wegnehme Ich hätte es gut gefunden, wenn man bezüglich Sparta und Athen irgendwann eine definitive Entscheidung treffen muss, sodass das Spiel dann weiß: Ok, du bist für Sparta, spartanische Soldaten greifen dich ab sofort nicht mehr an - und umgekehrt.
    Du bist stur, Dh'oine.
    Jehane ist offline
Seite 2 von 6 « Erste 123456 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •