Results 1 to 8 of 8

Tipps zur Vorbereitung aufs ABI

  1. #1 Reply With Quote
    Ehrengarde Progrinator's Avatar
    Join Date
    Apr 2018
    Posts
    2,211
    Ich habe ja aktuell den genialen plan, neben meiner Ausbildung (Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung) mich noch aufs Abi zu stürzen und den Rest meiner Freizeit adieu zu sagen.

    Ich habe Heue den Organisatorischen Teil gemacht und beschlossen, dass ich Bücher zum lernen verwenden werde. Den rest werde ich durch googlen heraus finden oder ich frage meine Berufsschule Lehrer.

    Meine Fächerkombinationen bestehen aus Deutsch, Englisch, Japanisch, Mathematik(LK), Physik, Chemie, Informatik(LK) und Wirtschaft.

    Meine Problem Fächer sind Fächer in denen es aufs schreiben ankommt. Ich weiß zwar, dass ich mit Inhaltliche Punkte den Sprachlichen, Schreiblichen kram mehr als ausgleichen kann aber ich möchte mich auch dadrin verbessern. Dazu will ich am Tag während ich der Ubahnfahrt pro Strecke 10 Minuten lesen. Die restliche Zeit stecke ich in Englisch und Japanisch, das jeweils 20 Minuten einnimmt. In der Ausbildung nutze ich die kurzen pausen und zum Teil die längeren zum zusätzlichen pauken. Ich denke ich kriege für Japanisch und Englisch da auch je 30 Minuten unter, die ich in drei (sechs) 10 Minuten Teile teilen kann.

    Samstag und Sonntag komme noch je 30 Minuten für Japanisch und Englisch dazu und für Deutsch sind auch je Tag 30 Minuten geplant. In Deutsch nutze ich die Zeit für Inhaltliche Themen.

    In Wirtschaftswissenschaft habe ich das glück in meiner Ausbildung WSK und Betriebswirtschaftliche Themen zu haben, die womöglich minimale Überschneidungen haben werden. Da muss ich mal nach schauen, wie stark es sich überschneidet.

    Mathematik für einige ein Hass-Fach aber für mich ein Fach was immer easy going war. Auch damals als ich in der 11 oder 12 Klasse war. Aber auch da um rein zu kommen werde ich Zeit drin investieren. Ich werde dafür Schulbücher benutzen. Ich werde mir dazu Schulbücher kaufen. Eine Bücherliste eines Gymnasium habe ich schon dazu gefunden. Die Bücherreihe haben wir damals auch benutzt gehabt.

    Physik müsste ich erst mal ein Buch finden an das ich mich halten kann, aber ansonsten suche ich mir die Themen online raus- Ich hab noch ein Buch von damals, dass ich zu not nutzen kann. Ein Buch ist untertrieben. Es sich zwei. Eins mit Inhalte und eins mit Aufgaben. Ich hatte damals Physik als LK gehabt.

    Informatik ist das Fach, wo ich am wenigsten private Zeit drin investieren müsste. Da der Hauptinhalt meiner Ausbildung sich damit beschäftigt. Ich hab mir auch hierzu schon den Rahmenlehrplan überflogen. Daher fällt hier meine Wahl für meine zweites LK dorthin. Ansonsten hätte ich Physik genommen.

    Japanisch und Englisch lerne ich mit einer App in der U-Bahn, sobald ich damit soweit fertig bin, dass ich mich auf Inhaltliche Themen stürzen kann, werde ich es tun aber zum Teil wird es sich mit Deutsch decken. In japanisch kommen auch noch kulturellen Themen dran, als auch historische und co. Zumindest scheint das der Lehrplan herzu geben.

    Chemie war für mich wie Mathematik und Physik ein Fach, das mir sehr einfach gefallen ist. Hierzu habe ich auch ein Buch aus einer Bücherliste, wodurch ich auch hier bisschen weniger Arbeit habe, in hinblick auf selbst organisieren.

    In meinen Ferien werde ich je Fach eine Klausur schreiben, um meine Lernerfolge zu überprüfen, als auch Routine herein zu bekommen. Ich mache nämlich gerne Flüchtigkeitsfehler besonders wenn ich nervös bin.

    Habt ihr ansonsten noch Tipps?
    PC: Ryzen 7 3700x | 32GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD | 1TB M2 |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP | Nitendo Switch|
    Progrinator is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Tieftöner  Lookbehind's Avatar
    Join Date
    Dec 2007
    Posts
    14,487
    Unterschätze Mathe und Informatik nicht. Das sind zwar Fächer, die auch in deiner Ausbildung sehr wichtig sind, das heißt aber nicht, dass sie inhaltlich Deckungsgleich sind. Insbesondere was an Schulen oft so unter "Informatik" verstanden wird, lässt manchem die Nackenhaare aufstehen.
    Nichts desto trotz kannst du das natürlich auch mit den Inhalten aus deiner Lehre verknüpfen wo es passt.

    Auch gut in die Lehre integrieren lässt sich Englisch. Das ist einfach DIE Sprache in der Informatik. Klar ist das inhaltlich anders als das, was man im täglichen (englischen) Sprachgebrauch so benutzt. Aber letztlich trainiert man auch dort Satzbildung, Wortbeugung und ein generelles Sprachgefühl.

    Ich weiß nicht wie sinnvoll die 10 Minuten-Blöcke so sind. Ich würde vielleicht eher versuchen das auf wenigstens 30 Minuten-Blöcke zu bündeln. Generell sind kurze Lerneinheiten, dafür häufige Wiederholungen zwar sinnvoll, aber wenn die Lernblöcke zu kurz werden, kommt nicht viel dabei herum. Vielleicht statt für jedes Fach 10 Minuten pro Tag auf zu wenden, das ganze lieber Tages oder Wochenweise bündeln. Einen Tag alle Lerneinheiten Deutsch, einen Tag alles Englisch, einen Tag alles Japanisch, ...
    Lookbehind is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Ehrengarde Progrinator's Avatar
    Join Date
    Apr 2018
    Posts
    2,211
    Quote Originally Posted by Lookbehind View Post
    Unterschätze Mathe und Informatik nicht. Das sind zwar Fächer, die auch in deiner Ausbildung sehr wichtig sind, das heißt aber nicht, dass sie inhaltlich Deckungsgleich sind. Insbesondere was an Schulen oft so unter "Informatik" verstanden wird, lässt manchem die Nackenhaare aufstehen.
    Nichts desto trotz kannst du das natürlich auch mit den Inhalten aus deiner Lehre verknüpfen wo es passt.

    Auch gut in die Lehre integrieren lässt sich Englisch. Das ist einfach DIE Sprache in der Informatik. Klar ist das inhaltlich anders als das, was man im täglichen (englischen) Sprachgebrauch so benutzt. Aber letztlich trainiert man auch dort Satzbildung, Wortbeugung und ein generelles Sprachgefühl.

    Ich weiß nicht wie sinnvoll die 10 Minuten-Blöcke so sind. Ich würde vielleicht eher versuchen das auf wenigstens 30 Minuten-Blöcke zu bündeln. Generell sind kurze Lerneinheiten, dafür häufige Wiederholungen zwar sinnvoll, aber wenn die Lernblöcke zu kurz werden, kommt nicht viel dabei herum. Vielleicht statt für jedes Fach 10 Minuten pro Tag auf zu wenden, das ganze lieber Tages oder Wochenweise bündeln. Einen Tag alle Lerneinheiten Deutsch, einen Tag alles Englisch, einen Tag alles Japanisch, ...
    Ich glaube du hast mich falsch verstanden.
    Ich meinte 3 10 min Blöcke und dazu zwei 20 Minuten Blöcke. Was pro Tag 70 Minuten machen ( pro Fremdsprache ) .

    Samstag und Sonntag bekommt jedes fach 30,60 oder 90 Minuten.

    Ich glaube in meinen englisch Schulbuch würde mal gepredigt, dass man lieber 15 Minuten Einheiten nutzen soll, als weniger größere Blöcke .

    Evtl fasse ich die 10 Minuten Blöcke zu größere zusammen.

    Da ich mich in englisch immer durchgemogelt habe, muss ich da einiges noch nach holen. Ich möchte in englisch auf mind 2+ kommen. Zum lernen für unterwegs habe ich ein 12 Monats Abo für englisch und japanisch bei rosetta Stone abgeschlossen.

    Fürs erste versuche ich meine Teilung bis Januar bei zu behalten und schaue , wo liege ich zurück und wo bin ich weiter vorne,um dann anschließen anders zu planen.

    In Informatik habe ich in den Rahmenleerplan geschaut und es scheint sehr deckungsgleich zu sein .
    PC: Ryzen 7 3700x | 32GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD | 1TB M2 |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP | Nitendo Switch|
    Progrinator is offline

  4. #4 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,128
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Oct 2014
    Location
    irgentwo in Franken
    Posts
    155
    Hi,

    noch ein Tipp: Kümmere dich in den Sprachen auch um Orthographie und Grammatik. Das sind durchaus Dinge, die dafür sorgen können, dass du dein Abi vergessen kannst.
    Chemie und Physik sind ebenfalls keine Kinderfächer, unterschätze dieses nicht.

    Wenn du dir die Unterlagen online raussuchst, achte auf die passenden Quellen. Nicht dass du dir unnötig Probleme ins Haus holst.

    Nutze im Allgemeinen Vorbereitungsliteratur der Schulbuchverlage.

    Japanisch ist ein "Orchideenfach" von daher kann ich dir da nicht allzuviel sagen. Mein Hinweis diesbezüglich: Informiere dich auf den "offiziellen" Seiten (Japanische Fakultäten an den Unis, der Botschaft etc.)

    Dein tägliches Lernen erspart dir viel aufeinmal. Behalte das bei.

    Ich drücke dir die Daumen. Hoffentlich liegen deine Prüfungstermine nicht im gleichen Zeitraum wie deine Abschlussprüfung.
    Hisui is offline

  6. #6 Reply With Quote
    Ehrengarde Progrinator's Avatar
    Join Date
    Apr 2018
    Posts
    2,211
    Quote Originally Posted by Hisui View Post
    Hi,

    noch ein Tipp: Kümmere dich in den Sprachen auch um Orthographie und Grammatik. Das sind durchaus Dinge, die dafür sorgen können, dass du dein Abi vergessen kannst.
    Chemie und Physik sind ebenfalls keine Kinderfächer, unterschätze dieses nicht.

    Wenn du dir die Unterlagen online raussuchst, achte auf die passenden Quellen. Nicht dass du dir unnötig Probleme ins Haus holst.

    Nutze im Allgemeinen Vorbereitungsliteratur der Schulbuchverlage.

    Japanisch ist ein "Orchideenfach" von daher kann ich dir da nicht allzuviel sagen. Mein Hinweis diesbezüglich: Informiere dich auf den "offiziellen" Seiten (Japanische Fakultäten an den Unis, der Botschaft etc.)

    Dein tägliches Lernen erspart dir viel aufeinmal. Behalte das bei.

    Ich drücke dir die Daumen. Hoffentlich liegen deine Prüfungstermine nicht im gleichen Zeitraum wie deine Abschlussprüfung.
    Das mit Orthographie und Grammatik stimmt zwar nur so halb aber auch das will ich verbessern. Der Inhalt geht in den Klausuren mit 60% oder 70% ein. Orthographie und Grammatik sowie Leserfreundlichkeit, Schrift gehen mit 30% oder 40%.

    Danke für den Hinweis
    PC: Ryzen 7 3700x | 32GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD | 1TB M2 |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP | Nitendo Switch|
    Progrinator is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Neuling
    Join Date
    Aug 2017
    Posts
    4
    Apropos Grammatik ... bin angehender Anwalt und schreibe gerade ein Referat zu dem Thema. Bewertet wird nicht nur der Inhalt sondern eben auch Grammatik, Rechtschreibung und alles was dazu gehört. Im Abi war das meiner Meinung nach noch nicht soooo wichtig, aber natürlich sollte man sich bemühen, sonst hat man später im Beruf schlechte Karten ...
    maggilo is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Ehrengarde Progrinator's Avatar
    Join Date
    Apr 2018
    Posts
    2,211
    Quote Originally Posted by maggilo View Post
    Apropos Grammatik ... bin angehender Anwalt und schreibe gerade ein Referat zu dem Thema. Bewertet wird nicht nur der Inhalt sondern eben auch Grammatik, Rechtschreibung und alles was dazu gehört. Im Abi war das meiner Meinung nach noch nicht soooo wichtig, aber natürlich sollte man sich bemühen, sonst hat man später im Beruf schlechte Karten ...
    Für sowas stellt man jemanden ein. Danke.
    PC: Ryzen 7 3700x | 32GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD | 1TB M2 |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP | Nitendo Switch|
    Progrinator is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •