Home Risen Risen2 Risen3 Forum English Russian

Register FAQ Calendar Today's Posts
Results 1 to 7 of 7
  1. #1 Reply With Quote
    Lehrling Fpinne's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    12
    Hallo Community!

    Habe mal wieder Risen ausgekramt (alle Jahre wieder) und hab mich diesmal für den zweihändigen Kampfstil (Axt, Schwert) entschieden.

    Nachdem ich nun den Skill auf Level 3 (mit Ring +1), und Schmieden ebenfalls auf LV 3 gepusht habe wollte ich meinen frisch geschmiedeten scharfen Zweihänder an ein paar ahnungslosen Banditen ausprobieren, musste dabei aber mit Schrecken feststellen, dass der Held mit der Waffe plötzlich seine Kombos 'verlernt' hat..

    Ich kann nur die Standard LV1 dreifach Schlagserie ausführen, mit anderen Waffen (Leichte Streitaxt zB) gingen die Vierer-Schläge und Seitenhiebe schon problemlos. Hab ich was übersehen? Oder ist das ein Bug? In der Beschreibung des scharfen Zweihänders steht ja auch 'Zweihandschwert' ?!?

    Bin gerade etwas ratlos und hoffe hier kann mir jemand helfen..

    EDIT: Hab mal etwas mit dem Cheat-Modus experimentiert. Entferne ich sämtliche Skillpunkte bei 2H Axt/Schwert und setze 1H Schwertkampf dafür auf Lv3, verhält sich der scharfe Zweihänder wie er soll... Sehr unlogisch imho. Kann man die Eigenschaften bzw. den Typ einzelner Waffen irgendwie editieren?
    Fpinne is offline Last edited by Fpinne; 21.10.2018 at 10:59.

  2. #2 Reply With Quote
    Ritter Ticket's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    ega
    Posts
    1,557
    Das ist kein Bug, sondern so gewollt. Es werden bei den Nahkampf-Waffen Schwerter, Äxte und Stäbe unterschieden und entsprechend muss man, um eine Waffe gut benutzen zu können, die nötigen Skills in der entsprechenden Kategorie haben. Schwerter wiederum teilen sich nochmals in "normale" Schwerter, Bastardschwerter und Zweihandschwerter auf, sind aber allesamt Schwerter.

    Was 1H/2H angeht, sind Stäbe immer zweihändig und "normale" Schwerter immer einhändig. Bastardschwerter, Zweihandschwerter und Äxte sind anfangs zweihändig, aber man kann mit genug Schwertkampf- bzw. Axtkampf-Skill lernen, sie einhändig zu führen.
    Ticket is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Lehrling Fpinne's Avatar
    Join Date
    Dec 2006
    Posts
    12
    Alles klar, vielen Dank.
    Find' ich zwar doof, da ja ein 2H Schwert trotzdem immer noch zweihändig ist, (die Form der Klinge is doch zweitrangig, sollte man meinen ) aber jedenfalls Danke für die Aufklärung.
    Fpinne is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Ritter Ticket's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    ega
    Posts
    1,557
    Quote Originally Posted by Fpinne View Post
    die Form der Klinge is doch zweitrangig, sollte man meinen
    Na ja. Ich denke schon, dass sich Zweihandschwerter und Zweihandäxte in ihrer Benutzung deutlich voneinander unterscheiden. Aber gut. Mit Realismus sollte man da nicht kommen. Die meisten Äxte sind im Fantasy-Setting (und auch in diesem Spiel) alles andere als praktikabel. Und das einhändige Benutzen von Zweihandschwertern wäre natürlich in echt auch nicht sinnvoll.
    Ticket is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,797
    Quote Originally Posted by Ticket View Post
    Und das einhändige Benutzen von Zweihandschwertern wäre natürlich in echt auch nicht sinnvoll.
    Das wage ich zu bezweifeln. Die ursprünglichen Zweihänder im Mittelalter waren eigentlich ein sogenanntes langes Schwert oder auch Langschwert.
    Der Unterschied lag nicht in der Größe des Schwertes sondern daran das der Griff länger war. D.h. ein sochles Schwert konnte durchaus auch ohne Probleme einhändig geführt werden.
    Erst weitaus später, im späten Mittelalter bzw in der Renaissance wurden Zweihänder deutlich länger als normale Schwerter.

    Beispiel:

    Ritterschwert(einhändig): maximale Klingenlänge 110 cm
    Anderthalbhänder (Bastard). maximale Klingenlänge 112 cm
    Zweihänder: maximale Klingenlänge 125 cm
    Renaissance-Bidenhänder (z.B. Flamberge): maximale Klingenlänge 130 cm

    PS: es handelt sich hier um die Maximallänge bei den Zweihändern lag der durchschnittliche Wert im hohen Mittelalter bei 90-95 cm.
    Das heißt ein einhändiges Ritterschwert konnte durchaus auch mal länger sein als ein Zweihänder.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline Last edited by Cagigawa; 23.10.2018 at 10:11.

  6. #6 Reply With Quote
    Ritter Ticket's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Location
    ega
    Posts
    1,557
    Quote Originally Posted by Cagigawa View Post
    Das wage ich zu bezweifeln. Die ursprünglichen Zweihänder im Mittelalter waren eigentlich ein sogenanntes langes Schwert oder auch Langschwert.
    Der Unterschied lag nicht in der Größe des Schwertes sondern daran das der Griff länger war. D.h. ein sochles Schwert konnte durchaus auch ohne Probleme einhändig geführt werden.
    Erst weitaus später, im späten Mittelalter bzw in der Renaissance wurden Zweihänder deutlich länger als normale Schwerter.

    Beispiel:

    Ritterschwert(einhändig): maximale Klingenlänge 110 cm
    Anderthalbhänder (Bastard). maximale Klingenlänge 112 cm
    Zweihänder: maximale Klingenlänge 125 cm
    Renaissance-Bidenhänder (z.B. Flamberge): maximale Klingenlänge 130 cm

    PS: es handelt sich hier um die Maximallänge bei den Zweihändern lag der durchschnittliche Wert im hohen Mittelalter bei 90-95 cm.
    Das heißt ein einhändiges Ritterschwert konnte durchaus auch mal länger sein als ein Zweihänder.
    Mag sein. Und ich bezweifle auch nicht, dass es möglich ist, Zweihänder einhändig zu benutzen. Es ist aber so, dass man mit zwei Händen eigentlich mehr Kraft und mehr Geschwindigkeit hat. Und wenn man doch nur eine Hand benutzen will (um z.B. ein Schild zu benutzen), ist ein Schwert, das dafür gemacht ist, angenehmer zu führen. Abgesehen davon haben Risens Zweihänder wirklich lange Klingen.
    Ticket is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,797
    Quote Originally Posted by Ticket View Post
    Mag sein. Und ich bezweifle auch nicht, dass es möglich ist, Zweihänder einhändig zu benutzen. Es ist aber so, dass man mit zwei Händen eigentlich mehr Kraft und mehr Geschwindigkeit hat. Und wenn man doch nur eine Hand benutzen will (um z.B. ein Schild zu benutzen), ist ein Schwert, das dafür gemacht ist, angenehmer zu führen.
    Wenn man vorhat ein Schild zu benutzen wie in Risen ja da macht es wenig Sinn einen Zweihänder zu nehmen. Auch das mehr Kraft und Geschwindigkeit drin liegen würde ist klar.
    Sollte man aber kein Schild tragen ist es sinnvoller situationsbedingt entweder mit einer Hand oder mit zwei zu kämpfen .
    Daher bietet es durchaus Vorteile einen Zweihänder mit einer Hand zu führen wenn die Situation dies bevorzugt.


    Quote Originally Posted by Ticket View Post
    Abgesehen davon haben Risens Zweihänder wirklich lange Klingen.
    Das stimmt die sind schon überproportional groß in Risen. Das waren die in G2 aber auch schon.
    Bzw waren die in G2 so groß das es schon unglaubwürdig ist sie überhaupt mit zwei Händen richtig zu führen.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •