Page 5 of 6 « First 123456 Last »
Results 81 to 100 of 111

Now Watching/Zuletzt gesehene Filme #15 [We like to watch]

  1. #81 Reply With Quote
    Burgherrin
    Join Date
    Apr 2013
    Location
    Gelöscht
    Posts
    1,526
    Suspiria 2018.

    Hätte nie gedacht dass ich sowas mal sage, aber hier ist die Neuauflage der Originalversion nicht nur ebenbürtig.
    Ich finde sie sogar einen kleinen Tick besser.
    Würde ich dem Original "Suspiria 1977" eine 8.0 von 10.0 geben.
    So bekommt Suspiria 2018 von mir eine 8.5 von 10.0.
    Gelöscht!!!
    Faye is offline

  2. #82 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Jul 2019
    Posts
    38
    Quote Originally Posted by Faye View Post
    Suspiria 2018.

    Hätte nie gedacht dass ich sowas mal sage, aber hier ist die Neuauflage der Originalversion nicht nur ebenbürtig.
    Ich finde sie sogar einen kleinen Tick besser.
    Würde ich dem Original "Suspiria 1977" eine 8.0 von 10.0 geben.
    So bekommt Suspiria 2018 von mir eine 8.5 von 10.0.
    Na bitte. Hab ich doch gesagt. Freut mich, dass er dir auch gefallen hat.
    Der Soundtrack schwebt mir ständig im Ohr. Wusstest du, wer den alten Mann Dr. Klemperer gespielt hat? Jetzt fängt das Interessante an der künstlerisch bemerkenswerten Handarbeit des Films nämlich erst mal an. Je mehr du dich über die Entstehung des Films informierst, umso mehr wird er deine 8.5 Punkte noch nachträglich erhöhen.
    Luukor Bal is offline Last edited by Luukor Bal; 13.07.2019 at 01:23.

  3. #83 Reply With Quote
    Lehrling Bellatrix's Avatar
    Join Date
    Apr 2019
    Location
    Überall & Nirgends....
    Posts
    11
    'Searching' (2018)

    Ich war sehr positiv überrascht, als ich den Film gesehen habe!
    War von Anfang bis Ende spannend gemacht, trotzdessen dass sich alles nur am Computer abspielt.
    Auch der Soundtrack ist wirklich gelungen & kann darum den Film nur weiterempfehlen.
    Bellatrix is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,802
    Quote Originally Posted by Bellatrix View Post
    'Searching' (2018)

    Ich war sehr positiv überrascht, als ich den Film gesehen habe!
    War von Anfang bis Ende spannend gemacht, trotzdessen dass sich alles nur am Computer abspielt.
    Auch der Soundtrack ist wirklich gelungen & kann darum den Film nur weiterempfehlen.
    Erstmal: Willkommen im Forum

    Von dem Film hab ich noch nie was gehört, aber der Trailer ist durchaus interessant. Das könnte ich mir bei Gelegenheit mal reinziehen.
    Geißel Europas is offline

  5. #85 Reply With Quote
    Guten Morgen,

    habe kuerzlich durch einen Zufall, Das Spiel (Gerald's Game) auf Netflix gesehen. Ich hatte echt keine Ahnung was mich erwartet. Habe einfach nach einem Schauspieler gesucht und der Film wurde mir unter anderem vorgeschlagen. Als ich das Cover sah, dachte ich mir erst so "mhmm, nee" aber als ich mir den Trailer dann nur wenige Sekunden angeschaut habe, war fuer mich klar, DEN Film muss ich sehen. Sofort beendete ich den Trailer und habe mir den Film reingezogen und habe es nicht bereut. Spannend und teils abartig blutig. Einige Szenen konnte ich mir nur mit "Hand vor den Augen" anschauen. Ich habs nicht so mit Blut ^^

    In meinen Augen ein ziemlich guter und spannender Film mit vielen Ueberraschungen. Kann ich nur empfehlen

    ..:: Das Spiel (Gerald's Game) auf Netflix
    https://www.netflix.com/title/80128722





    [Bild: MV5BMzg0NGE0N2MtYTg1My00NTBkLWI5NjEtZTgyMDA0MTU4MmIyXkEyXkFqcGdeQXVyMTU2NTcyMg@@._V1_SY1000_SX675_AL_.jpg]
    melcom is offline Last edited by melcom; 02.08.2019 at 08:14.

  6. #86 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Ich hab an anderer Stelle schonmal meine Bewunderung für die Serie ausgedrückt. Jetzt bin ich mit der ersten Staffel durch und mir bleibt keine andere Wahl, als eine 10/10 zu zücken. The Boys hat super Schauspieler, ein großartiges Pacing, holt zum Rundumschlag aus, was unangenehme und gesellschaftskritische Themen angeht, nimmt Klischees auf die Schippe und ist einfach insgesamt ein Meisterstück meiner Ansicht nach. Ich weiß nicht, ob die zweite Staffel das Niveau halten können wird, aber ich freue mich wahnsinnig drauf. Die Serie wirkt wie ein extrem in die Länge gezogener Film, allerdings ohne langatmig zu sein. Besser als alle Marvel-Superheldenfilme, meiner Meinung nach. Es gibt eigentlich nur zwei Sachen, die ich ankreiden kann, aber das ist Meckerei auf hohem Niveau. Einige Entwicklungen sind vorhersehbar (wobei das auch Absicht sein könnte, denn auch das gehört zu Superheldenfilmklischees, es stört jedenfalls kaum) und in einigen Szenen wie Homelanders Monologen haut man ganz schön auf die Kacke. Ist aber nichts, was mir die Serie versaut.
    Heinz-Fiction is offline Last edited by Heinz-Fiction; 02.08.2019 at 18:36.

  7. #87 Reply With Quote
    Mythos Kyle07's Avatar
    Join Date
    Oct 2007
    Location
    München
    Posts
    8,228
    [Bild: Predator-1987.jpg]

    Sehr toller Film. Ich habe ihn mir am Montag mit meinem Vater angesehen. Er sah den Film damals in Polen im Kino. Ich wollte schon immer mir Predator auf Blu Ray holen, da mein Vater so davon schwärmte. Ist halt doch nie geschehen, da ich damals die Kritik mitbekam, dass ein Wachsmaleffekt in der Blu Ray Fassung vorhanden sein soll. Nun sind aber die Predator Filme auf Netflix und ich habe ihn so nachgeholt. Ob der Wachsmaleffekt immernoch da ist, weiß ich nicht. Das Bild sah für einen 1080p Stream ganz gut aus.

    Also. Ich mag alte Filme. Besonders die aus den 80er Jahren.
    Die Handlung ist recht simpel, aber dennoch bodenständig ist und garnicht an den Haaren herbeigezogen. Genau sowas mag ich und nicht die übertriebene Effekthascherei von heute. Wer auf Dschungel, große Waffen und Guerillakriege steht, wird hier gut bedient sein. Der Film entwickelt sich recht schnell zu einem Überlebenskrieg mit dem Predator. Außerdem ist Arnold Schwarzenegger in topform mit dabei, was will man mehr.

    Der Film sorgt für ordentlich Spannung und spart nicht an Brutalität. Ich kann es schon etwas nachvollziehen, dass da damals geschnitten wurde. Natürlich nichts, was heute groß schockieren würde, aber trotzdem.

    Was mein Vater auch lobte, waren die analogen Effekte. Schon faszinierend, was man damals so auf die Leinwand zaubern konnte, wo es noch keine digitalen Effekte hab. Da waren durchaus Dinge dabei, wo ich mir auch dachte "okay, wow". Bin gespannt wie Teil 2 von 1990 sein wird. Mein Vater meint, dass dieser auch gut ist.
    Kyle07 is offline Last edited by Kyle07; 07.08.2019 at 14:03.

  8. #88 Reply With Quote
    Drachentöter Goldberg070's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Lorsch im wirklichen Leben... ansonsten Mittelerde, Hogwarts, Star-Wars-Universum, Marvel-Universum oder Faerûn
    Posts
    4,028
    Predator ist ein wahrer Kult-Klassiker, den man trotz seines Alters auch heute noch gut anschauen kann, da die Effekte immer noch gut aussehen. Da gibt es haufenweise neuere Filme, deren Effekte deutlich schlechter gealtert sind. Ist einer meiner Lieblingsfilme von Arnie.




    Fast and Furious: Hobbs & Shaw

    Herrlich absurd-überdrehte Actiongaudi, die, wenn man sich darauf einlassen kann, satte 137 am Stück Spaß pur erleben kann. Dies liegt natürlich weder an der Handlung, noch am Drehbuch, dafür aber an der Action und ganz besonders an den großartig harmonierenden Hauptdarstellern. Die Chemie zwischen Dwayne Johnson und Jason Statham passt einfach, das gab es zuletzt zwischen Mel Gibson und Danny Glover in Lethal Weapon. Ergänzt wird das Duo durch Vanessa Kirby, die genauso schlagfertig ist, wie sie attraktiv ist und mehr ist, als ein bloßer Sidekick.

    Ich hatte hier richtig Spaß an der Sache und hoffe schon jetzt auf einen extended oder gar unrated Cut. Und ganz besonders auf eine Fortsetzung, da ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht und wer der eigentliche Drahtzieher ist.

    8,5/10




    Olympus has fallen

    Ein an die Actioner der 80er - inbesondere Stirb langsam - erinnernder, kurzweiliger und für das Mainstream-Kino angenehm überraschend komromissloser Film, der mich, nachdem ich ihm endlich mal eine wohlverdiente Chance gegeben habe, gut unterhalten hat. Die Story ist zwar nicht originell, aber dafür gut inszeniert und handwerklich hat man hier etwas mehr als nur brauchbares auf die Beine gestellt. Diese Art von Actionfilmen gibt es heute, wo gefühlt alles PG-13 sein muss, viel zu selten.

    8/10
    Das Fell wird dünner und leerer der Becher, der Zaubertrank wirkt nur noch schwer.
    Der Kummer ist tiefer, der Trost scheint schwächer und es heilt nicht alles mehr.
    Wo ist meine Sorglosigkeit geblieben? Was machte Erkenntnis daraus?
    Manchmal wünscht' ich, es wär nochmal Viertel vor Sieben und ich wünschte, ich käme nach Haus.
    Goldberg070 is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Hab mir den Streifen gestern Abend reingezogen und wurde nicht enttäuscht. Ich mag Tarantino Filme sehr und the hateful 8 macht da keine Ausnahme. Es ist ein schönes Kammerspiel mit starken charakteren. Die Detektivgeschichte in der Filmmitte hat zwar die ein oder andere Schwäche, ebenso fiel der Unterhaltstungswert mit der Rückblende etwas ab. Aber insgesamt konnte mich der Streifen dennoch gut unterhalten. Bei einem Film mit so langer Spielzeit ist das als Kompliment zu verstehen. Django hat für mich im direkten Vergleich aber die Nase vorn.
    Heinz-Fiction is offline

  10. #90 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Hab mir die ersten zwei Folgen angeschaut und bin recht angetan. Da es sich hier um eine Anthalogieserie handelt, hat die zweite Staffel mit der ersten nichts gemein. Dieses mal spielt sie an verschiedenen Orten in den USA zur Zeit des zweiten Weltkriegs um den Zeitpunkt des Angriffes auf Pearl Harbor herum. Es geht dieses mal um eine handvoll Bürger der USA mit Wurzeln in Japan. Wie man sich denken kann, sind diese bei den Amerikanern nicht besonders beliebt und sind es nach dem Angriff der Japaner noch viel weniger, weshalb sie in Internierungslager deportiert werden. Die angespannte Situation treibt die Hauptcharaktere in die Hände eines Dämonen bzw. Geistes, der wenig zimperlich mit den eh schon gebeutelten Menschen umgeht.
    Die Stimmung ist bisher sehr ähnlich zu der in Staffel 1, also schon sehr bedrückend. Die Kameraarbeit ist sehr gut, die Dialoge finden zu einem großen Teil in japanischer Sprache statt, die Synchronisation ist aber auch sehr gelungen und die Schauspieler insgesamt überzeugend soweit ich das bisher beurteilen kann. Der Dämon wird dieses mal aber viel offener präsentiert, außerdem wissen die japanischstämmigen Menschen von der Existenz dieser Monster, bzw. halten ihre Existenz für glaubwürdig und hinterfragen diese gar nicht. Ich weiß nicht, wie abergläubisch Japaner zu dieser Zeit waren und vielleicht sogar noch sind, aber der Umgang mit der Thematik wirkt nicht albern. The Terror nimmt sich sehr ernst. Bisher macht Staffel 2 einen guten Eindruck; ich hoffe, das ändert sich nicht.
    Heinz-Fiction is offline

  11. #91 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,802
    SPECIES

    [Bild: 220px-Species_1995_poster.jpg]

    In meinen Augen handelt es sich um einen super Film mit einer erstklassigen Besetzung (Ben Kingsley, Michael Madsen) und die Hauptdarstellerin rundet sie Sache noch ab - eine Hammerfrau
    Hab den Film nach langer Zeit mal wieder geschaut und nach wie vor gefällt er mir, auch wenn man merkt das die Effekte in die Jahre gekommen sind. Wobei sie immer noch um Längen besser sind als vieles was man heutzutage im TV zu sehen bekommt.

    7,5/10
    Geißel Europas is offline

  12. #92 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Ein Film über die Kindheit von Hape Kerkeling. Normalerweise schaue ich nur sehr selten deutsche filme, weil sie, nunja, zu deutsch sind. Dieser hier war ganz erträglich für mich. Es gibt die ein oder andere traurige Szene, die aber nie wirklich lang ausgewalzt wird. In der Regel folgen kurz danach aufheiternde Szenen. Das macht den Film insgesamt leicht verdaulich, aber auch ziemlich belanglos, da er mich nie ernsthaft berührt hat.
    Am Ende des Films gibt's eine Szene mit dem alten, echten Hape, der nochmal zusammenfasst, was der Film eigentlich Aussagen sollte. Und die Aussage war, dass man, grob gesagt, von seiner Umwelt geformt wird. Das ... hat mich etwas ratlos zurückgelassen. Denn das weiß ich schon seit Jahren. Ich denke der Film soll primär jüngere Menschen ansprechen. Für die ist er ganz gut geeignet denk ich
    Heinz-Fiction is offline

  13. #93 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Ziemlich schnell durchgeguckt das ganze. Abgedroschene, sich ständig wiederholende Jokes, vorhersehbare Handlung, keinerlei ernsthafte Charakterentwicklung. Ich mag es trotzdem. Ist richtig gut geeignet, um die birne auszuschalten und sich berieseln zu lassen. Da ich mich in letzter Zeit mit Sitcoms zugeballert hab, war es außerdem ne ganz angenehme Erfahrung, mal ne Comedy-Serie ohne Lachkonserven zu Konsumieren
    Heinz-Fiction is offline

  14. #94 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Spider-Man: Far from Home

    Bin positiv überrascht. Auch, weil ich gyllenhaal nicht besonders mag. Um ehrlich zu sein mag ich ihn in dem streifen auch nicht besonders. Trotzdessen gefiel mir der streifen gut. Er hat mich zwei Mal durch wendungen echt überrascht. Der Schnitt war mir aber etwas zu schnell, der Film zu cgi-lastig und die antagonisten-geschichte etwas zu vorhersehbar. Viel mehr kann ich nicht kritisieren, hat sich gelohnt

    shazam

    Ebenfalls guter superhelden-Film. Der Humor war mir aber eine Spur zu kindisch und ich hätte mir insgesamt mehr Action gewünscht. Außerdem erschien mir die Feigheit shazams etwas übertrieben, da er nie wirklich seinem Feind unterlegen war und beim ersten Aufeinandertreffen nicht kaum versucht hat sich wehren. Außerdem erschien mir Das handeln von sivana Stellenweile sinnlos, da er sich angreifbar gemacht hat und das auch wissen müsste

    Halloween 2018

    Ich war auch hier Recht positiv überrascht, da ich absolut nichts erwartet habe. Halloween ist zwar kein guter slasherfilm, aber wenigstens ein imo überdurchschnittlicher. Die Handlungen der Charaktere sind herrlich beknackt, was gut zum Stil des beknackten Retrohorrorfilms passt.
    Heinz-Fiction is offline

  15. #95 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,802
    Rogue One: A Star Wars Story

    [Bild: 412461.jpg]

    Der erste Star Wars Film der mich wirklich im Gesamtpaket überzeugen konnte! Sowas dürfen die ruhig mal wieder machen!
    Geißel Europas is offline

  16. #96 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Hab letztens zwei netflix-filme geschaut

    Fractured

    Merkwürdiger Film. An sich mag ich Psychothriller ganz gerne aber dieser hier war schon sehr vorhersehbar. Die Story, ist vorhersehbar. Ich hab auf eine überraschende Wendung gewartet, die aber nicht geliefert wurde. Die ganze Handlung war ziemlich komisch aufgebaut. Die Spannung wurde zwar in Ansätzen aufgebaut, hat sich aber viel zu schnell entladen. Ab der Hälfte des Films war es ziemlich klar, dass

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    der Protagonist Wahnvorstellungen hat und sich das böse Krankenhaus nur einbildet. Man beobachtete also nur noch einen wahnsinnigen dabei, wie er wahnsinnige Dinge tut


    Spannend war das dann nicht mehr. Die schauspielerische Leistung war zudem bestenfalls mäßig

    The Invitation

    Hauptcharakter Will bekommt eine Einladung von seiner Ex-Frau, die sich seit dem Tod des gemeinsamen Kindes nix mehr zu sagen haben. Will kommt das von Anfang an komisch vor und bemerkt einige seltsame Vorgänge während des Abends.
    Ich fand den Films ganz ok. Es ist kein richtiger Horrorfilm, mehr ein Drama. Die merkwürdigen Vorgänge werden durch die Handlung relativiert und will als hysterisch dargestellt. Ich hatte einige Probleme, mich in die Charaktere zu versetzen; die Handlungen der Charaktere erschienen mir merkwürdig. Bis auf will hatte offenbar keiner der anwesenden Gäste

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Probleme, sich missionieren zu lassen. Der ganze Haufen wirkte auf mich nicht wie eine Gruppe von Menschen, die wirklich gute Freunde sind. Das Wahrheit oder Pflicht-Spiel wirkte auf mich ebenfalls sehr seltsam. Bis auf will und seine Schwester fand es niemand merkwürdig, dass jemand, der von sich behauptet, dem Kokain abgeschworen zu haben, koks in der Wohnung bunkert? Oder später, als im Rahmen des Spiels einer der Gäste meinte, dass sie


    War insgesamt etwas unlogisch und langatmig, aber ansonsten ganz gut.
    Heinz-Fiction is offline

  17. #97 Reply With Quote
    Deus Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    10,267
    Kein guter Film. Das Szenario an sich ist ja ganz nett, allerdings auch unlogisch.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    die im Feld gefangenen werden durch eine Art Anomalie hin- und her teleportiert und können nicht raus.es gibt aber zwei Möglichkeiten, die Anomalie zu umgehen: einerseits Sichtkontakt zum Zielobjekt halten, andererseits teleportiert das Feld nicht verstorbene Lebewesen. Ersteres wird sogar in einer Szene gemacht, aber der Versuch wird unterbrochen. Das gleiche nochmal zu probieren, darauf kommt leider niemand. Wenn Tote Lebewesen nicht teleportiert werden, könnten die Charaktere halt einfach nen toten vogel mit sich rumtragen, schon würden sie laut Filmlogik nicht mehr teleportiert werden und müssten aus dem Feld gelangen können


    Unabhängig davon taugt der Film mangels guter Schockszenen nicht als Horrorfilm. Es gibt kein richtiges Unwohlsein bei dem streifen. Einzig Patrick Wilson tritt mal ganz gut in Szene, wobei er auch gelegentlich unfreiwiig komisch wirkt.
    Naja, jedenfalls mein film, den man gesehen haben muss
    Heinz-Fiction is offline

  18. #98 Reply With Quote
    Dea Solitaire's Avatar
    Join Date
    May 2006
    Location
    between shadow and light
    Posts
    24,312
    A Cure for Wellness

    [Bild: 4010232070418xxl.jpg]

    Ein Psycho-Thriller vom Feinsten!
    Ein junger Mann wird in die Schweiz geschickt, um einen Kollegen, der sich in einem Sanatorium aufhält, nach New York zurück zu holen, da die Firma Schwierigkeiten hat. Doch er kommt erst kurz nach der Besuchszeit an und muss bis morgen warten. Auf dem Weg zurück ins Hotel hat er einen Autounfall .... . Mehr soll an der Stelle nicht verraten werden. Insgesamt braucht der Film etwas Zeit, um Spannung aufzubauen und leider bleiben auch einige Sachen ungeklärt. An sich ist er ziemlich interessant gemacht und bringt einen mehrmals zum verständnislosen Kopfschütteln, doch die Story, die hinter allem steckt und die Auflösung am Ende ist für mich persönlich etwas zu abgedreht gewesen. Alles in allem trotzdem ein unterhaltsamer Film, der einen Ärzte in neuem Licht sehen lässt.

    7/10 Wasserflaschen
    https://upload.worldofplayers.de/files11/eqc2HbIFczzKBQgS9KFSolitaitreXY_neu.png
    Solitaire is offline

  19. #99 Reply With Quote
    Drachentöter Goldberg070's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Lorsch im wirklichen Leben... ansonsten Mittelerde, Hogwarts, Star-Wars-Universum, Marvel-Universum oder Faerûn
    Posts
    4,028
    [Bild: s-l1600.jpg]



    Rambo: Last Blood


    Es gibt 3 Filmcharaktere, denen man nicht ans Bein pissen sollte: Bryan Mills, John Wick und John Rambo. Im nicht mehr für möglich gehaltenen 5. Film legt sich ein sichtlich gealterter Rambo mit bösen Buben an. Ich sah den Film bis auf einen Trailer ungespoilert und war somit durchaus überrascht, dass der Film gerade in der ersten Hälfte mehr Drama als klassischer Actionfilm ist. Tatsächlich hat er sehr viele dramatische Momente und beinhaltet Szenen, die selbst harten Kerlen einen Schlag in die Magengrube geben.

    Jedoch kommt auch die Action nicht zu kurz und hier wird dann auch ordentlich geballert und gemessert, was Magazine und Klingen hergeben. Das Gewaltlevel ist dabei teils äußerst deftig, der Film wäre vor einigen Jahren sicher nicht uncut in Deutschland erschienen. Ich fand den Film klasse. Die Mischung aus Drama, Action und völliger over the Top Gewalt hat gut gepasst. Durch die eher gemächliche Einführung in den Film, der sich Zeit nimmt, uns die Charaktere vorzustellen, nimmt man Teil an deren Schicksal - etwas, was im ebenfalls äußerst gorelastigen Vorgänger noch keine Rolle gespielt hat. Wen hat denn wirklich interessiert, was mit dem Missionaren ist? Wie auch der Vorgänger ist Last Blood vollkommen kompromisslos, Diplomatie ist keine Option und Selbstironie sucht man hier vergebens.

    Einziger Wermutstropfen ist die deutsche Synchronstimme Stallones, Jürgen Prochnow. Seine Stimme passt einfach nicht zum alten Stallone (im ersten Rocky Film passte sie noch ganz gut). Hier hätte ich mir Bernd Egger gewünscht, der in Terminator: Dark Fate Arnold Schwarzenegger spricht und dessen Stimme derer von Danneberg extrem ähnlich ist. Ich bin mit sicher, Egger hätte auch Stallone gut synchronisiert. Wenn man Thomas Danneberg gewöhnt ist, wirkt die neue Stimme lust- und leblos und seltsam fremd. Schade.

    8/10
    Das Fell wird dünner und leerer der Becher, der Zaubertrank wirkt nur noch schwer.
    Der Kummer ist tiefer, der Trost scheint schwächer und es heilt nicht alles mehr.
    Wo ist meine Sorglosigkeit geblieben? Was machte Erkenntnis daraus?
    Manchmal wünscht' ich, es wär nochmal Viertel vor Sieben und ich wünschte, ich käme nach Haus.
    Goldberg070 is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Ehrengarde Resdayn's Avatar
    Join Date
    May 2005
    Posts
    2,073
    Star Trek: The Original Series - Staffel 1

    [Bild: MV5BZTBjNDRiYjQtMGY0Yi00YmY0LWExOTktMDAwNjQ4M2IzMGNlXkEyXkFqcGdeQXVyNjUxOTY5MjI@._V1_UX182_CR0,0,182,268_AL_.jpg]


    Na ja, was gibt es da groß zu zu sagen? Ich glaube als Kind habe ich das letzte Mal 'regelmäßig' TOS sowie TNG gesehen, meist nach der Schule. Hab damit mal wieder angefangen, nachdem ich doch tierisch Lust auf Star Trek Discovery bekommen habe und allgemein schon extrem gehypt auf die Picard-Serie bin. Inhaltlich ist es eben 60er-Jahre SciFi. Manchmal erschreckend zukunftsnah, dann aber wieder einfach schräg und völlig überzogen. Das Dreiergespann aus Kirk, Pille und Spock weiß aber zu gefallen und macht für mich oft genug den Kern der Geschichte aus. Logik versus Menschlichkeit mit Kirk als demjenigen, der die Waagschale halten muss, da meist nicht weniger als das Leben seiner Besatzung auf dem Spiel steht.

    Bin gerade bei Staffel 2 und spiele ernsthaft mit dem Gedanken, mir die Kinofilme bei Amazon zu kaufen.
    Resdayn is offline

Page 5 of 6 « First 123456 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •