Page 3 of 5 « First 12345 Last »
Results 41 to 60 of 98

Now Watching/Zuletzt gesehene Filme #15 [We like to watch]

  1. #41 Reply With Quote
    Hard Powder ist doch das Remake von "Einer nach dem anderen" (Kraftidioten) von 2014 mit Stellan Skarsgard, oder? Ich fand das Original echt gut Kommt "Hard Powder" da ran? weiss das jemand?

    Danke!

    //EDiT: ah ich sehe gerade, Hard Powder liegt in der Wertung "weit" unter dem Original, bei imdb. Aber na ja, ist halt mit Liam Neeson, naech was kann da schon verkehrt sein ^^

    Liebe Gruesse,
    melcom
    melcom is offline Last edited by melcom; 06.03.2019 at 09:25.

  2. #42 Reply With Quote
    Schwertmeister Harivald's Avatar
    Join Date
    Oct 2017
    Posts
    819
    Ja, davon las ich, aber selber kenne ich den Vorgänger nicht. Ich las aber die Handlung davon auf Wikipedia nach und Hard Powder ist da fast identisch mit.
    Harivald is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Ritter Tavik's Avatar
    Join Date
    Jan 2008
    Location
    Hannover
    Posts
    1,626
    Sicario & Sicario 2


    [Bild: 069252.jpg]

    [Bild: 81lL9TvLQLL._SY445_.jpg]


    Nummer eins ist in meinen Augen ein solider, atmosphärischer Film. Man spürt geradezu die angespannte, gefährliche Stimmung in Juarez und die einem Moloch gleichende Macht der Kartelle in Mexiko. Am Ende kommt man zu der Erkenntnis, dass die Kartelle wie die Kräfte der USA sich wenig nehmen und doch schrecklich ähneln. Einzig die von Emily Blunt relativ glaubhaft gespielte FBI-Agentin bringt den einen oder anderen kleinen moralischen Hoffnungsschimmer, der jedoch letztlich gegenüber der Übermacht der Gewalt versagt.

    Teil 2 hingegen ist ohne Emily Blunt und geht eher auf den von Benicio del Toro gespielten Alejandro ein, einen ehemaligen Anwalt und jetzigen Söldner/Auftragsmörder, der die Rolle wie schon im ersten Teil mit einer spürbar bedrohlichen Aura spielt. Wo aber der erste Teil noch eher ein Thriller war, geht Sicario 2 eher den Schritt Richtung Actionfilm. Da ist er aber solide und durchaus sehenswert. Keine Offenbarung aber auch kein Trauerspiel. Bin gespannt, wann dann der Schluss der Trilogie erscheint.
    Tavik is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,786
    Land of the Dead

    [Bild: 18695604.jpg]

    Ich bin und bleibe ein Fan von Romeros Zombiereihe, auch wenn der Film seine Schwächen hat, gefällt er mir sehr gut


    Diary of the Dead

    [Bild: 220px-DiaryofDeadPoster2.jpg]

    Der Neuanfang und er gefällt mir, auch wenn er nicht unbedingt gut bewertet ist. Romero macht hier mit wenig Geld eine Menge guter Sachen - seine Handschrift ist überdeutlich zu sehen
    Geißel Europas is offline Last edited by Geißel Europas; 14.03.2019 at 21:03.

  5. #45 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    [Bild: images?q=tbn:ANd9GcQFckNk4FhZkgCXau1KfyNk0i5FElP9IIMoReKF9qcGZx6cbPjm]


    Übelst cooler Streifen über zwei (+1) Kumpels die in einer runtergekommenen fiktiven Stadt namens Dark Meat City leben. Hauptfigur ist Angelino der nur versucht nicht aufzufallen und keinen Ärger zu bekommen. Was in einer Stadt beherrscht von Gangs und Gewalt nicht einfach ist. Zum Mittagessen gibt es mexikanisch oder Pizza und im Fernsehen wresteln die Luchadore.... und manche der Menschen dort draußen, haben verdächtige monströse Schatten. Wer sind eigentlich die Typen in den schwarzen Anzugen, die ihm folgen?
    HerrFenrisWolf is online now

  6. #46 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    [Bild: trail_to_busan_poster.jpg]

    Koreanischer Zombie-Action-Streifen aus 2016. Kurz: Ganz ordentlicher Zombiefilm in Relation zu ähnlichen Streifen, gewürzt mit Gesellschaftskritik. Lang: Train to Busan ist ziemlich straight forward. Fondsmanager Seok-woo arbeitet viel, hat eine Tochter, die er kaum sieht, und die deshalb nach Busan zu ihrer Mutter will, weil sie sich alleine gelassen fühlt. Hier beginnt der Film schon sehr kritisch und kreidet die Leistungsgesellschaft an, die in Japan deutlich stärker ausgeprägt ist als bei uns. Am Tag der Abreise, genauer gesagt am Bahnhof, beginnt dann der Ausbruch, genau bei Abfahrt des Zuges. Ein von einem Zombie gebissener Gast rettet sich noch in den Zug und so beginnt das ganze Drama.
    Der Film spielt, wie der Name es erahnen lässt, hauptsächlich während einer Zugfahrt. Das Setting ist nicht komplett neu, wurde im Zombiegenre meines wissens nach aber kaum verwendet. Der Film nutzt die beengten Verhältnisse ganz gut aus, wird dabei aber ziemlich unlogisch. Ach, eigentlich ist so vieles an dem Film unlogisch. Aber Zombiefilme müssen wohl immer etwas trashig sein, das ist wohl Tradition oder so. Im Vergleich mit anderen Zombiefilmen würde ich Train to Busan als überdurchschnittlich einschätzen. Die Schauspielkunst ist ... naja. Die Kinderdarstellerin hat mir noch mit am besten Gefallen. Seltsam waren auch einige Dialoge, aber da bin ich mir nicht sicher, ob das Absicht ist, oder ob in Korea wirklich so oder so ähnlich Gespräche geführt werden. In anderen asiatischen Produktionen ist mir ein recht direkter Umgangston schon öfters aufgefallen, daher ist das vielleicht nur eine kulturelle Differenz.
    Neben der Kritik an der Leistungsgesellschaft gibt es Zombietypisch natürlich auch wieder viele Szenen, bei denen die menschliche Interaktion in Krisensituationen dargestellt wird. In dem Zusammenhang gab es einige Dämpfer, die einfach nur bescheuert waren. Obwohl ich den Film symphatisch fand, fällt meine Wertung daher etwas niedriger aus als auf den gängigen Plattformen

    6/10
    Heinz-Fiction is online now

  7. #47 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Operation: Overlord (2018)

    Ich hab mich kaum über den Film informiert. Was ich wusste, waren einige Eckdaten, als da wären zweiter Weltkrieg, D-Day, und Nazi-Zombies. Letzteres habe ich leider nicht bekommen. Aber der Reihe nach. Eine amerikanische Fallschirmjägertruppe hat den Auftrag, einen Störsender der Nazis auszuschalten. Wie sich herausstellt, finden unterhalb der Kirche, in dem sich dieser Sender befindet, ein Labor der Nazis, die an einem Serum werkeln, die das 1000-jährige Reich wahrhaftig machen soll.
    Erwartet habe ich stumpfe Zombiekomik, Splatter und Ballereien. Bekommen habe ich ... naja ... ich will nicht spoilern. Es vergeht überhaupt erstmal ne Stunde, bevor die Story in Fahrt kommt. Der Film ist mit fast 2 Stunden zu lang. Die Effekte sind annehmbar, aber derer gibt es einfach zu wenig. Ich fand den Film nicht schlecht, obwohl es an klassischen Nazizombies mangelte, aber die Laufzeit ... das hätte man kürzer und knackiger zusammenfassen können. Der Film nimmt sich selbst zu ernst und wirkt dadurch unfreiwillig komisch

    6/10

    Upgrade (2018)

    Automechaniker Grey erleidet im Rahmen eines Überfalls eine Querschnittslähmung, doch moderne Technik gibt ihm die Möglichkeit, alles so zu machen wie früher (oder sogar besser), allerdings entwickelt die implantierte KI ein Eigenleben ...
    Das ist eine wirklich sehr kurze Zusammenfassung zu Upgrade. Ich bin ohne große Erwartungen an den Film herangegangen und wurde sehr positiv überrascht. Der Film entwickelte sich anders, als ich vermutet habe, was gut ist, da mir das Gefühl der Überraschung bei Filmen zuletzt fehlte. Das Ende hat mir besonders gut gefallen. Ich kann den Film jedem empfehlen, der mal Bock hat auf nen Sci-Fi-Thriller.

    8,5/10
    Heinz-Fiction is online now

  8. #48 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,786
    Das Ding aus einer anderen Welt

    [Bild: 91xEnGWG2EL._SX342_.jpg]

    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme, Kurt Russel in einer top Rolle. Auch die restlichen Darsteller sind spitze, genau wie die Effekte - einfach top!
    Geißel Europas is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Held Xypetotec's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Ruhrpott, nahe Dortmund um genau zu sein
    Posts
    5,342
    Quote Originally Posted by Geißel Europas View Post
    Das Ding aus einer anderen Welt

    [Bild: 91xEnGWG2EL._SX342_.jpg]

    Einer meiner absoluten Lieblingsfilme, Kurt Russel in einer top Rolle. Auch die restlichen Darsteller sind spitze, genau wie die Effekte - einfach top!
    Dem kann ich nur zustimmen!

    Diesen Film habe ich als Teenager rauf und runter geschaut!

    Die letzte 'Remastered' Version ist absolut fantastisch!

    Ich bin Comic-Liebhaber und war so dermassen geflasht als damals
    die Fortsetzung dieses Films als Comic rauskam.

    Endlich konnte man erleben was nach dem Ende im Eis weiter passierte!

    [Ich muss die Comics mal raussuchen und die erneut über mich ergehen lassen]
    Xypetotec is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Kill the Boss

    Drei Angestellte Freunde hassen ihre Chefs auf die eine oder andere Weise und beschließen, sie zu ermorden. Kurzweilige Komödie mit vielen bekannten Gesichtern. Die Story ist nicht übermäßig gewieft, unterhält aber insgesamt ziemlich gut. Die Charaktere besitzen keine nennenswerte Tiefe, aber sie verkörpern ihre simplen Rollen dafür durchweg sehr gut. Ich habe eigentlich keine großen Kritikpunkte am Film und konnte bei vielen Gags gut lachen. Solide Kost

    7,5/10
    Heinz-Fiction is online now

  11. #51 Reply With Quote
    Mythos Kyle07's Avatar
    Join Date
    Oct 2007
    Location
    München
    Posts
    8,129
    @ Heinz-Fiction: Ich erinnere mich nicht mehr so gut an den Film, muss ihn wohl Ende 2016 oder 2017 gesehen haben. Ich weiß aber, dass er gut war und Spaß gemacht hat. Gibts nicht auch ein Kill the Boss 2? Vielleicht habe ich den gesehen. :0


    Ich habe am Samstag mit meinem Vater Mad Max: Fury Road auf Netflix angsehen.

    [Bild: 330757.jpg]

    Ich wusste bereits 2015, dass Mad Max ein guter Film sein soll, kam aber nie dazu den zu sehen oder überhaupt zu erfahren worum es geht. Habe ihn also ganz spontan gestartet und war überrascht wie gut er war. Hätte nicht gedacht dass man innerhalb von 2 Stunden soviel Action reinpacken kann, ohne den Zuschauer zu langweilen. Mein Dad und ich waren positiv überrascht und hatten Spaß. Schöner, verrückter Film. Mein Vater meinte auch dass der etwas durchgedrehter ist als die Originalfilme. Hab gesehen, dass Netflix auch die alten Mad Max Filme hat. Kenne ich auch nicht. Müsste ich mal nachholen.

    Im Februar oder im März habe ich Der Weiße Hai mit meinem Vater nachgeholt. Man, was für ein Klassiker. War richtig gepackt vom Film und fand ihn spitze.
    Kyle07 is offline

  12. #52 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    About Time

    Hab den Film aufgrund eines Kino/Film-Podcast geschaut und bin mittelmäßig begeistert. Der Film und die zugrunde liegende Geschichte konnten mich leider nicht allzu sehr überzeugen. Der einzige Moment, der auf mich emotional sehr stark gewirkt hat, war die

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    letzte Begegnung mit Tims Vater


    Ich fand das Zeitreiseelement teils sehr verwirrend umgesetzt. Schlecht ist der Film aber nicht, deshalb gebe ich ne

    7/10

    Three Billboards outside Ebbing, Missouri

    Hab den Film länger rausgeschoben als ursprünglich geplant. Zu unrecht, wie ich feststellen musste, denn ich habe oft gut gelacht, aber ebenso oft ist mir der Kloß im Halse stecken geblieben, wenn Mildred mit der Ablehnung gegen sie konfrontiert wird. Ein sehr schöner Film, der gut zeigt, wie leicht missverständnisse entstehen können, und wie aus schlimmen Situationen doch Symphatie füreinander erwachsen kann. Das einzige, klitzekleine Problem, das ich mit dem Film hatte war, dass ich mich nicht 100%ig in Mildreds Situation habe hineinversetzen können. Ich war nie so hasserfüllt und werde es hoffentlich auch nie sein, aber ich schätze, dass es eine unfassbar harte Prüfung für eine Mutter ist, ihr Kind auf diese Art zu verlieren. Nichtsdestotrotz entstand zeitweise ne Antisymphatie, da andere Menschen, die mit dem Tod der Tochter abgeschlossen haben oder gar nichts damit zu tun haben, mit reingezogen werden. Außerdem sind die Cops fast allesamt schwachmaten, aber ich schätze, in der Beziehung sollte man den Film nicht zu ernst nehmen.

    Jedenfalls tolle 2 Stunden, 9/10
    Heinz-Fiction is online now

  13. #53 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Bird Box

    Menschen verfallen weltweit dem unerklärlichen Massenselbstmord. Darum gehts in Bird Box. Wer sich jetzt denkt hey, das kenn ich irgendwoher, der liegt richtig, denn die Idee wurde bereits einmal in einem Film verarbeitet, der auf den Namen The Happening hört. Dieser Film war so schlecht, dass er wieder kultig ist. Bird Box hingegen ist qualitativ, auch dank Sandra Bullock, weitaus besser, aber leider immernoch nicht gut.
    Der Unterschied zu The Happening liegt einerseits in der Art, wie die Selbstmorde ausgelöst werden, und andererseits, wie sich diese äußern. Ich hoffe ich verrate nicht zu viel wenn ich schreibe, dass die Menschen in diesem Film Selbstmord begehen, wenn sie etwas bestimmtes sehen. Diese Gefahr sieht man als Zuschauer nicht ein einziges mal im Film, es gibt aber Material, das rausgeschnitten wurde. Vermutlich, weil die Filmemacher dachten, eine unsichtbare Gefahr ist bedrohlicher.
    Meine Probleme mit dem Film beginnen schon mit der Art der Bedrohung. Etwas anzuschauen und sich daraufhin umzubringen ... da fand ich The Happening noch nachvollziehbarer. Der zweite Punkt ist, dass sich ein Großteil des Films in einem Haus abspielt. Auf der Erde ist die Hölle los, aber man sieht es kaum. Generell hat sich bei mir keine wirklich bedrohliche Stimmung eingestellt. Der dritte Punkt, und da muss ich vermutlich meine eigene Auffassungsgabe kritisieren, ist eine Situation etwa in der Mitte des Films

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Verbarrikadierten gewähren einem verzweifelten Menschen Einlass. Wie sich später herausstellt, ist das ein entflohener aus der Irrenanstalt. Dieser reißt teile der Barrikade nieder, was einige Hausbewohner dazu "motiviert", sich umzubringen. Warum er das macht, hab ich nicht verstanden. Okay, er ist verrückt, aber wieso bringt sich dieser Mensch beim Anblick der Aliens nicht selber um? Er weist die gleichen Symptome wie alle anderen auf. Ist er dadurch geschützt, dass er verrückt ist? Hab ich nicht gerafft die Stelle


    Naja jedenfalls hat mir der Film mäßig gut gefallen, daher gibts von mir ne 6/10
    Heinz-Fiction is online now

  14. #54 Reply With Quote
    Schwertmeister Socke's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Deutschland, S-H
    Posts
    977
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Bird Box
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Verbarrikadierten gewähren einem verzweifelten Menschen Einlass. Wie sich später herausstellt, ist das ein entflohener aus der Irrenanstalt. Dieser reißt teile der Barrikade nieder, was einige Hausbewohner dazu "motiviert", sich umzubringen. Warum er das macht, hab ich nicht verstanden. Okay, er ist verrückt, aber wieso bringt sich dieser Mensch beim Anblick der Aliens nicht selber um? Er weist die gleichen Symptome wie alle anderen auf. Ist er dadurch geschützt, dass er verrückt ist? Hab ich nicht gerafft die Stelle
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es keine Erklärung dafür, warum manche Menschen sich nicht selber umgebracht haben, sondern zu "Besessenen" wurden und diese dann andere Menschen möglichst dazu bringen wollten die "Wesen" anzugucken. Es ist einfach so. Anscheinend können diese Wesen Das und bedarf auch nicht unbedingt einer Erklärung.
    Socke is offline Last edited by Socke; 25.04.2019 at 00:20.

  15. #55 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Quote Originally Posted by Socke View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es keine Erklärung dafür, warum manche Menschen sich nicht selber umgebracht haben, sondern zu "Besessenen" wurden und diese dann andere Menschen möglichst dazu bringen wollten die "Wesen" anzugucken. Es ist einfach so. Anscheinend können diese Wesen Das und bedarf auch nicht unbedingt einer Erklärung.
    So ähnlich hab ich mir das gedacht. Ich finds aber etwas unbefriedigend ehrlich gesagt. Da wird ja fast nix erklärt in dem Film.

    edit: Ich habe nochmal nachgeschaut und mir sind tatsächlich wohl einige Infos entgangen. Hab mich nochmal belesen, ein paar wichtige Dialogzeilen sind mir wohl durch die Lappen gegangen.
    Heinz-Fiction is online now Last edited by Heinz-Fiction; 24.04.2019 at 13:43.

  16. #56 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Channel Zero - Staffel 4

    Ich habe leider völlig verpasst, dass es mittlerweile eine vierte Staffel gibt. Da ich bereits die ersten drei gut fand, hab ich mich direkt auf die vierte gestürzt. Channel Zero ist hierzulande recht unbekannt. Es handelt sich um eine Horror-Anthologie-Serie, die mehr oder minder bekannte, übers Netz verbreitete Gruselgeschichten als Serie verpackt. Ich kann keine vergleichbaren Sendungen nennen, da ich keine kenne. Obwohl die Staffel untereinander nichts miteinander zu tun haben, haben sie doch gewisse Ähnlichkeiten. So auch in Staffel vier, denn erneut ist eine Tür das "Portal" zu einer anderen Welt. Leider verbirgt sich hinter dem Portal nichts heilbringendes ...
    Was ich an Channel Zero besonders schätze sind einerseits die Ideen für die Story, andererseits dieses beklemmende Gefühl. Man fühlt sich häufig unwohl (im positiven Sinne), obwohl Horror manchmal nur angedeutet wird. Es gibt aber auch wahrlich genug blutige Szenen. Ich kann über Staffel 4 leider nicht viel sagen, ohne zu spoilern

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Story ist recht schnell erzählt. Jillian und Tom beziehen ihr ehemaliges Elternhaus. nach kurzer Sichtung des Kellers beginnen die Renovierungsarbeiten. Später, als beide wieder in den Keller gehen, fällt ihnen eine an einer Wand auf, die vorher nicht da war. Das ist nichts neues bei Channel Zero, es geht in praktisch jeder Staffel um Türen/Portale/Übergänge in fremde, in der Regel grausige Welten. In Staffel 4 stellt die "andere Dimension" eine Art Raum dar, in der Jillians zu Kinderzeiten ausgedachter imaginärer Freund "Pretzel Jack" haust, eine furchtbar entstellte Gestalt. Da außer ihr niemand die Tür zu öffnen vermag, probiert sie es in einer ruhigen Minute selber und lässt Jack damit unwissentlich frei. Eine folgenschwere Entscheidung, denn Jack ermordet all jene, auf die Jillian ein gewisses Maß an Wut hat. Und das geschieht auf herrlich blutige Weise.


    Ich bin noch lange nicht durch mit Season 4, hatte aber schon viel Spaß mit der Serie. Ich muss gestehen, ich bin ein kleiner Fanboy. Ob die Serie tatsächlich so gut ist, wie ich denke, weiß ich nicht. Deshalb spar ich mir ne Wertung. Die Reviews fallen aber insgesamt tendenziell positiv aus. Leider gibt es die Serie meines Wissens nach nicht auf Deutsch (kann sich mittlerweile geändert haben). Am ehesten vergleichen lässt sich Channel Zero noch mit American Horror Story, aber das Feeling ist doch deutlich anders.
    Heinz-Fiction is online now

  17. #57 Reply With Quote
    Terraner Geißel Europas's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Frankenland
    Posts
    20,786
    Guardians of the Galaxy

    [Bild: Guardians_of_the_Galaxy_poster.jpg]


    Ein echt geiler Film und immer wieder lustig!

    8/10
    Geißel Europas is offline

  18. #58 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Dunkirk

    Ja, was soll ich sagen. Dunkirk ist ein guter, Bildgewaltiger Kriegsfilm. Überraschenderweise gibts im Film nicht so viel Brutalität und Feuergefechte, wie ich erwartet hätte. Meistens geht es eher darum, wie sich Menschen in einer scheinbar aussichtslosen Lage mit zwischenmenschlichen Problemen rumschlagen müssen. So richtig viel Story gibts hier nicht, die Charaktere geben keine Hintergrundinfos preis, der Film ist eher was fürs Auge. Ich fand ihn ganz gut.

    7/10

    It Comes at Night

    Bei it Comes at Night wird nicht lange gefackelt. Der Film wirft einen direkt in eine Endzeitsituation. Eine kleine Familie hat sich zum Schutz vor einer hochgradig ansteckenden Krankheit in einem Haus in einem abgelegenen Wäldchen verschanzt. Nach kurzer Zeit treffen sie auf eine andere Familie, was schon bald in einer Katastrophe mündet ...
    Ich mag den Film. Er konnte bei mir eine gewisse Grundspannung erzeugen. Mich begleitete stets ein unwohliges Gefühl, denn die Gefahr, die von der Krankheit, obwohl sie kaum sichtbar dargestellt wird, erscheint sehr real. Leider verpasst It Comes at Night den Sprung zu einem wirklich guten Horrorfilm, weil er sein Potenzial ungenutzt lässt. Zwei Drittel des Films wird Spannung aufgebaut, die sich dann nicht wie vermutet durch Horrorszenen entlädt, sondern durch zwischenmenschliche Dramen. Die Gruselstimmung verpufft leider fast gänzlich. Ich bin zwar insgesamt zufrieden mit dem Film, aber es ist schon schade, dass er die Wirkung, die ich erwartet habe, verfehlt hat. Schlecht ist It Comes at Night aber sicher nicht.

    6,5/10
    Heinz-Fiction is online now

  19. #59 Reply With Quote
    Schwertmeister Socke's Avatar
    Join Date
    Dec 2008
    Location
    Deutschland, S-H
    Posts
    977
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Dunkirk
    It Comes at Night

    Bei it Comes at Night wird nicht lange gefackelt. Der Film wirft einen direkt in eine Endzeitsituation. Eine kleine Familie hat sich zum Schutz vor einer hochgradig ansteckenden Krankheit in einem Haus in einem abgelegenen Wäldchen verschanzt. Nach kurzer Zeit treffen sie auf eine andere Familie, was schon bald in einer Katastrophe mündet ...
    Ich mag den Film. Er konnte bei mir eine gewisse Grundspannung erzeugen. Mich begleitete stets ein unwohliges Gefühl, denn die Gefahr, die von der Krankheit, obwohl sie kaum sichtbar dargestellt wird, erscheint sehr real. Leider verpasst It Comes at Night den Sprung zu einem wirklich guten Horrorfilm, weil er sein Potenzial ungenutzt lässt. Zwei Drittel des Films wird Spannung aufgebaut, die sich dann nicht wie vermutet durch Horrorszenen entlädt, sondern durch zwischenmenschliche Dramen. Die Gruselstimmung verpufft leider fast gänzlich. Ich bin zwar insgesamt zufrieden mit dem Film, aber es ist schon schade, dass er die Wirkung, die ich erwartet habe, verfehlt hat. Schlecht ist It Comes at Night aber sicher nicht.

    6,5/10
    Auch gerade erst geguckt und hatte einen etwas anderen Film erwartet. Was leider am Trailer lag. Der Verspricht etwas anderes, als man am Ende zusehen bekommt. Der Trailer soll sogar zum Teil schuld daran sein, dass der Film so schlecht Zuschauer Bewertungen bekam. Ansonsten will ich mich deiner Kritik weitestgehend anschließen. Was er bei mir noch geschafft hat, war eine unangenehme Spannung zu erzeugen. Denn auch wenn es in dem Film nicht um irgendwelche Monster, Zombies oder sonstiges Übernatürliches Zeug geht, vermittelt der Film bei mir die meiste Zeit des Film das Gefühl, dass dort draußen vielleicht doch irgendetwas lauert. Immerhin deutet er es auch an. Keine Ahnung wieso, aber mich hatte das an bestimmten Momenten im Film ungewöhnlich intensiv gruseln lassen.
    Socke is offline

  20. #60 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,985
    Quote Originally Posted by Socke View Post
    Auch gerade erst geguckt und hatte einen etwas anderen Film erwartet. Was leider am Trailer lag. Der Verspricht etwas anderes, als man am Ende zusehen bekommt. Der Trailer soll sogar zum Teil schuld daran sein, dass der Film so schlecht Zuschauer Bewertungen bekam. Ansonsten will ich mich deiner Kritik weitestgehend anschließen. Was er bei mir noch geschafft hat, war eine unangenehme Spannung zu erzeugen. Denn auch wenn es in dem Film nicht um irgendwelche Monster, Zombies oder sonstiges Übernatürliches Zeug geht, vermittelt der Film bei mir die meiste Zeit des Film das Gefühl, dass dort draußen vielleicht doch irgendetwas lauert. Immerhin deutet er es auch an. Keine Ahnung wieso, aber mich hatte das an bestimmten Momenten im Film ungewöhnlich intensiv gruseln lassen.
    Ja, ich fand ihn handwerklich auch großartig. Die Lichtstimmung, die Kamerafahrten, das war schon alles super. Und auch die Schauspieler haben einen durchweg guten Job gemacht. Am besten fand ich die Szene

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    als Travis in der Nacht aufwacht, das Kind vorm Kamin findet und die Tür geöffnet ist. Da hatte ich so ein ungutes Gefühl, das hatte ich schon ewig nicht mehr bei Gruselfilmen. Ein 10/10-Moment für mich


    Schade, dass der Film dann ne andere Richtung einschlägt
    Heinz-Fiction is online now

Page 3 of 5 « First 12345 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •