Seite 3 von 4 « Erste 1234 Letzte »
Ergebnis 41 bis 60 von 69
  1. #41 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    7.075
    Alexander-JJ ist offline
    Zitat Zitat von Gothaholic Beitrag anzeigen
    also bitte, diese Darstellung der Dinge ist doch Quark und das weißt du auch. wäre es wirklich so würden weder wir noch ein Gericht sich damit befassen.
    Sapkowski hätte sich all die Jahre an CDPR wenden können, hätte seine Mitarbeit anbieten oder anfragen können ob er noch einsteigen kann. Angeblich hat er ja jetzt Zweifel ob der Lizenzvertrag überhaupt korrekt ist. Auch das hätte ihm ja schon mal früher einfallen können. Er hätte auch eine außergerichtliche Einigung anstreben können. Immerhin ist CDPR einer solchen Lösung und überhaupt einer Lösung nicht abgeneigt. Aber nein, er musste ja direkt klagen.

    Klar, er hat möglicherweise das poln. Recht auf seiner Seite. Das muss halt das Gericht klären. Trotzdem ist das hier Geldgier. Sapkowski ist nicht arm und ihm wurde nichts gestohlen. Er will ja auch jetzt nirgends mitarbeiten sondern einfach nur Geld haben und danach einen neuen Lizenzvertrag aushandeln, also noch mehr Geld von CDPR haben.

    Ich glaube nun auch nicht das CDPR einfach mal so 14 Mio EUR rumliegen hat. Falls diese Forderungen durchgehen, wird das CDPR sicherlich finanziell stark belasten und das Unternehmen in Schwierigkeiten bringen.
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
  2. #42 Zitieren
    Nostalgia Master  Avatar von Forenperser
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Irgendwo da draußen.....
    Beiträge
    29.092
    Forenperser ist offline
    Ich glaube nun auch nicht das CDPR einfach mal so 14 Mio EUR rumliegen hat. Falls diese Forderungen durchgehen, wird das CDPR sicherlich finanziell stark belasten und das Unternehmen in Schwierigkeiten bringen.
    Bei all den Millionen von Verkäufen?
  3. #43 Zitieren
    General Avatar von INTERREX
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    3.192
    INTERREX ist offline
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Bei all den Millionen von Verkäufen?
    Zumindest wird die Forderung (14 Millionen €) die Gewinne der letzen Jahre von Gog.com auffressen.
  4. #44 Zitieren
    Waldläufer
    Registriert seit
    Jan 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    118
    Fathor ist offline
    Dass 14 Millionen € gefordert werden, heißt noch lange nicht, dass das Gericht auch so entscheiden wird. Wenn Sapkowski bzw. seine Anwälte überhaupt etwas zugesprochen bekommen, wird es das Ergebnis eines Vergleichs sein.
    Bei solchen Entscheidungen wird auch die finanzielle Lage des Klägers beachtet, und wir können wohl annehmen dass Sapkowski nicht am Hungertuch genagt hat.
  5. #45 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    7.075
    Alexander-JJ ist offline
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Bei all den Millionen von Verkäufen?
    Was schätzt du denn, wieviel Millionen Euro oder Dollar Firmen von der Größe CDPRs so auf ihren Konten gebunkert haben?

    Sie werden sicher eine Reserve haben, aber doch keine 14 Mio oder noch mehr. Wozu sollte das auch gut sein?
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
  6. #46 Zitieren
    Provinzheld
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    233
    Knoppers1 ist offline
    Auch wenn Sapkowski 14 Mio sagt, ist nicht 14 Mio gemeint. Das dürfte doch jedem klar sein? Genau das gleiche ist doch, wenn du bei einer Bewerbung dein Gehaltswunsch angibst. Da gibst du ja auch mehr als weniger an. Weil du genau weißt, dass runter gehandelt wird. Genauso wird es auch Sapkowski machen wollen. Er sagt er will 14 Mio, bekommt am Ende 8 Mio, und ist damit zufrieden.
  7. #47 Zitieren
    Provinzheld
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Privat
    Beiträge
    208
    Yomyom ist offline
    Sein wir doch mal ehrlich... Die Schaffenskraft von Sapkowski hat nicht ausgereicht um sich International zu behaupten, wie es z.B. eine Joanne K. Rowling geschafft hat.

    Ganz im Gegenteil, er war eine kleine Hausnummer vor dem Erfolg der The Witcher Reihe und hat erst nach dessen Erfolg auf dem Internationalen Bankett Fuß gefasst.

    Nach meiner Meinung sind seine Bücher auch nur zweitklassig und nicht mit den Büchern der großen Autoren zu vergleichen. Die Spiele -Reihe The Witcher hingegen ist in ihrem Bereich führend und hat zahlreiche Preise ein geheimst.

    Und jetzt kommen wir zu dem Menschen Sapkowski:

    Er ist ein dicker, vergreister, durch Neid zerfressener und geldgeiler alter Mensch, der sich im Nachhinein an der Schaffenskraft dritter bereichern möchte. Sicher, die 8000 Euro für die Lizenz hört sich erst einmal sehr wenig an, aber er hat alleine durch den Erfolg vom dem Computerspiel Millionen Euro verdient, indem auch seine zweitklassigen Bücher ihren Mann und ihre Frau fanden.

    Doch wie hier schon einige gesagt haben wird es mit Sicherheit einen Vergleich geben damit er den Hals voll bekommt und nicht mehr rum jault. Schlimm wird es nur, wenn er des jaulens wegen rum jault, aber dies macht er zuweilen ja jetzt schon...

    mfg
    Geändert von Yomyom (21.10.2018 um 22:11 Uhr)
  8. #48 Zitieren
    Moderator  Avatar von Dephinroth
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    City of Azure Fire
    Beiträge
    6.036
    Dephinroth ist offline
    Zitat Zitat von Thugsoldier Beitrag anzeigen
    Angeblich wurde ihm beides angeboten. Man hat wohl versucht ihn mit ins Boot zu holen, er persönlich hält aber Videospiele für Quatsch und wollte nichts damit zu tun haben.
    Hatte ich damals auch so erklärt bekommen. Na, wer würde sich da kein Monogramm in den Arsch beißen wollen ^^
    Der Schriftsteller Raymond Feist war einmal ganz ähnlich mit seiner Krondor-Saga gescheitert. Er hatte die Rechte für eine Computerspielreihe verkauft, die Reihe scheiterte und er selbst durfte die Saga nicht weiterführen.
    Liebe Schriftsteller, behaltet eure Kinder in eurer Obhut. Kein schnelles Geld der Welt kann es wert sein.
  9. #49 Zitieren
    Waldläufer
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    122
    Scáth ist offline
    Zitat Zitat von Wanze Beitrag anzeigen
    Natürlich ist Sapkowski Geldgeil. Ansonsten würde er nicht diese unsinnige Klage führen.
    Sie ist nicht unsinnig - im polnischen Urheberrecht gibt es tatsächlich eine Klausel die CDPR noch zum Verhängnis werden könnte - vermutlich hat Sapkowski diese selbst erst kürzlich entdeckt.

    ps: Wer ist denn bitte nicht Geldgeil? Wer sagt Geld ist nicht wichtig, der ist ein Lügner. Jeder von euch hat seinen Preis. Wenn ich dir 100k Euro anbiete damit du am hellichten Tag mitten in München auf die Maximillianstraße pinkelst, wirst du es ziemlich sicher tun tun, eventuell werden wir preislich nach verhandeln müssen, aber ab einen bestimmten Betrag wirst du deinen Schniedel zücken...

    Zitat Zitat von Wanze Beitrag anzeigen
    Zudem ist Sapkowski ein Lügner wenn er behauptet, dass seine Romane außerhalb seines Heimatlandes schon vor den Spielen bekannt gewesen wären.
    Die ersten Deutschen Übersetzungen erschienen Ende der 1990er Jahre (z.b. "Der letzte Wunsch", 1998). Auch in etlichen anderen Staaten kamen die Bücher lange vor den Spielen raus. Er ist also kein Lügner. Die Spiele haben diese Verkäufe nur noch einmal gepusht - aber die Figuren in den Spielen waren teilweise komplett entfremdet, auch die Story stimmte teilweise mit jenen der Bücher nicht mehr überein (und darum geht es Sapkowski so weit ich mitbekommen habe eigentlich).
    (und bitte sei in Zukunft vorsichtig jemanden in einen öffentlichen Forum als Lügner zu bezeichnen, wenn eben dieser Jemand schnell mit Anwälten parat ist).

    Zitat Zitat von Wanze Beitrag anzeigen
    Der Autor der Metro 2033-Spiele, Dmitry Glukhovsky, sagt schlicht und einfach über Sapkowski: "er ist ein arrogantes Arschloch"
    Wenn man so etwas öffentlich über jemanden sagt, den man selbst nicht persönlich kennt, ist man selber eines.
    Geändert von Scáth (24.10.2018 um 12:57 Uhr)
  10. #50 Zitieren
    Deus Avatar von Gothaholic
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    12.269
    Gothaholic ist offline
    Zitat Zitat von Scáth Beitrag anzeigen
    Die Spiele haben diese Verkäufe nur noch einmal gepusht - aber die Figuren in den Spielen waren teilweise komplett entfremdet, auch die Story stimmte teilweise mit jenen der Bücher nicht mehr überein (und darum geht es Sapkowski so weit ich mitbekommen habe eigentlich).
    verstehe, die geforderten 14 Mio. sind also quasi "Schmerzensgeld" für die Veränderung der Story? das glaubst du doch selbst nicht. im übrigen ist es völlig normal dass Verfilmungen oder in diesem Fall eine Spiel-Umsetzung von Buchvorlagen die Story verändern und Figuren und Story an die Erfordernisse des jeweiligen Mediums anpassen (können). das fällt unter Interpretation des Stoffs und eine buchstabengetreue Umsetzung ist in der Regel auch nicht sehr spannend, genauso wie z.B. auch die Coverversion eines Songs langweilig ist wenn sie sich nur im exakten Nachspielen des Originals erschöpft.
  11. #51 Zitieren
    Nostalgia Master  Avatar von Forenperser
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Irgendwo da draußen.....
    Beiträge
    29.092
    Forenperser ist offline
    Dennoch macht man es sich zu einfach wenn man einfach nur sagt 'Sapkowski ist ein geldgeiles Arschloch.'
  12. #52 Zitieren
    Deus Avatar von Gothaholic
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    12.269
    Gothaholic ist offline
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Dennoch macht man es sich zu einfach wenn man einfach nur sagt 'Sapkowski ist ein geldgeiles Arschloch.'
    ich habe prinzipiell erstmal nichts für oder gegen Sapkowski, aber von dem was ich von ihm in Interviews gelesen oder gesehen habe, kommt er für mich einfach nicht sehr sympathisch rüber (um es höflich zu formulieren). so besser?
  13. #53 Zitieren
    Größter Sumpfgolem Avatar von Alexander-JJ
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    im Großen Sumpf
    Beiträge
    7.075
    Alexander-JJ ist offline
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Dennoch macht man es sich zu einfach wenn man einfach nur sagt 'Sapkowski ist ein geldgeiles Arschloch.'
    Warum denn nicht? Müssen wir ihn in Watte packen? Im persönlichen Umgang ist er schwierig bis unmöglich, die Spielebranche inklusive uns Gamer verachtet er und jetzt will er sehr viel Geld haben. Aus all dem macht er nicht mal ein Geheimnis. Wie nennt man also so einen Menschen?
    "Alle die Heiligen, die hochgeachtet
    philosophierten, sind des Todes Raub.
    Auch ihre Stimme wird nicht mehr gehört,
    ihr Mund ist vollgestopft mit Sand und Staub."

    - Omar Khayyam
  14. #54 Zitieren
    Ritter Avatar von Cuauhtemoc
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.728
    Cuauhtemoc ist offline
    Zitat Zitat von Alexander-JJ Beitrag anzeigen
    Warum denn nicht? Müssen wir ihn in Watte packen? Im persönlichen Umgang ist er schwierig bis unmöglich, die Spielebranche inklusive uns Gamer verachtet er und jetzt will er sehr viel Geld haben. Aus all dem macht er nicht mal ein Geheimnis. Wie nennt man also so einen Menschen?
    Ein etwas spät schlaugewordener Opportunist
    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.

    François Marie Voltaire
  15. #55 Zitieren
    Kämpfer Avatar von LightningYu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    334
    LightningYu ist offline
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Ich finde es übrigens sehr heuchlerisch auf ihn zu zeigen und zu sagen "Der böse Mann will nur Geld!".
    Und ich finde es Anmaßend wie manche Leute (dir eingeschlossen) so stark pauschalieren und alle über einen Kamm scheren.
    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Äh....ja, und? Jeder Mensch will Geld verdienen.
    Da liegen aber Grenzen dazwischen ob du einfach nur "Geld verdienen" willst, oder dich an anderen berreichern. Weil:

    Zitat Zitat von Scáth Beitrag anzeigen

    ps: Wer ist denn bitte nicht Geldgeil? Wer sagt Geld ist nicht wichtig, der ist ein Lügner. Jeder von euch hat seinen Preis. Wenn ich dir 100k Euro anbiete damit du am hellichten Tag mitten in München auf die Maximillianstraße pinkelst, wirst du es ziemlich sicher tun tun, eventuell werden wir preislich nach verhandeln müssen, aber ab einen bestimmten Betrag wirst du deinen Schniedel zücken...
    Ihr vergesst, das jeder Mensch (eigene) Wertevorstellung haben. Wenn das, was ihr sagt wahr wäre, dann würde unsere Gesellschaft nur aus Verbrechern und Dieben bestehen. Aber es gibt auch mehr als genug Leute, die bspw. den Anstand haben Sachen die auf der Straße (wie Geldbörsen und co) auch zurückzugeben oder in einem Fundbüro abzugeben. Es gibt Menschen, die auch bspw. auch für so eine gute Tat keinen "kleinen" Finderlohn annehmen würden... nicht alle Menschen sich bereichern, auch wenn sie Geld verdienen wollen, sondern das ehr auf ehrliche Art und Weise machen.

    Daher NEIN, du könntest mir noch soviel Geld anbieten, ich würde nicht auf den Maximillianstraße Pinkeln. Wenn du mir eine Pistole an den Kopf hälst, okay, da ist mir mein Leben mehr Wert als mein Schamgefühl, aber selbst für ne Million kannste knicken.

    Zitat Zitat von Forenperser Beitrag anzeigen
    Meint ihr etwa CD Project, so gern ich sie auch habe, machen Spiele aus Spaß an der Freude? Auch die wollen Geld verdienen. Es ist ihr Job.
    Wobei man auch hier eine Grenze / Unterschied ziehen kann, weil natürlich ist Geld ein entscheidender Faktor, denn wie du schon so schön sagtest, es ist ein Beruf. Nur wie auch in anderen Berufen gibt es die, die es tun müssen und die, die es tun wollen, aus Leidenschaft und weil sie lieben was sie tun.

    #Topic:
    Das ist aber auch für mich der größere Knackpunkt an der Sache. Mich stört ja nichtmal Primär alleine die Geldforderung, sondern sein Verhalten allgemein und seinen Bezug auf seine eigene Werke. Er vertraut nicht auf Videospiele etc und das es ein Erfolg wird? Ich behaupte, jeder der sein eigenes Werk wirklich wertschätzt, der geht mit seinem Werk besser um und verschachert es nicht an den nächstbesten. Man will ja, wenn man selber etwas kreiirt mit Leib und Seele, das es auch mit Respekt behandelt...
    Er aber wirkt aber gekränkt das die Spiele besser eingeschlagen als sein eigenes Werk, und das in meinen Augen jetzt nicht, weil er selber einen Respekt vor seinem Werk hat sondern weil es sein eigenes Ego kratzt.

    Er wirkt für mich wie ein Vater, der nur für die Zeugung gut war, aber sich nie um das Kind kümmert und Jahrelang weg war, aber kaum hat das Kind Erfolg bei einer Sache, möchte man sich selber im Ruhm baden weil man der Erzeuger und "Vater" ist... wenn aber die Annerkennung nicht kommt, wird dieser Typ wütend / frustriert und kämpft dann plötzlich um das Sorgerecht.

    So liest / fühlt sich für mich das gerade an. Er hat keinen wirklichen Respekt vor seinen Werk, glaubt nicht daran das man aus seinem Werk etwas vernünftiges tun kann, weil Videogames eh Scharlatan ist was keinen Erfolg versprichtert, verschachert es aber trotzdem des Geldes wegen. Und hinterher ist der gute gekränkt, das es so Erfolgreich ist, Erfolgreicher als sogar sein Buch und diskreditiert diese. Und da das keinen Mensch interessiert versucht er Profit daraus zu schlagen... vielleicht auch wieder um sein eigenes Ego zu pushen, weil wenn ihm das Gericht anerkennt, zeigt es halt wieder das er der kreative Kopf hinter den Spielen ist und sich CDPR auf ihm stützt und nicht umgekehrt...
  16. #56 Zitieren
    General Avatar von INTERREX
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    3.192
    INTERREX ist offline
    Dmitry Glukhovsky schlägt erneut zurück: Buchautor wird vom Macher von Metro 2033 scharf kritisiert!

    Zitat: So nennt Glukhovsky in einem Video der russischen Seite DTF (via Ostrog) seinen polnischen Autorenkollegen einen "alten Narr, der seine Zeit verpasst hat." Er hätte "verkackt" und müsste sich jetzt jeden Abend "seine meckernde Frau anhören und versuchen, mehr Geld zu bekommen", damit sie wieder aufhören würde. Selbst der Deal mit Netflix würde dem "undankbaren Idioten" nicht reichen, obwohl dieser nur auf dem Erfolg der Spiele basieren würde. (...)

    Quelle: http://www.gamona.de/games/the-witch...iert:news.html
  17. #57 Zitieren
    Legende Avatar von Kyle07
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.911
    Kyle07 ist offline
    Ich kann Sapkowski irgendwo verstehen. Lasst doch den guten Mann in Ruhe.
    Seine Bücher waren noch nichtmal übersetzt, bevor CD Projekt am Start war.
  18. #58 Zitieren
    Deus Avatar von Trailerpark
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Irgendein Schlafplatz
    Beiträge
    11.593
    Trailerpark ist offline
    Zitat Zitat von Kyle07 Beitrag anzeigen
    Ich kann Sapkowski irgendwo verstehen. Lasst doch den guten Mann in Ruhe.
    Seine Bücher waren noch nichtmal übersetzt, bevor CD Projekt am Start war.
    Was?
  19. #59 Zitieren
    Demigod Avatar von Balvenie
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    In einem Dorf am Rhein
    Beiträge
    9.653
    Balvenie ist offline
    Zitat Zitat von Kyle07 Beitrag anzeigen
    Ich kann Sapkowski irgendwo verstehen. Lasst doch den guten Mann in Ruhe.
    Seine Bücher waren noch nichtmal übersetzt, bevor CD Projekt am Start war.
    The Witcher 1 kam afaik ungefähr 10 Jahre nach der ersten deutschen Buchübersetzung raus.
    Ganz egal
    Ob ich Blut schwitz, bittere Tränen wein'
    Alles erträglich
    Es muss nur immer Musik da sein


  20. #60 Zitieren
    General Avatar von INTERREX
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    3.192
    INTERREX ist offline
    Zitat Zitat von Balvenie Beitrag anzeigen
    The Witcher 1 kam afaik ungefähr 10 Jahre nach der ersten deutschen Buchübersetzung raus.
    Hat sich aber mehr schlecht als recht verkauft.
Seite 3 von 4 « Erste 1234 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •