Results 1 to 3 of 3

Bafög Leistungsnachweis aufschieben

  1. #1 Reply With Quote
    Veteran Feuerstern's Avatar
    Join Date
    Sep 2007
    Posts
    574
    Hey ich habe da eine Frage an euch,
    ich komme jetzt ins 5. Semester, weshalb der Bafög Leistungsnachweis fällig wird. Krankheitsbedingt habe ich aber nicht die nötigen Creditpoints erreicht. Ich habe auch ein Attest von meinem Hausartzt, dort steht ich war "aus gesundheitlichen Gründen vermindert belastbar und war seit dem letzten Jahr daher eingeschränkt leistungs- und studierfähig". Konkret geht es um das Winter Semester 2017/18 und das Sommer Semester 2018.
    Bisher haben meine Recherchen ergeben, dass ich das Attest und ein formlosen Schreiben zum Bafög Folgeantrag beilegen soll. Meine Sachbearbeiterin sagte mir außerdem ich müsse begründen das ich aufgrund der Krankheit nicht genug Creditpoints erreicht habe und soll ausführen wie mein Studium weitergeht, also wann ich welche Kurse belege.
    Ich würde nur ungern die genauen Gesundheitlichen Probleme schildern. Das Problem ist auch nicht das ich krankheitsbedingt nicht an Klausuren teilgenommen habe, sondern das ich teilweise Klausurzulassungen nicht bekommen habe oder krankheitsbedingt nicht optimal für die Prüfung vorbereitet war. Generell habe ich die letzten zwei Semester schon Creditpoints gesammelt, nur halt deutlich weniger als nötig.
    Habt ihr vielleicht selbst schon Erfahrungen mit dem Aufschieben des Leistungsnachweis gemacht und könnt von euren Erfahrungen berichten?


    Beste grüße
    Feuerstern is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Ehrengarde Komplize des Lee's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    An einem Ort, den ich sehr gut kenne!
    Posts
    2,944
    Ich denke nicht, dass die dich zwingen werden die genaue Krankheit auszuführen. Aber du könntest ja die schlimmsten Symptome nennen und damit begründen warum du oft arbeitsunfähig warst.

    → gute Ergebnisse, reines Gewissen
    Ohne Mist jetzt, kann ich nur empfehlen!
    Komplize des Lee is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Ehrengarde Carador's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    Bonn
    Posts
    2,895
    Grundsätzlich hat das BaföG Amt hat kein Recht darauf zu erfahren, welche Krankheit genau zu der Verzögerung bzw. den nicht erbrachten Leistungen geführt hat. Ob du krank bist oder nicht entscheidet der Arzt und das Amt hat dessen Entscheidung zu akzeptieren. Ob die dann weiter zahlen ist natürlich deren Entscheidung und hängt von individuellen Faktoren ab. Ich an deiner Stelle würde deinen Fall der AStA schildern - die haben in der Regel Erfahrung mit solchen Problemen. Eventuell kommt auch ein Härtefallantrag in Frage.
    Carador is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •