Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. Beiträge anzeigen #1 Zitieren
    Ritter Avatar von Meister Bratwurst
    Registriert seit
    Oct 2017
    Ort
    Bratwurstbude
    Beiträge
    1.335
     
    Meister Bratwurst ist offline

    Empfindet ihr das Internet zuverlässig in Sachen Information?

    Es geht dabei nicht im Vordergrund ob wahr oder falsch, sondern ob allgemein gewisse Themen behandelt werden. Ich meine für den 0815-Bürger der sich nur für den ganz einfachen Alltag interessiert reicht es aus. Aber für spezifische Themen weist das Internet riesige Löcher auf. Ich würde sogar sagen das gerademal 1% des nennenswerten Wissens im Internet zu finden ist. Wie nehmt ihr das Internet wahr? Bekommt ihr auf jede Frage eine Antwort?

  2. Beiträge anzeigen #2 Zitieren
    Legende Avatar von Seelenschnitte
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    in meiner eigenen kleinen Welt
    Beiträge
    7.800
     
    Seelenschnitte ist offline
    Keine Ahnung, ich bevorzuge Printmedien, wie die altmodische Zeitung.

    Aber wenn ich sehe, wie hier im Forum mit Quellen und Links um sich geworfen wird, so meine ich, dass es auf den Einzelnen ankommt. Anscheinend bietet das Internet alle entsprechenden Informationen, man muss sie nur suchen und dann die seriösen von den unseriösen scheiden. Es dürfte also deutlich mühsamer, aber auch umfassender sein, sich über das Internet zu informieren, aber so allgemein kann man dies wohl auch wieder nicht fassen, da es auf das Engagement des Einzellnen ankommt.
    Für mich wäre es also sehr viel mühsamer, aber, wenn ich mir mal die Mühe machen würde, auch umfassender.
    „Die englischen Truppen landeten schließlich, betranken sich an geraubten Wein und fingen in der Verwirrung an, sich gegenseitig zu erschießen."

    Peter H. Wilson; Der Dreißigjährige Krieg (echte Geschichte ist spannender,und komischer, als jeder Film)

  3. Beiträge anzeigen #3 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
     
    Progrinator ist offline
    Ja, genauso zuverlässig wie die alten Medien.
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |

  4. Beiträge anzeigen #4 Zitieren
    Deus Avatar von EfBieEi
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    hinten im Sumpf und trinke Krautbier :p
    Beiträge
    14.657
     
    EfBieEi ist offline
    Man muss selbst aktiv qualitative Informationen suchen und vergleichen denn ansonsten kann es sein dass man sein Vertrauen in die falschen Info Portale setzt.

    Aber ich glaube das ist bei Printmedien genauso, wenn nicht sogar schwieriger.

  5. Beiträge anzeigen #5 Zitieren
    Ritter Avatar von Pet@
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Neo Tokyo
    Beiträge
    1.395
     
    Pet@ ist offline
    Was ist denn zB Wissen, das nicht im Internet zu finden ist?

    Edit: Was ist, wenn ich auf diese Frage absichtlich keine Antwort bekomme, damit die Information weiterhin nicht im Internet zu finden ist?

    [Bild: keanu-befuddled.jpg]
    Dumm ist der, der dumm ist tut
    Sodumm und Gomorra
    Geändert von Pet@ (16.09.2018 um 18:25 Uhr)

  6. Beiträge anzeigen #6 Zitieren
    General Avatar von Hookinsu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.613
     
    Hookinsu ist offline
    Zitat Zitat von Meister Bratwurst Beitrag anzeigen
    Ich würde sogar sagen das gerademal 1% des nennenswerten Wissens im Internet zu finden ist.
    Was fehlt denn so?

  7. Beiträge anzeigen #7 Zitieren
    Das Ziel ist im Weg Avatar von urphate
    Registriert seit
    Oct 2008
    Ort
    Perle der Voreifel
    Beiträge
    19.145
     
    urphate ist offline
    "You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time."

    Abraham Lincoln

    Ich glaube nicht, dass es möglich ist, Fakten auf ewig aus dem Netz fernzuhalten.
    Mer hale Pol

    Wär ich ein Huhn, wär ich eine Legende

  8. Beiträge anzeigen #8 Zitieren
    Weekend Warrior Avatar von Alo
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    18.618
     
    Alo ist offline
    Es gibt leider eine unglaubliche Menge an unseriösen Falschinformationen, aber nur wenig seriöse Seiten in denen man sich z.B. echte und seriöse Studien, Statistiken und Quellen downloaden kann.
    Und bei einst guten Sachen wie z.B. das Guttenberg-Project, werden mittlerweile deutsche Besucher weggeblockt (eine Seite auf der ich einen Großteil meiner Primärquellen für die Bachelorarbeit fand).

    Also an sich ist das Internet perse keine seriöse Quelle, kann aber als "Quelle für seriöse Quellen" durchaus hilfreich sein.
    Geändert von Alo (17.09.2018 um 12:04 Uhr)

  9. Beiträge anzeigen #9 Zitieren
    Legende Avatar von Heinz-Fiction
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    7.859
     
    Heinz-Fiction ist offline
    Joa.

  10. Homepage besuchen Beiträge anzeigen #10 Zitieren
    Mythos Avatar von Orkjäger XD
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    8.702
     
    Orkjäger XD ist offline
    Zitat Zitat von Meister Bratwurst Beitrag anzeigen
    Aber für spezifische Themen weist das Internet riesige Löcher auf. Ich würde sogar sagen das gerademal 1% des nennenswerten Wissens im Internet zu finden ist.
    Was fehlt denn?

  11. Beiträge anzeigen #11 Zitieren
    Weekend Warrior Avatar von Alo
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    18.618
     
    Alo ist offline
    Zitat Zitat von Orkjäger XD Beitrag anzeigen
    Was fehlt denn?
    Sehr viel Material wissenschaftliches Material das eigentlich urhebberrechtsfrei ist z.B.

  12. Homepage besuchen Beiträge anzeigen #12 Zitieren
    Mythos Avatar von Orkjäger XD
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    8.702
     
    Orkjäger XD ist offline
    Zitat Zitat von Alo Beitrag anzeigen
    Sehr viel Material wissenschaftliches Material das eigentlich urhebberrechtsfrei ist z.B.
    Naja, die Uni Datenbanken sind in in so ziemlich allen Bereichen, in denen ich mal reingeschaut habe, riesig. Wenn man kein Student ist muss man zwar ggf Lizenzen erwerben, wissenschaftliche Verläge abonnieren usw, aber zu sagen man findet nichts oder nur 1% ist mMn falsch.
    Sicherlich mag es auch die ein oder andere starke Nische geben, das will ich gar nicht bestreiten.

    Alleine hier werden 22.623 Datenbanken gelistet

  13. Beiträge anzeigen #13 Zitieren
    Weekend Warrior Avatar von Alo
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    18.618
     
    Alo ist offline
    Zitat Zitat von Orkjäger XD Beitrag anzeigen
    Naja, die Uni Datenbanken sind in in so ziemlich allen Bereichen, in denen ich mal reingeschaut habe, riesig. Wenn man kein Student ist muss man zwar ggf Lizenzen erwerben, wissenschaftliche Verläge abonnieren usw, aber zu sagen man findet nichts oder nur 1% ist mMn falsch.
    Sicherlich mag es auch die ein oder andere starke Nische geben, das will ich gar nicht bestreiten.

    Alleine hier werden 22.623 Datenbanken gelistet
    Ich habe als Student die Erfahrung gemacht, dass die meisten Datenbankeinträge leider eben nur bloße Datenbankeinträge sind in denen nur Daten drin stehen, das Werk selbst aber leider nicht verfügbar ist. Sowas ist echt nervig. Und Studentenveröffentlichungen sind meist nur zu horrenden Summenden bei Portalen wie "hausarbeiten.de" zu erwerben.
    Als Historiker habe ich darüber hinaus Probleme an bestimtmte Quellen zu kommen, gerade bei Übersetzungen (wer will schon zusätzlich zum Latein auch noch altgriechisch und altdänisch lernen?). Wenn überhaupt sind viele Sachen nur als digitalisierte Fotokopie mit der üblichen "altdeutschen" Schrift verfügbar, aber nicht als komplette digitale Variante. Zum Beispiel bei Herodot oder dem Landnambok habe ich solche Erfahrungen gemacht.
    Das liegt natürlich auch daran, dass sich solche Projekte ökonomisch kaum rechnen und auch wenig Anerkennung und Beachtung erhalten, aber dennoch...

  14. Beiträge anzeigen #14 Zitieren
    Ritter Avatar von Meister Bratwurst
    Registriert seit
    Oct 2017
    Ort
    Bratwurstbude
    Beiträge
    1.335
     
    Meister Bratwurst ist offline
    Wie Alo erwähnt hat sehr viel wissenschaftliches und fachspezifisches.. was ja eigentlich den Hauptteil des Wissens ausmacht. Wenn ich nachschauen möchte was ich spezifisch gelernt habe finde ich normal absolut 0, egal in welchem Bereich, was meiner Meinung auch nach verständlich ist. Es haben halt einfach wenige Lust ihre Forschungen etc ins Internet hochzuladen egal wie wichtig sie sein könnten, warum sollte man auch. In vielen Bereichen ist dann ein einzelner falscher Beitrag der weil er der einzige ist in 100.000 Varianten nachkopiert wird und am ende denken die leute das wäre richtig. Mir geht es vorallem darum das es Menschen gibt die dem Internet blind vertrauen ohne zu kapieren dass sie vielleicht niemals eine richtige Antwort bekommen werden

  15. Homepage besuchen Beiträge anzeigen #15 Zitieren
    Mythos Avatar von Orkjäger XD
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    8.702
     
    Orkjäger XD ist offline
    Zitat Zitat von Alo Beitrag anzeigen
    Ich habe als Student die Erfahrung gemacht, dass die meisten Datenbankeinträge leider eben nur bloße Datenbankeinträge sind in denen nur Daten drin stehen, das Werk selbst aber leider nicht verfügbar ist. Sowas ist echt nervig. Und Studentenveröffentlichungen sind meist nur zu horrenden Summenden bei Portalen wie "hausarbeiten.de" zu erwerben.
    Als Historiker habe ich darüber hinaus Probleme an bestimtmte Quellen zu kommen, gerade bei Übersetzungen (wer will schon zusätzlich zum Latein auch noch altgriechisch und altdänisch lernen?). Wenn überhaupt sind viele Sachen nur als digitalisierte Fotokopie mit der üblichen "altdeutschen" Schrift verfügbar, aber nicht als komplette digitale Variante. Zum Beispiel bei Herodot oder dem Landnambok habe ich solche Erfahrungen gemacht.
    Das liegt natürlich auch daran, dass sich solche Projekte ökonomisch kaum rechnen und auch wenig Anerkennung und Beachtung erhalten, aber dennoch...
    Für meine Hausarbeiten hatte ich da deutlich mehr Glück
    Im Bereich Biochemie und Maschinenbau scheint man laut Freunden auch sehr gut was zu finden.
    Ich kann es aber sehr gut verstehen, dass das bei historischen Quellen gänzlich anders aussieht.

    Btw, der Vatikan hat sich seit einigen Jahren auf die Fahne geschrieben ihre Bibliothek zu digitalisieren. Dauert ewig, kostet scheiße viel aber die können es sich ja leisten

    Zitat Zitat von Meister Bratwurst Beitrag anzeigen
    Wie Alo erwähnt hat sehr viel wissenschaftliches und fachspezifisches.. was ja eigentlich den Hauptteil des Wissens ausmacht. Wenn ich nachschauen möchte was ich spezifisch gelernt habe finde ich normal absolut 0, egal in welchem Bereich, was meiner Meinung auch nach verständlich ist. Es haben halt einfach wenige Lust ihre Forschungen etc ins Internet hochzuladen egal wie wichtig sie sein könnten, warum sollte man auch. In vielen Bereichen ist dann ein einzelner falscher Beitrag der weil er der einzige ist in 100.000 Varianten nachkopiert wird und am ende denken die leute das wäre richtig. Mir geht es vorallem darum das es Menschen gibt die dem Internet blind vertrauen ohne zu kapieren dass sie vielleicht niemals eine richtige Antwort bekommen werden
    Was hast du denn spezifisches gelernt?

    Für gewöhnlich lädt man seine Paper ja nicht selber irgendwo hoch, man reicht es bei einem Journal ein und die veröffentlichen das dann. Ich hab keine Statistik zur Hand, aber ich bezweifle, dass die Mehrheit der Journals ausschließlich oder überwiegend als Print veröffentlicht.

  16. Beiträge anzeigen #16 Zitieren
    Weekend Warrior Avatar von Alo
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    18.618
     
    Alo ist offline
    Zitat Zitat von Orkjäger XD Beitrag anzeigen
    Für meine Hausarbeiten hatte ich da deutlich mehr Glück
    Im Bereich Biochemie und Maschinenbau scheint man laut Freunden auch sehr gut was zu finden.
    Ich kann es aber sehr gut verstehen, dass das bei historischen Quellen gänzlich anders aussieht.
    Ich glaube das trifft fast auf die ganzen Sozialwissenschaften zu, außer vllt Politikwissenschaft, da diese sich ja hauptsächlich moderner Quellen bedient.

    Zitat Zitat von Orkjäger XD Beitrag anzeigen
    Btw, der Vatikan hat sich seit einigen Jahren auf die Fahne geschrieben ihre Bibliothek zu digitalisieren. Dauert ewig, kostet scheiße viel aber die können es sich ja leisten
    Ja, ich weiß. Im Rahmen der Christentumsdiskussion hier in der PE bin ich darauf gestoßen, dass manche Bibelmanuskripte schon gänzlich digitalisiert wurden.

  17. Beiträge anzeigen #17 Zitieren
    Halbgott Avatar von Lemimus
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    9.550
     
    Lemimus ist offline
    Das ist korrekt. Man kann echt meinen, die Politiker reden heute nach dem "Mund" der sozialen Medien. Und egal, ob sie mit oder gegen den "großen Strom" schwimmen, immer nehmen sie mehr oder weniger Bezug auf die "vernetzte Gesellschaft". Gibt es zum Beispiel Skepsis gegenüber Fremden, dann wird von "linken" Politiker was von "Fremdenhass" geredet und was man dagegen tun könnte und "rechte" Politiker sagen, die Skepsis sei "berechtigt".
    Welches Jahr haben wir denn? 1387? Ach, leckt mich doch!!

    Die Geschichte schreibt der Sieger, doch die Geschichten schreiben alle.

  18. Beiträge anzeigen #18 Zitieren
    Deus Avatar von Korhal
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Deutschland, Jena (Thüringen)
    Beiträge
    12.297
     
    Korhal ist offline
    Kommt drauf an.

    google scholar bietet eine ganze Reihe von Zugriffsmöglichkeiten auf verschiedene (naturwissenschaftliche) Paper und Zeitschriften, an die ich sonst nur schwer oder gar nicht herankäme.
    Mit einem entsprechenden Zugriff zu Datenbanken lassen sich durchaus sehr viele nützliche Infos finden.
    Wenn natürlich bestenfalls wikipedia und schlimmstenfalls jede x-beliebige Website als "zuverlässige Info" angesehen wird, dann basiert das eigene Wissen allenfalls auf Halb- oder direkt Falschwissen. Zeigt sich hier dann auch immer gut daran, dass die entsprechenden User/innen besonders harsch reagieren, wenn derartigen Infos dann mit anderen Quellen widersprochen wird.^^

    Ist mMn letztlich eine Frage der kritischen Nutzung.
    Wer würde glauben, dass jene, die derart in Hass gegeneinander entbrannt sind, aus einer Art stammen, die gleiche Natur haben, der gleichen menschlichen Gesellschaft angehören? Wer würde glauben, dass sie Brüder sind, deren Vater im Himmel ist?
    Papst Benedikt XV.

  19. Beiträge anzeigen #19 Zitieren
    Ministerpräsident WoP Avatar von lucigoth
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Witten
    Beiträge
    15.121
     
    lucigoth ist offline
    Es ist schwer, die richtigen Informationen im Netz zu finden.
    Die zig ersten Seiten sind Werbung oder gefakte Tests.
    Google, Bing usw. gehen mittlerweile nur noch auf Kohle und selbst Wikipedia ist nicht mehr frei von "Vorurteilen".
    Man wird mit irgendwelchen Infos zugemüllt und die Userbewertungen sind fast immer positiv, obwohl das Teil einfach nur Mist ist.
    Meine Bewertungen z.B bei Orion werden zwar akzeptiert, aber bei negativer Bewertung verschwindet das Teil aus dem Angebot. Es taucht dann mit anderer Artikelnummer wieder neu auf.
    Man muß ein wenig Glück haben, wenn man wirkliche Testergebnisse haben will.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide