Seite 1 von 5 12345 Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 86
  1. #1 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    679
    Nein, diesmal müssen wir nicht unbedingt wieder nach den "Kernelementen" suchen.
    Zumal nach Aussage eines users ELEX "auf nichts einen Fokus setzt" und damit keine Kernelemente zu haben scheint? Spaß beiseite -

    https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post25899435
    Zitat von Björn Pankratz (Videolink s. o.):
    ab etwa 4:30 min "Und lassen uns in unseren aktuellen Titeln natürlich
    auch sehr davon beeinflussen.[...]
    [wobei] viele Dinge, die die Spiele damals ausgemacht haben für
    die Menschen immer noch Kernbestandteil oder wesentlicher
    Bestandteil unserer aktuellen Spiele sind."

    Was macht nun ELEX aus? (ELEX, nicht Gothic, bitte.)

    ELEX polarisiert; entweder es wird überschwänglich gelobt, oder total verdammt.
    Es ist schwierig, die Ansprüche der "alten" und der "neuen" Fans unter einen Hut zu bekommen.
    Das Jetpack als coole Innovation wurde teilweise von den Gothic-Fans nicht als solche akzeptiert.

    Lustiger link dazu, da war ich noch Jetpack-Skeptiker:
    https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post25360761

    Weitgehende Einigkeit scheint darüber zu herrschen, dass die schiere Größe von ELEX offenbar zuviel Zeit für deren assetmäßige Ausgestaltung verschlang.
    Zeit, die dann anderswo fehlte.

    In ELEX soll es nach Entwickleraussagen (Björn, Harry) darum gehen, "Spaß zu haben".
    Hat man darüber das, was "die Spiel damals" ausgemacht hat, zu stark vernachlässigt? Fehlt die Immersion, oder ist euch die Welt glaubwürdig/authentisch genug?

    Auch vom "frustfrei spielen" war mal die Rede, ist aber offenbar aus taktischen Gründen in "Spaß haben" mutiert:
    https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post25902137
    https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post25360292

    Den letzten Anstoß für diesen thread gaben mir dann diese Zeilen von Jabu:
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    So sind die Konverter wie auch der Manaschrein wie auch fast jede andere Location ein schlechter Witz, da sie den Spieler nichts erleben und nichts Interessantes finden lassen, also auch keine Geschichte weiterschreiben lassen und damit sogar weit hinter seinen natürlichen Erwartungen zurückbleiben, nur zum Beispiel. Nicht mal der Gleiter von Jax bietet Interessantes. So ziemlich alles, woraus man etwas hätte machen können, um den Spieler etwas erleben zu lassen, bleibt ungenutzt. Stattdessen steht erkennbar Zweckdienlichkeit im Vordergrund, um den Job fertigzukriegen, was ganz großer Mist ist, wenn der Spieler es spürt.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (06.09.2018 um 15:11 Uhr)

  2. #2 Zitieren
    Ritter Avatar von Todesglubsch
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    entweder es wird überschwänglich gelobt
    Wo? Von wem? Wer Elex überschwänglich lobt, Betonung auf überschwänglich, hat das letzte Jahrzehnt unter nem Stein gelebt oder das ist sein erstes Spiel.
    "Ich finde Elex toll" - okay (irgendwie), "Mir hat Elex Spaß gemacht", auch gut. Aber überschwänglich loben? Darunter versteh ich schon die Fehler zu ignorieren, sie als nicht vorhanden abzutun. Elex (PC) hat nen Metascore von 67%. Die beste Wertung sind 85% von HypeStar und den Frazosen von Meristation. 85% ist kein überschwängliches Lob.

    Was macht Elex aus?
    Mh. Dass es auf dem Papier alles richtig und funktionabel klingt, aber bei der Ausführung in nahezu allen Aspekten scheitert und nichts wirklich ineinandergreift?
    Todesglubsch ist offline

  3. #3 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    Wo? Von wem?
    Guckst du hier:
    https://www.metacritic.com/game/pc/elex/user-reviews

    18.10.17: 5, 8, 9, 9, 10, 10, 10, 10, 3, 8, 10, 10, 10, 9, 4, 10, 10, 10, 3, 10, 10, 0, 10, 4, 10
    10, 10, 10, 0, 0, 0, 0, 4, usw.

    Etwa die Hälfte der user votete mit 7..10, die anderen mit 0..3, 4 bis 6, also das Mittelfeld, ist sehr schwach besetzt. Polarisierung eben, die sich fast kompensiert zu einer 6.9 insgesamt.

    Und '10' halte ich für überschwänglich, aber wenn du alles auf die Goldwaage legen willst, ersetze ich überschwänglich durch "sehr gut".

    Was macht Elex aus?
    Mh. Dass es auf dem Papier alles richtig und funktionabel klingt, aber bei der Ausführung in nahezu allen Aspekten scheitert und nichts wirklich ineinandergreift?
    Solche Pauschalkritik hilft dem Thema nicht weiter.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline

  4. #4 Zitieren
    Ritter Avatar von Todesglubsch
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen

    Solche Pauschalkritik hilft dem Thema nicht weiter.
    Was willst du denn hören? Wieder eine ellenlange Auflistung? Ich finde nämlich meine Beschreibung ziemlich treffend. Ein Feature-Mischmasch bei dem nichts wirklich überzeugt. Das macht Elex für mich aus.
    Todesglubsch ist offline

  5. #5 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    Was willst du denn hören? Wieder eine ellenlange Auflistung?
    Nope. Und ellenlang war die aus dem "Gebt mir mehr Gothic" thread (s. Startpost) ja nun wirklich nicht, oder was meinst du?
    Ich finde nämlich meine Beschreibung ziemlich treffend. Ein Feature-Mischmasch bei dem nichts wirklich überzeugt. Das macht Elex für mich aus.
    Wenn du das so siehst, kann ich das nachvollziehen. Es gibt aber auch Leute in diesem Forum, die das anders sehen.
    Die diskutieren nur gerade in dem o. erwähnten thread weiter.

    Ich finde, gutes Story- und Questdesign macht ELEX aus. Die Umsetzung der 3D-Welt ist Piranha Bytes typisch und mMn super gelungen, auch wenn es z.B. aufgrund der Größe zuviele Stellen gibt, an denen nichts passiert.
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline

  6. #6 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von The Trickster
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    2.560
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Das Jetpack als coole Innovation
    Das war für mich keine Innovation, sondern (schlecht) von Fallout 4 kopiert.

    Ansonsten werde ich wohl nicht wirklich herausfinden, was Elex "ausmacht". Für mich ist das einfach ein gescheiterter Versuch eines Genre-Mischmaschs (wo wir schon bei Mischmasch sind), der so für mich einfach nicht funktioniert hat. Irgendwie nicht konsequent Sci-Fi, und nicht konsequent Mittelalter/Fantasy/whatever. Macht auf mich einfach den Eindruck, als hätte PB es selbst nicht genau gewusst, in welche Richtung es gehen soll. Statt einem Elex 2, was noch weniger Leute wirklich ansprechen wird, sollten sie sich meiner Meinung nach wieder auf die Stärken ihrer früheren Spiele konzentrieren. Oder etwas ganz anders machen. Aber keinen halbgaren Sc-Fi-/Fantasy-Kompott, der nichts halbes und nichts ganzes ist.

    Sorry, an sich möchte ich ja gar nicht so negativ urteilen, aber, mir fällt einfach wenig zu Elex ein, was ich da nennen könnte. Versteh das Spiel einfach nicht. Das ging mir bei Gothic und Risen ganz anders.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster ist offline

  7. #7 Zitieren
    Ritter Avatar von Milb3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.063
    -gutes Quest/Story-Design mit Spannungsbogen und abwechslungsreichen Quests.
    -raue Sprache/Humor nach PB Art
    -gewohnt gutes Weltendesign
    -vertikale Entdeckung der Welt durch Jetpack
    -unerreichte Varianz an Waffen/Waffengattungen
    -innovativer Genremix

    Das sind für mich die positiven Dinge, die Elex ausmachen. Alles negative oder was mich nicht gänzlich überzeugt hat liste ich nicht auf.
    Milb3 ist offline

  8. #8 Zitieren
    Moderator Avatar von Schnurz
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Schwarzwald in Europa
    Beiträge
    4.740
    Zitat Zitat von Milb3 Beitrag anzeigen
    -gutes Quest/Story-Design mit Spannungsbogen und abwechslungsreichen Quests.
    -raue Sprache/Humor nach PB Art
    -gewohnt gutes Weltendesign
    -vertikale Entdeckung der Welt durch Jetpack
    -unerreichte Varianz an Waffen/Waffengattungen
    -innovativer Genremix

    Das sind für mich die positiven Dinge, die Elex ausmachen. Alles negative oder was mich nicht gänzlich überzeugt hat liste ich nicht auf.
    So sehe ich das auch.
    Leider gehen die positiven Dinge immer wieder unter in diesem Forum, weil das Negative inzwischen nur noch gebetsmühlenhaft wiederholt wird.
    Es ist schon erstaunlich, wie sich mancheiner da hineinsteigern kann.
    [Bild: KoA-Sig.jpg]
    Für alles, was juckt, schmerzt oder sticht.... gibt es einen Trank. (Alchemiemeisterin in Rathir)
    Schnurz ist offline

  9. #9 Zitieren
    Veteran Avatar von Dodo1610
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    638
    Meine unsortierten Gedanken zu Elex
    Elex hat:
    - eine hübsche aber leere Welt
    - Monster die toll ausehen aber dank unlesbarer Animationen und sinnlosem Spuck-angriff eingentlich keinen Spaß machen zu bekämpfen
    - ganz interessante NCP
    - ein horrendes inakzeptables Kampfsystem inklusive peinlichen Gunplay das schon in den 90ern nur für Lacher gesorgt hätte
    - nicht vorhandenes Balancing
    - eine spannende aber unglaubwürdige Story voller Logiklöcher, (Albs bezahlen einen Banditen der ein Flugzeug mit einem Lasergewehr abschiest)
    - eine einzigartige Welt die mich aber für dumm genug hält zu glauben das Schwerter besser als Plasmawaffen sind
    - ein Handvoll guter Quests und unendlich viele FedEx Quests die zumindest gut verpackt sind
    - richtig gute Atmosphäre
    - richtig schöne Orte
    - einen der schlechtesten Anfänge die ich seit Jahren in einem Videospiel gesehen habe


    Eigentlich ist es lustig ich habe Probleme positive Punkte für Elex zu finden auch wenn ich weiterhin Elex für ein ganz gutes Spiel halte. Gerade weil ich kein einziges der Action RPGs des letzten Jahres auch nur ansatzweise durchgespielt habe im Gegensatz zu Elex. Das Spiel lebt einfach stark davon das es von PB gemacht wurde und der Spieler mit den rauen Ton und den PB typischen Eigenheiten noch positive Verknüpfungen im Gehirn hat. Am Ende ist es ohnehin egal wie gut oder schlecht Elex 2 wird, solange es nicht schlechter wie Risen 2 wird werde ich es wieder kaufen und es wird mich wieder auf eine stumpfe Art unterhalten.
    Das Leben ist zu kurz für eine Signatur
    Dodo1610 ist offline

  10. #10 Zitieren
    Ritter Avatar von Milb3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.063
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Am Ende ist es ohnehin egal wie gut oder schlecht Elex 2 wird, solange es nicht schlechter wie Risen 2 wird werde ich es wieder kaufen und es wird mich wieder auf eine stumpfe Art unterhalten.
    Ein sehr interessanter Satz, der aber bei vielen genau ins Schwarze treffen wird. Bei mir übrigens auch :P
    Milb3 ist offline

  11. #11 Zitieren
    Ritter Avatar von Todesglubsch
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von Dodo1610 Beitrag anzeigen
    Eigentlich ist es lustig ich habe Probleme positive Punkte für Elex zu finden auch wenn ich weiterhin Elex für ein ganz gutes Spiel halte.
    1. Manche Personen finden *gerade* für ein Spiel das sie gut finden mehr Negativpunkte als Positivpunkte.
    2. Manche Personen sind in der Lage zu sagen "Okay, nüchtern betrachtet macht das Spiel eigentlich nichts richtig - aber ich hatte trotzdem irgendwie meinen Spaß daran."

    Und beides ist auch in Ordnung. Ich will auch niemanden den Spaß am Spiel nehmen. Auch wenn manchen Personen der Spaß an einem Spiel genommen wird, wenn man sie auf Schwächen hinweist die sie nicht wahrnehmen wollen.

    Oh und das Jetpack wäre was tolles gewesen, wenn es richtig durchdachte gewesen wäre, wenn die Bedienung ordentlich gewesen wäre, wenn das Spiel dieses angebliche Kernelement gut eingebunden hätte. War's aber nicht, war sie nicht, hatte es nicht. Sprich: Auf dem Papier ein tolles Feature, aber nicht mehr. Erinnert sich jemand noch an die Drachenverwandlung bei Divinity 2? Die fand ich auch nicht so toll. Aber sie wurde wenigstens innerhalb des Spiels genutzt. Gab es in Elex Questgebäude, Konverter o.ä. die man nicht erklettern konnte, sondern erfliegen musste? Oder war das Jetpack nur für Zeitersparnisse und ab und zu mal ein Secret gut? Ernstgemeinte Frage.
    Todesglubsch ist offline Geändert von Todesglubsch (07.09.2018 um 15:25 Uhr)

  12. #12 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von The Trickster Beitrag anzeigen
    Sorry, an sich möchte ich ja gar nicht so negativ urteilen, aber, mir fällt einfach wenig zu Elex ein, was ich da nennen könnte. Versteh das Spiel einfach nicht.
    Du musst dich nicht entschuldigen, du hattest halt andere Erwartungen ans Spiel, die nicht erfüllt wurden.
    Es war mMn aber absehbar, dass ELEX "anders" (als die alten Spiele) werden würde.

    https://forum.worldofplayers.de/foru...1#post25919143
    @Milb3: sehe ich genauso!

    @Dodo1610: sachdienliche Kritik, die nachvollziehbar ist! (Dass du ELEX 2 trotzdem kaufen willst, finde ich - bemerkenswert!)

    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    1. Manche Personen finden *gerade* für ein Spiel das sie gut finden mehr Negativpunkte als Positivpunkte.
    2. Manche Personen sind in der Lage zu sagen "Okay, nüchtern betrachtet macht das Spiel eigentlich nichts richtig - aber ich hatte trotzdem irgendwie meinen Spaß daran."
    Auch wenn manchen Personen der Spaß an einem Spiel genommen wird, wenn man sie auf Schwächen hinweist die sie nicht wahrnehmen wollen.
    Weiß jetzt nicht genau, wenn du meinst, ich für meinen Teil meine, dass ELEX vieles richtig macht (und auch 'ne ganze Menge falsch, ja.) Jetzt mal ernsthaft, was sollen wir denn deiner Meinung nach tun? Wir haben eine schöne saftige Birne mit ein paar faulen Stellen. Die futtern wir natürlich auf und versuchen, die faulen Stellen zu umgehen. Nicht der beste Vergleich, zugegeben, aber er illustriert ganz gut meine Gefühlslage.
    Andere fühlen sich halt besser, wenn sie in die faulen Stellen reindrücken können, um anderen dann den Finger ins Gesicht zu halten.

    Gab es in Elex Questgebäude, Konverter o.ä. die man nicht erklettern konnte, sondern erfliegen musste?
    Nicht, dass ich wüsste. Ich glaube, die eine Sonnenbrille nördlich von Abessa kriegt man nur mit Jetpack-Einsatz.
    Oder war das Jetpack nur für Zeitersparnisse und ab und zu mal ein Secret gut? Ernstgemeinte Frage.
    Kann man so sehen, aber es zwingt dich doch niemand, das Jetpack zu benutzen. Ich bin gerade aus "modtechnischen Gründen" mal wieder durch ELEX gelaufen, bis zu einer zerbrochenen Brücke über einen Fluss. Ich hatte den Impuls, runter zum Fluss zu klettern und auf der anderen Seite wieder hoch (wie ich es beim "echten Spielen" regelmäßig, wenn auch nicht immer gemacht habe). Insofern kann ich die Kritik am Jetpack leider total garnicht nachvollziehen.

    Eine ganz andere Nummer ist dieses "rotzende Monster sollen Jetpack-Vorteil kompensieren" Problem. Das sollte man korrigieren - leider bin ich zur Zeit offenbar der einzige, der da was ausprobiert (hat).
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (07.09.2018 um 21:51 Uhr)

  13. #13 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von The Trickster
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beiträge
    2.560
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Du musst dich nicht entschuldigen, du hattest halt andere Erwartungen ans Spiel, die nicht erfüllt wurden.
    Es war mMn aber absehbar, dass ELEX "anders" (als die alten Spiele) werden würde.
    So wird's sein. Möchte aber nicht kategorisch ausschließe, Elex in Zukunft nochmal anzuspielen. Vor allem, da es jetzt nicht mehr so grausig ruckelt, mit der neuen Grafikkarte (kann sogar auf fast maximalen Details jetzt spielen).

    Ein Satz in der Gamestar war recht signifikant. "Ab einem bestimmten Punkt entwickelt Elex eine regelrechte Sogwirkung". Kann ich mir gut vorstellen, denn das ging mir bislang bei allen PB-Spielen so. Ist mir halt schwer gefallen, in das Setting reinzufinden.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster ist offline

  14. #14 Zitieren
    Forschungsreisender  Avatar von jabu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    4.564
    Elex (keine umfassende Charakterisierung, nur ein paar Auffälligkeiten)...

    Ungefährer Aufbau:
    • Das Lager der Outlaws ist der Außenring des Alten Lagers.
    • Die Kuppelstadt ist die Burg des Alten Lagers.
    • Das Lager der Berserker ist das neue Neue Lager, wobei der Manaschrein der neue Erzhaufen ist.
    • Das Lager der Kleriker ist das neue Sumpflager, wobei Calaan der neue Schläfer ist.
    • Das Lager der Mitte (was ein freies Lager ist!) ist die neue Freie Mine, wobei der Techniker Harley für den Ork Tarrok steht und dem man etwas bringen muss, damit der das neue Ulu-Mulu herstellt...
    • Das Lager der Albs, genauer, ihr Eispalast, ist der neue Schläfertempel (und der Hybride...)

    Ungefähre Kunst:
    • Die Unnahbarkeit der NPCs ähnelt stark der von Gothic (G2 inkl.). Damit wirken sie lebendig und tiefgründig.

    Wegen der Kunst werden mich jetzt einige teeren und federn wollen, ich bin mir trotzdem ziemlich sicher, dass das die gewollte Auslegung ist. Ich halte sie für gut und richtig. Diese Unnahbarkeit verschafft Respekt vor den NPCs und stellt einen nahezu idealen Umgang mit dem Uncanny-Valley-Problem dar. Warum sehen einige das nicht? Weil sie dafür eine bessere qualitative Ausführung bräuchten.

    Wie ich so oft sage, ist PB anzuerkennen, es wenigstens versucht zu haben. Bei dem einen oder anderen genügt das qualitative Niveau für den beabsichtigten Zweck gerade eben, bei einem anderen nicht. Bei einigen fehlt die Sensibilität, sodass ihnen auch bei Gothic einige Qualitäten, die sich bei Elex wiederfinden, niemals aufgefallen sind. Damit habe ich nicht gesagt, Elex wäre gut genug. Sonst müsste ich blind und taub sein.

    Die Problematik scheint mir etwas komplexer zu sein, als dass es angemessen wäre, einfach zu behaupten, PB hätte es erst gar nicht versucht (was manche meinen). Aber ich verstehe auch die Kritiken, die genau das behaupten, denn mit dem Anspruch von Gothic wäre ein Elex nie entstanden. Elex besteht aus dermaßen viel Struktur, um eben das Spiel vielschichtig zu machen, dass der Aufwand, um alleine diese Struktur zu ermöglichen, gewaltig ist. Man könnte schon von einem einschränkenden Korsett sprechen, finde ich. Trotzdem ist das nicht so einfach vorzuwerfen, wenn man mal nachvollzieht, was alles die Idee von Elex impliziert. Daraus entstehen gewisse Konzepte, die das Gerüst herstellen, fast von selbst, sogar bis hin zum Kältesystem, welches wiederum eine Kaskade an Implikationen auslöst und was dann sicher ein schlechtes Kosten/Nutzen-Verhältnis hat.

    Sicher hätte man das alles vorher abschätzen können. Sicher hätte Elex einigen besser gefallen, wenn man sich mehr an den Eigenschaften als an der Struktur von Gothic (die zudem für ein neues Spiel ein einschränkendes Korsett ist) orientiert hätte. Das soll nicht heißen, dass ich die Struktur an sich schlecht fände, es muss dabei aber irgendwie schaffbar sein, sodass nachher nicht alles nach Struktur (mit eingestreutem Hack & Slay) aussieht, überspitzt gesagt, denn damit ist man doch einen Tick zu weit von Gothic weg, und wenn Gothic Schwächen hatte, dann auch gerade dort, aber die Gothics glänzten wenigstens noch mit für damalige Verhältnisse einzigartig glaubwürdigem Tier- bzw. Monsterverhalten, was man von Elex wohl nicht behaupten kann. Da sind eigentlich nur ein paar Grundqualitäten geblieben, wie eben Abwesenheit unsichtbarer Barrieren. Damit ist man am unverzichtbaren Minimum angelangt, vergleichbar mit Zitroneneis, welches eben Zitrone enthält und was jeder kann.

    Gothic war mehr als Zitroneneis. Bei Gothic ging es mehr um das "Wie" (konsequent immersive Umsetzung) als um das "Was" (Featureliste (ist zwar nötig, aber das ist nicht die Kunst)). Deswegen versuchte man es erst gar nicht mit Zitrone, denn das bietet nicht das Potential, um die erwünschten Qualitäten zur Geltung zu bringen. Damals hatte man das wohl noch zur Grundlage gemacht, heute nicht mehr. Denn wenn ich mir überlege, wie eine Spielwelt aussehen müsste, um eben jene Qualitäten von Gothic bestmöglich zur Geltung zu bringen, dann würde sie schon zwangsläufig ein wenig anders als Magalan aussehen. Sie wäre feiner und sensibler ausgelegt, mit geheimnisvollen und schönen Ecken, z.B. Höhlen. Sie hätte dieses liebevolle Design eines Gothic 2 und dennoch einen Aufbau, der an Gothic erinnert. Ups, da kommt wieder diese Tragik von Elex zum Vorschein, denn Elex scheint genau das zu versuchen. Aber das stimmt nur strukturell und leider kaum qualitativ und inhaltlich.

    Und hier zeigt sich wieder dasselbe Problem, indem eben die Struktur von Gothic nachempfunden wurde, sogar beinahe bestmöglich, aber es fühlt sich komplett anders an, eben eher wie ein grober Klotz. Design und Kunst sprechen nämlich ein ganz anderes Sprache, ausgenommen die gelungenen Ansätze bei den NPCs (und vllt. ein paar andere Kleinigkeiten), s.o.

    Und auch dieses ist nicht zufällig so, denn die riesige Welt muss für ihre Umsetzbarkeit zwangsläufig grob ausgelegt sein. Eine gewisse Grobheit passt auch ins Bild. Man stelle sich das Jetpack, die Albs etc. unter der feingliedrigen Welt von Gothic 2 vor. Das wäre eine Elefantenherde im Porzellanladen. Die Grobschlächtigkeit eines Elex, die die sensiblen Sinne eines Gothic-Veteranen verletzt, ist leider nötig, um überhaupt fertigzuwerden. Ansonsten bräuchte PB mehr gutes Personal. Oder PB müsste bescheidener herangehen, um weniger Bombast und bessere Qualität (auch weniger stumpfes, sondern ein den Spieler motivierendes, interessanteres und gefälligeres Design) abzuliefern.

    Ich hoffe, dass ich damit zeigen konnte, dass die Sache nicht ganz so einfach ist. Und doch meine ich, dass die Dinge nicht unausweichlich sind, wenn man mal tief in sich geht und neu über die Struktur nachdenkt. Doch jetzt sollen sie erst mal ein Elex 2 machen, ohne sich aus dem Konzept bringen zu lassen. Es hilft ja manchmal schon, wenn man ein paar Dinge mit ins Problembewusstsein aufnimmt.

    Damit werbe ich natürlich für einen differenzierteren Blick. Ich glaube, dass es nichts bringt, wenn man mangelndes Wollen oder Können unterstellt. Zwar glaube ich, dass auch daran ein Fünkchen Wahrheit ist, aber sicher bei weitem nicht die ganze Wahrheit. Man kann ja immer nur auf der Substanz aufbauen, die auch da ist. Und vor diesem Hintergrund, gerade bei den paar Leuten, die an den eigentlichen Spielinhalten arbeiten (wo PB irgendwie unterbesetzt zu sein scheint), finde ich Elex schon beachtlich.
    jabu ist offline

  15. #15 Zitieren
    Ritter Avatar von Todesglubsch
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.436
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Weiß jetzt nicht genau, wenn du meinst, ich für meinen Teil meine, dass ELEX vieles richtig macht (und auch 'ne ganze Menge falsch, ja.)
    Ich wollte niemanden ansprechen, war allgemein gehalten. Es gibt Leute die durchdrehen, wenn ihr Lieblingsspiel bei nem Review nur ein "gut" erhalten und kein "sehr gut". Oder ein anderes Spiel, das ihnen nicht gefällt, grundsätzlich schlechtreden, auch wenn ein Teilaspekt besser umgesetzt wird, als in ihrem Lieblingsspiel.

    Hatten wir hier beides schon einmal - aber ich merk mir die Namen nicht

    Kann man so sehen, aber es zwingt dich doch niemand, das Jetpack zu benutzen.
    In diesem Fall ist das Jetpack aber kein Kernfeature von Elex, sondern bestenfalls ein Gimmick. Ein Extra das man nicht braucht. Ein Spielelement, das nicht in die anderen Elemente verflochten wurde. In den besten Momenten ist es eine Zeitersparnis, weil man einen Weg direkt nehmen kann, statt drum herum laufen muss. In den meisten Fällen ist es jedoch einfach nur "da".

    ...aber vielleicht irre ich mich ja auch und dieses Jetpack-Angriffstalent ist der Burner schlechthin.
    Todesglubsch ist offline

  16. #16 Zitieren
    Veteran Avatar von hoellenbewohner
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Hoelle Saale
    Beiträge
    683
    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    In diesem Fall ist das Jetpack aber kein Kernfeature von Elex, sondern bestenfalls ein Gimmick. Ein Extra das man nicht braucht. Ein Spielelement, das nicht in die anderen Elemente verflochten wurde. In den besten Momenten ist es eine Zeitersparnis, weil man einen Weg direkt nehmen kann, statt drum herum laufen muss. In den meisten Fällen ist es jedoch einfach nur "da".

    ...aber vielleicht irre ich mich ja auch und dieses Jetpack-Angriffstalent ist der Burner schlechthin.

    sorry aber elex wurde mit dem jet pack im hintergrund (kernelement) entwickelt. alleine wie die gegner (monster) reagieren ist eineindeutig (spuck angriff).
    >"If your company is dependent on console releases, you CAN NOT create a better PC version of a game that you develop." Nobody would like to play a game while knowing that he/she's playing a watered down version of a game. (usually, Wii is an exception where players are looking for motion focused challenges)
    Console players and articles written by console fanbois will put your company on black list for that without even thinking the reason. Since you're dependent on console releases, you have to bear the "consequences" of your better PC version. This will affect other game sales of your company as well.<
    Originally Posted by mehmet_can http://forums.steampowered.com/forum...3#post22789763
    hoellenbewohner ist offline

  17. #17 Zitieren
    Ehrengarde
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    2.620
    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    Gab es in Elex Questgebäude, Konverter o.ä. die man nicht erklettern konnte, sondern erfliegen musste? Oder war das Jetpack nur für Zeitersparnisse und ab und zu mal ein Secret gut? Ernstgemeinte Frage.
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Nicht, dass ich wüsste. Ich glaube, die eine Sonnenbrille nördlich von Abessa kriegt man nur mit Jetpack-Einsatz.
    Die Sonnenbrille ist doch egal, die gibts auch wo anders. Aber frage mich bitte nicht wo, ich weiß nur, dass es alle Brillen mehrfach gibt. Ansonsten das einzige "Questgebäude", welches nicht erkletterbar ist, ist der Leuchtturm. Die Quest dazu ist aber eigentlich auch nur ein Hinweis um einen "Schatz" zu finden, den man auch ohne Quest finden kann. Ansonsten ist hier nochmal die Liste mit allen Dingen die man ohne Jetpack verpassen würde.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor ist offline

  18. #18 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    679
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    Und auch dieses ist nicht zufällig so, denn die riesige Welt muss für ihre Umsetzbarkeit zwangsläufig grob ausgelegt sein.
    Danke, jabu; wieder ein anspruchsvoller Text von dir. Ich würde dieses "grob ausgelegt" als "nicht in die Tiefe gehend" deuten, wobei ich die Hoffnung nicht aufgebe, dass einige zusätzliche Kleinigkeiten zumindest storymäßig viel gebracht hätten (ich rede nur von Story/Quests, nicht den Dingen, wo es einen finalen Patch gebraucht hätte).

    In der Nachbetrachtung von ELEX bleibt das Gefühl der Verschwendung. PB hat soviel Talent investiert und das Einzige, was sich mir nachhaltig eingeprägt hat, ist Crony aka U4.
    Wenn man im Vorfeld vom "frustfrei spielen" und später vom "Spaß haben" spricht, bleibt die Frage ungeklärt, wieso der Spieler am Anfang dauernd stirbt. Wieso man z.B. die Rotzattacken der Monster nicht besser ausbalanciert.

    Wenn man ELEX verstehen will, ist es sicher ein guter Ansatz, die Ideen hinter dem Rahmen und den einzelnen Orten zu verstehen, seien sie nun gut durchdacht oder weniger.
    Beispiel Gothic 3: indem man den Zugang zu Nordmar und Varant erschwerte, baute man eine Erwartungshaltung beim Spieler auf, die bei mir noch heute (!) nachschwingt. Man war zudem in Myrtana so beschäftigt, dass man garnicht auf die Idee kam, kurz mal nach Varant rüberzuschwimmen, um den langen Landweg abzukürzen.
    Die 3-Städte-Regel verhinderte, dass man gleich alle Städte eroberte, denn dann hätte man vor leeren (questlosen) Kulissen gestanden, auch wenn in ihnen neue NPCs gespawnt wurden.

    Die Rahmenidee, eine schlagkräftige Truppe zum Kampf gegen die Albs aufzustellen, fühlt sich ein wenig wie "Alibi" an; hauptsächlich geht es offenbar darum, Spielzeit zu generieren, speziell wenn man sich Cajas Elexsuche ansieht.

    Was sind nun die Einzelideen hinter ELEX, hinter der FirstBase (erstes Camp), Goliet, Abesssa City, dem Fort, dem Hort, der Kleriker Burgruine, den Elex-Konvertern?
    Sind es in der Summe nicht nur Kleinigkeiten, die ein stimmiges Gesamtbild verhindern?

    Es wird oft von verschenktem Potential geredet, von vielversprechenden Ansätzen. Meiner Meinung fehlt es oft aber nur an "Kleinigkeiten".

    Nehmen wir die Konverter, weil es für mich hier am offensichtlichsten ist: wie kommt das Elex zum Hybriden? Warum wird es nicht von den Albgleitern abgeholt?
    Die daraus resultierenden Kämpfe hätten den "Kampf um das Elex" quasi manifestiert, stattdessen existiert er hauptsächlich in der "Vorstellung" des Spielers.

    Einen weiteren Motivationsschub hätte die Befreiung gequälter Kreaturen aus den Elexextraktionsalkoven der Albs geben können.

    Nehmen wir Goliet. Der Aufbau in 3 Ebenen verhinderte, dass ich mich dort heimisch fühlen konnte. 2 Ebenen hätten auch gereicht; wenn man (loregemäß) auf das Jetpack verzichtet, nervt einen die zweite langgezogene Treppe zum Hotel Goliet irgendwann nur noch.

    Die Clans (Eisenclan (Angrim), Nebelkrähen (Ragnar, Drog), Hammerclan (Cormag)) sind nicht im Spiel "verankert". Mir fällt nur die Quest um Sindas ausbleibende Lieferung ein.
    Da kann ich schon verstehen, wenn sich alte Gothic-Fans etwas verar...t vorkommen.
    Das Mindeste, was es hier mMn hätte geben MÜSSEN, wäre z.B. eine Quest "Einige die Clans". Clans sind doch immer "uneinig", insofern verstehe ich nicht, warum man so etwas Naheliegendes nicht aufgreift.

    Nehmen wir Abessa Stadt. Da fehlt die initiale Idee, warum man überhaupt dorthin will?
    Außerdem hat die Kuppelstadt das Manko, das schon die Rebellenlager in Gothic 3 hatten: sie waren nur da, um zerstört zu werden.
    Die Zerstörung der Kuppelstadt kann man aber wenigstens aktiv verhindern (statt in G3 sie nur passiv vermeiden): Quests um Lutz und Darrel.

    Es fehlt eigentlich nur der offene Kampf gegen die Angreifer (gibt's da eine Cutscene?). Zum Beispiel könnten sie eine Bresche in die Kuppel "schlagen" (einen Generator ausschalten), dann müsste man dorthin, und notfalls einen Ausfall wagen, Helms Klamm lässt grüßen.
    Leider komme ich nicht auf die "Kleinigkeit", die es gebraucht hätte, Abessa Stadt intensiver zu genießen.
    Jedenfalls bekommt man nicht das Gefühl, dass z.B. die Berserker in einer konzertierten Aktion gegen die Alb-Separatisten vorgehen; fühlt sich eher wie Stückwerk an.

    Zudem ist die Funktion von Hunters Truppe nicht klar bzw. dubios. Ich habe die ganze Zeit gewartet, dass die aktiv werden - nichts. (Allerdings wurde Abessa Stadt bei mir auch nicht zerstört. Ich vermute aber, dass es sowieso zu keinem offenen Kampf kommt?)

    Trotzdem ist die Geschichte um die Kuppelstadt mMn die intensivste im ganzen Spiel, besonders wenn man sich mit den Outlaws einlässt.
    Als ich dann Snake begegnete, war ich so bedient, dass ich ein altes savegame lud, um mich gegen die Outlaws zu entscheiden. So etwas ist mir noch in keinem PB-Spiel passiert.

    Beim Fort fällt mir auf, dass die Aufteilung der Macht auf William, Nasty und Mad Dog mit dem Pseudoanführer Logan nicht überzeugt.
    Vielleicht habe ich dort auch nur zu "defensiv" gespielt, oder es ist nicht vorgesehen, dass Big Jim eine erfolgreiche Revolution anzetteln kann.

    Es hätte vermutlich Sinn gemacht, William wegzulassen und es auf eine Auseindandersetzung zwischen Big Jim und Mad Dog hinauslaufen zu lassen, wobei Logan das nutzen könnte, um beide auszuschalten oder einen zu protegieren, wie auch immer.

    (Sorry, wenn der Text chaotisch wirkt; wollte nur Denkanreize geben.)
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline Geändert von tombom81 (08.09.2018 um 23:05 Uhr) Grund: typo

  19. #19 Zitieren
    Deus Avatar von Gothaholic
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    12.191
    Zitat Zitat von Todesglubsch Beitrag anzeigen
    In diesem Fall ist das Jetpack aber kein Kernfeature von Elex, sondern bestenfalls ein Gimmick. Ein Extra das man nicht braucht. Ein Spielelement, das nicht in die anderen Elemente verflochten wurde. In den besten Momenten ist es eine Zeitersparnis, weil man einen Weg direkt nehmen kann, statt drum herum laufen muss. In den meisten Fällen ist es jedoch einfach nur "da".

    ...aber vielleicht irre ich mich ja auch und dieses Jetpack-Angriffstalent ist der Burner schlechthin.
    nein, das Jetpack-Angriffstalent ist nicht "der Burner schlechthin" aber darum geht es mir zumindest auch gar nicht, also um einzelne Features des Jetpacks. eben weil das Jetpack einfach immer "da" ist, steht es (für mich) für das ganze (Spiel)Gefühl wie man sich durch das Spiel bewegt und die Welt bereist und erkundet. mir ist das in Fleisch und Blut übergegangen und ich würde nicht darauf verzichten wollen. von daher ist das für mich schon ein Kernelement von Elex, vielleicht nicht in Form von einzelnen konkreten Features aber was das ganze Spielgefühl angeht.
    Gothaholic ist offline

  20. #20 Zitieren
    Lehrling
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    17
    Ist es eigentlich möglich, dass man Big Jim zum Duke verhelfen kann bzw Logan durch ihn zu ersetzen?
    Thorsson ist offline

Seite 1 von 5 12345 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •