Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1 Zitieren
    Provinzheld
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Privat
    Beiträge
    204
    Moin Ihr,

    hat wer eine Ahnung ob schon an Elder Scroll 6 gearbeitet wird? Mir ist denn momentan richtig langweilig...


    mfg
    Yomyom ist offline
  2. #2 Zitieren
    Felllecker  Avatar von Moonlord
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Ostflohbisstal
    Beiträge
    6.386
    Es wird langsam.
    [Video]
    Moonlord ist offline
  3. #3 Zitieren
    Auserwählte Avatar von CKomet
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    6.278
    Schade das es auf der Gamescom nichts Neues gab. (oder habe ich was verpasst? )

    übrigens gehört das doch bestimmt eher in den Skyrim Bereich als in das TESO Forum
    CKomet ist offline
  4. #4 Zitieren
    Felllecker  Avatar von Moonlord
    Registriert seit
    Apr 2011
    Ort
    Ostflohbisstal
    Beiträge
    6.386
    Zitat Zitat von CKomet Beitrag anzeigen
    übrigens gehört das doch bestimmt eher in den Skyrim Bereich als in das TESO Forum
    Nur wenn TES 6 ein neuer Skyrimableger wird.

    Ich war zwar nicht auf der Gamescom, habe aber gelesen, dass dort TES nicht erwähnt worden sein soll.
    Moonlord ist offline
  5. #5 Zitieren
    Auserwählte Avatar von CKomet
    Registriert seit
    Nov 2004
    Ort
    Neumünster
    Beiträge
    6.278
    Zitat Zitat von Moonlord Beitrag anzeigen
    Nur wenn TES 6 ein neuer Skyrimableger wird.

    Ich war zwar nicht auf der Gamescom, habe aber gelesen, dass dort TES nicht erwähnt worden sein soll.
    dann wären diese Threads aber auch alle falsch einsortiert, da die sich im Skyrim forum befinden
    https://forum.worldofplayers.de/foru...%C3%BCnschen-2

    https://forum.worldofplayers.de/foru...gek%C3%BCndigt

    https://forum.worldofplayers.de/foru...cement-Trailer
    CKomet ist offline
  6. #6 Zitieren
    Ritter Avatar von Lizardman
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Kaufbeuren
    Beiträge
    1.994
    Vielleicht gibt es am 31.8. Neuigkeiten auf der PAX West in Seattle während den Bethesda Gameplay Days.
    Lizardman ist offline
  7. #7 Zitieren
    Waldläufer Avatar von adiga
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Adiga Fantasy
    Beiträge
    107
    Da Tes 6 noch das eine oder andere Jahr in Entwicklung sein wird, könnte dort einiges was die Beleuchtung angeht auf die Raytracing-Technologie aufbauen...

    Was wir in den letzten zehn Jahren an Beleuchtung (Licht und Schatten) gesehen haben, ist dann hoffentlich nur noch Nostalgie oder eine Erinnerung... auch sind Spiegelungen in glatten Oberflächen was Schickes und ich will sowas im Skyrim-Nachfolger sehen. - Wie oft bin ich in der Kaiserstadt (Oblivion) an Fenstern vorbeigelaufen und habe vermisst, dass sich meine Heldin darin spiegeln möge.
    Und man Zaubert eine Lichtkugel (Skyrim), aber sie bringt weder einen Schatten hervor noch erhellt sie die nächtliche Umgebung auch nur im entfernesten realistisch.

    Die Gamebryo-Engine ist sowas von veraltet. Es gibt also einen triftigen Grund da mal viele neue Codezeilen zu programmieren. Ein TES VI was nicht neue grafische Leckerbissen hervorbringt, wäre mit jedem Aspekt der fehlt, aber machbar wäre, und den es in anderen Spielen aber gibt, eine wachsende Entäuschung. Und so ein Tes wünsch ich mir nicht.

    Bis heute ist Licht in der Spielegrafik nur die simulierte Ähnlichkeit von Beleuchtung (eigentlich mehr ein Witz als ein Beleuchtungseffekt) - Und es ist gut, dass es endlich Hoffnung gibt, dass dieser Umstand in absehbarer Zeit endet. Ich hoffe, dass der Raytracingtechnologie eine rosige Zukunft beschienen ist und zukünftige TES-Teile an dieser Zukunft ihren Anteil haben.
    adiga ist offline
  8. #8 Zitieren
    Der/die/das Skyrim-Mod  Avatar von Pherim
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    1.803
    Ob es zwingend Raytracing benötigt, weiß ich nicht, aber der genaue technische Stand wird sicherlich wieder von der bei Erscheinen gegenwärtigen Konsolengeneration diktiert. Skyrim war ja nicht zuletzt deswegen technisch veraltet, weil es auf damals 5-6 Jahre alten Konsolen laufen musste, für die bereits Oblivion erschienen war. Die aktuelle Generation nähert sich auch bereits der 5-Jahres-Marke, und noch ist die nächste nicht in Sicht. Und ob die Raytracing beherrschen wird, würde ich zumindest stark bezweifeln. Natürlich könnte Bethesda das nur für die PC-Version verfügbar machen, aber erst mal abwarten, wie es sich überhaupt durchsetzen wird. Erst mal wird es ja nur ein paar High-End-Grafikkarten geben, die das überhaupt schaffen.

    Mal abgesehen davon, wenn sich der Trend zu mehr und mehr Vereinfachung und Reduktion der Rollenspielelemente der letzten Bethesda-Spiele fortsetzt, kann es noch so schöne Beleuchtung haben, aber mein Interesse wird sich in Grenzen halten. Diesbezüglich hat mich ja schon Skyrim nicht mehr vom Hocker gerissen.
    Pherim ist offline
  9. #9 Zitieren
    Moderator Avatar von Schnurz
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Schwarzwald in Europa
    Beiträge
    4.340
    Ich meine, dass man die Grafik nicht überbewerten sollte.
    Die neuen Techniken sind sicher wieder aufwändiger als die bisherigen.
    Die Folge davon: Die vielbeschworene Immersion wird durch den immensen Arbeitsaufwand, für den immer mehr Personal nötig ist,
    (natürlich auch die großen offenen Welten, die einen Haufen Quests, benötigen um nicht langweilig zu wirken) immer mehr zur Nebensache.
    Leider werden auch Hauptquest-Linien immer kürzer (z.B. Skyrim) oder gehen im Wust vieler Nebenquests unter.

    Skyrim fand ich grafisch OK. Modder haben gezeigt, dass man das mit dieser Engine noch toppen kann.
    Gebietgröße und Questdichte waren auch OK.
    Ich möchte aber deutlich mehr und intensivere Hauptquest mit überraschenden Wendungen und unterschiedlichen Enden des Spieles.
    Rollenspielelemente sollten wieder besser implementiert werden.
    Schnurz ist gerade online Geändert von Schnurz (30.08.2018 um 12:42 Uhr)
  10. #10 Zitieren
    Der/die/das Skyrim-Mod  Avatar von Pherim
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    1.803
    Zitat Zitat von Schnurz Beitrag anzeigen
    Skyrim fand ich grafisch OK. Modder haben gezeigt, dass man das mit dieser Engine noch toppen kann.
    Klar, wenn man bedenkt, dass Skyrim auf den selben Konsolen lief wie Oblivion, war es schon beeindruckend, was sie grafisch rausgeholt haben. Trotzdem war es vor allem aus PC-Sicht technisch Jahre hinter dem aktuellen Stand, und manche Dinge können auch Modder nicht ändern. Die diversen Speicherprobleme mussten auch mit externen Tools (SKSE, ENB) behoben werden, damit wirklich hochauflösende Texturen überhaupt verwendet werden konnten. Der Übergang von naher Umgebung zu weiter entfernten Objekten ist furchtbar, generell wie die Engine LOD handhabt, ebenso lässt das Nachladen von Daten zu wünschen übrig was die Performance angeht, das Beleuchtungssystem ist mit starken Einschränkungen verbunden... und so weiter. Da wäre 2011 garantiert schon wesentlich mehr möglich gewesen, wenn damals aktuelle PC-Hardware als Grundlage für die Entwicklung gedient hätte. Was davon alles in Fallout 4 besser ist oder auch nicht, weiß ich nicht, da ich das nicht gespielt habe, aber manches davon ist auch in der Special Edition noch vorhanden. Naja, zumindest müssen wir bei Elder Scrolls 6 nicht befürchten, dass es 32bit wird und DirectX 9 verwendet... Wenn allerdings Fallout 4 ein Maßstab ist, dann wird es wahrscheinlich ein 80-100 GB großes Ultra-HD-Texturenpaket geben, mit dem dann alles minimal schärfer ist, wenn man direkt davor steht. Ja, ok, ich habe Fallout 4 weder mit noch ohne das Paket gespielt, aber in den meisten Fällen dürfte die Vervierfachung der Texturgröße es nicht wert sein, dass man den Unterschied nur aus geringer Entfernung erkennen kann. Wie gesagt, da würde ich mir andere technische Verbesserungen wünschen als noch größere Texturen.
    Pherim ist offline
  11. #11 Zitieren
    Held Avatar von Chris Di Cesare
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    5.965
    Zitat Zitat von CKomet Beitrag anzeigen
    Schade das es auf der Gamescom nichts Neues gab. (oder habe ich was verpasst? )

    übrigens gehört das doch bestimmt eher in den Skyrim Bereich als in das TESO Forum
    Steuerung und Gameplay von The Elder Scrolls Blades wurden vorgestlellt
    Chris Di Cesare ist offline
  12. #12 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Solena
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Weißlauf
    Beiträge
    2.100
    Es soll jetzt Hinweise geben wo TES 6 spielen soll, denn Bethesda soll für den Namen "Redfall" Markenschutz beantragt haben. Den ganzen Artikel zu diesen Thema könnt ihr hier nachlesen:

    http://www.pcgames.de/The-Elder-Scrolls-6-Spiel-Rollenspiel-untertitel-Redfall-Bethesda

    Was denkt ihr darüber, dass TES 6 ggf. im gleichen Gebiet wie Daggerfal, das ja schon mal 1996 in The Elder Scrolls das Thema, spielen könnte.
    Solena ist offline
  13. #13 Zitieren
    Legende Avatar von Pursuivant
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Metro-Ruhr
    Beiträge
    7.479
    Zitat Zitat von adiga Beitrag anzeigen
    Da Tes 6 noch das eine oder andere Jahr in Entwicklung sein wird, könnte dort einiges was die Beleuchtung angeht auf die Raytracing-Technologie aufbauen...

    Was wir in den letzten zehn Jahren an Beleuchtung (Licht und Schatten) gesehen haben, ist dann hoffentlich nur noch Nostalgie oder eine Erinnerung... auch sind Spiegelungen in glatten Oberflächen was Schickes und ich will sowas im Skyrim-Nachfolger sehen. - Wie oft bin ich in der Kaiserstadt (Oblivion) an Fenstern vorbeigelaufen und habe vermisst, dass sich meine Heldin darin spiegeln möge.
    Erst mal so als Vorwort: Man kann Spiele nur für die Hardware entwickeln, die zur Produktionszeit verfügbar ist. Eine Kristallkugel nutzt wohl keine Spieleschmiede. Und wenn, dann kann man sich schnell verkalkulieren, weil man die Kugel nicht richtig poliert hat - siehe 3DFX vs. DirectX.
    Oblivion brauchte 512 MB RAM und 128 MB V-RAM und konnte zu Release (ohne Extender) maximal 2 GB Gesamt-RAM verwalten. Klar, damit soll man sich als Spielfigur in den Fenstern spiegeln können.
    Fakt ist außerdem, dass TES ein Pseudo-Mittelaltersetting als Hintergrund hat. Bis zur Industrialisierung war es überhaupt nicht möglich Flachglas herzustellen. Fenster waren auch nicht dazu da hinauszuschauen oder sich darin zu spiegeln, sondern um Tageslicht hineinzulassen und Kerzen oder Öl zu sparen. Die meisten Häuser hatten daher nur hölzerne Läden vor dem Fensterloch. Reiche Leute leisteten sich höchstens geöltes Papier oder Pergament als Lichteinlass vor dem Fenster.

    Zitat Zitat von adiga Beitrag anzeigen
    Die Gamebryo-Engine ist sowas von veraltet. Es gibt also einen triftigen Grund da mal viele neue Codezeilen zu programmieren. Ein TES VI was nicht neue grafische Leckerbissen hervorbringt, wäre mit jedem Aspekt der fehlt, aber machbar wäre, und den es in anderen Spielen aber gibt, eine wachsende Entäuschung. Und so ein Tes wünsch ich mir nicht.
    Gamebryo? Bei Oblivion war es schon ein Eigengewächs von Beth, das auf der Gamebryo basierte, die Engine wurde stetig verbessert und seit Skyrim heißt die Engine übrigens Creation.

    Zu welchen Leistungen die "völlig veraltete Engine" von Oblivionfähig ist zeigen meine beiden Screenshots aus Oblivion.
    [Bild: Oblivion_fog.jpg]

    [Bild: Oblivion_DOF.jpg]

    Zugegeben es sind weit über 100 Grafik-Mods und ENB verbastelt, auch wäre das Game zu Oblivion Release auf keinem der damals erhältlichen Highend-Rechner lauffähig gewesen, aber auf meinem alten Rechner von 2011 (den ich heute noch für solche Spiele nutze) läuft es stabil.

    Bei einem RPG steht bei mir Grafik erst an 2. Stelle, weil eine Bombast Grafik immer mit Defiziten in anderen Bereichen erkauft wird. Vor allem guckt sich Grafik doch nach ein paar Spielstunden weg.
    Pursuivant ist offline
  14. #14 Zitieren
    Der/die/das Skyrim-Mod  Avatar von Pherim
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    1.803
    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Erst mal so als Vorwort: Man kann Spiele nur für die Hardware entwickeln, die zur Produktionszeit verfügbar ist. Eine Kristallkugel nutzt wohl keine Spieleschmiede. Und wenn, dann kann man sich schnell verkalkulieren, weil man die Kugel nicht richtig poliert hat - siehe 3DFX vs. DirectX.
    Oblivion brauchte 512 MB RAM und 128 MB V-RAM und konnte zu Release (ohne Extender) maximal 2 GB Gesamt-RAM verwalten. Klar, damit soll man sich als Spielfigur in den Fenstern spiegeln können.
    Fakt ist außerdem, dass TES ein Pseudo-Mittelaltersetting als Hintergrund hat. Bis zur Industrialisierung war es überhaupt nicht möglich Flachglas herzustellen. Fenster waren auch nicht dazu da hinauszuschauen oder sich darin zu spiegeln, sondern um Tageslicht hineinzulassen und Kerzen oder Öl zu sparen. Die meisten Häuser hatten daher nur hölzerne Läden vor dem Fensterloch. Reiche Leute leisteten sich höchstens geöltes Papier oder Pergament als Lichteinlass vor dem Fenster.
    Mit Einschränkungen sind Reflexionen ja auch ohne Raytracing möglich, um sich in irgendwelchen Fenstern zu spiegeln, ob realistisch oder nicht, braucht man das nicht unbedingt. Das erste Unreal von 1998 hatte bereits Spiegelungen! Dass beleuchtungstechnisch bei den bisherigen Elder Scrolls-Spielen noch viel Luft nach oben ist, ist klar, aber das gilt ebenfalls auch ohne Raytracing. Bis das wirklich ein Feature ist, dass für die breite Masse verwendbar ist, wird es ohnehin noch eine Weile dauern, und bis dahin wird es eine High-End-Spielerei bleiben, die entsprechend auch keinen wirklichen spielerischen Mehrwert haben kann.

    Wie die Engine in Zukunft weiterentwickelt werden wird, bleibt insgesamt abzuwarten, ich hab dazu ja weiter oben schon ein paar Sachen geschrieben. Das schwächste Glied werden wahrscheinlich wieder die Konsolen sein, da dort nun mal der größte Absatz gemacht wird. Es ist außerdem davon auszugehen, dass Elder Scrolls VI bereits mit Mod-Support für Konsolen auf den Markt kommt, und dafür darf deren Hardware auch nicht vollständig ausgereizt werden, sonst bleibt nicht mehr viel Luft für Mods.

    Eine völlig neue Engine würde zudem komplett neue Modding-Techniken erfordern, die die Community erst mal erlernen müsste. Es müssten komplett neue Tools entwickelt werden und so weiter. So weiß man zumindest ungefähr, was man bekommt und kann schnell loslegen.
    Pherim ist offline Geändert von Pherim (21.09.2018 um 11:40 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •