Ergebnis 1 bis 9 von 9

Möglichst guter WLAN-Stick für Desktop-PC gesucht

  1. #1 Zitieren
    Drachentöter Avatar von Lord-Hagen
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    4.257
    Hallo zusammen,

    seit einigen Wochen habe ich mit meinem PC mitunter massive Schwierigkeiten, über eine schnelle und vor allem zeitlich konstante WLAN-Verbindung zu verfügen. So kommt es innerhalb einer Stunde oft zu mehrfachen kompletten Verbindungsabbrüchen. Da das bis vor wenigen Wochen noch überhaupt nicht der Fall war, habe ich die Vermutung, dass das sicher auch an der Verbindung selbst liegt.

    Diese Verbindungsprobleme kommen auf Mobilgeräten wie meinem Tablet zwar auch vor, aber wesentlich seltener. Auch die Übertragungsgeschwindigkeiten sind auf diesen Mobilgeräten in der Regel wesentlich höher. Auch wenn ich mich mit Internetproblemen nur sehr wenig auskenne, nehme ich an, dass die besseren Übertragungsraten auf den mobilen Endgeräten vor allem durch ihre bessere Positionierung zustandekommen. Hinzu kommt, dass ich auf meinem PC bisher - seit immerhin knapp sechs Jahren - einen günstigen WLAN-Stick nutze, der bisher aber immer ausgereicht hat und auch nur wenige Probleme bereitet hat.

    Jedoch habe ich die Hoffnung, durch einen Wechsel auf einen besseren WLAN-Stick trotz der Probleme der letzten Wochen zumindest an die Übertragungsraten meiner mobilen Geräte heranzukommen. Nach kurzer Recherche im Internet hatte ich zunächst die Idee, eine WLAN-Karte in den PC einzubauen. Die hierbei oft vorgeschlagene Gigabyte GC-WB867D-I benötigt allerdings einen kurzen PCIe-Steckplatz. Der Platz um diesen ist bei mir im Gehäuse aber quasi nicht vorhanden, da er zwischen CPU-Kühler und Grafikkarte liegt und es nicht so aussieht, als ob da eine weitere Karte Platz hätte.

    Mangels der Möglichkeit, den PC hier mit einer LAN-Verbindung ans Internet anzuschließen, läuft es daher wohl doch wieder auf einen WLAN-Stick heraus. Soweit ich das gesehen habe, gibt es dabei auch solche, die nicht fix mit einer kleinen Antenne am USB-Port des Rechners hängen, sondern mit einem längeren Kabel ausgestattet sind und so vergleichsweise frei im Raum platziert werden können - und so vielleicht auch eine bessere Verbindungsqualität liefern. Nach kurzer Recherche bin ich dabei auf Sticks wie diesen hier gestoßen, die erstmal einen ziemlich soliden Eindruck machen.

    Da ich auf dem Gebiet jedoch nicht sonderlich viel Erfahrung habe, die Frage: Kann jemand von euch einen WLAN-Stick empfehlen, der eine möglichst schnelle und vor allem stabile (das ist mir eigentlich noch viel wichtiger) Internetverbindung ermöglicht?

    Vielen Dank im Voraus!
    Lord-Hagen
    Lord-Hagen ist offline

  2. #2 Zitieren
    Auserwählter Avatar von Morrich
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.866
    Du kannst eine PCIe x1 Karte auch problemlos in einem PCIe x16 Slot betreiben. Wenn da also auf deinem Mainboard noch einer vorhanden und zugänglich ist, kannst du diesen für die WLAN Karte nutzen.

    Was WLAN Sticks angeht, so muss es da echt nichts für 60€ sein.
    Ich nutze am Desktop seit Jahren einen 15€ WLAN Stick von Conrad (Realtek Chip) und der funktioniert hervorragend. Leider gibts den nicht mehr zu kaufen.

    Ein AVM Fritz! Stick sollte dir eigentlich schon ordentliche Dienste leisten.
    Desktop: Nanoxia DeepSilence 1/ AMD Ryzen 5 1600 + EKL Brocken 3 / AsRock AB350 Pro4 / Sapphire Nitro+ RX570 4GB / 16GB Crucial Ballistix Sport LT 2666 MHz / Crucial MX100 256GB 2,5" SSD / Crucial MX500 500GB M.2 SSD
    Cooler Master V550S/ Teufel Concept E Magnum PE
    NODbook: Lenovo ThinkPad Ege 545 - AMD A8-4500M / Radeon HD7640G / 8GB DDR3 1600MHz / 480GB OCZ TR150 SSD


    Ja, verdammt, ich bin AMD Fanboy!!!
    Morrich ist offline

  3. #3 Zitieren
    Drachentöter Avatar von Lord-Hagen
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    4.257
    Tatsächlich verwende ich ebenfalls einen solchen Conrad-Realtek-Stick und bisher hat er auch wirklich gute Dienste geleistet. Ich denke nur durch die Kombination dessen, dass der PC recht ungünstig steht und die WLAN-Verbindung seit einigen Wochen schwächer ist als sonst, hat bewirkt, dass es mit diesem Stick zu sehr niedrigen Übertragungsraten und häufigen Verbindungsabbrüchen kommt.

    Daher die Frage, ob man mit besseren Sticks diese Verbindungsqualität zumindest auf das Niveau mobiler Geräte im WLAN anzuheben.

    Zur Karte: Im PC sind momentan leider nur PCI (ohne Express)-Ports problemlos frei.
    Lord-Hagen ist offline

  4. #4 Zitieren
    Auserwählter Avatar von Morrich
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.866
    Na dann probier doch einfach mal aus, ob der Empfang des WLANs besser wird mit dem vorhandenen Stick, wenn der Rechner anders steht.
    Oder steck den Stick mal an ein Notebook und schau dann, ob sich was tut, wenn dieses an bestimmten Positionen genutzt wird.

    Wenn du sagst, dass die Probleme erst seit ein paar Wochen auftauchen und auch auf den Mobilgeräten (wenn auch weniger häufig), dann klingt das für mich eher nach einem Problem beim Router und nicht auf Empfängerseite.
    Desktop: Nanoxia DeepSilence 1/ AMD Ryzen 5 1600 + EKL Brocken 3 / AsRock AB350 Pro4 / Sapphire Nitro+ RX570 4GB / 16GB Crucial Ballistix Sport LT 2666 MHz / Crucial MX100 256GB 2,5" SSD / Crucial MX500 500GB M.2 SSD
    Cooler Master V550S/ Teufel Concept E Magnum PE
    NODbook: Lenovo ThinkPad Ege 545 - AMD A8-4500M / Radeon HD7640G / 8GB DDR3 1600MHz / 480GB OCZ TR150 SSD


    Ja, verdammt, ich bin AMD Fanboy!!!
    Morrich ist offline

  5. #5 Zitieren
    Springshield  Avatar von Homerclon
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Springfield ;)
    Beiträge
    8.592
    Versuchs mal mit einem USB-Verlängerungskabel, und positioniere den Stick anders. Könntest den Stick dann auch an die Wand hängen (doppelseitiges Klebeband).


    Möglicherweise sind in der Nachbarschaft weitere WLAN-Geräte dazugekommen. Umso mehr Geräte im Funknetz aktiv sind, umso schlechter ist die Qualität für alle.
    Ein Wechsel der Frequenz bzw. Kanal (im WLAN-Router einzustellen), könnte evtl. auch Abhilfe schaffen. (Beim Wechsel von 2,4 GHz auf 5 GHz vorher sicherstellen da alle Geräte mit 5GHz kompatibel (IEEE 802.11n, a oder ac ist Voraussetzung) sind.)

    - Medieval 2 Total War - Gildenführer
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon ist offline Geändert von Homerclon (12.08.2018 um 19:17 Uhr)

  6. #6 Zitieren
    Drachentöter Avatar von Lord-Hagen
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    4.257
    Zitat Zitat von Morrich Beitrag anzeigen
    Na dann probier doch einfach mal aus, ob der Empfang des WLANs besser wird mit dem vorhandenen Stick, wenn der Rechner anders steht.
    Oder steck den Stick mal an ein Notebook und schau dann, ob sich was tut, wenn dieses an bestimmten Positionen genutzt wird. [...]
    Zitat Zitat von Homerclon Beitrag anzeigen
    Versuchs mal mit einem USB-Verlängerungskabel, und positioniere den Stick anders. Könntest den Stick dann auch an die Wand hängen (doppelseitiges Klebeband). [...]
    Das ich da nicht draufgekommen bin. Das klingt nach einer guter Idee. Ich werde das mal ausprobieren.

    Edit: Eine Verschiebung des PCs von unter dem Schreibtisch nach vor den Schreibtisch hat die Übertragungsrate direkt verdoppelt. Ich werd dann mal die Tgae ein Verlängerungskabel kaufen gehen

    Zitat Zitat von Homerclon Beitrag anzeigen
    Möglicherweise sind in der Nachbarschaft weitere WLAN-Geräte dazugekommen. Umso mehr Geräte im Funknetz aktiv sind, umso schlechter ist die Qualität für alle.
    Ein Wechsel der Frequenz bzw. Kanal (im WLAN-Router einzustellen), könnte evtl. auch Abhilfe schaffen. (Beim Wechsel von 2,4 GHz auf 5 GHz vorher sicherstellen da alle Geräte mit 5GHz kompatibel (IEEE 802.11n, a oder ac ist Voraussetzung) sind.)
    Dass in der Nachbarschaft weitere WLAN-Geräte hinzugekommen sind, kann sehr gut sein. Da mir persönlich der Router, von dem aus ich ins Internet gehe, nicht gehört, werde ich es erstmal mit einer Neupositionierung des Sticks durch ein USB-Verlängerungskabel versuchen. Wie groß sind denn eigentlich wiederum die Übertragungsverluste durch so eine USB-Verlängerung ungefähr in Abhängigkeit von der Länge des Kabels?
    Lord-Hagen ist offline Geändert von Lord-Hagen (12.08.2018 um 21:06 Uhr)

  7. #7 Zitieren
    Springshield  Avatar von Homerclon
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Springfield ;)
    Beiträge
    8.592
    Da USB-Verlängerungskabel nicht teil der USB-Spezifikation sind, ist es schwierig das abzuschätzen.
    Wenn das Kabel was taugt, würde ich bis 1m aber keine spürbare Beeinflussung vermuten. Lieber ein hochwertigeres Kabel nehmen, als zwingend notwendig wäre.

    - Medieval 2 Total War - Gildenführer
    - 01100100 00100111 01101111 01101000 00100001
    Homerclon ist offline

  8. #8 Zitieren
    Drachentöter Avatar von Lord-Hagen
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    4.257
    Ich hab den WLAN-Stick jetzt mittels eines USB-Verlängerungskabels an die Stelle am Schreibtisch verlegt, die dem Router am nächsten liegt. Das Ergebnis ist wirklich überragend: Die Übertragungsrate ist ca. 3-4 mal so hoch wie zuvor und die Verbindungseinbrüche sind bisher ebenfalls passé.
    Lord-Hagen ist offline

  9. #9 Zitieren
    Auserwählter Avatar von Morrich
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    6.866
    Da wäre es aber mal interessant zu wissen, was da den Empfang so stark beeinträchtigt hat.
    Desktop: Nanoxia DeepSilence 1/ AMD Ryzen 5 1600 + EKL Brocken 3 / AsRock AB350 Pro4 / Sapphire Nitro+ RX570 4GB / 16GB Crucial Ballistix Sport LT 2666 MHz / Crucial MX100 256GB 2,5" SSD / Crucial MX500 500GB M.2 SSD
    Cooler Master V550S/ Teufel Concept E Magnum PE
    NODbook: Lenovo ThinkPad Ege 545 - AMD A8-4500M / Radeon HD7640G / 8GB DDR3 1600MHz / 480GB OCZ TR150 SSD


    Ja, verdammt, ich bin AMD Fanboy!!!
    Morrich ist offline

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •