Page 39 of 40 « First ... 2832353637383940 Last »
Results 761 to 780 of 786
  1. #761 Reply With Quote
    Nyrene
    Gast
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Ich würde ja gerne mal Nachweise dieser ominöse Hexenjagd sehen, die angeblich auf Bioware zwischen 2009 und 2011 stattgefunden haben soll, wegen der Darstellung der Qunari in DAO.

    Das ist wirklich eine ziemlich weit hergeholte "Erklärung" für die Design-Veränderungen, sowas gab es überhaupt nicht. Die Lore, bzw das Design der ganzen Welt wurde in Teil 2 grundlegend erweitert.
    Und ob einem diese Erweiterungen gefallen oder nicht ist eine Sache, aber zu sagen dass sie keinerlei Sinn machen ist schlicht eine Meinung.

    maekk03 meinte nicht das Redesign der Qunari. Sondern ob was an der Kultur umgeschrieben wurde, ganz besonders was die Rolle von Frauen anbelangt, im Qun.

    Oder meintest Du etwas anderes? An einen Shitstorm bezüglich der Qunari kann ich mich nämlich auch nicht erinnern. Sowas hat es definitiv nicht gegeben. Hey, es ist Fantasy. Und da gehen denke ich die wenigsten Fans auf die Barrikaden, wenn es mal eine Kultur gibt, in der keine Gleichberechtigung herrscht. Gibt es in der realen Welt (leider) auch immer noch.

    Das Redesign, mit den Hörnern find ich persönlich richtig klasse. Vorher sahen sie einfach zu "nichts sagend" aus. Einfach wie große, sonnengebräunte Menschen.
    Rassistisch fand ich das Design nie. Aber Hörner sehen trotzdem cooler aus. Und ich mag den Arishok. Einfach ein cooler Charakter.
  2. #762 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,515
    Ich meinte mit Darstellung allgemein alles an den Qunari. Design, Lore-Erweiterungen etc

    Diese Erweiterungen wurden schlicht und ergreifend eingeführt weil Bioware selbst es so wollte, nicht aufgrund von irgendeinem Druck seitens der Fans oder Feministinnen^^
    Forenperser is offline
  3. #763 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Diese Erweiterungen wurden schlicht und ergreifend eingeführt weil Bioware selbst es so wollte, nicht aufgrund von irgendeinem Druck seitens der Fans oder Feministinnen^^
    Ich habe ja auch nur geschrieben, dass ich verstehen kann, dass Bioware sich zu diesen Schritt entschieden hat, sei es aus eigener Überzeugung, dass Frauen auch im Qun gleichberechtigt sein sollten, oder eben um solchen Hexenjagden, wie sie Warhorse Studio über sich ergehen lassen musste, zu vermeiden.
    Ich habe nicht behauptet dass es das eine oder andere war.

    Und im Prinzip habe ich ABSOLUT nichts gegen Gleichberechtigung in Fantasy-Szenarium (wobei das Gegenteil durchaus interessantes Rollenspiel fördert, siehe 'Acarnum', wo sich eine Frau teilweise anderes spielt als ein Mann, weil sie eine völlig andere gesellschaftlich Rolle zu erfüllen hat), ich finde es nur in diesen spezielle Falle Schade dass die Qunari dadurch einen weiteren Teil ihrer Identität verlieren und gleichgeschaltet werden.



    Quote Originally Posted by Nyrene View Post
    Das Redesign, mit den Hörnern find ich persönlich richtig klasse. Vorher sahen sie einfach zu "nichts sagend" aus. Einfach wie große, sonnengebräunte Menschen.
    Rassistisch fand ich das Design nie. Aber Hörner sehen trotzdem cooler aus. Und ich mag den Arishok. Einfach ein cooler Charakter.
    Die Hörner wurden meines Wissens nach eingeführt (auch wenn es sich hierbei eindeutig um ein Retcon handelt ) weil Bioware nach DA:O die Meinung war, dass sich die Qunari nicht stark genug von den restlichen Völkern unterscheiden. Rassismus war also hier nie ein Grund.
    maekk03 is offline
  4. #764 Reply With Quote
    Nyrene
    Gast
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Ich meinte mit Darstellung allgemein alles an den Qunari. Design, Lore-Erweiterungen etc

    Diese Erweiterungen wurden schlicht und ergreifend eingeführt weil Bioware selbst es so wollte, nicht aufgrund von irgendeinem Druck seitens der Fans oder Feministinnen^^

    Dann ist alles okay.

    Habe irgendwie gedacht ihr streitet euch, und irgendwas falsch verstanden.
    Sorry.

    Am besten ihr ignoriert mich heute. Bin heute irgendwie emotional gelähmt und fühle mich dumm.
    (Hab ganz selten mal so Tage, die gehen vorbei.)

    Also, weiter machen.
  5. #765 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,153
    Mir ist aufgefallen, dass es ab ME3 mindestens einen Gefährten gab mit dem Bioware unbedingt seine Moral dem Spieler um die Ohren hauen will. Ob er das überhaupt wissen will, dem folgen will oder nicht.
    In Mass Effect 3 ist das für mich James. Von ihm erfährt man nichts. Er ist da, jammert über seine Vergangenheit ohne etwas davon erzählen, liegt dem Spieler aber permanent, wenn er sich denn mit James beschäftigen möchte, damit in den Ohren. Er hinterfragt mit deutlichem Unterton alles was Shepard tut, ohne das dafür ein eigentlicher Dialog gestartet wird bei dem Bioware auch irgendwelche Kritiken dieses Verhaltens seitens Shepard geäußert werden könnten. Biowares Intentionen mit James wird finde ich im Leviathan klar, wenn Shepard Ann beipflichtet das Experiment die einzige Option ist. James meint plötzlich selbst über das Experiment entscheiden zu können. Ist Shepard danach dann mehr interessiert zu erfahren, ob es die Sache Ergebnisse brachte und es das wert war, is James erster Ton, sich darüber zu beschweren.(Bioware will damit sagen, der Spieler ist gerade sehr sehr böse)
    Hinterfragen und den PC nicht zu glorifizieren ist eine Sache, aber im Spiel ist James nur dafür da. In der Rolle von Shepard erfährt man als Spieler dafür aber, wie schon gesagt, gar nichts. Als Bioware wohl merkte, dass James Einführung als einfach da empfunden wurde von vielen, entschied man sich wohl den geplanten Mass Effect Film um James drehen zu lassen. So erfährt der Spieler wenigstens etwas über ihn und soll entschuldigen das den Autoren für James im Spiel nichts eingefallen ist, aber man einen Kroganer Ersatz brauchte, deshalb James "Ich will nicht darüber sprechen". Ähnlich funktioniert auch Jacob, wobei er allerdings nicht damit nervt, er habe eine unschöne Vergangenheit gehabt ohne irgendetwas davon zu erzählen und Jacob erzählt dabei doch mehr über sich als James. Außerdem ist Jacob kein Idiot, er maßt sich nicht an jemanden anders anzusprechen, weil er meint die Namen passen nicht. Und wird dabei fast beleidigend (Tali). Ihn ins Gebet nehmen darf man nicht, weil Bioware es direkt mit James abblockt. Das Shepard sämtliche selbstbewusste und rationalen, logische Handlungsweisen in ME3 gefehlt haben, ist generell das größte Problem von ME3, als Ende einer längeren Geschichte. Wo sich der Protagonist plötzlich ändert und nichts mehr mit seiner Art davor gemein hat. (Man hat nach dem Mars in den Dialogen die Auswahl zwischen "Hoffentlich funktioniert diese Idee von einem konkreten Plan." und "Ich bin Soldat, ich sollte auf der Erde sein. Ich habe da zwar keinen wirklich Nutzen, logisch und effizient wäre das auch nicht, aber trotzdem bin ich sauer." Das ist aber eine andere Geschichte)

    In Inquisition erfüllt Solas ganz gut die Rolle. Dem Spiel geht es schlicht darum Solas zufrieden zu stellen. Rekrutiert man zum Beispiel die Wächter, ist es nicht leicht sie zu behalten aufgrund der Tischmission und auch dann gibt es dafür keine nennenswerten Pluspunkte, wenn man sie verbannt hat man davon gar nichts. Nur einen glücklichen Solas.
    In Andromeda mag ich, entgegen vieler anderer Meinungen, die Begleiter wirklich alle. Eine Peebee weigert sich zunächst auch über sich selbst zu sprechen, hier gibt es im Gegensatz zu James eine Entwicklung, in einem Spiel, wo sie davon spricht was ihr passiert ist. Wirklich schlimm ist allerdings Liam, wo Bioware jegliche Selbstreflektion unterbindet. Jede Kritik wird dann doch umgedreht, was dazu führt das Ryder Liam dann doch beipflichtet und ihm ein "Ist schon in Ordnung" gibt. Dabei hintergeht Liam im Grunde sogar seinem Vorgesetzten (was Ryder in der Position nun mal ist), richtet ein Heiden Chaos dann auch noch damit an und Ryder darf Liam erst dann klare Worte entgegenwerfen, wenn Liam sich über Ryders Maßnahme, in diesem Fall diese angaranische Freundin, der Liam viele sensible Daten auf eigene Faust übergeben hat und wegen der Liam auch Ryder bereits dazu manipuliert hat von den Angaranern nicht freigegebene Technologie zu stehlen, erst mal festzuhalten, beschwert. Es gibt zwar kein Rufsystem, wie in ME3, aber auch hier merkt man an den Dialogen, wie sie geschrieben wurden, das Bioware eigentlich nicht will das Liam kritisiert und zurechtgewiesen wird. Von seinem Vorgesetzten.
    Der Spieler ist der Böse, weil er die "Frohnatur" Liam und seine Eskapaden nicht unterstützt. Wie dämlich und absurd diese auch sein mögen.

    Hoffentlich lässt Bioware doch noch ab von solche Begleitern bei denen Bioware einfach seine Moral durchdrücken will und sich nicht vorstellen kann, wie es Leute geben kann die diese Charaktere nicht mögen.
    Dukemon is online now Last edited by Dukemon; 06.01.2020 at 16:44.
  6. #766 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Mir ist aufgefallen, dass es ab ME3 mindestens einen Gefährten gab mit dem Bioware unbedingt seine Moral dem Spieler um die Ohren hauen will.
    Dann sei froh, dass du noch nicht 'PoE 2: Deadfire' von Obsidian gespielt hast. Dort verbreitet Obsidian beständig durch ALLE Charaktere die eigene Moral.

    Wenn man z.B., obwohl Obsidian den Spieler beständig dazu drängen will, zu Gunsten der Wissenschaft und sich gegen Religion zu entscheiden, den Protagonisten TROTZDEM auf Seite der Götter stellt, belehren DIE GÖTTER SELBER ihn daraufhin wie verachtenswert sie doch sind, und wie nutzlos Religion ist, und man sich deshalb doch bitte gegen sie entscheiden und auf Seiten der Wissenschaft stellen soll, da alleine diese die Menschheit in ein goldenes Zeitalter führt.

    Stell dir also zum Vergleich ein DA 2 vor, wo, sobald Hawke sich in der Finalen Szene auf Seiten der Templer stellt, MEREDITH SELBER unverzüglich Hawke darüber belehrt, wie verachtenswert sie und der gesamte Orden der Templer doch ist, und warum es sich deshalb doch bitte gegen sie entscheiden und auf Seiten der Magier kämpfen soll, weil jeder Mensch, unabhängig von seiner Herkunft, das selbe Recht auf Freiheit, Würde und Gleichberechtigung habe.

    UND... wenn der Spieler jetzt sich ERST RECHT dazu entschließt, den Autoren den Stinkefinger zu zeigen, weil diese ihn so offensichtlich die eigene Moral aufbinden wollen, und aus Protest Hawke weiterhin auf Seiten der Templer lässt, GEWINNEN die Magier TROTZDEM und vernichten die Templer.



    Ich weiß, dass würde dir in diesen speziellen Fall gefallen...

    Aber dieses Beispiel soll einfach nur zeigen, wie Aufdringlich Obsidian inzwischen die eigene politischen Sichtweisen verbreitet.

    Und dagegen scheint das, was du in ME 3 beschreibst, doch noch reichlich harmlos.

    In Inquisition erfüllt Solas ganz gut die Rolle. Dem Spiel geht es schlicht darum Solas zufrieden zu stellen.
    Ich bin sicher zahlreiche Solmancer würden dir jetzt mit ganzen Herzen zustimmen.



    Aber Solas hat keinerlei zusätzlichen Informationen wenn der Inquisitor ihn bei Laune hält. Davon abgesehen, dass er erst den Stein ins Rollen gebracht hat, immerhin hat Solas Corypheus den Orb durch seine Agenten erst zugespielt, hat unser liebstes Ei keinerlei Bedeutung innerhalb der Handlung.

    Die gesamte Geschichte in DA:I wäre genauso verlaufen wie sie es tut, wenn Solas darin nicht vorgekommen wäre und lediglich im Epilog mit Flemeth seinen ersten Auftritt gehabt hätte. MINUS der einen Szene, wo er der Gruppe den Weg zur Himmelfeste zeigt... wobei... die Himmelsfeste auch keine spezielle Rolle/ Bedeutung für die Geschichte hat, womit es im Prinzip auch HIER jede andere neue Behausung getan hätte.

    Daher verstehe ich nicht wie du darauf kommst, dass es in DA:I darum geht Solas bei Laune zu halten....

    ... es sei denn...

    ... du hast gewissen Gefühle für Solas entwickelt, welche du hier nicht eingestehen willst...

    ...dürfen wir dich hier am Ende...

    ...daher zukünftig auch 'Solmancer' nennen?
















    Das war natürlich ein Scherz!...

    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 06.01.2020 at 17:28.
  7. #767 Reply With Quote
    Schwertmeister abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    945
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Mir ist aufgefallen, dass es ab ME3 mindestens einen Gefährten gab mit dem Bioware unbedingt seine Moral dem Spieler um die Ohren hauen will. Ob er das überhaupt wissen will, dem folgen will oder nicht.
    In Mass Effect 3 ist das für mich James.
    Ich habe mich darüber belehren lassen, dass James ein Comic-Charakter war, bevor er es ins Spiel gebracht hat. Nachdem mich die ganze Franchise, und schon gar nicht Comics, nicht interessiert hat, wußte ich nichts mit James anzufangen und fragte mich, wo und warum der überhaupt hergekommen ist und warum Shepard mit ihm so vertraut umging.

    Der ist nicht mehr und nicht weniger als die Ausgeburt eines Comic. Welche Rolle er dort eingenommen hat, kann ich nicht sagen. Besonders gestört hat mich das allerdings auch nicht. Er war halt da und hat überhaupt keine andere Rolle als Cardboard Marine Muscleman gespielt. Weder konnte man als Femshep eine Romanze mit ihm beginnen, noch kann ich nachvollziehen, dass er Shepards Aktionen in Frage stellt. Der ist Soldat durch und durch und dementsprechend eindimensional.

    Wo du allerdings recht hast ist, dass die Begleiter immer eindimensionaler wurden. Bis hin zu Andromeda. Selten so was fades wie diese Crew erlebt, die tatsächlich darauf zu basieren scheint, dass man den Salarian auch noch mitnehmen muss, damit alle zufrieden sind. Die Quarians hat man sich wohl für das nie erschienene DLC aufgehoben.
    abaris is online now
  8. #768 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,951
    Ich bin ein James Vega Fan. Ja ich mag ihn und das liegt wohl hauptsächlich an den deutschen Sprecher Jan-David Rönfeldt, der einfach wie Arsch auf
    Eimer auf sowelche Charakter passt. Ist zwar eine Klischeebesetzung aber hey was sollst.

    James Vegas Problem ist nicht das er eine Comicfigur ist. Himmel im Comic war wesentlich unsympathischer, sondern das sich Shepard und Vega schon so gut kennen.
    Es fehlt eine bessere Einführung. Aber das man gleich über den Anfang von ME 3 sagen, aber ich bin gefühlt der einzige auf der Welt, der den Anfang für
    misslungener hält als die Enden. Aber egal.
    Im Spiel ist Vega aber echt sympathisch und längst nicht so klischeemäßig drauf wie man erwarten würde. Es gibt schimmere.
    Viele mögen ihn aber nicht weil interessantere (ehemalige) Begleiter scheinbar den Platz wegnimmt. Aber das stimmt nicht und
    generell dafür kann James nichts das es Miranda oder Jack nicht zeitlich und vom Budget als erneute Begleiterinnen geschafft haben.

    Warum es James Vega gibt?
    1. Die Call of Duty Zielgruppe ansprechen. Der Typ sieht ja auch ein wenig wie John "Soap" MacTavish aus.
    2. Er ist derjenige der für neue Spieler, die fragen stellt. Weshalb Genophage? usw
    3. Der Hauptgrund: Ihr spielt ja alle so vorbildlich, aber es ist möglich das in einen Spielstand nur Liara, EDI, Joker und Virmire Überlebener plus
    zwei variable Überlebende der Selbstmordmission überleben. Im "schlimmsten" Fall halt nur die DLC Charaktere Zaeed und Kasumi.
    Um es kurz zu machen Bioware wollte neben Liara und EDI noch einen Soldaten haben, der diesen Bereich abdeckt.

    Edit: Um es mal mit Dragon Age zu vergleichen. Es hat schon viele Gründe warum ausgerechnet Oghren als einziger in Awakening zurückkehrte. Oder Varric in DAI.


    Meiner Meinung nach hätte Bioware James Vega in einen ME 2 DLC einführen sollen. Am besten in einen Ashley oder Kaidan DLC.
    Den Ankunft DLC hätte Bioware dafür nehmen können und ihn wesentlich interessater machen können. Aber hey was sollst.
    Smiling Jack is offline
  9. #769 Reply With Quote
    Schwertmeister abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    945
    Quote Originally Posted by Smiling Jack View Post

    Edit: Um es mal mit Dragon Age zu vergleichen. Es hat schon viele Gründe warum ausgerechnet Oghren als einziger in Awakening zurückkehrte. Oder Varric in DAI.
    Ich weiß, viele hassten Oghren aus irgendeinem Grund, ich gehörte nicht dazu. Ebenso mit James. Ich hatte nur ein Problem mit seiner Einführung, die Hals über Kopf voraussetzte, dass man wußte, wer er war. Wußte ich aber nicht, weil ich wie gesagt einen Bogen um die Franchise machte und mache. Ich will mir einfach meinen Head Canon über die Spielfigur, die ich erschaffen habe, nicht zerstören lassen.

    Ich spielte meistens Femsheps, weil ich es leid bin, immer den männlichen Klischee-Helden zu spielen, den ich in den 90ern und frühen 2000ern oft genug als einzige Option aufgedrückt bekam. Und da wird James ziemlich anzüglich. Umso mehr verwunderte es mich, dass er nicht als Romanze zur Verfügung stand.
    abaris is online now
  10. #770 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,153
    Er ist derjenige der für neue Spieler, die fragen stellt. Weshalb Genophage? usw
    Wann tut er das denn? Ich kann mich effektiv höchstens an den kurzen Lauf Abschnitt auf Menae erinnern und selbst da fragt er nicht sondern wundert sich eher, warum man nicht die Schlagkraft der Galaxie einsetzt. Sein Wissensdefizit ist aber auch nicht ganz nachvollziehbar, behauptet von sich selbst er war schon auf der Citadel oder sogar auf Omega (was macht ein niederer Allianz Marine plötzlich auf Omega? In Mass Effect hat man die Terminus System noch extrem verteufelt.) und hat noch nie die Umstände der Genophage mitbekommen?

    Im Spiel ist Vega aber echt sympathisch und längst nicht so klischeemäßig drauf wie man erwarten würde.
    Darum geht es nicht, wobei einen Teil des Klischees er durch aus erfüllt. Von nichts ein Plan haben, aber los trompeten.
    Es geht darum, dass man über Vega auch im Verlauf des Spiels nichts erfährt womit der Spieler mitbekommt "aha, deshalb". Selbst bei seinem Phallusvergleich (deshalb "keine Ahnung, aber lostrompeten") mit Garrus denkt er sich irgendeinen Blödsinn aus, Garrus wundert sich das von Vega gar nichts kommt ausschließlich eben dieser Schwachsinn und Vega entgegnet nur, er habe noch mehr will nur nicht drüber reden. Wieso dann diese Szene, wenn die nichts bietet?

    Schade, dass Bioware sich nach DAO nicht mehr getraut hat Szenen einzusetzen bei denen effektiv ein Gefährte draufgeht in einer Entweder/Oder Situation. Vega hätte ich gerne irgendwo gelassen ohne etwas zu vermissen.

    Vielleicht hat Weekes ja dazu den Mut wieder solche Szenen einzusetzen für Dragon Age 4.

    Ich habe mich darüber belehren lassen, dass James ein Comic-Charakter war, bevor er es ins Spiel gebracht hat. Nachdem mich die ganze Franchise, und schon gar nicht Comics, nicht interessiert hat, wußte ich nichts mit James anzufangen und fragte mich, wo und warum der überhaupt hergekommen ist und warum Shepard mit ihm so vertraut umging.
    Sein Ursprung ist mir egal. Ich kenne ja auch den Film, ebenso wie einige Beiwerke zu Dragon Age. Der Unterschied ist, dass ME3 gar nichts zu Vega zu sagen hat. Dragon Age Inquisition hat sich zumindest die Mühe gemacht, entsprechende Inhalte zusammen zu fassen.
    Vega ist da. Will nicht über sich reden. Bezeichnet Shepard als Distanziert, als Partysprenger und gibt mit klarem argwöhnischen Unterton zu verstehen, dass er einige Entscheidungen nicht gut findet. Wenn man die Geth und die Rachni gewinnen konnte, zum Beispiel.

    Die Inkonsistenz der MET bezüglich einiger Ereignisse, zum Beispiel Shepards tot oder Shepards Grund die Mittel von Cerberus zu nutzen, ist ein anderes Thema für das entsprechende Forum.
    Dukemon is online now Last edited by Dukemon; 06.01.2020 at 20:22.
  11. #771 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,951
    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Ich weiß, viele hassten Oghren aus irgendeinem Grund, ich gehörte nicht dazu.
    Oghren ist halt sehr speziell und für meinen Geschmack bildet er zu sehr das Klischee vom Zwergenkrieger mit der Axt ab.
    Und er wäre natürlich absolut nicht meine erste Wahl (wohl eher die letzte Wahl) für Awakening gewesen, aber ich kann Biowares Entscheidung
    für Oghren schon nachvollziehen.

    Ich hatte nur ein Problem mit seiner Einführung, die Hals über Kopf voraussetzte, dass man wußte, wer er war.
    Der (Mini) Comic müsste doch eh kostenlos sein.
    http://www.masseffect-game.de/news/2...james-vega-vor
    Sein "Film" kannst du hingegen

    Und da wird James ziemlich anzüglich. Umso mehr verwunderte es mich, dass er nicht als Romanze zur Verfügung stand.
    Als ich fand viel mehr das Femshep da geflirt. James hat nicht mehr als ein wenig Büroflirt betrieben, aber mehr auch nicht. Überhaupt nichts Ernstes.
    Die "Romanze" im Citadel DLC fand ich ganz ehrlich schlimm wie unangenehm. James fühlte sich merklich unwohl und Femshep war wohl einfach zu notgeil.
    Smiling Jack is offline
  12. #772 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,515
    Fem Shep ist bei James aber auch im Auto-Flirt Modus, hat mich echt genervt, man konnte gar nicht neutral oder unfreundlich zu dem sein.
    Forenperser is offline
  13. #773 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Schade, dass Bioware sich nach DAO nicht mehr getraut hat Szenen einzusetzen bei denen effektiv ein Gefährte draufgeht in einer Entweder/Oder Situation. Vega hätte ich gerne irgendwo gelassen ohne etwas zu vermissen.
    Ich spiele ja gerade 'Greedfall' *heimlich Werbung mach* und da kann es geschehen, dass Gruppenmitglieder, je nach Entscheidungen und Einflusshöhe zuvor, sterben, den Protagonisten verlassen, oder ihn sogar in den Rücken fallen und umzubringen versuchen.

    Solche Konsequenzen wirst du bei heutigen Bioware CRPGs aber nicht mehr vorfinden, da es den Spieler davon abhält das gesamte Spiel in EINEN Durchgang zu erleben UND/ ODER dabei jederzeit tun und lassen zu können, was ihn beliebt.
    Denn derartige Einschränkungen in der Freiheit/ eigenen Spielweise bzw. Verlust der völligen Kontrolle mag der Mainstream heutzutage überhaupt nicht.

    Und das ist nun einmal die Zielgruppe, welche EA/ Bioware bedient.

    Hey, da fällt mir gerade ein: Wie wäre es mit zeitgemäßen Microtransaction diesbezüglich?
    • Wenn du verhindern willst, dass Gruppenmitglied Sowieso dich verrät, zahle XXL.
    • Wenn du verhindern willst, dass Gruppenmitglied Sowieso stirbt, zahle XXL.

    Auf diese Weise könnte EA & CO die von Dukemon geforderten, optionalen Verluste der Gefährten wieder in ihren Computer/Konsolenspielen einführen.

    maekk03 is offline
  14. #774 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,153
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Hey, da fällt mir gerade ein: Wie wäre es mit zeitgemäßen Microtransaction diesbezüglich?
    • Wenn du verhindern willst, dass Gruppenmitglied Sowieso dich verrät, zahle XXL.
    • Wenn du verhindern willst, dass Gruppenmitglied Sowieso stirbt, zahle XXL.

    Auf diese Weise könnte EA & CO die von Dukemon geforderten, optionalen Verluste der Gefährten wieder in ihren Computer/Konsolenspielen einführen.

    Das wäre dann doch zu aufwendig, so zu programmieren. Diese Beförderungsmittelchen gegen Echtgeld in Spielen treiben lediglich ein paar Zahlen in die Höhe, die dann auch groß auf dem Bildschirm aufploppen können.

    Denn derartige Einschränkungen in der Freiheit/ eigenen Spielweise bzw. Verlust der völligen Kontrolle mag der Mainstream heutzutage überhaupt nicht.
    Ich fühle mich bereits damit eingeschränkt, dass ich einen Liam nicht maßregeln oder gar von der Tempest runterwerfen darf. Das mein Shepard sich darüber beschwert nicht der Unlogik folgen zu können. Oder ich meinen Magier nicht skillen darf wie ich will.
    Ich vermisse da aber sehr meine Kontrolle über das Spiel.
    Dukemon is online now
  15. #775 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,153
    In meinem aktuellen Spieldurchlauf in DA2 habe ich einen ziemlichen Designfehler des Spiels gefunden. Abgesehen davon, dass der Hohe Drache in Akt 3 total verbuggt ist, zumindest in der PC Version, so das ich mir die Champion Ausrüstung per Console Befehl komplettieren musste und Drachenblut habe ich als Reagenzie gar nicht.
    Schlimmer ist aber, die Sache mit Fenris. Nimmt man Fenris in Akt 2 nie mit vor die Stadt, wird seine persönliche Quest nicht getriggert. Akt 3 reagiert gar nicht auf diese Möglichkeit. Hat man genug Freundschaft/Rivalität aufgebaut triggert irgendwann sein Gefährtengespräch in Akt 2 und Akt 3. Auch das Tevinterschwert kann ihm gegeben werden. Doch die Quest mit Danarius taucht nicht auf. Es wird nie darüber gesprochen und obwohl man Freundschaft/Rivalität über den Schwellenwert getragen hat weigert sich Fenris bereits in der Unterstadt sich einem anzuschließen, wenn man für die Magier kämpft.

    Hoffentlich hat Dragon Age 4 zumindest so viel Glück, dass dieses mal das Entwicklerteam sich nicht selbst Spinnefeind ist. Dann passieren solche Fehler nicht oder jene in MEA oder DAI. 5 Jahrelang auf das selbe Ziel hinzuarbeiten sollte doch möglich sein.
    Dukemon is online now
  16. #776 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Es wird nie darüber gesprochen und obwohl man Freundschaft/Rivalität über den Schwellenwert getragen hat weigert sich Fenris bereits in der Unterstadt sich einem anzuschließen, wenn man für die Magier kämpft.
    Selber schuld, was setzt sich dein Hawke auch für diese rückgratlosen Heuchler ein? Dieses ewige selbst mitleidige Gejammer, wie sehr sie als Magier doch zu bemitleiden sind, während sie gleichzeitig noch die eigenen Leichen mit blutigen Händen im Garten verscharren, ist ebenso nervig wie der beständige Machtmissbrauch der Templer.

    Wenn es Magier und Templer gleichsam verdient haben völlig ausgemerzt zu werden, dann in diesen Spiel (Sorry Cullen!).
    maekk03 is offline
  17. #777 Reply With Quote
    Deus Dukemon's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Tevinter
    Posts
    14,153
    Das Problem hier ran war ein Spieldesignfehler. Nichts was mit der Welt selbst zu tun hat.

    Wenn es Magier und Templer gleichsam verdient haben völlig ausgemerzt zu werden, dann in diesen Spiel (Sorry Cullen!).
    Diese Option gibt DA2 einem ja nicht.^^ Es gibt nur A und B, selbst die Einstellung geht direkt in die jeweilige gegenteilige Richtung.
    In der Situation in der Unterstadt entscheidet man sich zwischen Templer und dem Zirkel von Kirkwall. Entscheidet man sich dafür eine Gruppe von Leuten zu bestrafen für jemanden der gar nicht zu dieser Gruppe gehört?
    Sebastian, wie du immer wieder erwähnst, sowie Merrill sind hier die Wenigen die sinnvolle Einwände haben. Einmal Anders bestrafen, dann hat sich alles erledigt. Und Merrills Punkt, ihn zu töten als Bestrafung ist zwecklos. Aber sobald man Anders leben lässt besteht das Dialograd von Hawke aus "Tot den Templern! Anders, wir werden den Magiern helfen frei zu kommen!" Arten. Es gibt keinen Dialog, möglichst vor Sebastians Abgang, in dem Hawke sagt "Ihr helft mit die Sauerei wegzumachen!"

    edit: Ich habe auch wieder gemerkt wie viel Spaß ein Magier in Dragon Age macht, wenn er dem Rollenspiel von Dragon Age wirklich entspricht. DA2 bietet eine hohe Levelgrenze, mit einem Mod kann der Verdienst von Erfahrungspunkte so angepasst werden, dass in einem Durchgang diese überhaupt erreicht wird und schon früh viele Talente/Zauber zur Verfügung stehen. Im Vergleich zu DAO ist das Zauberbuch des Magiers kleiner, aber es vermittelt immer noch wie geil ein Magier in Dragon Age ist. Das läuft alles so schön flüssig wie der Magier seine Zauber, vorallem riesigen Flächenzauber, wirkt, macht die ganze Klasse zu einem Vergnügen. Selbst beim Kampf mit dem Arishok steht der Magier seinen Mann. Der Arishok hatte in meinem letzten Durchlauf keine Chance. Seine Bewegung war enorm eingeschränkt , so dass nicht diese seltsame Verfolgungsjagd statt fand. Versteinerung, Kreis der Schwerkraft, Inferno und Sturm sind enorme Schadenverteiler. DAO war auch toll und der Arkane Krieger bleibt mein Liebling. Dagegen in DAI ist der Magier viel zu steif, zäh und limitiert. Kein Zauber macht ansatzweise so viel Spaß, wie einer aus DAO und DA2.
    was fällt Bioware ein Inferno nach 2 Spielen plötzlich in eine Spezialisierung zu stopfen und selbst dann noch diesen Zauber nur mit Mana 2.0 wirken zu lassen? Gäbe es wenigstens im Rest des Zauberbuches irgendwelche Zauber, wie in den Vorgängern. Es gibt aber keine Alternativen.
    Dukemon is online now Last edited by Dukemon; 08.02.2020 at 01:21.
  18. #778 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Dukemon View Post
    Diese Option gibt DA2 einem ja nicht.^^ Es gibt nur A und B, selbst die Einstellung geht direkt in die jeweilige gegenteilige Richtung.
    In der Situation in der Unterstadt entscheidet man sich zwischen Templer und dem Zirkel von Kirkwall. Entscheidet man sich dafür eine Gruppe von Leuten zu bestrafen für jemanden der gar nicht zu dieser Gruppe gehört?
    Sebastian, wie du immer wieder erwähnst, sowie Merrill sind hier die Wenigen die sinnvolle Einwände haben.
    Was sagt uns das? Die gesamte Quest ist schlecht designt, da keiner der Anwesenden, mit Ausnahme von Sebastian , in irgendeiner Weise nachvollziehbar handelt.
    • Unterstützt Hawke die Templer, welche die Magier wegen eines Verbrechens allesamt hinrichten wollen, welche sie nicht begangen haben?

      oder
    • Unterstützt Hawke die Magier, welche zwar nicht das Verbrechen begangen haben, für welche die Templer sie hinrichten wollen, dafür aber, ohne jegliche Reue zu zeigen, zahlreiche andere grausiger Morde begangen haben, bzw. sich der Mittäterschaft an diesen schuldig gemacht haben (u.a. die Ermordung von Hawke Mutter), sowie sich weitere Verbrechen schuldig gemacht haben, und bereit sind jederzeit weitere zu begehen, um ihre eigenen Ziele zu erreichen.


    Und auch wenn man für die Templer Argumentieren kann, dass selbst Al Capone aufgrund Steuerhinterziehung verhaftet wurde, um ihn so für seine sonstigen Verbrechen zu Rechenschaft zu ziehen,
    oder dass man für die Magier argumentieren kann, dass laut Rechtsprechung jeder nur für das Verbrechen zur Rechenschaft gezogen werden sollte, dass er begangen hat,

    fehlt mir die dritte Alternative, indem man z.B., wie in Sebastians Quest angedeutet, schlicht die Göttliche über die Zustände in Kirkwall informiert, und die Kirche dann mit den Suchern/ Kirchentruppen einmarschiert und den gesamten Sauhaufen, auf Templer- wie Magierseite, ausmerzt.

    Alternativ hätte ich auch gerne Sebastians Drohung in ein Angebot verwandelt. Sebastians sammelt seine Truppen, greift gemeinsam mit Hawke Kirkwall an, und sowohl Templer als auch Magier werden ausgemerzt.

    Das wären die beiden Option, welche mir hier noch am meisten zugesagt hätten.
    maekk03 is offline
  19. #779 Reply With Quote
    Halbgott
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    9,422
    Was mich einmal interessiere würde:

    IST NOCH IRGENDJEMAND HIER?
    Oder haben alle DA inzwischen zu den Akten gelegt?

    maekk03 is offline
  20. #780 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,764
    Ich habs ziemlich zu den Akten gelegt. Mein ursprüngliches Vorhaben jeder Romanze einen Durchgang zu widmen wird wahrscheilich niemals durchgeführt.^^
    August der Schäfer hat Wölfe gehört.
    Wölfe mitten im Mai
    zwar nur zwei
    doch der Schäfer der schwört
    sie hätten gemeinsam das Fraßlied geheult
    das aus früherer Zeit
    und er schreit
    und sein Hut ist verbeult.
    Sir Auron is offline
Page 39 of 40 « First ... 2832353637383940 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •