Page 1 of 3 123 Last »
Results 1 to 20 of 42

Batwoman - Neue CW Serie

  1. #1 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,364
    Viele sind der Superhelden-Freds hier sicher überdrüssig
    Aber egal.

    Nachdem sie in einem Crossover Ende des Jahres aufgetreten ist, will The CW Batwoman ihre eigene neue Serie im altbekannten Arrowverse geben.
    Nun ist auch die Schauspielerin gecastet worden - Ruby Rose
    [Bild: GettyImages-891458388.jpg]

    Bin sehr gespannt, vor allem wegen der delikaten Homosexualitäts-Thematik.
    Hoffe das wird auch gut dargestellt.
    Forenperser is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Jun 2014
    Posts
    232
    Homosexualitätsthematik? Ist Batgirl homosexuell oder beziehst du dich darauf das Ruby Rose es ist? In ersterem Fall ist die Schauspielerin dafür perfekt da selbst lesbisch, im anderen ist es unerheblich, die Frau ist schließlich Schauspielerin und kann privat von Film trennen. Übrigens eine tolle Schauspielerin!
    Fogger is offline

  3. #3 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,364
    Ja, die Figur ist auch homosexuell und genau deshalb hoffe ich auch dass die Schreibe da keine Scheiße bauen ^^
    Forenperser is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,160
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Viele sind der Superhelden-Freds hier sicher überdrüssig
    Aber egal.

    Nachdem sie in einem Crossover Ende des Jahres aufgetreten ist, will The CW Batwoman ihre eigene neue Serie im altbekannten Arrowverse geben.
    Nun ist auch die Schauspielerin gecastet worden - Ruby Rose


    Bin sehr gespannt, vor allem wegen der delikaten Homosexualitäts-Thematik.
    Hoffe das wird auch gut dargestellt.
    Was an ihrer Sexualität ist delikat? Oder meinst du man wird das anpassen, um Leute die so etwas nicht mögen, auch nicht vor den Kopf zu stoßen?

    Du sagtest ja Crossover, also gibt es die Figur im "Arrowverse" (narf) längst?

    @Fogger Batwoman ist nicht Batgirl, das sind zwei verschiedene Figuren, das Girl landet im Rollstuhl, Woman bei Renee Montoya (Expolizistin aus dem GCPD).
    HerrFenrisWolf is online now

  5. #5 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Jun 2014
    Posts
    232
    Ah danke, das erklärt meine Unwissenheit. Ich kenne nur die Story um Batgirl so halbwegs, dachte halt eine aus der Nachfolge von Barbara Gordon wäre vielleicht gemeint.
    Fogger is offline

  6. #6 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,364
    @ Fenris

    War vielleicht was missverständlich ausgedrückt. Das Crossover kommt Ende dieses Jahres. Crossover der 4 Arrowverse-Serien zum jetzigen Zeitpunkt, sprich Supergirl, Arrow, Flash und Legends of Tomorrow. In diesem Vierteiler wird Batwoman eingeführt und danach soll sie wohl eine eigene Serie kriegen.

    Und ja, ich hab Angst dass man die Sache mit der Homosexualität vllt zu halbherzig behandelt.

    Andererseits, der Subplot mit Alex in Supergirl hat ja auch gut funktioniert, und Sara in Legends of Tomorrow ist auch ein etablierter bisexueller Hauptcharakter von daher ist meine Sorge wohl unbegründet.
    Forenperser is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,422
    Quote Originally Posted by Fogger View Post
    Homosexualitätsthematik? Ist Batgirl homosexuell oder beziehst du dich darauf das Ruby Rose es ist? In ersterem Fall ist die Schauspielerin dafür perfekt da selbst lesbisch, im anderen ist es unerheblich, die Frau ist schließlich Schauspielerin und kann privat von Film trennen. Übrigens eine tolle Schauspielerin!
    Du verwechselt da etwas, Batwoman ist nicht Batgirl.
    Batwoman ist ein eigener Charakter.
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,422
    Capt Cold aus Universum x ist auch Schwul.
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Jun 2014
    Posts
    232
    Quote Originally Posted by Takeda Shingen View Post
    Du verwechselt da etwas, Batwoman ist nicht Batgirl.
    Batwoman ist ein eigener Charakter.
    Das mit Batgirl und Batwoman hat HerrFenriswolf mir schon vorher erklärt und ich hatte sogar schon darauf geantwortet. Vielleicht solltest du erst alle neuen Beiträge lesen bevor du kommentierst.

    Quote Originally Posted by Takeda Shingen View Post
    Capt Cold aus Universum x ist auch Schwul.
    Und der erste Green Lantern Alan Scott von der Erde 2 ebenso wie Wolverine in der Reihe X-treme X-Men. Und der eher unbekannte X-Man Northstar ebenfalls. Ja, im Moment gibt es ein paar Superhelden die homosexuell dargestellt werden. Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, oder anders ausgedrückt: Bei zu viel Gegenwind verschwinden die auch ganz schnell wieder.
    Fogger is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Gast4
    Gast
    Eine Batwoman-Serie würde mich schon interessieren, die Schauspielerin (?) halte ich aber für eine klare Fehlbesetzung, die hat mich schon im dritten Pitch Perfect nicht beeindruckt.

  11. #11 Reply With Quote
    Provinzheld
    Join Date
    Jun 2014
    Posts
    232
    Da ich keinen der Pitch Perfect Filme gesehen habe kann ich dazu nichts sagen, aber in John Wick 2 und xXx: Die Rückkehr des Xander Cage hat war sie wirklich gut. Eben wegen dieses guten Eindrucks habe ich mich damals ein wenig über sie informiert
    Ich denke sie wird die Rolle der Batwoman sehr gut rüberbringen, sie ist einfach wie geschaffen für die Rolle einer starken Frau.
    Fogger is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Neuling
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    7
    Freue mich sehr, auf Ruby Rose als Batwoman. Mag die Schauspielerin sehr gerne, und sie hat auch getwittert dass sie sich mit der Rolle einen Jugendtraum erfüllt.

    Und nur damit es auch alle nochmal verstehen. Batwoman ist nicht Batgirl.
    Batwoman ist in vielerlei Dingen ganz anders, als Batman und seine anderen Sidekicks und Spinoffs.
    So setzt Batwoman zum Beispiel auch Schusswaffen ein, und ist auch sonst weniger zimperlich als ein Bruce Wayne.

    Und dass homosexuelle Superhelden und Comic Charaktere wieder verschwinden, weil manche Menschen meinen, sie hätten das Recht zu entscheiden wen jemand lieben darf und wen nicht. Halte ich für absolut ausgeschlossen. Dafür gibt es inzwischen innerhalb der Filmbranche viel zu viel Unterstützung, für die Gleichberechtigung von gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Und ich finde, dass ist richtig und gut so.
    Gerade in Zeiten eines Präsident Dumb.
    Color is offline

  13. #13 Reply With Quote
    Ehrengarde numberten's Avatar
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Dresden
    Posts
    2,900
    Scheinbar scheint man (also irgendwelche Bekloppte) auch bisher eher weniger ein Problem damit zu haben das sie lebisch ist, sondern das die Schauspielerin "nicht lesbisch genug" ist.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/ruby...a-1222872.html

    Ach Internet. Ich will gar nicht wissen was für solche Leute "richtig lesbisch" ist.


    numberten is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Neuling
    Join Date
    Aug 2018
    Posts
    7
    Quote Originally Posted by numberten View Post
    Scheinbar scheint man (also irgendwelche Bekloppte) auch bisher eher weniger ein Problem damit zu haben das sie lebisch ist, sondern das die Schauspielerin "nicht lesbisch genug" ist.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/ruby...a-1222872.html

    Ach Internet. Ich will gar nicht wissen was für solche Leute "richtig lesbisch" ist.
    WTF!?
    Manche Menschen sind sowas von peinlich. Ich folge ihr regelmäßig auf Instagram, und da bekommt sie durchweg positives Feedback von ihren Fans.
    Ich finde sie ist eine wunderschöne, toughe Frau. Irgendwie macht mich dass gerade richtig wütend. Nicht jede lesbische Frau hat kurz geschorene Haare, und ist eine Butch.
    Es gibt durchaus auch Frauen, die lesbisch sind und trotzdem eher feminine.

    Color is offline

  15. #15 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,364
    Social Media sind halt echt purer Krebs.

    Gibt heutzutage leider nichts was nicht als Mobbing-Vorwand genutzt wird.
    Forenperser is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Gast4
    Gast
    Auf Zeit.de gibt es jetzt einen Artikel zu dem Thema, wobei ich die ganze Diskussion für völligen Blödsinn halte. Ich habe die Schauspielerin weiter oben zwar ebenfalls kritisiert, aber nicht wegen ihrer sexuellen Orientierung (die ist mir völlig gleichgültig) sondern wegen der schauspielerischen Leistung die sie im dritten Pitch Perfect gezeigt hat.

    Wieso braucht es unbedingt eine lesbische Schauspielerin um im Film eine Lesbe darzustellen? BTW, ist die Schauspielerin ja lesbisch, es wird kritisiert sie sei "nicht lesbisch genug". Wie wird das eigentlich festgestellt? Gibt es dafür einen Gradmesser?
    So spontan fallen mir mindestens 2 Serien und ein Film ein, in denen schwule Männer Heteros darstellen, und mindestens ein Film in dem zwei heterosexuell orientierte Männer ein schwules Paar spielen (Brokeback Mountain), ohne das sich jemand über deren sexuelle Orientierung beschwert hat, dazu kommen gefühlte 150 Millionen Lesbenpornos im Internet, bei denen mir niemand erzählen kann das die "Schauspielerinnen" alle tatsächlich lesbisch sind.also wieso gibt es jetzt diese Diskussion?


    https://www.zeit.de/kultur/film/2018...ollywood-lgbtq

  17. #17 Reply With Quote
    Ehrengarde numberten's Avatar
    Join Date
    Nov 2014
    Location
    Dresden
    Posts
    2,900
    Ich würde es noch nichtmal als eine Diskussion bezeichnen, letztendlich äußern da ja nur ein paar Leute recht undifferenziert ihre Meinung. (Obwohl ich solchen Leuten zutraue eine krude Definition von "richtig lesbisch" zu besitzen). Aber es ist ja zur Zeit en vogue, links wie rechts das irgendwelche Trolle versuchen ihre Weltanschauung im Internet durchzudrücken. Und wenn dann die betroffene Person oder Unternehmen seinen Account löscht oder zurückrudert feiern sie das als Sieg und kommen sich wichtig vor. An sich sollte man solche Leute ignorieren, aber wenn man selbst betroffen ist kann ich verstehen das es nicht so einfach ist und man dann lieber das entsprechende Medium verlässt.
    Letztendlich gehen bei solchen "Diskussionen" auch richtige Argumente, wie deines über schauspielerische Leistung unter. Mit Themen wie sexueller Orientierung oder Ethnie bekommt man halt mehr Aufmerksamkeit.

    Denke aber nicht das diese Diskussion große Auswirkungen auf die Serie haben wird.


    numberten is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,160
    Quote Originally Posted by Wolfchild View Post

    Wieso braucht es unbedingt eine lesbische Schauspielerin um im Film eine Lesbe darzustellen?


    https://www.zeit.de/kultur/film/2018...ollywood-lgbtq
    Ohne den von dir verlinkten Zeitartikel gelesen zu haben, drehen sich diese Diskussionen sonst eher darum, dass vergleichsweise wenig Rollen spezifisch für Minderheiten geschrieben werden, seien das Schwarze, Homosexuelle oder andere. Insbesondere wenn es um Rollen geht, die nicht auf einem Klischee basieren... wie dem afroamerikanischen Gangbanger oder einen schrillen mannstollen Transvestiten.

    Batwoman ist dahingehend also eine coole Rolle und auch eine potentielle Identifikationsfigur für lesbische Frauen und Mädchen. Bietet sich also umso mehr an, sie auch mit einer tatsächlich lesbischen Schauspielerin zu besetzen.
    HerrFenrisWolf is online now

  19. #19 Reply With Quote
    Gast4
    Gast
    Es macht aber auch nicht viel Sinn eine farbige Rolle mit einem weißen Schauspieler zu besetzen, als Inder oder Indianer mag das mit reichlich Makeup ja noch angehen, nicht aber als Asiate von japanischer oder chinesischer Herkunft oder für eine Figur mit schwarzafrikanischer Herkunft. (ich hoffe ich hab das jetzt politisch korrekt ausgedrückt)
    Ähnliches gilt für kleinwüchsige Rollen die ja auch schon in dem Artikel angesprochen werden und deren Bedarf an Schauspielern zumindest was männliche Kleinwüchsige angeht mit Peter Dinklage weitestgehend abgedeckt ist.

    Es würde vermutlich einen gewaltigen Aufschrei unter farbigen Schauspielern geben wenn plötzlich ein weißer Schauspieler für eine farbige Rolle besetzt wird, dann dürfte es mE ganz schnell heißen das die Weißen den Farbigen jetzt die Rollen wegnehmen, womit wir wieder bei der Rassismusdebatte angekommen sind.

    Ich denke es braucht auch keinen schwulen Schauspieler um eine schwule Rolle zu besetzen, ebenso wenig wie es eine lesbische Schauspielerin für eine lesbische Rolle braucht, da reicht es unterm Strich wenn das Geschlecht von Schauspieler und Rolle übereinstimmt, eine farbige Rolle mit einem weißen Schauspieler zu besetzen (und umgekehrt) halte ich aber für Blödsinn, schon allein aus Gründen der Glaubwürdigkeit.

  20. #20 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,364
    Aber du bringst ja grade schon einen guten Vergleich an - man besetzt ja auch keine Weißen in schwarze Rollen, auch wenn es gehen würde. Es gibt schlicht keinen Grund dazu.
    Ebenso wie es keinen Grund dafür gibt eine(n) Heterosexuelle(n) auf eine homosexuelle Rolle zu besetzen.

    Es geht hier nicht um Talent, es geht um Repräsentation. In Hollywood gehen nun mal die meisten Hauptrollen noch an weiße, heterosexuelle Männer.
    Sieh dir nur mal das MCU an (so toll es auch ist), wie lange es da gedauert hat bis man mal einen Film mit farbigem Cast hinbekommen hat. Und eine Frau in der Titelrolle kommt erst 2019, wenn das MCU schon 11 Jahre alt ist.
    Forenperser is offline

Page 1 of 3 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •