Results 1 to 18 of 18

Preacher - Ein Prediger, eine Killerin und ein Vampir kommen in eine Bar

  1. #1 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    [Video]

    AMCs Verfilmung von Garth Ennis Comic ist ja schon in Staffel 3, über eine Staffel 4 wird diskutiert. Für Nichtkenner:

    In Preacher geht es um den Prediger Jesse Custer (Dominic Cooper: Mamma Mia). Der Geistliche, mit krimineller Vergangenheit, lebt und wirkt in einer texanischen Kleinstadt und hat Müh und Not seine Schäfchen in die Kirche zu treiben. Eines Tages taucht der abgerissene Cassidy (Joseph Gilgun: Misfits) auf der Tempelschwelle auf und auch Jesses schießwütige Exfreundin Tulip (Ruth Negga: Loving) kehrt in sein Leben zurück, dann verschmilzt eine übernatürliche Kraft mit dem Prediger und hier gehen die Probleme erst so richtig los.

    Die Serie basiert zwar auf einer Comicreihe aus den 90ern (die in 9 Sammelbänden vorliegt), hält sich aber nicht sklavisch an die Vorlage. Staffel 1 erzählt z.B. eine völlig eigene Geschichte, denn in den Comics verbringt Jesse keine nennenswerte Zeit in Texas. Abseits des Trio Infernale baut die Serie weitere Figuren zu wiederkehrendne Protagonisten auf und remixt die Vorlage wo es passt.

    Beispiel aus der aktuellen Staffel
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Während Jesses lebende Großmutter in den Comics eine bösartige, fanatische Puritanerin ist, die ihn dazu zwang das Priesterseminar zu besuchen, macht die Serie aus ihr eine Voodoohexe und seine Priesterschaft zu einer Art Rebellion (bzw. das Bedürfnis sienem Vater nachzueifern).

    Serie und Comic sind ziemlich abgefahren, teilweise ziemlich gotteslästerlich . Müsste ich die Serie in ein Genre einordnen, dann wäre es irgendwo bei Supernatural und Hellblazer (Constantine) und ich finde Preacher besser als die beiden anderen.
    Für mich handelt es sich aktuell um die einzige Serie auf meinem Speißeplan.

    Schaut jemand von euch Preacher?
    HerrFenrisWolf is offline

  2. #2 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    Ich hab den Comic nicht gelesen, kenn nur ein paar Scans. Und bin schon froh dass die Serie sich nicht 1:1 dran hält, was da alles für kranker Scheiss drin war

    Die erste Staffel hatte mir gefallen, Staffel 2 hingegen war echt schwach.
    Staffel 3 bin ich grad bei Folge 3 und es geht wieder aufwärts.

    Von den Hauptfiguren finde ich Tulip am nervigsten, kann sein dass es an der Besetzung liegt.
    Am meisten Spaß macht mir Eugene. Und Hitler
    Eines der Highlights von S2.
    Forenperser is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,379
    Wollte mir demnächst auch mal Staffel 3 rein tun, bin aber etwas mit Into The Badlands ausgelastet. Ich bin etwas irritiert, was den "Hass" auf Tulip angeht, hatte da vor einiger Zeit schon mal einen kurzen Wortwechsel mit Blaidd drüber, Tulip mag vielleicht nicht die sympathischste Figur der Serie sein (weil das ist Cas, kein Widerspruch geduldet), aber sie ist immerhin halbwegs nachvollziehbar, im Gegensatz zu Jesse, der einfach nur völlig Banane und mittelschwer gestört ist. Versteht mich nicht falsch, ich hatte viel Spaß an den ersten beiden Staffeln Preacher, aber Jesse hat nicht mehr alle Murmeln auf der Schleuder und seine Begründung für den ganzen Bullshit, den er den lieben langen Tag anstellt, ist mehr als nur schwach. Eugene und Hitler sind für mich wohl die stärksten Gründe, großes Interesse an der dritten Staffel zu haben (abgesehen davon, dass ich meine Dosis Cas brauche), das Staffelfinale der zweiten Season war in dieser Hinsicht absolut herrlich.
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,342
    Ich mag Tulip sie kickt ass
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Ich hab den Comic nicht gelesen, kenn nur ein paar Scans. Und bin schon froh dass die Serie sich nicht 1:1 dran hält, was da alles für kranker Scheiss drin war

    Die erste Staffel hatte mir gefallen, Staffel 2 hingegen war echt schwach.
    Staffel 3 bin ich grad bei Folge 3 und es geht wieder aufwärts.

    Von den Hauptfiguren finde ich Tulip am nervigsten, kann sein dass es an der Besetzung liegt.
    Am meisten Spaß macht mir Eugene. Und Hitler
    Eines der Highlights von S2.
    Bin gestern mit dem zweiten Sammelband durchgewesen, der etwa den Angelville Arc abdeckt und hier erst Herr Starr einführt. Staffel 2 hatte wirklich ihre Längen, aber die macht Klaus Helmut Starr für mich alle wieder wett, zumal er in der Serie nochmal ne Schippe creepier ist als in den Comics und damit irgendwie lustiger ("Like a ten inch dick, I have to see it, to believe it" - Herr Starr). Agent Hoover ist in beiden Fällen in etwa gleich unfähig

    Hitler ist megalustig, aber Eugene mag ich nicht besonders. Ich bin auch ein wenig unzufrieden mit dem Schauspieler von Jody, der in den Comics einfach aussieht wie ein scheiß Terminator. Tulip find ich großartig gecastet und bisher auch interessanter als die Tulip aus den Comics, die dort bisher mehr "Titten & Po" an Jesses Seite war und ihre Dynamik so eine "Werden sie, oder werden sie nicht?"-Geschichte ist. Tulip wird im Comic schnell auf die Ersatzbank gesetzt, wenn Jesse und Cassidy Spaß haben dürfen. Gut das die Serie ihr da einen eigenen Arc gibt, auch wenn der zugegebenermaßen in Staffel 2 Nervpotential hat .

    Laut Seth Rogen bringen sie in Staffel 3 auch den abgefuckteren Mist aus den Comics, ein Beispiel dafür gab es in der aktuellsten Folge schon zu sehen.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Jesses imaginären Kumpel, der aussieht wie John Wayne und ihm beim Überleben hilft
    Worauf ich eigentlich hoffe, sind die weirden Nebenfiguren, denen im Comic meist unschöne Schicksale zu Teil werden, wie Detective Tool, den Pechvogel oder Bob Glover & Freddy Allen, die Sexdetektive.

    Serien-Jesse ist mir sympathischer als Comic-Jesse, weil der in meinen Augen speziell in Band 1 ein Megaarschloch ist. Während Serien-Jesse zwar enorm fragwürdiges Verhalten an den Tag legt, aber wer aus Angelville kommt, der kann auch nur nen derben Schaden haben.

    EDIT:

    Nochmal zu Jody: Der Schauspieler ist eigentlich ok gewählt, Jody ist in den Comic halt diese gemeißelte "Meanmachine", während er in der Serie einfach aus der Form geraten wirkt, aber das passt wohl auch besser, immerhin sind TC und Jody in der Serie eher Jesses seltsame Onklel (Dick & Doof), während sie im Comic einfach nur total verstörend waren.
    [Bild: 765fba0f5f0460b04759e3b31bbe6e4e.jpeg]
    HerrFenrisWolf is offline Last edited by HerrFenrisWolf; 23.07.2018 at 18:26.

  6. #6 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    Ich wiederum bin sehr zufrieden mit dem Angleville-Cast, eben weil sie nicht so übertrieben sind wie in den Comics.

    Ich will keinen tierevergewaltigenden T.C.
    Forenperser is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Ich wiederum bin sehr zufrieden mit dem Angleville-Cast, eben weil sie nicht so übertrieben sind wie in den Comics.

    Ich will keinen tierevergewaltigenden T.C.
    T.C. in den Comic wirkte für mich wie eine Figur straigth aus Hatchet oder The Hills Have Eyes ...

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Was die aktuellste Folge angeht, hab ich allerdings schlechte Nachrichten für dich. Er vergewaltigt zwar nichts vor der Kammera, aber die Sodomie schwebt mehr als deutlich im Raum.
    HerrFenrisWolf is offline

  8. #8 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,342
    Die neueste Folge war mal genial

    Alleine Jesses Aktion im Hauptquartier des Grals

    Und der Panzer
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    Quote Originally Posted by Takeda Shingen View Post
    Die neueste Folge war mal genial

    Alleine Jesses Aktion im Hauptquartier des Grals

    Und der Panzer
    Ja, die Folge hatte schon etwas... auch wenn ich nicht ganz soviel Interesse an Hitler und Eugene habe und erahne, welche Konsequenzen es haben wird, dass Azrael dem Killer of Saints gesagt hat:"Die Regeln gelten nicht mehr..." (im Comic treffen sich der Killer of Saints und der Todesengel auch, allerdings unter anderen Umständen).
    HerrFenrisWolf is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,342
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Ja, die Folge hatte schon etwas... auch wenn ich nicht ganz soviel Interesse an Hitler und Eugene habe und erahne, welche Konsequenzen es haben wird, dass Azrael dem Killer of Saints gesagt hat:"Die Regeln gelten nicht mehr..." (im Comic treffen sich der Killer of Saints und der Todesengel auch, allerdings unter anderen Umständen).
    Der Titel der Folge war übrigens Schwanzkopf

    Bin gespannt was Jesse jetzt machen wird xD
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    Quote Originally Posted by Takeda Shingen View Post
    Der Titel der Folge war übrigens Schwanzkopf

    Bin gespannt was Jesse jetzt machen wird xD

    Mir wäre das mit Herr Starrs Narbe nie aufgefallen und jetzt kann ich es praktisch nicht mehr "nicht sehen". Die haben mir die liebste Figur in Serie und Comic einfach total verunstaltet

    [Bild: Preacher%2B-%2BIssue%2B28%2B-%2Bpage%2B17%2Bof%2B24b.jpg]
    HerrFenrisWolf is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    So Staffel 3 ist abgeschlossen, ich fand sie alles in allem gut. Tatsächlich hätte ich mir am Ende doch einen etwas comicbuchgetreueren Jody gewünscht, die Anpassungen von TC waren allerdings klasse. Bin gespannt wie man in Staffel 4 fortfahren will.

    Im Comic passiert das Allvatergedöhns ja erst in Masada.
    HerrFenrisWolf is offline

  13. #13 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    Ohne Schwächen war sie zwar nicht, aber man kann definitiv sagen dass Staffel 3 die bisher stärkste war.
    Forenperser is offline

  14. #14 Reply With Quote
    Barbar aus Überzeugung Knox's Avatar
    Join Date
    Nov 2005
    Location
    Rinteln
    Posts
    63,391
    Die 4. Staffel hat begonnen! Vorsicht! Es fließen Blut und Körperteile! [Bild: s383.gif][Bild: s003.gif]
    Knox is offline

  15. #15 Reply With Quote
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,309
    Ok, also das Serien-Finale war mal mehr als enttäuschend. Die erste Hälfte war ok, aber was danach kam....


    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Hätte man Eugene nicht ein etwas besseres Ende geben können?
    Ganz zu schweigen von Herr Starr, wieso darf ausgerechnet der scheinbar jetzt ein Happy End kriegen?

    Die Time Skips waren auch etwas unnötig.


    Naja, will grad nicht so viel schreiben^^

    Alles in allem war die Serie ok, hatte aber so einige Schwächen. Ich bin jetzt nicht übermäßig traurig dass sie vorbei ist, aber bereue es auch nicht sie gesehen zu haben.
    Forenperser is offline

  16. #16 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,379
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Hätte man Eugene nicht ein etwas besseres Ende geben können?
    Ganz zu schweigen von Herr Starr, wieso darf ausgerechnet der scheinbar jetzt ein Happy End kriegen?
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Eugene hatte doch ein erstaunlich positives Ende. Gerade wie er in den vorigen paar Folgen noch mal auf's Maul bekommen hat hatte ich nicht gerade große Hoffnung für ihn, aber ist doch schön, dass dann doch noch ein großer Rockstar aus ihm geworden ist. Und Starr... war für mich irgendwie so ein "Operation Dance Sensation"-Moment. Klar ist er der Böse, aber es war halt schon immer schön, ihm zuzuschauen, weswegen es schon irgendwo weh getan hätte, ihn abtreten zu sehen. War zwar so etwas... äh... "moralbefreit", aber ging mmn. schon.


    Mich hat das Finale doch tatsächlich wieder etwas versöhnt. Die erste Hälfte der vierten Staffel hat mich alles in allem ziemlich genervt. Wirkte in vielen Fällen wie eine Aneinanderreihung von Absurditäten, die versuchten, immer noch ein bisschen krasser und geschmackloser zu sein, bar jeglichen Respekts für irgend einen der Charaktere. Was um so schlimmer war, weil Cas immer mal wieder Szenen echter Introspektion hatte, wo ich mich fragen musste "Warum wird so ein großartiger Charakter an so einen Schwachsinn verschwendet?". Es besserte sich in der zweiten Hälfte, wobei da ganz andere Probleme auftraten, namentlich ein sehr problematischer tonal shift. Dadurch, dass vorher vieles so mean spirited und albern war, fielen die Szenen plötzlicher ernsthafter Dramatik ein Stück weit ins Wasser. Aber... ja, das Ende hat mich dann doch irgendwo bekommen und plötzlich sogar Jesse endlich mal beinahe sympathisch gemacht. Ich bin ziemlich zufrieden, hätte nicht erwartet, dass das Ding doch noch mal die Kurve kriegt.
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is offline

  17. #17 Reply With Quote
    Bücherwolf  HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    6,043
    Habe die Serie jetzt auch durchgesehen. Fand das Ende nicht übel, muss aber sagen es geht im Comic insgesamt besser auf. Die Serie macht aber auch einiges anders.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Über das Ende für Herr Starr habe ich mich gefreut. Was nur Sinn macht, weil ich ihn im Comic sehr bedauert habe. Da ist er meiner Meinung nach der einzige mit einer halbwegs vernünftigen Motivation bzw. Plan und muss so cartoonish viel leiden. In der Serie schien er mir aber ein viel übler Kerl zu sein Witzig finde ich, wie sie ihm so einen 80er Jahre Moderatorenäußeres verpasst haben, dem kleinen Herr Düsseldorf.

    Im Comic spielt die Apokalypse zu dem Zeitpunkt auch keine Rolle weiter. Gott und Herr Starr treffen sich z.B. nie und Herr Starr wird durch all das physische Leid das ihm widerfährt unzurechnungsfähig.

    Cassidy ist im Comic ein weit größeres Arschloch. Der wird dadurch rehabilitiert, dass er im Grunde Gott über den Tisch zieht und für das Happy End sorgt. Wie Eugenes Geschichte im Comic ausgeht, weiß ich gar nicht mehr.

    Diese Liste zählt es eigentlich besser auf als ich.
    HerrFenrisWolf is offline

  18. #18 Reply With Quote
    Halbgott Takeda Shingen's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Provinz: Kai
    Posts
    9,342
    Fand das Ende recht unterhaltsam. Der Anfang der Staffel war sehr Strange, hat aber dann die Kurve bekommen.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Starr war einer der lustigsten Chars sein Ende war deswegen doch recht hinnehmbar.
    Die Apokalypse und all die Figuren fand ich bis zum Ende sehr unterhaltsam, Hitler vs Jesus. Gott der dann feige wieder nen Abgang macht bis er endgültig gefunden wird. Hab die Serie gemocht wegen des schwarzen Humor und der merkwürdigen Dinge die sie sich getraut hat.
    Schnell wie der Wind || Stark wie das Feuer
    Standhaft wie der Berg || Verschwiegen wie der Hain
    Takeda Shingen is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •