Seite 1 von 2 12 Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von der hofnarr
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.952
    Ein sehr interessantes VIDEO über Monster in PB-Spielen von unseren Fischen! Da wird sogar Leuten gleich am Anfang die Frage gestellt, welches Monster sie denn generell bei Games am schrecklichsten finden. Sehr unterschiedliche Antworten kamen dabei heraus. Diese Frage wird auch gleich danach an die Zuschauer des Videos weitergeleitet. Und ich leite sie jetzt gerne an euch weiter. Ich werde mich etwas Zeit lassen mit meiner Antwort, aber ich bin sehr gespannt auf eure.
    Gandalf: "Flieht, Ihr Narren!"

    Auf zum Forum von Silent Dreams!
    der hofnarr ist offline

  2. #2 Zitieren
    General Avatar von Xardas III
    Registriert seit
    Aug 2013
    Beiträge
    3.595
    Schwierig. Spontan würde ich sagen SCP-173
    Xardas III ist offline

  3. #3 Zitieren
    Waldläufer Avatar von SneakZ
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    149
    Ich fand die Suchenden in Gothic 2 sehr creepy!
    Schmächtig, jedoch stark. Eine Stimme bei der man Gänsehaut bekam und ein Effekt der nerviger nicht sein kann!
    Zu dem wusste man ohne Cheats nicht was sich unter der krassen Maske verbarg.
    Nichts ist scheußlicher als etwas von dem man nicht weiß, wie es aussieht.

    LG, SneakZ
    Beurteile Niemanden nach Äußerlichkeiten. Jede Rose hat ihre Dornen. Je schöner eine Person zu sein scheint, desto mehr solltest du an ihrem Inneren zweifeln. - Ai Haibara
    SneakZ ist offline

  4. #4 Zitieren
    Sword Master Avatar von shertok
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    991
    aus PB Spielen: die Suchenden, ganz klar. Als sich während des Dialogs der Barkeeper im Hafen von Khorinis plötzlich in einen verwandelt, das ist einer der besten PB Momente, die ich erlebt habe.

    Ansonsten war meine mit Abstand gruseligste/spannendste Game Erfahrung Alien:Isolation, wobei das sicher mehr mit dem Genre zu tun hat.
    Aber das Xenomorph Design ist davon abgesehen auch eine Klasse für sich.
    shertok ist offline

  5. #5 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von der hofnarr
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.952
    Mal richtig abscheulich finde ich Kankra. Die kommt auch im Spiel "Schatten des Krieges" vor, allerdings natürlich nicht in der gleichen Auflösung wie im Film.

    [Bild: kankra.jpg]
    Gandalf: "Flieht, Ihr Narren!"

    Auf zum Forum von Silent Dreams!
    der hofnarr ist offline

  6. #6 Zitieren
    Fighter
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    318
    Ganz klar die Spinnen in Dark Messiah Might of Magic. Wie die einen immer ansprangen...
    Xenitic ist offline

  7. #7 Zitieren
    Drachentöter Avatar von HerrFenrisWolf
    Registriert seit
    Jan 2009
    Ort
    Wolperting
    Beiträge
    4.618
    Mir gefallen Monster die eher die Fauna der Welt bilden besser, als Monster-Monster... der Schattenläufer ist mein liebstes PB Monster bisher, mit dem Sumpfhai auf Platz 2.
    HerrFenrisWolf ist gerade online

  8. #8 Zitieren
    Waldläufer
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    123
    Zitat Zitat von HerrFenrisWolf Beitrag anzeigen
    Mir gefallen Monster die eher die Fauna der Welt bilden besser, als Monster-Monster... der Schattenläufer ist mein liebstes PB Monster bisher, mit dem Sumpfhai auf Platz 2.
    Hai klingt gut. Ja ein paar Fische hätte es in den Meeren bei Elex gut mal geben können, die einen an den Zehen rumknappern, wenn man nicht richtig aufpasst.
    stiles ist offline

  9. #9 Zitieren
    Ranger Avatar von itti
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    165
    Richtig ekelhaft besonders von der Spielmechanik her waren Spinnen in Blood 2. Konnte man sich ihrer nicht schnell genug entledigen sprangen sie dem Spieler direkt ins Gesicht und blieben dort erst mal haften.
    itti ist offline

  10. #10 Zitieren
    Kämpfer Avatar von Ruhigsteller
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    In meinem Kopf, kommt doch mal vorbei!
    Beiträge
    383
    In Games habe ich ein ziemliches Problem mit Spinnen.Dabei ist die Größe unerheblich, alles was auf acht Beinen durch meine Games krabbelt ist furchtbar xDLustigerweise mag ich spinnen in der Realität ganz gerne und habe kein Problem damit, eine vogelspinne oder andere Exemplare auf die Hand zu nehmen...Meine erste Erfahrung mit spinnen in einem Spiel hattee ich mit "Der kleine Hobbit" . Das ist glaube ich von 2002 oder so.Auch schlimm war es in "Technomage", da man dort durch ein ziemlich langes Höhlensystem läuft und dort fast nur spinnen begegnet. Im Alter von vlt. 10 Jahren hat mich das irre gemacht...
    Why should a man be scorned if, finding himself in prison, he tries to get out and go home? Or if, when he cannot do so, he thinks and talks about other topics than jailers and prison-walls?
    -J.R.R.Tolkien-


    Real Life ist was für Versager, die ingame nichts erreichen
    Ruhigsteller ist offline

  11. #11 Zitieren
    Kämpfer Avatar von BigHatLogan
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    Unter'm Hut
    Beiträge
    310
    Aaah, das ist schwierig. Es gibt so viele wirklich wunderbare Monster. Ich wuerde selbst so weit gehen und sagen dass Kreaturendesigns eines meiner Hauptmotivationen ist, Games ueberhaupt zu spielen.


    Wunderbare Monsterdesigns haben zum Beispiel Dark Souls, Monster Hunter und die Gothic-Spiele, weil sie sich alle durch eine gewisse Designphilosophie auszeichnen: Monster muessen nicht nur einfach eklig sein, sondern vor allem glaubwuerdig sein. Dass macht sie dann um so gruseliger. Vor allem wenn sich Monster wie der Schattenlaeufer erstmal friedlich verhalten (z.B. schlafen) und dich erst angreifen wenn du dich zu sehr naeherst. Was mein Herz geklopft hat wenn ich mich nachts von hinten an einen Schattenlaeufer rangeschlichen habe. Das Gleiche gibt es bei Monster Hunter, begleitet von einem markterschuetternden Schrei des Monsters sowie Aendern der Musik. Da kann man schonmal ganz schoen ins Schwitzen kommen.


    Insgesamt wuerde ich HerrFenrisWolf zustimmen und sagen dass der Schattenlaeufer wahrscheinlich mein Lieblingsmonster ist (was regulaere Gegner angeht, keine Bossgegner).


    EDIT: Dementsprechend gluecklich bin ich mit den Monsterdesigns von Elex.
    Lebe im Ausland und kann aufgrund meiner Tastatur keine Umlaute verwenden.

    Wer auf seine Fans hört sitzt bald selbst hinter der Tribüne.
    BigHatLogan ist offline Geändert von BigHatLogan (31.07.2018 um 11:21 Uhr)

  12. #12 Zitieren
    Waldläufer Avatar von SneakZ
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    149
    Hmm... Rein aus wissenschaftlicher bzw. psychologischer Sicht ist etwas creepy wenn:

    Unser Gehirn nicht weiß ob dieses etwas was uns vorgesetzt wird einem Schaden will oder nicht.
    Wenn diese Unsicherheit eintrifft gruseln wir uns.


    Ein gutes Beispiel wäre folgendes:

    Stellt euch zum Beispiel: 1) einen niedlichen Teddybären vor, der wenn er seinen Mund aufmacht, grässliche Fangzähne entblößt.
    Oder wie bereits erwähnt: 2) Einen Menschen mit Maske. Du weißt nicht welchen Gesichtsausdruck dieser unter der Maske macht.
    Deswegen denkt sich das Hirn :" Will der mir Schaden oder nicht?" und man gruselt sich!

    Wenn man diesen Aspekt berücksichtigt, sollte man schon auf einige Ideen kommen, wie man seine Monster scheußlich oder gruselig gestalten kann.

    EDIT:
    Ein kurzer Nachtrag. Die Monster sollten aber nicht zu sehr von der Norm abweichen.. Wenn du einen bösen Riesenmutanten oder einen Zyklop hast, weiß dein Hirn sofort, dass es eine Bedrohung ist. Du fühlst dich zwar bedroht, jedoch bleibt der Gruselfaktor raus. Das Gleiche passiert wenn du zu sehr an der Norm bist. Man weiß: "Raptor ist Raubtier!" Gefahr erkannt! Jedoch kein Grusel! Klar muss man sich nicht vor jedem NPC gruseln/fürchten. Mehr creepy Kreaturen wären für mich aber wünschenswert.
    Beurteile Niemanden nach Äußerlichkeiten. Jede Rose hat ihre Dornen. Je schöner eine Person zu sein scheint, desto mehr solltest du an ihrem Inneren zweifeln. - Ai Haibara
    SneakZ ist offline Geändert von SneakZ (31.07.2018 um 13:44 Uhr)

  13. #13 Zitieren
    Ehrengarde
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    2.605
    Bei mir würde das nicht so gut funktionieren. Ich würde mir denken "lustiger Teddybär" oder "hübsche Maske". Es gibt eine Vielzahl an Punkten, die mit in das ehrfürchtige Design reinspielen. Ich fande z.B. auch die Snapper in Gothic immer ein wenig beängstigend. Die schleichen sich an und irgendwann stürmen die auf dich los mit ungeheurer Kraft im Kiefer und Bein. Dazu sind es Rudeltiere! Der Schattenläufer sieht schon von Anfang an extrem gefährlich aus. Aber was ihn wirklich furchteinflösend macht ist der trügerische Frieden oder die lauernde Gefahr. In G2 wurden oft Blutspuren genutzt um darauf aufmerksam zu machen, dass hier etwas zerfleischt wurde. Da das Stilmittel nur selten genutzt wurde, entfaltete es auch seine Wirkung. In G1 konnte man Schattenläufer auch gut übersehen, wenn man nur halb aufmerksam durch den Wald lief. Plötzlich aus 5m Entfernung einen Schattenläufer zusehen ist viel gruseliger als die Gefahr von weitem zu erkennen. Das Anschleichen bei Nacht trägt natürlich auch sehr dazu bei. Man fordert das Tier ja gerade zu auf sich fressen zu lassen. Und wichtig ist denke ich auch die Animation, wie die Tiere dann deinen Leichnahm fressen. Das macht die Tiere schon wesentlich glaubwürdiger als wenn sie einfach zurück zum Spawnpunkt laufen würden (wie z.B. in jeglichen MMORPG). Es sind halt nicht nur solch oberflächliche visuelle Aspekte (die natürlich ebenfalls einen Einfluss darauf haben).
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor ist offline

  14. #14 Zitieren
    Ritter Avatar von Todesglubsch
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    1.436
    Im Grunde kann man hier nahezu das komplette Monsterpaket aus den (alten) Silent Hill-Spielen reinwerfen:
    Fleischmassen, die sich winden und stöhnen, eigentlich nicht nicht gefährlich aussehen, meistens es nicht einmal sind, der Spieler aber trotzdem Angst vor ihnen hat, weil unser Gehirn sie nicht verarbeiten kann.

    Ich werfe aber auch das Riesenschwein aus Bloodborne ins Rennen, und zwar in seiner Albtraum-Version. Zur Erklärung: Man begegnet im Spiel mehrmas riesigen Menschenfresser-Schweinen. Sie sind groß, machen Aua und sehen etwas geschunden aus - sind aber halt "nur" Schweine. Im letzten Gebiet des Spiels ist in einer etwas offeneren Fläche wieder so ein Schwein platziert, mit dem Rücken zum Spieler. "Kein Problem", denkt man sich. Zu dem Zeitpunkt weiß man wie man mit solchen Schweinen verfährt. Und dann dreht sich das Vieh um: klick mich, ich bin ein Bild! (rechts im Bild, links das "normale" Schwein)
    Bäh.

    Die Suchenden mochte ich damals auch nicht. Weniger wegen ihrem Aussehen, damit konnte ich leben, aber weil sie stark waren und ich daher Respekt vor ihnen hatte.

    Am *schrecklichsten* sind jedoch Monster, deren Aussehen man nicht verarbeiten kann UND die schwer zu besiegen sind.
    Todesglubsch ist offline Geändert von Todesglubsch (04.08.2018 um 02:39 Uhr)

  15. #15 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Jun 2015
    Beiträge
    657
    Raptoren in Gruppen; einer lockt dich raus, die anderen haben sich versteckt und fallen dir dann in den Rücken.

    Oder Human-Mutanten in dunklen Kellern; wenn man sie am wenigsten erwartet.

    Die Suchenden fand ich auch cool; die erste Begegnung mit ihnen hat mich schon etwas verstört, damals...
    https://g3csp.de/de/2018/06/08/entwi...er-des-xardas/

    George Soros: Die „marktfundamentalistische“ Ideologie lässt außer Acht, dass „Finanzmärkte kein Gleichgewicht anstreben“.
    "Wenn du was fixt, machst du immer was kaputt." (Björn Pankratz, DevPlay) - Maryn: "Aufgeben ist keine wirkliche Option."
    Ich bin happy: die begrasten, steilsten Hänge hoch und runter, erinnert mich an alte Gothic 3-Tage, nur mit Jetpack jetzt.
    tombom81 ist offline

  16. #16 Zitieren
    Kämpfer Avatar von BigHatLogan
    Registriert seit
    Dec 2016
    Ort
    Unter'm Hut
    Beiträge
    310
    Zitat Zitat von tombom81 Beitrag anzeigen
    Raptoren in Gruppen; einer lockt dich raus, die anderen haben sich versteckt und fallen dir dann in den Rücken.

    Oder Human-Mutanten in dunklen Kellern; wenn man sie am wenigsten erwartet.

    Die Suchenden fand ich auch cool; die erste Begegnung mit ihnen hat mich schon etwas verstört, damals...
    Mich haben damals die Suchenden in Gothic 2 relativ wenig angemacht, aber jetzt, wo ich darueber nachdenke: Sowas wie die Suchenden fuer Elex 2 waere echt enorm geil. So eine Situation wie mit dem Barkeeper in Gothic 2 liesse sich auch in Elex vom Lore her erklaeren: Man denke an Zardom, ohne jetzt weiter spoilern zu wollen. Wenn die Albs Undercover irgendwelche gestaltwandelnde Mutanten einsetzen wuerden, die dann auch noch bestimmte Verhaltensweisen aufweisen, dann koennte man so einige ueberraschende Gruselmomente einbauen. Z.B. ein Wanderhaendler, der aus unerfindlichen Gruenden nur halbgare Saetze stammeln kann und kaum brauchbares Zeug dabei hat, welcher sich dann auf einmal in einen Patron verwandelt.

    @Todesglubsch: Ich habe hier die Bloodborne GOTY liegen und freue mich darauf schon wie ein kleines Kaetzchen auf die Milch!
    Lebe im Ausland und kann aufgrund meiner Tastatur keine Umlaute verwenden.

    Wer auf seine Fans hört sitzt bald selbst hinter der Tribüne.
    BigHatLogan ist offline

  17. #17 Zitieren
    Veteran Avatar von Riot23
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    515
    Zitat Zitat von BigHatLogan Beitrag anzeigen
    @Todesglubsch: Ich habe hier die Bloodborne GOTY liegen und freue mich darauf schon wie ein kleines Kaetzchen auf die Milch!
    Ich habs so gesuchtet
    Jetzt bekomm ich fast Lust es auch nochmal durchzuspielen
    Riot23 ist offline

  18. #18 Zitieren
    Neuling
    Registriert seit
    Sep 2018
    Beiträge
    2
    Aus den PB Spielen sind die Snapper aus Gothic 2 meine Lieblingsmonster. Ich weiß noch wie ich mal übersehen habe, dass ich die Snapper im Wald vor der Stadt getriggert habe und irgendwann haben mich dann plötzlich 3 von den Viechern aus den Büschen angesprungen während ich mit der Wache reden wollte.
    Also Gegner bei denen man nicht weiß dass sie einen schon bemerkt haben und Jagdt auf einen machen finde ich immer super.
    Emporion ist offline

  19. #19 Zitieren
    Ritter Avatar von Milb3
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.061
    Ghule und Aschebestien. Erstere, weil man sie meist erst gesehen hat wenn man direkt vor ihnen stand und sie dir direkt eine reingehauen haben. Und zweitere weil sie einfach brutal stark waren, gefährlich aussahen und man sie von weitem schon gehört hat.
    Milb3 ist offline

  20. #20 Zitieren
    Lehrling
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    17
    Mir haben besonders die Schattenläufer gefallen. Aber vor allem die Orks. Das man mit zweien sogar interagieren konnte hat mich richtig fasziniert. Sowas würde ich mir im kommenden Spiel auch wieder wünschen, dass man auch mit dem ein oder anderen Monster sprechen kann.
    Thorsson ist offline

Seite 1 von 2 12 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •