Page 3 of 4 « First 1234 Last »
Results 41 to 60 of 63

Ankerzentren erzetzen deutsche Mittelmeerküste?

  1. #41 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    Ehrlich gesagt mag ich ihn noch weniger als Merkel, er hätte ruhig verschwinden sollen ... aber eigentlich war das Ergebnis von Anfang an klar...
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  2. #42 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    May 2018
    Posts
    182
    Quote Originally Posted by Apubec View Post
    Denk' ich an Deutschland in der Nacht,

    Mit diesem Streit und die daraus resultierende angebliche Lösung - die es schon zu einem zeitigeren Zeitpunkt gegeben hätte - haben beide nur eine erreicht. Stimmenverlust auf beiden Seiten.
    Die Linke wird diese Stimmen nicht bekommen.
    Denn es ist über Jahre gelungen diese dermaßen madig zu machen, dass auf diese Stimmen keiner mehr hört.
    Diese Welle ist nicht mehr aufzuhalten.
    Hallo,

    ist zwar eine etwas andere Ebene, aber Schlaflosigkeit führt zu vielen Nebeneffekten, die ebenfalls nicht so gut sind. Kann man als Politiker wirklich eine Arbeitswelt gutheißen, in welcher die Leute mehr als einen "Job" brauchen, nur, um ihr Leben zu stemmen?
    Ich denke, das geht vor allem dann nicht, wenn die für Demokraten eigentlich angedachte Möglichkeit zur Information auch Bedeutung haben soll.
    Alleine deswegen sollte es für jeden Europäer ein schnelles Internet, als staatliche Leistung ohne den Zwischenhandel der Provider geben. Was natürlich ein Riesengeheule geben würde, wegen der "wegfallenden Arbeitsplätze" (für die Computeransagen).
    Egal, vielleicht mal in einem anderen thread .
    Was den BIM zu seinen Schritten bewegt hat ist den öffentlichen Politexperten scheinbar mehrheitlich klar. Ich bin nicht der Überzeugung das es hier um den Wahlkampf in Bayern gegangen ist. Eher um eine andere Denkrichtung, welche auch andere Lösungsansätze mit sich bringt, also eher indirekt.
    Natürlich ist das eben Ansichtssache.
    Schaun mer mal was die Zukunft so bringt. Nett von dir gelesen zu haben und hoffentlich kann ich Harvald hier auch bald wieder einmal lesen .

    MfG
    Mhytor
    In Memoriam Iris Christa Linke Der Morgen wird kommen
    Mhytor is offline Last edited by Mhytor; 03.07.2018 at 19:36.

  3. #43 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,496
    Es geht bei den Ereignissen der letzten Tage wohl vor allem darum, das Merkel die Zeichen der Zeit einfach nicht erkannt und sich deswegen komplett verschätzt hat. Sie lebt geistig scheinbar immer noch in der Zeit vor 2015 und denkt, das die Instrumente aus der Zeit vor dem Flüchtlingsexodus nach wie vor funktionieren müßten. Die Ankunft der AfD im Bundes- und diversen Landtagen, als Resultat ihrer Politik hat sie glaube ich immer noch nicht richtig zur Kentniss genommen. Andere aber eben doch. Anders läßt sich das, was da in den letzten Wochen gelaufen ist aus meiner Warte nicht erklären.

    Die Ansage von Seehofer vor dem Brüsseller Gipfel war eigentlich so deutlich wie nur möglich. Aber Merkel kommt wie in der Vergangenheit mit reinen Absichtserklärungen und jeder Menge heißer Luft zurück und denkt wirklich, das damit alles gelöst wäre. Einlullen, Nebelkerzenweitwurf, dazu PR-Unterstützungsfeuerwerk von n-tv (von denen vorneweg) und den üblichen Verdächtigen... hat ja oft genug gereicht in ihrer Politkarriere um manches Problem zu "lösen." Nur leben wir jetzt in anderen Zeiten, die Fronten sind verhärtet, die Notwendigkeiten wirklich etwas zu tun (und eben nicht nur fromme Worte abzusondern) vor Ort drängender, als vor 2015. Es gibt einen Punkt, ab dem man (in diesem Fall Seehofer und einige andere in der CSU) sich nun mal nicht mehr mit netten Worten abspeisen läßt, sondern Taten erwartet - oder eben, wenn diese ausbleiben Konsequenzen zieht und auf die Folgen sch... Merkel hat sich da in ihrer überheblichen Selbstzufriedenheit komplett verschätzt und hätte dadurch um ein Haar alles verloren.

    Das Schlimmste daran ist wie ich finde, das da eine Bundeskanzlerin des wirtschaftstärksten Landes in Europa scheinbar komplett die Bodenhaftung und ihre Instinkte verloren hat. Ein Kleinkind hätte ahnen müssen, das sowas passieren könnte, wenn sie nicht mit etwas wirklich subsanziellem zurückkommt. Sie aber ist scheinbar komplett von den Ereignissen überrascht worden.
    Thorn1030 is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    2,784
    Dr. Alexander Gauland Rede zum Asylstreit und der erzielten Lösung vom 04.07.2018

    siehe Beitrag 39 Sind wir machtlos als Protest Wähler
    Auch Protestwähler tragen Verantwortung für das Land
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    Dann sollen sie diese nutzen und eine echte Alternative protest wählen.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  6. #46 Reply With Quote
    Deus DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Where the girls are green and the grass is pretty
    Posts
    11,818
    Die Entlassungsandrohung hätte sich Fr. Merkel verkneifen sollen, das ist klar, Kindergarten, wie auch die Reaktion, ohne CSU wärst du auch weg vom Fenster, aber... hat sich Seehofer da nicht doch die Narrenkappe aufsetzen lassen? Der Kompromiss betrifft (nach seinen eigenen Worten) gerade mal 5 Grenzübertritte pro Tag, das ist doch ein Witz. Dafür wurde eine Regierungskrise riskiert?

    Viel mehr Schutzsuchende schlagen sich am viel längeren Rest der Grenzlinien durch.
    Was ist mit Schutzsuchenden, die über andere deutsche Grenzen kommen? In diesem Punkt hat Seehofer mehr erreicht, als er eigentlich geplant hat.
    [...] mobilen Grenzkontrollen und Schleierfahndungen bis zu 30 Kilometer hinter der deutschen Grenze [...]
    https://www.stuttgarter-zeitung.de/i...c70070bb1.html

    Neben der Aushandlung von entsprechenden Rücknahme-Abkommen mit den Nachbarländern (viel Spaß dabei) auch alles schöne Aufgaben des Innenministers. Mobile Grenzkontrollen, Schleierfahndungen an wievielen km Grenze nochmal?

    Und weiter geht's. https://www.bz-berlin.de/deutschland...em-asyl-streit
    DWS is offline Last edited by DWS; 06.07.2018 at 17:31.

  7. #47 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    May 2018
    Posts
    182
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Dann sollen sie diese nutzen und eine echte Alternative protest wählen.
    Hallo,

    ich würde es begrüßen, wenn die Dinge so einfach währen, doch was ist denn die Alternative? Aus meinem Blickwinkel muß ein Weg gewählt werden der nicht nur kurzfristig irgend welche Erleichterung bringt sondern die Basis dafür sein kann die sich abzeichnenden Entwicklungen insgesamt so gut wie möglich in vernünftige Bahnen zu lenken und die weitere Fortschritte in der menschlichen Entwicklung wenigstens nicht behindern.

    Menschliche Entwicklung deshalb, weil solche Entwicklungen für mich den eigentlichen Fortschritt kennzeichnen, nicht die Technologie. Menschliche Fortschritte messe ich z. B. daran das der Weg ein so gewaltiges Volumen an Zusammenschlüssen wie die EU sie darstellt eigentlich erstmals in der Geschichte unseres Kontinents ohne den Willen zum Krieg angegangen wird.

    Zwei weitere Entwicklungen will ich hier aufgreifen:
    Das ist einmal die altbekannte Tatsache, das die Welt mit Geld regiert wird. Dort hat eine Entwicklung stattgefunden, welche das Entstehen von Geld zum reinen Willensakt gemacht hat.
    Damit kann "Geld" eigentlich in jeder beliebigen Höhe und an jeder Stelle zur Verfügung gestellt werden. Doch was passiert dann z. B.mit Aktien\Börsen und den Leuten welche auf "Geldanlagen" angewiesen sind? Selbst das ist leider nur nur ein Detail.
    Ich bin zwar der Überzeugung das auch diese sich schon mittelfristig auf ein anderes Konzept umstellen müssen um Macht ausüben zu können, aber das ist auch ein gewaltiger Gesellschaftsumbruch für das mindestens eine Gemeinschaft wie die europäische Union in einer noch vertiefteren Form benötigt wird.

    Zum anderen zeigt mir der Blick auf die Ergebnisse von Forschung und die technologische Entwicklung, das eigentlich immer weniger Arbeitsplätze im klassischen Sinne benötigt werden und insgesamt eigentlich eher eine Gesellschaft von Forschern entstehen muß.

    (Die klimatischen Bedingungen will ich an dieser Stelle nicht aufgreifen)

    Beides sind für mich Entwicklungen die Veränderungen hervorrufen werden, welche ich eigentlich nur begrüßen kann doch es gibt auch jede Menge an für mich erkennbaren Widerständen, welche die logischen Entwicklungen verhindern werden.

    Stagnation bedeutet eigentlich nur Stillstand, aber Stillstand ist auch der Anfang von Rückschritt und genau in dieser Phase befinden wir uns weil wir uns dort befinden müssen.

    Müssen (auch) deshalb, weil wir uns aus vielen Gründen mit einer Regierungsform auseinander setzen müssen, welche über Jahrhunderte jegliche Fortentwicklung verhindert hat (und auch dafür mißbraucht worden ist).

    Wenn unsere Politiker also so tun, als hätte unser Land tatsächlich eine Mittelmeerküste, dann könnte darin auch eine Chance liegen selbst für die Menschen einen Fortschritt einzuleiten (und damit weiterem Fortschritt auch Raum zu verschaffen) welche ihn unter "Normalen" Umständen nicht wirklich erfahren könnten.

    Dieses Bewußtsein sehe ich aber leider bei keiner aktuellen Partei. Im Gegenteil wird tatsächlich dem gesellschaftlichen Rückschritt wieder Raum verschafft. Gut, Demokratie wird immer auch nur wie Stückwerk aussehen und damit werde ich mich wohl begnügen müssen .

    MfG
    Mhytor
    In Memoriam Iris Christa Linke Der Morgen wird kommen
    Mhytor is offline Last edited by Mhytor; 08.07.2018 at 11:58. Reason: aus ich wurde in

  8. #48 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    2,784
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Dann sollen sie diese nutzen und eine echte Alternative protest wählen.
    Das ist der Intelligenz eines jeden Protestwählers selbst überlassen.
    Das genannte Beispiel ist nur ein Weg, seiner Selbstvernichtung zu entgehen.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    @Mhytor:
    Es ist interessant. Eigentlich erfüllen die Piraten deine Punkte weitestgehend, aber die sind auch weltoffen und damit ein Gegensatz zu deinen politischen Interessen (zumindest wie du sie sonst so beschreibst). Ich denke zwar, dass Kultur mehr im Mittelpunkt steht als Forschung, aber die Partei ist definitiv auch für diese Art von Progression. Der kulturelle Standpunkt entspricht übrigens zu großen Teilen dem, was du unter menschlichen Fortschritt beschreibst - wenn ich dich richtig verstehe.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    2,784
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Es ist interessant. Eigentlich erfüllen die Piraten deine Punkte weitestgehend, aber die sind auch weltoffen
    Sind die Liberal - Konservative Reformer (LKR) nicht auch als Protest geeignet.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  11. #51 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    May 2018
    Posts
    182
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    @Mhytor:
    Es ist interessant. Eigentlich erfüllen die Piraten deine Punkte weitestgehend, aber die sind auch weltoffen und damit ein Gegensatz zu deinen politischen Interessen (zumindest wie du sie sonst so beschreibst). Ich denke zwar, dass Kultur mehr im Mittelpunkt steht als Forschung, aber die Partei ist definitiv auch für diese Art von Progression. Der kulturelle Standpunkt entspricht übrigens zu großen Teilen dem, was du unter menschlichen Fortschritt beschreibst - wenn ich dich richtig verstehe.
    Hallo,

    richtig verstanden zu werden ist durchaus immer ein Problem. Für mich kommt es immer darauf an, was sich eigentlich unter der "Haube" versteckt. Wenn "Weltoffen" bedeutet das ich wenigsten ein wenig bisexuell sein, Drogen konsumieren und auf jeden Fall immer nachgeben soll dann nein - bin ich ganz bestimmt nicht Weltoffen.

    Eigentlich bekomme ich von allen Parteien welche dazu bereit sind mich zu informieren auch Informationen. Von den Piraten schon seit Monaten nicht mehr und ebenso eigentlich finde ich das auch nicht schlimm.
    Aus meiner Sicht haben die Piraten es (wenigstens hier im Ländle) nicht so wirklich aus den Geburtswehen geschafft und was sich dort entwickelt bleibt abzuwarten.

    Öffentlich gemacht habe ich bereits, das ich der Fiktion einer Weltregierung nachhänge ( weil ich glaube, das unsere Spezies nicht zufällig existiert) aber ich unterscheide mich ganz bestimmt von dem Weg, welchen die erhobenen Zeigefinger von allem was sich hier im Ländle am Anfang irgendwie mit "Sozi"..... und am Ende dann mit ----oge\en nennt, zeigen möchten.
    Natürlich können die Jungs und Mädels gar nicht aus ihrer Haut und müssen selbst dann noch "Teilhabe" predigen, wenn die dafür notwendige Bereitschaft der "Leistungsträger" entweder gar nicht erst vorhanden gewesen, oder abhanden gekommen ist.

    Das meine "Aussenwirkung" gerade hier im Forum sicherlich alles andere als eine positive ist bezweifle ich nicht, nur kann ich gar nicht anders, als das zu vertreten, was ich für richtig erkannt habe. Schließlich bin ich kein Politiker. Zustimmung oder Ablehnung haben für mich an dieser Stelle nur wenig Relevanz.
    In meinem Beitrag habe ich natürlich nur eine sehr grobe Skizze dessen entworfen, was ich an Entwicklung sehe, welche Konsequenzen sie eigentlich haben müßten und wo ich die gröbsten Widerstände sehe.
    Natürlich gibt es da noch sehr viel mehr Entwicklungen\Hindernisse, aber das vordringlichste ist für mich eigentlich, das wir einfach gezwungen sind, auf der Stelle zu treten um andere aufholen zu lassen, wobei sich für mich immer deutlicher abzeichnet, das da gar kein Bedarf an aufholen besteht, wenn er nicht von aussen aufgezwungen wird.

    Wenn ich die Auseinandersetzungen innerhalb der Piraten, welche mir in Teilen bekannt geworden sind, richtig deute, dann gehören die Piraten eher auch zu den Leuten, welche Teilhabe intonieren und das ist eben - aus meiner Sicht - zur Zeit nicht der richtige Weg, aber danke für den Hinweis, vielleicht muß man sich dann doch wieder um einen NL kümmern.

    MfG
    Mhytor
    In Memoriam Iris Christa Linke Der Morgen wird kommen
    Mhytor is offline

  12. #52 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    Weltoffen bedeutet keine Vorurteile vor Unbekannten zu haben und die Dinge erstmal kennen lernen zu wollen bevor man sich für oder gegen etwas ausspricht. Zu den 3 Punkten die du ansprichst: kein Pirat verlangt von dir bisexuell zu sein. Kein Pirat verlangt Drogen zu konsumieren. Sie dekriminalisieren einige Drogen lediglich, wollen diese aber gleichzeitig in geordnete Bahnen lenken, etwa verpflichtende Beratungsgespräche. Wer Drogen konsumieren möchte, wird das auch mit einem Verbot tun. Aber dadurch gibt es mehrere Nachteile: keine Steuern (positiver Nebeneffekt für den Staat), keine Qualitätssicherung der Drogen (zur höheren Gefahr der Drogenkonsumenten) und keine ärztliche Aufklärung vor dem Konsum. Es geht letztlich weniger darum Drogen für etwas gutes zu halten, sondern mehr um den Schutz der Bürger. Kein Pirat fordert außerdem immer nachzugeben. Ich weiß nicht wie du darauf kommst.

    Die Piraten sind nie groß geworden, weil sie von den Medien zerissen wurden (teils durch einige Mitglieder zu verantworten ). Die Piraten agieren und informieren auch weiterhin. Es scheint mir nur so, dass du einfach kein Interesse hast dich selbstständig zu informieren. Erst am Mittwoch kündigten sie in Zusammenarbeit mit FREIE WÄHLER und ÖDP an gegen dieEntscheidung des EU-Parlaments zur Einführung der Sperrklausel zu klagen. Diese Info habe ich innerhalb weniger Sekunden gefunden.

    Quote Originally Posted by Apubec View Post
    Sind die Liberal - Konservative Reformer (LKR) nicht auch als Protest geeignet.
    Ich kannte die ehrlich gesagt bisher nicht und habe mal fix Wikipedia und Teile ihres Parteiprogramms überflogen. Meiner Meinungn ach sind sie eine bessere Alternative zur AfD (aus der die LKR übrigens stammt), aber keinesfalls eine echte Alternative. Sie lehnen erstmal rechte und linke ideologische Politik ab, was ich gut heiße. Ebenso wollen sie für langfristige und vernünftige Lösungen Politik betreiben. Tatsächlich sehe ich in diesem Punkt zwar den Willen dazu, aber nicht immer eine gute Lösung. Ich selber bin z.B. gegen die Harte Politik der inneren Sicherheit der AfD - die von der LKR in ähnlicher Form auch vorliegt. So sollen Videoüberwachung in Brennpunkten und von ihn genannte "NoGo-Areas" massiv ausgebaut werden. Aber genau zu dieser Art von Videoüberwachung (in Brennpunkten) gibt es Studien die belegen. Zu dem Willen für Lösungen scheint also auch teilweise erheblicher Mangel an Fachwissen (in bestimmten Bereichen) vorzuliegen. Aber da ist die Partei auch nicht die Einzige.

    Passend zum Thema: Die Partei möchte die Antragstellung bereits in Afrika ermöglichen, was meines Erachtens Ankerzentren unnötig macht, da die sogenannten Schlepper nicht mehr von Nöten sein sollen. Zumindest wenn es nach der Idee der LKR läuft.

    Der Grund, der meiner Meinung nach am meisten für die Piraten als Alternative spricht ist der, dass ich ihn ihr als einzige mir bekannte Partei den Weg der wissenschaftlichen Prinzipien sehe. Nach dem, was ich jetzt über LKR erfahren habe, sind sie letztlich nur eine weitere Partei nach dem herkömmlichen Prinzip und selbst wenn ihre Absichten alle gut wären, so sehe ich in ihr die selben Probleme, die alle anderen Großparteien gleichermaßen inne haben: feste Positionen zu gewissen Themen.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  13. #53 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    2,784
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Ich kannte die ehrlich gesagt bisher nicht und habe mal fix Wikipedia und Teile ihres Parteiprogramms überflogen. Meiner Meinungn ach sind sie eine bessere Alternative zur AfD
    Womit diese Aussage geklärt sein dürfte

    Quote Originally Posted by Apubec View Post
    Auch Protestwähler tragen Verantwortung für das Land
    und wir wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren könnten.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  14. #54 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    Ich würde dich aber bitten richtig zu zitieren, sonst könnte ein User, der nur deinen Post liest, meine Aussage missverstehen.

    Zu deiner Aussage gab es nie Klärungsbedarf, denn ich habe ihr nie widersprochen.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  15. #55 Reply With Quote
    Ehrengarde
    Join Date
    Jan 2011
    Posts
    2,784
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Ich würde dich aber bitten richtig zu zitieren, sonst könnte ein User, der nur deinen Post liest, meine Aussage missverstehen.

    Zu deiner Aussage gab es nie Klärungsbedarf, denn ich habe ihr nie widersprochen.
    Dann habe ich deinen Beitrag 45 wohl auf Grund des Smiley falsch gedeutet. Sorry!
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec is offline

  16. #56 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    May 2018
    Posts
    182
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Weltoffen bedeutet keine Vorurteile vor Unbekannten zu haben und die Dinge erstmal kennen lernen zu wollen bevor man sich für oder gegen etwas ausspricht. Zu den 3 Punkten die du ansprichst: kein Pirat verlangt von dir bisexuell zu sein. Kein Pirat verlangt Drogen zu konsumieren. Sie dekriminalisieren einige Drogen lediglich, wollen diese aber gleichzeitig in geordnete Bahnen lenken, etwa verpflichtende Beratungsgespräche. Wer Drogen konsumieren möchte, wird das auch mit einem Verbot tun. Aber dadurch gibt es mehrere Nachteile: keine Steuern (positiver Nebeneffekt für den Staat), keine Qualitätssicherung der Drogen (zur höheren Gefahr der Drogenkonsumenten) und keine ärztliche Aufklärung vor dem Konsum. Es geht letztlich weniger darum Drogen für etwas gutes zu halten, sondern mehr um den Schutz der Bürger. Kein Pirat fordert außerdem immer nachzugeben. Ich weiß nicht wie du darauf kommst.

    Die Piraten sind nie groß geworden, weil sie von den Medien zerissen wurden (teils durch einige Mitglieder zu verantworten ). Die Piraten agieren und informieren auch weiterhin. Es scheint mir nur so, dass du einfach kein Interesse hast dich selbstständig zu informieren. Erst am Mittwoch kündigten sie in Zusammenarbeit mit FREIE WÄHLER und ÖDP an gegen dieEntscheidung des EU-Parlaments zur Einführung der Sperrklausel zu klagen. Diese Info habe ich innerhalb weniger Sekunden gefunden.


    Ich kannte die ehrlich gesagt bisher nicht und habe mal fix Wikipedia und Teile ihres Parteiprogramms überflogen. Meiner Meinungn ach sind sie eine bessere Alternative zur AfD (aus der die LKR übrigens stammt), aber keinesfalls eine echte Alternative. Sie lehnen erstmal rechte und linke ideologische Politik ab, was ich gut heiße. Ebenso wollen sie für langfristige und vernünftige Lösungen Politik betreiben. Tatsächlich sehe ich in diesem Punkt zwar den Willen dazu, aber nicht immer eine gute Lösung. Ich selber bin z.B. gegen die Harte Politik der inneren Sicherheit der AfD - die von der LKR in ähnlicher Form auch vorliegt. So sollen Videoüberwachung in Brennpunkten und von ihn genannte "NoGo-Areas" massiv ausgebaut werden. Aber genau zu dieser Art von Videoüberwachung (in Brennpunkten) gibt es Studien die belegen. Zu dem Willen für Lösungen scheint also auch teilweise erheblicher Mangel an Fachwissen (in bestimmten Bereichen) vorzuliegen. Aber da ist die Partei auch nicht die Einzige.

    Passend zum Thema: Die Partei möchte die Antragstellung bereits in Afrika ermöglichen, was meines Erachtens Ankerzentren unnötig macht, da die sogenannten Schlepper nicht mehr von Nöten sein sollen. Zumindest wenn es nach der Idee der LKR läuft.

    Der Grund, der meiner Meinung nach am meisten für die Piraten als Alternative spricht ist der, dass ich ihn ihr als einzige mir bekannte Partei den Weg der wissenschaftlichen Prinzipien sehe. Nach dem, was ich jetzt über LKR erfahren habe, sind sie letztlich nur eine weitere Partei nach dem herkömmlichen Prinzip und selbst wenn ihre Absichten alle gut wären, so sehe ich in ihr die selben Probleme, die alle anderen Großparteien gleichermaßen inne haben: feste Positionen zu gewissen Themen.
    Hallo Xartor,

    nicht an allen Stellen habe ich mich auf die Piraten bezogen und explizit diese Partei gemeint habe ich auch nur an Stellen, wo ich das auch klar ausgedrückt habe.
    Das kann sicherlich anders rüber gekommen sein. Entschuldige bitte.

    Was du unter Weltoffen beschreibst halte ich eigentlich für ein ganz normales Verhalten. Weltoffen zu sein bedeutet für mich eher den Versuch zu starten über den Rand des größten Gemeinwesens, welchem man angehört (z. B. Europa) hinaus, das Wirken der unterschiedlichsten Kräfte verstehen zu wollen. Oder wie die bekannten Kräfte in anderen Gebieten vielleicht eine andere Wirkung entfalten und warum das so ist.
    Dabei ist Europa alleine mir manchmal schon zu komplex .

    Sowohl der wissenschafliche Dienst des Bundestages steht als Informationsdienst jedem offen wie auch die Nachrichten aus dem Plenum des Bundesrates. Beides habe ich abonniert und schon diese Informationen auszuwerten ist gelegentlich ziemlich zeitintensiv. Ein wenig abgerundet durch die Nachrichten von Abgeordnetenwatch, neben den Nachrichten von verschiedenen Nachrichtenportalen.
    Zwar ist alles nur in Deutsch aber ich denke eher nicht das ich ein Desinteresse an Information habe. Irgendwo muß ich Prioritäten setzen und nun hast du einen kleinen Einblick, wie ich das gestalte .

    Absichtserklärungen sind eben nicht mehr als das. Diese auch Realität werden zu lassen kostet mindestens Zeit und als einzelne Maßnahme wird die Möglichkeit, bereits in Afrika einen Asylantrag stellen zu können - aus meiner Sicht - nicht geeignet sein den Einwanderungsdruck wirklich spürbar zu verringern. Es kommt dabei sicherlich auch auf die Gestaltung an.
    Wenn 1. klar ist das der Weg über das Mittelmeer (oder andere Routen) nur zur sofortigen Rückkehr führt und 2. bekannt ist, das die Europäer sich Flüchtlinge und Asylbewerbe selber in (z. Zt. noch) Nordafrika abholen, dann würden den Schleppern sicherlich keine Möglichkeiten mehr geboten.
    Außer der Identitätsfälschung natürlich und der Anreise in die Unterkünfte.

    Zur Zeit scheint in der Politik vieles möglich zu sein, auch eine vorgezogene Bundestagswahl. Ich weiß natürlich nicht ob und was sich bis dahin verändert wird, aber ich denke das meine Entscheidung wieder erst kurz vor der Wahl fallen wird.

    Bis dahin werde ich wohl weiterhin versuchen, bei den Parteien welche das via Internet zulassen, ein wenig meine Meinung einzubringen. Und natürlich auch weiterhin fleißig hier im Forum mindestens lesen .
    Vermutlich werden wir auch weiter voneinander lesen. An dieser Stelle meinen Dank für deine Zeit und deine Meinung.

    MfG
    Mhytor
    In Memoriam Iris Christa Linke Der Morgen wird kommen
    Mhytor is offline

  17. #57 Reply With Quote
    Cheflobbyist WoP
    Join Date
    May 2014
    Posts
    2,938
    Quote Originally Posted by Mhytor View Post
    Was du unter Weltoffen beschreibst [...]
    ... ist ziemlich ähnlich zu deiner Definition. Es ist halt nicht ganz einfach zu definieren. Entschuldige bitte, wenn es etwas missverständlich war. Es sollte aber deutlich werden, dass es nicht darum geht für irgendwelche hirnrissigen Dinge, wie z.B. "auf jeden Fall immer nachzugeben", offen zu sein.

    Quote Originally Posted by Mhytor View Post
    Zwar ist alles nur in Deutsch aber ich denke eher nicht das ich ein Desinteresse an Information habe. Irgendwo muß ich Prioritäten setzen und nun hast du einen kleinen Einblick, wie ich das gestalte .
    Was ich als Desinteresse deinerseits beschrieb bezog sich lediglich auf die Partei und das hast du hier quasi nochmal bestädigt. Das ist natürlich nicht verwerflich. Es ist ja gar nicht möglich alles zu verfolgen. Dafür sind eigentlich auch Politiker da, die sich viele Stunden am Tag damit befassen dürfen. Die Zeit haben wir Nicht-Politiker gar nicht. Dass du über die von dir genannten Kanäle nichts über die Piratenpartei erfährst wundert mich nicht wirklich.

    Quote Originally Posted by Mhytor View Post
    Absichtserklärungen sind eben nicht mehr als das. Diese auch Realität werden zu lassen kostet mindestens Zeit und als einzelne Maßnahme wird die Möglichkeit, bereits in Afrika einen Asylantrag stellen zu können - aus meiner Sicht - nicht geeignet sein den Einwanderungsdruck wirklich spürbar zu verringern. Es kommt dabei sicherlich auch auf die Gestaltung an.
    Das ist richtig. Wie wir schon öfters erleben durften haben Politiker sogar genau das Gegenteil von den Absichtserklärungen gemacht. Allerdings denke ich schon, dass die LKR hinter ihrer Politik zu den Asylanträgen steht. Die haben natürlich mehr geplant als einfach nur die Möglichkeit dort zu bieten - nur hatte ich erstmal kein interesse alles im Detail zu erläutern, da ich selbst nur grob über den Text geflogen bin. Letztlich ist es auch nur eine Kleinpartei, der niemand zuhören möchte und somit wird sich die Welt weiter um Ankerzentren in der deutschen Politik drehen.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  18. #58 Reply With Quote
    Deus DWS's Avatar
    Join Date
    May 2002
    Location
    Where the girls are green and the grass is pretty
    Posts
    11,818
    Eine junge Frau wird in einem europäischen Land verhaftet, weil sie Menschenleben gerettet hat und die geretteten Menschen sicher an Land bringen will. Eine Schande für Europa!
    Das musste mal gesagt werden. Oder seht ihr es anders? Wie kann man es moralisch, menschlich und dem Spiegel (an der Wand) gegenüber vertreten, ein Schiff voller Menschen, die unsägliches in Todesangst durchgemacht haben, wochenlang nicht anlegen zu lassen und dann auch noch die Kapitänin zu kriminalisieren?

    Wieso wird Salvini dafür eigentlich immer noch nicht vor den internationalen Gerichtshof gezerrt? Oder ab mit ihm in ein leckendes Schlauchboot auf dem Mittelmeer. Ist doch wahr.
    DWS is offline Last edited by DWS; 29.06.2019 at 11:16.

  19. #59 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    May 2018
    Posts
    182
    Quote Originally Posted by DWS View Post
    Das musste mal gesagt werden. Oder seht ihr es anders? Wie kann man es moralisch, menschlich und dem Spiegel (an der Wand) gegenüber vertreten, ein Schiff voller Menschen, die unsägliches in Todesangst durchgemacht haben, wochenlang nicht anlegen zu lassen und dann auch noch die Kapitänin zu kriminalisieren?

    Wieso wird Salvini dafür eigentlich immer noch nicht vor den internationalen Gerichtshof gezerrt? Oder ab mit ihm in ein leckendes Schlauchboot auf dem Mittelmeer. Ist doch wahr.
    Hallo,

    nun gut, dann ist jetzt auch gesagt . Die Angelegenheit hat aber mehr als nur zwei Seiten. Wer ganz bewußt das Risiko eingeht sein Leben zu verlieren, muß damit rechnen das sich dieses Risiko auch erfüllt. Gegen Zivilcourage ist mindestens dann nichts einzuwenden, wenn sie nicht den Tod anderer Menschen bedeutet und welches Urteil in einem europäischen Staat auch zu erwarten ist, den Kopf wird es nicht kosten.
    Was sich ganz gezielt in "Seenot" bringen läßt ist für mich alles andere als in Seenot.

    MfG
    Mhytor
    In Memoriam Iris Christa Linke Der Morgen wird kommen
    Mhytor is offline

  20. #60 Reply With Quote
    Veteran
    Join Date
    May 2018
    Posts
    548
    Wir hatten die Diskussion schonmal vor einiger Zeit. Hier wirds zu keiner Übereinkunft kommen,
    dafür sind die Meinungen zu verschieden.

    Für mich betreiben die NGOs ein eiskaltes Spiel mit den Immigranten als Pfand. Sie wissen man
    kann sie nicht verdursten/verhungern lassen, möglichst schreckliche Szenarien werden
    medienwirksam verbreitet, um den Handlungsdruck auf Italien zu maximieren. Alter Trick.

    Soll man die Menschen retten die in Seenot geraten sind? Ja. Wer nimmt in Zukunft noch auf?
    Keiner, außer Deutschland vielleicht. Steht den Immigranten ein rechtsstaatliches Verfahren
    zu? Wenn man sich selbst als Rechtsstaat betrachtet, dann ja.

    Wird Deutschland an 40 Immigranten denn jetzt vollständig untergehen und zusammenbrechen? Nein.
    Nur der Druck auf dem Kessel steigt massiv an! Wie ich eben gelesen habe, ist einem Politiker die
    Nachbildung eines Sturmgewehrs per Post zugestellt worden. Bin kein Fachmann, aber das ist
    eine sehr eindeutige Aussage.

    Jetzt fängt das Austarieren an und es ist ein Wahljahr. Im übrigen hier eine Drohnenaufnahme
    von Frontex, die aufzeigt die das Transportgeschäft funktioniert:
    https://www.youtube.com/watch?v=tJl_iLWSmtA

    Cheers!
    wildundgesetzlos is offline Last edited by wildundgesetzlos; 29.06.2019 at 13:38.

Page 3 of 4 « First 1234 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •