Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1 Zitieren
    Abenteurer
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    73
    blacky01 ist offline
    Ob man es glaubt oder nicht, ich habe zwar Oblivion und Skyrim, und besonders die gesamte Gothic-Reihe mehrmals gespielt, dazu noch deren Mods. ABER die Witcher-Serie habe ich nie angerührt. Okay, die erste Spielstunde vom ersten Teil hatte ich bei der ehemaligen Spieleplattform der Telekom (wo es eine "Spieleflatrate" gab) mal angefangen. Aber ich hatte damals Schwierigkeiten in die Steuerung hineinzuarbeiten, da auch die Sicht nicht wie bei Gothic oder TES im Ego-Modus war, und daher schwand Spielelust schnell gen Null.

    Jetzt, zugegeben bei dem aktuellen Steamangebot, überlege ich, dem Witcher eine neue Chance zu geben. Allerdings lese ich, das Neueinsteiger, eben aufgrund der Usability, NICHT den 1. Teil zu spielen, auch wenn die Story dann ab Teil 2 irgendwie lückenhaft, bzw. schwerer verständlich wird.

    Was meint ihr? Welche Kauf- bzw. Anspieltipps könnt ihr geben? Teil 1 "pflicht", oder wie es ein deutschsprachiger Rezensionist in der Bewertung des 1. Teil auf Steam geschrieben hat, als Neueinsteiger gleich zum Teil 2 übergehen?
  2. #2 Zitieren
    General Avatar von Liferipper
    Registriert seit
    Jun 2003
    Ort
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Beiträge
    3.121
    Liferipper ist offline
    Aber ich hatte damals Schwierigkeiten in die Steuerung hineinzuarbeiten, da auch die Sicht nicht wie bei Gothic oder TES im Ego-Modus war, und daher schwand Spielelust schnell gen Null.
    Perspektive ist doch wie bei Gothic über die Schulter. (Na gut, im ersten Teil gibt es noch eine andere, aber die muss man ja nicht benutzen...)

    Jetzt, zugegeben bei dem aktuellen Steamangebot, überlege ich, dem Witcher eine neue Chance zu geben. Allerdings lese ich, das Neueinsteiger, eben aufgrund der Usability, NICHT den 1. Teil zu spielen, auch wenn die Story dann ab Teil 2 irgendwie lückenhaft, bzw. schwerer verständlich wird.
    Teil 1 spielt sich in Gameplayhinsicht etwas gemächlicher als die Fortsetzungen. Kann verstehen, wenn hyperaktive Shooterkiddies damit nicht klarkommen, allerdings ist das Spiel alles andere als unspielbar.
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
  3. #3 Zitieren
    Ritter Avatar von rosenblatt
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    1.121
    rosenblatt ist offline
    Hallo blacky01,
    W1:
    ich habe damals den ersten Teil gerade zwei mal durchgespielt, wegen den verschiedenen Fraktionen (ähnlich wie bei Gothic 2) dann hatte ich keine Lust mehr. Die Grafik ist sehr altbacken und wenn man aus Skyrim oder selbst Gothic 2 wechselt ist es absolut ernüchternd laufend Ladebildschirme und eine Landschaft, die eher einem Schlauch gleicht. Das Levelsystem ist absolut anders, kann gefallen, muss aber nicht. Ich fand es na ja, geht so. dann gibt es, für mich absolut nervige Boxkämpfe und Würfelspiele. Um die kommt man auch nicht herum, soweit ich mich erinnern kann.

    W2:
    habe ich mir nicht gekauft, weil ich von W1 ziemlich frustriert war...

    W3:
    habe ich mir erst im September 2016 gekauft, als es bisschen billiger war und die beiden Addons erst im September 2017, als auch die billiger waren und man nicht mehr den Altersnachweis brauchte bei Amazon (Also ich bin, 52 und da kann ich auf Altersnachweise ein Häufchen setzen!) und ich von diversen YT Videos einigermaßen überzeugt war.
    Dann: WOOOOOOOW
    Absolute Suchtgefahr, ich habe derzeit über 1500 Stunden auf dem Zähler und kann gar nicht aufhören.

    - Das Levelsystem ist absolut spitze, du bist immer optimal auf die Schwierigkeiten der Quests gelevelt.

    - Du kannst als Kämpfer, Magier, oder Tränke-Junkie deinen Geralt aufbauen oder auch kombinieren, es spielt sich jedes mal ganz anders.

    - Mit steigender Schwierigkeitsstufe brauchst du dann auch Öle und Tränke, egal wie du deine Erfahrungspunkte verteilst.

    - Levelpunkte kannst du auch mit einem sündhaft teuren Tränken zurücksetzen. Also das berühmte aus Gothic bekannte "Hilfe, ich habe meinen Held total falsch aufgebaut" kannst du hier getrost vergessen, was sehr entspannend ist, vor allem für Neueinsteiger.

    - Jedes Monster ist eigen und du musst die einzelnen Gegner jeweils anders angreifen. Also einfach drauf, wie bei Gothic oder Skyrim ist da nicht.

    - Es gibt diverse Entscheidungspunkte, deren Auswirkungen erst viel später im Spiel Auswirkungen haben, was einen neuen Durchgang echt interessant macht und du spielst dann zeitweise auch verschiedene Handlungsstränge.

    - Viele Entscheidungen sind nicht einfach A oder B, du stehst manchmal da und fragst dich, was nun das kleinere Übel ist.

    - Man entdeckt auch nach hunderten von Spielstunden immer mal noch neue Kisten, interessante Orte, Gegner.

    - Alles sehr liebevoll gemacht, auch Gegenden wo du als reiner Quest Läufer so nie hinkommst, sind echt aufwändig ausgearbeitet und man hat nicht das Gefühl, dass das Spiel schnell zusammengeschustert wurde.

    - Manche Monster erscheinen erneut, man "reinigt" also nicht eine Gegend und die ist dann danach total unbelebt.

    - Pflanzen erscheinen auch erneut, man rennt als nicht wie bei Gothic der einen Drachenwurzel hinterher. Manche sind halt selten aber vieles kann man bei Alchemisten auch kaufen.

    - Rezepte für Tränke findet man eher per Zufall, also nicht in der Kiste ist das Rezept. Die Monsterzutaten gibt es dann aber nicht ganz so einfach.

    - Rüstungen gibt es echt viele, da kann man sich austoben. Auch bei den speziellen Hexerrüstungen kann man sich in Kombination mit dem Kampfstil austoben.

    - Ausrüstung nutzt sich auch ab, kann aber repariert werden.

    Also rundum ein ganz tolles Spiel! Kauf dir Witcher 3 gleich zusammen mit den beiden Addons, du wirst begeistert sein.
    ---
    Ach so, W3 für Neueinsteiger: Es geht auch ohne Vorwissen, es wird zwar an manchen Stellen erzählt was gewesen ist, hat aber für das Spiel nur informativen Wert, also nichts was du unbedingt wissen musst um zu bestehen.
    http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic47977_9.gif
    Geändert von rosenblatt (24.06.2018 um 13:55 Uhr)
  4. #4 Zitieren
    Deus Avatar von Gothaholic
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    12.261
    Gothaholic ist offline
    Zitat Zitat von blacky01 Beitrag anzeigen
    ABER die Witcher-Serie habe ich nie angerührt. Okay, die erste Spielstunde vom ersten Teil hatte ich bei der ehemaligen Spieleplattform der Telekom (wo es eine "Spieleflatrate" gab) mal angefangen. Aber ich hatte damals Schwierigkeiten in die Steuerung hineinzuarbeiten, da auch die Sicht nicht wie bei Gothic oder TES im Ego-Modus war, und daher schwand Spielelust schnell gen Null.
    ich habe mich mit dem ersten Teil auch sehr schwer getan, habe ihn mehrfach angefangen und immer im ersten Kapitel noch abgebrochen, in erster Linie wegen des Kampfsystems das ich auch heute noch nicht gerade toll finde. eigentlich ist es streng genommen auch gar kein Kampfsystem sondern ein Dauer-QTE (jage den gelben Mauszeiger... ). ich habe mich letztes Jahr, nachdem ich ich Witcher 2 inzwischen zwei mal und Witcher 3 vier mal durchgespielt hatte nochmal dran gesetzt und bin endlich bei der Stange geblieben. die Lösung war für mich der leichteste Schwierigkeitsgrad, weil dann einfach das Kampfsystem nicht so nervt. ich würde dem Titel eine Chance geben denn als RPG ist Teil 1 nämlich ziemlich gut, in meinen Augen in diesem Aspekt auch besser als Teil 2.

    atmosphärisch ist das Spiel top und ich bin auch nicht der Meinung von rosenblatt dass die Grafik so fürchterlich ist. klar ist sie technisch nicht state of the art und man merkt die technischen Limitierungen (Ladezonen etc.), aber wenn du Titel wie die alten Gothics geliebt hast sollte das nicht der Punkt sein. für das Szenario finde ich die Grafik z.B. auch (nicht besser aber) passender als in Witcher 2 das mir persönlich einen Tacken zu bunt ist.

    Zitat Zitat von blacky01 Beitrag anzeigen
    Jetzt, zugegeben bei dem aktuellen Steamangebot, überlege ich, dem Witcher eine neue Chance zu geben. Allerdings lese ich, das Neueinsteiger, eben aufgrund der Usability, NICHT den 1. Teil zu spielen, auch wenn die Story dann ab Teil 2 irgendwie lückenhaft, bzw. schwerer verständlich wird.
    im Endeffekt ist das Geschmacksache, jeder Teil ist so gestaltet dass er gespielt werden kann ohne dass man die Vorgänger gespielt haben muss. in Teil 2 und 3 gibt es Glossare die die wichtigsten Personen vorstellen, so dass man sich ein Bild machen kann auch wenn man die Vorgänger nicht gespielt hat. Bücher die man im Spiel finden/kaufen kann erläutern zudem die Hintergründe der Hexerwelt, hilfreich vor allem für Leute die die Bücher Sapkowskis nicht kennen, denn auch die muss man nicht gelesen haben um Spaß an den Spielen zu haben. wenn der Preis stimmt, hole dir alle drei Teile und gib auch dem ersten eine Chance, es ist ein gutes RPG auch wenn man ihm sein Alter ansieht.
    Geändert von Gothaholic (24.06.2018 um 15:31 Uhr)
  5. #5 Zitieren
    Provinzheld
    Registriert seit
    May 2016
    Beiträge
    233
    Knoppers1 ist offline
    Auf Steam ist Witcher 3 mal wieder das beliebteste Abenteuer/Action/RPG Spiel im Moment, nach all den Jahren Wer es noch nicht gespielt hat, auch gerade im Angebot, kaufen!
  6. #6 Zitieren
    Abenteurer
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    73
    blacky01 ist offline
    Andererseits, 1,15 Euro, was ist das schon. Bin zwar kein Gutverdiener, aber kostet auch nicht die Welt. Habe mir gestern den ersten Teil gekauft, hoffentlich komme ich auch bald zum Spielen.
  7. #7 Zitieren
    Ritter Avatar von rosenblatt
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    1.121
    rosenblatt ist offline
    Zitat Zitat von blacky01 Beitrag anzeigen
    Andererseits, 1,15 Euro, was ist das schon. Bin zwar kein Gutverdiener, aber kostet auch nicht die Welt. Habe mir gestern den ersten Teil gekauft, hoffentlich komme ich auch bald zum Spielen.
    Also komm, 1,15€ ist ja wohl wirklich kein Problem und auch dann kein Fehlkauf.
    http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic47977_9.gif
  8. #8 Zitieren
    Abenteurer
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    73
    blacky01 ist offline
    Das man die Perspektive wechseln kann wusste ich nicht. Ich hatte damals diese "oben druff"-Darstellung, mit der ich nicht klarkam. Jetzt mit der "Begleiter"-Perspektive, die dem von TES und Gothic doch recht nahe kommt, ist es schon besser.
    Ansonsten spielt es sich etwas anders als die beiden anderen Rollenspiel-Schwergewichte, aber die Motivation ist noch nicht weg.

    Auch aufgrund des Preises sicherlich kein Minus-Geschäft - werde mir auch noch den 2. Teil holen und hoffen, wenn ich jemals BEIDE Spiele durchhabe, das der 3. Teil günstiger wird als aktuell.
  9. #9 Zitieren
    Ritter Avatar von rosenblatt
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    1.121
    rosenblatt ist offline
    Zitat Zitat von blacky01 Beitrag anzeigen
    Das man die Perspektive wechseln kann wusste ich nicht. Ich hatte damals diese "oben druff"-Darstellung, mit der ich nicht klarkam. Jetzt mit der "Begleiter"-Perspektive, die dem von TES und Gothic doch recht nahe kommt, ist es schon besser.
    Ansonsten spielt es sich etwas anders als die beiden anderen Rollenspiel-Schwergewichte, aber die Motivation ist noch nicht weg.

    Auch aufgrund des Preises sicherlich kein Minus-Geschäft - werde mir auch noch den 2. Teil holen und hoffen, wenn ich jemals BEIDE Spiele durchhabe, das der 3. Teil günstiger wird als aktuell.
    Was spielst du nun? W1 so wie es sich anhört. Mach dich mal nicht kirre und besorge dir mal W3 so teuer ist das nun auch nicht mehr.
    http://forum.worldofplayers.de/forum/signaturepics/sigpic47977_9.gif
  10. #10 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Carador
    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    2.840
    Carador ist offline
    Ich habe sowohl Teil 1 als auch Teil 2 mehrmals angefangen und bin nie damit warm geworden. Letztendlich war dann Teil 3 mein Einstieg in die Serie und ich habe es nicht bereut.
  11. #11 Zitieren
    Ritter Avatar von Cuauhtemoc
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.728
    Cuauhtemoc ist offline
    Fang mit Teil 3 an, um der Haupthandlung gleich voll folgen zu können sind ohnehin die Bücher relevanter als die beiden Vorgänger.
    Bevor hier aber Missverständisse aufkommen, für mich sind auch Teil 1 und 2, jeder auf seine Art, großartige Spiele.
    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt.

    François Marie Voltaire
  12. #12 Zitieren
    Deus Avatar von Gothaholic
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    12.261
    Gothaholic ist offline
    Zitat Zitat von Cuauhtemoc Beitrag anzeigen
    Fang mit Teil 3 an
    nach seiner Aussage hat er sich jetzt Teil 1 gekauft und auch angefangen, dann lasst ihn den doch jetzt einfach mal spielen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •