Seite 4 von 11 « Erste 12345678 ... Letzte »
Ergebnis 61 bis 80 von 204

Die Vereinigten Königreiche als Vorbild für antifaschistische Politik? (aus PE)

  1. #61 Zitieren
    Ministerpräsident WoP Avatar von mkk
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    2.060
    Zitat Zitat von ulix Beitrag anzeigen
    Sie ist eine rechtsradikale Verbrecherin, die an einer illegalen Mission der Selbstjustiz teilgenommen hat, die wahrscheinlich Menschenleben kostete. Und anschließend darüber log.
    Welche Mission war das, gibt es darüber etwas in den Medien?
    "I am your non-gender specific parent, Lucy."
    -Krieg der Sterne Remake
    derstandard.at/2000055440735/Roland-Kaiser-Ein-Sir-vom-Scheitel-bis-zur-Strophe
    mkk ist offline

  2. #62 Zitieren
    Deus Avatar von ulix
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    10.168
    Zitat Zitat von Takeda Shingen Beitrag anzeigen
    Sadiq khan ging jeglicher Verantwortung aus dem Weg wenn es um die Straftaten von Extremisten ging. Genauso wie er es scheute einen Standpunkt zu fassen.
    Er scheut sich in keinster Weise, einen Standpunkt zu fassen, und inwiefern er irgendwelcher Verantwortung aus dem Weg geht musst du genauer erklären, am besten mit einem Beispiel, dann kann ich dir auch erklären warum du falsch liegst.

    Zitat Zitat von Takeda Shingen Beitrag anzeigen
    Salafisten ähnliche Gruppierungen sowie Islamisten können Frei agieren ohne jegliche Strafe zu fürchten.
    Solange sie keine Gesetze brechen, ist das eben so. Da kann ein Bürgermeister exakt gar nichts gegen tun. Zum Glück.
    Wenn du Selbstjustiz vorziehst, und den rechtsstaat verachtest, dann sei dir das aber gegönnt.
    ulix ist offline Geändert von ulix (17.03.2018 um 19:07 Uhr)

  3. #63 Zitieren
    Veteran Avatar von Wolfchild
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von Meister Bratwurst Beitrag anzeigen
    ich hab nochnie in meinem leben einen linkspopulisten gesehen
    Dem lässt sich abhelfen:

    https://www.jungewelt.de/artikel/313...ly-laquer.html
    Was du nicht willst das man dir tu,
    das füg auch keinem anderen zu!

    "Gibt man jedem eine Stimme,
    sind die Arschlöcher die Lautesten!"
    Wolfchild ist offline

  4. #64 Zitieren
    Making love with his ego  Avatar von smiloDon
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Tiefer im Westen
    Beiträge
    71.357
    Zitat Zitat von Wolfchild Beitrag anzeigen
    Leider kann ich den Artikel nicht lesen, da ich die Junge Welt nicht aboniert habe. Daher die Frage, ob du noch eine andere Quelle hast?
    smiloDon ist offline

  5. #65 Zitieren
    Veteran Avatar von Wolfchild
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von smiloDon Beitrag anzeigen
    Leider kann ich den Artikel nicht lesen, da ich die Junge Welt nicht aboniert habe. Daher die Frage, ob du noch eine andere Quelle hast?
    komisch, bei mir geht es jetzt auch nicht mehr.
    Hier ist noch ein alter Artikel zum Thema G20:

    http://www.taz.de/!5426419/

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...tform-auf.html

    Vor kurzem hat sie übrigens die Behauptung aufgestellt das die Demonstranten damals mit Kampfhubschraubern bedroht wurden...
    Was du nicht willst das man dir tu,
    das füg auch keinem anderen zu!

    "Gibt man jedem eine Stimme,
    sind die Arschlöcher die Lautesten!"
    Wolfchild ist offline

  6. #66 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Opodeldox
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    886
    Wer ne linke Populisten sehen möchte muss nur mal den Fehrnseher anmachen, die gute Frau Wagenknecht ist sicher gerade in irgendeiner Talkshow und über die und das empört.
    “Some people take offense like it's a limited time offer.”
    ― Tim Fargo
    Opodeldox ist offline

  7. #67 Zitieren
    Making love with his ego  Avatar von smiloDon
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Tiefer im Westen
    Beiträge
    71.357
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Wer ne linke Populisten sehen möchte muss nur mal den Fehrnseher anmachen, die gute Frau Wagenknecht ist sicher gerade in irgendeiner Talkshow und über die und das empört.
    Vielleicht solltest du erstmal definieren, was du unter Populismus verstehst!
    smiloDon ist offline

  8. #68 Zitieren
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    2.245
    Zitat Zitat von smiloDon Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du erstmal definieren, was du unter Populismus verstehst!
    Also rechter Populismus ist schon mal alles was nicht links ist.
    ICorg ist offline

  9. #69 Zitieren
    Mythos Avatar von Orkjäger XD
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    8.607
    Zitat Zitat von ICorg Beitrag anzeigen
    Also rechter Populismus ist schon mal alles was nicht links ist.
    Ist halt Quatsch und vergiftet die Diskussion bereits im Vorfeld
    Orkjäger XD ist offline

  10. #70 Zitieren
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    2.245
    Zitat Zitat von Orkjäger XD Beitrag anzeigen
    Ist halt Quatsch und vergiftet die Diskussion bereits im Vorfeld
    Dann sag mir mal irgendein AfD Thema zB das jetzt eindeutig populistisch ist und nicht einfach nur Rechts.
    ICorg ist offline

  11. #71 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Opodeldox
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    886
    Zitat Zitat von smiloDon Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du erstmal definieren, was du unter Populismus verstehst!
    Menschen, Parteien etc. die einfache Lösungen für politische Probleme anbieten, die auf eine bestimmte Weltanschauung zugeschnitten sind.

    Zitat Zitat von ICorg Beitrag anzeigen
    Dann sag mir mal irgendein AfD Thema zB das jetzt eindeutig populistisch ist und nicht einfach nur Rechts.
    Themen können nicht populistisch sein, sondern die Art wie man über sie spricht.
    “Some people take offense like it's a limited time offer.”
    ― Tim Fargo
    Opodeldox ist offline

  12. #72 Zitieren
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    2.245
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Menschen, Parteien etc. die einfache Lösungen für politische Probleme anbieten, die auf eine bestimmte Weltanschauung zugeschnitten sind.
    Also als Beispiel jetzt die CDU: Steuern senken!
    oder die Linke: 10 € Mindestlohn!

    Ja hab verstanden.
    ICorg ist offline

  13. #73 Zitieren
    Veteran Avatar von Wolfchild
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    591
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Wer ne linke Populisten sehen möchte muss nur mal den Fehrnseher anmachen, die gute Frau Wagenknecht ist sicher gerade in irgendeiner Talkshow und über die und das empört.
    Die gute Frau Wagenknecht finde ich von den Linken noch am weitesten Rechts, und anscheinend sieht ihre eigene Partei das genauso. Immerhin ist sie weitaus weniger weltfremd als der Rest von dem was sich selbst als "Links" betrachtet.
    Was du nicht willst das man dir tu,
    das füg auch keinem anderen zu!

    "Gibt man jedem eine Stimme,
    sind die Arschlöcher die Lautesten!"
    Wolfchild ist offline

  14. #74 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Opodeldox
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    886
    Zitat Zitat von ICorg Beitrag anzeigen
    Also als Beispiel jetzt die CDU: Steuern senken!
    oder die Linke: 10 € Mindestlohn!
    Das sind Ziele, ob etwas populistisch ist hängt vom warum und wie ab.
    “Some people take offense like it's a limited time offer.”
    ― Tim Fargo
    Opodeldox ist offline

  15. #75 Zitieren
    Making love with his ego  Avatar von smiloDon
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Tiefer im Westen
    Beiträge
    71.357
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Menschen, Parteien etc. die einfache Lösungen für politische Probleme anbieten, die auf eine bestimmte Weltanschauung zugeschnitten sind.
    Da muss ich nachfragen, was meinst du mit "auf eine bestimmte Weltanschauung zugeschnitten"?
    smiloDon ist offline

  16. #76 Zitieren
    Making love with his ego  Avatar von smiloDon
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Tiefer im Westen
    Beiträge
    71.357
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Das sind Ziele, ob etwas populistisch ist hängt vom warum und wie ab.
    Machen wir es kurz: Erkläre mir anhand von Frau Wagenknechts politischen Vorschlägen, warum du diese als populistisch bezeichnest!
    smiloDon ist offline

  17. #77 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Opodeldox
    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    886
    Zitat Zitat von smiloDon Beitrag anzeigen
    Da muss ich nachfragen, was meinst du mit "auf eine bestimmte Weltanschauung zugeschnitten"?
    Ich meine damit das Lösungen innerhalb eines idiologischen Frameworks gesucht werden. Idealerweise schafft man es alles Übel in der Welt mit möglichst wenigen Ursachen zu erklären. So kann man dann sagen: "Die aktuelle Politik müsste nur X tun, damit alles besser wird, aber sie tut es nicht, aus irgendeinem Grund der unmoralisch ist."

    Das ist ziemlich einfach, weil Zusammenhänge und Konsequenten oft nicht klar sind, es aber offensichtliche Erwartungen gibt, was passieren wird. In der Regel beeinfluss man aber komplexe System und die erwarteten Ergebnisse treffen nicht ein und die Interventionen lassen sich nicht so einfach durchführen und aufrecht erhalten. Darum gibt es oft negative Konsequenzen, gut gemeinter Interventionen.

    Zitat Zitat von smiloDon Beitrag anzeigen
    Machen wir es kurz: Erkläre mir anhand von Frau Wagenknechts politischen Vorschlägen, warum du diese als populistisch bezeichnest!
    Erst einmal hat die Linke und damit Frau Wagenknecht ein Klientel, dass es immer geben wird. Egal wie gut Frau Wagenknecht, oder die Linke, ihre Arbeit machen, es wird in der Gesellschaft immer die 10% bis 20% der "ärmsten" Menschen geben, die unter relativer Armut leiden. Es gibt also kein Ziel für diese Partei und kein Ende der Forderungen - das an sich ist nur ein Aspekt, klar wir brauchen jemanden der sich für diese Menschen einsetzt.

    Die Welt der Frau Wagenknecht ist dann aber auch sehr simpel, wer ist schuld an allem?
    * Millionäre
    * Die Finanzmafia
    * Marktwirtschaft

    Was ist die Lösung für alles?
    * Umverteilung
    * Regulierungen
    * geplante Wirtschaft

    Kurz gesagt: Geld ist die Wurzel allen Übels, lasst uns allen mehr Geld geben.

    Dabei haben wir wenn man mal hinsieht schon jede Menge Umverteilung (20% des BIP), jede Menge Regulierungen und geplante Aspekte in der Wirtschaft. Frau Wagenknecht haut aber trotzdem immer weiter in diese Kerbe, sie kann gar nicht anders, sie ist eben Sozialisten und das bedeutet immer mehr Staat, mehr Bürokratie und Umverteilung. Sie erzählt einer austauschbaren Masse von Menschen, die am unterem Ende der Hierarchie eines Systems stehen, dass dieses System an ihrer Situation schuld ist - egal woran, stärkt aber genau dieses System weiter.

    Das ist genau das Gleiche was sie AfD tut, nur dass sie die Schuldigen ausgewechselt hat.
    “Some people take offense like it's a limited time offer.”
    ― Tim Fargo
    Opodeldox ist offline

  18. #78 Zitieren
    Ritter
    Registriert seit
    Jan 2011
    Beiträge
    1.255
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Das ist genau das Gleiche was sie AfD tut, nur dass sie die Schuldigen ausgewechselt hat.
    Welch ein Glück das Frau Wagenknechts nicht zur AFD gehört, sonnst hätten diese nicht so schlecht abgeschnitten.
    Es gibt kein gut und böse, kein Richtig und kein Falsch, nur Entscheidungen und Konsequenzen.
    Apubec ist offline

  19. #79 Zitieren
    gesperrt
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    2.245
    Zitat Zitat von Apubec Beitrag anzeigen
    Das ist genau das Gleiche was sie AfD tut, nur dass sie die Schuldigen ausgewechselt hat.
    Würde sich die CDU nicht so umglaublich dumm anstellen hätte die AfD aber nur die Hälfte der Wähler.
    ICorg ist offline

  20. #80 Zitieren
    Deus Avatar von ulix
    Registriert seit
    Oct 2010
    Beiträge
    10.168
    Zitat Zitat von Opodeldox Beitrag anzeigen
    Ich meine damit das Lösungen innerhalb eines idiologischen Frameworks gesucht werden. Idealerweise schafft man es alles Übel in der Welt mit möglichst wenigen Ursachen zu erklären. So kann man dann sagen: [I]"Die aktuelle Politik müsste nur X tun, damit alles besser wird..."
    Das Programm der Linken war zur Bundestagswahl 2017 das zweitlängste, kurz hinter dem der Grünen. Die Lösungsvorschläge für die zahlreichen Probleme, die darin genannt werden, sind vielschichtig und ausführlich, und im Verhältnis zu einer CDU oder SPD präzise formuliert.

    Das wäre nach deiner Definition hier also das Gegenteil von Populismus.

    Da sind die Forderungen und die Programmatik einer CDU, die sich größtenteils auf ein "weiter so" ("Erfolgreich für Deutschland") beschränken deutlich populistischer, da sie zahlreiche Probleme einfach komplett ausblenden.
    ulix ist offline Geändert von ulix (19.03.2018 um 16:46 Uhr)

Seite 4 von 11 « Erste 12345678 ... Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •