Page 15 of 16 « First ... 48111213141516 Last »
Results 281 to 300 of 309

Brexit ohne Ende

  1. #281 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,129
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Warum so wenig Tolleranz gegenüber Fehlern? Ich meine, viele Britten wollen den Brexit doch gar nicht. Und genau deshalb denke ich gibt es eine weitere Verschiebung.
    Der Brexit würde heute auch noch eine Mehrheit in der Bevölkerung bekommen.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  2. #282 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,797
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post


    Warum so wenig Tolleranz gegenüber Fehlern? Ich meine, viele Britten wollen den Brexit doch gar nicht. Und genau deshalb denke ich gibt es eine weitere Verschiebung.
    Nein du glaubst es ist ein Fehler gewesen, also aus deiner Sicht.
    Die Briten sehen das ein wenig anders. Wenn die EU nicht zeitweise so einen Druck auf den Finanzmärkten ausgeübt hätte, wären die Verluste für GB bis heute deutlich geringer ausgefallen.

    Trump ist der schlimmste Präsident ist auch so eine Aussage das mag bei uns so sein und in den Medien so dargestellt werden, die Amis sehen auch das wiederum ganz anders.

    Noch dazu gab es einen Volksentscheid darüber das sie aussteigen wenn sie jetzt nicht wirklich aussteigen sehe ich darin endgültig den Untergang der Demokratie.
    Man lässt doch nicht einfach nochmal wählen wenn einem das Ergebnis nicht passt, naja gut außer man heißt Erdogan.
    Die Wähler haben entschieden so muss gehandelt werden, wer sich jetzt beschwert und damals nicht bei der Wahl war ist doch selber schuld und selten dämlich.


    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Der Brexit würde heute auch noch eine Mehrheit in der Bevölkerung bekommen.
    Dieses

    Ich glaube kaum das es anders ausgehen würde vermutlich ebenfalls extrem knapp aber zugunsten des Brexit.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  3. #283 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,965
    Ich musste hier ein paar Sticheleien löschen, bleibt bitte beim Thema!
    smiloDon is offline

  4. #284 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2014
    Posts
    3,105
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Der Brexit würde heute auch noch eine Mehrheit in der Bevölkerung bekommen.
    Quelle? Ich wäre mir nicht sicher auf was ich tippen würde.

    Quote Originally Posted by Cagigawa View Post
    Nein du glaubst es ist ein Fehler gewesen, also aus deiner Sicht.
    Nicht zum Votum zu gehen, obwohl man dagegen war, ist ein Fehler - und das nicht nur aus meiner Sicht. Ja, aus meiner Sicht ist es ein Fehler aus der EU auszusteigen, aber von dieser Sicht sprach ich nicht.

    Noch dazu gab es einen Volksentscheid darüber das sie aussteigen wenn sie jetzt nicht wirklich aussteigen sehe ich darin endgültig den Untergang der Demokratie.
    Man lässt doch nicht einfach nochmal wählen wenn einem das Ergebnis nicht passt, naja gut außer man heißt Erdogan.
    Die Wähler haben entschieden so muss gehandelt werden, wer sich jetzt beschwert und damals nicht bei der Wahl war ist doch selber schuld und selten dämlich.
    Wo ist ein 2. Votum ein Untergang der Demokratie? Das wäre eigentlich genau das Gegenteil, eine zweite Prüfung ist sogar im Sinne der Demokratie. Zumal du selbst sagst, dass das Ergebnis knapp werden könnte. Die zweite Wahl wird wahrscheinlich sogar ein realistischeres Bild der Meinungen der Britten sein, weil sich mehr Leute beteiligen (das muss nicht zu Gunsten der Gegen-Brexit-Fraktion sein).

    Man wählt in dem Falle nicht nochmal, weil das Ergebnis nicht passt, sondern weil es eine große Unstimmigkeit in der Bevölkerung gibt. Das ist eine ganz andere Ausgangslage als mit Erdogan.

    Ehrlich gesagt halte ich "keine zweite Wahl" in dem Fall sogar für einen undemokratischen Weg. Es hat sich in der Zeit seit der ersten Wahl vieles geändert und damit sicher auch die Meinung der Leute in die eine oder andere Richtung.

    Aus einem Fehler nicht lernen zu dürfen, bzw keine Chance zu erhalten den Fehler wieder weg zu machen ist die arroganteste Art von Menschsein, die ich kenne. Ich kenne keinen Menschen, der nicht auch solche Fehler schonmal hier und da begangen hat. Nur hier geht es nicht um irgendetwas, sondern die Zukunft eines Landes und damit auch der künftigen Generationen (die hierfür nichteinmal verantwortlich sind).


    Abgesehen davon: würde sich bei einer zweiten Wahl wieder eine Mehrheit für den Brexit aussprechen, wäre das Thema Wahlen oder "noBrexit" vom Tisch.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  5. #285 Reply With Quote
    General Weltenschmerz's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Posts
    3,129
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Quelle? Ich wäre mir nicht sicher auf was ich tippen würde.
    Habs gerade gegooglet und kann tatsächlich nur anders lautende Umfragen finden.
    Möglicherweise hat sich das geändert seit dem Zeitpunkt als ich das gelsen habe.
    Ich bin sowas von Sig.
    Weltenschmerz is offline

  6. #286 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    641
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post


    Wo ist ein 2. Votum ein Untergang der Demokratie? Das wäre eigentlich genau das Gegenteil, eine zweite Prüfung ist sogar im Sinne der Demokratie. Zumal du selbst sagst, dass das Ergebnis knapp werden könnte. Die zweite Wahl wird wahrscheinlich sogar ein realistischeres Bild der Meinungen der Britten sein, weil sich mehr Leute beteiligen (das muss nicht zu Gunsten der Gegen-Brexit-Fraktion sein).
    Naja, Cameron wollte Brownie points sammeln, indem er das Referendum (nicht bindend) überhaupt ansetzte. Im festen Glauben, dass es sowieso pro EU ausgehen würde. Als er seine böse Überraschung erlebte, setzte er sich prompt ab und hinterließ May den Scherbenhaufen. Jetzt hat halt der Politclown übernommen und der ist halt von der gleichen Klasse des politischen Genies wie Trump. Unter dem wird es nie ein zweites Referendum geben. Eher ein zweites schottisches Austritts-Referendum. Das diesmal durchaus Aussicht auf Erfolg hat.
    abaris is offline

  7. #287 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    73,965
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Wo ist ein 2. Votum ein Untergang der Demokratie?
    Der Untergang der Demokratie wäre es wohl nicht, aber erstmal gibt es schon ein demokratisches Votum für einen Brexit. Dass die Regierung bislang nicht fähig war, den Willen des Volkes umzusetzen, mindert ja nicht dessen Gültigkeit.
    smiloDon is offline

  8. #288 Reply With Quote
    Halbgott Turambars's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Garten
    Posts
    9,215
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Der Brexit würde heute auch noch eine Mehrheit in der Bevölkerung bekommen.
    So eindeutig war das Ergebnis gar nicht gerade mal 52% also knapp die Hälfte der Wahlberechtigten die vor paar Jahren zu jung waren zum Abstimmen würde vermutlich gegen den Brexit stimmen auch welche die für den Brexit gestimmt haben würde vermutlich jetzt dagegen stimmen bei soviel Unfähigkeit.

    Edit: bei solchen Entscheidungen sollte eine 2/3 Mehrheit nötig sein.
    Rache und immer wieder Rache! [
    Keinem vernünftigen
    Menschen wird es einfallen,
    Tintenflecken mit Tinte,
    Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen.
    Nur Blut das soll immer wieder mit Blut
    Ausgewaschen werde.

    Bertha von Suttner (1843 - 1914)
    Turambars is offline

  9. #289 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,630
    Quote Originally Posted by Weltenschmerz View Post
    Der Brexit würde heute auch noch eine Mehrheit in der Bevölkerung bekommen.
    Na Hauptsache ist doch, dass es immer noch Leute mit solchen absolouten Gewissheiten gibt...

    Quote Originally Posted by Turambars View Post
    So eindeutig war das Ergebnis gar nicht gerade mal 52%
    Noch nicht einmal - 51,7%. Eines der knappsten Ergebnisse ever. Aber natürlich wurde auch da schon versucht, das als "das englische Volk will es so" zu verkaufen. 48,3% wollten es aber schon damals nicht so. Trotz aller Bemühungen der Nigel Farages dieser Welt. Aber ist ja egal; die knappe Hälfte einer Bevölkerung kann man schonmal ignorieren. Mit genügend Selbstsuggestion ist eben auch das halb volle Glas grundsätzlich komplett gefüllt.

    Quote Originally Posted by Turambars View Post
    Edit: bei solchen Entscheidungen sollte eine 2/3 Mehrheit nötig sein.
    Korrekt. Ist halt schon ein Witz, wenn man es mal bedenkt. Wenn hierzulande sowas losgetreten würde, wär´s am Ende nämlich wahrscheinlich dieselbe Vollkatastrophe: eine Verfassungsänderung benötigt 2/3 aller Stimmen, aber aus der EU austreten, wäre dann wohl auch schon mit 50, 1% durchgewunken. Die Sinnhaftigkeit von direkter Demokratie hat eben auch ihre Grenzen. Genau deswegen bin ich auch gegen Volksentscheide. Kommt nämlich immer nur derartiger Murks am Ende dabei raus. Und nachher sind alle am rumheulen und geben den pöösen Leuten "da oben" die Schuld... Dokus über die Manipulation der Leute vor dem Brexit gibt´s inzwischen bereits (selbstverständlich) - aber schon mal wen gesehen, der tatsächlich gesagt hat, "wir haben Mist gebaut und hätten uns wirklich besser informieren sollen"?

    Nö, natürlich nicht. Die Schuld woanders abladen ist eben immer einfacher.

    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Eher ein zweites schottisches Austritts-Referendum. Das diesmal durchaus Aussicht auf Erfolg hat.
    Genau deswegen wird es nicht stattfinden. Boris Johnson ist nicht David Cameron. Cameron war einfach nur strohdämlich, Johnson dagegen ist vielleicht ein manipulativer Ar... - aber nicht blöde. Das ist ein erheblicher Unterschied. Und im Gegensatz zu dem, was manche "Polit-Romantiker" so glauben, kann´s ohne Erlaubnis aus London kein Schottland-Referendum mehr geben. Die letzten, die als Minderheit in einem Staatenverbund ein "wildes" Referendum versucht haben, waren die Katalanen. Und die haben dann auch gemerkt, das der Schwanz nicht versuchen sollte mit dem Hund zu wedeln.
    Thorn1030 is offline Last edited by Thorn1030; 10.10.2019 at 02:52.

  10. #290 Reply With Quote
    Waldläufer Peregrine's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    133
    Ich könnte mir schon vorstellen das ein zweites Referendum anders ausgeht, zum einen sind jetzt viele junge Leute wahlberechtigt die es damals noch nicht waren (und die ohnehin mehrteilig gegen den Brexit eingestellt sind), zum anderen hatten die Briten jetzt reichlich Zeit um sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen, was wohl auch einige Leute zum umdenken bringt die beim letztenmal noch Pro-Brexit gestimmt haben.
    Peregrine is offline

  11. #291 Reply With Quote
    Veteran abaris's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Klosterneuburg
    Posts
    641
    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich könnte mir schon vorstellen das ein zweites Referendum anders ausgeht, zum einen sind jetzt viele junge Leute wahlberechtigt die es damals noch nicht waren (und die ohnehin mehrteilig gegen den Brexit eingestellt sind), zum anderen hatten die Briten jetzt reichlich Zeit um sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen, was wohl auch einige Leute zum umdenken bringt die beim letztenmal noch Pro-Brexit gestimmt haben.
    Simple Frage: Who's gonna call it?

    In der derzeitigen Atmosphäre wäre dies politischer Selbstmord für einen Tory. Und Johnson ist ein solcher, abgesehen davon, dass er auch ein sturer Elefant im Prozelanladen ist. Wann immer der Austritt nun tatsächlich erfolgt, wird eher die schottische Unabhängigkeit und der wieder aufflammende Nordirland-Konflikt auf der Agenda stehen.
    abaris is offline

  12. #292 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,630
    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich könnte mir schon vorstellen das ein zweites Referendum anders ausgeht, zum einen sind jetzt viele junge Leute wahlberechtigt die es damals noch nicht waren (und die ohnehin mehrteilig gegen den Brexit eingestellt sind), zum anderen hatten die Briten jetzt reichlich Zeit um sich über die Konsequenzen Gedanken zu machen, was wohl auch einige Leute zum umdenken bringt die beim letztenmal noch Pro-Brexit gestimmt haben.
    So sieht´s aus. Das heißt zwar immer noch nicht, das es nicht trotzdem nochmal gründlich in die Hose gehen könnte. Die Brexiteers würden definitiv erneut alle Hebel Richtung Austrittsentscheid in Bewegung setzten.

    Aber es gibt eben Leute, die die Kristallkugel gepachtet haben und genau "wissen", wie ein zweites Referendum ausgehen würde. Auffälligerweise sind diese Typen mit dem umfassenden Wissen immer auch diejenigen, die sagen das das "englische Volk" den Brexit wollte, bzw. das ein erneutes Referendum genauso ausgehen würde, wie das erste...

    Quote Originally Posted by abaris View Post
    Simple Frage: Who's gonna call it?

    In der derzeitigen Atmosphäre wäre dies politischer Selbstmord für einen Tory. Und Johnson ist ein solcher, abgesehen davon, dass er auch ein sturer Elefant im Prozelanladen ist. Wann immer der Austritt nun tatsächlich erfolgt, wird eher die schottische Unabhängigkeit und der wieder aufflammende Nordirland-Konflikt auf der Agenda stehen.
    Was hast du bloß mit deiner Fantasy von einem schottischen Unabhängigkeitsreferendum? Wenn du korrekterweise sagst, das ein zweites Brexit-Referendum für einen Tory politischer Selbsmord wäre..., was glaubst du wäre dann das Zulassen eines Unabhängigkeitsreferendums für Schottland? Und wie gesagt, ein wildes Referendum kann nur scheitern. Die Schotten haben keine Möglichkeiten, irgendetwas gegen den Willen Londons durchzusetzen. Genau genommen hat das niemand in "Great Britain". Nicht die Waliser, nicht die Schotten, nicht die Iren - keiner.
    Thorn1030 is offline

  13. #293 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,139
    Quote Originally Posted by Thorn1030 View Post
    was glaubst du wäre dann das Zulassen eines Unabhängigkeitsreferendums für Schottland?
    David Cameron ist an vielem gescheitert. Sicher nicht daran, dass er genau solch ein Referendum zugelassen hat.

    Und er war... ein Tory.

    UK ist nicht Spanien, wo sich die Zentralregierung auf undemokratischste Weise gegen jegliche Unabhängigkeitsbestrebung wehrt.
    ulix is offline Last edited by ulix; 10.10.2019 at 15:26.

  14. #294 Reply With Quote
    Waldläufer Peregrine's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    133
    Ich denke die Situation zwischen der Regierung in London und den Schotten + Nordiren kann man nicht wirklich mit Spanien und Katalonien vergleichen. Spanien wollte ja nicht aus der EU raus, da ging es darum das sich eine Provinz selbständig machen wollte, da wundert es nicht das die EU ihr Mitglied Spanien nicht brüskieren wollte und die Abspaltung eben nicht unterstützt hat.
    Im Falle der Briten kann das der EU völlig egal sein, die Briten wollen raus aus der EU, Schottland und Norirlandf würden gern drin bleiben, müssen aber auch raus weil sie ja im "united Kingdom" sind. In dem Fall könnte die EU sagen, "Leckt uns am Arsch, werte Briten, ihr wollt raus, ihr könnt raus, aber die Schotten und Iren können bleiben wenn sie es denn so wollen!"
    Was wollen die Briten dann tun? Die EU beschimpfen und ihr den schwarzen Peter zuschieben? das tun sie doch eh schon, also kanns der EU egal sein.
    Peregrine is offline

  15. #295 Reply With Quote
    Deus ulix's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    12,139
    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich denke die Situation zwischen der Regierung in London und den Schotten + Nordiren kann man nicht wirklich mit Spanien und Katalonien vergleichen. Spanien wollte ja nicht aus der EU raus, da ging es darum das sich eine Provinz selbständig machen wollte, da wundert es nicht das die EU ihr Mitglied Spanien nicht brüskieren wollte und die Abspaltung eben nicht unterstützt hat.
    Als das Schottland Referendum abgehalten wurde, glaubte noch niemand dass UK aus der EU austreten würde, deine Argumentation verkennt das.

    Tatsächlich war sogar eines der Hauptargumente der Gegner einer Unabhängigkeit im EU-freundlichen Schottland, dass Schottland nach einer Unabhängigkeit erstmal kein EU-Mitglied mehr wäre.

    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Im Falle der Briten kann das der EU völlig egal sein, die Briten wollen raus aus der EU, Schottland und Norirlandf würden gern drin bleiben, müssen aber auch raus weil sie ja im "united Kingdom" sind. In dem Fall könnte die EU sagen, "Leckt uns am Arsch, werte Briten, ihr wollt raus, ihr könnt raus, aber die Schotten und Iren können bleiben wenn sie es denn so wollen!"
    Was wollen die Briten dann tun? Die EU beschimpfen und ihr den schwarzen Peter zuschieben? das tun sie doch eh schon, also kanns der EU egal sein.
    Das ist eine ziemlich schöne, aber auch extrem naive Vorstellung. Wie soll das Mit dem Warenverkehr, mit Zöllen usw. funktionieren? Wie soll in Schottland EU-Recht durchgesetzt werden?
    ulix is offline Last edited by ulix; 10.10.2019 at 16:12.

  16. #296 Reply With Quote
    Ritter Thorn1030's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    1,630
    Quote Originally Posted by ulix View Post
    David Cameron ist an vielem gescheitert. Sicher nicht daran, dass er genau solch ein Referendum zugelassen hat.
    Warum ist er gleich zurückgetreten? Der Ausgang des Referendums, das er - in vollkommen naivem Verkennen der Sachlage - zugelassen hat war meines Wissens sein Sargnagel.

    Quote Originally Posted by ulix View Post
    UK ist nicht Spanien, wo sich die Zentralregierung auf undemokratischste Weise gegen jegliche Unabhängigkeitsbestrebung wehrt.
    Ernsthaft jetzt? Ich denke, die gar nicht so ferne Zukunft könnte dann für so manchen noch einige überraschende Erkentnisse bereithalten. Endlos wird sich England diesen Tanz jedenfalls sicher nicht ansehen.

    Btw.: Es ist in Zeiten von Superstaaten wie China, USA &Co. imho grundsätzlich eine blöde Idee, sich in immer kleinere Mini-Regionen aufzuteilen. Zusammenwachsen wäre der Weg. Nicht noch_mehr Kleinstaaterei. Warum kapieren das die Leute eigentlich nicht? Demnächst wird sich noch Hamburg für unabhängig erklären. Weil sie mal in der Hanse waren...

    Quote Originally Posted by Peregrine View Post
    Ich denke die Situation zwischen der Regierung in London und den Schotten + Nordiren kann man nicht wirklich mit Spanien und Katalonien vergleichen. Spanien wollte ja nicht aus der EU raus, da ging es darum das sich eine Provinz selbständig machen wollte, da wundert es nicht das die EU ihr Mitglied Spanien nicht brüskieren wollte und die Abspaltung eben nicht unterstützt hat.
    Im Falle der Briten kann das der EU völlig egal sein, die Briten wollen raus aus der EU, Schottland und Norirlandf würden gern drin bleiben, müssen aber auch raus weil sie ja im "united Kingdom" sind. In dem Fall könnte die EU sagen, "Leckt uns am Arsch, werte Briten, ihr wollt raus, ihr könnt raus, aber die Schotten und Iren können bleiben wenn sie es denn so wollen!
    Schottland (+ Nordirland btw...) ist kein souveräner Staat. Es ist eine Provinz/autonome Region/whatever von UK. Ende_aus. Sie können ->Stand jetzt<- keine souveränen Entscheidungen über Mitgliedschaft in irgendwas stellen. Genausowenig wie z.B. Bayern es kann. Was ist daran so schwer zu verstehen? Die Zeiten wo Schottland ein unabhängiger Staat war, liegen Jahrhunderte zurück. Einen schottischen Premierminister gibt es nicht. In einem schottischen Unabhängigkeitsreferendum ginge es daher natürlich um die Loslösung von "Great Britain". Es wäre - staatsrechtlich - 1:1 dasselbe wie mit Katalonien.
    Thorn1030 is offline Last edited by Thorn1030; 10.10.2019 at 18:23.

  17. #297 Reply With Quote
    der wieder SEHENDE lucigoth's Avatar
    Join Date
    May 2012
    Location
    Witten
    Posts
    16,605
    Brexit weiter in der Schwebe.
    https://www.faz.net/aktuell/brexit/ringen-um-eu-austritt-brexit-deal-weiter-in-der-schwebe-16436305.html
    Blickt da überhaupt noch einer durch?
    Verschiebung nun doch evt. bis Anfang 2020 möglich.

    lucigoth is offline

  18. #298 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,797
    Quote Originally Posted by lucigoth View Post
    Brexit weiter in der Schwebe.
    https://www.faz.net/aktuell/brexit/ringen-um-eu-austritt-brexit-deal-weiter-in-der-schwebe-16436305.html
    Blickt da überhaupt noch einer durch?
    Verschiebung nun doch evt. bis Anfang 2020 möglich.
    Mittlerweile hat man sich heute auf einen neuen Deal geeinigt.
    Wenn das britische Parlament dem neuen Deal zustimmt bleibt es beim 31.10.19
    Ich glaube aber erst dran wenn die nicht mehr in der EU sind.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

  19. #299 Reply With Quote
    General
    Join Date
    May 2014
    Posts
    3,105
    Als ob das Parlament zustimmen würde.
    Fantasy ist ein Subsetting. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Die Egoperspektive hat ein höheres Immersionspotenzial, die feste Third-Person Ansicht hat jedoch meist eine höhere Immersion.


    Bei einem Spiel verkörpert das äußere Konzept die Gedanken, das innere Konzept das Herz und die Musik die Seele. Erst in völliger Harmonie dieser 3 Eigenschaften kann ein Spiel zum Meisterwerk aufsteigen.
    Xarthor is offline

  20. #300 Reply With Quote
    Kommissionspräsident WoP Cagigawa's Avatar
    Join Date
    Dec 2013
    Location
    221b Baker Street
    Posts
    4,797
    Quote Originally Posted by Xarthor View Post
    Als ob das Parlament zustimmen würde.
    Bisher sieht es nicht so aus.

    Great holy armies shall be gathered and trained to fight all who embrace evil. In the name of their gods ships shall be built to carry our warriors out amongst the stars and we will spread Origin to all the unbelievers.
    Cagigawa is offline

Page 15 of 16 « First ... 48111213141516 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •