Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1 Zitieren
    Der Knarren karrt  Avatar von Ravencrest
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    13.571
    Die Hoffnungen viele Mittelerde-Fans haben sich erfüllt. Nachdem es zu Beginn des Monats erste Meldungen über bevorstehende Verhandlungen zwischen den Amazon Studios und den Tolkien-Erben gab, bestätigte Amazon dies nun offiziell in einer Pressemitteilung.
    Man habe die kompletten Rechte des Herr der Ringe-Franchise erworben (für angeblich rund 250mio US-Dollar) und bereits Pläne für mehrere Staffeln erarbeitet.
    Auch über eine zukünftige Spin-Off-Serie wird anscheinend schon diskutiert.
    Die Serie wird in Zusammenarbeit von den Amazon Studios, Tolkien Estate, New Line Cinema und HarperCollins produziert werden.
    Ein Sprecher der Tolkien-Erben, Matt Galsor, gab auch bekannt wann die Serie zeitlich einzuordnen sein wird:
    Nämlich vor dem Start von "Die Gefährten".

    Zitat von Galsor:
    Sharon and the team at Amazon Studios have exceptional ideas to bring to the screen previously unexplored stories based on J.R.R. Tolkien’s original writings.

    Noch präzisere Angaben werden wir hoffentlich in möglichst kurzer Zeit erfahren.
    Die komplette Pressemeldung von Amazon könnt ihr über den Link weiter unten nachlesen.

    Pressemeldung

    Ravencrest ist offline

  2. #2 Zitieren
    Legende Avatar von Thugsoldier
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    7.494
    Da bin ich ja gespannt was uns dort erwartet!
    Thugsoldier ist offline

  3. #3 Zitieren
    Der Knarren karrt  Avatar von Ravencrest
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    13.571
    Ich auch, ich auch. So ein wenig träume ich ja schon ewig von einer Serie in Mittelerde und ich hätte ehrlich gesagt auch nie erwartet, dass das passieren wird.
    Das Potenzial ist da natürlich riesig, aber ich denke es besteht durchaus auch eine Gefahr, dass es nach hinten losgehen kann.
    Ich hoffe erst einmal nur, man hält sich möglichst nah an den Vorlagen (Buch und Film) und versucht nichts komplett neues und verrücktes.
    Beispiel: Die beiden Mittelerde-Spiele Mordors Schatten und Schatten des Krieges. Machen beide durchaus Spaß zu spielen, aber storytechnisch gibt es dann doch immer wieder Dinge, die aus meiner Sicht einfach nicht passen und das Gesamtbild doch recht stark trügen. Ganz gleich, ob es nun offizieller Kanon ist, oder nicht.

    Ich bin aber sehr gespannt und freue mich jetzt erst einmal über jeden Brotkrumen an neuen Infos, die wir serviert bekommen.
    Ravencrest ist offline

  4. #4 Zitieren
    Legende Avatar von Thugsoldier
    Registriert seit
    Jun 2007
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    7.494
    Ja das stimmt. Ich bin gespannt ob die Ringe der Macht eine Rolle spielen werden. Eventuell die Bedrohung im Osten, denn wenn ich richtig verstanden habe soll die Serie in der Zeit vor "Die Gefährten" spielen. Charaktere wie Aragorn, Elrond, etc. könnten durchaus vorkommen. Hobbits sollten aber definitiv eine Rolle bekommen, denn diese haben so oft eine zentrale Rolle gespielt. Ihre einfach und ehrliche Art ist einfach ansteckend, vor allem in den Zeiten des Krieges. Na dann abwarten, hoffe es kommen bald ein paar Info-Häppchen. Zumindest scheint es einen ordentlichen Budgetrahmen zu geben.
    Thugsoldier ist offline

  5. #5 Zitieren
    banned
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    27
    Welche Schauspieler Übernehmen die Hauptrollen falls die Trilogie als Vorlage genommen wird was ich nicht hoffe
    Kessemak ist offline

  6. #6 Zitieren
    banned
    Registriert seit
    Nov 2017
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Ravencrest Beitrag anzeigen
    Ich auch, ich auch. So ein wenig träume ich ja schon ewig von einer Serie in Mittelerde und ich hätte ehrlich gesagt auch nie erwartet, dass das passieren wird.
    Das Potenzial ist da natürlich riesig, aber ich denke es besteht durchaus auch eine Gefahr, dass es nach hinten losgehen kann.
    Ich hoffe erst einmal nur, man hält sich möglichst nah an den Vorlagen (Buch und Film) und versucht nichts komplett neues und verrücktes.
    Beispiel: Die beiden Mittelerde-Spiele Mordors Schatten und Schatten des Krieges. Machen beide durchaus Spaß zu spielen, aber storytechnisch gibt es dann doch immer wieder Dinge, die aus meiner Sicht einfach nicht passen und das Gesamtbild doch recht stark trügen. Ganz gleich, ob es nun offizieller Kanon ist, oder nicht.

    Ich bin aber sehr gespannt und freue mich jetzt erst einmal über jeden Brotkrumen an neuen Infos, die wir serviert bekommen.
    Denkst du es wird eine neue Version der bekannten Bücher ?
    Kessemak ist offline

  7. #7 Zitieren
    Der Knarren karrt  Avatar von Ravencrest
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Detmold
    Beiträge
    13.571
    Eine Neuauflage der Filmtrilogie, bzw. der Herr der Ringe-Bücher wird es nicht werden. Es wurde bereits bestätigt, dass die Serie zeitlich vor "Die Gefährten" spielen wird.
    Die größte Frage für mich ist stand jetzt: Wird es eine komplett neue Geschichte, oder basiert die Serie auf Dokumenten/Briefen/unveröffentlichten Geschichten von J.R.R. Tolkien?

    Es ist da aus meiner Sicht ein schwieriges Unterfangen. Einerseits möchte ich persönlich keine bekannten Charaktere sehen, die mit anderen Schauspielern besetzt sind, dennoch möchte ich, dass die Serie möglichst nah am Original bzw. an der Art und Weise von Tolkien (und auch Peter Jackson) bleibt.

    Eine interessante Idee, die ich die Tage gelesen habe: Es könnte z.B. in der Serie um Aragorns "frühe" Jahre gehen. Dazu gibt es zumindest grundlegendes Material und Informationen, die dann natürlich von den Drehbuchautoren erweitert werden müssten. Sein Leben unter den Dunedain, in Bruchtal, seine Kämpfe in Rohan unter Thengel usw.
    Da müsste man sich wieder die Frage über den passenden Schauspieler stellen, denn ich denke nicht, dass Viggo Mortensen die Rolle ausfüllen wird (was natürlich genial wäre), andererseits wäre Aragorn auch deutlich jünger und sähe vermutlich anders aus. Wenn dafür ein sehr gut geeigneter Schauspieler gefunden wird, könnte ich denke ich damit leben.
    Das ist jetzt nur so eine Idee für zumindest teilweise den Plot. Kann natürlich komplett anders kommen.

    Über Schauspieler und Team hinter der Serie ist noch gar nichts bekannt.


    /edit: Eine Idee die ich mir die Tage noch ausgedacht hatte:
    Falls eine komplett neue Storyline ausgedacht wird - Ich fände es mal sehr interessant das Leben Mittelerdes in Gegenden zu erleben, die wir noch nicht wirklich kennen. Die Serie spielt zeitlich vor dem Ringkrieg, aber Saurons Einfluss in den östlichen und südlichen Landen ist natürlich schon sehr hoch und er beginnt sich diesen Einfluss zu Nutzen zu machen, was mit der Einberufung der Armeen aus Harad, Umbar, Rhun etc. endet.
    So könnte die Geschichte eines freien Stammes der Haradrim erzählt werden, die unter Saurons Einfluss leiden und sich, auch aus Angst, dazu gezwungen sehen, ihm zu dienen - oder vielleicht auch sich entgegen stellen und ums Dasein kämpfen müssen.
    Ravencrest ist offline Geändert von Ravencrest (18.11.2017 um 13:25 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •