Page 2 of 2 « First 12
Results 21 to 35 of 35

The Orville

  1. #21 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Oct 2017
    Posts
    35
    Ich bin eigentlich kein großer Science-Fiction Fan aber durch meinen Freund mehr und mehr dem Genre nähergekommen. Um mal wieder eine gemeinsame Serie zu schauen haben wir nun auch für The Orville entschieden.

    Ich mag Scott Grimes als Schauspieler und bin mal gespannt wie sich die Story weiter entwickelt. Mit der deutschen Synchronisation bin ich leider nur mäßig zufrieden, aber so ist das halt wenn man eine Serie nicht im Original schaut.

    Loori is offline

  2. #22 Reply With Quote
    Gast4
    Gast
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Die letzte Folge mit der alternativen Menschheit hat mich etwas verdutzt zurück gelassen. Zur Info: The Orvillecrew besucht einen Planeten, dessen Bewohner fast 1:1 den Menschen auf der Erde des 21. Jahrhunderts gleichen, nur dass das Rechtssystem auf "Votings" durch die Bevölkerung fußt. Verdutzt war ich deshalb, weil diese Folge stark von einer Folge aus "Black Mirror" inspiriert scheint. So stark, dass ich schon fast von einer Kopie reden mag. Ich fühlte mich beim Anschauen so, als würde ich die Coverversion der Black Mirror-Folge sehen. Abgesehen davon fand ich diese Folge eher mittelmäßig.
    Laut der Kritik auf fernsehserien.de basieren beide Episoden auf derselben Vorlage, wurden aber unabhängig voneinander geschrieben, was die Ähnlichkeiten erklärt. Diese "parallelen Menschheiten" gabs ja auch schon in der klassischen Star Trek-Serie und schon damals wurde sowas als Sozialkritik verwendet, diesmal war halt der Quatsch mit den "Votings" dran.
    Navigator LaMarr hat in dieser Episode ja mal garkeine gute Figur gemacht, zeitweise hat er sich so unfassbar arschig benommen das ich mir fast gewünscht hätte das er die Lobotomie bekommt.

  3. #23 Reply With Quote
    Auserwählter
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    6,377
    Quote Originally Posted by Heinz-Fiction View Post
    Die letzte Folge mit der alternativen Menschheit hat mich etwas verdutzt zurück gelassen. Zur Info: The Orvillecrew besucht einen Planeten, dessen Bewohner fast 1:1 den Menschen auf der Erde des 21. Jahrhunderts gleichen, nur dass das Rechtssystem auf "Votings" durch die Bevölkerung fußt. Verdutzt war ich deshalb, weil diese Folge stark von einer Folge aus "Black Mirror" inspiriert scheint. So stark, dass ich schon fast von einer Kopie reden mag. Ich fühlte mich beim Anschauen so, als würde ich die Coverversion der Black Mirror-Folge sehen.
    Hab ich mir im ersten Moment auch gedacht, aber im Endeffekt war es doch nur dieselbe Grundidee, wirklich kopiert war es ja nicht. Find ich aber auch ok, ist ja auch nichts neues, dass man eine bestehende Idee her nimmt, sie ein wenig hin und her schwenkt und sich fragt, was denn wäre, wenn man dies oder das vielleicht ein klein bisschen anders macht.
    Corvayne is offline

  4. #24 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,470
    Quote Originally Posted by Wolfchild View Post
    Laut der Kritik auf fernsehserien.de basieren beide Episoden auf derselben Vorlage, wurden aber unabhängig voneinander geschrieben, was die Ähnlichkeiten erklärt. Diese "parallelen Menschheiten" gabs ja auch schon in der klassischen Star Trek-Serie und schon damals wurde sowas als Sozialkritik verwendet, diesmal war halt der Quatsch mit den "Votings" dran.
    Navigator LaMarr hat in dieser Episode ja mal garkeine gute Figur gemacht, zeitweise hat er sich so unfassbar arschig benommen das ich mir fast gewünscht hätte das er die Lobotomie bekommt.
    Ja, ich fand das Verhalten auch nicht nachvollziehbar. Gerade, wenn man nicht weiß was einem auf nem fremden Planeten erwartet und die Bevölkerung ja offensichtlich empört ist, sollte man sich nicht so aufführen.
    Mein Körper ist ein Tempel. Allerdings sind die Templer wegen Eigenbedarf rausgeflogen, um einer florierenden Pommesbude Platz zu machen.
    Heinz-Fiction is offline

  5. #25 Reply With Quote
    Auserwählter
    Join Date
    Nov 2008
    Posts
    6,377
    Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass das keine Star Trek Serie ist. Und auch wenn für The Orville stark abgeschwächt, halte ich das doch für den ganz normalen MacFarlane Humor. Wobei ich ebenfalls finde, dass er damit ein wenig acht geben muss. Denn gerade weil er für die Serie so stark abgeschwächt wurde, reicht es in vielen Fällen nicht für mehr als einen Schmunzler. Und dann fällt einem viel eher auf, dass solche Handlungen eigentlich nur dumm sind, ohne ausreichend brachialen Quatsch-Kontrast könnte sich das auf Dauer eher negativ auswirken und nur noch für Augenrollen sorgen. Das ist eine Gratwanderung und ich hoffe, MacFarlane wird es alles in allem doch schaffen, diese mit Ausnahme von solchen kleineren Schlenkern wie in diesem Fall hier zu bewältigen.
    Corvayne is offline

  6. #26 Reply With Quote
    Halbgott Heinz-Fiction's Avatar
    Join Date
    Oct 2005
    Posts
    9,470
    Quote Originally Posted by Blaidd View Post
    Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass das keine Star Trek Serie ist. Und auch wenn für The Orville stark abgeschwächt, halte ich das doch für den ganz normalen MacFarlane Humor. Wobei ich ebenfalls finde, dass er damit ein wenig acht geben muss. Denn gerade weil er für die Serie so stark abgeschwächt wurde, reicht es in vielen Fällen nicht für mehr als einen Schmunzler. Und dann fällt einem viel eher auf, dass solche Handlungen eigentlich nur dumm sind, ohne ausreichend brachialen Quatsch-Kontrast könnte sich das auf Dauer eher negativ auswirken und nur noch für Augenrollen sorgen. Das ist eine Gratwanderung und ich hoffe, MacFarlane wird es alles in allem doch schaffen, diese mit Ausnahme von solchen kleineren Schlenkern wie in diesem Fall hier zu bewältigen.
    Das kann gut sein. Der typische McFarlane-Humor tritt hier dermaßen in den Hintergrund, dass ich ihn als solchen gar nicht mehr erkenne
    Mein Körper ist ein Tempel. Allerdings sind die Templer wegen Eigenbedarf rausgeflogen, um einer florierenden Pommesbude Platz zu machen.
    Heinz-Fiction is offline

  7. #27 Reply With Quote
    Gast4
    Gast
    Quote Originally Posted by Blaidd View Post
    Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass das keine Star Trek Serie ist. Und auch wenn für The Orville stark abgeschwächt, halte ich das doch für den ganz normalen MacFarlane Humor. Wobei ich ebenfalls finde, dass er damit ein wenig acht geben muss. Denn gerade weil er für die Serie so stark abgeschwächt wurde, reicht es in vielen Fällen nicht für mehr als einen Schmunzler. Und dann fällt einem viel eher auf, dass solche Handlungen eigentlich nur dumm sind, ohne ausreichend brachialen Quatsch-Kontrast könnte sich das auf Dauer eher negativ auswirken und nur noch für Augenrollen sorgen. Das ist eine Gratwanderung und ich hoffe, MacFarlane wird es alles in allem doch schaffen, diese mit Ausnahme von solchen kleineren Schlenkern wie in diesem Fall hier zu bewältigen.
    Ich vermute eher das LaMarrs dämliches Verhalten einfach nur storybedingt war, denn ohne seine Aktion mit der Statue wäre er nicht in die seltsamen Mühlen der sozialen Netzwerke geraten, was die gesamte Episode überflüssig gemacht hätte.

    Wesentlich interessanter fand ich die letzte Folge, die meiner Ansicht nach einige der besten Szenen zu bieten hatte, aber auch einige der schlimmsten. Sehr gut waren am Anfang die Karaoke-Veranstaltung, in der Kelly überraschenderweise abrocken durfte, und das Bortus singt hat er ja schon in der letzten Folge angekündigt (angedroht? ) seine Liedauswahl fand ich etwas überraschend, leider (oder zum Glück?) blieb uns sein Auftritt dann doch erspart. Der Running Gag mit dem Lift war einfach nur großartig, hier konnte Seth McFarlane mal zeigen das er auch subtil kann.
    Zur Erklärung:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ed und Kelly sind im Verlauf der Episode mehrmals mit dem Lift unterwegs und treffen dabei regelmäßig auf dasselbe Besatzungsmitglied.


    Positiv war auch das die episodenübergreifende Nebenstory um "Blob" Yaphit fortgesetzt wird, der mit seinen fast schon verzweifelten Versuchen bei der Ärztin zu landen bei mir einen enormen Sympathiebonus hat.
    Im Verlauf der Hauptstory kommt der blaue Alien an Bord der Orville, der (mehr oder weniger) Schuld daran ist das die Ehe von Ed und Kelly in die Brüche gegangen ist, ich hätte eigentlich erwartet das es die ganze Folge braucht bis sich die Widersacher Ed und Darulio zusammenraufen um dann gemeinsam die Folge zu retten, dem war aber dann doch nicht so.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Darulio (von Rob Lowe gut gespielt) zeigt sich recht schnell als eigentlich ganz netter Kerl, so nett sogar, das er in dieser Folge tatsächlich recht schnell nicht nur wieder mit Kelly im Bett landet sondern auch mit ED (!), etwas das wir beim großen Vorbild Star Trek so wohl nie erleben würden, andererseits fand ich die Auflösung des Konflikts zwischen den beiden verfeindeten Rassen dann als etwas zu heftigen Holzhammer-Effekt.

  8. #28 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Jun 2018
    Posts
    163
    Gab nur zwei Folgen, die bei mir nicht so gut ankamen.
    Doch im großen und ganzen, freue ich mich jetzt schon auf die zweite Staffel mit einer neuen Besetzung. ^^
    Mahlenduur is offline

  9. #29 Reply With Quote
    Schwertmeister Justice's Avatar
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    750
    Quote Originally Posted by Mahlenduur View Post
    Gab nur zwei Folgen, die bei mir nicht so gut ankamen.
    Doch im großen und ganzen, freue ich mich jetzt schon auf die zweite Staffel mit einer neuen Besetzung. ^^
    Neue Besetzung?
    Let justice be done, and let the world perish.
    Justice is offline

  10. #30 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Jun 2018
    Posts
    163
    Jessica Szohr, am besten bekannt als Vanessa Adams aus "Gossip Girl", wird ein neues Besatzungsmitglied von The Orville mitspielen.


    Quelle: https://www.filmfutter.com/news/the-...jessica-szohr/


    Auch soll Roberto Picardo in als Gaststar auftreten, worauf ich mich besonders freue.


    Roberto Picardo hat den Doctor aus StarTrek Voyager einfach nur super gespielt.




    Frühstens sollen Februar 2019 neue Folge in Deutschland ausgestrahlt werden.


    Da müssen wir uns noch etwas gedulden.
    Ich freue mich schon .
    Mahlenduur is offline

  11. #31 Reply With Quote
    Schwertmeister Justice's Avatar
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    750
    Ah, okay. Danke.
    Let justice be done, and let the world perish.
    Justice is offline

  12. #32 Reply With Quote
    Waldläufer
    Join Date
    Jun 2018
    Posts
    163
    moin moin,

    bitte gerne. Fans sollten sich immer gegenseitig mit Informationen versorgen. ^^
    Mahlenduur is offline

  13. #33 Reply With Quote
    Schwertmeister Justice's Avatar
    Join Date
    Jul 2015
    Posts
    750
    Hab gerade durch Zufall erfahren, dass heute Nacht die zweite Staffel losgeht.
    Let justice be done, and let the world perish.
    Justice is offline

  14. #34 Reply With Quote
    Abenteurer Peregrine's Avatar
    Join Date
    Feb 2019
    Posts
    73
    Auf deutsch ist Staffel 2 jetzt auch verfügbar, scheiß auf Discovery, ich liebe die Orville, die Besatzung ist einfach viiiiieeeel sympathischer.
    Peregrine is offline

  15. #35 Reply With Quote
    Loki's Zauberlehrling RaNon's Avatar
    Join Date
    Jun 2007
    Posts
    11,429
    Quote Originally Posted by Raider View Post
    [Bild: orvillefeat.jpe]

    Liebe Kinoforum-Freunde,

    Neben der Premiere von Star Trek Discovery lief vor einer Weile noch eine weitere von Star Trek inspirierte Fernsehserie an. Damit meine ich The Orville, eine humorvollere Variation des Materials von und mit Cartoonisten und Comedian Seth McFarlane. Was McFarlane aus Star Trek macht ist eine Dramedy, vergleichbar vielleicht mit dem, was eine Serie wie Scrubs aus ernsten Krankenhausdramen oder eine Serie wie M.A.S.H. aus ernsten Kriegsdramen macht. Eine lustigere, verschrobenere und menschlichere Variation eines ernsten Genre. The Orville ist nicht ganz so erfolgreich in dem, was es macht, wie die beiden Fernsehserien, mit denen ich sie gerade verglich aber sie hat durchaus ihre Qualitäten. The Orville hat eine Reihe sehr sympathischer und sehr liebenswerter Charaktere und greift relativ interessante Themen auf, die es ernst genug behandelt um ihnen nicht die Dramatik zu nehmen. Ich war nie ein sehr großer Fan von Seth McFarlane aber es hat mich überrascht, wie gut mir The Orville gefällt. Sie ist nicht unbedingt bahnbrechend aber was sie macht, macht sie ziemlich gut.

    Habt ihr die Serie soweit gesehen? Wie steht ihr dazu?

    Ziemlich treffend auch für mich ausformuliert. Das ist auch meine Meinung zu der Serie.
    RaNon is offline

Page 2 of 2 « First 12

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •