Seite 1 von 2 12 Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 23
  1. #1 Zitieren
    Neuling
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beitrge
    6
    Da ich nun schon um die 1000 Spielstunden rum habe und wir uns hoffentlich im nchsten Jahr uns auf ein Elderscrolls 6 freuen Drfen wollte ich mal auf die 5 Grten Schwchen und Strken eingehen die mir persnlich aufgefallen sind Ich fang am besten mit den positiven Dingen an.

    1 Das Skillsysthem: . Dies ist wohl das beste neu feature in Skyrim und ich hoffe das es in Elderscrolls 6 noch weiter ausgebaut wird ich fnde es cool wenn man auch so Tageskrfte freischalten knnte die man wie bei den Rassen Fhigkeiten ein mal am Tag einsetzten kann. Ich htte da auch schon ein Paar Ideen um mal eine aus jeden Bereich zu nennen. Beschwrung, Armee der Toten wenn diese Kraft aktiv ist wird 1 min lang jeder gettete Gegner automatisch als Untoter beschworen. Einhandwaffe Todeshieb der nchste schlag gegen einen Gegner der Selben oder unteren Stufe ist tdlich Gegner ber der eigenen Charakterstufe verlieren 50% ihres Lebens. Bogenschtze Mehrfachschuss beim nchsten Angriff werden auch 1-2 Ziele neben dem eigentlichen Ziel getroffen.

    2 Das Crafting: Ich finde das hat in Skyrim besonders viel Spa gemacht mir hat vorallem die Alchemie gefallen da es auch so unfassbar viele zutaten gab mit denen man experimentieren konnte. Ich selbst habe Zutaten brigens nie gegessen ich fande es immer ganz cool die Wirkungen beim experimentieren heraus zu finden auch das man jetzt nicht immer sein ganzes Labor mitschleppen muss war fr mich auch eine gute verbesserung.

    3 Das Kampfsysthem: Das Kampfsystem finde hat sich im vergleich zum Vorgnger deutlich verbessert. Das man jetzt zwei Waffen tragen kann war fr mich ein gute Neuerung da ich diesen Kampfsystem mag. Auch finde ich es gut das es nun mit Todessten und Enthauptungen deutlich brutaler zu geht was ja auch zum Setting passt. Ich weis noch das am Anfang einige Spielemagazine auf den Animationen rummeckert haben, aber die meckerten wirklich auf hohen Nivou denn im vergleich zu Oblivion haben sich die Animationen um 100% verbessert also ich war mit den Kampfsystem mehr als zufrieden

    4 Die Welt: an sich ich weis noch wie ich am Anfang aus aus der Hhle bei Helgen trat und mir dachte kann man das eigentlich noch bertreffen Skyrim war das erst openworld Rpg wo ich kein bock mehr hatte die Schnellreise zu nutzen. Und ich bin ehrlich gesagt schon sehr auf die Welt von TES 6 gespannt. Skyrim war ein Schner ort und dachte ich ich htte schon alles gesehen kam mir gestern ein Kopfloser Reiter entgegen das man nach so vielen Spielstunden noch berrascht werden kann ist eindeutig ein Pluspunkt fr Skyrim.

    5 Die Dlc: Das waren einfach die besten die ich je in einem Spiel gesehen habe mit den Dlcs in Skyrim hat Bethesda seine Schande in Oblivion locker Wett gemacht und auch in FO 4 haben sie bewiesen das sie einfach groartige Dlcs machen knnen

    Gut und nun zu den Schlechten seiten

    1 Die Langzeitmotivation: Skyrim macht zwar Spa ist auf langer sicht aber wie ich finde nicht Motivierend da man keine Lv mehr aufsteigen kann wenn man seine Fhigkeiten auf Stufe 100 hat. Klar Bethesda hat dies auch erkannt und versucht dies zu retten in dem man jetzt Fhigkeiten zurcksetzten kann aber das ist ja irgend wie nicht Sinn der sache das man sich immer zurcksetzt ich meine man will ja strker werden und nicht schwcher und da auch die meisten Monster mit leveln ist das schon tzent ich meine versuch mal mit nem einhandwaffenskill lv 15 gegen einen alten Drachen zukmpfen und du weist wo von ich rede. Ich sage hebt die verdammte Beschrnkung bei lv 100 auf dann kann man seinen Skill auch auf stuf 1000 bringen wenn man mchte natrlich htte es dann kein Effeckt mehr das z.b einhandwaffen Strker werden auch gebe es nach Stufe 100 keine freischaltbaren Skills mehr aber man wrde dadurch punkte fr den Lv aufstieg erhalten und knnte somit nun lv 100 erreichen ohne nun jedesmal neu zurcksetzen zu mssen

    2 Ki verhalten: Ich muss sagen ich fande den Trailer zu Skyrim schon ziemlich cool der Drache greift an alle fliehen panisch du als Held stellst dich ihm entgegen leider entspricht dies nicht ganz der Wahrheit. In Wirklichkeit gehen alle auf den Drachen los. Gut das die Nord ein kriegerisches Volk sind kann man ja noch unterschreiben aber das die selbst mit popligen Eisendolchen oder gar mit den Feusten gegen einen Drachen antreten ist einfach nur quatsch und unrealistisch und zerstrt auch zum teil die Atmosphre. Die Ki der Normalen Bevlkerung war einfach falsch programmiert statt gegen die Bedrohung anzukmpfen htten sie fliehen sollen. Anfangs ging das ja noch aber mit dem ersten Dlc Downguard wurde dies zum richtigen Problem da einen massig die Hndler wegsterben da sie lieber gegen Bedrohungen kmpften statt wegzulaufen

    3 You are a Nobody: Dies ist mein aller grter Kritikpunkt da man sich nie wirklich in Skyrim als Held fhlen konnte bestes Beispiel man hat grade Alsuin besiegt die Welt und das Jenseits gerettet und bekommt von einer Wache zu hren "nimm blos die Hndeweg Dieb" Es ist einfach traurig wie lieblos man die Hauptstory dahingeklascht hat es gab weder eine vernnftigen End Sequenz noch irgendwelche epischen Momente wo sich noch Ewigkeiten dran erinnert. In Oblivion war mein Epischer Moment wo man das Groe Oblivion Tor gestrmt hat und Martin seine Rede gehalten hat. Ich finde in Tes 4 wurde die Heldenrolle viel besser insziniert so wurde man Held von Kwatsch genannt nach dem man die Stadt befreit hat. Ich meine man bekommt immer zu hren das Die Drachenblut Helden die grten Helden der Nord sein aber trozdem wurde man nie drauf angesprochen bis auf die geskripteten Momente die von der Story vorgesehen wurden. Und berhaupt sollten Wachen und andere Npc lieber meine taten als meine Fhigkeiten kommentieren ich meine woher weis der typ denn das ich gut in Alchemie bin. Ich meine in FO4 haben sie bewiesen das sie gute Geschichten mit Epischen Momenten drauf haben hoffentlich setzen sie dies auch im nchsten Tes 6 um

    4 Die Gilden Quest: Die Gidenquest waren nette Quest reihen nicht mehr und nicht weniger. Es gab keine Rnge so wie in Oblivion und besondere Privilegien hatte man als Anfhrer der Gilde auch nicht auerdem war die Quest reihen viel zu kurz. man brauchte z.b in der Diebesgilde nur 9 Quests bis man Anfhrer wurden. Auch hier muss ich sagen wieso verdammt noch mal habt ihr es nicht so gemacht wie in Oblivion da gab es Gildenrnge mit schnen Zeichnungen und man hatte es auch gesprt wenn man hre Rnge hatte da einen die Leute in der Gilde anders ansprachen. Aber das man selbst als Anfhrer keinerlei Privilegien in der Gilde hatte das wirklich Schwach in TES 4 gab meistens ein Gideneinkommen oder andere Privilegien auch die Gildenquest waren in Tes 4 einfach besser. gut hier muss allerdings die Dunklebruderschaft heraus nehmen den Kaiser mord zu planen und durchzufhren das war schon ziemlich cool.

    5 Spell crafter: kurz und knapp den Spell crafter heraus zu nehmen war ein Sakrileg. Sich eine eigenen Zauber zu erstellen war schon immer ein teil der Tes serie und berhaupt mit eines der besten Features. So fiel die Magie in Tes 5 relativ schwach aus. Einen Magier zu spielen hat mir hier auch nicht ganz soviel Spa gemacht wie in Tes 4 ich hoffe das sie den Spellcrafter im neun Tes teil wieder mit rein nehmen
    Kayun gaiden ist offline
  2. #2 Zitieren
    Laienmodder Avatar von Sintoi
    Registriert seit
    Feb 2012
    Ort
    Soȃ̫̪͎̩̰̫̞̌͗ͬ̆ͫ́ri͇͍̻̤̗̗̰̝̼͕̻͉͒̈̊͐͆ͥ͒͊̇̒͑̆̓̚ng
    Beitrge
    5.173
    Zitat Zitat von Kayun gaiden Beitrag anzeigen
    Da ich nun schon um die 1000 Spielstunden rum habe und wir uns hoffentlich im nchsten Jahr uns auf ein Elderscrolls 6 freuen Drfen wollte ich mal auf die 5 Grten Schwchen und Strken eingehen die mir persnlich aufgefallen sind Ich fang am besten mit den positiven Dingen an.
    Definitiv nicht vor 2020.
    3 Das Kampfsysthem: Das Kampfsystem finde hat sich im vergleich zum Vorgnger deutlich verbessert. Das man jetzt zwei Waffen tragen kann war fr mich ein gute Neuerung da ich diesen Kampfsystem mag. Auch finde ich es gut das es nun mit Todessten und Enthauptungen deutlich brutaler zu geht was ja auch zum Setting passt. Ich weis noch das am Anfang einige Spielemagazine auf den Animationen rummeckert haben, aber die meckerten wirklich auf hohen Nivou denn im vergleich zu Oblivion haben sich die Animationen um 100% verbessert also ich war mit den Kampfsystem mehr als zufrieden
    Fr 2011 war es wohl ok.
    Der Nahkampf ist so grausig, dass ich auf leicht spiele um ihn mglichst wenig ertragen zu mssen. Hab da leider auch noch keine Mod gefunden die den Ablauf vernnftig aufwertet.
    Sintoi ist offline
  3. #3 Zitieren
    Sword Master Avatar von Praecox
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    925
    Einiges, was du kritisierst, lsst sich mit mods verbessern (Flucht-Verhalten der Normal-Bevlkerung, Nobody).
    Dennoch ist die KI grottenschlecht und lsst sich im Wesentlichen auch nicht durch mods verbessern.
    Ein Beispiel: Thalmor auf Patrouille. Einer geht hinter dem anderen. Erlegt man aus sehr groer Distanz den Letzten in der Reihe kann Zweierlei passieren:
    1. Sie schwrmen aus und suchen den Angreifer. Das ist so halbwegs ok. Ein mehr auf Sicherheit bedachtes Verhalten wre vielleicht wnschenswert.
    2. Sie stehen blde rum und machen gar nichts.
    Der Hammer kommt aber jetzt: Wenn sie den Angreifer nicht als solchen ausgemacht haben, kann man hingehen und den toten Thalmor ausplndern. Sie stehen blde rum, bejammern ihren toten Kumpel und sehen zu, wie er ausgeplndert wird.
    Praecox ist offline
  4. #4 Zitieren
    Schwertmeister Avatar von Stapelgabler
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beitrge
    953
    1 Das Skillsysthem:
    Ich wrde mir tatschlich eher wnschen, dass sie ihr Skillsystem strker an die frheren Teile anpassen. In Skyrim sind die Skills sehr Casual lastig geworden und da ist einiges aus derursprnglichen Tiefe gewichen.

    2 Das Crafting:
    Stimmt, das Crafting ist eine schne Erweiterung gewesen. Freuen wrde ich mich, wrden sie nun auch Waffenarten wie den Speer und detailliertere Ausrstung (Hemd, Hose, linke Schulter, rechte Schulter...) einfhren wrden. Auch eine Option fr sich abnutzende Waffen wren super

    3 Das Kampfsysthem:
    Im Vergleich zu den frheren Teilen ist das kampfsystem eindeutig eine Verbesserung. Aber da geht noch einiges. Im Vanilla Spiel hat man das gefhl, dass im Kampf Ausdauer kaum einen Wert hat und Gegner ab Lvl 20 immer leichter werden, daran mssten sie nochmal feilen

    4 Die Welt:
    In der Welt findet man immer wieder kleine Geschichten und Kuriositten versteckt, das ist eindeutig eine Strke des Spiels. Was die Tiefe der Welt und ihre Vielfalt angeht hat sie aber definitiv noch einiges aufzuholen um Morrowind zu schlagen. Es fehlen die vielen Fraktionen die aufeinander reagieren und wirkliche Auswirkungen. Bedenkt man nur beispielsweise mal den Brgerkrieg der eigentlich in Himelsrand herrscht bekommt man im Vanilla eigentlich kaum etwas mit. Daher hoffe ich dass sie beim nchsten Teil noch eine Schppe drauflegen

    5 Die Dlc:
    Richtig. Vor allem Solstheim fand ich extrem gut gemacht. Da ist eine Menge Arbeit reingeflossen um die Insel relativ authentisch nachzubauen. ^^


    1 Die Langzeitmotivation:
    Moment....mit etwa 1000 Spielstunden bemngelst du die Langzeitmotivation? Ich glaub da hat das Spiel dann schon alles richtig gemacht :P
    Also in der von dir genannten Charakterprogression fehlt vermutlich nur ein komplexeres Skillsystem um dem Ganzen mehr Mglichkeiten zu geben. Aber ehrlich gesagt, ich spiele eigentlich keinen Charakter so lange, dass er komplett ausgeskillt ist...^^

    2 Ki verhalten:
    Ja, die KI war noch nie Bethesdas Strke....gut dass es tchtige Modder gibt^^

    You are a Nobody:
    Generell brauche ich keine Anhimmelung der Bevlkerung, aber das stimmt natrlich. Du kannst das gesamte Reich gerettet haben und wirst immernoch wie ein Vagabund behandellt. Das war frher auch noch um einiges ausgeklgelter. In Morrowind wurdest du mit deinem Titel angesprochen oder auch auf ein bestimmtes Ereignis bezogen. In Oblivion wurde man immerhin noch als held von Kvatch gefeiert. Aber in Skyrim muss sich selbst ein Thane oder auch das legendre Drachenblut hchst selbst von den Wachen beleidigen lassen.


    4 Die Gilden Quest:
    Das ist auch einer meiner groen Kritikpunkte. Du kannst mit nur einem Zauber zum Erzmagister aufsteigen. Frher (mensch, so langsam komme ich mir echt alt vor so oft wie ich von damals erzhle :P ) begann die Magierquest erst einmal so: "Du bist Neuling? Gut dann hilf mal unserer Schlerin hier indem du Zutaten pflcken gehst. Dann gehst du Pilze sammeln...und irgendwann spter lehren wir dich auch mal einen Zauber." Es dauerte sehr lange bis du mal aufgestiegen bist und du musstest auch wirklich kompetent genug fr deinen Rang sein. Davon fehlt in Skyrim jede Spur. Whrend du frher in eine Gildenreihe 40 Stunden investieren konntest, kommst du mittlerweile in etwa 2 Stunden durch die gesamte Gilde ohne berhaupt auf die Gilde ausgelegt zu sein.

    5 Spell crafter:
    Ich glaube der Spell crafter war eine Besonderheit von Oblivion. Den gab es vorher nie und in Skyrim ist er auch nicht mehr gewesen. Daher wird er vermutlich, sofern es keinen groen Andrang darauf gibt, so schnell nicht mehr dabei sein.

    Definitiv nicht vor 2020.
    ich fasse als Datum mal den 20.02.2020 ins Auge. Davor kommen ja wenigstens noch 2 neue Teile raus die hoffentlich das Warten erleicheichtern.
    The Elder Tube -Tamriels Nachschlagewerk
    https://www.youtube.com/channel/UCJS...lTRxG7MVUOq41w
    Stapelgabler ist offline
  5. #5 Zitieren
    Neuling
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beitrge
    6
    Die frheren teile hatten doch berhaupt kein Skillsysthem es wurden lediglich bestimmte Boni frei geschaltet wenn du bei einem Talent ne bestimmte Stufe erreicht hast

    Zu dem hre ich immer wieder das Mods bestimmte Sachen richten knnen, aber die Moder sind doch nicht fr das Spiel verantwortlich Bethesda ist es und ich bewerte nur das was Bethesda auch verzapft hat.
    Zu dem komme ich mit dem Modding nicht ganz so klar ich habs mal bei Fallout 4 versucht aber da gehen die meisten Mods irgendwie nicht oder ich krieg sie gar nicht erst installiert

    Stapelgabler: Da irrst du dich auch in Morrwind konnte man schon seine eigenen Zauber herstellen. Was die voherigen Teile betrifft da weis ich es nicht aber ich habe ja auch erst mit Morrowind angefangen.
    Naja du musst bedenken das sich die 1000 Stunden auch auf 12 unterschiedliche Spielcharaktere aufteilen habe bisher immer neu angefangen wenn ich keine Stufe mehr aufgestiegen bin
    Kayun gaiden ist offline
  6. #6 Zitieren
    Ritter Avatar von Pherim
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beitrge
    1.768
    Zitat Zitat von Kayun gaiden Beitrag anzeigen
    Die frheren teile hatten doch berhaupt kein Skillsysthem es wurden lediglich bestimmte Boni frei geschaltet wenn du bei einem Talent ne bestimmte Stufe erreicht hast
    Skills hatten alle, was du meinst sind Perks. Und die freigeschalteten Boni gab es auch nur in Oblivion, Morrowind hatte nur die reinen Zahlenwerte (ebenso Daggerfall und soweit ich wei auch Arena).

    1000 Stunden in Skyrim, aber ohne Mods? Das ist in der Tat beachtlich. Ich wei nicht, wie lange ich ohne Mods durchhalten wrde, aber das gilt wohl fr alle Bethesda-Spiele. Das Modding gehrt einfach dazu.
    Pherim ist offline
  7. #7 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von The Trickster
    Registriert seit
    Mar 2014
    Beitrge
    2.197
    Womit ich mich ja in Skyrim nie so ganz anfreunden konnte ist das Setting... bin einfach eher ein Fan von klassischen Fantasy-Welten a la Herr der Ringe oder Gothic, mit sattem Grn und Wald und Wiesen, wohin das Auge blickt, oder auch (vor allem) solcher karibischer Welten wie Risen, oder Assassin's Creed Black Flag (OK, letzteres ist jetzt nicht wirklich Fantasy). Da gefiel mir das Setting vom Oblivion einfach wesentlich besser, aber das hatte Vanilla dieses etwas merkwrdige Mitleveln der Monster. So oder so kam mir die Balance in allen Elder Scrolls Teilen, die ich gespielt habe, immer etwas krumm vor, das fand ich bei den Fallout-Teilen einfach wesentlich besser. Werde Skyrim sicher in der Special Edition noch mal auspacken, aber, wenn wirklich dann irgendwann Elder Scrolls 6 ansteht, wnsche ich mir doch eine etwas wrmere und grnere Umgebung, Schwarzmarsch, oder Valenwald wrden sich da ja anbieten. Und eine Spielwelt, die sich mit der in den Fallout-Teilen messen kann, besonders FO 4. Denn auch die Spielwelt in Skyrim empfand ich als teils etwas generisch, bzw. es war in manchen Landstrichen einfach recht de.

    Wrde mich im brigen auch nicht stren, wenn Elder Scrolls 6 wieder in Cyrodiil spielen wrde. Man stelle sich mal vor, wie Bethesda das mit einer weiterentwickelten Fallout 4 Engine in Szene setzen knnten... she sicherlich wunderschn aus.
    Did you think those ancient phrases were mere words, Manfool? Look at me!
    I am The Woodsie Lord, The Trickster of legend!
    The Trickster ist offline Gendert von The Trickster (03.11.2017 um 02:02 Uhr)
  8. #8 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Fed
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beitrge
    2.208
    Meiner Meinung nach ist die Frage nach den grten Strken und Schwchen gar nicht so leicht zu beantworten, da es fr alle Punkte zwei Seiten der Medaille gibt.

    Schauen wir uns doch mal die Welt an:
    In den meisten Kategorien kann sie punkten und bietet ein unglaublich stimmiges Bild. Schmetterlinge in der Luft, in der Nacht Glhwrmchen, Ameisen auf Baumstmpfen, Schneelandschaften mit malerischen Schneeverwehungen, grne Wlder, hohe Gebirge, zerklftete Schluchten, usw usw. Aber auf der anderen Seite ist die Skalierung ein Problem. Stdte sind nur kleine Drfer und das lsst manche Aussage einfach lcherlich erscheinen. Nehmen wir mal als Bespiel den Friedhof in Falkenring. Da kann der Spieler doch allen ernstes fragen, warum dieser so gro ist. Das Gemsebeet beim Anwesen des Drachenbluts ist grer! Und das trifft auch auf Weilauf zu, das "groe" Handelszentrum. Vier Muffstnde sind also ein Handelszentrum. Kein Wunder das sich die Thalmor so berlegen fhlen

    Nicht falsch verstehen, Skalierung muss sein, aber man sollte den richtigen Mastab finden. Und Bethesda bertreibt es da ein bisschen.

    Dann ist da die Lore eine ganz groe Strke von Skyrim und auch die vielen Bcher, die in der Welt verteilt sind. Aber Schlamperei und die zufllige Verteilung von Loot zerstren immer wieder das stimmige Bild.
    Mal ein paar Bespiele: In alten unberhrten Krypten finden sich immer wieder Bcher zum aktuellen Zeitgeschehen. Gehen die Draugr raus und besorgen sich neuen Lesestoff frs Helden-Wartezimmer?
    Gleiches gilt auch fr die Waren der Hndler. Da erzhlt mir der Schmied das man doch auf Stahl setzen sollte und nicht auf das eitle Elfenzeug, aber was finde ich in seinem Angebot. Nur eitles Elfenzeug. Mir ist schon klar, Business ist Business, aber seine Glaubwrdigkeit strkt das nicht gerade

    Mir ist natrlich bewusst, dass ein Projekt dieser Gre unmglich alles beachten kann und Automatismen notwendig sind, aber es strt mich einfach.

    Dann das Gildensystem. Einerseits mag ich die Geschichten und sie sind auch gut inszeniert, aber mir fehlen wie vielen hier die Grundvoraussetzungen fr den Aufstieg und die Rnge generell. Wohin das fhren kann, sieht man an Fallout 4. Du bist neu hier, aber gleich der General/Overboss. Sehr "glaubwrdig". So schlimm ist es in Skyrim nicht, aber bitte Bethesda: Verlasst diesen Pfad des zu schnellen Aufstiegs. Das nimmt den ganzen Spass.

    Der nchste Punkt ist das Levelsystem. Skyrim macht es viel besser wie Morrowind oder Oblivion. Denn mit dem Perksystem kann ich mich endlich spezialisieren und zum erstem mal in einem TES spiele ich auch gerne mal einen Magier. Da hat man groe Fortschritte gemacht. Aber eine Sache erschliet sich mir nicht: Warum hat man die Attribute weggelassen? Gerade die Attribute htten die Vlker besser voneinander unterscheiden knnen. Diese Chance hat man nicht genutzt und so sind die Unterschiede vor allem kosmetischer Natur.

    Dann der letzte Punkt: Die Erweiterungen. Die Erweiterungen waren mit viel Liebe gemacht und haben das Spiel hervorragen ergnzt. Sogar das Vampirszenario hat Spass gemacht. Aber wer hatte die Idee zu den Vampirangriffen? Wie kann man ein so unausgereiftes Spielprinzip einfhren und dem Spieler noch nicht einmal die Mglichkeit geben, diese zu unterbinden. Klar, nach Abschuss der Quest ist das so, aber nicht jeder hat Lust darauf Dawnguard ab Stufe 10 durchzuprgeln. Aber noch schlimmer ist, dass Bethesda an diesem Schwachsinn festgehalten hat und sie in Fallout 4 mit den Siedlungsangriffen weiterentwickelt hat. Und das System in Fallout 4 ist sogar noch schlimmer. Auch hier kein schner Ausblick auf die Zukunft.
    Fed ist offline
  9. #9 Zitieren
    Kultkulturkeulenkurator Avatar von Wocky
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    Kln. Wo sonst?
    Beitrge
    12.786
    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist die Frage nach den grten Strken und Schwchen gar nicht so leicht zu beantworten, da es fr alle Punkte zwei Seiten der Medaille gibt.

    Schauen wir uns doch mal die Welt an:
    In den meisten Kategorien kann sie punkten und bietet ein unglaublich stimmiges Bild. Schmetterlinge in der Luft, in der Nacht Glhwrmchen, Ameisen auf Baumstmpfen, Schneelandschaften mit malerischen Schneeverwehungen, grne Wlder, hohe Gebirge, zerklftete Schluchten, usw usw. Aber auf der anderen Seite ist die Skalierung ein Problem. Stdte sind nur kleine Drfer und das lsst manche Aussage einfach lcherlich erscheinen. Nehmen wir mal als Bespiel den Friedhof in Falkenring. Da kann der Spieler doch allen ernstes fragen, warum dieser so gro ist. Das Gemsebeet beim Anwesen des Drachenbluts ist grer! Und das trifft auch auf Weilauf zu, das "groe" Handelszentrum. Vier Muffstnde sind also ein Handelszentrum. Kein Wunder das sich die Thalmor so berlegen fhlen

    Nicht falsch verstehen, Skalierung muss sein, aber man sollte den richtigen Mastab finden. Und Bethesda bertreibt es da ein bisschen.

    Dann ist da die Lore eine ganz groe Strke von Skyrim und auch die vielen Bcher, die in der Welt verteilt sind. Aber Schlamperei und die zufllige Verteilung von Loot zerstren immer wieder das stimmige Bild.
    Mal ein paar Bespiele: In alten unberhrten Krypten finden sich immer wieder Bcher zum aktuellen Zeitgeschehen. Gehen die Draugr raus und besorgen sich neuen Lesestoff frs Helden-Wartezimmer?
    Gleiches gilt auch fr die Waren der Hndler. Da erzhlt mir der Schmied das man doch auf Stahl setzen sollte und nicht auf das eitle Elfenzeug, aber was finde ich in seinem Angebot. Nur eitles Elfenzeug. Mir ist schon klar, Business ist Business, aber seine Glaubwrdigkeit strkt das nicht gerade

    Mir ist natrlich bewusst, dass ein Projekt dieser Gre unmglich alles beachten kann und Automatismen notwendig sind, aber es strt mich einfach.

    Dann das Gildensystem. Einerseits mag ich die Geschichten und sie sind auch gut inszeniert, aber mir fehlen wie vielen hier die Grundvoraussetzungen fr den Aufstieg und die Rnge generell. Wohin das fhren kann, sieht man an Fallout 4. Du bist neu hier, aber gleich der General/Overboss. Sehr "glaubwrdig". So schlimm ist es in Skyrim nicht, aber bitte Bethesda: Verlasst diesen Pfad des zu schnellen Aufstiegs. Das nimmt den ganzen Spass.

    Der nchste Punkt ist das Levelsystem. Skyrim macht es viel besser wie Morrowind oder Oblivion. Denn mit dem Perksystem kann ich mich endlich spezialisieren und zum erstem mal in einem TES spiele ich auch gerne mal einen Magier. Da hat man groe Fortschritte gemacht. Aber eine Sache erschliet sich mir nicht: Warum hat man die Attribute weggelassen? Gerade die Attribute htten die Vlker besser voneinander unterscheiden knnen. Diese Chance hat man nicht genutzt und so sind die Unterschiede vor allem kosmetischer Natur.

    Dann der letzte Punkt: Die Erweiterungen. Die Erweiterungen waren mit viel Liebe gemacht und haben das Spiel hervorragen ergnzt. Sogar das Vampirszenario hat Spass gemacht. Aber wer hatte die Idee zu den Vampirangriffen? Wie kann man ein so unausgereiftes Spielprinzip einfhren und dem Spieler noch nicht einmal die Mglichkeit geben, diese zu unterbinden. Klar, nach Abschuss der Quest ist das so, aber nicht jeder hat Lust darauf Dawnguard ab Stufe 10 durchzuprgeln. Aber noch schlimmer ist, dass Bethesda an diesem Schwachsinn festgehalten hat und sie in Fallout 4 mit den Siedlungsangriffen weiterentwickelt hat. Und das System in Fallout 4 ist sogar noch schlimmer. Auch hier kein schner Ausblick auf die Zukunft.


    Obwohl ich das alles gelassen sehe.

    Das Gildensystem in FO4 ist aber mMn verbessert worden. Das mit dem General bei den Minutemen halte ich fr einen Gag und eine ironische Reminiszenz an Skyrim. ^^
    Denn in den anderen Fraktionen steigt man ja nu nicht mehr zum Oberguru auf.
    Und die Vampirangriffe fand ich eher gut, wenn sich nur nicht immer Hinz und Kunz mit Knttel und Taschenmesser in den Kampf gegen den Hyper-Master-Vampiroverlord gestrzt htten.
    Den Siedlungskram bei FO habe ich nie gespielt. Nur gehrt, dass es nervig sein soll.
    Wocky ist offline
  10. #10 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Fed
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beitrge
    2.208
    Zitat Zitat von Wocky Beitrag anzeigen


    Obwohl ich das alles gelassen sehe.

    Das Gildensystem in FO4 ist aber mMn verbessert worden. Das mit dem General bei den Minutemen halte ich fr einen Gag und eine ironische Reminiszenz an Skyrim. ^^
    Denn in den anderen Fraktionen steigt man ja nu nicht mehr zum Oberguru auf.
    Und die Vampirangriffe fand ich eher gut, wenn sich nur nicht immer Hinz und Kunz mit Knttel und Taschenmesser in den Kampf gegen den Hyper-Master-Vampiroverlord gestrzt htten.
    Den Siedlungskram bei FO habe ich nie gespielt. Nur gehrt, dass es nervig sein soll.
    Na, deinen Optimismus mchte ich haben

    Aber als ironische Erinnerung/Anspielung an Skyrim kann ich die Sache mit dem General nicht sehen, da man es beim Overboss genauso gemacht hat. Auerdem steigt man nur in zwei Fraktionen nicht zum Chef auf, bei der BOS und der Railroad. Und da htte es auch berhaupt nicht gepasst.
    Ich sehe hier stattdessen einen Pfad es dem Spieler immer leichter zu machen zum "Gildenchef" aufzusteigen.

    Und zu den Angriffen: Es geht gar nicht mal um das Konzept an sich, sondern um die unausgereifte Umsetzung. An der falschen Stelle gespawnt kann ein Hyper-Master-Vampirlord (ich mag deinen Begriff, sehr passend) schon mal die halbe Stadt ausruchern und das in Sekundenschnelle. Und die Siedlungsangriffe in Fallout 4 bestrafen den Spieler, der viel fr seine Siedlung tut. Je mehr groe Siedlungen, desto mehr Hlle erlebt man (gilt brigens auch fr die Raidersiedlungen). Und es gibt bis aus Mods nichts was man dagegen tun kann. Auch die Verteidigungsanlagen helfen nicht. Das System ist durch und durch vermurkst. Man fragt sich da schon wie so etwas eingebaut werden kann und man erwartet, dass das den Spielspass erhhen soll.
    Fed ist offline
  11. #11 Zitieren
    Kultkulturkeulenkurator Avatar von Wocky
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    Kln. Wo sonst?
    Beitrge
    12.786
    Joa, das bei FO scheint ja echt ne Katastrophe zu sein.
    Bei Skyrim hilft "When Vampires attack" oder "Run for your Lifes". Alle NPCs verstecken sich, bis auf die Wachen. Htte direkt so sein sollen.
    Wocky ist offline
  12. #12 Zitieren
    Schwertmeisterin Avatar von Nienna
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beitrge
    760
    Also, fr Skyrim nutze ich Better Vampire NPCs, da kann man die Vampirangriffe auf Stdte ganz abstellen.
    FO4 muss ich sagen gefllt mir mein aktuelles Setting gut, ich hab krzlich ne Mod (oder waren es zwei?) installiert, wo Angriffe nicht mehr innerhalb einer Siedlung spawnen und irgendwas war da noch, was das System verbessert. Kann grad nicht nachgucken, hab nur mein Handy hier. Vanilla allerdings sind die Siedlungen und auch das Bauen doch arg unausgereift.
    Nienna ist offline
  13. #13 Zitieren
    Kultkulturkeulenkurator Avatar von Wocky
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    Kln. Wo sonst?
    Beitrge
    12.786
    Zitat Zitat von Nienna Beitrag anzeigen
    Vanilla allerdings sind die Siedlungen und auch das Bauen doch arg unausgereift.
    Deswegen hatte ich sofort die Finger davon gelassen.
    Spiele FO aber auch schon lange nicht mehr. Irgendwie zndete nie der Funken.
    Wocky ist offline
  14. #14 Zitieren
    Halbgott Avatar von Leichenteich
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beitrge
    9.496
    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen

    Dann ist da die Lore eine ganz groe Strke von Skyrim und auch die vielen Bcher, die in der Welt verteilt sind. Aber Schlamperei und die zufllige Verteilung von Loot zerstren immer wieder das stimmige Bild.
    Mal ein paar Bespiele: In alten unberhrten Krypten finden sich immer wieder Bcher zum aktuellen Zeitgeschehen. Gehen die Draugr raus und besorgen sich neuen Lesestoff frs Helden-Wartezimmer?
    Gleiches gilt auch fr die Waren der Hndler. Da erzhlt mir der Schmied das man doch auf Stahl setzen sollte und nicht auf das eitle Elfenzeug, aber was finde ich in seinem Angebot. Nur eitles Elfenzeug. Mir ist schon klar, Business ist Business, aber seine Glaubwrdigkeit strkt das nicht gerade
    Wow, das ist mir nie aufgefallen. Das suckt wirklich. Vorallem das mit den Bchern sollte in Zukunft wirklich ausgebessert werden.
    Leichenteich ist offline
  15. #15 Zitieren
    Ritter
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beitrge
    1.471
    Bei den Bchern strt mich eher, dass man sie nicht nur einsammelt, sondern sofort mit dem lesen anfngt (mitten zwischen zwei Kmpfen in einer dunklen Krypta).
    Frs einfache einstecken (und dann das lesen, wenn es die Zeit erlaubt) braucht es wieder einen Mod.

    Gru Wolf
    Wolf13 ist offline
  16. #16 Zitieren
    Maximale Realitt! Avatar von Sturmsense
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beitrge
    11.783
    Zitat Zitat von Wolf13 Beitrag anzeigen
    Bei den Bchern strt mich eher, dass man sie nicht nur einsammelt, sondern sofort mit dem lesen anfngt (mitten zwischen zwei Kmpfen in einer dunklen Krypta).
    Frs einfache einstecken (und dann das lesen, wenn es die Zeit erlaubt) braucht es wieder einen Mod.

    Gru Wolf
    Das dient wohl in erster Linie dazu, dass man bei Fertigkeistbchern den Skillpunkt bekommt. Auerdem dauert es keine 2 Sekunden das Buch zu schlieen.
    Sturmsense ist offline
  17. #17 Zitieren
    Legende Avatar von Pursuivant
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Metro-Ruhr
    Beitrge
    7.354
    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach ist die Frage nach den grten Strken und Schwchen gar nicht so leicht zu beantworten, da es fr alle Punkte zwei Seiten der Medaille gibt.

    Schauen wir uns doch mal die Welt an:
    In den meisten Kategorien kann sie punkten und bietet ein unglaublich stimmiges Bild. Schmetterlinge in der Luft, in der Nacht Glhwrmchen, Ameisen auf Baumstmpfen, Schneelandschaften mit malerischen Schneeverwehungen, grne Wlder, hohe Gebirge, zerklftete Schluchten, usw usw. Aber auf der anderen Seite ist die Skalierung ein Problem. Stdte sind nur kleine Drfer und das lsst manche Aussage einfach lcherlich erscheinen. Nehmen wir mal als Bespiel den Friedhof in Falkenring. Da kann der Spieler doch allen ernstes fragen, warum dieser so gro ist. Das Gemsebeet beim Anwesen des Drachenbluts ist grer! Und das trifft auch auf Weilauf zu, das "groe" Handelszentrum. Vier Muffstnde sind also ein Handelszentrum. Kein Wunder das sich die Thalmor so berlegen fhlen
    Das ist meckern auf hohem Niveau. Natrlich sind die Stdte nicht besonders gro, aber es wuseln dort eine Menge NPCs herum, allein die Wachen! Ich habe gerade Elex gespielt und muss sagen, dass PB es einfach nicht gebacken bekommt. Es gibt immer noch keine richtigen Tagesablufe, die Bewohner haben nicht mal alle ein Haus geschweige denn ein Bett.
    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Nicht falsch verstehen, Skalierung muss sein, aber man sollte den richtigen Mastab finden. Und Bethesda bertreibt es da ein bisschen.
    Skyrim ist ein unwirtliches Land und kann wohl kaum viele Einwohner ernhren ohne Importe aus den andere Provinzen. Mehr Einwohner wrden schon aus diesem Grund unrealistisch sein und wenig Einwohner heit eben auch kleine Mrkte und wenig Hndler.

    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Dann das Gildensystem. Einerseits mag ich die Geschichten und sie sind auch gut inszeniert, aber mir fehlen wie vielen hier die Grundvoraussetzungen fr den Aufstieg und die Rnge generell. Wohin das fhren kann, sieht man an Fallout 4. Du bist neu hier, aber gleich der General/Overboss. Sehr "glaubwrdig". So schlimm ist es in Skyrim nicht, aber bitte Bethesda: Verlasst diesen Pfad des zu schnellen Aufstiegs. Das nimmt den ganzen Spass.
    In Fallout 4 kann man nur bei den Minuteman General werden. Ist aber auch verstndlich, weil es nur (Spieler eingeschlossen) 3 berlebende gibt. Der bisherige Anfhrer sagt selbst, dass er nicht fhren kann und wenn man dann ein paar Quests erledigt hat, dann ernennt er einem zum General. Im Gegensatz zu allen anderen Fraktionen sind die Minuteman ziemlich glaubwrdig und passend zur Lore dargestellt.

    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Der nchste Punkt ist das Levelsystem. Skyrim macht es viel besser wie Morrowind oder Oblivion. Denn mit dem Perksystem kann ich mich endlich spezialisieren und zum erstem mal in einem TES spiele ich auch gerne mal einen Magier. Da hat man groe Fortschritte gemacht. Aber eine Sache erschliet sich mir nicht: Warum hat man die Attribute weggelassen? Gerade die Attribute htten die Vlker besser voneinander unterscheiden knnen. Diese Chance hat man nicht genutzt und so sind die Unterschiede vor allem kosmetischer Natur.
    Dafr ist es in FO4 wieder ein Schritt zurck, man kann sich zwar noch spezialisieren, aber es bringt kaum etwas auf Dauer. Als zweites muss man Perks lernen, die man eigentlich fr seine spezielle Spielweise nicht braucht, aber in der 4. oder 5. Stufe das Pimpen von Waffen/Ausrstung verbessert. Vllig verbldet finde ich den VAT-Modus, den ich bisher in keinem Fallout benutzt habe.

    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Und zu den Angriffen: Es geht gar nicht mal um das Konzept an sich, sondern um die unausgereifte Umsetzung. An der falschen Stelle gespawnt kann ein Hyper-Master-Vampirlord (ich mag deinen Begriff, sehr passend) schon mal die halbe Stadt ausruchern und das in Sekundenschnelle. Und die Siedlungsangriffe in Fallout 4 bestrafen den Spieler, der viel fr seine Siedlung tut. Je mehr groe Siedlungen, desto mehr Hlle erlebt man (gilt brigens auch fr die Raidersiedlungen). Und es gibt bis aus Mods nichts was man dagegen tun kann. Auch die Verteidigungsanlagen helfen nicht. Das System ist durch und durch vermurkst. Man fragt sich da schon wie so etwas eingebaut werden kann und man erwartet, dass das den Spielspass erhhen soll.
    Das mit dem Bauen kann ich nicht besttigen. Gut der Vanillabaumodus ist nicht besonders durchdacht, mit den richtigen Baumods macht es aber Spa, wie bereits Nienna sagte. Die berflle hren irgendwann mal auf, bzw. werden sehr selten, auch ohne Mods. Ich habe jetzt 387 Stunden auf dem Tacho und nur riesige Siedlungen. Seit ber 200 Stunden hatte ich keinen einzigen Angriff mehr. Die Verteidigungsanlagen bringen durchaus eine Menge, wenn man sie richtig positioniert und wenn der Wert hoch genug ist. Vor allem mssen die Siedler sehr gut ausgerstet sein. Das funzt aber nur, wenn man auch groe Siedlungen hat, die eine Menge berschuss erwirtschaften.
    Pursuivant ist offline
  18. #18 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Fed
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beitrge
    2.208
    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Das ist meckern auf hohem Niveau. Natrlich sind die Stdte nicht besonders gro, aber es wuseln dort eine Menge NPCs herum, allein die Wachen! Ich habe gerade Elex gespielt und muss sagen, dass PB es einfach nicht gebacken bekommt. Es gibt immer noch keine richtigen Tagesablufe, die Bewohner haben nicht mal alle ein Haus geschweige denn ein Bett.
    Natrlich das meckern auf hohem Niveau. Das Spiel ist 6 Jahre alt und ich spiele es immer noch. Das sagt doch alles
    Aber Kritik ist immer erlaubt und je lnger man ein Spiel spielt, desto mehr bemerkt man natrlich auch die Schwchen.
    Im Grunde genommen waren die Stdte auch schon in Oblivion zu klein. Die Kaiserstadt, das Zentrum des Reiches, war ja ein Witz.
    Im Grunde mssten die meisten Ortschaften in Skyrim doppelt bis dreifach so gro sein um ihren Beschreibungen in den Bchern auch nur ansatzweise gerecht zu werden. Und das trotz entsprechender Skalierung.
    Die Technik ist natrlich immer ein Faktor, schon klar. Aber der Dorfcharakter von Metropolen ist strend.


    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Skyrim ist ein unwirtliches Land und kann wohl kaum viele Einwohner ernhren ohne Importe aus den andere Provinzen. Mehr Einwohner wrden schon aus diesem Grund unrealistisch sein und wenig Einwohner heit eben auch kleine Mrkte und wenig Hndler.
    Hast Du mal die Beschreibungen in den Bchern zu den Stdten durchgelesen? Von klein und wenig Einwohnern steht da nichts. Im Gegenteil. Mir ist schon klar, Papier ist geduldig und auch schon Herodot hat Straen, die in der Realitt 3 Meter breit waren, gerne mal 6 Meter breit beschrieben Aber ansatzweise sollte man wenigstens rankommen.

    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    In Fallout 4 kann man nur bei den Minuteman General werden. Ist aber auch verstndlich, weil es nur (Spieler eingeschlossen) 3 berlebende gibt. Der bisherige Anfhrer sagt selbst, dass er nicht fhren kann und wenn man dann ein paar Quests erledigt hat, dann ernennt er einem zum General. Im Gegensatz zu allen anderen Fraktionen sind die Minuteman ziemlich glaubwrdig und passend zur Lore dargestellt.
    Zum einen: Bei den Raidern startet man nach der Feuerprobe als Overboss. Es ist also nicht nur bei Minutemen so, dass man zum Instantboss erklrt wird.
    Und die Minutemen sind wohl die unglaubwrdigste Fraktion berhaupt. Die Minutemen sind eine Goodygoody Fraktion auf dem Niveau der Anhnger der Apokalypse, aber die AdA kann das nur sein, weil sie im Schlepptau der NCR unterwegs ist und die ihnen die Drecksarbeit abnimmt. Die Minutemen sind aber eine Miliz und keine Miliz kann so selbstlos sein, schon gar nicht in einer postapokalyptischen gnadenlosen Welt.

    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Das mit dem Bauen kann ich nicht besttigen. Gut der Vanillabaumodus ist nicht besonders durchdacht, mit den richtigen Baumods macht es aber Spa, wie bereits Nienna sagte. Die berflle hren irgendwann mal auf, bzw. werden sehr selten, auch ohne Mods. Ich habe jetzt 387 Stunden auf dem Tacho und nur riesige Siedlungen. Seit ber 200 Stunden hatte ich keinen einzigen Angriff mehr. Die Verteidigungsanlagen bringen durchaus eine Menge, wenn man sie richtig positioniert und wenn der Wert hoch genug ist. Vor allem mssen die Siedler sehr gut ausgerstet sein. Das funzt aber nur, wenn man auch groe Siedlungen hat, die eine Menge berschuss erwirtschaften.
    Ich denke dem Threadsteller ging es wirklich nur um das Vanillagame. Und da war der Baumodus einfach suboptimal. Klar, mit Mods kann ich vieles verbessern und das ist eine der groen Strken von Bethesdaspielen. Aber wie schon gesagt, wir reden vom Grundspiel inklusive offiziellen DLCs und da wurden schon grobe Fehler gemacht, bzw. Features nicht zu Ende gedacht.

    Und um es nochmal klar zu stellen. Ich spiele seit Morrowind TES und habe alle Teile geliebt. Und wenn Kritik von mir kommt, dann ist das immer auf hohem Niveau. Aber perfekt sind die Spiele einfach nicht, daher ist Kritik immer erlaubt
    Fed ist offline
  19. #19 Zitieren
    Kultkulturkeulenkurator Avatar von Wocky
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    Kln. Wo sonst?
    Beitrge
    12.786
    Egal was Bethesda machen wird, aber bitte nicht solche Pappkulissen wie Novigrad im Witcher III.
    Wocky ist offline
  20. #20 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Fed
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beitrge
    2.208
    Zitat Zitat von Wocky Beitrag anzeigen
    Egal was Bethesda machen wird, aber bitte nicht solche Pappkulissen wie Novigrad im Witcher III.
    So gro wie Novigrad mssen die Stdte ja nicht sein. Und ich denke, dass man ein doppelt so groes Whiterun durchaus mit Leben fllen kann.
    Fed ist offline
Seite 1 von 2 12 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •