Ergebnis 1 bis 9 von 9

PDF-Drucker für Win7 gesucht

  1. #1 Zitieren
    Tieftöner  Avatar von Lookbehind
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    14.044
     
    Ich stand ja lange nicht mehr vor dem Problem. Das letzte mal, dass ich nen PDF-Drucker unter Windows installieren musste, war PDF-Creator das Maß der Dinge. Ich bin inzwischen eher Linux-Umgebungen gewohnt, wo die Sache deutlich simpler gelöst ist.

    Nun sitze ich grade vor einem frisch installierten Win7 und soll dieses einrichten. Ein PDF-Drucker gehört auch dazu. Alt bewährt hab ich wieder zu PDF-Creator gegriffen, und mich traf der Schlag. Ein halbes Gigabyte für einen PDF-Drucker? Was zum Geier installiert der da alles?

    Vielleicht bin ich da inzwischen auch einfach zu paranoid. Aber, wenn ein so simples Tool so übermäßig viel Speicher haben will, dann gehen bei mir die Alarmglocken an und ich vermute, dass mir da Dinge installiert werden, die ich vielleicht lieber nicht haben möchte.

    Daher hier die Frage: Was ist denn heut zu Tage das empfohlene Tool um unter Win7 einen PDF-Drucker nutzen zu können?
    Lookbehind ist offline

  2. #2 Zitieren
    Forenkater Avatar von Matteo
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Khorinis
    Beiträge
    12.513
     
    Ich nutze unter Windows 7 das gute alte FreePDF und bin zufrieden damit.
    Zusammen mit demn dafür benötigten PDF-Interpreter Ghostscript belegt das Ganze gut 50 MB an Speicher.
    Matteo ist offline

  3. #3 Zitieren
    Metasyntaktische Variable  Avatar von foobar
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Direkt hinter dir! Buh!
    Beiträge
    19.754
     
    Der Foxit PDF Reader bringt auch einen eigenen PDF-Drucker mit. Zudem kann der Reader bedeutend mehr als bspw. sein kostenloses Adobe-Pendant oder die üblichen Open Source Kandidaten, braucht weniger Platz und ist schneller. Die Cloud-Funktionen ("Connected PDF" oder so ähnlich) würde ich beim Setup abwählen, wenn man sie nicht braucht. Die nerven sonst mit Registrierungsanforderungen.
    foobar ist offline

  4. #4 Zitieren
    Held Avatar von Illuminatum
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    In BW
    Beiträge
    5.082
     
    Ich werfe noch einen weiteren in die Runde: pdf24
    Nutze ich privat und auch im Geschäft und hatte nie irgendwelche Probleme. Das Programm ist mit 20mb sehr schlank und fühlt sich sehr intuitiv an. Klare Emfehlung! Außerdem haben die ein Schaf als Maskottchen...was will man mehr?

    Ich erwähne noch: Auch wenn die Seite und der Name sehr nach Adware aussieht, das Programm selber hat keines dieser Dinge (ich nutze die "Business"-Variante).
    Illuminatum ist offline

  5. #5 Zitieren
    Forschungsreisender  Avatar von jabu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.944
     
    Zitat Zitat von Lookbehind Beitrag anzeigen
    Nun sitze ich grade vor einem frisch installierten Win7 und soll dieses einrichten. Ein PDF-Drucker gehört auch dazu. Alt bewährt hab ich wieder zu PDF-Creator gegriffen, und mich traf der Schlag. Ein halbes Gigabyte für einen PDF-Drucker? Was zum Geier installiert der da alles?
    Wie kommt es denn dazu? Wird so viel nachgeladen? Vielleicht ein Bug oder ein Übertragungsfehler (vllt. Kombination aus Antivirus und wackeliger Internetverbindung...)? So stark komprimiert (würde mich wundern)? Die üblichen Downloadpakete kommen nämlich mit weniger als 30 MB aus. Oder gehst du nach dem in der Systemsteuerung unter den installierten Programmen angezeigten Wert? Der ist nicht zuverlässig!
    jabu ist offline

  6. #6 Zitieren
    Tieftöner  Avatar von Lookbehind
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    14.044
     
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    Wie kommt es denn dazu? Wird so viel nachgeladen? Vielleicht ein Bug oder ein Übertragungsfehler (vllt. Kombination aus Antivirus und wackeliger Internetverbindung...)? So stark komprimiert (würde mich wundern)? Die üblichen Downloadpakete kommen nämlich mit weniger als 30 MB aus. Oder gehst du nach dem in der Systemsteuerung unter den installierten Programmen angezeigten Wert? Der ist nicht zuverlässig!
    Nein, der Installer weist mich freundlich darauf hin, dass 571MB freier Speicherplatz benötigt werden.

    Danke für die Vorschläge. Ich werds morgen mal mit FreePDF versuchen. Das kommt mir bekannt vor. Hatten wir glaube ich bei meinem früheren Brötchengeber auch.
    Lookbehind ist offline

  7. #7 Zitieren
    Forschungsreisender  Avatar von jabu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.944
     
    Zitat Zitat von Lookbehind Beitrag anzeigen
    Nein, der Installer weist mich freundlich darauf hin, dass 571MB freier Speicherplatz benötigt werden.
    Also vermutlich der schlimmste Fall, der auftreten kann, mitsamt Temporärgelumpe, Updates, Upgrades und Adware, vermute ich mal vorsichtig. Dann wäre das nicht mal unrealistisch.

    ;

    Ich finde es gut, dass Lookbehind Risiken bezüglich Zusatzsoftware schon im Ansatz zu meiden versucht, denn:

    Wenn man auf Systemen außerhalb des eigenen Kontrollbereichs (z. B. PCs von anderen Leuten) Software installiert, welche optionale Zusatzsoftware (Adware oder was auch immer) mitbringt oder nachinstalliert, dann geht die Wahrscheinlichkeit ganz dicht an 100 %, dass diese demnächst auf der Kiste vorzufinden ist, spätestens mit dem nächsten Update. Deswegen bin auch ich zurückhaltend, wenn eine Software irgendwie danach riecht, dass das passieren könnte.

    Wo passiert es ständig? Bei typischen PCs von Mutter, Vater, Oma oder Opa, wo es das Kind oder der Enkel mit irgendeiner Software gut gemeint hat. Auf einmal ist die räumliche Distanz aber so groß, dass man die Kiste selten sieht, sodass derjenige, dem geholfen wurde, sich jahrelang mit lästiger bis schädlicher Zusatzsoftware herumschlägt und vielleicht sogar denkt, das müsste so sein (er sollte doch brav die Updates installieren, wobei es passiert ist; oder der eine Button, wo einem etwas versprochen wird, war so verführerisch). Als Helfender bekommt man in der Regel davon nichts mit.

    Wenn ich irgendwo vor einem Windows sitze, dann ist schon mit mittlerer Wahrscheinlichkeit nach einem zwischenzeitlichen Verwandtenbesuch, wo junge Leute dabei waren, irgendeine neue Adware auf der Kiste. Wenn man sich mal das jeweilige Datum der Dateien anguckt, dann sieht es nicht selten danach aus, dass man sich über Jahre hinweg damit abgefunden hat. Dabei geht es bekanntlich oftmals nicht nur um nervende Programme, sondern auch um mögliche Sicherheits- und Datenschutzrisiken.

    Wenn man selber etwas flexibler unterwegs ist, dann kann man sich das manchmal schwer vorstellen, indem man falsch von sich auf andere schließt und das nicht als ernstzunehmendes Problem ansieht. Nach einem kommt aber weder die Selbsthilfe (denn sonst hätte man nicht helfen müssen) noch die Sintflut.
    jabu ist offline

  8. #8 Zitieren
    Tieftöner  Avatar von Lookbehind
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    14.044
     
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    ...
    Wo passiert es ständig? Bei typischen PCs von Mutter, Vater, Oma oder Opa, wo es das Kind oder der Enkel mit irgendeiner Software gut gemeint hat. Auf einmal ist die räumliche Distanz aber so groß, dass man die Kiste selten sieht, sodass derjenige, dem geholfen wurde, sich jahrelang mit lästiger bis schädlicher Zusatzsoftware herumschlägt und vielleicht sogar denkt, das müsste so sein (er sollte doch brav die Updates installieren, wobei es passiert ist; oder der eine Button, wo einem etwas versprochen wird, war so verführerisch). Als Helfender bekommt man in der Regel davon nichts mit.
    ...
    Und so entstehen die ganzen Bloatware verseuchten Kisten, die nach 2 Jahren laufen wie n Sack Kartoffeln.
    Und, ja, ich war auch schon oft genug derjenige, der anderen ihren PC nach meinen eigenen Maßstäben eingerichtet hat, dass ich inzwischen weiß, dass das nicht funktioniert.

    Wie gesagt, auf meinen eigenen Systemen, hab ich die Problematik nicht.
    Lookbehind ist offline

  9. #9 Zitieren
    Metasyntaktische Variable  Avatar von foobar
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Direkt hinter dir! Buh!
    Beiträge
    19.754
     
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut, dass Lookbehind Risiken bezüglich Zusatzsoftware schon im Ansatz zu meiden versucht
    Einer der Gründe, warum ich ganz gerne zum Foxit Reader greife, wenngleich der natürlich nicht perfekt ist.

    Man kann sicher darüber diskutieren, ob man heutzutage überhaupt noch einen eigenen PDF-Betrachter benötigt oder ob der in den meisten aktuellen Browsern integrierte PDF.js nicht auch schon für viele Leute ausreicht. Meiner Erfahrung nach ist der PDF.js allerdings noch nicht ganz so weit und macht noch zu oft für den Laien schwer nachvollziehbare Probleme.

    Wenn man also sowieso einen PDF-Reader braucht, ist der dort integrierte PDF-Drucker von Vorteil, da nur noch eine Software zu pflegen ist. Der PDF-Drucker wird quasi automatisch mit dem PDF-Reader aktualisiert. Man muss nicht zusätzlich noch eine separate PDF-Drucker-Software aktuell halten.
    foobar ist offline

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •