Page 5 of 25 « First 1234567891216 ... Last »
Results 81 to 100 of 484
  1. #81 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,858
    Quote Originally Posted by RafaelME07 View Post
    Enttäuschte Mass Effect Fans müssen/sollte es so sehen. Ein Erfolg Anthems kann nur positiv für das Mass Effect Franchise sein. Zwar wird Anthem nicht ein klassiches BioWare Spiel wie wir es aus der ME Trilogie kennen aber es ist ein neuer Ansatz, der darauf abzielt eine breitere Masse anzusprechen ohne auf eingefleischte Fans zusetzen. Das kann echt was Gutes werden, ob man nun den ME1 Writer Verflucht oder nicht oder das Ur-ME Studio.
    Nur Positiv?
    Ich sehe es vollkommen anders. Wir können nur verlieren. EA will einen Destiny Klon, weil sie neidisch auf deren Verkaufs wie Spielerzahlen sind.

    -Falls Anthem ein Erfolg wird, dann erstellt Bioware Anthem Inhalte wie Nachfolger für die nächsten 10 Jahre. Das haben sie offiziell auch schon mal bestätigt.
    Die ursprünglichen Macher der Trilogie sind also ausgelastet.
    Das DA Team macht erstmal DA 4. Und das erscheint erst wohl 2019/2018.
    Bioware Montreal darf keine Mass Effect Spiele mehr machen und wird wahrscheinlich noch dieses Jahr aufgelöst bzw es wird in den Motive Studios aufgehen.
    Bioware Austin unterstützt ebenfalls Anthem und macht TOR Addons. Eigene Spiele dürfen sie angeblich nach der Einstellung von Shadow Realms auch nicht mehr machen.
    Und mehr Teams hat Bioware für Mass Effect nicht.
    Edit: Außerdem ist doch fraglich ob Mass Effect Spiele noch Sinn ergeben, wenn EA die wesentlich umsatzstärkere Star Wars Lizenz hat.

    -Falls Anthem richtig erfolgreich wird, dann wird Bioware natürlich seine Spiele dem Erfolgsresept von Anthem anpassen.

    -Falls Anthem scheitert, dann gibt es Entlassungen, da EA viel Geld in Anthem investiert hat.
    Und wenn DA 4 floppt, dann wars das wohl mit Bioware.
    Smiling Jack is offline

  2. #82 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,674
    E-Zero ist halt sowas: Für Physik-Enthusiasten und theoretische Physiker ist das eine große Logiklücke. Für den Großteil der Bevölkerung ist das halt etwas fikitives, das aber durchaus glaubwürdig erscheint.
    Gute Science Fiction erkennt man aber eben daran, dass diese Logiklücken nicht existieren. Da braucht man eben auch mal (plot twist) den Mut zur Lücke. Star Trek zB erklärt eben nur so viel, wie auch wirklich einen Sinn ergibt. Da gibt es eben den Stoff Dilithium, der den Warpantrieb möglich macht. Was das nun sein soll wird weggelassen, denn jede Erklärung zu einem Stoff, den es nach unserem Stand nicht gibt kann eben nur Blödsinn sein.
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline

  3. #83 Reply With Quote
    Provinzheld RafaelME07's Avatar
    Join Date
    Jun 2015
    Location
    Deutschland. der schöne Westerwald
    Posts
    233
    Quote Originally Posted by Smiling Jack View Post
    Nur Positiv?
    Ich sehe es vollkommen anders. Wir können nur verlieren. EA will einen Destiny Klon, weil sie neidisch auf deren Verkaufs wie Spielerzahlen sind.

    -Falls Anthem ein Erfolg wird, dann erstellt Bioware Anthem Inhalte wie Nachfolger für die nächsten 10 Jahre. Das haben sie offiziell auch schon mal bestätigt.
    Die ursprünglichen Macher der Trilogie sind also ausgelastet.
    Das DA Team macht erstmal DA 4. Und das erscheint erst wohl 2019/2018.
    Bioware Montreal darf keine Mass Effect Spiele mehr machen und wird wahrscheinlich noch dieses Jahr aufgelöst bzw es wird in den Motive Studios aufgehen.
    Bioware Austin unterstützt ebenfalls Anthem und macht TOR Addons. Eigene Spiele dürfen sie angeblich nach der Einstellung von Shadow Realms auch nicht mehr machen.
    Und mehr Teams hat Bioware für Mass Effect nicht.
    Edit: Außerdem ist doch fraglich ob Mass Effect Spiele noch Sinn ergeben, wenn EA die wesentlich umsatzstärkere Star Wars Lizenz hat.

    -Falls Anthem richtig erfolgreich wird, dann wird Bioware natürlich seine Spiele dem Erfolgsresept von Anthem anpassen.

    -Falls Anthem scheitert, dann gibt es Entlassungen, da EA viel Geld in Anthem investiert hat.
    Und wenn DA 4 floppt, dann wars das wohl mit Bioware.
    Gut okay stimmt auch wieder.

    Lieber ein Erfolg und Erhalt BioWares so das vllt irgendwann ein neues Mass Effect erscheint, als das Anthem flopt und ganz BioWare begraben wird.

    Hast sehr realistische Herangehensweise, finde ich gut. Stimme dir überall zu, nur kann und wird Anthem und Star Wars nicht für immer gemolken. Irgendwann ermüdet dies Community auch (Es soll auch Leute geben die keine SW Fans sind, ich weiß schrecklich aber soll es geben ).
    Zwar sind das keine blühenden Aussichten aber, in 10 Jahren wird EA auch mal wieder etwas Altbekanntes zwischenschieben müssen oder nochmal was Neues raushauen.

    Genug auf Eis gelegte Marken haben sie ja im Petto, und das alt bekannte Titel im Remastergewand sich verkaufen wie geschnitten Brot ist ja auch kein Geheimnis
    "Der schwerste Konflikt ist der zwischen deinem Wissen und deinen Gefühlen"
    RafaelME07 is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,858
    Quote Originally Posted by RafaelME07 View Post
    Lieber ein Erfolg und Erhalt BioWares so das vllt irgendwann ein neues Mass Effect erscheint, als das Anthem flopt und ganz BioWare begraben wird.
    Die Frage ist doch wer soll es machen?
    Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass das DA Team nach DA 4 übernimmt.

    nur kann und wird Anthem und Star Wars nicht für immer gemolken. Irgendwann ermüdet dies Community auch (Es soll auch Leute geben die keine SW Fans sind, ich weiß schrecklich aber soll es geben ).
    Sei es Star Wars gibt sind immer Spiele erschienen.
    Und das wird sich auch nie ändern.
    Die Frage ist nur wie lange behält EA die Star Wars Lizenz.

    Zwar sind das keine blühenden Aussichten aber, in 10 Jahren wird EA auch mal wieder etwas Altbekanntes zwischenschieben müssen oder nochmal was Neues raushauen.
    Das machen die doch. Nur leider kauft es fast keiner. Die Leute wollen einfach ihre typischen EA Spiele haben.

    Genug auf Eis gelegte Marken haben sie ja im Petto, und das alt bekannte Titel im Remastergewand sich verkaufen wie geschnitten Brot ist ja auch kein Geheimnis
    EA macht keine Remakes.

    Außerdem kannst du (oder andere) mir nur eine EA Marke nennen, die sie nach langer Zeit der Ruhezeit (mindestens 5 Jahre Stille) nicht ruiniert haben?
    Mir fehlt keins ein. Sei es Dungeon Keeper, Mirrors Edge, Wing Commander oder Syndicate. Es wäre besser gewesen, wenn die weiterhin tot geblieben wären.

    Edit: Wer weiß vielleicht erscheint eines Jahr so wie zu Dungeon Keeper auch so dreistes Abzock Handyspiel mit Mass Effect Logo drauf.
    Smiling Jack is offline Last edited by Smiling Jack; 04.07.2017 at 12:28.

  5. #85 Reply With Quote
    Held Ulukai's Avatar
    Join Date
    Feb 2003
    Location
    Deutschland
    Posts
    5,046
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Gute Science Fiction erkennt man aber eben daran, dass diese Logiklücken nicht existieren.
    Nein, das sehe ich anders. "Gute" ist sowieso subjektiv, davon mal ab. Aber zu sagen, dass physikalische Korrektheit ein Indikator dafür ist, dass eine SciFi gut ist, halte ich für Unsinn.


    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Da gibt es eben den Stoff Dilithium, der den Warpantrieb möglich macht. Was das nun sein soll wird weggelassen, denn jede Erklärung zu einem Stoff, den es nach unserem Stand nicht gibt kann eben nur Blödsinn sein.
    Hier machst du es dir aber zu einfach. Der Warpabtrieb ist physikalisch auch unsinn. Siehe z.B. Harald Lesch:

    [Video]

    Ich sehe keinen Unterschied zwischen Dilithium und E-Zero. Denn egal was Dilithium nun ist, mit oder ohne Erklärung, ist physikalisch absoluter Unsinn. Trotzdem ist Star Trek imo absolut gutes SciFi. Ich stimme mit dir überein, dass man eine pseudo-wissenschaftliche Erklärung für E-Zero hätte weglassen können. Bzw. eben allgemeiner halten können. Es stimmt allerdings auch nicht, dass Dilithium nicht erklärt wird. Siehe z.B. hier: http://de.memory-alpha.wikia.com/wiki/Dilithium

    Ich sehe also nicht, wo ME es schlechter macht als etwa Star Wars, Star Trek oder andere SciFi-Universen.

    MfG Ulukai
    "In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke." (Mark Twain)
    Ulukai is offline

  6. #86 Reply With Quote
    Ritter Sir Auron's Avatar
    Join Date
    Mar 2011
    Location
    Ferelden
    Posts
    1,674
    Man hätte das Ganze eben einfach Substanz Z nennen können und Erklärungen beschränken auf: Substanz Z macht den Mass Effect möglich. Die ganze Biotik an sich ist ja eigentlich ziemlicher Quatsch, aber soweit kann man durchaus noch gehen. Das "braucht" das Universum und damit gibts das eben. Natürlich wird Dilitium ebenfalls Unsinn, wenn irgendwelche Nasen ein Buch schreiben und dem Ding sogar eine chemische Zusammensetzung andichten.

    Natürlich macht auch Star Trek viele Fehler, sogar sehr grobe. Ich erinnere mich zum Beispiel an die "tensormatrix", die irgendein reales Gebilde sein sollte (Klugscheißermodus: Eine Matrix ist ein Tensor zweiter Stufe und beschreibt mathematisch eine Abbildung) oder das Stopfen von Hüllenbrüchen mit Kartoffelpüree. Aber zumindest wird da normalerweise nicht versucht die Grundlegende Technik durch Unsinn zu erklären. Deine oben zitierte Quelle ist ja nur eine Folge der Popularität von Star Trek und wurde nicht direkt damals von Mr Roddenberry so festgelegt, wie E-Zero bei ME. Ich kann mich zum Beispiel an die erste Folge erinnern, da sollte ein Berg mithilfe eines Lasers gesprengt werden. Bis irgendwer auf den Trichter kam, das das Unsinn ist; und deshalb heißen die Waffen bei Star Trek Phaser. Was das nun sein soll? Keine Ahnung. Irgendetwas, das in der Zukunft möglicherweise erfunden werden könnte oder eben nicht.

    Man sollte sich eben, wenn man Science Fiction macht, zumindest am derzeitigen Stand der Wissenschaft orientieren. In 50 Jahren wird es dann wahrscheinlich ohnehin wiederlegt, aber zumindest bei Herauskommen auf einem passablen Stand. Wenn ich heute zum Beispiel Die Astronauten von Stanislaw Lem lese, dann muss ich schon öfter über den Unsinn lachen, der dort steht. Aber das Werk hat ja inzwischen auch schon über 65 Jahre auf dem Buckel.

    On Topic: Ich prophezeihe, dass Anthem das Ende von Bioware wird, wie wir es kennen. Sprich entweder verkauft sich das D'ing mies und Bioware macht zu oder es verkauft sich gut und wir werden nie wieder ein Rollenspiel aus diesem Hause sehen. Sollte ich recht behalten gewinne ich......nichts.
    EA: The Origin of Espionage
    Sir Auron is offline

  7. #87 Reply With Quote
    Held Ulukai's Avatar
    Join Date
    Feb 2003
    Location
    Deutschland
    Posts
    5,046
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Man hätte das Ganze eben einfach Substanz Z nennen können und Erklärungen beschränken auf: Substanz Z macht den Mass Effect möglich.
    Volle Zustimmung.

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Die ganze Biotik an sich ist ja eigentlich ziemlicher Quatsch, aber soweit kann man durchaus noch gehen.
    Nein, die GANZE Biotik ist kein Quatsch. Implantate die mit Hilfe von Neurotransmittern funktionieren gibt es ja heute schon. Wenn wir also Element Zero als gegeben annehmen, ist die Idee Implantate zu bauen, die in der Lage sind, biotische Effekte zu erzeugen, gar nicht mal so unlogisch.

    Vor allem weil ja z.B. Kaidan über Nebenwirkungen klagt und auch Dr. Chakwas erzählt, dass die Implantate eine lange Reihe von Nebenwirkungen haben und auf versch. Physiologien unterschiedlich reagieren. Ich finde all das macht die Sache greifbarer und bodenständiger.

    Klar, es bleibt dann immernoch der Punkt von elektronischen Implantaten, gesteuert über Neurotransmitter zu "Erschaffung von Biotik-Felder", aber wie gesagt, das ist dann ein Punkt den man imo einfacher hinnehmen kann, als wenn die Quelle dieser Fähigkeit einfach mit ominöser Allmacht erklärt wird. Da nehmen sich Star Trek und Star Wars übrigens nicht viel. Denn die Macht und die Empathen in Star Trek sind beide oft genug absolut unlogisch und nutzen oft den "Deus Ex Machina"-Ansatz, was mich sehr ärgert. Das tut ME leider auch an einigen Stellen(vor allem bei den Reapern), aber halt zumindest nicht beim Thema Biotik.

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Natürlich macht auch Star Trek viele Fehler, sogar sehr grobe. Ich erinnere mich zum Beispiel an die "tensormatrix", die irgendein reales Gebilde sein sollte (Klugscheißermodus: Eine Matrix ist ein Tensor zweiter Stufe und beschreibt mathematisch eine Abbildung) oder das Stopfen von Hüllenbrüchen mit Kartoffelpüree. Aber zumindest wird da normalerweise nicht versucht die Grundlegende Technik durch Unsinn zu erklären.
    In Star Trek reden sie ohnehin nur irgendwelches Zeug, dass irgendwie science-y klingt Aber es gibt auch tatsächlich Dinge, die kein Unsinn sind, wie ich ursprünglich dachte. Tachyonen z.B. sind zwar (noch) nicht bewiesen, aber wurden unabhängig von versch. theoretischen Physikern als mögliche Lösung für Widersprüche in der speziellen Relativitätstheorie, erdacht. Auch wenn es schwer zu glauben ist, dass es (wohlmöglich) Teilchen gibt, die sich mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen und somit auch irgendwie durch die Zeit reisen.

    Aber oft reden sie bei Star Trek auch absoluten Bullshit. Das merke ich allein als Fachkundiger im Bereich KI oft genug

    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    Deine oben zitierte Quelle ist ja nur eine Folge der Popularität von Star Trek und wurde nicht direkt damals von Mr Roddenberry so festgelegt, wie E-Zero bei ME. Ich kann mich zum Beispiel an die erste Folge erinnern, da sollte ein Berg mithilfe eines Lasers gesprengt werden.
    Achso. Das stimmt natürlich auch wieder.



    MfG Ulukai
    "In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke." (Mark Twain)
    Ulukai is offline Last edited by Ulukai; 06.07.2017 at 14:55.

  8. #88 Reply With Quote
    Provinzheld RafaelME07's Avatar
    Join Date
    Jun 2015
    Location
    Deutschland. der schöne Westerwald
    Posts
    233
    Quote Originally Posted by Ulukai View Post
    Hier machst du es dir aber zu einfach. Der Warpabtrieb ist physikalisch auch unsinn. Siehe z.B. Harald Lesch:
    Ein Video aufzugreifen welches den veralteten Kenntnisstand zu dem Thema beinhaltet um es dann als "Unsinn" abzutun, da machst du es dir zu einfach
    Ich will Harald Lesch nicht als unwissend darstellen, schaue selber oft Videos von ihm da er sehr interessante Beiträge bringt und was drauf hat. In seinem Video ist auch so alles korrekt nur eben veraltetes Wissen. Bei einem solchen Thema entscheiden 2 Jahre zwischen Fiktion und Wissenschaft.

    Theoretisch ist der Warp Antrieb absolut möglich, gegenwärtig aber nicht umsetzbar.
    Das eine Warp Blase zu viel Energie erfordert nämlich unendlich ist so richtig. Weiterentwicklungen des Warp Modells beschreibt mehrere Warp Blasen wodurch die benötigte Energie von "unendlich" auf wenige "Gramm" reduziert werden kann. Exotische Masse wohlgemerkt.
    Im Jahr 2017 kann man ein solch brisantes Thema wie den Warp Antrieb welcher viele wissenschaftliche Arbeiten entfachte, Studien etc. nicht als Unsinn betrachten, das ist einfach nicht zeitgemäß noch sachlich.
    Klar es gibt noch 1000de Dinge die tödlich, nicht realisierbar oder anderweitig Probleme ergeben, aber in 20 Jahren sieht wieder alles anders aus.

    In einer Zeit wo wir Techniken und Gerätschaften wie das CERN oder den Wendelstein X7 haben kann eine Erkenntis alles bisher erarbeitete Umwerfen.
    Fliegen galt auch lange Zeit als Unsinn

    Um die Kurve zur Topic zu bekommen.

    Ich finde es interessant und optimistisch wenn Anthem Dinge aufgreift die wir gegenwärtig schon kennen oder erahnen aber noch als Unmöglich erachten. In 100 Jahren kann alles anders aussehen und womöglich schon Realität sein also wieso nicht jetzt in Videospielen kreativ die Träume und Gedanken umsetzen
    "Der schwerste Konflikt ist der zwischen deinem Wissen und deinen Gefühlen"
    RafaelME07 is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Held Ulukai's Avatar
    Join Date
    Feb 2003
    Location
    Deutschland
    Posts
    5,046
    Quote Originally Posted by RafaelME07 View Post
    Theoretisch ist der Warp Antrieb absolut möglich, gegenwärtig aber nicht umsetzbar.
    Hm, ich weiß nicht wirklich was du meinst...

    Ich hab die Erklärung, wie der Warpantrieb funktionieren soll, im Zuge der Diskussion hier recherchiert und kann jetzt leider deine Ausführung nicht wirklich nachvollziehen. Ich beziehe mich mal auf das Fan-Wiki "Memory Alpha", dort heißt es:

    Mit speziellen Feldspulen, den sogenannten Warpspulen, wird ein Warpfeld um das Raumschiff aufgebaut, welches das Raum-Zeit-Kontinuum manipuliert. (ENT: Auf ärztliche Anweisung) Dabei wird das Raumschiff nicht auf Überlichtgeschwindigkeit beschleunigt, sondern der Raum verzerrt.
    Ok so weit so gut. Die Frage ist, WIE wird der Raum verzerrt. Dazu wird ein Warpfeld erzeugt um diese Raumverzerrung zu realisieren. Zu diesem Warpfeld heißt es:

    Das Warpfeld verzerrt den Raum um ein Raumschiff herum sodass der Raum vor dem Raumschiff komprimiert und hinter dem Raumschiff gestreckt wird. Innerhalb eines Warpfeldes wird der Raum nicht verzerrt, er bleibt normal. Die Streckung des äußeren Raumes kann man dadurch erkennen, dass ein Raumschiff während des Warpsprungs optisch in die Länge gezerrt wird. (TNG: Der Mächtige Intro) Die Verzerrung des Raumes ermöglicht Raumschiffen mit Überlichtgeschwindigkeit zu fliegen, da diese die Raumzeit manipuliert (Flugstrecke reduziert und relativistische Effekte vermeidet). (ENT: Auf ärztliche Anweisung)
    Hier wird also klassisch von einer Raumverzerrung ausgegangen. Und wie Harald Lesch bemerkt hat, verzerrt z.B. unsere Sonne den Raum nur minimal. Ich habe auf deine Aussage hin nochmal weiter nachgeforscht und Aussagen von etwa "Harold White" gefunden, der den Warp-Antrieb für möglich hält. Dummerweise benötigt man dafür aber ein Material, dass nur theoretisch existiert. Nämlich jenes mit einer Energiedichte im negativen Bereich, was heißt(soweit ich das verstehe), dass so ein Teilchen rückwärts durch die Zeit reisen könnte. Und tatsächlich gibt es theoretisch so ein Teilchen, nennt sich "Tachyonen", die es in Star Trek ja auch gibt. Siehe hier ebenfalls Harald Lesch:

    [Video]

    Soweit bekannt, gibt es keinen Beweis für die Existenz solcher Materialien bzw. Teilchen. Und ohne diese Teilchen kein Warp-Antrieb. Das heißt, ja theoretisch ist soetwas machbar. Die Macher von Star Trek haben gute Arbeit geleistet, darum gefällt mit das Universum ja auch so sehr. Mir geht es aber hier um die praktische Umsetzung. Und praktisch ist das eben nicht möglich. Ob "Unsinn" jetzt der richtige Begriff war, sei mal dahin gestellt. Er ist mit den aktuell real bekannten Mitteln nicht umsetzbar und setzt die Existenz rein theoretischer Materialien/Teilchen vorraus. Um aber den genannten Effekt der Raumverzerrung mit "konventionellen", wissenschaftlich bekannten Mitteln zu erzeugen, um es einem Raumschiff zu ermöglichen, mit Überlichtgeschwindigkeit zu reisen, benötigt man die Energie von mehreren hundert Sonnenmassen. Eine Sonne hat die Masse von ca. 2 Quadrillarden Tonnen, also brauchen wir mal eben ca. 200 Quadrillarden Tonnen Masse(oder sogar noch mehr!) um die Raumverzerrung zu erzeugen. Wie soll das funktionieren? Die Raumschiffe bei Star Trek nutzen ja u.A. Materie-Antimaterie-Reaktoren, die die nötige Energie liefern sollen. Zwar ist so eine Energiegewinnung absolut möglich, dennoch kann man damit immernoch nicht die Energie erzeugen, die nötig wäre um die Raumverzerrung zu ermöglichen, die nötig wäre.

    Wie gesagt: Eine Sonne, also ein riesiger Himmelskörper, mit Anziehungskräfte die Planeten in eine Bahn zwingen können, verändert bzw. beeinflusst die Raum-Zeit nur minimal. Die nötige Energie ist einfach so gigantisch, dass selbst clevere und fortschrittliche Materie-Antimaterie-Reaktoren nicht genug Energie liefern um irgendeine Art Masseneffekt zu generieren, der dann einen Output von 200 Quadrillarden Tonnen oder mehr hat. Zumal das Dilithium, dass dazu verwendet wird auch nicht wirklich logisch erklärt wird:

    Dilithium ist eine kristalline Substanz, die für den Fluss der Materie und Antimaterie in den Warpreaktoren der Föderation und der Klingonen benötigt wird, da es nicht mit Antimaterie reagiert, wenn es damit in Berührung kommt.
    Ähm bitte was? Dilithium ist ganz offensichtlich Materie. Wenn ein (theoretisches!) Dilithium-Teilchen auf ein Anti-Teilchen trifft, dann reagieren sie miteinander. Punkt. Ende der Geschichte. Es macht wenig Sinn, dass Dilithium diesen Grundmechanismus des Universums quasi umgehen kann. Man stelle sich vor, wie das Universum ausgesehen hätte, wenn Dilithium existieren könnte: Es hätte gar keinen homogenen Zustand des Universums gegeben, sondern es hätte von vornherein Dilithium geben müssen. Das geht aber laut der wissenschaftlichen Ansicht über die Geburt des Universums gar nicht, denn vor sich das Universum ausdehnte gab es einen homogenen Zustand, eine symetrische Anwesenheit von der gleichen Anzahl Materie und Antimaterie. Erst durch eine Veränderung(einem Ausbrechen in die Asymetrie) machte die Existenz des Universums überhaupt möglich. Dilithium passt da gar nicht rein, weil es ja nicht mit Antimaterie reagiert und somit schon existieren musste, bevor das Universum existiert hat. Das erscheint mir unlogisch...

    Quote Originally Posted by RafaelME07 View Post
    Im Jahr 2017 kann man ein solch brisantes Thema wie den Warp Antrieb welcher viele wissenschaftliche Arbeiten entfachte, Studien etc. nicht als Unsinn betrachten, das ist einfach nicht zeitgemäß noch sachlich.
    Ich hab keine Forschung als Unsinn betrachtet bzw. bezeichnet Ich meinte nur, dass die Art wie Star Trek den Warp-Antrieb darstellt unrealistisch(aka "Unsinn") ist. Natürlich gibt es (meist höchst-theoretische) Studien und Forschungen, die Frage ist nur: Was lässt sich davon praktisch umsetzen? Bisher gibt es viele Theorien aber nur wenig praktische Ansätze.

    Quote Originally Posted by RafaelME07 View Post
    In einer Zeit wo wir Techniken und Gerätschaften wie das CERN oder den Wendelstein X7 haben kann eine Erkenntis alles bisher erarbeitete Umwerfen.
    Fliegen galt auch lange Zeit als Unsinn
    Ich versteh ja, dass du auch gerne einen Warp-Antrieb oder etwas ähnliches hättest. Geht mir ja genaus. Nur darum liebe ich ja SciFi. Der Traum vom Ausbruch aus den Schranken des eigenen Planeten und das Bereisen der Sterne. Für mich ein absoluter Wunschtraum. Aber ich sehe momentan keinen (wissenschaftlichen) Weg, dieses Ziel zu erreichen.

    Aber ich denke mir auch: Einen Schritt nach dem anderen. Wenn es einen Warp-Antrieb geben könnte müssen wir ersteinmal genug über diese Dinge wissen und verstehen, ehe wir anfangen solche Antriebe zu bauen...


    MfG Ulukai
    "In 20 Jahren wirst Du dich mehr ärgern über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die, die du getan hast. Also wirf die Leinen und segle fort aus deinem sicheren Hafen. Fange den Wind in deinen Segeln. Forsche. Träume. Entdecke." (Mark Twain)
    Ulukai is offline Last edited by Ulukai; 07.07.2017 at 00:33.

  10. #90 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,858
    Quote Originally Posted by Sir Auron View Post
    On Topic: Ich prophezeihe, dass Anthem das Ende von Bioware wird, wie wir es kennen. Sprich entweder verkauft sich das D'ing mies und Bioware macht zu oder es verkauft sich gut und wir werden nie wieder ein Rollenspiel aus diesem Hause sehen. Sollte ich recht behalten gewinne ich......nichts.
    Ja wir können nur verlieren.
    Aber ich glaube nicht das Bioware sofort nach Anthem geschlossen wird, falls es floppt.
    Das Anthem Team wird in diesen Fall aber große Entlassungen hinnehmen müssen.

    Die Dragon Age Serie ist nach dem großen Erfolg von Inquisition Bioware verbleibenes Zugpferd.
    Ein DA 4 wird es daher noch geben. Die fangen ja auch gerade mit der Vollproduktion an.
    Falls DA 4 ebenfalls scheitern sollte, dann ist Bioware Geschichte.
    Smiling Jack is offline

  11. #91 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,858
    Anthem: Ein Spiel für die gesamte Familie
    Zumindest laut Bioware Boss Aaryn Flynn.
    "Das ist meine Chance, ein Spiel zu entwickeln, das ich zusammen mit meinen beiden Söhnen spielen kann. Wir spielen zur Zeit gerne Videospiele zusammen und ich weiß, dass es bei uns sehr viele Angestellte gibt, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden. [...] Wir sind alle ein bisschen älter und erwachsener geworden. Für uns stellt das die Möglichkeit dar, ein Spiel zu erschaffen, das wir mit unseren Familien spielen können. "

    Siehe: http://www.gamestar.de/artikel/anthe...e,3317097.html

    Ach was vorher ging es das nicht.
    Zwar hatte nicht jedes Bioware Spiel einen Multiplayer, aber was völlig Neues ist es auch wieder nicht.
    Also mal wieder 08/15 PR BlaBla.

    Die News ist aber trotzdem interessant, weil sie belegt, das Anthem im Einzelspielermodus eher eine schwache Spielerfahrung sein wird.
    Schließlich ist Anthem auf mehrere Mitspieler, die jederzeit einsteigen können, ausgelegt.
    Natürlich heißt das wahrscheinlich auch Always Online.
    Smiling Jack is offline

  12. #92 Reply With Quote
    Abenteurer
    Join Date
    Jul 2017
    Posts
    74
    Ich finde das Argument auch sehr, sehr lustig.

    Ich erinnere mich an mein erstes Online-Spiel. Damals gab es noch keine Flatrate und die Firmen haben sich mit diesen Games an Onlinegebühren bereichert. Damals gab es auch kein TS und man musste zocken und lesen und chatten alles gleichzeitig. Wenn ich mir vorstelle ich sollte mit meinem jüngeren Alter-Ego heute mithalten...

    Weiterhin kenne ich auch sogenannte "Familienclans" aus z. B. Sacred oder GW1, GW2, RoM. Es endete meist so, dass sich "die Jungen" mit Kumpels "absonderten", weil die ältere Generation etwas behäbiger agierte und in Runs reagierte.

    Da bin ich ja mal echt gespannt wie das ankommen wird.

    Ich finde es schade, dass eine Firma wie Bioware nicht mehr ihre volle Energie in epische Rollenspiele steckt. Online-, Koop- und derartige Spiele sind mir nach all den Jahren schon deshalb egal, weil sich darin nicht wirklich etwas auf irgendwas auswirkt. Jeden Tag das Selbe (tägliche, BK in RoM etc.). Immer nach dem Motto "Und täglich grüßt das Murmeltier".
    SiebenSchwestern is offline

  13. #93 Reply With Quote
    Ritter Schleppel's Avatar
    Join Date
    May 2008
    Location
    Wien
    Posts
    1,079
    Also alleine wie sie ME behandeln, werd ich Anthem nicht mal eine Chance geben....wozu ein neues Frachise anfangen, das dann doch wieder so gedropped wird? Ausserdem will ich storylastige Spiele SP spielen (also ALLEINE, mit jederzeit Pausemöglichkeit usw - vma mit dauer online, aber eben SP )
    Hab auch von WoW release bis Cataclysm erflogreich in einer pve raid gilde gespielt...aber, na ich bin zu alt für den scheiß
    Sir Isaac Newton is the deadliest son of a bitch in space.
    I can see what you see not, vision milky then eyes rot.
    When you turn they will be gone, whispering their hidden song.
    Then you see what cannot be, shadows move where light should be.
    Out of darkness, out of mind – cast down into the halls of the blind.
    Wenn ihr die Augäpfel einer Nymphe verspeist,
    kann eure Milz explodieren.
    Schleppel is offline

  14. #94 Reply With Quote
    Moderator Virdo's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    11,958
    Quote Originally Posted by Schleppel View Post
    Hab auch von WoW release bis Cataclysm erflogreich in einer pve raid gilde gespielt...aber, na ich bin zu alt für den scheiß
    Warum habe ich grade das Gefühl dass du dir Anthem dennoch zulegen wirst?
    Virdo is offline

  15. #95 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,215
    Quote Originally Posted by Smiling Jack View Post
    Anthem: Ein Spiel für die gesamte Familie ...
    Yeah. Ich sehe mich schon mit meinen Dad vor dem Bildschirm hängen und zocken. BioWare ist ja so genial. Ich muss Anthem unbedingt kaufen.
    "Vittoria agli Assassini!"

    - Caterina Sforza, Rom, 1503
    Alexander-JJ is offline

  16. #96 Reply With Quote
    Waldläufer Lori Jackrabbit's Avatar
    Join Date
    May 2017
    Location
    Carrotus
    Posts
    172
    Quote Originally Posted by Alexander-JJ View Post
    Yeah. Ich sehe mich schon mit meinen Dad vor dem Bildschirm hängen und zocken. BioWare ist ja so genial. Ich muss Anthem unbedingt kaufen.
    Was ist daran so witzig?
    Dafür brauchs kein Anthem, schon klar.
    Aber dass man mit der ganzen Familie Spaß am Zocken hat ist doch was gutes.
    Als MEA noch frisch war, als der MP noch richtig Bock machte, jedem bei uns Zuhause, da hatten wir richtig viel Spaß. So viel Spaß, dass wir uns an Wochenenden absprechen mussten, weil ja nur 4 gleichzeitig ein MP-Match zocken können und es bei uns im Haus 6 aktive Spieler gab. Die einzige die bei uns nicht zockt ist unsre Mom. Sogar mein Schwager war noch lang an Bord und das obwohl er MEA nicht leiden kann, den MP fand er, zumindest mit uns zusammen, lange Zeit spaßig.

    Ich bin froh, dass mein Stiefdad gerne zockt und kein Spießer ist. Genauso meine Geschwister + Anhang. Sogar unser Opa hat, auch in seinen letzten Jahren, mit uns Enkeln noch WOW gezockt. Das hat nicht jeder, und warum auch nicht. Wer sagt dass nur Brettspiele familientauglich sind.
    Leider war der MEA Multiplayer für die meisten hier nur kurzzeitig spaßig. Familie hin oder her, es ändert sich ja nichts dran, dass es immer die selben Maps und nur 3 Gegnergruppen sind.

    Ich kann mir bei Anthem schon vorstellen, dass es was den MP angeht weit abwechslungsreicher ist. Nur werd ichs mir wohl nicht holen. Denn der Familybonus fällt genau bei dem Game flach. Keiner außer mir, wäre an dem Spiel interessiert. Und ich würd es mir auch nur zum Vollpreis holen, wenn wenigstens einer mitzieht.
    Irgendwie hätt ich kein Bock drauf was zu spielen, über das die anderen hier nur lästern. Anthem ist seit MEA eine Art rotes Tuch bei uns zu Hause. ò_Ó

    Lori Jackrabbit is offline

  17. #97 Reply With Quote
    Kämpfer Yavana's Avatar
    Join Date
    Mar 2017
    Location
    Tellari swamps
    Posts
    381
    Quote Originally Posted by Lori Jackrabbit View Post
    Gemecker,... mimimimimi. Ich bin so arm dran weil keiner mit mir spielen will. Gemecker Läster mimimimimi. Habt Mitleid mit mir, weil keiner hat mich lieb palaberladüddeldü.
    Beim lesen hab ich vor lachen fast den Cappuccino ausgespuckt.
    Aber gut, dann gibts die Retourkutsche eben auch hier. Wer den Wind sät,... stimmts?

    Ob dus dir nun vorbestellst oder nicht ist deine Sache. Keiner verbietet dir das. Wenns bei uns keiner spielt, du hast auch noch Freunde. Zum gemeinsam Spaß im MP haben, braucht man weder die selbe Adresse, noch das selbe WLan. Multiplayer bedeutet, du kannst mit vielen Leuten spielen, egal wo sie sitzen. Machs also davon nicht abhängig.

    Bei so ziemlich allem kommt man dir doch eh entgegen, aber es gibt Dinge, die verlangt man auch nicht, schon garnicht wenn man eh merkt, dass keiner so richtig Lust drauf hat. Deswegen hier auf beleidigt zu spielen ist over the top. Vor allem, weil du genau weißt, dass das früher oder später gelesen wird, und du uns wenn du schon ein Problem hast, genau das, auch persönlich sagen kannst. Ein Stockwerk hoch, oder runter, das schaffst du noch, oder? Klappt sonst ja auch.
    Tu mir einfach den Gefallen uns lass sowas hier, sonst streich ich dir mein Highspeed Kabelinternet. Dann kannst hier erst weitermeckern, wenn du dir einen eigenen Anschluss besorgt hast. Was bedeutet, du müsstest den selbst bezahlen.

    Mach hier was du willst, ist mir alles egal. Aber alles was nicht mit den Games zu tun hat, sondern gezielt nur gegen deine "Homies" geht, kannst du dir schenken. Wirklich.

    Was ist daran so witzig?
    Sogar unser Opa hat, auch in seinen letzten Jahren, mit uns Enkeln noch WOW gezockt.
    Mit uns ja, nicht mit dir. Du warst damals noch viel zu klein um WOW zu spielen.
    Aufm Schoß sitzend zusehen und begeistert klatschen wenn jemand einen Gegner sheeped zählt nicht als mitspielen.

    In dem Punkt stimm ich dir jedenfalls zu. Und auch weil ichs zurück on topic bringen will.
    Sollte Anthem ein Spiel für die ganze Familie werden, ist das ein großer großer Pluspunkt. Wenn man eine zockerfreudige Familie hat jedenfalls. Wer das witzig findet, soll eben bei seinen Maumaukarten oder Brettspielen bleiben. Jedem das seine. Irgendwann sollte man schon mal mit der Zeit gehen. Dass Videogames nicht familientauglich sind ist irgendsolch ein Unfug von anno dazumal. Das ist durchaus ein Punkt, mit dem sie werben können und dürfen. Warum auch nicht?
    Das sagt doch nichts anderes, als dass die Gewalt vermutlich deutlich zurückgefahren wird, damit mans auch mit den Kids zocken kann. Vielleicht auf WOW-Niveau.
    Genau so wirds auch gemeint gewesen sein. Nicht, dass es ein Spiel ist was man mit der Familie spielen kann, wie eben auch alle hausinternen MPgames wie ME oder DA, denn das wäre keine gesonderte Erwähnung wert. Sondern, dass es wirklich ein Spiel wird, was man auch unbedenklich mit den jüngeren spielen kann. Dass das geht, sieht man an WOW. FSK 12 und das Entfernen von Blut machts möglich. Zumindest versteh ich es so.
    Allerdings ist dann auch klar, dass es dann, also wenn ich es richtig verstehe, keine biowaretypischen Romanzen mit nackter Haut geben wird. Denn dann wären wir wieder bei FSK 16, minimum. Somit nichts, was für die ganze Familie taugt. Nicht bei einem Spiel wie Anthem, das keinen gesonderten MP hat, sondern einen SP in den man jederzeit als Mitspieler einsteigen kann. Das hätte was von Rudelsex bei 4 anwesenden Spielern, das tun sie nicht.

    Yavana is offline Last edited by Yavana; 18.07.2017 at 07:09.

  18. #98 Reply With Quote
    Waldläufer Lori Jackrabbit's Avatar
    Join Date
    May 2017
    Location
    Carrotus
    Posts
    172
    Quote Originally Posted by Yavana View Post
    Das hätte was von Rudelsex bei 4 anwesenden Spielern, das tun sie nicht.
    Bei Dao, gab es einen vierer. Zusammen mit der LI, Isa der Nutte aus der Perle und Zevran.
    War aber auch ein 18er Game.
    Glaube aber auch nicht an Romanzen bei einem MPGame das familientauglich sein soll.

    Zum Rest, sorry. Kommt nicht mehr vor. War einfach sauer. @–}
    Schreib hier nichts mehr das privat ist und keinen was angeht. A.Y.W. =o)

    Lori Jackrabbit is offline

  19. #99 Reply With Quote
    Größter Sumpfgolem Alexander-JJ's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    im Großen Sumpf
    Posts
    7,215
    Quote Originally Posted by Lori Jackrabbit View Post
    ... Aber dass man mit der ganzen Familie Spaß am Zocken hat ist doch was gutes. ...
    Keine Frage. Gemeinsam zocken ist gut. Aber Anthem ist wohl kaum für die gesamte Familie geeignet. Außer alle oder die meisten Familienmitglieder sind Fans von Spielen wie Destiny und Co. Das wird wohl nicht so oft vorkommen. Es ist ja schön, wenn einer oder zwei der Entwickler das Spiel später zusammen mit ihren Söhnen zocken können. Aber deswegen ist das noch kein Spiel für die ganze Familie. Und daher ist so eine Ankündigung meiner Meinung nach ziemlicher Unsinn.

    Bei solchen Aussagen a la "Spiel für die gesamte Familie" kann man sich auch fragen ob die Entwickler vielleicht doch schon ein wenig den Kontakt zu Fans und Kunden verloren haben. Klar, man soll solche Aussagen nicht überbewerten. Vielleicht wollten die Werbefuzzis von EA auch nur mal so richtig die Werbetrommel rühren und sind übers Ziel hinausgeschossen. So oder so aber ziemlich absurd das Ganze, meiner Meinung nach.
    "Vittoria agli Assassini!"

    - Caterina Sforza, Rom, 1503
    Alexander-JJ is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Held Smiling Jack's Avatar
    Join Date
    Jan 2013
    Posts
    5,858
    Quote Originally Posted by Alexander-JJ View Post
    Bei solchen Aussagen a la "Spiel für die gesamte Familie" kann man sich auch fragen ob die Entwickler vielleicht doch schon ein wenig den Kontakt zu Fans und Kunden verloren haben. Klar, man soll solche Aussagen nicht überbewerten. Vielleicht wollten die Werbefuzzis von EA auch nur mal so richtig die Werbetrommel rühren und sind übers Ziel hinausgeschossen. So oder so aber ziemlich absurd das Ganze, meiner Meinung nach.
    Naja das war Aaryn Flynns letzte Aussage als Bioware Boss. Vielleicht wurde er deswegen gefeuert.

    Mal im Ernst ich halte von dieser PR Masche nicht viel. Anthem mag vielleicht einige Familien ansprechen, aber das sind eher wenige.
    Generell würde ich mit dieser Aussage eher die Lego Spiele oder die Nintendo Spiele verbinden.

    Anthem sieht zumindest für den deutschen Markt nach USK 16 aus. Ich halte es daher für fraglich, das einige Familien sich
    die Anthem Community (Hoffen wir auf das Beste, aber erfahrungsgemäß würde ich sie eher nicht als Familienfreundlich bezeichen) anfreunden können.
    Smiling Jack is offline

Page 5 of 25 « First 1234567891216 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •