Seite 2 von 4 « Erste 1234 Letzte »
Ergebnis 21 bis 40 von 67
  1. #21 Zitieren
    Ritter Avatar von Nobbi Habogs
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1.554
    Zitat Zitat von Dark_Bauer Beitrag anzeigen
    Sowas muss halt zum Kontext der Welt passen.
    In der Gothic Welt hätte eine weibliche Lee nie die gleiche Position einnehmen können um NL.
    Weibliche Magier kann ich mir, zumindest ab G2 schon eher vorstellen
    Das stimmt, aber wenn man alles drumherum so gedreht hätte, wäre mir das egal gewesen. Wenn man mal drüber nachdenkt wäre ein G1 heutzutage doch direkt als frauenverachtend kritisiert worden.
    Außerdem kontextet der Brun nicht.
    Nobbi Habogs ist offline

  2. #22 Zitieren
    Springshield  Avatar von Homerclon
    Registriert seit
    Aug 2004
    Ort
    Springfield ;)
    Beiträge
    7.975
    Zitat Zitat von Nobbi Habogs Beitrag anzeigen
    Das stimmt, aber wenn man alles drumherum so gedreht hätte, wäre mir das egal gewesen. Wenn man mal drüber nachdenkt wäre ein G1 heutzutage doch direkt als frauenverachtend kritisiert worden.
    Außerdem kontextet der Brun nicht.
    In Gothic 1 ist das gesamte Minental ein Männerknast. Im RL sind die Insassen auch nach Geschlechter getrennt.
    Die paar Frauen die man dort findet, sind dort nur, weil der König von den Verurteilten dazu genötigt wurde diese dort hinein bringen zu lassen.
    Das mag Frauenverachtend sein, aber es ist Glaubwürdig. (Im umgekehrten Fall, also Frauenknast und eine handvoll Männer die auf verlangen dorthin gebracht wurden, wäre genauso Glaubwürdig gewesen.)

    Das die Frauen in G2 und G3 so unterrepräsentiert sind, darüber kann man diskutieren. Es wäre zu keinem Story-Bruch ggü. G1 gekommen, wenn Frauen stärker und auch in mächtigeren Positionen vertreten gewesen wären.

    - Lass dich nicht Verwirren, informiere dich über Trusted Computing! (Ehemals TCPA)
    - Medieval 2 Total War - Gildenführer
    - Mit DRM? Dann nur zum Krabbeltisch-Preis.
    - DL-Vertrieb only? - Nein, Danke!
    Homerclon ist offline

  3. #23 Zitieren
    Chosen One Avatar von Lanie
    Registriert seit
    Aug 2014
    Ort
    In your heart
    Beiträge
    6.654
    Zitat Zitat von Dark_Bauer Beitrag anzeigen
    Sowas muss halt zum Kontext der Welt passen.
    In der Gothic Welt hätte eine weibliche Lee nie die gleiche Position einnehmen können um NL.
    Weibliche Magier kann ich mir, zumindest ab G2 schon eher vorstellen
    Nun gut, vielleicht war Lee auch ein schlechtes Beispiel. Lee ist halt einer von den...ich nenne sie mal...Kumpels die sich gefunden habe und naja, ich will da nun auch nicht so sein...das ist schon okay wenn das eine Männerrunde ist. Es hätte aber viele andere Möglichkeiten gegeben...Lord Hagen zum Beispiel oder einer der drei hohen Magier.

    Um aber mal wieder zu Elex zurück zu kommen...ich fände es wirklich schön wenn auch mal ein paar Frauen als Kämpfer auftreten dürfen. Wenn auch mal die eine oder andere Frau eine wichtige Rolle einnimmt usw. Damit wäre ich schon zufrieden...hauptsache PB verbannt uns nicht wieder hinter einer Theke oder den Herd...oder noch schlimmer...auf den Knien putzend.

    @Alle JA, ich weiß das es eine Patty und eine Chani gab....aber naja.
    Lanie ist gerade online Geändert von Lanie (23.04.2017 um 22:11 Uhr)

  4. #24 Zitieren
    Ritter
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    1.570
    Mit Frauenverachtent hat das wenig zu tun. Es war immerhin ein Arbeitslager für Gefangene. Männer sind nunmal das muskulösere Geschlecht und demzufolge wäre eine Frau eher unlogisch gewesen. Eine Frau müsste da schon genauso Muskelbepackt gewesen sein wie ein Mann, damit sie überhaupt dort überhaupt reingeworfen worden wäre (abgesehen vom Sklavenhandel). Bergbau ist ja selbst heute noch ein reiner Männerberuf in Deutschland. Solche Frauen sind aber so selten ... abgesehen von den Medien habe ich noch keine auf der Straße getroffen. Da muss man sowas auch nicht unbedingt der Quote wegen erzwingen.

    Meistens ergibt sich die Gesellschaftsstruktur in Spielen aus dem Setting, was im Mittelalter nunmal von Männern dominiert wurde. Jedes Mittelalter RPG mit ausgewogener Rollenverteilung nimmt sich ein nicht existentes alternatives Mittelalter zum Vorbild (meist ein stark Beschönigtes). Ich denke auch, dass gerade deshalb (aber nicht ausschließlich) durchschnittlich mehr Spiele so aufgebaut sind wie Gothic oder Risen. Bei Steampunkt, Gegenwart oder SciFi dürfte das schon grundsätzlich besser aussehen, weshalb eine Lara Croft in der Gegenwart eher denkbar ist als etwa eine namenlose Heldin im Mittelalter. Vielleicht sollte man anstelle von ständiger Gleichberechtigung wirklich mal ein Entwicklerteam überzeugen, welches ein alternatives Mittelalter mit Frauen an der Macht umsetzen.

    Edit für Lanie:
    In Elex sollten die Chancen eigentlich schon besser stehen, bzw würde ich sogar erwarten, dass auch Frauen kämpfen. Das Setting ist wie gemacht dafür. Selbst die Berserker sind gut geeignet, denn sie sind keine Mittelalterfraktion, sondern nur eine, die sich auf die Technik vom Mittelalter "besinnt", die theoretisch auch Frauen nutzen können.
    Fantasy ist ein Subgenre. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Xarthor ist offline Geändert von Xarthor (23.04.2017 um 22:58 Uhr)

  5. #25 Zitieren
    Veteran
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    618
    Zitat Zitat von Xarthor Beitrag anzeigen
    Edit für Lanie:
    In Elex sollten die Chancen eigentlich schon besser stehen, bzw würde ich sogar erwarten, dass auch Frauen kämpfen. Das Setting ist wie gemacht dafür. Selbst die Berserker sind gut geeignet, denn sie sind keine Mittelalterfraktion, sondern nur eine, die sich auf die Technik vom Mittelalter "besinnt", die theoretisch auch Frauen nutzen können.
    Ich glaube, PB hat das Thema ja selbst mal angesprochen.

    Das Problem ist wohl teils noch trivialer: Um Frauen realistisch darzustellen braucht man ein zusätzliches Animationsskelett, und muss dann alle Animationen nochmal aufnehmen - also MoCap Aufnahmen machen, nachbearbeiten usw.
    Das dürfte ein ganz erheblicher Zeit- und vor allem Investitionsaufwand sein. Da steht dann wohl sicher die Frage im raum: "Verkaufen wir dadurch jetzt wirklich x Spiele mehr, um das Geld dafür auch wieder reinzuholen?" (wobei sie es in R2/R3 durch Patty wohl eh gemacht haben)


    -------


    Für mich persönlich muss ich sagen: Ich, als Mann, selbst spiele schon am liebsten einen männlichen Charakter, weil mir schlicht die Identifikation leichter fällt.
    Ansonsten kann "Diversity" bei anderen Charakteren für mich viel zur Atmosphäre beitragen, wenn (!) es ins Setting passt. Egal ob nun .. Frauen, nicht-weiße Leute, dicke Charaktere oder wie auch immer.

    Positives Beispiel wäre für mich zB Peter Dinklage in Game of Thrones. Körperlich alles andere als ein 08/15 Schauspieler. Aber zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, der spielt nun mit, weil der Produzent irgendeine Quote erfüllen muss oder politischen/sozialen Trends entsprechen will.
    Nein, man denkt eigentlich nur: Er fügt sich absolut perfekt in die Welt und das Setting ein. Und seine Physis macht ihn gerade als Charakter interessant, da sich die Serie bewusst damit auseinandersetzt und sie benutzt, um sein Charakterprofil zu schleifen und es logisch in die Welt einbinden (raue, brutale Welt, ein kleiner, körperlich Unterlegener Mensch - also hat er bestimmte Charakterzüge und Eigenschaften entwickelt, um sich dort behaupten zu können).

    Als moderates Gegenbeispiel fällt mir spontan Star Wars - The Force Awakens ein.
    Soweit ich mich erinnere: Die Protagonisten der Anfangsszene dort eine Frau, ein Schwarzer und ein.. ich glaube südamerikanischer (?) Schauspieler. Bei dem Aufeinandertreffen hat's mich erstmal für ein paar Sekunden aus dem Film genommen und ich dachte "mhkay.. das ist nun kein Zufall, da wollte der Direktor wohl eher eine sozialpolitische Aussage machen". Interessanterweise habe ich irgendwann im Interview gelesen, dass es tatsächlich auch so war. Aber das ist natürlich dennoch unvorteilhaft; zumindest für einen kurzen Moment hat's mich da aus der Filmwelt und dem Setting gerissen und meine Gedanken waren bei unserer richtigen Welt. Sowas sollte ja eigentlich gerade nicht passieren.
    Ist natürlich kein riesen Beinbruch, sowohl die Schauspieler als auch der Film war top; aber soll heißen, Diversity nur um der Diversity muss nicht unbedingt gut sein.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Finde es prinzipiell spannend, nicht-standard Charaktere in Medien zu haben. Aber vorrangig dann, wenn sie halt ins Setting hineinpassen, gut ausgearbeitet sind und dadurch zur Tiefe der Welt beitragen. Wenn nicht ist es für mich bestenfalls neutral, oder fällt u.U. sogar leicht negativ auf.
    Bogey ist offline

  6. #26 Zitieren
    Hallo  Avatar von Dark_Bauer
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    7.435
    @Nobbi:
    Ja wenn man alles drum herum so umgestaltet hätte, wären klar auch mehr Frauen möglich gewesen aber das ist ja kein Argument in dieser Diskussion, in der es darum geht, wie das Frauenbild in der Gothic (1) Welt ist.
    Aber vermutlich ist so Uncharted entstanden, weil die Entwickler keinen Bock auf Lara Croft hatten

    Zitat Zitat von Lanie Beitrag anzeigen
    Nun gut, vielleicht war Lee auch ein schlechtes Beispiel. Lee ist halt einer von den...ich nenne sie mal...Kumpels die sich gefunden habe und naja, ich will da nun auch nicht so sein...das ist schon okay wenn das eine Männerrunde ist. Es hätte aber viele andere Möglichkeiten gegeben...Lord Hagen zum Beispiel oder einer der drei hohen Magier.

    Um aber mal wieder zu Elex zurück zu kommen...ich fände es wirklich schön wenn auch mal ein paar Frauen als Kämpfer auftreten dürfen. Wenn auch mal die eine oder andere Frau eine wichtige Rolle einnimmt usw. Damit wäre ich schon zufrieden...hauptsache PB verbannt uns nicht wieder hinter einer Theke oder den Herd...oder noch schlimmer...auf den Knien putzend.

    @Alle JA, ich weiß das es eine Patty und eine Chani gab....aber naja.
    Dann solltest du vielleicht R2 und 3 spielen und doch auch hier den "zeitalterlichen" Kontext sehen.
    Ich gehe aber auch davon aus, dass in Elex (noch) mehr Frauen auch als Kämpfer und höher positionierte Personen auftauchen.
    Dark_Bauer ist gerade online

  7. #27 Zitieren
    General Avatar von Liferipper
    Registriert seit
    Jun 2003
    Ort
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Beiträge
    3.020
    Positives Beispiel wäre für mich zB Peter Dinklage in Game of Thrones. Körperlich alles andere als ein 08/15 Schauspieler. Aber zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, der spielt nun mit, weil der Produzent irgendeine Quote erfüllen muss oder politischen/sozialen Trends entsprechen will.
    Nein, man denkt eigentlich nur: Er fügt sich absolut perfekt in die Welt und das Setting ein. Und seine Physis macht ihn gerade als Charakter interessant, da sich die Serie bewusst damit auseinandersetzt und sie benutzt, um sein Charakterprofil zu schleifen und es logisch in die Welt einbinden (raue, brutale Welt, ein kleiner, körperlich Unterlegener Mensch - also hat er bestimmte Charakterzüge und Eigenschaften entwickelt, um sich dort behaupten zu können).
    Weil die Serie auf einer Buchreihe basiert, in der Tyrion ebenfalls ein Gnom und einer der Hauptcharaktere ist. Die Macher der Serie hatten nicht plötzlich die Idee, sie könnten eine x-beliebige Rolle durch einen Zwergwüchsigen ersetzen .
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
    Liferipper ist offline

  8. #28 Zitieren
    Hallo  Avatar von Dark_Bauer
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    7.435
    Zitat Zitat von Liferipper Beitrag anzeigen
    Weil die Serie auf einer Buchreihe basiert, in der Tyrion ebenfalls ein Gnom und einer der Hauptcharaktere ist. Die Macher der Serie hatten nicht plötzlich die Idee, sie könnten eine x-beliebige Rolle durch einen Zwergwüchsigen ersetzen .
    Das ist doch egal.
    Dann spielt der Autor eben damit.

    Und jedem(r) Spiel/Film/Serie sollte ein gut geschriebenes "Drehbuch" zu Grunde liegen
    Dark_Bauer ist gerade online

  9. #29 Zitieren
    Ritter
    Registriert seit
    May 2014
    Beiträge
    1.570
    Zitat Zitat von Dark_Bauer Beitrag anzeigen
    Und jedem(r) Spiel/Film/Serie sollte ein gut geschriebenes "Drehbuch" zu Grunde liegen
    Tetris hat eine super Story, da sollte sich jedem(r) Spiel ein Beispiel dran nehmen!
    Fantasy ist ein Subgenre. Es ist immer ein Misch-Setting, egal ob mit SciFi oder mit Mittelalter. Fantasy kann nicht für sich alleine stehen.
    Xarthor ist offline

  10. #30 Zitieren
    General Avatar von Liferipper
    Registriert seit
    Jun 2003
    Ort
    Dort, wo all die von mir verdammten Seelen ewige Qualen erleiden
    Beiträge
    3.020
    Tetris hat eine super Story, da sollte sich jedem(r) Spiel ein Beispiel dran nehmen!
    Deswegen wird sie ja auch auf drei Filme aufgeteilt.
    Gestern gehorchten wir Königen und verneigten unsere Häupter vor den Imperatoren. Heute verneigen wir uns nur noch vor der Wahrheit.
    - Kahlil Gibran

    "Child pornography is great."
    Liferipper ist offline

  11. #31 Zitieren
    Hallo  Avatar von Dark_Bauer
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    7.435
    Zitat Zitat von Xarthor Beitrag anzeigen
    Tetris hat eine super Story, da sollte sich jedem(r) Spiel ein Beispiel dran nehmen!
    Einige Zeit nach dem post habe ich über die Sache auch nochmal nachgedacht.
    Bezieh das einfach auf Spiele, die Charaktere und Geschichten erzählen wollen
    Dark_Bauer ist gerade online

  12. #32 Zitieren
    Auserwählter Avatar von Pursuivant
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Metro-Ruhr
    Beiträge
    6.861
    Zitat Zitat von Bogey Beitrag anzeigen
    Ich glaube, PB hat das Thema ja selbst mal angesprochen.

    Das Problem ist wohl teils noch trivialer: Um Frauen realistisch darzustellen braucht man ein zusätzliches Animationsskelett, und muss dann alle Animationen nochmal aufnehmen - also MoCap Aufnahmen machen, nachbearbeiten usw.
    Das dürfte ein ganz erheblicher Zeit- und vor allem Investitionsaufwand sein. Da steht dann wohl sicher die Frage im raum: "Verkaufen wir dadurch jetzt wirklich x Spiele mehr, um das Geld dafür auch wieder reinzuholen?" (wobei sie es in R2/R3 durch Patty wohl eh gemacht haben)
    Das glaube ich nicht. Weibliche Formen kommen durch die Meshes, ansonsten müsste man auch für Dicke und Dünne ein eigenes Skelett bauen. Modden wäre dann ja auch kaum möglich. Wenn die Aussage wirklich von PB kommt, dann ist es eine billige Ausrede.
    Pursuivant ist offline

  13. #33 Zitieren
    Waldläufer Avatar von Kardulor
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    172
    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht. Weibliche Formen kommen durch die Meshes, ansonsten müsste man auch für Dicke und Dünne ein eigenes Skelett bauen. Modden wäre dann ja auch kaum möglich. Wenn die Aussage wirklich von PB kommt, dann ist es eine billige Ausrede.
    Das hat doch nichts mit der Mesh zu tun, sondern mit der Bewegungsart einer Frau. Frauen bewegen sich ja gemeinhin doch etwas eleganter (und das ohne übertriebenen Catwalk-Hüftschwung) als ein rotziger Raufbold. Allerdings dürften die PB's ja sowieso unabhängig von der Hauptfigur Frauen im Spiel implementiert haben - mit dazugehöriger Laufanimation. Inwiefern sich eine weibliche Heldin diese Gangart nicht teilen könnte, würde sich mir jetzt allerdings spontan nicht erschließen.
    Kardulor ist offline

  14. #34 Zitieren
    Held Avatar von Ulukai
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.030
    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Das glaube ich nicht.
    Ist aber korrekt so

    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Weibliche Formen kommen durch die Meshes, ansonsten müsste man auch für Dicke und Dünne ein eigenes Skelett bauen.
    Richtig. Die Form eines 3D-Modells bestimmt das Mesh. Stell dir das Mesh einfach wie ein Ganzkörperkostüm vor. Das Skelett ist im Grunde die Person die in dem Ganzkörperkostüm steckt und im Falle von 3D-Modelle eben "nur" ein dünnes Skelett ist, dass sich bewegt und das Ganzkörperkostüm dazu bewegt. In der 3D-Technik gibts halt den großen Vorteil, dass man die Bewegung einmal aufnimmt und dann auf unendlich viele Modelle anwenden kann, solange sie ein paar Grundvorraussetzungen erfüllt sind. Nur sieht das eben nicht immer korrekt aus, weil LEIDER nicht alle Bewegungabläufe für alle Modelle gleich aussehen, bzw. es u.U. unrealistisch wirkt.

    Und ja, würde man tatsächlich ein 100% authentisches Ergebnis erziehen, würde man z.B. für korpulente Personen eigene Bewegungsabläufe machen. Das ist so als wenn du eine sportliche Person in einen aufblasbaren Sumo-Anzug steckst. Er sieht zwar "dick" aus, bewegt sich aber weitesgehend immernoch schnell und sportlich, statt schwer und träge. In der 3D-Technik hat das eben einen ähnlichen Effekt.

    Bitte auch nicht "Skelett bauen" mit "Bewegungsabläufe" verwechseln. Das Skelett KANN u.U. genau gleich aufgebaut sein(afaik unterscheidet sich die Anzahl Knochen im Körper nicht zwischen Frauen und Männer), aber die Bewegungsabläufe sind eben anders. Eine Frau z.B. hat einen anderen Hüpftschwung als ein Mann, weshalb man allein schon die grundlegende Geh-Animation für Männer und Frauen aufnehmen müsste, damit es authentisch aussieht. Das ist ja bei Risen 1 nicht geschehen: Die Frauen bewegten sich mit dem selben Skelett. Kombiniert mit dem starr dreinblickenden Mesh, wurden daraus dann eben die bekannten hölzerne Frauen in Risen1. Es ist also keine billige Ausrede sondern (leider) Realität.

    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    Modden wäre dann ja auch kaum möglich. Wenn die Aussage wirklich von PB kommt, dann ist es eine billige Ausrede.
    Warum wäre modden kaum möglich? Man kann Animationen ja immer noch nachträglich hinzufügen, bestehende anpassen, etc.

    Man kann auch heute noch Dinge per Hand animieren, was z.T. auch gemacht wird, aber es ist oft mühseelig oder liefert keine professionellen Ergebnisse, darum nutzt man eben "Motion Capturing", "Face Capturing", etc. dafür. Aber nachträglich kann man einzelne Frames, etc. immernoch bearbeiten, was auch gemacht wird und z.T. gemacht werden MUSS, weil "Motion Capturing" nicht immer 100% unverrauschte Daten liefert oder selbst akkurate Messungen Nachbesserungen erfordern.

    MfG Ulukai
    Die 3 Stadien des Erwachsenwerdens: 1.) "Jung und dumm", 2.) "hoffnungsvoll und motiviert", 3.) "Scheiß auf alles und jeden" -> Offiziell im 3. Stadium angekommen
    Ulukai ist offline

  15. #35 Zitieren
    Lehrling Avatar von MrButzemann
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    22
    https://www.google.de/amp/www.pcgame...s-1229961/amp/

    Die PCGames hat ein kurzes Video über die Frauen in Elex gemacht und sie u.a mit den Frauen aus vorherigen Spielen verglichen.

    Auch einige Gameplayszenen gibt es zu sehen. Mir gefallen besonders die Charaktermodelle in diesem Video.
    MrButzemann ist offline

  16. #36 Zitieren
    Forschungsreisender  Avatar von jabu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.978
    Zitat Zitat von MrButzemann Beitrag anzeigen
    https://www.google.de/amp/www.pcgame...s-1229961/amp/

    Die PCGames hat ein kurzes Video über die Frauen in Elex gemacht und sie u.a mit den Frauen aus vorherigen Spielen verglichen.

    Auch einige Gameplayszenen gibt es zu sehen. Mir gefallen besonders die Charaktermodelle in diesem Video.
    Mir auch.

    Frauen können sie jetzt wohl richtig gut, sogar attraktive! Die dargestellte Gesellschaft ist wohl sexistisch, was ich im Setting begründet sehe. Männer entsprechen nicht minder dementsprechenden Klischees. Da könnte man als Mann genauso problematisieren, Männer würden als notgeile Haudraufs erniedrigt. Die Parität der ganzen Angelegenheit wird von Genderisten nämlich mit schöner Regelmäßigkeit verleugnet. Deswegen sind die Kritiken meistens unangebracht.

    Wenn diese Parität nicht gegeben wäre, bestünde dennoch kein Problem, weil die dargestellte Gesellschaft eben so ist, wie sie ist, was bei Filmen doch weitgehend klaglos akzeptiert wird. Die Patty aus R3 wirkt einfach nur entstellt, was das eigentliche Problem ist. Die Sexismusdebatte halte ich für vorgeschoben. Da sollen sich die Leute doch einfach mal ehrlich machen, indem sie zugeben, dass sie aufdringlich dargestellte Frauen stören, wenn sie unattraktiv sind. An attraktiven Frauen hätten sie sicherlich ihren Gefallen gehabt.

    Das ist dieselbe Art von Heuchelei wie bei Frauen, die sich gerne von einem attraktiven Macho mit Methoden verführen lassen, welche sie, ausgehend von einer unattraktiven Person, zur Anzeige gebracht hätten. Wer also im Glashaus sitzt...

    Was mich die ganze Zeit über verwundert:
    Bei den NPCs aus Elex sind die Münder alle auf dieselbe Weise seltsam, Oberlippe hochgezogen, Mundwinkel nach unten. Wenn einer das hat, ist es ein harmloses individuelles Merkmal. Aber bei allen ist es sozusagen eine "Rasse" für sich und damit unplausibel, wenn es sich ansonsten um Menschen handelt. Ein gesunder Mittelwert sollte besser als so ein Extrem sein, wenn man schon keine Variation drin hat. Na ja, irgendwas wird man sich wohl dabei gedacht haben, aber etwas komisch sieht das schon aus. Vielleicht haben alle anderen ausgetesteten Varianten noch komischer ausgesehen, dann will ich nichts gesagt haben.
    jabu ist offline

  17. #37 Zitieren
    banned
    Registriert seit
    Jan 2017
    Beiträge
    221
    Wenn es einen Charaktereditor geben sollte, wird das Spiel nur noch in der Grabbelkiste gekauft.
    Hotzenplotzräuber ist offline

  18. #38 Zitieren
    Ritter
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.269
    Zitat Zitat von jabu Beitrag anzeigen
    Mir auch.

    Frauen können sie jetzt wohl richtig gut, sogar attraktive! Die dargestellte Gesellschaft ist wohl sexistisch, was ich im Setting begründet sehe. Männer entsprechen nicht minder dementsprechenden Klischees. Da könnte man als Mann genauso problematisieren, Männer würden als notgeile Haudraufs erniedrigt. Die Parität der ganzen Angelegenheit wird von Genderisten nämlich mit schöner Regelmäßigkeit verleugnet. Deswegen sind die Kritiken meistens unangebracht.

    .

    Nix gegen antraktive Frauen. Auch nix gegen halbnackte Frauen an soner komischen Stange..........was an diesem rumgeturne an der Stange sexi sein soll, hat sich mir noch nie erschlossen......aber dass Kämpferinnen wieder im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen Bauchfrei in den Kampf ziehen, ist einfach nur Quatsch. Die Knaben sind in Rüstungen eingehüllt vom Scheitel bis zur Sohle. Was ja auch logisch ist wenns ans kämpfen geht. Und die Mädels laufen im Top mit kurzer Jacke rum. Anscheinend sind die unverwundbar. Wenn ich mir vorstelle, die Soldatinnen bei der Bundeswehr laufen so rum, dann gute Nacht Marie. Das ist einfach Unsinn. Diese Gestaltung der Damen in Rollenspielen ist wohl dem Umstand geschuldet, dass 99% der Spieler noch in den Spätausläufern der Pubertät stecken. Unabhängig vom wahren Alter.


    Moors
    Moors ist offline Geändert von Moors (12.06.2017 um 00:19 Uhr)

  19. #39 Zitieren
    Forschungsreisender  Avatar von jabu
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    3.978
    Zitat Zitat von Moors Beitrag anzeigen
    Nix gegen antraktive Frauen. Auch nix gegen halbnackte Frauen an soner komischen Stange..........was an diesem rumgeturne an der Stange sexi sein soll, hat sich mir noch nie erschlossen......aber das Kämpferinnen wieder im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen Bauchfrei in den Kampf ziehen, ist einfach nur Quatsch. Die Knaben sind in Rüstungen eingehüllt vom Scheitel bis zur Sohle. Was ja auch logisch ist wenns ans kämpfen geht. Und die Mädels laufen im Top mit kurzer Jacke rum. Anscheinend sind die unverwundbar. Wenn ich mir vorstelle, die Soldatinnen bei der Bundeswehr laufen so rum, dann gute Nacht Marie. Das ist einfach Unsinn. Diese Gestaltung der Damen in Rollenspielen ist wohl dem Umstand geschuldet, dass 99% der Spieler noch in den Spätausläufern der Pubertät stecken. Unabhängig vom wahren Alter.
    Normalerweise bevorzuge ich es, ohne Begleiter zu spielen und gehe auch eher davon aus, nicht andauernd eine Kämpferin an meiner Seite zu haben, weswegen mir das nicht so wichtig war. Aber wenn NPCs wirklich mit gänzlich ungeschütztem Bauch geplant in den Kampf ziehen, so dürfte das schon etwas lächerlich wirken. Ich habe noch Verständnis dafür, wenn sie keine aufwendigen Rüstungen haben, weil sich für die paar Ausnahmeerscheinungen das Anfertigen kaum lohnt (außer für prominente Kämpferinnen). Einen blanken Bauch bekommt man viel zu leicht aufgerissen oder verbrannt. Es wäre wenigstens Leder angebracht. Zumindest bei einer Kämpferin würde ich erwarten, dass sie sich zu schützen weiß. Da ginge ich selbstverständlich mit deiner Kritik mit. Bei anderen weiblichen NPCs würde ich das aber nicht so eng sehen, wenn sie ihre Zeit normalerweise anders verbringen. Es sollte wohl auf den Einzelfall ankommen.

    Die Pubertät verschwindet doch erst mit dem Tod so richtig. Im Ernst, Glaubwürdigkeit ist auch mir viel wichtiger. Außerdem finde ich akkurat gekleidete Frauen nicht minder attraktiv. Selber stehe ich ebenfalls nicht auf Stangentanz und so ein Gedöns. Für mich ist das eher so eine Sache, von der ich mir vorstellen kann, dass es sie gibt, weil genügend NPCs darauf stehen. So ein Unterhaltungslokal macht die Welt abwechslungsreicher. Deswegen hätte ich wohl auch eines eingebaut. Die Stange halte ich für keine schlechte Idee, denn irgendwas sollte das Auge haben, damit man den Sinn der Sache erfassen kann. Der Raum müsste sonst mit etwas anderem angefüllt werden. Aber mit was? Deswegen meine ich, dass das schon passt.
    jabu ist offline

  20. #40 Zitieren
    Veteran Avatar von Goldbart
    Registriert seit
    Aug 2016
    Beiträge
    594
    Zitat Zitat von Hotzenplotzräuber Beitrag anzeigen
    Wenn es einen Charaktereditor geben sollte, wird das Spiel nur noch in der Grabbelkiste gekauft.
    Da brauchst du keine Angst haben, Björn hat in der neusten Dev-Play Folge einen Charaktereditior als Gesichtskirmes bezeichnet ...
    Goldbart ist offline

Seite 2 von 4 « Erste 1234 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •