Results 1 to 4 of 4

Endlich mit training anfangen

  1. #1 Reply With Quote
    Deus Oparilames's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    ex contrariis
    Posts
    10,815
    Hallo ihr lieben Schwitzer und Mitfieberer,


    ich möchte meine Fitness jetzt endlich angehen. Dazu habe ich ein bisschen
    in Scooby's home workouts gelesen. In verlinktem Artikel geht es darum
    raus zu finden, wie ich meine Ernährung umstellen sollte und das Ergebnis
    verwirrt mich.
    Ich wiege etwa 50-52kg (je nachdem ob ich etwas im Magen habe etc.), bin
    1,66m hoch. Ich esse zwei mal am Tag. Einmal Kornflakes oder Porrige mit
    Milch bzw Tee und Früchten, stark gesüßt mit Honig oder Zucker. Dann esse
    ich erst abends/nachts wieder. Ich kann mir Fleisch im Moment nicht oft
    leisten. Gestern war es Reis in Tomatensuppe gekocht, selbstgemachte
    Süßkartoffelkroketten (Haferflocken statt Paniermehl), Farbgebung mit bil-
    ligem Pflanzenöl. Im Ofen fertig gebacken und Brokkoli mit pochiertem Ei.
    Statt Fleisch kann ich ja auf Bohnen und Reis, Milchprodukte und so weiter
    ausweichen.

    Zum activity level wusste ich nicht so recht, was ich angeben soll. Ich
    lebe zur Zeit in den Tag hinein, habe die letzten 6 Jahre aber oft 5 Tage
    pro Woche, manchmal mehr ca. 10 Stunden in der Küche gestanden. Teilweise
    schwer getragen. Ich denke das ist mehr, als ein Bürojob, aber wieviel?
    Aktuell versuche ich täglich etwas zu laufen, einmal in der Woche versuche
    ich etwas zu klettern, habe aber erst vor 2 Wochen angefangen.

    Angeblich ist mein BMR 1424, TDEE und empfohlene Kalorien pro Tag sind
    beide auf 1959. Ich dachte TDEE gibt ab, was ich brauche, um mein Gewicht
    zu halten. Aber Muskelmasse ist doch schwerer als Fett. Warum ist der Wert
    gleich?

    Und wie rechnet ihr eure Kalorien aus? Viele Webseiten haben unterschied-
    liche Werte. (Grade mit folgenden Seiten geprüft: kalorientabelle.net,
    http://fddb.info/db/de/lebensmittel/,
    http://www.ernaehrung.de/lebensmittel/)
    Das liegt wohl auch daran, dass die Messangaben anzuzweifeln sind und eine
    Hühchenbrust im Supermarkt oft mehr Wasser enthält und durch die Industrie-
    fütterung bedingt eine andere Zusammensetzung hat, als ein Huhn, dass ich
    selbst groß gezogen habe. Dazu fallen Abschnitte und Filitierverlust an.
    Was passiert, wenn ich Reis in einer Brühe koche? Wie bestimme ich deren
    Inhaltsstoffe (ansicht dürfte es nur Wasser, im Prinzip kein Fett sein.
    Aaaaber was ist mit den zuckerhaltigen Zwiebeln, oder was das Lorbeerblatt
    enthält. Löst sich von den Knochen evtl ein Microgramm an Kalzium im Wasser?
    Es gibt ja auch Getränke, die von Natur aus Kalzium beinhalten. Anderer-
    seits würden die Knochen Kalzium abgeben, würde mein Körper doch irgend-
    wann verkalken? Nicht unbedingt die Blutbahnen, aber das Fleisch würde sich
    verhärten, außer es gäbe Mechanismen, die das abbauen. Inwiefern beinflussen
    die Fleischreifung und der veränderte pH-Wert den Abbau von Inhaltsstoffen
    postmortem)? Ich überlege schon, mir ein teures Buch über die Inhatlsstoffe
    von Lebensmitteln zu besorgen, in dem unter anderem die Süßkraft und der
    Kupfergehalt von allen erdenklichen Lebensmitteln aufgeführt sind. Sind
    hier Lebensmittelchemiker unterwegs, die mir eins empfehlen können?

    Am liebsten würde ich einfach klettern (Ausrüstung und Halle bereits vorhanden)
    und dazu trainieren. Ich stehe etwas vor Baustellen. Vielleicht hilft es
    zu erklären, was meine Langzeitziele sind:
    – Bessere Körperbeherrschung um Tanzstil zu verbessern, kleine Akrobatikeinlagen. Genauer: Hüfte, Beine, Rücken
    – Zuwachs von Körperkraft

    Ausdauer habe ich glaube ich schon ganz gut und die wird unweigerlich
    gesteigert. Ein Sixpack ist mir nicht wichtig.
    Kann mir jemand gute Tipps geben?


    Mit freundlichen Grüßen
    Oparilames
    Oparilames nachdem er seinen Gesellenbrief erhalten hat:
    »Das war's mit dir, du Mistvieh!«
    Oparilames is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Apprentice GarryNow's Avatar
    Join Date
    May 2017
    Location
    berlin
    Posts
    15
    haste mal über das Fitnessstudio nachgedacht?
    Gruß,
    GarryNow
    GarryNow is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Abenteurer Alexander1984's Avatar
    Join Date
    Apr 2017
    Location
    Hamburg
    Posts
    65
    Es geht echt viel von der Ernährung aus
    Rechne mal mit 3500kcal täglich um erstmal auf Gewicht zu kommen
    Alexander
    Alexander1984 is offline

  4. #4 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Oct 2017
    Posts
    35
    Ich nutze die Harris-Benedict-Formel um den Grundumsatz zu berechnen:


    • Für Männer:
      Grundumsatz [kcal/24 h] = 66,47 + (13,7 * Körpergewicht [kg]) + (5 * Körpergrösse [cm]) - (6,8 * Alter [Jahre])
    • für Frauen:
      Grundumsatz [kcal/24 h] = 655,1 + (9,6 * Körpergewicht [kg]) + (1,8 * Körpergrösse [cm]) - (4,7 * Alter [Jahre])
    Loori is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •