Results 1 to 2 of 2
  1. #1 Reply With Quote
    Ehrengarde Time2Die's Avatar
    Join Date
    Jul 2007
    Location
    Bei dir
    Posts
    2,566
    Time2Die is offline
    Gwint In The Witcher 3 war das erste Sammelkartenspiel, mit dem ich was anfagen konnte. Ich war wirklich verliebt darin!

    Ich freute daher mich auf das Standalone-Gwint-Spiel und war nach dem ersten Anspielen (Beta) gar nicht begeistert und frage mich ob es noch anderen so geht.

    Was mir nicht gefällt:

    1. Ich finde den Grafikstil schrecklich und konterkariert seine düstere Vorlage komplett. Das Spielbrett könnte genau so aus Hearthstone stammen, genau so die Ränder der Karten, die Klasse (Bronze, Silver, Gold) und Stärke anzeigen. Die Kartenmotive - sofern sie nicht 1:1 aus TW3 übernommen wurden - kommen dem Grafikstil von The Witcher 3 jedoch nahe, was positiv ist.
    2. Es gibt zu viele Karten mit zu vielen verschiedenen Spezialfähigkeiten. Ich mochte Gwint in The Witcher 3 wegen seiner Schlichtheit, die trotzdem variantenreiche Partien ermöglichte.


    Dazu kommt noch:
    Die Performance des Spiels ist furchtbar. Es ist ein Kartenspiel(!) lediglich mit ein paar(!) bewegenden Motiven, welche - da gehe ich jede Wette ein - bestimmt gerendert sind und deren Abläufe von der Hardware nicht mehr neu berechnet werden müssten. Also kaum Action auf dem Schirm. Da kann ich mir erwarten, dass wenn ich das Spiel auf einem Laptop aus dem Jahr 2012 mit einem i7 und 8GB RAM auf mittleren Einstellungen spiele, dass es flüssig läuft, selbst wenn die dedizierte Grafikkarte nicht aktiviert ist.
    Ich persönlich halte das auch für einen wesentlichen Erfolgsfaktor des Spiels. Ich möchte ein kurzweiliges Kartenspiel auch mal unterwegs spielen können ohne meine fette Gamingmaschine und dieses Genre spricht auch die "Casuals" an, jene haben meist keinen Überdrüber-Gaming-Rechner.
    Ärger mit Hard- oder Software? Oder willst dir welche zulegen?
    Ab ins PC- und Multimediaforum! (und nicht in die PE )
    Gothic-3-Spielstand gefällig?

    Last edited by Time2Die; 27.02.2017 at 01:31.
  2. #2 Reply With Quote
    Deus Filben's Avatar
    Join Date
    May 2004
    Location
    Rostock
    Posts
    15,789
    Filben is offline
    Quote Originally Posted by Time2Die View Post
    Ich mochte Gwint in The Witcher 3 wegen seiner Schlichtheit, die trotzdem variantenreiche Partien ermöglichte.
    Was sich aber leider nur für Partien gegen die KI eignet. Ich habe das physische Gwent bereits oft gegen eine Kumpel gespielt und die Mechaniken reichen bei weitem nicht, um es wettbewerbsorientiert oder intensiver zu spielen.

    Der Trick ist ja, dass du dir ein Deck mit so wenig Karten wie möglich zusammen stellst. Und dank der vielen unterschiedlichen Karten und Fähigkeiten, gibt's eben nicht nur eine logische (oder imba) Möglichkeit, dir dein Deck zusammenzubauen.

    In The Witcher packst du dir einfach alle Spione ins Deck und gewinnst. Das Spiel ist zu einfach und zu durchschaubar, sobald man sich ein paar Karten erkauft und erfarmt hat.

    Zur Performance: irgendwas muss bei dir nicht stimmen oder es liegt an der Beta und ist mit deinem System nicht kompatibel. In dem Fall solltest du das machen, was sich für einen Beta-User gehört und das reporten. Ich spiele es auf einem Acer Aspire 5739 (von 2008?), mit einem kleinen T6600 Dual Core, 2,2Ghz und einer Geforce GT 240M. Da läuft gerade mal The Witcher 1 und Dragon Age 1 mit reduzierten Details.

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •