Seite 5 von 6 « Erste 123456 Letzte »
Ergebnis 81 bis 100 von 105
  1. #81 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
    Jape.
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |
    Progrinator ist offline
  2. #82 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Nagual-Adynata
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    293
    Was ich mir aber wohl am meisten wünschen würde, wäre ein sechster Teil, der weniger Action-, sondern spürbar mehr Rollenspiel wäre.

    Im Moment geht mir bei Skyrim die endlose Kämpferei auf die Nerven (Ich habe meinen Bogen gerade via Mod gezielt übersteigert, um sie dadurch wenigstens abzukürzen). Das ist halt der Nachteil, wenn man vornehmlich als Explorer unterwegs ist und die ganzen Banditen etc. irgendwann nur noch als lästig erlebt (Ähnlich wie in Oblivion bekommt man den Eindruck, daß in Himmelsrand mehr Gesetzlose als Bürger leben). Und dann noch Sprüche wie "Du hast dir eine schlechte Zeit zum verlaufen ausgesucht" immer und immer wieder aus dem Lautsprecher quillen.

    Ich weiß, daß die ganzen Dungeons vornehmlich für das Leveln gemacht wurden, weshalb man dort jede Menge Gegner braucht. Wenn die Quests dann aber auch nur aus Kämpfereien bestehen, wird das ganze dann zu einseitig. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn die Quests bei TES VI erzählerischer wären, in denen man vielleicht auch mal gewaltfreie Lösungswege wählen könnte (aber nicht muß).

    Wenn man sich dann wieder an der Hintergrundtiefe von TES III orientieren könnte, um dem ganzen wieder mehr erzählerische Vielfalt zu verleihen, hätte man vielleicht wieder die Art von Rollenspiel, in denen Actionelemente das Ganze abrunden und nicht dominieren wie in Skyrim.

    Skyrim hat viele Aspekte, die interessant sind (wem erzähle ich das), aber die Actionlastigkeit geht halt zu Lasten der Rollenspielanteile. Und das hätte ich im Nachfolger halt gern anders.
    Nagual-Adynata ist offline
  3. #83 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.007
    Zitat Zitat von Nagual-Adynata Beitrag anzeigen
    Im Moment geht mir bei Skyrim die endlose Kämpferei auf die Nerven (Ich habe meinen Bogen gerade via Mod gezielt übersteigert, um sie dadurch wenigstens abzukürzen). Das ist halt der Nachteil, wenn man vornehmlich als Explorer unterwegs ist und die ganzen Banditen etc. irgendwann nur noch als lästig erlebt (Ähnlich wie in Oblivion bekommt man den Eindruck, daß in Himmelsrand mehr Gesetzlose als Bürger leben). Und dann noch Sprüche wie "Du hast dir eine schlechte Zeit zum verlaufen ausgesucht" immer und immer wieder aus dem Lautsprecher quillen.
    Es hat noch nicht ganz die Nervigkeit von Red Dead Redemptions "Mein Pferd, er hat mein Pferd gestohlen", aber ich weiß, was du meinst. Wobei ich auch finde, dass man da mit fortgeschrittenem Schleichen vielen Konfrontationen aus dem Weg gehen kann (und gerade mit dem Bogen dann viele Gegner auch mit einem Schuss erledigt, wenn man möchte).


    Zitat Zitat von Nagual-Adynata Beitrag anzeigen
    Wenn man sich dann wieder an der Hintergrundtiefe von TES III orientieren könnte, um dem ganzen wieder mehr erzählerische Vielfalt zu verleihen, hätte man vielleicht wieder die Art von Rollenspiel, in denen Actionelemente das Ganze abrunden und nicht dominieren wie in Skyrim.
    Was das denn wirklich so? Klar hat man in Morrowind mehr Zeit mit Texten verbracht, aber das lag eben auch daran, dass man die Dialoge gelesen hat und sie nicht gesprochen wurden. Wenn du die Dialoge in Skyrim lesen müsstest, wäre es auch nicht weniger Text, ich würde eher behaupten, sogar mehr (und es erzählt dir nicht jeder zweite Bürger den gleichen Lexikon-Ausschnitt) und in TES III ging es dann letztendlich auch fast immer in den Dungeon, wo dich dann alles sofort angefallen hat, ganz abgesehen davon, dass man auf dem Weg dahin 10.000 Klippenläufer meucheln musste.
    DocHoliday ist offline
  4. #84 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Nagual-Adynata
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    293
    Du hast natürlich recht, daß man durch das Schleichen vielen Konfrontationen aus dem Weg gehen kann, was ich natürlich auch mache. Das ist auch der Grund, warum praktisch jeder meiner Charakterentwürfe auf diesem Konzept beruht und die Diebesgilde mehr oder minder meine "Hauptquest" darstellt. Dennoch weißt Du ja, daß man trotzdem immer wieder in Kämpfe hineingezogen wird, da man ja nicht unsichtbar ist. Und das übersteigerte Gegneraufkommen ermüdet einen auf Dauer einfach, auch weil sich einem irgendwann die Frage aufdrängt, wo die alle herkommen).

    Interessant ist Dein Vergleich mit Red Dead Redemption. Dort habe ich das etwas anders erlebt (obwohl diese Ad-hoc Spontanaufgaben tatsächlich ziemlich nervig waren). Vielleicht, weil mir klar war, daß ich ein RockStar Game spielte und ich die Wilder Westen Klischees in Kauf genommen habe (Wobei ich die Spielwelt eigentlich sehr differenziert wahrgenommen habe, wodurch es ein echter Klassiker ist. Das spiele ich heute noch gern und freue mich auf den zweiten Teil).

    Bei TES III war die Kultur der Dunmer umfassend ausgearbeitet worden, wodurch man in Verbindung mit der schummrigen Exotik Morrowinds eine stimmige, in sich geschlossene Welt präsentiert bekam. Davon ab ist auch das natürlich ein TES, wie man es bei Oblivion und Skyrim fortgeführt hatte (Und die Klippenläufer habe auch ich irgendwann gehasst). Aber dennoch, insgesamt erlebte ich das als "intimer", was auch für die Gildengeschichten gilt (Wobei ich die Gildenquestreihen in Oblivion insgesamt als die bis heute besten erlebe). Aber Du hast recht, bei TES wird man grundsätzlich von allem angefallen, was in einem Dungeon herumläuft...

    Aber vielleicht romantisiere ich Morrowind auch einfach, da es letztlich schon eine Ewigkeit her ist, als ich es zuletzt gespielt habe.
    Nagual-Adynata ist offline
  5. #85 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.007
    Das mit den Gilden in Oblivion würde ich unterschreiben, zumindest für die Diebe und die Bruderschaft. Da waren zum einen die Aufgaben so detailverliebt und zumindest bei der Bruderschaft hat auch diese Atmosphäre der Verbundenheit gestimmt
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    so dass mir die Reinigung der Unterkunft wirklich schwer gefallen ist und leid getan hat
    . Dafür fand ich Magier und Krieger in Oblivion vergleichsweise mager.
    DocHoliday ist offline
  6. #86 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Nagual-Adynata
    Registriert seit
    Jan 2018
    Ort
    Köln
    Beiträge
    293
    Bei der Kriegergilde gebe ich Dir recht, bei der Magiergilde habe ich das allerdings anders erlebt.

    Diesen Kleinkrieg, der sich durch die Ächtung der Totenbeschwörung ergab und zur Spaltung der Gilde führte, fand ich hochinteressant, da dies ja auf einen moralischen Konflikt im Bezug auf die Magieschulen und deren Anwendung bezog (wie Du ja weißt). Aber wie es von anderen in den verschiedenen Foren schon kritisiert wurde, wurden in Oblivion (ähnlich wie Skyrim) hochinteressante Themen angedacht, dann aber nicht konsequent umgesetzt.

    Und genau das wäre für den nächsten Teil wünschenswert. Ausgearbeitete Storylines einschließlich der Gilden, bei denen der erzählerische Teil überwiegt (und eben nicht die Kämpfe), während man sich dann eben gezielt in den Dungeons austoben kann, ohne das die Gegnerschar hemmungslos mitlevelt.
    Nagual-Adynata ist offline
  7. #87 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Solena
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Weißlauf
    Beiträge
    2.104
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass man Quest in der Welt der Deadra erledigen muss so wie in Oblivion, dass fände ich ganz gut.
    Solena ist offline
  8. #88 Zitieren
    Abenteurer Avatar von y87arrow
    Registriert seit
    Jan 2012
    Beiträge
    96
    Ich hoffe, dass es im neuen Elder Scrolls Spiel eine längere und bessere Mainquest als in Skyrim gibt, ich fand die in Morrowind sehr gut und die Kultur der Dunmer fand ich interessanter als die der Nord (die Nord erinnern mich stark and die Wikinger, dasselbe wie Bretonen und Franzosen oder Kaiserliche und Römer).
    Ich hoffe, dass man zumindest nach Elsweyr reisen kann, vor allem wegen Mondzucker und Skooma, das zeug habe ich zu gerne gesammelt in Morrowind, und es ist schade dass beide in Skyrim so eine schwache Wirkung hatten (dagegen finde ich die Khajiit Karawanwen sehr interessant und sogar sympathisch).

    Hoffendlich wird es wieder mehr Rollenspiel lastig sowie in Morrowind und dass es viel merh Höhlen gibt als in Skyrim. Vor allem will ich viel mehr Quests in den einzelnen Gilden haben.
    Und vielleicht mal eine Bardenakademie, wo man auch wirklich das Instrumentenspielen lernen kann, wieso ging das in Skyrim nicht? Was ist denn dann der Sinn einer Bardenakademie?
    ,,M'aiq ist jetzt müde...M'aiq hat genug geredet!" - M'aiq der Lügner
    ,,Möge euer Weg, euch zu warmen Wüsten führen." - Khajiitkarawanenhändler
    ,,Lasst mich raten, jemand hat euch eure Süßigkeit geklaut!" - Wache
    ,,Ich kümmere mich um viele wichtige Dinge. EURE Angelegenheiten gehören nicht dazu." - Ancano
    ,,Ihr seid der Zuhörer, Ihr seid der Zuhörer!" - Cicero
    y87arrow ist offline
  9. #89 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
    Ich hab gerade da eben noch mal drüber nach gedacht:

    Gegner:
    Das Gegner feste Stuffe bereiche haben. BSP
    Stadt Wache 10-25
    Stadt Wache Veteran 25-35
    Leibgarde 35-50
    Hauptmann 30-60
    Banditen 5-20
    Berserker Bandit 20-35
    Banditen Anführer 15-60
    ...
    Dazu noch das der gleiche Gegner Stufen Bereich an Ort X Spawnt oder halt gleichwertige (Mal magier mal Banditen oder ...)
    Stadt Wache, Stadt Wache Veteran und Leibgarde nutzen unterschiedliche Ausrüstungen, die normale Stadt Wache die in jeder Provinz vertreten ist, nutzt Stahl ausrüstung oder gleichwertiges, die Veteranen Orkische bis Zwergische und die Leibgarde Ebenerz.

    ......................................................................

    Man kann nicht in jede Gilde rein, bzw. kann teilweise durch ein rausfliegen in eine andere kommen.
    Quest sollten mehr möglichkeiten haben, diese zu ende zu bringen, evtl. mit leichte oder härtere Nachwirkungen.
    Die Kombinationen von Fertigkeiten, sollte mit ein Cap begrenzt werden, sodass man es nicht zu sehr auf die Spitze trieben kann.
    Gegenstände von Gegner können auch geschärft sein, aber verlieren nach dem Tod (je nach dem) eine bis mehrere Stuffen.
    Schmiede können gegen aufpreis Waffen verbessern. Nicht jeder schmied kann alles.

    .........................................................................


    Hardcore Modus, der aber separat vom Schwierigkeitsgrad gewählt werden kann.
    Maximaler Lebens Wert (BSP. ab Level 60 kann man nicht mehr in Gesundheit, Mana und Ausdauer investieren, sondern kann nur noch Fertigkeiten verbessern (falls man das Legendäre System beibehalten will).
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |
    Progrinator ist offline
  10. #90 Zitieren
    Maximale Realität! Avatar von Atticus
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.912
    Ich hatte mir neulich Gedanken über ein neues Housing- System gemacht. Ich hätte gern etwas zwischen dem statischen und abwechslungsarmen System in Skyrim und dem chaotischen und umständlichem System in Fallout 4.
    Generell sollte es mehr Auswahl an erwerblichen Heimen geben und meiner Meinung nach sollte auf jeden Fall diese Anforderung " Hilf erst mal 3 Einwohnern und dann darfst du ein Haus kaufen.
    Atticus ist offline
  11. #91 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von Atticus Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir neulich Gedanken über ein neues Housing- System gemacht. Ich hätte gern etwas zwischen dem statischen und abwechslungsarmen System in Skyrim und dem chaotischen und umständlichem System in Fallout 4.
    Generell sollte es mehr Auswahl an erwerblichen Heimen geben und meiner Meinung nach sollte auf jeden Fall diese Anforderung " Hilf erst mal 3 Einwohnern und dann darfst du ein Haus kaufen.
    Das war besonders nervig wenn es nur 3 gibt und der dritte nicht auffindbar ist. Ich fände es auch gut, wenn es so einen Baumodus wie in die Sims oder so. Es war in FO4 häufig eine nervige fummel lei.
    Dazu sollte auf PC es kein Limit geben, und man diesen abschalten kann. In FO4 musste ich dazu in der Konsolen ein entsprechenden Befehl eingeben (es waren sogar 2), um das Baulimit aus zustellen. Ständig Items fallen zu lassen, finde ich persöhnlich noch viel nerviger.

    Begleiter bekommen einen Skillbaum(nicht umbedingt mit direkten zugriff drauf, aber sodass auch diese Fertigkeiten skillen). Zudem wirken alle Verzauberungen auch auf Begleiter.
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |
    Progrinator ist offline Geändert von Progrinator (24.10.2018 um 21:13 Uhr)
  12. #92 Zitieren
    Provinzheld
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    Privat
    Beiträge
    204
    Was ich mir wünsche:

    -Ich möchte wieder vernünftige Gilden haben, wie bei Morrowind.
    - Eigene Zauber erschaffen; auf Morrowind schiel*
    - Städte sollte man wieder selbst finden müssen
    - ein vernünftiges Handelssystem, wo man vielleicht auch seinen eigenen Laden eröffnen kann
    - vielleicht sollte man mal ein vernünftiges Bedürfnissystem einfügen
    - Eine Lebendigkeit à la Assassine Creed bieten; wo Städte auch wirklich wieder Städte sein dürfen...
    Yomyom ist offline
  13. #93 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    2.007
    Zitat Zitat von Yomyom Beitrag anzeigen
    -Ich möchte wieder vernünftige Gilden haben, wie bei Morrowind
    Ich finde, gerade Morrowind sind da das absolute Negativbeispiel in der TES Reihe. Nur Grinden von generisch wirkenden 0815-Aufträgen um in der Hierarchie aufzusteigen bzw. oft ja auch nur, um in der Hauptquest endlich den nächsten Auftrag annehmen zu können,


    Zitat Zitat von Yomyom Beitrag anzeigen
    - ein vernünftiges Handelssystem, wo man vielleicht auch seinen eigenen Laden eröffnen kann
    Ein Laden würde einen schon sehr an einem Ort binden, aber die Möglichkeit, als fahrender Händler zu agieren wäre nicht schlecht. Dafür müssten aber bestimmte Waren in einer Gegend im Überfluss vorhanden und billig sein und in einer anderen Region gefragt und teuer. Im Moment kann man ja beim Handel nur dann wirklich Gewinn erwirtschaften, wenn man Beute verkauft oder (wenn man viele Punkte in die Handwerksfähigkeiten investiert hat), wenn man aus Rohstoffen hochwertige Produkte herstellt.


    Zitat Zitat von Yomyom Beitrag anzeigen
    - Eine Lebendigkeit à la Assassine Creed bieten; wo Städte auch wirklich wieder Städte sein dürfen...
    Ich habe AC nicht gespielt, aber die meisten Spiele, in denen die Städte größer sind und (auf den ersten Blick) belebter wirken, sind sie am Ende doch nur Kulisse. Oblivion war ja schon bahnbrechend damit, vielen Nebencharakteren einen echten Tagesablauf mit für sie sinnvollen Tätigkeiten zu geben und Skyrim ist diesen Weg in meinen Augen gut weiter gegangen, bis dahin, dass man viele Bewohner abends im Wirtshaus trifft. Das alles aber für einige hundert Einwohner parallel laufen zu lassen (und am liebsten noch ohne Ladepunkte), würde die aktuelle Hardware vermutlich noch sehr an ihre Grenzen bringen.

    Abgesehen davon, dass Städte auch in unserer realen Geschichte lange überwiegend deutlich weniger Einwohner hatten, als heute, wäre es vielleicht sinnvoller, einen kleineren Ausschnitt aus der Karte zu nehmen und den detaillierter auszufüllen. Da müsste dann vielleicht nur eine "echte" Stadt darin liegen und ansonsten Weiler und Dörfer, in denen ein Dutzend oder ein paar Dutzend Bewohner realistisch ist.
    DocHoliday ist offline
  14. #94 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von DocHoliday Beitrag anzeigen
    Das alles aber für einige hundert Einwohner parallel laufen zu lassen (und am liebsten noch ohne Ladepunkte), würde die aktuelle Hardware vermutlich noch sehr an ihre Grenzen bringen.

    .
    glaube ich nicht. gerade das könnte man gut parallelisieren. Zudem müsste eigentlich nur die Orte berechnet werden wo sich der Spieler gerade befindet (bzw. die Teilabschnitte)
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |
    Progrinator ist offline
  15. #95 Zitieren
    Legende Avatar von Pursuivant
    Registriert seit
    Feb 2011
    Ort
    Metro-Ruhr
    Beiträge
    7.521
    Zitat Zitat von Progrinator Beitrag anzeigen
    glaube ich nicht. gerade das könnte man gut parallelisieren. Zudem müsste eigentlich nur die Orte berechnet werden wo sich der Spieler gerade befindet (bzw. die Teilabschnitte)
    Das ist kaum möglich. Wie Doc Holiday schon sagte sind in den den meisten Games mit sehr hohem NPC-Aufkommen, 99 Prozent nur Kleiderständer. die an einem Ort festgetackert sind. Um einen halbwegs glaubhaften Tagesablauf zu simulieren werden einige Abends einfach weggebeamt. Beim Witcher 3 sind es sogar gefühlt 99,9 Prozent Kleiderständer.
    In Skyrim sind in den Städten mehr NPCs die auf Skripten laufen, als in anderen Games in der gesamten Welt. Im übrigen gibt es einen gewaltigen Unterschied. In Skyrim und allen anderen Beth-Games werden NPCs außerhalb der Triggerreichweite des Spielers in 2D berechnet. Die NPCs bewegen sich also tatsächlich von Stadt A nach Stadt B. Es ist also genauso wie du es forderst. 3D berechnet werden nur die NPCs, die in der selben Zelle sind wie der Spieler, alles andere ist 2D. Allerdings klappt das auch nicht immer fehlerfrei, wie man bei Schnellreisen oft sieht. Der Markt etc. müsste eigentlich mitten in der Nacht unbelebt und die NPCs in den Betten oder der Taverne sein. Das hakt aber manchmal.
    Pursuivant ist offline
  16. #96 Zitieren
    Knight Avatar von Praecox
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.014
    Zitat Zitat von Pursuivant Beitrag anzeigen
    In Skyrim und allen anderen Beth-Games werden NPCs außerhalb der Triggerreichweite des Spielers in 2D berechnet.
    In 2D berechnet? Was muß man sich darunter vorstellen?
    Ich bezweifele, daß sämtliche NPCs (außerhalb der Triggerreichweite des Spielers) berechnet werden. ... und schon gar nicht mit der kompletten Radiant AI der Spiele-Engine.
    Das wäre wahnsinnig viel Rechenleistung (es kommt ja dann auch zu Inter-Aktionen) - verbraten für nix.

    Ich habe lange nach einer (vernünftigen) Quelle gesucht, um dich zu widerlegen. Aber nix gefunden. Das heißt, ich habe leider gar keine Infos zu dem Thema gefunden.

    Hast du Quellen? Würde mich interessieren.

    Gruß,
    Praecox

    edit: Habe jetzt 2 Quellen gefunden. Allerdings schreibt da niemand Namhaftes (jedenfalls für mich):
    How does skyrim manage all his NPCs?
    How are NPCs AI handled outside of the current cell?
    Wenn ich mal (für mich) zusammenfasse:
    - Mit der kompletten Künstlichen Intelligenz werden natürlich nur die NPCs berechnet, die sich in einem bestimmten Radius um den Spieler befinden.
    - Einige NPCs außerhalb dieses Radius werden nicht (komplett) berechnet - sie "reisen" jedoch z.B. von Stadt A nach Stadt B. Wobei ihre Radiant AI komplett ausgeschaltet ist. Sie inter-agieren mit nichts und niemandem.
    - Die meisten NPCs in einer gewissen Entfernung vom Spieler werden erst dann aktiviert, wenn sie "gebraucht" werden.
    Praecox ist offline Geändert von Praecox (28.10.2018 um 16:29 Uhr)
  17. #97 Zitieren
    Held Avatar von Chris Di Cesare
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    5.990
    The Elder Scrolls 6 - Erscheint nicht mehr für diese Konsolengeneration

    "Man muss sich nur anschauen, wie es angekündigt wurde. Zuerst kam Starfield, dann The Elder Scrolls 6. Wer dann einen Blick in die Vergangenheit wirft und nachzählt, wie viele Jahre zwischen Bethesdas großen Erscheinungen vergingen, der findet dort mehr als nur einen Hinweis, dass TES 6 noch eine ganze Weile auf sich warten lassen wird. [...] Ich weiß nicht mal, wie die Welt aussehen wird, wenn sie letztlich rauskommt. Ich bin mir sicher, dass wir uns bis dahin in einer neuen Konsolengeneration befinden."
    https://www.gamestar.de/artikel/the-...QP4mGtuD05Hcbc
    Chris Di Cesare ist offline
  18. #98 Zitieren
    Knight Avatar von Praecox
    Registriert seit
    Oct 2006
    Beiträge
    1.014
    Uups! Den Link kann ja jeder lesen - aber diesen Ausschnitt möchte ich als Zitat herausgreifen:
    Mit dem Science-Fiction-Epos rechnen wir also frühstens 2020, mit Skyrims Nachfolger folglich nicht vor 2022, eher 2023 oder sogar 2024.
    Das ist heftig! Da muß ich mich gesund ernähren, damit ich das noch spielen kann!
    Praecox ist offline
  19. #99 Zitieren
    Ritter Avatar von Progrinator
    Registriert seit
    Apr 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.363
    Zitat Zitat von Praecox Beitrag anzeigen
    Uups! Den Link kann ja jeder lesen - aber diesen Ausschnitt möchte ich als Zitat herausgreifen:
    Das ist heftig! Da muß ich mich gesund ernähren, damit ich das noch spielen kann!
    achwas. Was die schreiben, hat doch keine Hand und keinen Fuß.
    PC: I5 2500K | 16GB RAM | GeForce 960 4GB | 1TB+240GB SATA SSD | 2TB HDD |
    Laptop: i5 7300HQ | 8GB RAM | GeForce 1050 4GB | 120GB SSD | 1TB HDD |
    Konsolen: PS4 | PS2 | GameCube | Gameboy SP |
    Progrinator ist offline
  20. #100 Zitieren
    Auserwählter Avatar von Heftig
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    6.131
    Zitat Zitat von Praecox Beitrag anzeigen
    Das ist heftig!
    Der Beitrag ist nicht von mir.

    Hallo Chris, schön, mal wieder etwas von dir zu lesen. Viele Grüße.
    Heftig ist offline
Seite 5 von 6 « Erste 123456 Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •