Page 5 of 21 « First 1234567891216 ... Last »
Results 81 to 100 of 411

Game of Thrones #11

  1. #81
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,165
    Wie die Leaks sagen
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Zerstört Euron Yara's Flotte und Dorne in nahezu einem Streich. Ob das so glaubwürdig ist sei mal dahingestellt.....

    Und Randyll Tarly verrät Olenna, wodurch Jaime dann Highgarden einnehmen kann.
    Forenperser is offline

  2. #82
    Veteran Seonic's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Pendelt zwischen Rannoch und der Citadel
    Posts
    621
    Die Frage ist nur ob man diesen Leaks trauen kann. Gerade das Euron mal eben so 2 feindliche Häuser aus dem Spiel nimmt halte ich eher für unwahrscheinlich. Das würde auch der ganzen Storyline rund um Euron ziemlich schaden. Ich fand sein Auftreten vor Cersei in der letzten Folge schon nicht wirklich toll, ganz abgesehen von der Frage wie er so schnell so viele Kriegsschiffe bauen konnte.

    Die Sache mit Highgarden könnte ich mir schon eher vorstellen, vor allem da Jaime ja schon Andeutungen gemacht hat das es aus strategischer Sicht klug wäre zuerst die Tyrells anzugreifen. Die Tyrells sind ja als Haus ohnehin dem Untergang geweiht da es soweit ich weiß überhaupt keine Erbfolge mehr gibt da sie ja alle bei Cerseis "kleinem" Anschlag umgekommen sind. Von daher geht es Olenna Tyrell doch eh nur noch um pure Rache.
    Seonic is offline

  3. #83
    jim360
    Gast
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Wie die Leaks sagen
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Zerstört Euron Yara's Flotte und Dorne in nahezu einem Streich. Ob das so glaubwürdig ist sei mal dahingestellt.....

    Und Randyll Tarly verrät Olenna, wodurch Jaime dann Highgarden einnehmen kann.
    Das kann ich mir relativ gut vorstellen. Danach bräuchte Cersai nur noch was gegen Drachen, ok da sind noch paar Elite Kämpfer, und Babaren.

  4. #84
    jim360
    Gast
    Quote Originally Posted by Seonic View Post
    Die Frage ist nur ob man diesen Leaks trauen kann. Gerade das Euron mal eben so 2 feindliche Häuser aus dem Spiel nimmt halte ich eher für unwahrscheinlich. Das würde auch der ganzen Storyline rund um Euron ziemlich schaden. Ich fand sein Auftreten vor Cersei in der letzten Folge schon nicht wirklich toll, ganz abgesehen von der Frage wie er so schnell so viele Kriegsschiffe bauen konnte.

    Die Sache mit Highgarden könnte ich mir schon eher vorstellen, vor allem da Jaime ja schon Andeutungen gemacht hat das es aus strategischer Sicht klug wäre zuerst die Tyrells anzugreifen. Die Tyrells sind ja als Haus ohnehin dem Untergang geweiht da es soweit ich weiß überhaupt keine Erbfolge mehr gibt da sie ja alle bei Cerseis "kleinem" Anschlag umgekommen sind. Von daher geht es Olenna Tyrell doch eh nur noch um pure Rache.
    wie konnten die anderen Graufreus so schnell von A nach B kommen, und wie konnte der Dicke Berater so schnell von A nach B kommen. Also was Zeitüberprückung angeht, hat die Serie halt ihre Probleme. Einfach ignorieren.

  5. #85
    Auserwählter El Pollo Diablo's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    Puerto Pollo
    Posts
    6,212
    Folge 2 von Staffel 7 lief gestern.
    Ich bin hin- und hergerissen, wie so oft. Nach wie vor gibts da tolle Schauspieler, Kameraleute, Kostüme etc., das ist alles hochprofessionell. Aber das kann sinnfreie Drehbücher eben nicht vollständig kaschieren.

    Detaills:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    1. Subtil war GoT schon lange nicht mehr. Jetzt ist aber endgültig klar, dass die Lannisters gewinnen werden gegen die Tyrells: Lord Tarly wird Olenna hintergehen.
    2. Dany nervt weiterhin. Das liegt nicht nur an ihrer Rolle; sie überzeugt mich auch als Schauspielerin nicht.
    3. Sansa nervt unglaublich. Die Entscheidung, sie als Vertreterin einzusetzen und damit den Norden beherrschen zu lassen ist fürchterlich, sie rechtfertigt das durch nichts außer einen gewissen Zynismus.
    4. Die Szene mit Yara und Ellaria war ziemlich unnötig. Fürchterlich hier: Wie hat Euron Yaras Flotte gefunden? Wie kommen seine Schiffe so unbemerkt an Yara heran? Wieso rammt Euron Yaras Schiff, um dann zu entern? Wieso beschießt Euron Yaras Flotte (sehr effektiv auch noch), um dann gleichzeitig (!) zu entern, statt zu beschießen, um dann die verbliebenen Schiffe zu entern? Die Antwort ist wohl wie so oft: "Weils cool aussieht". Überzeugt mich aber nicht. Theon und Yara fand ich auch ziemlich dumm. Yara weiß am besten, wie zerbrochen Theon ist, und jetzt erwartet sie von ihm, in Extremsituationen mental stabil zu sein? Yara bleibt leider einer der am schlechtesten geschrieben Charaktere in der ganzen Serie. Gut allerdings: Euron ist zum ersten Mal nicht nur zum davonlaufen. Er rechtfertigt mal, wieso ihn die Leute fürchten. Super, dass jetzt 2 der 3 Sandsnakes ausgeschaltet sind (mit ihren eigenen Waffen, fand ich gut). Zeigt aber hier auch: Ernsthafte Kriegerinnen sind das nicht.
    5. Dany kommt JETZT auf die Idee, Varys bezüglich seiner Loyalität zu befragen? Fällt ihr ja früh ein.
    6. Gut, schon lange keine nackten Menschen mehr in GoT gesehen, und Nathalie Emmanuel ist ziemlich attraktiv, aber mir hat die ganze Greyworm-Missandei-Romanze noch nie besonders gefallen, und das hat sich jetzt nicht geändert.
    7. Quyburn baut ne Riesenballiste (bzw. zukünftig wohl mehrere davon?) zum Drachentöten. Ok. Aber das wird so präsentiert, als sei das eine revolutionäre Idee. Mal ganz abgesehen davon, dass selbst D&D-Westeros ja nicht so dämlich sein kann, dass niemand je zuvor diese Idee hatte, haben wir große Ballisten schon an der Mauer im Einsatz gesehen.
    8. Littlefinger verhält sich seit mehreren Staffeln wie ein Idiot und guckt meistens einfach bedeutungsvoll zu Sansa rüber.
    9. Dafür, dass Jorah an einer hochansteckenden, tödlich verlaufenden Krankheit leidet, die seine geistigen Fähigkeiten innerhalb von wenigen Monaten oder Wochen eliminiert, wird er erstaunlich sorglos behandelt. Er müsste den wenig mitfühlenden Archmaester nur anfassen, um ihn zum Tod zu verurteilen (oder mindestens zur Amputation). Wenn er stolpert o.ä. wars das für den Archmaester.

    El Pollo Diablo is offline

  6. #86
    Legende JFaron's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Posts
    7,179
    Gute Folge, speziell die Szenen auf Dragonstone, die mit Arya und das Ende haben mir gut gefallen.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Konfrontation mit Varys und die Strategiebesprechung auf Dragonstone, bei der zum ersten Mal Danys Verbündete direkt miteinander interagieren, ist imho sehr gut gelungen. Daenerys hat mir auch ok gefallen, sie hat halt ihre extremen Tendenzen und ich bin sehr gespannt wie sich das Ganze mit Jon weiterentwickelt.

    Dass Sansa solange den Norden regiert halte ich für die offensichtliche Entscheidung und die Schlacht am Ende hat mir gut gefallen. Euron war absolut großartig -- und vom besten Pirat/ Seeman von Westeros und Essos zusammen (der ja auch zumindest im Buch mit irgendwelchen magischen Kräften im Bunde liegt) erwarte ich nichts anderes, als sich auf diese Weise ans Hauptschiff des Feindes anzuschleichen. Auch um die Flotte abzufangen braucht man kein Hellseher zu sein. Es gibt keinen Grund für Dany die Arryns oder die Starks als Erste anzugreifen, während es durchaus Sinn macht die eigenen Truppen auf Dragonstone mit Verbündeten Kräften aufzustocken. Somit bleibt von Dragonstone aus nur die südliche Richtung.
    JFaron is offline

  7. #87
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,041
    Ja gut jetzt wird die absolute Überlegenheit von Dany mit idiotischen Entscheidungen von eigentlich intelligenten Charakteren negiert.
    Man merkt nun leider dass die Geschichte nicht aus einem komplexen Roman kommt sondern für eine subtile Unterhaltungsserie geschrieben wurde


    George R Martin hätte die Verfilmung lieber erst nach Abschluss seiner Bücher zulassen dürfen.


    Aber die Schlacht am Ende war mal Bombe ich dachte ich falle vom Stuhl selten so glaubwürdiges CGI gesehen und die Inszenierung der Kämpfe erst...

    Ansonsten sehe ich vieles genauso wie @El Pollo Diablo
    Schade dass ich nicht so diszipliniert bin zu warten bis alle Folgen raus sind denn die Dämlichkeit des Plots fällt einen vor allem nach dem schauen auf
    Während des schauens bin ich immer 1nice unterhalten.
    EfBieEi is offline Last edited by EfBieEi; 24.07.2017 at 15:54.

  8. #88
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,165
    Tja, man muss nun halt zwangsläufig für Chancengleichheit sorgen^^
    Gibt ja noch eine ganze Staffel zu füllen.

    Logisch ist das natürlich nicht wirklich.
    Forenperser is offline

  9. #89
    Auserwählter El Pollo Diablo's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    Puerto Pollo
    Posts
    6,212
    Quote Originally Posted by JFaron View Post
    Gute Folge, speziell die Szenen auf Dragonstone, die mit Arya und das Ende haben mir gut gefallen.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Konfrontation mit Varys und die Strategiebesprechung auf Dragonstone, bei der zum ersten Mal Danys Verbündete direkt miteinander interagieren, ist imho sehr gut gelungen. Daenerys hat mir auch ok gefallen, sie hat halt ihre extremen Tendenzen und ich bin sehr gespannt wie sich das Ganze mit Jon weiterentwickelt.

    Dass Sansa solange den Norden regiert halte ich für die offensichtliche Entscheidung und die Schlacht am Ende hat mir gut gefallen. Euron war absolut großartig -- und vom besten Pirat/ Seeman von Westeros und Essos zusammen (der ja auch zumindest im Buch mit irgendwelchen magischen Kräften im Bunde liegt) erwarte ich nichts anderes, als sich auf diese Weise ans Hauptschiff des Feindes anzuschleichen. Auch um die Flotte abzufangen braucht man kein Hellseher zu sein. Es gibt keinen Grund für Dany die Arryns oder die Starks als Erste anzugreifen, während es durchaus Sinn macht die eigenen Truppen auf Dragonstone mit Verbündeten Kräften aufzustocken. Somit bleibt von Dragonstone aus nur die südliche Richtung.
    Norden:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Erbfolgeregeln zählen in GoT ja nicht mehr. Aber natürlich ist Sansa jetzt die offensichtliche Wahl als Jons Erbin (und damit auch als seine Vertreterin, wenn er abwesend ist). Sie hat allerdings sämtliche wichtigen Entscheidungen, die er bisher getroffen hat, nicht unterstützt, sondern hätte einen ganz anderen Kurs gewählt. Er kann jetzt im Prinzip einplanen: Wenn immer im Norden etwas zu entscheiden ist, wird es komplett anders ausfallen, als er es sich gewünscht hätte. Finde ich jetzt bei ner Vertretung nicht so geil.

    Osten:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Euron hat hier ein just-in-time-Manöver hingelegt. Er hat die Flotte abgefangen. Dafür gibts nicht viele Möglichkeiten. Entweder, er hatte enorm viel Glück, oder er lagerte in Sichtweite der wahrscheinlichsten Route. Und wenn er Yara sehen konnte verstehe ich nicht, warum Yara ihn nicht auch sehen konnte. In der Serie gibts auch keinerlei Verbindung zu Magie. Möglich, dass es Verräter in Yaras Flotte gab; aber wir haben keine Hinweise darauf.
    "Das wird halt Magie gewesen sein" ist mir als Erklärung zu billig.




    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Tja, man muss nun halt zwangsläufig für Chancengleichheit sorgen^^
    Gibt ja noch eine ganze Staffel zu füllen.

    Logisch ist das natürlich nicht wirklich.
    Ärgerlich finde ich daran, dass das Event an sich ja nicht völlig aus der Luft gegriffen ist, und man gleichzeitig alle Logiklöcher selbst aufgebaut hat. Man durfte selbst die Welt basteln. Was jetzt stört, hätte man leicht umgehen können, und trotzdem für Chancengleichheit sorgen können.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    1. Woher hat Euron so schnell seine Flotte? Das ist absolut unglaubwürdig.
    - Hier hätte Euron bspw. schon beim Kingsmoot (eine der enttäuschendsten Szenen der Serie) eine neue Flotte als "Geschenk" bzw. Wahlargument einbringen können, ggf. auch nach dem Motto: "Neuer, besserer Schiffstyp".
    2. Wie findet Euron Yaras Flotte?
    - Statt eine Sexszene anzufangen, vielleicht einen Verräter zeigen, der Koordinaten/Aufenthaltshinweise an Euron schickt? Idealerweise jemand, der schon beim Kingsmoot etabliert wurde und seit dem irgendwie von Yara enttäuscht wurde?



    Quote Originally Posted by EfBieEi View Post
    George R Martin hätte die Verfilmung lieber erst nach Abschluss seiner Bücher zulassen dürfen.
    Sehe ich auch so. Aber dann wärs erst in vielen Jahren losgegangen.

    Aber die Schlacht am Ende war mal Bombe ich dachte ich falle vom Stuhl selten so glaubwürdiges CGI gesehen und die Inszenierung der Kämpfe erst...
    Ja, das war schon sehr gut gemacht.
    El Pollo Diablo is offline

  10. #90
    Veteran Seonic's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Pendelt zwischen Rannoch und der Citadel
    Posts
    621
    Ich bin bei der neuen Folge auch etwas zwiegespalten.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Zum einen bin ich etwas entäuscht davon das man den Zuschauern eine Balliste als ultimative Lösung für das Drachenproblem verkaufen will. Ich hätte gedacht das Quyburn da etwas mehr Kreativität beweist.
    Die Szenen in Winterfell sind inzwischen eigentlich ganz normaler GoT-Standard. Sansa widerspricht Jon bei so ziemlich jeder Entscheidung und Littlefinger verschwendet die Hälfte seiner Zeit damit Sansa anzustarren.
    Das größte Problem das ich mit dieser Folge habe ist ehrlich gesagt die ziemlich unlogischen Entscheidungen rund um Danys Kriegsrat und Yaras Flotte. Es wird ja gesagt das Yara mit ihrer Flotte nach Dorne segeln soll um dornische Soldaten für die Belagerung abzuholen. Das klingt im ersten Moment zwar logisch, ist aber bei genauerer Betrachtung ist das ziemlicher Schwachsinn. Denn bereits am Ende von Staffel 6 sieht man in der Flotte von Dany einige Schiffe aus Dorne.

    [Bild: fcb35539e95153c5b97d6e44105fadab--game-of-thrones-episodes-iron-throne.jpg]

    Diese Schiffe werden ja wohl kaum ohne Besatzung in Danys Flotte mitgesegelt sein. Aber vermutlich brauchte man einfach nur einen Vorwand um Yaras Flotte von Euron abschlachten zu lassen. Die Schlacht an sich war ja ziemlich beeindruckend in Szene gesetzt, allerdings war die Tatsache das Euron Yaras Flotte auch dann noch beschießen lässt als seine Leute bereits dabei sind die Schiffe zu entern auch ziemlich dämlich. Die einzige Erklärung dafür ist wahrscheinlich das es "cool" aussieht und das hier offenbar Design vor Logik gilt.

    Der Rest der Folge war eigentlich ganz ok aber auch nichts besonderes im Vergleich zu den anderen Folgen, so wie es aussieht reitet Arya jetzt erst mal in Richtung Heimat und die Tyrells dürften in den nächsten Folgen wohl auch einige "Überraschungen" erleben.


    Seonic is offline

  11. #91
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,585
    Quote Originally Posted by Yavana View Post
    Also Ed Sheeran ist ein Sänger, der, der in der Folge auch ein Ständchen zum besten gab. Er hatte einen Gastauftritt. Einen der den Großteil der Fans aus der Episode rauszog. Sie haben sich ja wirklich keine Mühe gegeben. Er sah aus wie immer, in Lannisterüstung. Und oh welche Wunder, er singt auch noch ein Ständchen.
    Ich verstehe nicht, was du (oder irgendwer, der sich über zu wenig Mühe aufregt) jetzt willst? Was zum Geier braucht es mehr für einen Gastauftritt? Eine Glatze? Flügel?
    void is offline

  12. #92
    Held HerrFenrisWolf's Avatar
    Join Date
    Jan 2009
    Location
    Wolperting
    Posts
    5,338
    Quote Originally Posted by Seonic View Post
    Ich bin bei der neuen Folge auch etwas zwiegespalten.

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Zum einen bin ich etwas entäuscht davon das man den Zuschauern eine Balliste als ultimative Lösung für das Drachenproblem verkaufen will. Ich hätte gedacht das Quyburn da etwas mehr Kreativität beweist.
    Die Szenen in Winterfell sind inzwischen eigentlich ganz normaler GoT-Standard. Sansa widerspricht Jon bei so ziemlich jeder Entscheidung und Littlefinger verschwendet die Hälfte seiner Zeit damit Sansa anzustarren.
    Das größte Problem das ich mit dieser Folge habe ist ehrlich gesagt die ziemlich unlogischen Entscheidungen rund um Danys Kriegsrat und Yaras Flotte. Es wird ja gesagt das Yara mit ihrer Flotte nach Dorne segeln soll um dornische Soldaten für die Belagerung abzuholen. Das klingt im ersten Moment zwar logisch, ist aber bei genauerer Betrachtung ist das ziemlicher Schwachsinn. Denn bereits am Ende von Staffel 6 sieht man in der Flotte von Dany einige Schiffe aus Dorne.

    [Bild: fcb35539e95153c5b97d6e44105fadab--game-of-thrones-episodes-iron-throne.jpg]

    Diese Schiffe werden ja wohl kaum ohne Besatzung in Danys Flotte mitgesegelt sein. Aber vermutlich brauchte man einfach nur einen Vorwand um Yaras Flotte von Euron abschlachten zu lassen. Die Schlacht an sich war ja ziemlich beeindruckend in Szene gesetzt, allerdings war die Tatsache das Euron Yaras Flotte auch dann noch beschießen lässt als seine Leute bereits dabei sind die Schiffe zu entern auch ziemlich dämlich. Die einzige Erklärung dafür ist wahrscheinlich das es "cool" aussieht und das hier offenbar Design vor Logik gilt.

    Der Rest der Folge war eigentlich ganz ok aber auch nichts besonderes im Vergleich zu den anderen Folgen, so wie es aussieht reitet Arya jetzt erst mal in Richtung Heimat und die Tyrells dürften in den nächsten Folgen wohl auch einige "Überraschungen" erleben.


    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)


    Also ich hab eigentlich überhaupt nichts anderes als Ballisten zum Drachentöten erwartet. Im Buch wird das wahrscheinlich abgefahrener, aber wenn Quyburn jetzt irgendetwas magisches aus seinem Schlabberärmel gezogen hätte, wäre mir auch eher eine Augenbraue in Richtung Scheitel gewandert.

    Das Sansa Jon ständig widerspricht passt zwar zu ihrem Charakter und dem Verhältnis, dass sie zu Jon pflegt, ich hätte jedoch auch eher erwartet, dass sie sich jetzt vor den anderen Lords zurückhält. Littlefinger ist halt zum Starren verdammt, weil sich bis jetzt noch nichts weiter getan hat. Ich erwarte aber seinen nächsten Schritt, sobald Jon Winterfell verlässt.

    Was die Dornischen angeht, hab ich keinerlei Probleme mit dem Plot. Wir haben ja tatsächlich keine Ahnung, was auf deren Schiffen war, als sie Essos verließen. Am aller wahrscheinlichsten waren es aber Dothraki und Unbefleckte. Immerhin hat Daenerys die Flotte hauptsächlich gebraucht, um ihre Armee von a) nach b) zu bewegen. Besatzungen werden diese Schiffe wahrscheinlich gehabt haben, aber anders als die Eisenmänner, sind die Dornischen ja kein seeräuberisches Volk. Ihre Seefahrer entsprechen also wohl eher nicht ihrem Heer. Von daher wäre es völlig logisch, wenn sie jetzt, da es auch einen Plan gibt, aufbrechen, um die Landstreitkräfte aus Dorne zu holen. Warum hätten sie damit auch sinnlos auf dem Meer umherschippern sollen. Mit all den Armeen wäre Drachenstein auch ein wenig überfüllt

    Was die Seeschlacht an sich angeht, muss ich die Frage stellen, wie genau hätte Euron den anderen Schiffen das Kommando geben sollen, den Beschuss einzustellen und woher genau weißt du, dass der Beschuss von Eurons Schiffen kam?

    Das war ein Überfall einer Flotte, auf eine andere, bei Nacht. In einer Welt in der es keine Funkgeräte oder Sensoren gibt. Flaggensignale in der Dunkelheit sind genauso müßig, wie mit einer Fackel winken oder in ein Horn zu blasen, bei all dem Krach und dem Feuer. Natürlich geht es da mega drunter und drüber. Zumal beide Seiten auch noch die selben Farben tragen.
    HerrFenrisWolf is offline

  13. #93
    Veteran Seonic's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Pendelt zwischen Rannoch und der Citadel
    Posts
    621
    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)


    Also ich hab eigentlich überhaupt nichts anderes als Ballisten zum Drachentöten erwartet. Im Buch wird das wahrscheinlich abgefahrener, aber wenn Quyburn jetzt irgendetwas magisches aus seinem Schlabberärmel gezogen hätte, wäre mir auch eher eine Augenbraue in Richtung Scheitel gewandert.

    Das Sansa Jon ständig widerspricht passt zwar zu ihrem Charakter und dem Verhältnis, dass sie zu Jon pflegt, ich hätte jedoch auch eher erwartet, dass sie sich jetzt vor den anderen Lords zurückhält. Littlefinger ist halt zum Starren verdammt, weil sich bis jetzt noch nichts weiter getan hat. Ich erwarte aber seinen nächsten Schritt, sobald Jon Winterfell verlässt.

    Was die Dornischen angeht, hab ich keinerlei Probleme mit dem Plot. Wir haben ja tatsächlich keine Ahnung, was auf deren Schiffen war, als sie Essos verließen. Am aller wahrscheinlichsten waren es aber Dothraki und Unbefleckte. Immerhin hat Daenerys die Flotte hauptsächlich gebraucht, um ihre Armee von a) nach b) zu bewegen. Besatzungen werden diese Schiffe wahrscheinlich gehabt haben, aber anders als die Eisenmänner, sind die Dornischen ja kein seeräuberisches Volk. Ihre Seefahrer entsprechen also wohl eher nicht ihrem Heer. Von daher wäre es völlig logisch, wenn sie jetzt, da es auch einen Plan gibt, aufbrechen, um die Landstreitkräfte aus Dorne zu holen. Warum hätten sie damit auch sinnlos auf dem Meer umherschippern sollen. Mit all den Armeen wäre Drachenstein auch ein wenig überfüllt

    Was die Seeschlacht an sich angeht, muss ich die Frage stellen, wie genau hätte Euron den anderen Schiffen das Kommando geben sollen, den Beschuss einzustellen und woher genau weißt du, dass der Beschuss von Eurons Schiffen kam?

    Das war ein Überfall einer Flotte, auf eine andere, bei Nacht. In einer Welt in der es keine Funkgeräte oder Sensoren gibt. Flaggensignale in der Dunkelheit sind genauso müßig, wie mit einer Fackel winken oder in ein Horn zu blasen, bei all dem Krach und dem Feuer. Natürlich geht es da mega drunter und drüber. Zumal beide Seiten auch noch die selben Farben tragen.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Zugegeben eine Balliste ist irgendwo eine naheliegende und realistische Lösung, aber sie wirkt eben auch irgendwie eine Spur zu gewöhnlich. Abgesehen davon ist noch nicht einmal sicher ob diese Ballisten gegen die Drachen etwas ausrichten können. Einen Drachen in der Luft damit zu treffen stelle ich mir relativ schwierig vor.

    Was Sansa betrifft so kann ich sie ja irgendwo ja auch verstehen. Sie war jahrelang ein Opfer und versucht jetzt verständlicherweise möglichst geringe und kalkurlierbare Risiken einzugehen. Und man darf auch nicht vergessen das Sie im Gegensatz zu uns Zuschauern keinen Grund hat Daenerys zu vertrauen und für die Lords des Nordens dürfte das gleiche gelten. Vor allem da Daenerys immer noch von vielen mit dem irren König verglichen wird.

    Was die Seeschlacht angeht so glaube ich nicht das der Beschuss auch von Yaras Schiffen stammt. Zum einen sieht man auf allen Aufnahmen von Yaras Schiffen keinerlei Katapulte bzw. andere Geschütze, zum anderen werden sie ja auch aus dem Hinterhalt heraus angegriffen, da hätten sie selbst wenn die Schiffe eine entsprechende Bewaffnung gehabt hätten, keine Zeit gehabt um irgendwelche Gegenangriffe zu starten. Auch wenn für mich immer noch nicht ganz klar ist wie Euron Yaras Flotte in diesem Mistwetter lokalisieren konnte bzw. wie er es geschafft hat sich unbemerkt mit seiner Flotte anzuschleichen
    Seonic is offline

  14. #94
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,165
    So oder so, bei aller berechtigten Kritik
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich glaube niemand weint den Sand Snakes eine Träne nach
    Hoffe Ellaria und die eine noch übrige werden auch gekillt.
    Forenperser is offline

  15. #95
    Deus EfBieEi's Avatar
    Join Date
    Mar 2010
    Posts
    15,041
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    arme Aria jetzt reitet sie extra für ihren Halbbruder nach Norden und bekommt nur ihre Schwester zu sehen. Wenn überhaupt?^^
    EfBieEi is offline

  16. #96
    Legende JFaron's Avatar
    Join Date
    Sep 2010
    Posts
    7,179
    Quote Originally Posted by El Pollo Diablo View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Euron hat hier ein just-in-time-Manöver hingelegt. Er hat die Flotte abgefangen. Dafür gibts nicht viele Möglichkeiten. Entweder, er hatte enorm viel Glück, oder er lagerte in Sichtweite der wahrscheinlichsten Route. Und wenn er Yara sehen konnte verstehe ich nicht, warum Yara ihn nicht auch sehen konnte. In der Serie gibts auch keinerlei Verbindung zu Magie. Möglich, dass es Verräter in Yaras Flotte gab; aber wir haben keine Hinweise darauf.
    "Das wird halt Magie gewesen sein" ist mir als Erklärung zu billig.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Naja, Tatsache ist doch -- und das war der mir eigentlich wichtigere Punkt -- dass Yara ihr Leben bisher damit verbracht hat, Fischerdörfer zu plündern, während Euron sich zu einem der gefürchtetsten Piraten der Welt empor geschwungen hat. Und dieser Angriff war ja nichts anderes als ein Überfall. Wegen mir geht das in Ordnung, kann aber schon verstehen, was dich stört.
    JFaron is offline

  17. #97
    Auserwählter El Pollo Diablo's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Location
    Puerto Pollo
    Posts
    6,212
    @Flottenbeschuss:

    Quote Originally Posted by HerrFenrisWolf View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Was die Seeschlacht an sich angeht, muss ich die Frage stellen, wie genau hätte Euron den anderen Schiffen das Kommando geben sollen, den Beschuss einzustellen und woher genau weißt du, dass der Beschuss von Eurons Schiffen kam?

    Das war ein Überfall einer Flotte, auf eine andere, bei Nacht. In einer Welt in der es keine Funkgeräte oder Sensoren gibt. Flaggensignale in der Dunkelheit sind genauso müßig, wie mit einer Fackel winken oder in ein Horn zu blasen, bei all dem Krach und dem Feuer. Natürlich geht es da mega drunter und drüber. Zumal beide Seiten auch noch die selben Farben tragen.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Eine Flotte mit Brandgeschossen zu beschießen die, wie deutlich gezeigt wird, sehr wirkungsvoll sind, aber nicht sehr gezielt, und dann mit den eigenen Schiffen da hinein zu fahren ist jedenfalls eine furchtbare Idee. Es handelt sich ja auch nicht um "Kanonenfutter", sondern Euron selbst. Er bringt sich und seine Männer und seine Schiffe in erhebliche Gefahr. Wenn er tatsächlich nicht mehr an seine Artillerieschiffe signalisieren kann, den Beschuss einzustellen, muss er eben den Beschuss einstellen lassen, bevor er sich ins Getümmel stürzt. Das mag nicht so cool aussehen, ist aber die einzig sinnvolle Option (und machbar).
    Das mit den Farben ist eigentlich der nächste Schwachpunkt: Mag ja Yaras Leute zusätzlich verwirren - sorgt aber garantiert auch dafür, dass so manches Mitglied seiner Flotte von den eigenen Männern umgebracht wird. Yara war nicht vorbereitet, aber Euron hätte durchaus vorsorgen können und seinen Männern Erkennungsmerkmale verpassen können.


    @Westeros-GPS-Tracker:
    Quote Originally Posted by JFaron
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Naja, Tatsache ist doch -- und das war der mir eigentlich wichtigere Punkt -- dass Yara ihr Leben bisher damit verbracht hat, Fischerdörfer zu plündern, während Euron sich zu einem der gefürchtetsten Piraten der Welt empor geschwungen hat. Und dieser Angriff war ja nichts anderes als ein Überfall. Wegen mir geht das in Ordnung, kann aber schon verstehen, was dich stört.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Du hast Recht, Euron ist da überlegen. Das darf bzw. muss sich auch zeigen. Aber übersinnliche Fähigkeiten bringt das ja nicht mit sich. Und es ist ansonsten wie bei Sherlock Holmes. Den erkennt man als Genie, weil er gegenüber dem völlig normalen bzw. eigentlich ziemlich klugen Watson so heraussticht. Nicht, weil er einem Volltrottel überlegen ist. Mir sinds eben zu viele Volltrottel in der Serie, die absurde Fehler machen, weil man irgendjemanden als meisterhaften Ränkeschmiede aufbauen möchte (auf dessen "geniale" Pläne aber jeder hier gekommen wäre).


    Na ja. Trotz meiner Drehbuchkritik bleibt es natürlich eine tolle Szene.
    Im Übrigen kann man sich Forenperser nur anschließen
    El Pollo Diablo is offline Last edited by El Pollo Diablo; 24.07.2017 at 23:19.

  18. #98
    Ritter Eandril's Avatar
    Join Date
    Feb 2013
    Location
    Heleus Cluster
    Posts
    1,902
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    So oder so, bei aller berechtigten Kritik
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich glaube niemand weint den Sand Snakes eine Träne nach
    Hoffe Ellaria und die eine noch übrige werden auch gekillt.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Also ich jedenfalls ganz sicher nicht, die gehörten eigentlich schon vor zwei Staffeln umgebracht. War eines der ersten Male, dass ich wirklich mit einem der "Bösen" mitgefiebert und ihn in Gedanken angefeuert habe, und einfach eine Genugtuung, die Sand Brats dahingehen zu seine. Ist ja nicht so, als hätten sie es nicht zu 100% verdient... Außerdem hat Euron Dany damit eigentlich einen großen Gefallen getan, er hat ihre Seite zumindest für mich auf einen Schlag deutlich sympathischer gemacht ^^ Einziges Manko an der Sache, ich fürchte sie können sich nicht zurückhalten und mit einer ausführlichen Folterszene mit dem Berg und der letzten überlebenden Sandschlange (war sie nicht die, die ihn haben wollte?) "beglücken". Ist nicht so, dass ich da zwingend wegschauen müsste, aber sowas trägt meiner Meinung nach in etwa so viel zur Qualität der Serie bei wie die vieeeeel zu lange "Sexszene" auf Drachenstein, also - nichts. Da genügt es, das anzudeuten und den Rest der Zeit für Handlung aufzuwenden.
    Abgesehen davon gefällt mir Euron von Auftritt zu Auftritt immer besser. Während ich ihn in Staffel 6 noch relativ... "Meh" fand, gefiel mir sein leicht irres, übersteigertes Selbstbewusstsein (mitsamt Sticheleien in Jaimes Richtung) in der ersten Folge schon deutlich besser. Und sein Auftritt in der Seeschlacht war echt top, wie der Buch-Euron wird er zwar vermutlich nie werden, aber die Serien-Variante finde ich jetzt ziemlich okay.


    Edit:

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Noch kurz zur Seeschlacht: Bin ich eigentlich der einzige, dem die Blitze und die dunklen Wolken (=Sturm) hinter Eurons Flaggschiff bzw. bei seinem Auftauchen aufgefallen sind, oder habe ich mir das nur eingebildet? ^^ Jedenfalls ließe mich das vermuten, dass seine Worte von wegen "Ich bin der Sturm" und so nicht einfach nur Worte gewesen sein könnten, und hinter ihm doch mehr steckt (wie im Buch ja deutlich angedeutet).
    Eandril is offline Last edited by Eandril; 24.07.2017 at 23:33.

  19. #99
    Veteran Seonic's Avatar
    Join Date
    Mar 2014
    Location
    Pendelt zwischen Rannoch und der Citadel
    Posts
    621
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    So oder so, bei aller berechtigten Kritik
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Ich glaube niemand weint den Sand Snakes eine Träne nach
    Hoffe Ellaria und die eine noch übrige werden auch gekillt.
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Naja die Sandsnakes waren jetzt nicht gerade die bösartigsten sadistischsten Protagonisten in GoT. Im Gegenteil neben Antagonisten wie Ramsay wirkten die drei Mädels ehrlich gesagt ziemlich blass, aber das liegt wahrscheinlich auch daran das sie relativ selten zu sehen waren.
    Seonic is offline

  20. #100
    Mythos Drachenei's Avatar
    Join Date
    Feb 2006
    Location
    Berlin
    Posts
    8,650
    Vielleicht zunächstmal 1 oder 2 Antworten zur...
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Seeschlacht, genauer gesagt, zu der Frage, wie Euron die Flotte orten und überraschen konnte: Er hat sie erwartet. Es war eine ganz ordinäre Blockade. Einige kleinere, schnelle Schiffe kreuzten in Sichtweite von Drachenstein um den Zeitpunkt des Auslaufens in Erfahrung zu bringen. Sobald dieser und der Kurs bekannt waren, war es ein Leichtes, sie zu lokalisieren. In engem Kolonnenverband benötigen die Schiffe nachts Licht an Bord, um sich nicht gegenseitig über den Haufen zu fahren. Ein in Linie auf Rammkurs angreifender Verband kann sie vorübergehend weglassen, um sich das Überraschungsmoment zu sichern. Wo ich El Pollo Diablo allerdings Recht geben muß: Der Brandbeschuß war zu schnell im Gang. Dafür hätten viel früher Feuer entzündet werden müssen, und die hätten das Überraschungsmoment zunichte gemacht. Man kann eben nicht alles haben - außer im Fernsehen.

    Und hier setzt mein Kritikpunkt an: Hauptthema der Folge waren Leute, die sich beschnupperten. Die sich oder andere wissen ließen, wie vertrauenswürdig sie einander oder Dritte finden. Und alles im Schnellverfahren. (Der Einzige, der sich möglicherweise etwas Bedenkzeit ausbat, hatte vier Beine.). Vor allem aber enttäuschte Tyrion. Zuerst rief sein - politisch schlüssiger - Plan Skepsis hervor, aber kaum wollte er Casterley Rock angreifen: Sich erhellende Gesichter. Der Plan hätte Sinn gemacht - wenn die Lage auf See geklärt gewesen wäre. Stattdessen aber wird einfach die einzige Streitmacht ignoriert, die sich tatsächlich bereits aktiv im Spiel befindet: Eine Armada unbekannter Größe, unbekannten Aufenthaltsortes und kommandiert von einem erfahrenen Piraten. Erstklassige Voraussetzungen für einen Plan, der vorsieht, nahezu alle relevanten Truppenbewegungen auf See durchzuführen. Zack! Schon sind zwei wertvolle Alliierte faktisch aus dem Spiel. Und der Dritte ist ein Wackelkandidat, denn offensichtlich hat Cersei doch mehr vom alten Tywin aufgeschnappt, als ihr kleineres Brüderchen.

    Ich hatte diese Schwachstelle in Danys Invasion schon vor einem Jahr bemängelt: Was ihr für ein Unternehmen dieser Größenordnung fehlt, ist ein erfahrener Feldherr. Ser Barristan erweist sich so im Nachhinein als schwerwiegendster Verlust. Grauer Wurm mag ein hervorragender Feldkommandant sein. Aber kombinierte Streitkräfte übersteigen dann doch sein Training. Und Tyrion ist leider offensichtlich doch nur ein ambitionierter Laie. Seine Geschwister machen es hingegen richtig und rekrutieren die richtigen Leute an den richtigen Stellen.

    Euron hingegen durfte endlich so richtig auftrumpfen. Und: Danke für das Entfernen der nervigen Sand Snakes!

    Traurig bis tragisch: Wir werden wohl Sam verlieren. Denn was macht Eiter gern mal? Er spritzt. Und Sam schneidet auch noch mit offenem Mund.
    Mit freundlicher Genehmigung von Casablonga
    Drachenei is offline

Page 5 of 21 « First 1234567891216 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •