Results 1 to 12 of 12

E-Drums für Anfänger?

  1. #1 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Hey Leute!

    Bin Gitarrist und hab richtig Bock auch etwas Schlagzeug zu lernen. Aus Platz- und Lautstärkegründen dachte ich da an ein günstiges E-Drumset.
    Wie verhalten sich E-Drums gegenüber A-Drums im Bezug auf das Realitätsgefühl (Gummi statt Metall bei den Becken) oder die Spieldynamik (gleich lauter Ton bei schwächerem anachlagen) und sind E-Drums überhaupt zu empfehlen (Preis/Leistung)?

    Mein Budget ist nicht allzu groß (max 400€) und ich suche lediglich etwas zum Einsteigen und auch Spaß haben und austoben. Ich will also an sich nicht unbedingt sämtliche Techniken oder Stile draufhaben (beschränke mich auf Rock/Punk-Rhythmik) und Profi-Drummer werden. Einfach etwas zum einsteigen, das sich auch annähernd "realistisch" verhällt/anhört und vielleicht nicht gerade 400 Soundsets hat, wovon am Ende vielleicht 3-5 genutzt werden.

    Klar kann man hier immer wieder sagen, dass man schon tiefer in die Tasche greifen sollte um etwas anständiges zu bekommen. Aber es gibt ja auch immer ganz gute Zwischenlösungen die dann doch billiger sind und für meine Zwecke ausreichen.

    Wie seht ihr das und was könnt ihr empfehlen?

    LG
    GL
    GenerationLost is offline

  2. #2 Reply With Quote
    General raytracer's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Posts
    3,075
    wie laut darf es denn sein ? es gibt edrums, da haste als fußpedal nur ne feder anstatt nen beater der gegen nen trigger haut. ist noch leiser, vom spielgefühl aber überhaupt nicht realistisch. mit dem budget findest du nicht viel. erst ab 600 euro wird die dynamik halbwegs realistisch wie rand der snaredrum, position und lautstärke der becken. (in der mitte wie ne glocke, lautes draufhauen scheppert).
    in dem preisrahmen würde ich auf billige eigenmarken setzen anstatt markenprodukte. z.b. das hier
    das besitzt sogar mesh heads für die snare. dadurch ists noch leiser und das spielgefühl ist realistischer. sonst hat der hier auch ne eigenproduktion

    generell finde ich, ist das spielgefühl bei edrums schon anders. kannste zwar mit üben, aber in echt spielts sich halt anders. die kessel sind größer, dadurch ist die distanz auch weiter zu den anderen trommeln. die snare reagiert viel empfindlicher in echt usw. ich übe z.b. auch oft auf nem edrum
    raytracer is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Danke dir, klingt ja schon ganz ordentlich. Muss nicht das Leiseste vom Leisen sein, generell sind die E-Drums ja allesamt leiser als ein A-Set und das reicht mir schon.
    Soll wie gesagt zum Üben reichen und passabel funktionieren.

    Habe hier noch was ganz billiges gefunden:

    http://m.kirstein.de/item/3030303330363832

    Ist das als "Spielzeug" abzustempeln oder doch noch brauchbar? Wären immerhin um die 100 Euronen zum Einsparen. Allerdings lässt sich aus der Beschreibung kaum Features filtern. Hier steht z.B. nix von ner Stopp-Funktion für die Becken, das wäre mir doch noch wichtig.
    GenerationLost is offline Last edited by GenerationLost; 20.09.2015 at 14:58.

  4. #4 Reply With Quote
    General raytracer's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Posts
    3,075
    zu dem kann ich dir gar nichts sagen. die fußpedale sind halt auch nur so federn, und dementsprechend ist das gefühl sehr unrealistisch. hol dir lieber eins, wo du ein normales pedal benutzen kannst, damit du die fußtechnik auch mittrainierst. hast du nirgendwo eine möglichkeit für ein akustisches schlagzeug ?
    raytracer is offline

  5. #5 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Okay ich denke, ich greif dann auf das Fame zurück, das du gepostet hast.
    In meiner Wohnung kann ich kein solches aufstellen und ein Proberaum o.Ä. steht mir nicht zur Verfügung. Wär mir dann auch zu stressig immer zum Üben zu pendeln. Bei Bedarf aufnehmen kann ich dann auch nicht.
    GenerationLost is offline

  6. #6 Reply With Quote
    General raytracer's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Posts
    3,075
    das millenium hat nen meshead für die snare. ist nochmal deutlich leiser und spielt sich ganz anders. meiner meinung nach besser. roland setzt bei den teuren ausschleßlich auf sowas, und roland stellt auch die besten e-drums her. sonst gibts noch das, ist billiger und hat bewertungen.
    raytracer is offline

  7. #7 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Das letztere hat kein Meshead, sehe ich das richtig? Die Bewertungen sind ja durchaus Positiv, gerade auch von Anfängern.
    Wie würdest du den Unterschied bzgl. mit und ohne Meshhead denn beschreiben (bis auf die Lautstärke)? Kann mir da jetzt kaum etwas darunter vorstellen...
    GenerationLost is offline Last edited by GenerationLost; 21.09.2015 at 00:28.

  8. #8 Reply With Quote
    General raytracer's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Posts
    3,075
    meshheads sind halt keine gummipads, sondern so eine art fliegengitter, wie man das von fenstern kennt. da ist das gefühl nochmal komplett anders. wie gesagt, die top drums von roland ham das alle in der höheren preisklasse.
    raytracer is offline

  9. #9 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Hab mir letztendlich nun doch das MPS 500 gekauft und bin eigentlich sehr zufrieden. Als Anfänger kann ich mich nun echt nicht beschweren, ob nun mit oder Meshhead, werde das dann für später mal jedoch im Hinterkopf behalten.
    Ich danke dir für die Beratung!
    GenerationLost is offline

  10. #10 Reply With Quote
    Ritter Grandmaster K's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,339
    Nur nochmal so allgemein:
    Falls du nicht mehr Budget oder andere Möglichkeiten zur Verfügung hast, würde ich dir trotzdem raten, ein günstiges E-Drum-Set zu besorgen, denn wenn Schlagzeugspielen das ist, was du wirklich willst, dann lohnt es sich immer unperfekt zu starten als perfekt zu warten.

    Wenn du später auf ein akkustisches Set umsteigst, kannst du immerhin deinen Körper dann schon angemessen koordinieren und bist ein guter E-Drummer. Die Detailarbeit am anderen Set, kannst du dann ja (einfacher) entwickeln.

    Daher gut, dass du loslegst, have fun!
    Grandmaster K is offline

  11. #11 Reply With Quote
    Knight GenerationLost's Avatar
    Join Date
    Apr 2009
    Location
    Whereabouts Unknown
    Posts
    1,555
    Na das motiviert doch mal ungemein, danke!
    GenerationLost is offline

  12. #12 Reply With Quote
    Lehrling
    Join Date
    Jan 2016
    Posts
    15
    hi kann das hier empfehlen hörs dir mal an

    <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/yyYXajaM0Bg" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

    lässt sich gut spielen aufnahmemöglichkeit bin zufrieden
    Musikfreak3 is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •