Results 1 to 2 of 2
  1. #1 Reply With Quote
    ne quid nimis  Philarius's Avatar
    Join Date
    Aug 2006
    Posts
    10,940
    Da nun schon viel Material zum neuen Spiel von Warner Bros. Interactive Entertainment und Monolith Productions erschienen ist, kann man sich schon mal über den ersten Eindruck des Spiels unterhalten.
    Das Spiel erscheint nun am 2. Oktober 2014, so lange ist das nicht mehr, wir gehen jetzt in die heiße Phase, was die Vorberichte und Trailer zum Spiel angeht, da immer mehr Informationen preisgegeben werden.

    Was haltet ihr bisher von der Grundidee des Spiels? Wie gefallen euch die Trailer, die vorgestellten Neuerungen wie das Nemesis-System, die Geschichte des Protagonisten Talion und das Rachegeist-Gameplay? Was würdet ihr euch für das Spiel wünschen, was ist eurer Meinung nach nicht so gut umgesetzt worden, was sollte bis zum Spielstart noch dazukommen?

    Teilt euch mit.
    I've told athletes, male and female, who worry more about their appearance than their performance that they've come to a crossroads. It's time to make a choice.
    If they're interested in modeling, they should by all means pursue it. But if they want to play sports, they need to train like an athlete.


    Michael Boyle
    Philarius is offline

  2. #2 Reply With Quote
    Der Knarren karrt  Ravencrest's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Detmold
    Posts
    13,621
    Ich nutze den Thread mal, um meinen ersten Eindruck vom Spielen auf der GamesCom wiederzugeben.
    Wir konnten gestern schon am öffentlichen Stand ne Runde spielen, leider nicht in Ruhe und mit einem völligen Wurf mitten ins Spiel. Von Storyerzählung kann ich also (noch) gar nichts sagen.
    Ich beziehe mich mal auf Grafik und Gameplay:

    Gespielt habe ich auf der PS4 und ich muss sagen, es sah schon sehr nett aus.
    Man spielt in einem wohl ehemals sehr grünen und schön bewachsenen Gebiet, das noch ein wenig Gras zu erkennen ließ, sonst aber vor allem durch Hügel und einige Schluchten auffiel.
    In diesem Gebiet gab es mehrere "Orkdörfer", wo sich jeweils ein Orkanführer aufhält. Wie bei dem Nemesis-System schon bekannt, unterscheiden sich diese und haben verschiedene Schwächen und Stärken und jeder Orkanführer muss individuell angegangen werden.
    So hasst einer z.B. Feuer, der andere verliert den Verstand wenn seine Leibwachen tot sind usw. Auch die "Taktikansicht" des Nemesis-Systems ist sehr gelungen.
    Dort werden in einer Art Pyramidenformation Orkanführer, bereits bekannte und unbekannte, aufgeführt und mit Informationen versehen. Dort lässt sich auch sehen welche Auswirkungen die Tötung eines Orks bei den anderen hat und ob vielleicht sogar zwei Anführer im Zwist miteinander sind und sich gegenseitig an die Gurgel gehen.
    Zurück zum Spiel:
    Ich habe mir eine Mission mit dem Ziel "Töte diesen Anführer" ausgesucht und zum Wegpunkt für den Start der Mission (kurz vor dem Dorf) gegangen. Bei diesem Anführer wurde einem empfohlen den Ork möglichst leise und unentdeckt zu töten, da seine Leibwachen schnell und viel Verstärkung rufen.
    Gesagt, versucht, nicht getan. Ruckzuck hatte ich den Anführer und 10 Orks um mich herum, die durch Glocken schlagen und wegrennen noch Verstärkung holten. Nach einigem kämpfen waren so vier Anführer, alle mit verschiedener Begleitung und verschieden Stärken und Schwächen, gegen mich. Die hatten mich nach kürzester Zeit auch zu Kleinholz verarbeitet.
    Leider blieb nicht viel mehr Zeit es nochmals zu probieren, auf den ersten Eindruck ist das Spiel aber nicht gerade einfach - zumindest wenn man sich wie ich mit halb Mordor anlegt.

    Das Kampfsystem an sich ist eindeutig Hack'n'Slay, man wird es die meiste Zeit mit großen Gegnermasse zu tun haben und sich da durch schnetzlen. Verschiedene Fähigkeiten, Konterfähigkeiten und Finishing-Moves gibt es, die den ein oder anderen Ork von seinem Haupt trennen. Wer Blut und rollende Köpfe nicht sehen mag, sollte eh zu einem anderen Spiel greifen.


    Soweit erst einmal von dem ersten kurzen Anspielen. Morgen haben wir noch die Möglichkeit mit etwas mehr Ruhe und mit Entwicklern im Nacken beim Hands-on in der Business Area zu zocken und uns eine Präsentation zum Spiel anzusehen. Da wird man noch mehr und wohl auch bessere Eindrücke sammeln können.
    Dazu gibt es dann die Tage auf jeden Fall einen ausführlichen Bericht, wenn erlaubt auch mit Bildern, und unsere weiteren Eindrücke vom Spiel.

    Bis denne
    Ravencrest is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •