Results 1 to 3 of 3

Marotten am Spieltisch: Was fr Spieler seid ihr und was knnt ihr berhaupt nicht ab?

  1. #1 Reply With Quote
    Forentroll  Harbinger's Avatar
    Join Date
    Jul 2003
    Location
    Mainz
    Posts
    18,392
    Das Thema steht eigentlich schon im Titel. Ich habe in letzter Zeit mal "Feldstudien" dazu angestrengt, was sich fr unterschiedliche Charaktere an den Spieltischen der Republik herumtreiben. Damit meine ich jetzt nicht nur persnliche Prferenzen, was Arten von Spielen, Mechaniken und so weiter angeht. Viel mehr, wie die Leute an ein Spiel an sich heran gehen. Da gibt es die stillen Denker. Die lauten "Macher". Die langsamen. Die schnellen. Die sicheren. Die risikofreudigen. Die guten Verlierer, die schlechten Verlierer, die in der Mitte, alles vertreten. Wo wrdet ihr euch einordnen? Und welche "Art" von Spieler geht eurer Meinung nach gar nicht?

    Ich persnlich wrde mich als recht... "zgigen" Spieler bezeichnen. Ich bin normalerweise bei der Sache, denke voraus, plane normalerweise meine Zge im Voraus und wickel die so schnell wie mglich ab, wenn ich dran komme, um den Gameflow am Laufen zu halten. Ich halte nicht viel davon, Spiele "durchzudenken" und mir den optimalen Zug auszurechnen. Ganz selten mache ich das vielleicht mal, aber wenn ich normalerweise vor einem Dilemma stehe, dann neige ich dazu, einfach auf mein Bauchgefhl zu hren und mich schnell zu entscheiden, auch wenn's oft und gerne hintenrum wieder kommt und mir in den Hintern beit. Wenn ich dann doch mal lnger brauche, dann vokalisiere ich das recht gerne, lasse die anderen Spieler an meinen Gedanken teilhaben, ob sie wollen oder nicht. Ich neige eh dazu, sehr kommunikativ zu spielen, gebe wohl manchmal etwas zu offensichtlich Tipps, unter anderem auch, wie meine Gegner mich jetzt platt machen knnten. Ansonsten bin ich sehr risikofreudig. Wenn irgendwo eine Gefahr zu wittern ist oder auch nur eine minimale Chance besteht, eine total abgefahrene Aktion durchzupeitschen, dann count me in. Ich bluffe gerne, suche oft nach berraschenden Mglichkeiten, irgendwo hintenrum rein zu hauen, spiele sowieso mittelschwer unberechenbar und stell mir dabei oft und gerne so etwa sechs bis acht Beine. Auch dadurch, dass ich normalerweise gerne konfrontativ spiele. Deswegen mache ich mir auch immer gerne schnell Feinde und werde bei Spielen mit versteckten Identitten selten alt, weil sptestens nach der ersten Runde sowieso jeder Hass auf mich schiebt, schei drauf, ob ich im selben Team bin oder nicht. Glcklicherweise bin ich ein recht guter Verlierer und nehme direktes Gebashe quasi nie persnlich. Prinzipiell wrde ich sagen, dass ich ein recht angenehmer Spieler bin. Manchmal rede ich vielleicht ein bisschen viel und meine eigene Position berdramatisiere ich auch gerne (Aussagen wie "Oh shit, ich bin ziemlich gefickt" kann man von mir normalerweise im Minutentakt erwarten), aber hey.
    Lieber als das, was fr mich persnlich quasi gar nicht geht. Nmlich die Art von Spieler, die vllig still da sitzt, fr nichts rings herum empfnglich, das Brett quasi durchstarrt und vllig reglos minutenlang den optimalen Zug ausrechnet. Letztens hatten wir eine sehr interessante Situation, als das jemand bei "Chaos in the Old World" machte, und nachdem er dann nach etwa drei Minuten endlich mal eine Aktion machte, war die unzulssig und musste zurckgenommen werden. Nicht nur zieht so ein Verhalten jedes Spiel in die Lnge, es sorgt auch in den Downtime-Phasen fr extreme langeweile. Wenn ich den wenigstens wei, was denjenigen gerade beschftigt, dann okay, kann ich vielleicht nachvollziehen, was Sache ist. Aber stilles sinieren ber die aktuelle Situation... Ne. Echt nicht. Das dann auch noch kombiniert mit verbissenem Siegeswillen (falls derjenige verlieren sollte, wird flugs das Regelheft verlangt und nach einem mglichen Fehler durchgeschaut) und persnlicher Emprung, wenn irgend jemand es wagen sollte, einen fr die Person nachteiligen Zug zu machen... Das sind so die Zutaten fr Leute, mit denen ich nicht unbedingt gerne spiele.

    Und ihr so?
    Vielleicht muss es ja ganz einfach so sein.

    Du bist ja nur neidisch, weil dein Pferd tot ist.

    Steckt nicht ein klein wenig John Bartlett in jedem von uns?


    Harbinger is online now

  2. #2 Reply With Quote
    Drachentter Vertaler's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Rheingauviertel
    Posts
    4,540
    Ich erzhl auch hufig recht viel, insbesondere bei Spielen, die ich einigermaen gut kenne, was wohl sonst vom recht hufigen Spieleerklren kommt: nachdem ich das ganz erklrt hab, mach ich dann halt einfach bei meinen eigenen Zgen weiter und lege damit gar nicht so selten meine Strategie offen.

    Ich tendiere manchmal auch zu lngerem berlegen, wobei das oft auch einfach nur Entscheidungsfindung ist: geh ich das Risiko nun ein oder nicht?

    Unbeliebt bei mir sind eigentlich nur Leute, die sich persnlich angegriffen fhlen, wenn man in Spielen mal eine Aktion gegen sie ausfhrt. Das ist dann immer etwas anstrengend.
    Es entsteht immer wieder Anlass zu vorsichtiger Lebensfreude, wenn man sich vor Augen hlt, was es alles nicht gibt und was es daher vielleicht auch niemals geben wird.

    [Bild: rand.php?p=xkcd&n=3] [Bild: rand.php?p=numminen&n=3] [Bild: rand.php?p=co&n=4] [Bild: rand.php?p=snark&n=3] [Bild: rand.php?p=musik&n=5]
    Vertaler is offline

  3. #3 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,009
    Ich bin im Grunde auch jemand, der zgig spielt, v.a. bei Spielen, die ich schon etliche Male durch habe.
    Bei Dominion z.B. ist mein Zug 10 sec. nachdem ich meine Handkarten aufgenommen habe beendet.
    Andererseits rechne ich bei komplexeren Strategiespielen auch gerne mal ein paar Alternativen durch, was meinen Mitspielern vom Typ "Count" manchmal ein genervtes Augenverdrehen entlockt.

    Auerdem "vokalisiere" ich ebenfalls sehr viel (um es mit Counts Worten auszudrcken). Ich beschreibe meine eigenen Spielzge eigentlich immer und kenne das auch von meinen Mitspielern so.

    Auerdem bemhe ich mich immer sehr fair zu spielen: Also ich weise z.B. einen Gegner darauf hin, wenn er vergessen hat sich einen Bonus/Punkte/Einkommen zu nehmen etc.
    Matteo is offline

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •