Page 3 of 10 « First 1234567 ... Last »
Results 41 to 60 of 187

Netzpolitik nach Snowden: Aktuelle Entwicklungen (aus PE)

  1. #41 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    http://www.lawblog.de/index.php/arch...t-vor-gericht/

    Damit ist auch das letzte Kapitel der Redtube-Abmahnwelle beendet.
    Raaah! is offline

  2. #42 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,101
    Quote Originally Posted by Raaah! View Post
    http://www.lawblog.de/index.php/arch...t-vor-gericht/

    Damit ist auch das letzte Kapitel der Redtube-Abmahnwelle beendet.
    Ein erfreuliches Urteil.
    U+C hätten aber theoretisch noch zwei Wochen Zeit, um Einspruch gegen das Urteil einzulegen. Dann müsste der Fall neu verhandelt werden, wobei ich allerdings davon ausgehe, dass sich am Urteil nicht viel ändern dürfte.
    Matteo is offline

  3. #43 Reply With Quote
    Drachentöter AlbertCole's Avatar
    Join Date
    Apr 2013
    Posts
    4,069
    FCC Turns Around On Net Neutrality, Proposes "Faster Lane" Rules

    The Federal Communications Commission is about to propose new rules that will allow internet providers to offer faster connections into customers' homes for companies who are willing to pay for it.
    Das Spiel wird so lange weitergespielt, bis man damit durchkommt...
    AlbertCole is offline

  4. #44 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Raaah! is offline

  5. #45 Reply With Quote
    Weißer Riese Gront's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Minden
    Posts
    28,899
    Wen kann das wundern? Schon vor der Erfindung des World Wide Web war schließlich bekannt, worum sich die World dreht:

    Gront is offline

  6. #46 Reply With Quote
    Halbgott Turambars's Avatar
    Join Date
    Mar 2006
    Location
    Im Garten
    Posts
    9,461
    http://www.taz.de/!137259/
    Nationaler Alleingang
    Der CDU-Vize-Vorsitzende Thomas Strobl drängt darauf, die Vorratsdatenspeicherung möglichst schnell vorzuschreiben: Das sei trotz EuGH-Urteil möglich.

    Warum läst man nicht einfach das Alte fernmelde gesetz das besagt das erst bei begründeten verdacht die leitung überwacht werden darf?
    Es wird die Zeit kommen,
    da das Verbrechen am Tier
    ebenso geahndet wird,
    wie das Verbrechen am Menschen.


    Leonardo da Vinci (1452 - 1519)
    Turambars is offline

  7. #47 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Us-Firmen müssen Behörden auch dann Zugriff auf Daten gewähren, wenn diese auf Servern ausserhalb der USA stehen.

    Sollte das aktuelle Urteil Bestand haben, wäre es jedenfalls ein guter Grund, seine Daten nicht bei einem US-Unternehmen zu speichern. Diese könnten künftig nicht mehr garantieren, dass die von ihnen verwalteten Kundendaten nicht von US-Behörden eingesehen werden können - selbst, wenn die Daten in Irland liegen.
    Naja...

    Quote Originally Posted by Turambars View Post
    Der CDU-Vize-Vorsitzende Thomas Strobl drängt darauf, die Vorratsdatenspeicherung möglichst schnell vorzuschreiben
    Zum Glück ist es so ziemlich bedeutungslos, was der CDU-Vize-Vorsitzende so meint...^^
    Raaah! is offline

  8. #48 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Ich hab momentan recht viel zu tun, viel Arbeit, erste Wohnungsbesichtigungen für meinen Umzug Mitte/Ende des Jahres, usw.
    Daher komme ich nurmehr dazu, die aktuellen Debatten querzulesen, sie großartig zu besprechen ist gerade leider nicht wirklich drin.

    Aktuell allerdings findet wie jedes Jahr die reublica statt. Sollte jeder halbwegs interessierte mal ein paar Vorträge ansehen.^^
    Schaue gerade die Rede von S. Lobo, kann man malwieder sehr empfehlen.

    [Video]
    Raaah! is offline

  9. #49 Reply With Quote
    Making love with his ego  smiloDon's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Location
    Tiefer im Westen
    Posts
    75,017
    Ich habe mir das von Raaah! verlinkte Video angeschaut. Sascha Lobo ist wahrlich kein guter Redner, aber die Thematik, die er behandelt, sollte uns eigentlich unter den Nägeln brennen.
    Aber ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Resonanz dieses Thema in unserer Gesellschaft findet. Vielleicht weil es so schwer greifbar ist?
    smiloDon is offline

  10. #50 Reply With Quote
    Weißer Riese Gront's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Minden
    Posts
    28,899
    Quote Originally Posted by smiloDon View Post
    Vielleicht weil es so schwer greifbar ist?
    Schwer be-greifbar, würde ich eher vermuten. Also, wenn man nicht zur "Netzgemeinde" gehört.

    Es kommt aber hinzu, dass das Problem durch einen kategorialen Widerspruch geprägt ist: das Problem als politisches ist ein kollektives, doch das Selbstverständnis der Gemeindemitglieder, erst recht der nicht eingemeindeten Netz-Nutzer, ist ein "individuelles". Erkennbar z.B. an der Entproblematisierungsformel "Ich habe nichts zu verbergen".

    Im Grunde wissen die meisten nicht, was sie das "Recht auf informationelle Selbstbestimmung" eigentlich wirklich angeht. U.a. deshalb, weil sie sich beim besten Willen nicht vorstellen können, was an ihren Aktivitäten politisch oder gar systemgefährdend sein soll. Allenfalls Operationen in der Grauzone der Legalität (Musik- und Filmbeschaffung ) sind vorstellbar - und da haben die meisten ja ohnehin ein kleinwenig ein schlechtes Gewissen..

    Daran ändert selbst der Blick auf die Ereignisse in anderen Ländern (die arabischen Frühlingsausbrüche, der Knatsch in der Türkei etc etc.) nichts. Der ja eigentlich klarmachen könnte, was passiert, wenn wir unsere formal existierenden Rechte wirklich wahrnehmen wollen...

    P.S. Nachdem ich Lobos Rede nun komplett gehört habe, möchte ich meine Diagnose noch bekräftigen. Selbst S.L. verfällt auch jetzt wieder passagenweise in eine individualistisch-liberalistische Haltung, wenn es um "Überwachung" geht. Das eigentliche Problem ist aber, dass nicht Kontrolle (incl. möglichen Sanktionen) per se gut oder böse ist... und dass demokratisch legitimierte (keine Selbstverständlichkeit!) Normen auch für Netzgemeindemitglieder gelten müssen. Das Selbstmissverständnis der Netzgemeinde, ist einem quasi politikfreien Raum zu operieren, wird von Lobo inzwischen zwar kritisiert, aber er ist selbst noch keineswegs frei davon.
    Gront is offline Last edited by Gront; 11.05.2014 at 13:28.

  11. #51 Reply With Quote
    Sergej Petrow
    Gast
    Ich glaube eher, dass viele deshalb Schwierigkeiten mit der informellen Selbstbestimmung haben, weil sie selbst wissen, wieviele Daten sie jeden Tag an anderer Stelle ungefragt preisgeben -> Siehe Facebook, WhatsApp, Google, usw.. MMn ist es eben auch schwer, einerseits zu schimpfen, andererseits aber jeden Tag eine Haltung der Gleichgültigkeit an den Tag legen. Das mag zwar für manche, die sowohl staatliche Eingriffe durch Nutzen von entsprechender Software klein halten, als auch o.g. Firmen versuchen zu umgehen, schwer verständlich sein, aber bevor sich das allgemeine Verständnis im Umgang mit dem Internet nicht ändert, kann man kaum erwarten, dass den Mitbürgern NSA & Co großartig interessiert.

  12. #52 Reply With Quote
    Weißer Riese Gront's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    Minden
    Posts
    28,899
    Quote Originally Posted by Sergej Petrow View Post
    ..aber bevor sich das allgemeine Verständnis im Umgang mit dem Internet nicht ändert, kann man kaum erwarten, dass den Mitbürgern NSA & Co großartig interessiert.
    Ach Sergej...

    .. ich erinnere nur mal an die von Lobo gezeigten 'Selfies' vor brennenden französischen Barrikaden. Wir Alt-68er hätten uns seinerzeit Palästinenser-Tücher vors Gesicht gebunden und ggf. Fotografen (sofern erkennbar) als ungebetene Gäste verscheucht.

    Diese Diffferenz indiziert m.E. einen massiven Wandel in der Selbstwahrnehmung des eigenen Tuns und viel weniger ein mangelndes Verständnis der technischen Mittel (hier: des Internets). Selbst der Herr Lobo entdeckt jetzt erst (mit Marcuse) die in Technik eingelassenen sozialen und politischen Intentionen wie Funktionen.

    Wie heißt es so schön in dem Popsong von Xavier Naidoo?

    Dieser Weg* wird kein leichter sein
    Dieser Weg wird steinig und schwer
    Nicht mit vielen wirst du dir einig sein

    *) also der Weg zur politischen Bewusstwerdung..
    Gront is offline

  13. #53 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    EuGH-Urteil: Google muss unter bestimmten Umständen Suchergebnisse löschen.

    Voraussetzung für das Löschen ist es, dass die Einbeziehung der Links in die Ergebnisliste "zum gegenwärtigen Zeitpunkt" nicht oder nicht mehr mit der EU-Datenschutzrichtlinie vereinbar ist. In der Richtlinie heißt es unter anderem, dass für die Verarbeitung Verantwortliche dafür zu sorgen haben, dass personenbezogene Daten "sachlich richtig und, wenn nötig, auf den neuesten Stand gebracht sind". Betroffene hätten das Recht, die "Berichtigung, Löschung oder Sperrung von Daten" einzufordern, wenn diese unrichtig oder falsch seien.
    Klingt für mich erstmal ganz vernünftig: Kein Freifahrtschein zur Zensur, aber eine möglichkeit, Falschinformationen korrigieren zu lassen.
    Wie das genau laufen wird, und wie die weiteren Konsequenzen dieses Urteils sich gestalten werden, wird wohl erst noch zu klären sein.
    Raaah! is offline

  14. #54 Reply With Quote
    Inaktiv
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    13,539
    Quote Originally Posted by Raaah! View Post
    EuGH-Urteil: Google muss unter bestimmten Umständen Suchergebnisse löschen.



    Klingt für mich erstmal ganz vernünftig: Kein Freifahrtschein zur Zensur, aber eine möglichkeit, Falschinformationen korrigieren zu lassen.
    Wie das genau laufen wird, und wie die weiteren Konsequenzen dieses Urteils sich gestalten werden, wird wohl erst noch zu klären sein.
    wäre es nicht aber sinnvoller, die inhalte direkt zu entfernen (oder besser: zu korrigieren), anstatt nur den link dorthin und google für fremde inhalte verantwortlich zu machen?
    Dark_Tengulist is offline

  15. #55 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Quote Originally Posted by Thnallgzt View Post
    wäre es nicht aber sinnvoller, die inhalte direkt zu entfernen (oder besser: zu korrigieren), anstatt nur den link dorthin und google für fremde inhalte verantwortlich zu machen?
    Dafür müsste man halt denjenigen Kontaktieren können, der den Kram hostet. Das ist leider nicht immer möglich.
    Grundsätzlich natürlich: Ja.
    Raaah! is offline

  16. #56 Reply With Quote
    jim360
    Gast
    Quote Originally Posted by Thnallgzt View Post
    wäre es nicht aber sinnvoller, die inhalte direkt zu entfernen (oder besser: zu korrigieren), anstatt nur den link dorthin und google für fremde inhalte verantwortlich zu machen?
    Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller das gesetz auf die heutige zeit an zupassen und die industrie dazu zu drängen, dass sie sich auf die Modernezeit einlassen.

  17. #57 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Quote Originally Posted by jim360 View Post
    Meiner Meinung nach wäre es sinnvoller das gesetz auf die heutige zeit an zupassen und die industrie dazu zu drängen, dass sie sich auf die Modernezeit einlassen.
    Das bedeutet für dich dann konkret was?
    Raaah! is offline

  18. #58 Reply With Quote
    jim360
    Gast
    Quote Originally Posted by Raaah! View Post
    Das bedeutet für dich dann konkret was?
    Streaming portale mit Monatliche gebüren einführen, weil der verbraucher sonst nicht anbeißt, Urheberrechtsgesetz auf die Momentane lage anpassen.

  19. #59 Reply With Quote
    Drachentöter
    Join Date
    Jun 2012
    Posts
    4,529
    Noch ein Kommentar zum aktuellen EuGH-Urteil, der das ganze ein wenig kritischer Beleuchtet: Zuviel des Guten – Privatisierte Rechtsdurchsetzung auf dem Vormarsch




    Quote Originally Posted by jim360 View Post
    Streaming portale mit Monatliche gebüren einführen, weil der verbraucher sonst nicht anbeißt, Urheberrechtsgesetz auf die Momentane lage anpassen.
    Ach so, ich dachte es ginge dir jetzt konkret um den beitrag zum EuGH-Urteil, auf das sich Thnallgzt bezog.
    Raaah! is offline Last edited by Raaah!; 15.05.2014 at 02:12.

  20. #60 Reply With Quote
    Forenkater Matteo's Avatar
    Join Date
    Dec 2003
    Location
    Khorinis
    Posts
    14,101
    In den USA nähert sich die Netzneutralität ihrem Ende: US-Telekom-Behörde stimmt für Zwei-Klassen-Internet
    Matteo is offline

Page 3 of 10 « First 1234567 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •