Page 1 of 2 12 Last »
Results 1 to 20 of 26
  1. #1 Reply With Quote
    The Fallen  Emerahl's Avatar
    Join Date
    Nov 2007
    Location
    Zhentil Keep
    Posts
    31,914

    Nachdem uns viele Gerüchte und Spekulationen über den dritten Teil von Dragon Age unterhalten haben, gibt es nun die ersten offiziellen Ankündigungen. Doch eine Ankündigung beschäftigt uns momentan am Meisten – ja, spaltet sogar unsere Forengemeinschaft:

    Multiplayer für Dragon Age 3!

    Einige von uns freuen sich darüber, finden es gar gut, dass es nun auch bei Dragon Age 3 so weit sein soll. Ist ja schließlich „In“.
    Doch die Mehrheit erwartet dies mit Schrecken. „Multiplayer bei DA? Undenkbar!“ Sie sind der Meinung, darunter würde letztendlich die Story leiden.

    In einem Punkt jedoch sind wir uns alle einig. Die Art und Weise, wie es uns von den Machern angekündigt wurde, lässt uns sauer aufstoßen. Wir hätten uns damit abzufinden. Wie sage ich immer zu meinen Kindern, wenn sie meinen Entschluss mehrfach hinterfragen und ich schon genervt bin? „Schluss! Aus! Basta!“ So kommt für mich die Aussage rüber. Nicht gerade taktisch klug gewählt.

    Bioware hat sich schon in den Augen von uns Fans keinen Gefallen getan, indem sie DLC’s angeboten haben. Doch das haben wir noch akzeptiert. Schließlich ist man ja nicht gezwungen, diese zu erwerben. Aber hier war schon zu sehen in welche Richtung alles geht. Wurde bestätigt mit der Meldung über Origin – dem Onlinezwang. Und nun Multiplayer? Muss das denn sein? Können die überhaupt Multiplayer? Zumindest bei Mass Effect 3 hat es nicht funktioniert, wenn man in dem Thread der News von Moku liest. Im Mass Effect Forum sind sie allerdings nicht alle dieser Meinung.

    Doch was ist denn überhaupt Multiplayer? Schauen wir uns dazu mal den Wiki Artikel an:

    Mehrspieler

    Bei Computerspielen bezeichnet Mehrspieler (engl. Multiplayer) einen Modus, bei dem man mit oder gegen andere Menschen spielt. Üblicherweise geschieht dies in einem Netzwerk (Internet, LAN-Party) von mehreren separaten Computern bzw. Spielkonsolen oder über die gemeinsame Nutzung nur eines einzelnen Geräts und Bildschirms mit mehreren Eingabemedien, zum Beispiel Gamepads. Auch rundenbasierte Spiele, in denen sich mehrere Spieler ein Gerät teilen und die Spielzüge abwechselnd ausführen, gehören dazu.
    Meistens konzentriert sich dabei das Spielkonzept auf die kompetitiven, sportlich-spielerischen Elemente und vernachlässigt oft typische Einzelspieleraspekte, wie eine Geschichte oder die Atmosphäre.
    Der Reiz liegt darin, gemeinsame (soziale) Spielerlebnisse mit anderen Personen (auch anderer Herkunft) zu erleben und einen direkten Leistungsvergleich vornehmen zu können. Es gibt eine wachsende Vielfalt von mehrspielerspezifischen Spielmodi mit eigenen Regeln. Die Schwächen der Computergegner, wie mangelnde künstliche Intelligenz oder schematisches Handeln fallen hierbei weg. Die Kommunikation zwischen menschlichen Spielern, die nicht im gleichen (realen) Raum spielen, kann klassisch über Chat erfolgen, manchmal wird aber auch die direkte Stimmkommunikation über Mikrofon und Kopfhörer (Headset) unterstützt.
    Die am häufigsten gespielten Mehrspielermodi findet man in Spielen der Genres Ego-Shooter (Counter-Strike, Battlefield, Unreal Tournament, Quake III Arena…) und Echtzeit-Strategiespielen (Warcraft III, StarCraft, Blitzkrieg …).
    Ein spezielles Genre bilden die Massively Multiplayer Online Role-Playing Games (MMORPG), da es sich hierbei um Rollenspiele handelt, die ausschließlich im Mehrspielerbetrieb existieren.
    Als eine indirektere Art des Leistungsvergleichs können High Scores angesehen werden.
    Bei Spielen mit mehreren menschlichen Teilnehmern besteht häufig die Gefahr, dass die anderen Mitspieler sich über die Regeln des Spiels hinwegsetzen (siehe cheaten).
    Die ersten Netzwerk-Mehrspielerspiele entstanden etwa 1973.
    Was sind die Vorteile des Multiplayers?

    • Ich kann mit Freunden spielen
    • Ich kann neue Leute kennen lernen
    • In einer Gruppe kann man Aufgaben besser lösen
    • In einer Gruppe kann man Gegner besser besiegen
    • Ein Multiplayer ist stärker an das ursprüngliche Pen & Paper Spielen angelehnt
    • Onlinespiele bieten eine höhere Langzeitmotivation, da man nicht alleine, sondern immer mit anderen spielt
    • Ich kann andere Erkenntnisse gewinnen

    Nachteile:

    • Eine dauerhafte stabile Internetverbindung ist notwendig, am besten mit einer Flatrate
    • Der Singleplayermodus könnte darunter leiden
    • Könnte auf ein sinnloses Metzelspiel hinauslaufen

    Mein Fazit: Für mich überwiegen die Vorteile des Multiplayers. Doch auf der weiteren Suche nach Informationen über den Mehrspielermodus bin ich auf Gamezone.de auf einen Artikel über die Ankündigung von The Elder Scroll V: Skyrim gestoßen. Der Artikel ist zwar schon vom April 2011, doch dort steht, dass Bethesda Softworks sich gegen einen Multiplayer entschieden hat.

    "Es ist nicht falsch oder unverständlich, dass die Spieler den Titel mit ihren Freunden erleben oder online diverse Dinge mit anderen Usern machen möchten. Da ist wirklich nichts Falsches dran. Aber wir wollten den Leuten begreiflich machen, dass sich in der Entwicklung von Spielen alles um Kompromisse dreht, so Peter Hines. "Natürlich könnten wir einen Mehrspieler-Modus anbieten. Ohne Frage. Das ist keine Sache, zu der wir technisch nicht in der Lage wären. Aber wenn wir eine Liste mit Dingen, die wir für dieses Feature streichen müssten, erstellen würden, wäre das am Ende ungenießbar. Es wäre einfach eine minderwertige Version des Spiels. Und daran gibt es aus Entwicklersicht überhaupt keine Zweifel."
    Also leidet der Singleplayer Bereich zwangsläufig darunter? Darüber lässt sich wohl streiten.

    Bisher habe ich noch nicht großartig Multiplayer gespielt, einfach weil ich in meinem Freundeskreis ein Exot bin, denn es spielt keiner PC-Spiele, außer Facebook Spiele und Fantasy RPG schon gar nicht. Aber in einem Coop Modus habe ich auch schon gespielt: Sacred 2 – Fallen Angel. Das hat mir sogar Spaß gemacht, gemeinsam mit meinem Mann die Welt zu erkunden, jeder mit einem eigenen Charakter. Ich glaube, auf diese Art würde ich sogar Dragon Age 3 mit meinem Mann spielen.

    Nun können wir natürlich weiter darüber streiten, ob Multiplayer gut oder schlecht ist. Oder einfach abwarten, bis wir mehr Infos haben und noch besser: Wir warten, bis Ende 2013 Dragon Age 3: Inquisition heraus kommt und testen es selber aus.

    Kolumne auf der Hauptseite
    Emerahl is offline
  2. #2 Reply With Quote
    Eala Frya Fresena  Jhonson's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Slums von Athkatla
    Posts
    14,271
    Sehr gründlich aufbereitet das Thema

    Objektiv hast du meiner Meinung Recht, also das die Vorteile überwiegen, aber wenn ich mir die mal nur für mich bewerte bleibt da nicht viel über:

    Ich habe kein Interesse mit Freunden ein CRPG zu spielen oder auf diese Weise neue Leute kennen zu lernen. Weder Aufgaben noch Gegner möchte ich in einem Multiplayer lösen / besiegen. Das mache ich lieber alleine und auf die Art wie und wann ich es will. Die Langzeitmotivation bei einem Computerspiel ergibt sich bei mir aus anderen Faktoren (Enden, Kampfsystem, Spielverläufe, Romanzen, gute und intessante Begleiter) ...

    Kurz der MP bringt mir persönlich nichts und ich werde ihn genauso behandeln wie in der Vergangenheit (BG, NWN, Sacred, ...) ihn nicht weiter beachten

    Nur weil er mich jetzt nicht weiter intessiert soll das aber jetzt kein Statement gegen den Multiplayer sein. Ich habe beispielsweise auch kein Interesse daran einen Zwerg als HC zu spielen, trotzdem bin ich nicht dagegen das es möglich sein sollte
    Jhonson is offline
  3. #3 Reply With Quote
    Deus Virdo's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    11,965
    So erstmal habe nichts gegen den MP solang der Rest nicht darunter leidet und gerade in DA einem Party basierenden RPG bietet sich Koop geradezu an, die eigentlichen Begleiter muss man dann halt nur komplett rausnehmen.
    Einzig was ich nicht gern hätte sind so erzwungene 0815 Multiplayer die einfach nach 1-2 Stunden anöden wie zb in ME3.

    Aber muss da zu den "Vorteilen" mal was sagen


    • Ich kann neue Leute kennen lernen
    Also das bezweifel ich mal, glaube niemand wird sich es ernsthaft antun mit random Gruppen ein ganzes RPG zu spielen, sowas macht man einmal und dann nie mehr

    • In einer Gruppe kann man Aufgaben besser lösen
    • In einer Gruppe kann man Gegner besser besiegen
    Auch das ist nicht unbedingt der Fall, vor allem nicht in nem Spiel wo man selbst die ganze Gruppe befehligen kann. Da seh ich eher den Vorteil im Singleplayer

    Mein da ist der Sepp der ständig mit seiner Freundin streitet und der ganze TS/Mumble bekommts mit, der Hias der nebenbei essen muss und die Klara welche einen vollquatscht und am Ende geht die ganze Gruppe den Bach runter weil keiner richtig spielt. Liest sich kurios? Stimmt, aber kommt gar nicht mal so selten vor


    • Onlinespiele bieten eine höhere Langzeitmotivation, da man nicht alleine, sondern immer mit anderen spielt
    Stimm zwar zu aber kann auch das Gegenteil bewirken wenn sich die Gruppe nicht einig wird oder unzufrieden ist wie jemand Dialoge führt (bei Koop)

    Nachteile:
    • Könnte auf ein sinnloses Metzelspiel hinauslaufen
    Naja das war auch schon bei DA2 ein sinnloses Gemetzel von daher würde sich nicht viel ändern
    Virdo is offline Last edited by Virdo; 08.10.2012 at 20:32.
  4. #4 Reply With Quote
    Deus
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    10,059
    Hinzu kommt als Negativpunkt für Multiplayer, dass durch die Gruppe womöglich Entscheidungen getroffen werden, und so die Handlung/Quest einen anderen Verlauf nimmt, als ich als Einzelspieler möchte.

    Als Beispiel nenne ich einmal Connars Bessenheit in DA:O:

    Wenn die Mehrheit bei einen Multiplayer Connar bzw. Isolde einfach töten wollen, während ich persönlich lieber beide retten will, muss ich damit als Spieler leben, dass die beiden jetzt sterben werden (obwohl ich sie hätte retten können), und ich die Konsequenzen dafür zu tragen habe, einfach weil meine Mitspieler es so wollten.

    Oder im Falle vom Alistair vs. Loghain Konflikt:

    Was passiert, wenn ich als Spieler Alistair favorisiere (und Loghain verabscheue), der Rest der Gruppe aber Loghain bevorzugt und Alistair sogar Hinrichten lassen will?

    Deshalb wird es interessant sein zu sehen, wie Bioware ihre moralischen Entscheidungen in das Spieldesign einbaut, ohne dass sich Spieler beim Multiplayer auf den Schlips getreten füllen, weil er für den Rest des Spieles für etwas verantwortlich gemacht wird, was nicht seine Entscheidung gewesen war.

    Die sicherste Methode wäre wohl einfach auf folgenschwere Entscheidungen innerhalb der Handlung zu verzichten. Und in diesen Falle würde der Singleplayer serwohl vom Multiplayer in Mitleidenschaft gezogen werden.
    maekk03 is offline Last edited by maekk03; 08.10.2012 at 20:52.
  5. #5 Reply With Quote
    InZayn  Codebreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2011
    Location
    Kirkwall
    Posts
    6,005
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Deshalb wird es interessant sein zu sehen, wie Bioware ihre moralischen Entscheidungen in das Spieldesign einbaut, ohne dass sich Spieler beim Multiplayer auf den Schlips getreten füllen, weil er für den Rest des Spieles für etwas verantwortlich gemacht wird, was nicht seine Entscheidung gewesen war.

    Die sicherste Methode wäre wohl einfach auf folgenschwere Entscheidungen innerhalb der Handlung zu verzichten. Und in diesen Falle würde der Singleplayer serwohl vom Multiplayer in Mitleidenschaft gezogen werden.
    hat sie in SWTOR auch nicht davon abgehalten Entscheidungen einzubauen

    mal davon abgesehen das wenn es ein optionaler Koop-Modus wird
    sprich Singleplayer und Multiplayer haben die selbe Kampagne mit den selben Entscheidung & etc
    und der Spieler will Multiplayer spielen anstatt Singleplayer
    dann muss er auch mit der Entscheidungen der Gruppe leben (sonst würde er ja Singleplayer spielen)



    die ganz Diskussion zum Multiplayer ist noch ein wenig vorgegriffen
    weil man noch gar nicht weiß welche Art von MP nun eigentlich kommt und wie er umgesetzt wird
    Codebreaker is offline
  6. #6 Reply With Quote
    Deus
    Join Date
    Oct 2009
    Posts
    10,059
    Die Frage ist letztendlich wo der Schwerpunkt im Spieldesign liegt:

    • Ist es ein Singeplayer, der auch als Multiplayer gespielt werden kann
      oder
    • Ist es ein Multiplayer, der auch als Singleplayer gespielt werden kann
    maekk03 is offline
  7. #7 Reply With Quote
    InZayn  Codebreaker's Avatar
    Join Date
    Feb 2011
    Location
    Kirkwall
    Posts
    6,005
    Quote Originally Posted by maekk03 View Post
    Die Frage ist letztendlich wo der Schwerpunkt im Spieldesign liegt:

    • Ist es ein Singeplayer, der auch als Multiplayer gespielt werden kann
      oder
    • Ist es ein Multiplayer, der auch als Singleplayer gespielt werden kann
    ich vermute und hoffe mal ersteres
    alles andere würde mich auch verwundern

    das wird sich in den nächsten Monaten sicher klären
    der Multiplayer wird bestimmt als neues Feature groß beworben etc.

    ich hab eher die Befürchtnis das es ein separater kämpfe-gegen-die-Horden-Modus wie in ME3 wird (auch wenn der mal zeitweise ganz kurzweilig ist) als ein richtiger Koop-Modus
    Codebreaker is offline
  8. #8 Reply With Quote
    Veteran xxLevinxx's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    645
    Verstehe ich das richtig, dass hier manche an einen SP mit Koop glauben, der dann mittels Online-Option als MP verkauft wird? Also sozusagen so als würde man DA2 spielen und durch ein Areal gehen, nur mit dem Unterschied, dass die Rolle der Begleiter von menschlichen Mitspielern übernommen wird?



    Ich persönlich halte das ehrlich gesagt für ausgeschlossen. Welche Rollenaspielaspekte wären mit diesem Konzept überhaupt realisierbar? Ich glaube nicht, dass sich ein Spieler in eine "Partie" einklinken möchte, um dem Spieleröffner dabei zuzusehen, wie er seine Rüstung verkauft.
    xxLevinxx is offline
  9. #9 Reply With Quote
    General John Henry Eden's Avatar
    Join Date
    Mar 2012
    Location
    Raven Rock Waschington DC
    Posts
    3,058
    So einen Unfug, hab ich schon seit langem nicht mehr gelsen. Das Ganze kling eher danach als ob du uns das ganze andrehen möchtest, als anstat das ganze zu bewerten.
    John Henry Eden is offline
  10. #10 Reply With Quote
    Kämpfer MrKLT1's Avatar
    Join Date
    May 2010
    Posts
    397
    Quote Originally Posted by xxLevinxx View Post
    Verstehe ich das richtig, dass hier manche an einen SP mit Koop glauben, der dann mittels Online-Option als MP verkauft wird? Also sozusagen so als würde man DA2 spielen und durch ein Areal gehen, nur mit dem Unterschied, dass die Rolle der Begleiter von menschlichen Mitspielern übernommen wird?



    Ich persönlich halte das ehrlich gesagt für ausgeschlossen.
    Genau einen solchen Multiplayer gibt es in Baldurs Gate .Es ist also sehr wohl möglich, so etwas umzusetzen. Wie viel Spaß das dann macht, ist eine andere Frage. Ich habe selbst noch nie so ein Spiel im MP gespielt, stelle es mir mit den Dialogen etc. allerdings auch eher nervig vor.
    Ihr fragt,
    Warum?
    Aber ich träume und sage,
    Warum nicht?
    George Bernard Shaw
    Internet Arguments
    MrKLT1 is offline
  11. #11 Reply With Quote
    Veteran xxLevinxx's Avatar
    Join Date
    Apr 2008
    Posts
    645
    Quote Originally Posted by John Henry Eden View Post
    So einen Unfug, hab ich schon seit langem nicht mehr gelsen. Das Ganze kling eher danach als ob du uns das ganze andrehen möchtest, als anstat das ganze zu bewerten.

    Nichts für ungut, aber die Tatsache, dass

    1. du deine Kritik völlig unklar artikulierst
    2. ich den Sinn in deinen Post hineininterpretieren muss
    3. du es nötig hast, deinen Post mit überflüssigen Beschimpfungen zu beginnen
    4. dein gesamter Post auf einer Unterstellung fußt
    5. du es geschafft hast, sieben Fehler in diesen einen Post einzubauen,


    lässt mich vorläufig in dem Glauben, dass nicht ich derjenige bin, der "so einen Unfug" (du meinst wahrscheinlich eher "Unsinn" anstatt "Unfug") geschrieben hat.



    Falls du ernsthaftes Interesse an meinem Post haben solltest, folgt hier eine hoffentlich hilfreiche Klarstellung:


    Nein, ich habe nichts unterstellt und hatte auch keine solche Absicht. Ich wollte nachvollziehen, worüber sich meine Vorredner im Detail unterhalten haben. Danach habe ich den Punkt eingeworfen, dass ich mir einen Koop MP, der sich wie DA2 im SP spielt, nicht vorstellen (im Sinne von nicht realistisch halte) kann.
    xxLevinxx is offline
  12. #12 Reply With Quote
    Veteran Steamroller's Avatar
    Join Date
    Feb 2011
    Location
    Pandora... Kuscheln mit Neytiri
    Posts
    614
    Quote Originally Posted by xxLevinxx View Post
    Verstehe ich das richtig, dass hier manche an einen SP mit Koop glauben, der dann mittels Online-Option als MP verkauft wird? Also sozusagen so als würde man DA2 spielen und durch ein Areal gehen, nur mit dem Unterschied, dass die Rolle der Begleiter von menschlichen Mitspielern übernommen wird?



    Ich persönlich halte das ehrlich gesagt für ausgeschlossen. Welche Rollenaspielaspekte wären mit diesem Konzept überhaupt realisierbar? Ich glaube nicht, dass sich ein Spieler in eine "Partie" einklinken möchte, um dem Spieleröffner dabei zuzusehen, wie er seine Rüstung verkauft.
    Japp, ich denke so sehen das einige...

    Aber zum Thema:

    Das ist meiner Meinung nach, schon deshalb nicht möglich, da man gleich zu beginn eine "feste" vierer Gruppe benötigt. Diese müsste dann während des gesamten Spielverlaufs zusammen bleiben. Gehen wir einefach mal davon aus, das wir 60-70 Stunden Gesamtspielzeit haben. Aus Erfahrung würde ich sagen, mehr als 2-3 Stunden Spielzeit in der Woch sich da nicht drin. Es sei denn und versteht mich bitte nicht falsch, denn ich möchte niemanden beleidigen, es finden sich wirklich 4 nicht Erwerbstätige. Ob jemand solch eine Zeitspanne haben möchte? Da wage ich persönlich zu bezweifeln.

    Das nächste Problem... Mann müsste die Start Level, ich nenn jetzt hier einfach mal: Ostagar, Die Korcari Wildnis und den Turm von Ishal, für höher gelevelte Chars unzugänglich machen. Denn ich erinnere mich gern an meine erste Begegnung mit einem Oger in dem Game: 60 Minuten und 5 Versuche später war es dann endlich geschafft... Jetzt stellt Euch aber doch mal vor: Ihr trefft auf den "kleinen" Oger mit einem Char, der von der Ausrüstung her, dazu fähig ist in die letzte Schlacht gegen den Erzdämon zu ziehen. Ein reichlich ungleiches Duell...

    Diese beiden Sachen mal so zum "drüber nachdenken"...

    Gruß Steam
    Steamroller is offline
  13. #13 Reply With Quote
    Eala Frya Fresena  Jhonson's Avatar
    Join Date
    Nov 2009
    Location
    Slums von Athkatla
    Posts
    14,271
    Quote Originally Posted by xxLevinxx View Post
    ... Danach habe ich den Punkt eingeworfen, dass ich mir einen Koop MP, der sich wie DA2 im SP spielt, nicht vorstellen (im Sinne von nicht realistisch halte) kann.
    Ich halte das auch für sehr unwahrscheinlich.

    Das Dialograd ist ja auch von ME zu DA gekommen und einen ähnlichen MP wie bei ME wird es dann wahrscheinlich auch für DA3 geben. Und solange der Singelplayer davon nicht beeinflusst wird ist mir das dann auch ziemlich egal



    @John Henry Eden: Ich lese hier im Forum sehr viel Unsinn, aber solange es nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt ignoriere ich das und dabei sollten wir es jetzt auch belassen.
    Jhonson is offline
  14. #14 Reply With Quote
    Ritter OneOfMany's Avatar
    Join Date
    Apr 2010
    Posts
    1,706
    Ich denke der Multiplayer Modus wird entweder klassisch/simpel gehalten sein (es gäbe also einfach zwei Helden, der Spielleiter führt die Gespräche, eventuell mit einer Möglichkeit für den anderen Spieler Auswahlwünsche zu tätigen), oder es wird ein Mini-Multiplayer Modus wie in ME3 sein, entweder als Horde-Modus oder Deathmatch.
    Einen vollwertigen Coop-Modus mit angepasstem Dialogsystem wie in SWTOR halt ich für eher unwahrscheinlich, aber man weiß natürlich nie...
    OneOfMany is offline
  15. #15 Reply With Quote
    Waldläufer Cinden's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    191
    Ich finde den MP bei ME 3 schon daneben ist ja immer das gleiche töte rette oder erobere.Und genau das wird auch bei DA3 passieren

    Bleibt zu hoffen das sie diesmal wenigstens es so machen das man alle Enden oder möglichen Enden auch ohne MP erreichen kann oder die Archievments.Denn ich bin bei solchen Spielen eher der ich spiel lieber allein Typ.Für MP gibt es bessere Spiele als sowas.
    Cinden is offline
  16. #16 Reply With Quote
    Deus Virdo's Avatar
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    11,965
    Quote Originally Posted by xxLevinxx View Post
    Verstehe ich das richtig, dass hier manche an einen SP mit Koop glauben, der dann mittels Online-Option als MP verkauft wird? Also sozusagen so als würde man DA2 spielen und durch ein Areal gehen, nur mit dem Unterschied, dass die Rolle der Begleiter von menschlichen Mitspielern übernommen wird?
    Die begleiter tauchen gar nicht erst als solche auf.
    Und diesen art Koop gabs schon vor Jahren in diversen Spielen zb BalgursGate.
    einer übernimmt den Hauptchar und die andren erstellen sich eine Figur und spielen nen Begleiter. Das ist nun wirklich nichts neues....

    wie soll ein MP denn auch sonst aussehen?
    Ne extra Kampagne für den Koop? ne träumerei
    "arena" Modus? können sie sich auch gleich sparen
    Virdo is offline
  17. #17 Reply With Quote
    Deus VRanger's Avatar
    Join Date
    Dec 2010
    Location
    Alte Militärbasis
    Posts
    22,608
    Es gibt einen wirtschaftlichen Aspekt und der ist simpel. Mit dem Multiplayermodus muss man sich einen Account besorgen. Für alle Spielsysteme! Und ein Spiel ist danach nicht mehr verkaufbar. Und das ist der Zweck - Kundenbindung.
    VRanger is offline
  18. #18 Reply With Quote
    Ehrengarde Orome's Avatar
    Join Date
    Jan 2007
    Posts
    2,287
    Es wird wohl eine Art Hordenmodus sein. Zusammen im Team muss man gegen Darkspawn, oder irgendwelche
    anderen Gegner kämpfen. Wahrscheinlich sogar mit Rückbezügen auf DA:O um damit besser werben zu können.
    'Erlebe die Kämpfe gegen die Dunkle Brut in Ferelden! Kämpfe mit deinen Freunden für Ruhm und Ehre!'

    Ansonsten könnte es noch eine Art Teamdeathmatch geben - mit solch einem Modus könnte man einen
    Itemshop schön einführen. Die besten Waffen, Rüstungen und Spezialfähigkeiten kann man dann erkaufen.
    Das würde zu EAs F2P-Plänen passen.
    Ich bin gespannt!

    Ich mag Multiplayerspiele, ehrlich. Aber da EA wohl kaum mehr Geld in DA3 investieren wird um sowohl einen
    komplexen Singleplayer als auch Multiplayer anzubieten wird der Singleplayer darunter leiden.
    Schade.
    Heard a cry of pain so he's wide awake
    Now for Heaven's sake he's become insane
    How we feared the worst of a world gone mad
    Never been so bad with a curse of his immortal soul at stake
    Hear the storm clouds break...
    He will find you! Goes for your throat!
    Mesmerize you! He is the METALIZER!
    Orome is offline
  19. #19 Reply With Quote
    Kämpfer MrKLT1's Avatar
    Join Date
    May 2010
    Posts
    397
    Quote Originally Posted by Orome View Post
    Ich mag Multiplayerspiele, ehrlich. Aber da EA wohl kaum mehr Geld in DA3 investieren wird um sowohl einen
    komplexen Singleplayer als auch Multiplayer anzubieten wird der Singleplayer darunter leiden.
    Schade.
    Das sind so in etwa auch meine Bedenken. Ich spiele auch gerne Multiplayerspiele. Aber die Marke Dragon Age steht für mich eigentlich für was Anderes. Es steht halt zu befürchten, dass am Ende nichts Halbes und nichts Ganzes dabei rauskommt.

    Es gibt einen wirtschaftlichen Aspekt und der ist simpel. Mit dem Multiplayermodus muss man sich einen Account besorgen. Für alle Spielsysteme! Und ein Spiel ist danach nicht mehr verkaufbar. Und das ist der Zweck - Kundenbindung.
    Ein interessanter Aspekt den du da einwirfst. In der Tat ist eine Accountbindung so manchem wohl einfacher zu verkaufen, wenn das Spiel einen Multiplayer besitzt, obwohl sie auch bei einem solchen Spiel nicht nötig wäre. Ich glaube allerdings nicht, dass dies der Hauptgrund für EAs derzeitige Multiplayer-Strategie ist. Ein SP-Spiel, das viele Leute haben wollen, bringt man im Zweifelsfall auch ohne an den Markt, ich denke kaum, dass sich fbei ein gelungenes Einzelspieler-DA3 viele Spieler von der Accountbindung abschrecken ließen. Das von Orome schon erwähnte F2P-Geschäftsprinzip halte ich da für gewichtiger.
    Ihr fragt,
    Warum?
    Aber ich träume und sage,
    Warum nicht?
    George Bernard Shaw
    Internet Arguments
    MrKLT1 is offline
  20. #20 Reply With Quote
    Veteran Izie's Avatar
    Join Date
    Aug 2009
    Location
    Koblenz
    Posts
    612
    Quote Originally Posted by Emerahl View Post

    Nachdem uns viele Gerüchte und Spekulationen über den dritten Teil von Dragon Age unterhalten haben, gibt es nun die ersten offiziellen Ankündigungen. Doch eine Ankündigung beschäftigt uns momentan am Meisten – ja, spaltet sogar unsere Forengemeinschaft:

    Multiplayer für Dragon Age 3!
    Und das hat auch seine Berechtigung. Man muss ja bedenken, wie sich das ursprüngliche Spiel entwickelt hat. In Teil 1, also DA:Origins hat ganz klar Rollenspieler, vor allem die etwas "ältere" Generation, bzw. die, die das klassische Rollenspiel bevorzugen, angesprochen.

    Dasselbe "Spiel" haben wir ja auch bei Mass Effect gesehen. Der erste Teil enthielt viel mehr Rollenspielelemente als der zweite Teil. Man wollte zwar mit Teil 3 wieder mehr Rollenspiel einfügen, aber, um ehrlich zu sein, versteht Bioware unter Rollenspiel wohl die mangelhafte Umsetzung von modifizierbaren Waffen und das Hinzufügen von mehr Farben.

    Interessanterweise hat Dragon Age mit dem zweiten Teil eine ähnliche Entwicklung wie Mass Effect genommen. Die Dialogoptionen wurden begrenzt, in Teil 1 war die Auswahl viel defizieler gestaltet und man hatte mehr Freiheiten, die Kleidung wurde vereinheitlicht, egal, was ich angezogen habe, es sah sowieso immer gleich aus. Und natürlich das "verbesserte" Kampfsystem, was nur noch auf Action aus war. Man denke an die Schurken, die mit ihrem Sprungangriff erstmal 20 Meter in die Lüfte abheben. Leider kann ich sowas nicht ernst nehmen.

    Und anstatt seine Ressourcen zu verwenden, um solche Unzulänglichkeiten zu verbessern, werden sie für einen Multiplayer verschwendet. Und mal hand aufs Herz: Selbst wenn Dragon Age: Origins einen Multiplayer in der Form eines Co-Ops gehabt hätte, wer nutzt das? Selbst wenn man mit engen freunden spielt, kann das Spielerlebnis sehr unbefriedigend sein. Mein bester Freund trifft nämlich komplett andere Entscheidungen als ich. So hätte ich beim Durchspielen immer einen faden Beigeschmack, da meine persönlichen Entscheidungen, die das Spiel prägen, nicht immer bzw. kaum zum tragen kämen.

    Ich weiß nicht wieviel über den MP bekannt ist, aber mehr als der ME King of the Hill Modus wird auch nicht dabei rauskommen. Kurzweiliger Spaß, der am Ende nervt.


    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    Einige von uns freuen sich darüber, finden es gar gut, dass es nun auch bei Dragon Age 3 so weit sein soll. Ist ja schließlich „In“.
    Doch die Mehrheit erwartet dies mit Schrecken. „Multiplayer bei DA? Undenkbar!“ Sie sind der Meinung, darunter würde letztendlich die Story leiden.
    Siehe oben. Wobei die Story selbst nicht darunter leiden muss. Eher die Präsentation bzw. das Spielerlebnis des einzelnen Spielers.
    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    In einem Punkt jedoch sind wir uns alle einig. Die Art und Weise, wie es uns von den Machern angekündigt wurde, lässt uns sauer aufstoßen. Wir hätten uns damit abzufinden. Wie sage ich immer zu meinen Kindern, wenn sie meinen Entschluss mehrfach hinterfragen und ich schon genervt bin? „Schluss! Aus! Basta!“ So kommt für mich die Aussage rüber. Nicht gerade taktisch klug gewählt.
    Nur eine kurze Anmerkung: Die Maxime, dass der Kunde kaufen muss, was wir anbieten, war vor 50 Jahren, bei Computerspielen vllt sogar noch vor 15 oder 10 Jahren, gültig, heute aber nicht mehr. Daher sollte man mit solchen Aussagen, vor allem mit dem Hintergrund, dass die letzten 3 Titel vllt kurzfristig ein finanzieller Erfolg waren ( DA 2, ME 3 SW:TOR), aber dem Ansehen und dem langfristigen finanziellen Erfolg der Firma wohlmöglich erheblichen Schaden zugefügt haben.
    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    Bioware hat sich schon in den Augen von uns Fans keinen Gefallen getan, indem sie DLC’s angeboten haben. Doch das haben wir noch akzeptiert. Schließlich ist man ja nicht gezwungen, diese zu erwerben. [...]
    Ich verstehe den Zusammenhang zwischen DLC(Anm. Ja Plural ist wirklich DLC, an Akronyme hängt man kein "s" und auf keinen Fall ein apostrophiertes "s") und MP nicht. Zwar sind sie umstritten, doch bieten sie dem Hersteller einige Möglichkeiten, Content hinzuzufügen, der sonst nicht verwirklicht hätte können. Natürlich kann man das alles auch kritischer auslegen, aber das erspare ich mir jetzt einfach.

    Wie auch immer. Man darf DLC mit MP nicht gleichsetzen bzw. schließen sich beide nicht gegenseitig aus. Daher verstehe ich deine Erwähnung nicht ganz, bzw. was du uns damit sagen möchtest. Es sind aufjedenfall zwei unterschiedliche Designentscheidungen. Was beide aber unbedingt geminsam haben müssen, ist, dass es passen muss. Und mit dem Dragon Age, was ich erleben möchte, passt es nicht.

    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    [...]
    Was sind die Vorteile des Multiplayers?

    • Ich kann mit Freunden spielen
    • Ich kann neue Leute kennen lernen
    • In einer Gruppe kann man Aufgaben besser lösen
    • In einer Gruppe kann man Gegner besser besiegen
    • Ein Multiplayer ist stärker an das ursprüngliche Pen & Paper Spielen angelehnt
    • Onlinespiele bieten eine höhere Langzeitmotivation, da man nicht alleine, sondern immer mit anderen spielt
    • Ich kann andere Erkenntnisse gewinnen
    Das Problem an dieser Auflistung ist, dass sich im Prinzip alle Vorteile negieren lassen. So kann das mit Freunden spielen einen faden beigeschmack hinterlassen (s.o.). Und die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen kann sich auch zu einem Zwang manifestieren, wenn man Ewigkeiten braucht, einen geeigneten und dauerhaften Spielepartner zu finden. Findet man das nicht, wird der Multiplayer - zumindest meiner Meinung nach - zu beliebig und uninteressant. Dass man
    die Aufgaben besser lösen bzw. die Gegner besser besiegen ist ein Trugschluss. Um komplexe Aufgaben zu lösen gibt es eine wichtige Grundvoraussetzung: Es muss kommuniziert werden. Lustigerweise sind vor allem Spieler im MP-Bereich sehr schweigsam, es sei denn es geht um das Herunterputzen oder Beleidigen von Jemandem, weil er ein Newb sei. Wer mal SW:TOR bzw. WW gespielt hat, weiß, dass das Durchlesen bzw. Anhören von Questdialogen eine "Zeitverschwendung" ist...

    Und genau diese Punkte werden meiner Meinung nach einen Co-Op uninteressant machen. Kommt ein MP wie bei Mass Effect, dann ist er ebenso uninteressant, zumindest für mich und die meisten Spieler, die ein RP spielen möchten.
    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    Nachteile:

    • Eine dauerhafte stabile Internetverbindung ist notwendig, am besten mit einer Flatrate
    • Der Singleplayermodus könnte darunter leiden
    • Könnte auf ein sinnloses Metzelspiel hinauslaufen
    Die Liste kann man beliebig erweitern bzw. die sogenannten positiven Punkte umkehren(s.o.). Selbst wenn ich deine Liste so stehen lasse, dann ist für mich ein MP, wie auch immer er aussehen mag, kein Pluspunkt für das Spiel. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.
    Quote Originally Posted by Emerahl View Post
    Mein Fazit: Für mich überwiegen die Vorteile des Multiplayers. Doch auf der weiteren Suche nach Informationen über den Mehrspielermodus bin ich auf Gamezone.de auf einen Artikel über die Ankündigung von The Elder Scroll V: Skyrim gestoßen. Der Artikel ist zwar schon vom April 2011, doch dort steht, dass Bethesda Softworks sich gegen einen Multiplayer entschieden hat.
    Ich hatte es oben weiter beschrieben bzw. angesprochen. Ja, es werden Ressourcen verwendet, die woanders dringend benötigt werden.

    Quote Originally Posted by Emerahl View Post

    Nun können wir natürlich weiter darüber streiten, ob Multiplayer gut oder schlecht ist. Oder einfach abwarten, bis wir mehr Infos haben und noch besser: Wir warten, bis Ende 2013 Dragon Age 3: Inquisition heraus kommt und testen es selber aus.
    Durchaus ein streitbares Thema. Für mich ist ein MP uninteressant, da es mein persönliches Spielerlebnis trüben würde, egal wie gut er auch umgesetzt sein mag. Die Grundfrage muss aber eher sein: Suche ich ein Spiel mit Multiplayer oder suche ich für mich ein unvergessliches und intensives Spielerlebnis? Denn ein MP verwässert es auf alle Fälle.
    Izie is offline
Page 1 of 2 12 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •