Page 1 of 21 12345812 ... Last »
Results 1 to 20 of 410
  1. #1
    Nicashisha Shenanigans  Moku's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Utopia
    Posts
    10,276
    Hier geht's weiter im RPG.
    Vorheriger Thread

    Stand up! It gets better.
    [Bild: 1991.png] dragonage-game.de [Bild: 1991.png]
    And the silken sad uncertain rustling of each purple curtain thrilled me, filled me with fantastic terrors never felt before.
    Moku is offline Last edited by Forenperser; 07.10.2012 at 12:10.

  2. #2
    Nicashisha Shenanigans  Moku's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Utopia
    Posts
    10,276
    Clain | Seitengasse | Omega

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    "Dann ist wohl jetzt das einzige Problem unbeschadet dahin zu kommen, richtig?"
    Etwas Zeit hatte er ihm jetzt wohl verschafft. Aber wenn sie ihn so dringend weg vom Fenster haben wollten würde weitere Verstärkung wohl nicht lange auf sich warten lassen.
    "Also Kleiner. Wenn du das jetzt tun willst, dann schnell. Ich hab nicht den ganzen Tag Zeit auf dich aufzupassen."


    "Hey, du hilfst mir wirklich?", fragte Clain skeptisch nach. "Warum?" Niemand auf Omega bat einfach so seine Hilfe an. Jeder war sich selbst der Nähste und all der Kram. Allerdings hatte Clain kaum eine Wahl und seine Instinkte sagten ihm, dass der Kroganer tatsächlich keine unmoralischen Absichten hatte. Aber seine Instinkte waren im Moment auch überspannt.

    Clain setzte sich in Bewegung und folgte dem Kroganer. Was hatte er schon zu verlieren? Allein würde er vermutlich eh nicht von diesem Stein heruntergekommen.




    Elvira |Meridian-Vorplatz | Citadel

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)

    Quote Originally Posted by Sturmschütze View Post


    @ Rush Vakarian / Moku

    Was er da hörte, klang nicht gerade gut, um genau zu sein, bescheiden. Er hatte somit gerade 3 Probleme zulösen, nun, dass eine war nicht mehr wirklich eines aber er wollte Elvira nicht allein lassen. Nicht umsonst war er ja wegen ihr hier aufgetaucht, Glück im Unglück wie er fand als sein Blick langsam zu dem Turianer ging der so unsicher auf seinen Beinen stand, als stünde er unter Dauerstrom. "Trace wollte also zum Laden ok...dann mal los!" als er seinen Bruder packte und mit sich ziehen wollte fiel ihm auf wie dieser gurgelte. Abrupt hielt er an und Rush stöhnte etwas, zu schnell, dass hatte er verstanden. So konnten Sie unmöglich bis zum Laden marschieren, was würde Trace wohl denken oder gar ihre Mutter? Diese Frage schien sich sein Bruder nicht gestellt zu haben aber er musste ihm auf die Sprünge helfen, glücklicherweise wusste er das auf allen Sektionen, Notfallversorgungsnischen waren in denen sich Medi-Gel, Stim-Packs und noch einige andere überlebensnotwendige Dinge zur Erstversorgung befanden. "Warte hier, ich komme gleich wieder." er lief um eine der Ecken und fand die Nische nach einigen Metern. Das Gute an den Dingern war, dass man Sie so nicht wahrnahm, allerdings nur mit einem C-Sec Ausweis öffnen konnte, was wohl in Zukunft, bei einem Ernstfall wohl eher ein Nachteil wäre.

    Mit einem "Klack" sprang die Verdeckung nach oben und er suchte nach einem Stim-Pack. Für Außenstehende sah es mehr danach aus als würde er an einer Leitung oder derartigem hantieren. Endlich, er hatte eins gefunden. Während er mit der einen Hand die Verdeckung wieder einrasten ließ schaute er zu seinem Bruder der noch immer benommen da saß. Ohne groß abzuwarten was er von der Idee halten würde sagte Orlock nur "Zieh mal deinen Handschuh ein wenig runter. Ja genau so, warte..." ehe der Turianer richtig wusste was jetzt folgen würde, steckte die Ladung auch schon in seinem Arm und entlud sich genauso schnell. Hrrrrmmm, er vernahm das gereizte Knurren, ignorierte es aber da er sah das, dass Pack seine Wirkung nicht verfehlt hatte. "Wir müssen jetzt los, das Stim haltet nicht ewig." wie aufs Stichwort standen die Beiden auf um dann von einer hübschen und bekannten jungen Frau abgefangen zu werden. "GG, hey...ach verdammt ich hatte dich ganz vergessen. Das ist übrigens mein ähm...Bruder, Rush." der Turianer nickte ihr müde zu, außerstande noch viel von sich zu geben. "Weist du was, komm einfach mit, wir wolten ohnehin noch zu den Geschäften, kann nicht schaden."


    Elvira stieg aus dem Gleiter aus und sah sich auf der Einkaufsmeile um. Auch wenn die schicken, bunten Kleider, der teure Schmuck und die Aliens förmlich nach ihr riefen, konzentrierte sie sich erst mal darauf Dominic zu finden. Mit schnellen Schritten lief sie an den kleineren Shops vorbei bis sie das riesige Gebäude mit dem Schriftzug Meridian fand.

    Sie sah sich um, konnte allerdings auf Anhieb den Gesuchten nicht finden bis der Mann plötzlich in ihr Blickfeld geriet und auf einen Turianer zuging. Strahlend näherte sie sich den beiden.

    "GG, hey...ach verdammt ich hatte dich ganz vergessen. Das ist übrigens mein ähm...Bruder, Rush. Weist du was, komm einfach mit, wir wollten ohnehin noch zu den Geschäften, kann nicht schaden."

    "Bruder?" wiederholt sie fragen, musterte die schwarz, rot gefärbten Platten des Turianers. "Oh. OH! Das heißt er ist deiner? So niedlich! Freut mich dich kennenzulernen, Rush!" Mit diesen Worten lehnte sie sich aufgeregt vor, runzelte dann aber die Stirn. "Geht es dir nicht gut?", fragte sie mitfühlend, als sie den schweren Atem, das leise Stöhnen und die unstetige Haltung bemerkte. Das sah nicht gut aus. Panisch weiteten sich ihre Augen und sie fühlte sich daran zurückerinnert, als ihr Haustiervarren nach zu schnellem Atmen einfach umgekippt war.

    "Krankenhaus!" Beide warfen ihr einen unverständlichen Blick zu. "Die Geschäfte sind egal, er muss sofort in ein Krankenhaus! Ich freu mich ja wirklich, dass du soviel Rücksicht auf mich nimmst aber die Gesundheit deines... Bruder," - Siehst du Elvira, du kannst dich anpassen!, dachte sie motiviert zu sich selbst - "sollte darunter nicht leiden. Ich hab noch Medigel in meiner Tasche und ein paar Tabletten und einige andere Medikamente von meinem Vater. Wobei ich nicht weiß, ob Turianer die vertragen. Wisst ihr, meine Mutter wollte, dass ich das sicherheitshalber einpacke. Das können wir ihm so lange geben. Zumindest das, was turianersicher ist. Du darfst nicht sterben, Rush!“ meinte sie aufbauend an den Turianer gewandt. „Dominic wäre so unglaublich traurig. Das weiß ich! Ich erinnere mich noch daran, als mein Pferd starb. Ich hab zwei Wochen lang nicht das Haus verlassen. Krankenhaus. Krankenhaus sofort!"

    Stand up! It gets better.
    [Bild: 1991.png] dragonage-game.de [Bild: 1991.png]
    And the silken sad uncertain rustling of each purple curtain thrilled me, filled me with fantastic terrors never felt before.
    Moku is offline Last edited by Moku; 03.10.2012 at 12:29.

  3. #3
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,761
    "Nenn es Einlösung eines Versprechens. Und nein, ich habe nicht vor Einzelheiten zu erzählen. Nimm es wie es ist. Oder nicht. Deine Entscheidung."
    Aber natürlich wusste er jetzt schon dass der Kleine zusagen würde. Er hatte gar keine andere Wahl. Denn außer ihm würde ihn sicher nicht noch jemand retten und schon gar keine kostenlose Hilfe darüber hinaus anbieten.
    Forenperser is online now

  4. #4
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,898
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Zwar stellte Beyo nach dem Aufwachen glücklich fest dass seine Freundin noch da war, doch diese Freude hielt nicht lange.
    Obwohl kein Anzeichen von irgendeiner Besonderheit vorhanden war, sowie der Tag halbwegs 'normal' seinen Lauf nahm (so normal wie man nach so einer Tortur eben sein konnte) schien Luceija wie ausgewechselt.
    Schon seit einem bestimmten Punkt hatte er gemerkt dass sie nicht mehr geredet hatte, sogar beim Sex.
    Und egal was er tat, egal was er versuchte, sie blieb stumm wie ein Fisch und ihre Miene so düster wie ein lichtloses Zimmer.
    Was hatte er nur falsch gemacht?
    Abends, als beide wieder beieinander lagen fand er einfach keinen Schlaf. Nachdem er sich sicher war dass seine Freundin eingeschlafen war lagerte er ihren Kopf vorsichtig um und stand auf.
    Diese Ungewissheit machte ihn mürbe. Was war das nur zwischen ihnen beiden? Sie liebten sich doch.
    Gedankenverloren spazierte er ohne dabei Krach zu machen durch die gesamte Wohnung. Hätte er es lieber nicht getan.
    Denn als er im Gästezimmer verdutzt das Datapad fand und es untersuchte wusste er noch nicht was ihn erwartete.....


    Der nachfolgende Schlaf, in den sich Luceija diese Nacht gehüllt hatte, war mehr eine Plage als die pure Erholung. Die Erlebnisse, die sie vor kurzer Zeit erst wieder von neuem durchlebte, spriessen als bunte Bilder durch ihre Gedanken und bildeten Träume, die sie immer wieder kurz zusammenzucken liessen ohne das sie es bemerkte. Es waren die Bilder von Malkizan, jede Berührung die sich in jenem Moment so unsagbar echt angefühlt hatte. Sein Atem, der ihr Wort für Wort ins Ohr drang un so lange reflektiert wurde, bis sie wieder Beyos Körper sah, wie er auf dem matschigen Boden in Vourns Untergrundbasis lag und so sehr blutete, dass es garnicht aufhörte. Grosse, blaue Pfützen bildeten sich unter ihm, ihre eigene Kleidung war vollgesogen von der Flüssigkeit. Sie sah ihn sterben. Wieder und wieder und wieder. Wie Vourn mit einem lauten Knacken seine Hand zerstörte, seine eigene Waffe auf ihn richtete und abdrückte. Seine Augen zu fielen. Luci weinte im Schlaf. Wandte sich nach allen Seiten, ehe sie auf dem Höhepunkt ihres Alptraums aufschreckte!
    Grosse, grüne Augen sahen sich um...alles war noch immer dunkel. Von rechts schien leicht das Mondlicht durch die Lamellen ins Innere des Schlafbereiches. Sie konnte die Staubkörner erkennen, die in der Luft herumwirbelten..der abgeflaute Wind, der wohl gerade neue Stärke suchte, und währenddessen fast schon liebevoll über ihre nackte Haut strich. Sie nahm tiefe Atemzüge, als sie sich umsah. Alles stand noch, wo es gestanden hatte. Noch immer Drang ihr gemischter Geruch in die Nase, diese perfekte Komposition aus Turianer und Mensch, aus Liebe und Wildheit, Mann und Frau.. . Ihr Herz tat ihr weh und instinktiv legte sie ihre Hand auf ihr malträtiertes Fleisch. Spürte das Pochen stark in ihren Ohren. Es musste in Traum gewesen sein... . Ein grauenvoller Traum.

    Gerade schien sie gefasst genug um weiter zu schlafen. Nur noch kurz umdrehen und sich anlehnen, an den warmen, turianischen Körper, den sie so sehr liebte. Es liebte, wie er ihr Wärme und Schutz gab, wie es kein Nathan und kein anderer je konnte, der ihr auch nur ein Fünkchen näher kam. Doch als sie ihren Kopf zur Linken wandte...war da nichts. Nichts ausser einer zerwühlten Decke, unter der sie selbst lag und einem aufgeschüttelten Kopfkissen. Das Herzklopfen von eben verschwand für Sekunden. Dann wurde es so rasant schnell, dass ihr das Blut in den Kopf schoss und sie diesen ungläubig schüttelte. Prüfend glitten Lucis Hände über die Bettseite...sie war kalt. Eiskalt.
    "Nein...", flüsterte sie. Sofort kehrte ein zittern zurück, als unaufhaltsam Tränen ihre Sicht behinderten. Es-..es war kein Traum?! Sie war hier alleine? War er tot? Wo hatte sie ihn gelassen? Wie lange schon hatte ihr kranker Geist ihr diese Scheisse vorgespielt und glauben gemacht, Beyo hätte den Schuss in Herznähe überlebt nachdem er so viel Blut verlor?! Wie lange kauerte sie hier schon alleine?!
    Ihre Finger krallten sich in den Bettbezug. Immer wieder wiederholte sich dieses 'Nein'. Immer stärker wurde das Wimmern, bis die Tränen in Strömen flossen und sie regelrecht heulte. Immer wieder heulte und wimmerte sie seinen Namen, immer kleiner machte sich ihr Körper, bis nurnoch ein Häufchen elend hier sass. "Bitte...d-du kannst nicht tot sein, du hast versprochen nicht zu gehen, bitte.." wurde nur von "Komm zurück zu mir"s unterbrochen. So allein fühlte sie sich lange nicht mehr. Es tat weh. Ihr Herz simulierte die Schmerzen seines Einschusses, ihr Geist wurde überladen von Schuldgefühlen und blanker Panik jetzt wieder alleine zu sein.
    Er war tot...und würde nicht wiederkehren. Oder..?
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  5. #5
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,761
    "Danke."
    Genau in dem Moment als das letzte Wort aus dem Pad verhallt war fiel Beyo vorüber auf die Knie und ließ es klappernd fallen.
    Schluchzend vergrub er sein Gesicht in beiden Händen.
    Er hatte ja nicht gewusst......hatte keine Ahnung gehabt wie sehr sie gelitten hatte.
    Was alles wieder hochgekommen war. Und vor allem.....das.
    Den Anfang der Aufnahme hatte er damals vor 8 Jahren gehört und fats sofort wieder abgebrochen.
    Aber das.....es war grauenvoll wie sie sich scheinbar noch ins letzte Detail daran erinnerte......wie sie jedes einzelne Wort wiederholte.....wie er Malkizan's Stimme nahezu live all diese furchtbaren Dinge sagen hören konnte....
    Doch noch schlimmer als das war wie sie wieder davon sprach.....dass sie ihn liebte.....aber bald schon gehen würde....dass er weiterleben sollte.
    "Wie, verdammt? Wie soll das gehen?"
    Nun machte diese lange Periode des Schweigens plötzlich so viel Sinn. Alles machte Sinn. Ihr ganzes Verhalten.
    Wenn er es nur geahnt hätte was sie alles mit sich herumtrug.....
    Wie lange er noch kraftlos da gekniet hatte konnte er nicht sagen. Mehr als nur wenige Minuten waren es deffinitiv, bevor er sich schließlich die nassen Augen abwischte und mit wackeligen Beinen wieder aufstand.
    Das am Boden liegende Pad gar nicht weiter beobachtend ging er mit langsamen Schritten wieder in Richtugn Treppe.
    Und bereits auf halben Weg hörte er es. Hörte sie. Wie sie verzweifelt rief. Seinen Namen.
    Die Schmerzen ignorierend (die Mittel waren mittlerweile abgeklungen) beschleunigte er seine Schritte und fand sie oben angekommen vollkommen aufgelöst im gemeinsamen Bett vor.
    Ohne zu überlegen lief er zu ihr und nahm sie in den Arm.
    "Es....es tut mir so Leid....wieso....wieso hast du mir nie was gesagt?"
    Weitere Tränen liefen ihm über die Wange.
    Forenperser is online now

  6. #6
    Nicashisha Shenanigans  Moku's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Utopia
    Posts
    10,276
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    "Nenn es Einlösung eines Versprechens. Und nein, ich habe nicht vor Einzelheiten zu erzählen. Nimm es wie es ist. Oder nicht. Deine Entscheidung."
    Aber natürlich wusste er jetzt schon dass der Kleine zusagen würde. Er hatte gar keine andere Wahl. Denn außer ihm würde ihn sicher nicht noch jemand retten und schon gar keine kostenlose Hilfe darüber hinaus anbieten.
    "Lass gut sein, ich brauch keine Lebensgeschichte", entgegnete er, folgte dem Kroganer und hielt sich dicht hinter ihm, hielt weiterhim Ausschau nach irgendwelchen Widersachern. "Aber du hast schon mitbekommen, dass Aria hinter mir her ist? Wenn die mitkriegen, dass du mir hilfst, wirst selbst du es nicht leicht haben." Nicht, dass er seinen Helfer vergraueln wollte, aber zumindest seelische und moralische Vorbereitung fand er angebracht.

    "Wo laufen wir eigentlich hin?"

    Stand up! It gets better.
    [Bild: 1991.png] dragonage-game.de [Bild: 1991.png]
    And the silken sad uncertain rustling of each purple curtain thrilled me, filled me with fantastic terrors never felt before.
    Moku is offline

  7. #7
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,898
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    "Danke."
    Genau in dem Moment als das letzte Wort aus dem Pad verhallt war fiel Beyo vorüber auf die Knie und ließ es klappernd fallen.
    Schluchzend vergrub er sein Gesicht in beiden Händen.
    Er hatte ja nicht gewusst......hatte keine Ahnung gehabt wie sehr sie gelitten hatte.
    Was alles wieder hochgekommen war. Und vor allem.....das.
    Den Anfang der Aufnahme hatte er damals vor 8 Jahren gehört und fats sofort wieder abgebrochen.
    Aber das.....es war grauenvoll wie sie sich scheinbar noch ins letzte Detail daran erinnerte......wie sie jedes einzelne Wort wiederholte.....wie er Malkizan's Stimme nahezu live all diese furchtbaren Dinge sagen hören konnte....
    Doch noch schlimmer als das war wie sie wieder davon sprach.....dass sie ihn liebte.....aber bald schon gehen würde....dass er weiterleben sollte.
    "Wie, verdammt? Wie soll das gehen?"
    Nun machte diese lange Periode des Schweigens plötzlich so viel Sinn. Alles machte Sinn. Ihr ganzes Verhalten.
    Wenn er es nur geahnt hätte was sie alles mit sich herumtrug.....
    Wie lange er noch kraftlos da gekniet hatte konnte er nicht sagen. Mehr als nur wenige Minuten waren es deffinitiv, bevor er sich schließlich die nassen Augen abwischte und mit wackeligen Beinen wieder aufstand.
    Das am Boden liegende Pad gar nicht weiter beobachtend ging er mit langsamen Schritten wieder in Richtugn Treppe.
    Und bereits auf halben Weg hörte er es. Hörte sie. Wie sie verzweifelt rief. Seinen Namen.
    Die Schmerzen ignorierend (die Mittel waren mittlerweile abgeklungen) beschleunigte er seine Schritte und fand sie oben angekommen vollkommen aufgelöst im gemeinsamen Bett vor.
    Ohne zu überlegen lief er zu ihr und nahm sie in den Arm.
    "Es....es tut mir so Leid....wieso....wieso hast du mir nie was gesagt?"
    Weitere Tränen liefen ihm über die Wange.


    Ein Geist? Noch viel grössere Augen bekam sie, als sie sah wer da die Treppe empor stieg und auf sie zu kam. Noch ehe sie sich versah, wurde sie umarmt und so fest an den anderen Körper gepresst, dass es ihr mit einem Haar die Luft zuschnürte. Aber das war egal. Sie würde jetzt auch in seinen Armen ersticken. Er war da. Er lebte. Doch nur ein Traum. Doch nur die grausamen Erinnerungen an einen Beinahe-Tod. Aber die Tränen liefen weiter. Es tat so gut, dass er hier war. Dass er tatsächlich lebte. Sie wollte nichts als all das einfach vergessen.. .
    Und als er ihr eine Frage stellte und sie ihn nicht verstand, löste sie sich nur leicht..um ihren Arm in Richtung Nachtschränkchen auszustrecken und den Translator zu holen, den sie schon gestern gefunden und sicherheitshalber hier platziert hatte. Sie war noch nicht dazu bereit gewesen...aber im Moment...erschien es richtig und sie wagte den Versuch.
    Sie begann schon zwischen den Tränen zu sprechen, als der Translator noch nicht angeschalten war und so..:
    "Che cosa hai fatto*...gerade gesagt?"
    Sie hatte ja keine Ahnung, was er gerade gefunden hatte...
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  8. #8
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,761
    Er zuckte mit den Schultern. Dann war es halt Aria. Wenn es nach ihm ging war er eh nicht mehr lange hier. Und gegen drittklassige Handlanger konnte er sich wehren, wie man gesehen hatte.
    "Solltest du das nicht wissen? Ich helfe dir nur, wohin es geht musst du schon festlegen."

    Beyo
    Da seine Augen gerade nichts sahen bemerkte er Luci's Griff nach dem Translator gar nicht mal.
    "Wieso.....wieso hast du nicht mit mir geredet? Wieso hast du mir das nie gesagt? Ich.....liebe dich. Wir wollten doch immer füreinander da sein.....hätte ich gewusst was alles in dir vorgeht....es tut mir so Leid dass du all das nochmal erleben musstest....."
    Er küsste sie nochmals und hielt seinen klammernden Griff aufrecht.
    Forenperser is online now

  9. #9
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,898
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Da seine Augen gerade nichts sahen bemerkte er Luci's Griff nach dem Translator gar nicht mal.
    "Wieso.....wieso hast du nicht mit mir geredet? Wieso hast du mir das nie gesagt? Ich.....liebe dich. Wir wollten doch immer füreinander da sein.....hätte ich gewusst was alles in dir vorgeht....es tut mir so Leid dass du all das nochmal erleben musstest....."
    Er küsste sie nochmals und hielt seinen klammernden Griff aufrecht.


    Jetzt verstand sie. Und auch ihn. Offensichtlich hatte sie gestern betrunken wie sie war das Pad tatsächlich liegen gelassen und nichtmal verschlüsselt.. . Und als sie ihm in die Augen sah, sah sie die Tränen heraufsteigen und diesen verzweifelten Ausdruck.. . Sein Leiden über die Botschaft, die sie ihm eigentlich erst nach ihrem Tod zugestanden hätte. "W-was..was hätte ich denn sagen sollen?", jammerte sie kläglich und nahm jeden Kuss von ihm entgegen, als wär es das einzige Elixier, sie vor einer tiefen Dunkelheit zu bewahren. "'Hey Beyo, der missratene Bastard hat es nicht dabei belassen mich halbtot zu prügeln, nein er musste erst noch in allen Arten seinen Schwanz einsetzen, bevor er aufgehört hat' ?! Ich hab niemals gewollt, dass du-...dass du das erfährst. So erfährst. Du hast mir s-schon damals...klar gemacht, dass es-...dass es für dich geklärt ist und-..", sie brach ab und hielt ihre Hand vor ihren Mund, als sie sich mit weiterem Weinen unterbrach. Dann viel später hängte sie heulend-flüsternd an: "I-ich hab mich so geschämt..."
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline Last edited by Luceija; 07.01.2013 at 02:06.

  10. #10
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,761
    Er hatte es ja schon gewusst. Das war der Auslöser für ihn gewesen die ganze Sache zu beenden. Aber dass es noch immer so tief saß.....
    "Versprich mir: Wann immer so etwas dich nochmals auffrisst, sprich mit mir! Wir können über alles reden. Dafür....sind Beziehungen doch da. Oder....?"
    Mit beiden Händen an ihren Wangen brachte er sie (nicht unsanft) dazu ihm in die Augen zu schauen.
    Forenperser is online now

  11. #11
    Waldläufer Rush Vakarian's Avatar
    Join Date
    Apr 2012
    Location
    Kaon, Cybertron
    Posts
    159
    @ Sturmschütze / Moku:
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    [...] Elvira stieg aus dem Gleiter aus und sah sich auf der Einkaufsmeile um. Auch wenn die schicken, bunten Kleider, der teure Schmuck und die Aliens förmlich nach ihr riefen, konzentrierte sie sich erst mal darauf Dominic zu finden. Mit schnellen Schritten lief sie an den kleineren Shops vorbei bis sie das riesige Gebäude mit dem Schriftzug Meridian fand.

    Sie sah sich um, konnte allerdings auf Anhieb den Gesuchten nicht finden bis der Mann plötzlich in ihr Blickfeld geriet und auf einen Turianer zuging. Strahlend näherte sie sich den beiden.

    "GG, hey...ach verdammt ich hatte dich ganz vergessen. Das ist übrigens mein ähm...Bruder, Rush. Weist du was, komm einfach mit, wir wollten ohnehin noch zu den Geschäften, kann nicht schaden."

    "Bruder?" wiederholt sie fragen, musterte die schwarz, rot gefärbten Platten des Turianers. "Oh. OH! Das heißt er ist deiner? So niedlich! Freut mich dich kennenzulernen, Rush!" Mit diesen Worten lehnte sie sich aufgeregt vor, runzelte dann aber die Stirn. "Geht es dir nicht gut?", fragte sie mitfühlend, als sie den schweren Atem, das leise Stöhnen und die unstetige Haltung bemerkte. Das sah nicht gut aus. Panisch weiteten sich ihre Augen und sie fühlte sich daran zurückerinnert, als ihr Haustiervarren nach zu schnellem Atmen einfach umgekippt war.

    "Krankenhaus!" Beide warfen ihr einen unverständlichen Blick zu. "Die Geschäfte sind egal, er muss sofort in ein Krankenhaus! Ich freu mich ja wirklich, dass du soviel Rücksicht auf mich nimmst aber die Gesundheit deines... Bruder," - Siehst du Elvira, du kannst dich anpassen!, dachte sie motiviert zu sich selbst - "sollte darunter nicht leiden. Ich hab noch Medigel in meiner Tasche und ein paar Tabletten und einige andere Medikamente von meinem Vater. Wobei ich nicht weiß, ob Turianer die vertragen. Wisst ihr, meine Mutter wollte, dass ich das sicherheitshalber einpacke. Das können wir ihm so lange geben. Zumindest das, was turianersicher ist. Du darfst nicht sterben, Rush!“ meinte sie aufbauend an den Turianer gewandt. „Dominic wäre so unglaublich traurig. Das weiß ich! Ich erinnere mich noch daran, als mein Pferd starb. Ich hab zwei Wochen lang nicht das Haus verlassen. Krankenhaus. Krankenhaus sofort!"

    Heiliger! Wo war die Stoptaste, wenn man sie mal brauchte... - alles ging für den Turianer so schnell, dass er kaum wusste, wie ihm geschah. "Wr... was hast du vor...?" murmelte er leise fragend eher zu sich, als Orlock zu ihm zurückkam. Nachdem er seinen gepanzerten Handschuh ein Stück ausgezogen hatte und Orlock ihm dieses... Zeug injeziert hatte, fühlte sich der Turianer ein wenig komisch. Komisch, aber auch spürbar wesentlich besser. Ein kaum zu beschreibendes Gefühl, dass ihm völlig unbekannt war - doch immerhin machten seine Beinen nun wieder etwas mehr das, was er von ihnen wollte. Somit kamen sie nun endlich ein paar Meter weiter, bis nun auch der Turianer Bekanntschaft mit Elvira machte.

    Orlock schien sie zu kennen - das beruhigte den Turianer zwar etwas und doch hielt die Verwunderung nun Einzug in ihm, als er hörte, was sie zu Orlock und ihm meinte.
    "...D...Deiner...?" womit sein Blick fragend zu Orlock wanderte. Doch nicht lange, denn noch während er ihre Worte versuchte zu sortieren, schaute er wieder zu Elvira. "N... Nurrh, freut mich ebenfalls sehr, Ma'am. Verzeihung, ich... bin normalerweise nicht s~ - ... was, Moment, nein... neinnein, es geht schon..." Die Augen des Turianers weiteten sich ein wenig. Wovon redete sie da? Sie sprach ja von ihm, als sei er eine Art Haustier - und was bitte war ein Pferd? Nun verstand Rush gar nichts mehr. Wer war sie? Woher kannte Orlock sie?
    "Ich... N...nein, nein - ich ähm... sterbe schon nicht, Ma'am! Nicht... schon wieder Krankenhaus... Bloß nicht..." wollte er sie ein wenig beruhigen, wobei er etwas die Hände hob. Oh nein, ins Krankenhaus bekam ihn so schnell keiner wieder, davon hatte Rush die Schuppen mehr als voll. "Brrrrgh..." schüttelte sich der Turianer, während er seine Augen zukniff. "Trace..." [...] "Dominic... wer... ist das? Spricht sie immer... so schnell? Urrgh, ein wenig langsamer bitte... Ma'am~" bat er leise und vorsichtig, denn es fiel ihm sichtlich schwer, dem Geschehen zu folgen. Normalerweise hatte er damit keine Probleme, doch in seinem momentanen Zustand - autsch! Er war gerade mal froh, wieder halbwegs gerade laufen zu können - und dann sowas...
    Rush Vakarian is offline

  12. #12
    Moderator eis engel's Avatar
    Join Date
    Jun 2009
    Location
    Im Schnee
    Posts
    4,973
    "Hälst du das wirklich für eine gute Idee, dem Kerl zu helfen?" hakte Stephen skeptisch nach, während die beiden langsam auf Bucht B-9 zu gingen.
    "Pff... und sowas schimpft sich Auftragskiller!" maulte Crusher sichtlich genervt.
    "Ja.. eben, ich bin ein Auftragskiller und kein verdammter Schatzjäger." konterte der Blondschopf.
    "Oh Kleiner, krieg dich wieder ein! Sollten wir tatsächlich nichts wertvolles finden, wird sich schon was finden womit unsere Mühen entlohnt werden können." gab der Kroganer knurrend zurück und ging schnellen Schrittes weiter.

    Auf einer Kiste sitzend, entdeckten die beiden schließlich Richard Johnson und liefen direkt auf ihn zu.
    "Na Kumpel, kann es los gehen?" begrüßte Crusher Johnson freundlich.

    ~•~ Lavoriamo al buio per servire la luce... siamo assassini ~•~
    ~AC-Forum ~•~ AC-RPG ~•~ ME-RPG ~•~ Skyrim-RPG ~•~ TES Foren~
    eis engel is offline

  13. #13
    Schwertmeister Sturmschütze's Avatar
    Join Date
    Mar 2012
    Location
    Ettlingen
    Posts
    710


    @ Rush Vakarian / Moku

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Heiliger! Wo war die Stoptaste, wenn man sie mal brauchte... - alles ging für den Turianer so schnell, dass er kaum wusste, wie ihm geschah. "Wr... was hast du vor...?" murmelte er leise fragend eher zu sich, als Orlock zu ihm zurückkam. Nachdem er seinen gepanzerten Handschuh ein Stück ausgezogen hatte und Orlock ihm dieses... Zeug injeziert hatte, fühlte sich der Turianer ein wenig komisch. Komisch, aber auch spürbar wesentlich besser. Ein kaum zu beschreibendes Gefühl, dass ihm völlig unbekannt war - doch immerhin machten seine Beinen nun wieder etwas mehr das, was er von ihnen wollte. Somit kamen sie nun endlich ein paar Meter weiter, bis nun auch der Turianer Bekanntschaft mit Elvira machte.

    Orlock schien sie zu kennen - das beruhigte den Turianer zwar etwas und doch hielt die Verwunderung nun Einzug in ihm, als er hörte, was sie zu Orlock und ihm meinte.
    "...D...Deiner...?" womit sein Blick fragend zu Orlock wanderte. Doch nicht lange, denn noch während er ihre Worte versuchte zu sortieren, schaute er wieder zu Elvira. "N... Nurrh, freut mich ebenfalls sehr, Ma'am. Verzeihung, ich... bin normalerweise nicht s~ - ... was, Moment, nein... neinnein, es geht schon..." Die Augen des Turianers weiteten sich ein wenig. Wovon redete sie da? Sie sprach ja von ihm, als sei er eine Art Haustier - und was bitte war ein Pferd? Nun verstand Rush gar nichts mehr. Wer war sie? Woher kannte Orlock sie?
    "Ich... N...nein, nein - ich ähm... sterbe schon nicht, Ma'am! Nicht... schon wieder Krankenhaus... Bloß nicht..." wollte er sie ein wenig beruhigen, wobei er etwas die Hände hob. Oh nein, ins Krankenhaus bekam ihn so schnell keiner wieder, davon hatte Rush die Schuppen mehr als voll. "Brrrrgh..." schüttelte sich der Turianer, während er seine Augen zukniff. "Trace..." [...] "Dominic... wer... ist das? Spricht sie immer... so schnell? Urrgh, ein wenig langsamer bitte... Ma'am~" bat er leise und vorsichtig, denn es fiel ihm sichtlich schwer, dem Geschehen zu folgen. Normalerweise hatte er damit keine Probleme, doch in seinem momentanen Zustand - autsch! Er war gerade mal froh, wieder halbwegs gerade laufen zu können - und dann sowas...


    Schlagargitg ging sein Blick zu Elvira, welche aber immer noch geschockt wirkte. Nein, so konnten Sie nicht weitermachen. Er trat in die Mitte der Beiden und gebot Beiden mit der Handfläche für einen Moment zur Ruhe zu kommen. Als er dann wieder zurück trat, ruhten die Augen der Beiden auf ihm. " Wir müssen JETZT zu dem Laden, kommt schon."

    Ohne noch groß darauf zu achten ob einer der Beiden widersprechen wollte lief er ein Stück los und drehte sich dann noch einmal um. Beide liefen mit, Elvira wirkte zwar noch immer ein wenig besorgt aber er konnte sehen das ihre Unsicherheit wie weg gewaschen war, denn Sie sah sich mit großen Augen um. Er konnte sich ein Grinsen unter dem Helm nicht verkneifen, es sah schon niedlich aus wie Sie die Turianer, teils Kroganer und Asari musterte die in den Läden saßen, etwas kauften oder einfach an einem der Straßenstände etwas zu sich nahmen.

    Nicht mehr auf etwas anderes achtend, hielt ihn Rush aprubt an. Er schaute sich um und erkannte das Sie fast vor dem Laden waren. Ohne jegliche Emotion zu zeigen marschierte er plötzlich auf den Laden zu, er und Elvira mussten Tempo zulegen um nicht von ihm abgehängt zu werden. Irgendetwas stimmte nicht, das stand fest nur...was?

    Sturmschütze is offline

  14. #14
    Provinzheld
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Gefangen in der Langeweile
    Posts
    266
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by eis engel View Post
    "Hälst du das wirklich für eine gute Idee, dem Kerl zu helfen?" hakte Stephen skeptisch nach, während die beiden langsam auf Bucht B-9 zu gingen.
    "Pff... und sowas schimpft sich Auftragskiller!" maulte Crusher sichtlich genervt.
    "Ja.. eben, ich bin ein Auftragskiller und kein verdammter Schatzjäger." konterte der Blondschopf.
    "Oh Kleiner, krieg dich wieder ein! Sollten wir tatsächlich nichts wertvolles finden, wird sich schon was finden womit unsere Mühen entlohnt werden können." gab der Kroganer knurrend zurück und ging schnellen Schrittes weiter.

    Auf einer Kiste sitzend, entdeckten die beiden schließlich Richard Johnson und liefen direkt auf ihn zu.
    "Na Kumpel, kann es los gehen?" begrüßte Crusher Johnson freundlich.


    Richard stand auf und ging ein paar Schritte in Richtung der anderen.
    "Da vorne wartet das Shuttle schon auf uns."
    Er zeigte in Richtung eines roten UT-47 Kodiak-Shuttles mit der Aufschrift "ASC".
    "Wir sollten sie nicht zu lange warten lassen."
    JED88 is offline

  15. #15
    Mal vas Idenna
    Gast
    Den Anflug von Schwermut abschüttelnd wandte sich Odinn von der Fensterscheibe ab, streifte sich den Mantel über und verließ sein Büro. Mittlerweile war genug Zeit vergangen um Leif die Chance zu geben, sich fertig zu machen und mit seiner Arbeit zu beginnen. Odinn hatte ein Pad mit sämtlichen Informationen über die Patienten, die als erstes eintreffen sollten dabei um mit Leif noch mal durchzugehen, ob tatsächlich alles bereit war für die Ankuft der Patienten. So trat er wieder in den Regen und ging in Richtung von Leifs Praxis.




    „Nein, fürs erste hab ich keine weiteren Fragen! Dann erwarte ich in Kürze die Credits und die Mail mit ihren Kontaktdaten!“
    Ein wenig über ihren doch plötzlichen Aufbruch irritiert nickte er nur freundlich und stand auf, als sich Liz erhob und das Café verließ. Erst da entdeckte er die beiden Polizistinnen und er schmunzelte kurz. Hätte er zweifel an der Identität dieser uminösen Frau gehabt, spätestens jetzt wären sie verflogen.
    Er blieb noch eine Weile sitzen, ehe er eine weitere Nachricht über eine verschlüsselte Leitung verschickte. An einen Empfänger, den er so richtig nicht einschätzen konnte, was ihm nun doch Kopfschmerzen bereitete. Aber es war zu spät. "Die Würfel sind gefallen", murmelte er und verließ das Café um sich bis zu seinem Abflug noch die Beine zu vertreten.

  16. #16
    Moderator eis engel's Avatar
    Join Date
    Jun 2009
    Location
    Im Schnee
    Posts
    4,973
    Quote Originally Posted by JED88 View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Richard stand auf und ging ein paar Schritte in Richtung der anderen.
    "Da vorne wartet das Shuttle schon auf uns."
    Er zeigte in Richtung eines roten UT-47 Kodiak-Shuttles mit der Aufschrift "ASC".
    "Wir sollten sie nicht zu lange warten lassen."
    "Na dann, worauf warten wir noch?" meinte Crusher nur und trabte vergnügt mit Richard aufs Kodiak-Shuttle zu.
    Stephen konnte den Enthusiasmus seines kroganischen Kumpels nicht nachvollziehen, zumal es nicht einmal Beweise gab, sondern nur Vermutungen. Doch fürs erste würde er mitspielen, dass schuldete er Crusher.
    Kopfschüttelnd folgte er den beiden ins Shuttle....




    Quote Originally Posted by Mal vas Idenna View Post
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    „Nein, fürs erste hab ich keine weiteren Fragen! Dann erwarte ich in Kürze die Credits und die Mail mit ihren Kontaktdaten!“
    Ein wenig über ihren doch plötzlichen Aufbruch irritiert nickte er nur freundlich und stand auf, als sich Liz erhob und das Café verließ. Erst da entdeckte er die beiden Polizistinnen und er schmunzelte kurz. Hätte er zweifel an der Identität dieser uminösen Frau gehabt, spätestens jetzt wären sie verflogen.
    Er blieb noch eine Weile sitzen, ehe er eine weitere Nachricht über eine verschlüsselte Leitung verschickte. An einen Empfänger, den er so richtig nicht einschätzen konnte, was ihm nun doch Kopfschmerzen bereitete. Aber es war zu spät. "Die Würfel sind gefallen", murmelte er und verließ das Café um sich bis zu seinem Abflug noch die Beine zu vertreten.
    Wieder in ihrem Apartment, ließ sich Liz auf das schwarze Ledersofa fallen. Neben ihr, ihr mobiles Terminal auf dem sie immer wieder sinnlos herum tippte. Doch was suchte sie? Ihre verlorenen Erinnerungen, die wohl erst mit der Zeit zurück kommen würden, wenn überhaupt? Eine Antwort auf die immer wieder kehrende Frage, wer sie eigentlich war? Zumindestens konnte sie sich soviel zusammen reimen, dass sie sagen konnte, dass sie eine Soldatin oder gar Spionin war. Denn niemand - und schon garnicht ein Mann wie der Adjutant, würde einen solchen Sabotage- und Infiltrationsauftrag einem daher gelaufenen Anfänger überlassen. Und warum dieses Projekt, dass für viele Soldaten die letzte Chance für ein normales Leben sein könnte? Liz fand keine Antwort darauf! Doch trotz ihrer Bedenken, ein Rückzieher kam für sie auch nicht in Frage und so checkte sie schnell ihren Kontostand und ihr E-Mail Postfach. Aber bisher waren weder die Credits, noch die E-Mail mit den Kontaktdaten eingetroffen...

    ~•~ Lavoriamo al buio per servire la luce... siamo assassini ~•~
    ~AC-Forum ~•~ AC-RPG ~•~ ME-RPG ~•~ Skyrim-RPG ~•~ TES Foren~
    eis engel is offline

  17. #17
    Provinzheld
    Join Date
    Apr 2011
    Location
    Gefangen in der Langeweile
    Posts
    266
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by eis engel View Post
    "Na dann, worauf warten wir noch?" meinte Crusher nur und trabte vergnügt mit Richard aufs Kodiak-Shuttle zu.
    Stephen konnte den Enthusiasmus seines kroganischen Kumpels nicht nachvollziehen, zumal es nicht einmal Beweise gab, sondern nur Vermutungen. Doch fürs erste würde er mitspielen, dass schuldete er Crusher.
    Kopfschüttelnd folgte er den beiden ins Shuttle....


    Johnson ging ins Shuttle und wurde sofort vom Piloten begrüßt.
    "Hallo Sir, General Blake würde sie gerne sprechen."
    Er nickte einfach nur, setze sich hin und wartete darauf, dass die anderen beiden auch einsteigen würden.
    "Ich werde mit ihm sprechen, wenn wir die Station verlassen haben, hier ist mir das zu unsicher..."
    JED88 is offline Last edited by JED88; 07.10.2012 at 00:01.

  18. #18
    La fionda dei cereali  Luceija's Avatar
    Join Date
    Oct 2009
    Location
    Köln, DE
    Posts
    11,898
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Forenperser View Post
    Er hatte es ja schon gewusst. Das war der Auslöser für ihn gewesen die ganze Sache zu beenden. Aber dass es noch immer so tief saß.....
    "Versprich mir: Wann immer so etwas dich nochmals auffrisst, sprich mit mir! Wir können über alles reden. Dafür....sind Beziehungen doch da. Oder....?"
    Mit beiden Händen an ihren Wangen brachte er sie (nicht unsanft) dazu ihm in die Augen zu schauen.


    Ohne Gegenwehr hob sich ihr Kopf durch seine Hände und die losgelassenen Tränen tropften nicht länger in ihre, sondern kullerten eine nach dem anderen ihre mit schwarzen Markierungen verzierte Wange hinunter, ohne die Farbe dabei abzulösen. Sie nickte zwar knapp, aber der Blick seiner von eigenen Tränen verwässerten, blauen Augen schmerzte ihr, also versuchte sie an ihm vorbei zu sehen. "..es tut mir so leid.", flüsterte sie anschliessend...und wurde das unerträgliche Schamgefühl nicht los, dass ihr vor einer festen Bindung wie der mit Beyo gar nicht recht in den Sinn kam oder sie viel eher mit irgendwelchen Männern ohne Namen die Nächte hindurch betäubte und dem unbewusst gerecht wurde, nicht viel mehr wert zu sein als das, zu was sie Malkizan gemacht hatte: Eine billige Hure für eine unbedeutende Zeitspanne. Ob sie diese Beziehung bislang auch viel zu sehr auf das Eine fokussiert hatte..?
    Mass Effect ist tot? Nicht bei uns!
    Erstelle deinen eigenen Charakter
    Spiele deine eigene Story
    Werde Teil einer freundschaftlichen Community

    JETZT AUF DISCORD INFORMIEREN
    Luceija is offline

  19. #19
    #17  Forenperser's Avatar
    Join Date
    Sep 2008
    Location
    Irgendwo da draußen.....
    Posts
    29,761
    "Schon gut....."
    Irgendwie war es auch verständlich. Gerade erst hatte er wieder durchlebt was für grausame Taten er selbst früher verübt hatte, speziell an ihr.
    Es brauchte Zeit.....ihre kleine Beziehung war noch so jung.....und würde leider nie alt werden.
    Sie mussten dennoch das Beste daraus machen. So gut es ging.
    "Lass.....lass uns jetzt lieber schlafen gehen."
    Das musste jetzt erst einmal von beiden Seiten aus verarbeitet werden.
    Also knipste er die kleine Lampe auf dem Nachttisch aus, legte sich wieder zu ihr und legte weiterhin beruhigend einen Arm um sie.
    "Alles wird wieder gut....."
    Forenperser is online now

  20. #20
    Nicashisha Shenanigans  Moku's Avatar
    Join Date
    Aug 2010
    Location
    Utopia
    Posts
    10,276
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Quote Originally Posted by Sturmschütze View Post


    @ Rush Vakarian / Moku

    Schlagargitg ging sein Blick zu Elvira, welche aber immer noch geschockt wirkte. Nein, so konnten Sie nicht weitermachen. Er trat in die Mitte der Beiden und gebot Beiden mit der Handfläche für einen Moment zur Ruhe zu kommen. Als er dann wieder zurück trat, ruhten die Augen der Beiden auf ihm. " Wir müssen JETZT zu dem Laden, kommt schon."

    Ohne noch groß darauf zu achten ob einer der Beiden widersprechen wollte lief er ein Stück los und drehte sich dann noch einmal um. Beide liefen mit, Elvira wirkte zwar noch immer ein wenig besorgt aber er konnte sehen das ihre Unsicherheit wie weg gewaschen war, denn Sie sah sich mit großen Augen um. Er konnte sich ein Grinsen unter dem Helm nicht verkneifen, es sah schon niedlich aus wie Sie die Turianer, teils Kroganer und Asari musterte die in den Läden saßen, etwas kauften oder einfach an einem der Straßenstände etwas zu sich nahmen.

    Nicht mehr auf etwas anderes achtend, hielt ihn Rush aprubt an. Er schaute sich um und erkannte das Sie fast vor dem Laden waren. Ohne jegliche Emotion zu zeigen marschierte er plötzlich auf den Laden zu, er und Elvira mussten Tempo zulegen um nicht von ihm abgehängt zu werden. Irgendetwas stimmte nicht, das stand fest nur...was?


    Elvira sah dem davon stolzierenden Mann nach, bemerkte dann, dass der Turianer sich ebenfalls in Bewegung setzte. Skeptisch musterte sie die beiden einen Moment, bevor sie mit einigen langen Schritten zum Turianer aufgeholt hatte. Mit einem aufmunternden Lächeln hakte sie sich unter dem Arm des Aliens, stabilisierte seinen unsicheren Tritt, bevor sie sich begeistert umsah. Sie wusste zwar nicht von welchem Shop der Mann die gesamte Zeit redete, aber egal was es war, es musste grandios sein. Das Meridian war ein riesiger Einkaufsbezirk. Die Kleider, die sie in den einzelnen Schaufenstern sah, nahmen ihr fast dem Atem, die unglaubliche Anzahl an Aliens, die durch die Läden marschierten war beeindruckend. Wobei sie sich schon etwas wunderte, wie frei die Aliens auf der Citadel herumlaufen durften.

    Sie hätte sich vorher über diese Integration besser informieren sollen.

    Durch das kurze Stocken ihres Weggefährten wurde sie aus ihren Gedanken gerissen. Besorgt hielt sie inne und wandte sich dem Turianer zu. "Alles in Ordnung? Musst du dich übergeben? Hier, ich hätte eine Tüte", meinte sie hektisch, zog eine Rolle Tüten aus ihrer Handtasche. "Ich hab immer welche mit im Falle, dass... na ja... du weißt schon." Der Turianer sah sie einen kurzen Moment irritiert an. "Du wunderst dich vielleicht - Oh mein Gott! Ich hab mich noch gar nicht vorgestellt! Wo sind nur meine Manieren? Wo hab ich nur meinen Kopf? Meine Mutter schämt sich in Riad bestimmt in Grund und Boden für mich!“ Hektisch richtete sie sich auf, hielt dem Turianer ihre Hand hin. „Mein Name ist Elvira Coraline Glados. Ich komme von der Erde. Weißt du, was das ist: E-r-d-e", fragte sie, das letzte Wort betont langsam. Rush wandte sich wortlos von ihr ab und ging weiter, griff nach Dominics Schulter.

    "Oh", raunte sie. Natürlich. Es ging ihm schlecht. Also wollte er bei seinem Herrchen sein. Ein wenig war sie ja gerührt von dieser offenkundige Zweisamkeit zwischen den beiden, und sie erinnerte sich wehmütig an ihren Delphin zurück, den sie in einem eigenes angerichteten Hektargroßen Becken gehalten hatte. Allerdings konnte sie nicht lange in Erinnerungen schwelgen, denn die beiden legten plötzlich an Tempo zu. "Hey", rief sie den beiden hinter, folgte ihnen hastend. "Hey, ganz ruhig! Ich sagte, ich habe eine Tüte--"

    Ein lauter Knall unterbrach sie und in einer fließenden Bewegung schnellte sie herum, um den Ursprung des Lautes zuerspähen.

    Stand up! It gets better.
    [Bild: 1991.png] dragonage-game.de [Bild: 1991.png]
    And the silken sad uncertain rustling of each purple curtain thrilled me, filled me with fantastic terrors never felt before.
    Moku is offline Last edited by Moku; 05.10.2012 at 21:15.

Page 1 of 21 12345812 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •