Portal-Zone Gothic-Zone Gothic II-Zone Gothic 3-Zone Gothic 4-Zone Modifikationen-Zone Download-Zone Foren-Zone RPG-Zone Almanach-Zone Spirit of Gothic

 

Page 1 of 3 123 Last »
Results 1 to 20 of 42
  1. View Forum Posts #1 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,966
     
    void is offline

    Eure Maßstäbe der Schuld

    Es geht hier unter anderem um eine Geschichte, die vielleicht schon viele von euch gehört haben. Nach dem lesen der Geschichte sollt ihr das Verhalten der fünf Vorkommenden Personen mit den Noten eins bis fünf bewerten, wobei eins für das eurer Meinung nach moralisch beste Verhalten steht und fünf für das Schlechteste. Und begründet das bitte.

    In einem fernen Land lebte ein Mädchen mit dem Namen Abigail. Sie liebte Gregor, einen jungen Mann, der auf der anderen Seite eines breiten Stromes lebte. In dem Fluß gab es eine Unmenge von Krokodilen, die oft am Ufer das Vieh ins Wasser zogen, wenn es zum Trinken kam, und gelegentlich auch Frauen und Kinder, die Wasser holten oder Wäsche wuschen. Abigail hatte große Sehnsucht, Gregor wiederzusehen. Leider hatte ein schweres Unwetter die schmale Brücke über den Fluß fortgespült.

    Daher ging Abigail zu Sindbad, dem Fährmann, und bat ihn, sie überzusetzen. Sindbad war dazu bereit, stellte jedoch die Bedingung: Du mußt vorher mit mir schlafen". Das lehnte Abigail empört ab.

    Sie lief zu ihrer Mutter, Maria mit Namen, um ihr von ihrer mißlichen Lage zu erzählen. Maria wollte damit nichts zu tun haben und meinte, sie soll tun und lassen was sie für Richtig hält und schickte sie wieder fort.

    Abigail, deren Sehnsucht nach Gregor überaus groß war, war klar, daß sie Sindbads Forderung annehmen mußte, wenn sie zu Gregor kommen wollte. Sie ging zu Sindbad und schlief mit ihm.
    Sindbad hielt sein Versprechen und brachte sie ans andere Ufer.

    Nachdem sich Abigail und Gregor zärtlich umarmt hatten, erzählte Abigail, was sich zwischen ihr und Sindbad zugetragen hatte. Voller Verachtung stieß Gregor sie zurück und schickte sie weg.

    Unglücklich und enttäuscht lief Abigail zu Michael, einem anderen Freund, um ihm ihr Leid zu klagen. Michael hörte sich voller Mitleid die Geschichte an, ging empört zu Gregor und verprügelte ihn brutal.

    Abigail war froh, als sie sah, daß Gregor das bekam, was er ihrer Meinung nach verdient hatte. Danach lief Abigail mit Michael davon.


    ( Eine gute Gelegenheit, anderen seine eigenen Moralvorstellungen argumentativ aufzudrücken ) Allerdings muss es nicht zwingend nur um die Geschichte gehen, sondern kann auch allgemein um das Setzen der Maßstäbe für Schuld, die Individualität dieses Vorgangs von Mensch zu Mensch und die Gründe, warum man von der Richtigkeit seiner eigenen Aussagen überzeugt ist, ... gehen.

  2. View Forum Posts #2 Reply With Quote
    Deus Saturn's Avatar
    Join Date
    Dec 2004
    Posts
    11,672
     
    Saturn is offline
    hm.

    Fährmann: Moralisch in Ordnung

    Nun, der Fährmann bietet eine Dienstleistung an, als scheinbar einziger. Es ist sein gutes Recht zu verlangen, was er möchte. Natürlich profitiert er von der Notlage anderer, jedoch zwingt er niemanden zu irgendetwas und somit ist seine Handlung zu rechtfertigen. Hilfsbereitschaft ist nett, aber keine Voraussetzung für Moral. Und auch das in Anspruch nehmen von Sex für eine Gegenleistung ist moralisch unbedenklich.

    Mutter: Moralisch in Ordnung

    Eltern sind nicht für ihre Kinder verantwortlich (ich gehe hier davon aus, dass Abigail volljährig ist). Der Punkt ist, dass Kinder irgendwann von Pflichten durch die Eltern befreit sein wollen, und ab diesem Punkt haben sie auch kein Anspruch mehr darauf, dass die Eltern ihnen helfen müssen.

    Gregor: Moralisch in Ordnung

    Moralisch sogar wohl das einzige, was richtig ist. Er liebt Abigail nicht mehr und verachtet sie sogar. Das zeigt er offen und ehrlich. Jedes verschweigen der Gefühle wäre verlogen.

    Abigail: Moralisch in Ordnung

    Sie macht alles, um ihre Liebe wiederzusehen und ist offen enttäuscht, als Gregor sie nicht mehr liebt - wo kann da etwas falsch sein?

    Michael: Moralisch nicht in Ordnung

    Er wendet Gewalt an, um etwas, was er persönlich für falsch hält (wobei es das nicht mal ist) zu rächen. Da liegt mächtig etwas im Argen. Moralisch ist es nicht zu vertreten, dass Selbstjustiz verübt wird.
    Sol, RPG, TuS & AAR.
    If I say fuck two more times, thats 46 fucks in this fucked up rhyme. (Limp Bizkit - Hot Dog)
    [Bild: Prydi4.jpg]


  3. View Forum Posts #3 Reply With Quote
    Dea
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    13,540
     
    Dark_Tengulist is offline
    Abigail: 2. Quasi als Opfer durch die ganze Geschichte gestrauchelt, von daher verständlich, dass sie Schadenfreudig ist, als Gregor verprügelt wird. Aber auch nicht ganz korrekt, daher die 2. Dass sie dann mit Michael durchgeht, ist verständlich und ihre freie Entscheidung. Lobenswert ist, dass sie Gregor von den Vorkommnissen erzählt, obwohl sie die Konsequenzen wohl erahnt haben müsste. Von daher könnte man ihr vielleicht doch die 1 geben.

    Gregor: 5. Abigail "opfert" sich für ihn und er hat dafür nur Verachtung übrig? Mir absolut unverständlich. Zumal das ja der einzige Grund ist, warum er sie nicht mehr mag. Er will wohl keine "Gebrauchtware"...

    Sindbad: 4. Ein Arschloch, der Nutzen aus der Notlage anderer zieht. Trotzdem zwingt er ja niemanden und hält Wort. Von daher würde ich die 4 noch mit einem + versehen.

    Maria: 2-3. Je nach dem, wie alt ihre Tochter ist, hat sie ihre Nase ja auch nicht überall reinzustecken. Und was hätte sie auch groß machen sollen? Selbst mit Sindbad schlafen? Ihrer Tochter die Entscheidung zu überlassen war schon die richtige Entscheidung, aber da sie mir doch sehr uninteressiert an ihrer Tochter scheint, gibts nur ne schlechte 2.

    Michael: 2 oder 3. Je nach dem, wie brutal "brutal" nun wirklich war. Gregor ist halt n Arsch und irgendjemand muss ihm das ja mal zeigen. Aber da die Gewalt hier niemandem weitergeholfen hat und ehrlicherweise sogar aus niederen Beweggründen stattgefunden hat, gibts ne 3. Ehrlicherweise müsste man ihn schlechter bewerten, aber ich kann seine beweggründe durchaus nachvollziehen.
    Last edited by Dark_Tengulist; 23.09.2012 at 19:12.

  4. View Forum Posts #4 Reply With Quote
    #11 Alpha's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    23,044
     
    Alpha is offline
    Ich mach das mit den Noten 1-6, bin ich gewohnter als 1-5, kannst du ja runterrechnen iwie

    Sindbad 5,5: Das Mädl steckt in einer ziemlich miesen Lage, und dann sagt der Sindbad sowas, hmpf. darf man zwar verlangen, was man möchte, gezwungen hat er sie ja nicht wirklich, aber DAS in so einer Situation st doch mal mindestens 5.

    Mutter 5: Weil hier von einem Mädchen die Rede ist, gehe ich mal von nicht volljährig aus. Ich finds generell nicht schlecht, wenn Eltern sich bei bestimmten Sachen raushalten, aber hier ist es ja was Anderes und die Tochter hat ja Hilfe erwwartet, und die Mutter zeigt ja komplettes Desinteresse.

    Gregor 5,5: Anscheinend will er ja nichts mehr von ihr, weil sie ja mit jemand Anderem geschlafen hat, und ihm scheint deren Notlage egal gewesen zu sein. Sprich, für sowas schenkt er ihr keine Achtung? Schade. Jedoch kann ich ihn minimal auch verstehen, wenn sie fremd geschlafen hat, dass er nicht positiv reagiert

    Abigail 4: Das Opfer der Geschichte anscheinend, sie schlief mit Sindbad, weil sie nicht anders "konnte" und erzählte dann auch davon ihrem Lover, obwohl sie die Konsequenzen wohl wusste. Ich finds lobenswert, dass sie ehrlich war. Allerdings ist die Tatsache, dass die sich über Leid anderer freut (in dem Fall ihr Ex) und auch noch so eine Aktion "befürwortet", egal was davor passiert ist, nicht ok, von daher 4.

    Michael 6: Gewalt ist eigentlich niemals gerechtfertigt, schon allein nicht aus solch "primitiven" Gründen. Man darf ja auch nicht "Unrecht" mit "Unrecht" vergelten.

  5. #5 Reply With Quote
    Haruka
    Gast
     
    "Unschuld gibt es nicht. Es gibt nur unterschiedliche Facetten der Schuld."

    ...






    Vielleicht gebe ich später auch eine etwas gehaltvollere Antwort, aber das kam mir eben in den Sinn...^^

  6. View Forum Posts #6 Reply With Quote
    Trillionär  void's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Posts
    10,966
     
    void is offline
    Tut mir leid das ich die Texte gesplittet habe, aber ich kann wohl nicht im allgemeinen Kontext diese Fragen ( würde ich mich zu den Beiträgen äußern, dann wäre es wahrscheinlich schlecht sie zu splitten ) stellen. Muss man ja nicht lesen.
    Quote Originally Posted by Saturn View Post
    Nun, der Fährmann bietet eine Dienstleistung an, als scheinbar einziger. Es ist sein gutes Recht zu verlangen, was er möchte. Natürlich profitiert er von der Notlage anderer, jedoch zwingt er niemanden zu irgendetwas und somit ist seine Handlung zu rechtfertigen. Hilfsbereitschaft ist nett, aber keine Voraussetzung für Moral. Und auch das in Anspruch nehmen von Sex für eine Gegenleistung ist moralisch unbedenklich.
    Ist es sein gutes Recht, zu verlangen was er möchte, weil er als einziger diese Dienstleistung anbietet oder allgemein?

    Quote Originally Posted by Saturn View Post
    Eltern sind nicht für ihre Kinder verantwortlich (ich gehe hier davon aus, dass Abigail volljährig ist). Der Punkt ist, dass Kinder irgendwann von Pflichten durch die Eltern befreit sein wollen, und ab diesem Punkt haben sie auch kein Anspruch mehr darauf, dass die Eltern ihnen helfen müssen.
    Welchen unterschied würde es bedeuten wenn sie nicht volljährig ist?

    Quote Originally Posted by Saturn View Post
    Sie macht alles, um ihre Liebe wiederzusehen und ist offen enttäuscht, als Gregor sie nicht mehr liebt - wo kann da etwas falsch sein?
    Vielleicht findet sich im letzten Satz ein Fehlverhalten.


    Quote Originally Posted by Thnallgzt View Post
    Sindbad: 4. Ein Arschloch, der Nutzen aus der Notlage anderer zieht. Trotzdem zwingt er ja niemanden und hält Wort. Von daher würde ich die 4 noch mit einem + versehen.
    Wärest du Sindbad, was hättest du getan oder verlangt?

    Quote Originally Posted by Thnallgzt View Post
    Maria: 2-3. Je nach dem, wie alt ihre Tochter ist, hat sie ihre Nase ja auch nicht überall reinzustecken. Und was hätte sie auch groß machen sollen? Selbst mit Sindbad schlafen? Ihrer Tochter die Entscheidung zu überlassen war schon die richtige Entscheidung, aber da sie mir doch sehr uninteressiert an ihrer Tochter scheint, gibts nur ne schlechte 2.
    In welchem Fall hättest du ihr die eins gegeben?

    Quote Originally Posted by Thnallgzt View Post
    Michael: 2 oder 3. Je nach dem, wie brutal "brutal" nun wirklich war.
    Das ist die Schwierigkeit mit dieser Geschichte, es verlässt sich auf die unbewusste Interpretation des Lesers. Und brutal ist hier eines der Schlagwörter, das versucht, eine der Personen negativ darzustellen. Bei jeder Person gibt es einen negativen Punkt und normalerweise kann man auch eine Note nur einmal vergeben - aber das hab ich weggelassen.
    Quote Originally Posted by Alpha View Post
    Ich mach das mit den Noten 1-6, bin ich gewohnter als 1-5, kannst du ja runterrechnen iwie
    Du scheinst sowieso nur die Noten 4-5,5 gebraucht zu haben ^^


    Quote Originally Posted by Haruka View Post
    "Unschuld gibt es nicht. Es gibt nur unterschiedliche Facetten der Schuld."
    Schuld gibt es nicht. Es gibt nur Unterschiedliche Facetten der Unschuld.

  7. View Forum Posts #7 Reply With Quote
    #11 Alpha's Avatar
    Join Date
    Oct 2008
    Posts
    23,044
     
    Alpha is offline
    Quote Originally Posted by Crom View Post
    Ist es sein gutes Recht, zu verlangen was er möchte, weil er als einziger diese Dienstleistung anbietet oder allgemein?
    Man kann es mal aufs Wirtschaftsmodell übertragen: Da er der Einzige ist, der besagte "Dienstleistung" anbietet, hat er unendlich Spielraum und kann seinen "Preis" nach Belieben hochdiktieren.

    EDIT: Mit anderen Worten, es ist sein gutes Recht. Ich kann ja auch zum Beispiel eine selber von mir entwickelte Ware zu einem Verkaufspreis von 50 Mio anbieten, weil ich ja "alleine" bin.

  8. View Forum Posts #8 Reply With Quote
    Deus Serpentes's Avatar
    Join Date
    Jul 2006
    Posts
    10,678
     
    Serpentes is offline
    Alle Handlungen sind nachvollziehbar, einige sind aber äußerst unklug.

  9. View Forum Posts #9 Reply With Quote
    Dea
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    13,540
     
    Dark_Tengulist is offline
    Ich finds immer arg mühselig, einen so gesplittetet Beitrag wiedrum richtig aufzudröseln im Editor. Aber passt schon
    Quote Originally Posted by Crom View Post
    Wärest du Sindbad, was hättest du getan oder verlangt?
    Keine Ahnung, wahrscheinlich Geld. Aber grundsätzlich schätze ich mich in solchen Situationen eher hilfsbereit ein und hätte sie womöglich sogar kostenlos rüber gebracht, wenn ich mich dadurch nicht selbst in den finanziellen Ruin getrieben hätte. Aber mehr als meinen normalen Preis hätte ich niemals genommen. Und Sex erst recht nicht. Das wäre mir zu primitiv.
    Quote Originally Posted by Crom View Post
    In welchem Fall hättest du ihr die eins gegeben?
    Darüber hab ich auch nachgedacht. Ich vermute, wenn in der Geschichte nicht gestanden hätte "nichts damit zu tun haben" und "schickte wieder fort". Wirkt auf mich sehr kalt...
    Aber ich muss gestehen: Ich tu mich immer sehr, sehr schwer damit, die Bestnote

    Quote Originally Posted by Crom View Post
    Das ist die Schwierigkeit mit dieser Geschichte, es verlässt sich auf die unbewusste Interpretation des Lesers. Und brutal ist hier eines der Schlagwörter, das versucht, eine der Personen negativ darzustellen. Bei jeder Person gibt es einen negativen Punkt und normalerweise kann man auch eine Note nur einmal vergeben - aber das hab ich weggelassen.
    Dann hab ich wohl unterbewusst eine - in meinen Augne - Überdramatisierung ausblenden wollen...

    Wenn jede Note nur ein mal vergeben werden sollte, läuft es ja auf eine art Ranking hinaus. Das kann ich gerne nachliefern:

    Abigail
    Maria
    Michael
    Sindbad
    Gregor

    Und der Grund, warum der "brutale" Michael vor dem "ehrlichen" Sindbad kommt, ist der, dass ich Glaube, dass Michael eigentlich ein ganz Vernünftiger ist, der - verständlicherweise - überreagiert hat, während Sindbads Charakter durch und durch versaut (nicht, weil er Sex wollte) ist.




    edit: @Alpha: Stichwort Wucher. Natürlich kann er den Preis so gestalten, wie er lustig ist, er hat schließlich die Macht. Aber er ist halt n Arsch, wenn er ihn so dermaßen hoch setzt.

  10. View Forum Posts #10 Reply With Quote
    Schwertmeister Faun's Avatar
    Join Date
    Jun 2012
    Location
    Issyk Kul
    Posts
    825
     
    Faun is offline
    Quote Originally Posted by Alpha View Post
    EDIT: Mit anderen Worten, es ist sein gutes Recht. Ich kann ja auch zum Beispiel eine selber von mir entwickelte Ware zu einem Verkaufspreis von 50 Mio anbieten, weil ich ja "alleine" bin.
    Ja, in Deutschland ist das zum Glück ja nicht das gute Recht,
    weil es ja so Sachen wie Wucherei und Sittenwidrigkeit gibt.

  11. View Forum Posts #11 Reply With Quote
    Dea
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    13,540
     
    Dark_Tengulist is offline
    Quote Originally Posted by Faun View Post
    Ja, in Deutschland ist das zum Glück ja nicht das gute Recht,
    weil es ja so Sachen wie Wucherei und Sittenwidrigkeit gibt.
    zumindest in der Theorie

  12. View Forum Posts #12 Reply With Quote
    Ritter Last Legend's Avatar
    Join Date
    May 2010
    Posts
    1,168
     
    Last Legend is offline
    Letztendlich ist eben in der gegend dort viel kaputtgegangen, aber Scherben werden doch immer wieder neu zusammengesetzt und letztendlich ist es egal, ob die Geschichte so ausgeht, oder anders. Es ist nur eine Geschichte.

  13. View Forum Posts #13 Reply With Quote
    General Liquid H2o's Avatar
    Join Date
    Sep 2009
    Location
    Ich habe Abitur, Scha-lala-lala. Ich habe Abitur, Scha-lalalalala!
    Posts
    3,252
     
    Liquid H2o is offline
    Die Note steht direkt dahinter, die Platzierung in Klammern (5 am schlechtesten, 1 am Besten)

    Fährmann - 5 (5)
    Moralisch unterste Kanone (nach heutigem Standard).
    Eine Entgelte für eine Gefälligkeit zu verlangen ist nicht unbedingt etwas verwerfliches.
    Eine sexuelle Entgelte zu verlangen hingegen schon, denn diese hängt u.U. sehr eng mit der eigenen, menschlichen, Würde zusammen.

    Mutter - 5 (4)
    Als Mutter hat diese aus meiner Sicht total versagt. Als Mutter ist man gerade dazu da seinen Kindern bei Problemen beiseite zu stehen und diese zu unterstützen, wenn man kann. Das hat natürlich auch seine Grenzen, ich gehe hier aber mal nicht davon aus, dass Abigail Mitte 20 ist und einen großteil ihrer charakterlichen Probleme bereits mit sich ausgefochten hat.

    Gregor - 4 (3)
    Sein Verhalten halte ich auch für miserabel, jedoch verstößt er nicht ganz so stark wie Mutter und Fährmann meiner Vorstellung, welches Verhalten von Leuten, die in so einer Situation stecken, akzeptabel ist. Auch hat man in seinem Fall Ansätze von Entschuldbarkeit für sein Verhalten (Hohe Verknüpfung von sexueller und emotionaler Hingezogenheit. Jedes Fremdgehen ist damit quasi ein "Verrat"). Nur zur Klarstellung: Dass er sie abweist ist nicht das Problem. Das Problem ist, wie er sie abweist. Nämlich komplett ohne emotionale Rücksichtnahme und auch nur den Versuch ihre Lage zu verstehen.

    Michael - 4 (2)
    Michael verhält sich genauso wie man sich mMn in so einer Situation verhalten sollte, nämlich erstmal einfach nur zuhören und Verständnis aufbauen...bis er Gregor zusammenschlägt.
    Da er aber, anders als Gregor, sich zumindest zum Teil richtig Verhalten hat kriegt er ne 4 und keine 5, die ihm die Gewalt bei mir sonst eingebracht hätte.

    Abigail - 2 (1)
    Sie ist das Opfer. Sie wird zum Beischlaf genötigt um ihr Ziel (Gregor) zu erreichen. Darauf einzugehen macht sie in meinen Augen keine schlechtere Person. Es ist ihre Entscheidung. Das sie von Gregor verstoßen wird und daraufhin bei Michael Zuflucht sucht auch nicht. Dass sie sich dann darüber freut, dass Gregor zusammengeschlagen wurde (nehmen wir mal nicht an, dass sie Michael bewusst dazu angestiftet hat), gibt dann aber Minuspunkte, ist aber deutlich entschuldbar und einfach nur menschlich.
    A = Aussage/Argument
    1: A beruft sich auf ein vom Menschen geschaffenes Gedankenkonstrukt. Das existiert so in der Welt nicht, dass hat der Mensch sich ausgedacht und es dieser übergestülpt um sie zu verstehen. Ergo lässt sich aus dem Gedankenkonstrukt nichts ableiten, ergo ist A falsch.
    2: Sein-Sollen Fehlschluss (google it)
    3: Autoritäts-A (google it), daher nicht gültig
    4: A ist nur eine Vermutung und kann nicht nachgewiesen werden/es wird versäumt A zu belegen.
    5: Wie-du-mir-so-ich-dir Fehlschluss (aka "Der andere ist auch nicht besser")
    From here on it's instinctual, even straigt roads meander. Every piece contains a map of it all!
    Last edited by Liquid H2o; 24.09.2012 at 01:15.

  14. View Forum Posts #14 Reply With Quote
    Kannst du es ihnen geben?  korallenkette's Avatar
    Join Date
    Jun 2006
    Location
    An einem Fluß, der sich durch ein sanftes Tal zieht
    Posts
    35,672
     
    korallenkette is offline
    @Liquid H2O: Ich stimme Deiner Einschätzung rundherum zu!

  15. View Forum Posts #15 Reply With Quote
    Ehrengarde Käsetoast's Avatar
    Join Date
    Jul 2010
    Posts
    2,007
     
    Käsetoast is offline
    Fährmann: 3
    Prinzipiell nicht vollkommen unmoralisch, allerdings ist Geschlechtsverkehr als "Ware" immer eine sehr heikle Sache. Leider schwächelt die Geschichte an der Stelle auch ziemlich, denn es ist unsinnig, dass der Fährmann Sex für die Überfahrt verlangt. Er ist schließlich nicht umsonst der Fährmann - das Übersetzen ist sein Beruf und er wird im Zuge dessen wohl nicht mit jedem Schlafen der was rüberbringen will. Da wird es irgendeine Art von Bezahlung geben die üblich ist und die Abigail auch hätte aufbringen können (denn wenn sie signalisiert hätte "normale Bezahlung oder gar nicht" wäre der Fährmann letztendlich darauf eingegangen, denn ohne Grund wird er sich seine Arbeit nicht entgelten lassen, sondern das wird er schon gerne haben wollen was man ihm geben muss)...

    Mutter: 1
    Die Mutter will davon nichts wissen. Ist ihr gutes Recht und auch voll ok, zumal Einmischungen in Liebesgeschichten oft sehr heikel sind. Klar könnte sie Abigail versuchen zu unterstützen, aber da lässt die Geschichte ebenfalls zuviel offen um einschätzen zu können, ob die Mutter hier überproportional abweisend reagiert, oder ob sie z.B. will das Abigail lernt alleine mit ihren Problemen zurechtzukommen. Dementsprechend "in dubio pro reo"...

    Gregor: 1
    Gibt's nix dran auszusetzen. Fremdgehen bzw. hier sich leichtfertig "verkaufen" wird ja nicht ohne Grund in den meisten Kulturen die ich kenne als "Vergehen" angesehen. Sowas kann eine Beziehung dann schnell beenden und das sollte allen Beteiligten klar gewesen sein. Hier heiligt der Zweck halt nicht die Mittel, denn ansonsten muss man sich die Frage gefallen lassen wo man bitteschön die Grenze ziehen will - wenn Abigail als "Liebesbeweis" eine ganze Familie abgeschlachtet hätte um zu Gregor zu gelangen, hätte er sie dann immer noch mit offenen Armen empfangen müssen oder wäre das dem Einen oder Anderen schon zuviel des Guten gewesen? Ob das Fremdgehen schon ein komplettes No-Go ist muss halt jeder für sich entscheiden und von daher macht Gregor nix Falsches wenn er das so sieht...

    Michael: 2
    Hier mangelt's mal wieder an der Darstellung der Geschichte. Deshalb einfach mal die Note 2. Das Michael Gregor verprügelt ist an sich falsch, aber je nach Umständen bzw. Vorgeschichte die wir nicht kennen ist das Verhalten eventuell aber nachvollziehbar wenn auch nicht ideal...

    Abigail: 4
    Der Darstellung der Geschichte folgend ein dummes, egoistisches Mädchen das Gregor sowieso nicht liebt, sondern es wohl mehr eine Schwärmerei ist (womit sich das abweisende Verhalten der Mutter vielleicht auch ein wenig erklärt). Ihr hätte klar sein müssen wie Gregor reagiert wenn sie ihn wirklich kennen würde bzw. diese Möglichkeit bestand ja nun offenkundig. "Klüger" wäre es wohl gewesen das mit dem Sex zumindest für den Anfang zu verschweigen - in dem Punkt handelt sie halt ein wenig dumm, da sie damit zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt rausrückt. Irgendwo kann man ihr das aber vielleicht auch als Ehrlichkeit zugute halten - trotzdem wäre ein schonenderes Beibringen eventuell kein Beziehungs-KO gewesen, wobei das im Wesentlichen von Gregor abhängen würde...

    Ansonsten zeigt halt die Schadenfreude am Ende der Geschichte, dass sie Gregor nicht geliebt hat und die ganze Rahmenbedingung der Geschichte damit ein wenig in sich zusammenstürzt. Dasselbe gilt dafür, dass sie sich direkt mit Michael "tröstet". "Aus Liebe" wird sie also schonmal nicht mit dem Fährmann geschlafen haben, sondern nur aus irgendeinem Egoismus heraus oder was auch immer weil sie die Beziehung wollte und nachdem sie nicht bekam was sie wollte wurde geschmollt und sich mit dem Nächstbestem begnügt ohne lange zu fackeln...

    Die Note 4 bekommt sie dafür, um sie als die Person mit der "geringsten" Moral vom Fährmann mit der 3 abzusetzen. Im Endeffekt könnte man aber auch ihr eben jene 3 geben, weil sie jetzt auch nicht unglaublich unmoralisch handelt, sondern meist nur egoistisch / kurzsichtig...
    Last edited by Käsetoast; 24.09.2012 at 10:40.

  16. View Forum Posts #16 Reply With Quote
    banned
    Join Date
    Nov 2010
    Posts
    3,199
     
    Calamity Jane is offline
    Die einzige moralisch einwandfreie Person ist die Mutter, denn sie hat völlig gerechtfertigt auf jede Einmischung verzichtet und ihr Kind zu eigenverantwortlichem Handeln ermuntert - alle übrigen haben ausschließlich ihre eigenen Bedürfnisse befriedigen wollen.

  17. View Forum Posts #17 Reply With Quote
    Dea
    Join Date
    Aug 2005
    Posts
    13,540
     
    Dark_Tengulist is offline
    Quote Originally Posted by Liquid H2o View Post
    Mutter - 5 (4)
    Als Mutter hat diese aus meiner Sicht total versagt. Als Mutter ist man gerade dazu da seinen Kindern bei Problemen beiseite zu stehen und diese zu unterstützen, wenn man kann. Das hat natürlich auch seine Grenzen, ich gehe hier aber mal nicht davon aus, dass Abigail Mitte 20 ist und einen großteil ihrer charakterlichen Probleme bereits mit sich ausgefochten hat.
    was hätte sie denn deiner Meinung nach besser machen sollen?

  18. View Forum Posts #18 Reply With Quote
    Ehrengarde ängstlicher mud's Avatar
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    Altes Lager
    Posts
    2,361
     
    ängstlicher mud is offline
    Das Mädchen hat moralishc gesehen nicht viel falsch gemacht, abgesehen, dass sie sich freut, das Michael Gregor verprügelt => Note 2

    Mutter hätte sich ein bisschen besser um sie kümmern können => Note 2

    Fährmann geht so gut wie gar nicht => 4

    Gregor hat nach seinen Prinzipien gehandelt, aber hätte etwas mehr Verständnos zeigen können (sie hat es ja gemacht, um zu ihm zu kommen) => 2

    Michael ist ein brutaler Schläger => 4

    ...mud
    Verlass dich auf jemanden und du bist verlassen, das ist eben so!

  19. View Forum Posts #19 Reply With Quote
    Auserwählter Gunslinger's Avatar
    Join Date
    Sep 2005
    Location
    The Dark Tower
    Posts
    6,833
     
    Gunslinger is offline
    Ich sehe das etwas anders als andere hier...guter Thread btw.

    Sindbad: ist ein Arsch.
    Klar kann man sagen, es ist nur eine Dienstleistung, aber in dem Fall kommt es eigentlich Erpressung gleich, weil Abigail ihren Freund unbedingt sehen will. Daraus Nutzen zu ziehen ist nicht ok.

    Mutter: nich OK. Eine Mutter sollte sich schon um ihre Tochter kümmern und sie nicht einfach genervt wegschicken

    Gregor: Völlig in Ordnung. Es ist alleine seine Entscheidung ob er mit Abigail zusammen sein willl. Und wenn das was sie getan hat seinen Moralvorstellungen widerspricht, dann ist es eben so.

    Michael: Der größte Depp. Man darf nie jemanden verprügeln, egal was er macht. Und die Geschichte mit Gregor geht ihn nichts an. Ich hasse solche Frauenanwälte. Meiner Meinung nach der schlimmste Typ in der Geschichte

    Abigail: nicht OK. Sie hätte Michael davon abhalten müssen Gregor zu verprügeln.
    entfernt

  20. Visit Homepage View Forum Posts #20 Reply With Quote
    Deus Thalys's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Location
    Gelsenkirchen
    Posts
    18,767
     
    Thalys is offline
    Quote Originally Posted by Gunslinger View Post
    Ich sehe das etwas anders als andere hier...guter Thread btw.

    Sindbad: ist ein Arsch.
    Klar kann man sagen, es ist nur eine Dienstleistung, aber in dem Fall kommt es eigentlich Erpressung gleich, weil Abigail ihren Freund unbedingt sehen will. Daraus Nutzen zu ziehen ist nicht ok.

    Mutter: nich OK. Eine Mutter sollte sich schon um ihre Tochter kümmern und sie nicht einfach genervt wegschicken

    Gregor: Völlig in Ordnung. Es ist alleine seine Entscheidung ob er mit Abigail zusammen sein willl. Und wenn das was sie getan hat seinen Moralvorstellungen widerspricht, dann ist es eben so.

    Michael: Der größte Depp. Man darf nie jemanden verprügeln, egal was er macht. Und die Geschichte mit Gregor geht ihn nichts an. Ich hasse solche Frauenanwälte. Meiner Meinung nach der schlimmste Typ in der Geschichte

    Abigail: nicht OK. Sie hätte Michael davon abhalten müssen Gregor zu verprügeln.
    Möcht ich quasi genauso unterschreiben!

    Der schlimmste für mich in der Story ist nunmal der Fährmann.
    Sex für eine Überfahrt einer Person die Hilfe benötigt und verzweifelt scheint? Absolut widerwärtig.

Page 1 of 3 123 Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
Impressum | Link Us | intern
World of Gothic © by World of Gothic Team
Gothic, Gothic 2 & Gothic 3 are © by Piranha Bytes & Egmont Interactive & JoWooD Productions AG, all rights reserved worldwide