Seite 1 von 21 12345812 ... Letzte »
Ergebnis 1 bis 20 von 401
  1. #1
    Held Avatar von Vierzweisieben
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    5.146
    Hier geht's weiter mit dem RP.
    Voriger Thread
    Vierzweisieben ist offline

  2. #2
    Provinzheld Avatar von Drachs
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    BS-City
    Beiträge
    266
    Wieder ertappte sich Talinis dabei, wie sie ihren neuen Mitarbeitern misstrauische Blicke zuwarf. Doch wenn sie wollte das diese beiden Spezialisten für sie auch gefährliche Aufträge übernahmen musste sie den ersten Schritt machen.
    Aber es war schwierig in den beiden kein hohes Gefahrenpotenzial zu sehen. Eve Cole, die bemerkenswerte Biotikerin lehnte gelangweilt an einigen aufeinander gestapelten Containern und tat die ganze Zeit nichts anderes als ein Kampfmesser in die Luft zuwerfen und es mit ihrer kybernetischen Hand an der Klinge zu fangen.
    Coles Fähigkeiten in den Berichten und Videologs, die sie auf der Mondbasis geborgen hatte, hatten die Matriarchin zu dem Schluss gebracht, das Eves Biotik so verstärkt war, dass sie in direkten Zweikampf ihren Gegner zerreißen könnte.
    Dass die junge Menschenfrau neben einer Katana Schrotflinte noch das alte Kampfmesser bei sich trug attestierten ihr nicht die besten Noten bei einer psychologischen Untersuchung!
    Storm hingegen verströmte immer noch die Kälte, die Talinis schon während ihres ersten Gespräches gespürt hatte. Er hatte sich die bisherige Zeit damit zufrieden gegeben sein neues Gewehr zu studieren. Der ehemalige Scharfschütze und Truppführer der Spezialeinheit X13 hatte darauf bestanden neben der Standard Predator auch eine M-98 Widow zu erhalten. Dank seiner kybernetischen Arme war es zumindest möglich, das Storm diese 39kg schwere Waffe problemlos bedienen konnte, aber die Hingebung mit der er sein Gewehr begutachtete war gruselig.

    Die Matriarchin seufzte innerlich und versuchte die Bedenken die sie gegenüber Storm und Cole hatte beiseite zuschieben.
    Währenddessen leuchteten gelbe Warnleuchten auf und eine automatische Ansage begann einen einprogrammierten Text vor zu lesen:
    "Vorsicht Schiff ist im Landeanflug auf Andockbucht P-107! Räumen Sie bitte umgehend die gesperrten Zonen."
    Alle starrten wie gebannt auf die verglasten Außenwände und auf das sich langsam nähernde Schiff.
    Die Matriarchin räusperte sich lautstark und wand sich an die Anwesenden, die 2 Spezialisten, ein Techniker und 2 Forscher.
    "Meine Damen und Herren! Darf ich Ihnen den Stolz unserer Organisation präsentieren: Die ASP Lucifer!"
    In diesem Moment rastete das Schiff in den Halterungen des Hangars ein und die Triebwerke verstummten. Die Lucifer war ein hoch experimentelles Schiff, das etwas kleiner war, als eine Standardallianzfregatte und hatte eine mattschwarze Speziallackierung, die nur durch handbreite grüne Linien geteilt wurde.
    Als sich die Laderampe des Schiffes öffnete stieg eine junge turianische Pilotin heraus, kam schnell auf Talinis zu und blieb vor ihr salutierend stehen.
    "Mam! Die ASP Lucifer ist betankt und voll einsatzbereit!"

    Keine Sorge das Licht am Ende de Tunnels ist nur das Mündungsfeuer.

    Es gibt eine Existenzdimension, die so weit von Ihrer eigenen entfernt ist, dass Sie es sich nicht vorstellen können.
    Ich bin jenseits ihrer Vorstellungskraft, ich bin Sovereign!

    Drachs ist offline

  3. #3
    Veteran Avatar von Mystic-Moon
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Hinter dem Perseus Nebel
    Beiträge
    645
    Der Flug nach Utha verlief für Nivalis recht ereignislos, ja beinahe schon langweilig. Nivalis hatte scho0n fast auf einen Überfall mit Enteraktion gehofft, bei sowas verging die Zeit immer schnell und man konnte einigen mpöchtegern Söldnern einige Lektionen erteilen. Aber, nicht. Es war nichts los und dabei befand man sich immer noch in der Nähe von Omega.
    Dann nach mehreren Jahren, so kam es Nivalis jedenfalls so vor, obwohl es nur einige Tage waren, war der Planet endlich in Sichtweite. Nivalis setzte dort an den angegeben Koordinaten zur Landung an. Im Hangar angekommen wurde er auch schon erwartet, vor ihm stand Arkes. Mit diesem Drell konnte er nie was anfangen, zwar war er sehr loyal und dazu noch ein Biotiker allerdings war er ziemlich seltsam drauf. Beinahe gelangweilt ging Nivalis an Arkes vorbei „ Moin Arkes, sag mal wo befindet sich Vourn eigentlich gerade?“
    Aus dem Guide " How to invade an Alien Planet "

    If the planet you plan to invade is called Terra and populated by a race called humans reconsider your plans. Humans are incurably violent exceedingly fond of warfare and have spent thousands of years dealing with other humans who are a far more formidable foe then all your wussy, over-refined, so-called soldiers. A better idea is to hire humans as mercenaries to conquer other planets. This way your empire will increase even more and humans will find pleasant employment in wanton slaughter and everyone will be happy.
    Mystic-Moon ist offline

  4. #4
    Ehrengarde Avatar von Oculus
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    Auf der Grenze zwischen Wahnsinn und Genie
    Beiträge
    2.141
    Seamus

    Na toll, jetzt bevormundete man ihn auch noch was Alkohol anging, die Galaxie ging den Bach runter... Nein, ER ging den Bach runter, früher hätte er... wann früher? Ganz früher, als er noch auf der Erde war, und mit den Jungs, WhisKings nannten sie ihre Gruppe damals, durch die Gassen und Straßen zog, und ihnen noch nichts von Aliens oder Raumschiffen träumte, da... moment, darum ging es hier gerade nicht... "Schön auf die aktuellen Ereignisse konzentrieren, Seamus, sonst bekommst wieder einen Moralischen. Ups, nur laut gedacht... Wär aber leichter wenn in letzter Zeit was spannendes passiert wäre... Sagen sie, sie habn nicht zufällig eine Ahnung wo man hier einen Job bekommen kann? Mir müssen mal wieder Kugeln um die Ohren fliegen, hab ich das Gefühl, damit ich mal wieder den Kopf freibekomme. So ganz objektiv betrachtetm, der Alkohol hilft da auch nix, der drückt höchstens auf die... Ach ja, bin mal eben wo"
    Enthusiastisch sprang Seamus vom Barhocker und kämpfte sich durch eine kleine Menschen.... Turianer, Salarianer und weiß-ich-was-Menge durch zum den Toiletten. Irgendwie auch interessant, befand er während er sich erleichterte, die Klos waren hier alle unterschiedlich weit voneinander entfernt, auf unterschiedlichen Höhen. Wüsste er nicht dass hier vom Salarianer bis zum Kroganer alles Wasser abschlägt, könnte er zum Schluss kommen, der Installateur hier wäre bei seinem Werk ebenso besoffen gewesen wie Seamus es für das Ende des Abends geplant hatte.
    Er wusch sich die Hände und drängte sich wieder nach draußen, vorbei an Turianern, Salarianern und... *zack*
    "Ah, passen sie doch auf" schalt er einen Menschen mit dem er eben zusammengeknallt war, und der ihn jetzt sehr intensiv anstarrte, als hätte er noch nie einen betrunkenen Iren gesehen.
    "Wer hat hier wen angerempelt? Voll wie ein irischer Hafenarbeiter, und dann auch noch rabiat werden... sind sie aus dem Alter nicht schon raus?"
    "Ich sag dir was, kleiner, aus dem Alter bin ich dann raus, wenn ich dir nicht mehr den Arsch so weit aufreißen kann dass ein Kroganer darin tanzen kann, und dabei in der rechten Hand ein Glas Whiskey halten kann"
    Oh oh, jetzt geriet er wieder in Fahrt, blieb nur zu hoffen dass der Kerl jetzt still war und abzog, den alles andere würde nun dazu führen, dass er ein paar zusätzliche Körperöffnungen bekam.
    *zack* So schnell konnte Seamus gar nicht schauen, da hatte ihn der Mann schon am Kragen gepackt, und hielt ihn einen guten halben Meter in die Luft - das während der Mann mit der rechten Hand eine Pfeife aus seiner Jackentasche holte, sich in den Mund steckte, und dann ein Sturmfeuerzeug aus einer Jackentasche holte und sich die Pfeifen ansteckte.
    Scheinbar führte doch nicht jede mögliche Reaktion des Fremden zu seinem schmerzhaften Tod...

    "Ok, um die Verhältnisse nochmal zu klären, du bist betrunken, du hast mich angerempelt, du solltest jetzt aufpassen dass du dich unter Kontrolle hast, sonst bist am Ende du es, der mit eine Hydra im Arsch rumläufst... Und glaub mir, eine Körperöffnungserweiterung mittels Waffe... Hab ich gesehen. Hab ich gemacht. Wird dir nicht gefallen.
    Haben wir uns? Gut"
    Ohne auf eine Antwort zu warten löste er den Griff um Seamus Kragen, und der fiel auf den Boden.
    Als er wieder aufgesprungen war, sah er nur noch den letzten Zipfel der Jacke des Fremden. Hatte ihn der eben tatsächlich mit der linken aufgehoben? War doch nicht möglich, zumindest nicht ihn dann so ruhig zu halten und sich gemütlich eine anzurauchen.
    War er einfach hingefallen und hatte sich das eingebildet? War wohl so, zumindest gab er sich vorübergend mit der Erklärung zufrieden und setzte sich wieder an die Bar.
    "Öhm, wo war ich?"
    Oculus ist offline

  5. #5
    Nostalgia Master  Avatar von Forenperser
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Irgendwo da draußen.....
    Beiträge
    29.073
    "Nivalis, du - ! Hebe deinen Ton gefälligst etwas wenn du vom Meister sprichst!"*
    Angriffslustig sah der Drell zu dem Turianer und ließ seine linke Faust bläulich leuchten.
    Dieser einfältige Mistkerl! Er hatte ihn nie sonderlich leiden können, aber sowas?
    Bevor die Konfrontation jedoch in irgendeiner Weise weitergehen konnte kontaktierte ihn Vourn über Funk.
    "Arkes! Hör auf mit Nivalis rumzuspielen und schick ihn hoch, tihihi. Uns allen steht etwas großes bevor!"
    Also gehorchte er den Anweisungen und schickte seinen ungeliebten Kollegen hoch.
    "Ich warne dich." flüsterte er ihm im Vorbeigehen zu.
    "Ich habe dir noch nie wirklich getraut. Falls du auch nur daran denken solltest den Meister zu verraten......füge ich dir Scmerzen jenseits des Möglichen zu!"





    *Schriftfarbe ein wenig geändert, wegen Seamus
    Forenperser ist offline

  6. #6
    Waldläufer Avatar von Thanatos Sepultura
    Registriert seit
    Feb 2012
    Beiträge
    171
    "Ihre Zeit läuft.
    fünf..
    vier.."

    Dicke, fette Schweissperlen hatte sich auf der Stirn des Eunuchen gebildet.
    „Das könnt ihr nicht tun!“
    „Widerspreche. Nun zu der Transaktion. Keine Drohungen mehr. Douglas.“ Das Adrenalin des Salarianers strömte durch seinen Blutbahnen, doch der Verhandlung wegen, blieb er ruhig.
    „Volus werden nicht glücklich sein, dass Ihr mich bedroht habt. Neuer Preis. 450 000 Credits.“
    „Das ist Wucher!“
    „Abzüglich 20000 Credits, für die toten Bodyguards. Bleiben 430 000 Credits.“
    „ICH WERDE DAS MELDEN.“ schrie er erzürnt in einer hohen Pieps-Stimme.
    „Douglas, seid nur Zwischenhändler. Meldung wird nichts nützen. Wissen wir beide. Nehme an zukünftige Geschäfte kommen nicht zur Stande?“
    „W-was?“, der Eunuch lachte verwirrt.
    „Frage, ob Sie wieder eine Lieferung..“-
    „RAUS HIER!“
    „Das Geld.“ Der Salarianer hatte plötzlich eine weiteres Mittel für Verhandlungen. Früher konnte er sich nur aufs Feilschen oder die Abhängigkeit von Leuten ihm gegenüber verlassen. Nun verfügte er über eine weiter Option und da waren ihm alle überlegen: Waffengewalt. Doch er erkannte auch, dass sie Geschäftsbeziehungen ruinieren konnten. Interessant. Darüber wollte er noch mit Venom reden. Zum Glück war Douglas einer von den kleineren Fischen. Wie hätte die Yakuza reagiert?
    Der Eunuch überwies ihm das Geld, der Hass stand in seinen Augen.
    „Dafür werdet ihr mir büssen!“
    „Vielen Dank. Venom lass den Engländer leben. Ist schliesslich schwanger.“ Er wusste schliesslich nicht ob der Turianer immer so schnell die Waffe zog. Der Vorfall musste analysiert werden.
    Thanatos Sepultura ist offline

  7. #7
    Mal vas Idenna
    Gast
    '' Es ist nichts schlimmes, okay? Ich kenne meinen Körper doch wohl besser als und kann das wohl schon einschätzen ... ''
    Totalausfälle von so wichtigen Augmentierungen wie die für Augen, gepaart mit Panikanfälle waren also nichts schlimmes?
    '' Außerdem möchte ich dich damit nicht belasten... ''
    Diesen nachgeschobenen Satz wollte Ten ihr ebensowenig glauben wie den vorherigen. Er wusste nicht warum, aber scheinbar wollte Za vor Ten keine Schwäche zeigen und sich auch nicht von ihm helfen lassen. Wobei, wie hätte er auch helfen sollen?
    "Ich bin kein Experte, aber für mich sah es schon schlimm aus. Aber wenn du nicht darüber sprechen willst, musst du das nicht."
    '' Der Volus hat mit Sicherheit schon die Bestätigung gesendet, wir müssen nun zurück zum Verbindungsmann und auch unser Okay geben, dann wird die Lieferung als erfolgreich betrachtet und wir kriegen unseren Anteil. ''
    Ten war sich nicht sicher, ob er sich nun darüber freute, dass die Lieferung erfolgreich über die Bühne gelaufen war, Za und er nun endlich nicht mehr das illegale Zeug mit sich rumschleppen mussten, oder einfach darüber, dass er bald ein paar Credits haben würde. Aber egal was es war, keiner von diesen Gründen war richtig. Es war halt einfach nicht richtig, sich in seiner Situation zu freuen. Er hatte etwas verbotenes getan und zog nun auch noch einen Vorteil daraus.
    Nervös und unschlüssig, wie er sich nun zu verhalten hatte, streichelte er Tatonka, die zwischen Za und Ten hin und her lief, den Rücken.
    Nach einer Weile traf die kleine Gruppe wieder auf dem Platz ein, wo sie von dem Turianer den Auftrag erhalten hatte. Wie beim ersten Mal nahm Za wieder auf der Bank, während Ten mit Tatonka im Hintergrund blieb. Diesesmal konzentrierte er sich voll und ganz auf Tatonka die Begierig die verschiedensten Gerüche aufzunehmen schien, als sich aus der Masse der Passanten der elegant gekleidete Turianer löste und auf Za zuging.
    "Miss D'Lavagua, es freut mich, dass Sie unseren geschätzten Kunden glücklich gemacht haben. Wenn er auch ein wenig ungehalten über Ihre unfreundliche Art war. Nun, aber nichts desto trotz war er mit der Ware zufrieden und daher bekommen Sie nun Ihren Verdienst." Er holte aus einer Innentasche seiner Kleidung eine Creditcarte hervor und gab sie Za. "Die vereinbarte Summe. Wie Sie den Betrag mit Ihren kleinen "Freund" teilen, ist Ihre Sache. Ich werde mich dann empfehlen, oder liegt Ihnen noch etwas auf dem Herzen?"

  8. #8
    Burgherrin Avatar von Giarra
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    1.402
    Sie wollte gerade verneinen und sich umwenden als es wieder geschah.
    Lautes Surren, Summen, metallenes Kratzen, unkontrollierte Bewegungen ihres linken Auges. Der schwarze Mantel senkte sich wieder über die Umwelt und sie nahm alle Geräusche zu laut war, sie schmerzten schon fast in ihren Ohren, als würden sie mit alle Kraft gegen ihr Trommelfell drücken und es zum zerplatzen bringen wollte.
    Ihr Kopf durchzuckte ein stechender Schmerz und sie fühlte sich wie ein zerspringendes Porzellanglas. Ein schrilles Quetschen begann ihre Knochen zum Zittern zu bringen und sie holte tief Luft ,um nicht laut aufzuschreien.
    '' Wenn ichs ... mir ... recht überlege... ich bräuchte etwas Geld. Für ein neues ... neues ... Implantat. ''
    keuchte sie hervor und wollte nur noch gegen ihren Kopf schlagen, damit das alles endlich vorbei war.
    Sie konnte nur vermuten wo der Turianer stand oder wie er reagiert und sprach in eine ungefähre Richtung.
    I see you shiver with antici....
    Giarra ist offline

  9. #9
    Schwertmeister Avatar von Sturmschütze
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    710



    @ Rush Vakarian
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Langsam richtete der Turianer seinen Blick auf die offene Türe - und schaute zunächst auf die Arzthelferin, dann aber auf Maris. Er wollte gerade etwas zu ihrem Verhalten sagen, als sie dann aber von Maris nach draußen geschickt wurde. Wahrscheinlich war es das Beste für alle. Etwas verdutzt schaute er dann zu Orlock; Dann aber fand er zu einem leichten Nicken. "Ist schon okay, ich verstehe schon." Mit einem Lächeln fügte er noch hinzu: "Lasse es mich wissen, ja. Vielleicht kommt... Trace mich ja morgen sogar besuchen..." Rush wünschte es sich - er wollte sie unbedingt sehr bald wiedersehen. "Den Rest werde ich dir morgen sagen, ja... - gute Nacht, Dominic. Ich denke, nach diesem Tag können wir alle gut schlafen. Schlafe du daher auch gut..." Er schlug ein und hielt kurz Orlocks Hand. Er schaute ihm noch kurz hinterher, als er sich danach nach hinten lehnte und seinen Kopf vorsichtig auf das Kissen legte. Als sich aber Maris zu ihm auf das Bett setzte, schaute er wieder verdutzt und blinzelte wenige Male. "Tut mir... Leid. Ich... bin nicht entgeistert, ich bin nur gerade... etwas verwirrt. Ich will mich... eigentlich nicht einmischen, Maris - aber wenn du mich schon fragst, dann bekommst du natürlich auch eine Antwort von mir. Wenn es dir zu schnell geht, dann... lasse es Dominic wissen. Aber halt... vorsichtig. Ich bin mir sicher, dass er das verstehen kann und es nicht falsch auffasst. Wenn du... - also, wenn du möchtest, kann ich auch einmal mit ihm sprechen. Ansonsten kann ich dir auch nicht mehr sagen, als du nicht eh schon wüsstest..." Er bemerkte, wie sie zitterte. Er wäre kein mitfühlender Turianer gewesen, hätte er darauf nicht reagiert. Obgleich er sich auch kaum noch wach halten konnte, setzte er sich wieder auf und rutschte ein kleines Stück näher an sie heran. "Hey... ich mache das schon. Lasse das Tablet ruhig stehen. Beruhige dich erst einmal ein wenig - du zitterst ja am ganzen Körper." Rush klang ein wenig besorgt und wollte ihr beruhigend die Hand halten, doch wollte er auch nicht, dass dies von ihr eventuell falsch verstanden werden konnte. Daher zuckte seine Hand zwar vor, doch dann zog er sich auch wieder zurück. Was dies anging, machte er sich einfach viel zu viele Gedanken...


    Sie schaute ihn an und verstand, dass er ihr helfen wollte und Sie diese Hilfe auch annehmen wollte nur...Sie kannte ihn eben nicht so gut, wie Dominic. Naja, kennen, dass ist auch ein wenig fade ausgedrückt, Sie wusste ja bereits relativ viel über ihn und Dominic schien es ja auch bisher nichts auszumachen Sie an seinen Dingen teil zu haben. "Rush es...ich denke es wäre gut wenn du es ihm einmal sagen würdest aber am besten...wenn ihr das, was ihr anscheinend gerade klären wolltet unter euch geklärt habt. Nicht das er verdacht schöpft allerdings...er ist ja nicht dumm, er wird es merken aber...das Risiko gehe ich ein, ich will ihn weder verliren noch vergraulen genau deshalb Bitte ich dich um diesen Gefallen ich weis es ist viel aber...wenn wir mal in diesem Purgatory sind, gebe ich dir einen aus..." Sie lächelte Rush an und verließ dann den Raum.

    Orlock redete gerade mit Markus über ihre politischen Ansichten und was sich momentan auf der Erde in dieser Richtung tat und was eben nicht. Maris stieß zu den Beiden als Sie gerade dabei waren die großen Diktatoren der vergangenen Epochen aufzuzählen und sich darüber lustig zumachen, was wohl Asaris und andere Spezies über die Menschen dachten bevor diese weltraumreisend wurden. Er drehte sich um und lächelte Sie so gut es sein Zustand momentan ermöglichte an. "Ähm Maris, ich habe 3 Fragen, die erste wäre, kann ich hier auf der Couch schlafen ohne das es jemanden stört? Meine zweite ist, habt ihr hier Duschen? Nicht das ich hier alles voll stinke...und meine letzte, gibts hier auch Frühstück?" er setzte sich auf die Coach auf die Markus ihn eben erst verwiesen hatte. "Ja, alle deine 3 Fragen kann ich mit einem Ja beantworten und ich finde es schön das du hier bleibst...warte hier muss noch irgendwo eine Decke liegen..." Markus schaute zu Orlock und deutete mit einem...ihm nur all zu bekannten Blick an, dass er schon verstand was da ablief und sich still an eine etwas abseits stehende Konsole wandte und dort seinen Blick nicht mehr weg bewegte, netter Kerl, jedenfalls schien er einem Privatssphäre zulassen. "Hier...gute Nacht." Sie gab ihm die Decke und Orlock wünschte auch ihr eine gute Nacht. Kaum hingelegt fielen ihm auch schon die Augen zu, diese Coach war bequemer als es den Anschein machte...

    Sturmschütze ist offline

  10. #10
    Waldläufer Avatar von Rush Vakarian
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Kaon, Cybertron
    Beiträge
    159
    @ Sturmschütze
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Sie schaute ihn an und verstand, dass er ihr helfen wollte und Sie diese Hilfe auch annehmen wollte nur...Sie kannte ihn eben nicht so gut, wie Dominic. Naja, kennen, dass ist auch ein wenig fade ausgedrückt, Sie wusste ja bereits relativ viel über ihn und Dominic schien es ja auch bisher nichts auszumachen Sie an seinen Dingen teil zu haben. "Rush es...ich denke es wäre gut wenn du es ihm einmal sagen würdest aber am besten...wenn ihr das, was ihr anscheinend gerade klären wolltet unter euch geklärt habt. Nicht das er verdacht schöpft allerdings...er ist ja nicht dumm, er wird es merken aber...das Risiko gehe ich ein, ich will ihn weder verliren noch vergraulen genau deshalb Bitte ich dich um diesen Gefallen ich weis es ist viel aber...wenn wir mal in diesem Purgatory sind, gebe ich dir einen aus..." Sie lächelte Rush an und verließ dann den Raum.

    Orlock redete gerade mit Markus über ihre politischen Ansichten und was sich momentan auf der Erde in dieser Richtung tat und was eben nicht. Maris stieß zu den Beiden als Sie gerade dabei waren die großen Diktatoren der vergangenen Epochen aufzuzählen und sich darüber lustig zumachen, was wohl Asaris und andere Spezies über die Menschen dachten bevor diese weltraumreisend wurden. Er drehte sich um und lächelte Sie so gut es sein Zustand momentan ermöglichte an. "Ähm Maris, ich habe 3 Fragen, die erste wäre, kann ich hier auf der Couch schlafen ohne das es jemanden stört? Meine zweite ist, habt ihr hier Duschen? Nicht das ich hier alles voll stinke...und meine letzte, gibts hier auch Frühstück?" er setzte sich auf die Coach auf die Markus ihn eben erst verwiesen hatte. "Ja, alle deine 3 Fragen kann ich mit einem Ja beantworten und ich finde es schön das du hier bleibst...warte hier muss noch irgendwo eine Decke liegen..." Markus schaute zu Orlock und deutete mit einem...ihm nur all zu bekannten Blick an, dass er schon verstand was da ablief und sich still an eine etwas abseits stehende Konsole wandte und dort seinen Blick nicht mehr weg bewegte, netter Kerl, jedenfalls schien er einem Privatssphäre zulassen. "Hier...gute Nacht." Sie gab ihm die Decke und Orlock wünschte auch ihr eine gute Nacht. Kaum hingelegt fielen ihm auch schon die Augen zu, diese Coach war bequemer als es den Anschein machte...

    Er freute sich, dass er Maris wirklich helfen konnte - es bedeutete ihm eine Menge. Freundlich lächelnd nickte er ihr zu. "Ich rede mit ihm, ja. Das ist ja auch das Mindeste, was ich tun kann. Ihr habt schon so viel für mich getan - es wird Zeit, dass ich mich erkenntlich zeigen kann." Für einen Moment musste er grinsen, als er noch hinzufügte: "Das ist nicht notwendig - aber ich würde mich freuen, wenn wir vie~ - also, wenn wir uns alle zusammen mal im Purgatory einen schönen Abend machen könnten. Ich mag es dort jetzt schon sehr..." Mit noch immer einem leichten Lächeln im Gesicht schaute er der Asari hinterher. Leise meinte er noch zu ihr: "Gute Nacht, Maris...", als er sich wieder nach hinten in sein Bett fallen ließ. Rush legte seinen Kopf auf die Seite und schloss langsam die Augen. Er wäre wohl sofort eingeschlafen, wenn sich in seiner Panzerung nicht etwas bemerkbar gemacht hätte. Sein Touchpad, welches er von Trace geschenkt bekommen hatte, hatte eine Nachricht empfangen. Zuerst reagierte er gar nicht auf das Signal, weil er einfach viel zu müde war, doch dann holte er es heraus und schaute auf den Bildschirm. Nach kurzer Suche und ein paar Fingerbewegungen hatte er die Nachricht gefunden: "Rush... ich wollte dir nur noch einmal sagen, dass ich dich auf keinen Fall verletzen wollte. Es tut mir wirklich Leid. Du hast etwas Besonderes an dir - das habe ich gespürt, als ich dich neben Orlock stehen sah. Ich bin nur gerade völlig durcheinander. Zuerst die Sache mit Dominic, dann wegen meinem Vater - nun du... - ich brauche noch ein wenig, bis ich das alles verkraftet habe. Meine Schicht läuft gerade ebenfalls schlecht. Es ist furchtbar. Ich kann mich auf nichts konzentrieren, alles geht gerade an mir vorbei. Aber da ist noch etwas anderes, was ich dir sagen wollte: Leider gibt es keine weiteren Akten zu dem Unfall auf Palaven, aber sobald ich doch noch etwas finde, schicke ich es dir. Es ist... gerade alles so unwirklich; Ich weiss nicht, was mit mir los ist. Es ist so, als würde mir etwas fehlen. Hier bei der C-Sec arbeiten so viele Turianer - und doch... ich möchte dich wiedersehen. Ich habe mich für morgen freistellen lassen und werde dich im Krankenhaus besuchen kommen. Ich hoffe, du findest bis dahin eine ruhige Nacht und du erholst dich gut. Bis morgen, Trace N."
    Einmal. Ein zweites Mal. Ja, sogar ein drittes Mal las der Turianer die Nachricht. Er wusste, wie Trace sich fühlte. Jedenfalls glaubte er es zu wissen, denn bei ihm war es ähnlich. Zum Schluss starrte er mehrere Minuten lang nur auf ihren Namen am Ende der Nachricht. Langsam hob er die Hand und strich sanft mit dem Finger auf dem Bildschirm entlang über diesen. Er lächelte schwach, doch machte es ihn traurig, dass Trace es momentan so traf und sie es so schwer hatte. Er fühlte sich schuldig und hoffte, dass sie deswegen bezogen auf ihre Arbeit keine Schwierigkeiten bekäme. Mit einem leisen Seufzen streckte er seinen Arm aus und legte das Pad auf den Tisch, neben seinem Bett. Danach drehte sich der Turianer wieder langsam auf die Seite und legte seinen Kopf auf seinen Arm, welcher noch immer aus dem Bett ragte und symbolisch nach dem Pad zu greifen schien. Er ließ seinen Blick nicht vom Pad weichen, bis ihm endgültig seine Augen zufielen und der erschöpfte Turianer endlich seinen Schlaf fand...
    Rush Vakarian ist offline Geändert von Rush Vakarian (18.05.2012 um 15:39 Uhr)

  11. #11
    Schwertmeister Avatar von Sturmschütze
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    710


    @ Rush Vakarian
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Er freute sich, dass er Maris wirklich helfen konnte - es bedeutete ihm eine Menge. Freundlich lächelnd nickte er ihr zu. "Ich rede mit ihm, ja. Das ist ja auch das Mindeste, was ich tun kann. Ihr habt schon so viel für mich getan - es wird Zeit, dass ich mich erkenntlich zeigen kann." Für einen Moment musste er grinsen, als er noch hinzufügte: "Das ist nicht notwendig - aber ich würde mich freuen, wenn wir vie~ - also, wenn wir uns alle zusammen mal im Purgatory einen schönen Abend machen könnten. Ich mag es dort jetzt schon sehr..." Mit noch immer einem leichten Lächeln im Gesicht schaute er der Asari hinterher. Leise meinte er noch zu ihr: "Gute Nacht, Maris...", als er sich wieder nach hinten in sein Bett fallen ließ. Rush legte seinen Kopf auf die Seite und schloss langsam die Augen. Er wäre wohl sofort eingeschlafen, wenn sich in seiner Panzerung nicht etwas bemerkbar gemacht hätte. Sein Touchpad, welches er von Trace geschenkt bekommen hatte, hatte eine Nachricht empfangen. Zuerst reagierte er gar nicht auf das Signal, weil er einfach viel zu müde war, doch dann holte er es heraus und schaute auf den Bildschirm. Nach kurzer Suche und ein paar Fingerbewegungen hatte er die Nachricht gefunden: "Rush... ich wollte dir nur noch einmal sagen, dass ich dich auf keinen Fall verletzen wollte. Es tut mir wirklich Leid. Du hast etwas Besonderes an dir - das habe ich gespürt, als ich dich neben Orlock stehen sah. Ich bin nur gerade völlig durcheinander. Zuerst die Sache mit Dominic, dann wegen meinem Vater - nun du... - ich brauche noch ein wenig, bis ich das alles verkraftet habe. Meine Schicht läuft gerade ebenfalls schlecht. Es ist furchtbar. Ich kann mich auf nichts konzentrieren, alles geht gerade an mir vorbei. Aber da ist noch etwas anderes, was ich dir sagen wollte: Leider gibt es keine weiteren Akten zu dem Unfall auf Palaven, aber sobald ich doch noch etwas finde, schicke ich es dir. Es ist... gerade alles so unwirklich; Ich weiss nicht, was mit mir los ist. Es ist so, als würde mir etwas fehlen. Hier bei der C-Sec arbeiten so viele Turianer - und doch... ich möchte dich wiedersehen. Ich habe mich für morgen freistellen lassen und werde dich im Krankenhaus besuchen kommen. Ich hoffe, du findest bis dahin eine ruhige Nacht und du erholst dich gut. Bis morgen, Trace N."
    Einmal. Ein zweites Mal. Ja, sogar ein drittes Mal las der Turianer die Nachricht. Er wusste, wie Trace sich fühlte. Jedenfalls glaubte er es zu wissen, denn bei ihm war es ähnlich. Zum Schluss starrte er mehrere Minuten lang nur auf ihren Namen am Ende der Nachricht. Langsam hob er die Hand und strich sanft mit dem Finger auf dem Bildschirm entlang über diesen. Er lächelte schwach, doch machte es ihn traurig, dass Trace es momentan so traf und sie es so schwer hatte. Er fühlte sich schuldig und hoffte, dass sie deswegen bezogen auf ihre Arbeit keine Schwierigkeiten bekäme. Mit einem leisen Seufzen streckte er seinen Arm aus und legte das Pad auf den Tisch, neben seinem Bett. Danach drehte sich der Turianer wieder langsam auf die Seite und legte seinen Kopf auf seinen Arm, welcher noch immer aus dem Bett ragte und symbolisch nach dem Pad zu greifen schien. Er ließ seinen Blick nicht vom Pad weichen, bis ihm endgültig seine Augen zufielen und der erschöpfte Turianer endlich seinen Schlaf fand...


    "Hey....morgen, du auch hier?" er wachte langsam auf, diese Stimme...das war nicht Maris, halt! Langsam klarte sein Blick auf, vor ihm stand Trace, nicht wie üblich in der bläulichen C-Sec Panzerung sondern in Zivilkleidung. "Oh, morgen Trace. Ich hab eben erst geduscht, scheinbar bin ich dann wieder eingenickt...hmm was verschafft mir die Ehre?" er setzte sich auf und schaute auf den Tresen hinter sich. Er konnte Markus ausmachen der wild gestikulierend mit einem Salarianer sprach und Maris die ein wenig abseits davon stand und amüsiert dem Geschehen folgte. "Ich...ach, ich bin wegen Rush hier, ich wollte ihn besuchen kommen." "Oh ok verstehe, na dann, ich sag eben mal der Schwester Bescheid, ich bringe dich hin." "Danke Dominic." sie strahlte ihn an, sichtlich erleichtert das sich die Wogen geglätet hatten.

    "Maris? Trace, die Turianerin möchte zu Rush, bringen wir sie kurz hin?" er hatte den Helm im Arm, nun ja, er spielte wohl eher gerade daran herum, verflucht warum war er immer so nervös? "Morgen erst einmal...ja klar, ich komme vorne rum, folgt mir gerade..." Sie bedeutete Trace mit der Hand ihr zu folgen, Orlock reihte sich hinter den Beiden ein und lauschte halbherzig der Unterhaltung der Beiden, scheinbar ging es um Rush und den Vorfall mit dem betrunkenen Turianer. Wie schnell sich sowas rumsprach, es war schlimm! Die Türe öffnete sich und Rush saß gerade über seinem Frühstück als er die drei ausmachte. Sein Blick blieb bei Trace hängen, soweit es Orlock beurteilen konnte hatten die Beiden dieses Treffen schon ausgemacht. "Nun, wenn ihr etwas braucht, Rush, dein Zustand ist mittlerweile so stabil das ich nicht mehr da bleiben muss, Dominic muss demnach auch nicht mehr bleiben, du hast ja hier eine fähige C-Sec´lerin die dir helfen könnte, sollte denn etwas passieren." Ehe Maris noch etwas sagen konnte hatte er Sie in den Arm genommen und nickte Rush zu. "Na dann, wir lassen euch mal alleine, ich schaue mal in ein paar Stunden nach euch aber...keine Ausflüge ok? Werde mal Gradus einen Besuch abstatten und sehen ob da was für dich wäre Rush." mit Maris im Arm drehte er sich um und verließ das Zimmer.

    "Ähm du kannst mich wieder los lassen Dominic..." er schaute Sie rot anlaufend an und murmelte ein "Äh oh...entschuldige." Ohne noch weiter abzuwarten winkte er ihr und Markus zu, der mittlerweile schon fast mit dem Salarianer schrie, was wohl vorgefallen war? Egal, er musste nun zu Gradus und ein gutes Wort für Rush einlegen, der Arme hatte die Chance, jetzt sollte es wegen dem Job nicht scheitern! Ehe er scih die Mühe gemacht hatte auf die Uhr zu schauen war er auch schon im C-Sec Revier und fand sich im Büro des grimmigen Turianers wieder, dem er seid einer geschätzten Stunde erzählte wer Rush war und warum er für C-Sec ein Mitglied wäre, das der Truppe gut tuhen würde. "Hrrm ok, ich fasse es mal als ein gutes Wort eines Soldaten der C-Sec Verteidigung auf, das sie hier für diesen Turianer einlegen aber, ich kann dir auch kein Ja bezüglich seines Posten geben, zumindest nicht, ohne das ich weis, was für Fähigkeiten er hat und wie er wirklich ist. Wird er deiner Story gerecht, sehe ich für ihn bei C-Sec einen guten Platz, andernfalls, schuldest du mir ein paar Runden im Purgatory harharhar..." er lachte, naja, dieses kratzende Geräusch als Lachen zu deuten war wohl...schön geredet aber egal. Seine Mission war zum Teil erledigt. So schnell wie er hier aufgetaucht war, so schnell war er auch wieder im Huerta-Krankenhaus, wo nun Maris, Markus und eine weitere Asari auf den sturen Salarianer einredeten. Wurde Zeit das er Ihnen half...

    Sturmschütze ist offline

  12. #12
    Held Avatar von Vierzweisieben
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    5.146
    "Öhm, wo war ich?"
    "Ich wollte Ihnen gerade sagen, dass die meisten Stellenangebote über die Verwaltungsbehörde der Kolonie laufen. Das, oder Sie schauen ins Extranet."
    Es mochte der Ryncol sein, aber dieser Mensch kam Vherril vage bekannt vor.
    Vierzweisieben ist offline

  13. #13
    Waldläufer Avatar von Rush Vakarian
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Kaon, Cybertron
    Beiträge
    159
    @ Sturmschütze
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    "Hey....morgen, du auch hier?" er wachte langsam auf, diese Stimme...das war nicht Maris, halt! Langsam klarte sein Blick auf, vor ihm stand Trace, nicht wie üblich in der bläulichen C-Sec Panzerung sondern in Zivilkleidung. "Oh, morgen Trace. Ich hab eben erst geduscht, scheinbar bin ich dann wieder eingenickt...hmm was verschafft mir die Ehre?" er setzte sich auf und schaute auf den Tresen hinter sich. Er konnte Markus ausmachen der wild gestikulierend mit einem Salarianer sprach und Maris die ein wenig abseits davon stand und amüsiert dem Geschehen folgte. "Ich...ach, ich bin wegen Rush hier, ich wollte ihn besuchen kommen." "Oh ok verstehe, na dann, ich sag eben mal der Schwester Bescheid, ich bringe dich hin." "Danke Dominic." sie strahlte ihn an, sichtlich erleichtert das sich die Wogen geglätet hatten.

    "Maris? Trace, die Turianerin möchte zu Rush, bringen wir sie kurz hin?" er hatte den Helm im Arm, nun ja, er spielte wohl eher gerade daran herum, verflucht warum war er immer so nervös? "Morgen erst einmal...ja klar, ich komme vorne rum, folgt mir gerade..." Sie bedeutete Trace mit der Hand ihr zu folgen, Orlock reihte sich hinter den Beiden ein und lauschte halbherzig der Unterhaltung der Beiden, scheinbar ging es um Rush und den Vorfall mit dem betrunkenen Turianer. Wie schnell sich sowas rumsprach, es war schlimm! Die Türe öffnete sich und Rush saß gerade über seinem Frühstück als er die drei ausmachte. Sein Blick blieb bei Trace hängen, soweit es Orlock beurteilen konnte hatten die Beiden dieses Treffen schon ausgemacht. "Nun, wenn ihr etwas braucht, Rush, dein Zustand ist mittlerweile so stabil das ich nicht mehr da bleiben muss, Dominic muss demnach auch nicht mehr bleiben, du hast ja hier eine fähige C-Sec´lerin die dir helfen könnte, sollte denn etwas passieren." Ehe Maris noch etwas sagen konnte hatte er Sie in den Arm genommen und nickte Rush zu. "Na dann, wir lassen euch mal alleine, ich schaue mal in ein paar Stunden nach euch aber...keine Ausflüge ok? Werde mal Gradus einen Besuch abstatten und sehen ob da was für dich wäre Rush." mit Maris im Arm drehte er sich um und verließ das Zimmer.

    "Ähm du kannst mich wieder los lassen Dominic..." er schaute Sie rot anlaufend an und murmelte ein "Äh oh...entschuldige." Ohne noch weiter abzuwarten winkte er ihr und Markus zu, der mittlerweile schon fast mit dem Salarianer schrie, was wohl vorgefallen war? Egal, er musste nun zu Gradus und ein gutes Wort für Rush einlegen, der Arme hatte die Chance, jetzt sollte es wegen dem Job nicht scheitern! Ehe er scih die Mühe gemacht hatte auf die Uhr zu schauen war er auch schon im C-Sec Revier und fand sich im Büro des grimmigen Turianers wieder, dem er seid einer geschätzten Stunde erzählte wer Rush war und warum er für C-Sec ein Mitglied wäre, das der Truppe gut tuhen würde. "Hrrm ok, ich fasse es mal als ein gutes Wort eines Soldaten der C-Sec Verteidigung auf, das sie hier für diesen Turianer einlegen aber, ich kann dir auch kein Ja bezüglich seines Posten geben, zumindest nicht, ohne das ich weis, was für Fähigkeiten er hat und wie er wirklich ist. Wird er deiner Story gerecht, sehe ich für ihn bei C-Sec einen guten Platz, andernfalls, schuldest du mir ein paar Runden im Purgatory harharhar..." er lachte, naja, dieses kratzende Geräusch als Lachen zu deuten war wohl...schön geredet aber egal. Seine Mission war zum Teil erledigt. So schnell wie er hier aufgetaucht war, so schnell war er auch wieder im Huerta-Krankenhaus, wo nun Maris, Markus und eine weitere Asari auf den sturen Salarianer einredeten. Wurde Zeit das er Ihnen half...

    Aus irgendeinem Grund war die Nacht kurz - zu kurz. Jedenfalls für Rush, denn wirklich gut geschlafen hatte er nicht. Ihm ging noch die ganze Nacht die Sache mit Trace durch den Kopf. Daher war er auch am Morgen noch ein wenig müde, als er beim Frühstück plötzlich schon Besuch bekam. So früh hatte er damit nicht gerechnet, doch natürlich ließ er sofort sein Frühstück Frühstück sein und schob es zur Seite. Mit einem Lächeln schaute er zu den dreien: "Dominic, Maris, Trace... - freut mich, euch zu sehen. Kommt rein..." Mit dem Kopf deutete er auf die Stühle und setzte sich auf, als er schon erkannte, dass Orlock und Maris nicht lange bleiben wollten. Einen Moment schien er etwas geknickt zu sein, da er sich gerade so gefreut hatte, seine Freunde zu sehen, doch dann nickte er freundlich. "Danke, Maris... Dominic. Ich werde keine Ausflüge machen, versprochen. Ich hoffe aber, du hast Erfolg, was Corporal Gradus angeht, Dominic. Für mich... hängt viel davon ab. Ich kann dir für deine Mühen gar nicht erst genug danken... - und Dominic? Wenn du wieder zurück bist und du Zeit hast - es gibt da noch etwas, über das ich mit dir noch reden möchte." Er hob zum Abschied kurz die Hand und machte einen recht fröhlichen Eindruck, als er dann zu Trace schaute. Sie wartete noch einen Moment, bis sie alleine waren und setzte sich dann zu ihm auf das Bett. Sie schaute ihn zuerst nur mit einem tiefen Lächeln an; Scheinbar war sie einfach nur glücklich darüber, ihn zu sehen. "Hey... hast du gut geschlafen? Ich so gut wie gar nicht, weil ich den Morgen kaum abwarten konnte. Die Nacht war schlimm, meine Schicht war schlimm, aber nun geht es mir gerade wieder viel besser." Rush war sichtlich gerührt. Langsam legte er seine Hand auf ihren Oberschenkel. "Meine Nacht war auch nicht die Beste, Trace. Nachdem ich gestern deine Nachricht gelesen hatte, kam ich nicht mehr davon los. Ich will nicht, dass du wegen mir Ärger auf der Arbeit bekommst. Ich... kann mir gut vorstellen, wie es in dir aussieht - ich fühle mich ähnlich. In den letzten Tagen ist so viel passiert - ich war am Ende - doch nun stehe ich plötzlich am Anfang. Ich weiss auch noch nicht so ganz, woran ich bin, oder was nun kommt. Ich hoffe aber, dass ich meine Bestimmung bei der Citadel Security finde, dass du glücklich wirst und dass Dominic sein Glück mit Maris findet... Ich wünsche es mir wirklich." Die Turianerin legte ihre Hand auf seine und mit einem Grinsen meinte sie darauf: "Was redest du denn da - dass ich glücklich werde? Rush, du bist ein Scherzkeks. Nach der Sache mit Dominic, war ich ziemlich unglücklich und wollte nichts mehr von anderen wissen, aber dann traf ich plötzlich dich... - sehe ich also unglücklich aus?" Trace strich über das Gesicht des Turianers, welcher ihr nun aufkommendes Lächeln erwiderte. "Nein...", kam nur noch von ihm, "Nein, das tust du nicht..." Mit einem verliebten Blick auf sie, kreuzten sich dann die Blicke beider und wichen nicht mehr voneinander. Nach ein paar Minuten umarmte die Turianerin Rush plötzlich; Ja, sie warf sich ihm förmlich um den Hals. Auch Rush legte seinen Arm um sie und beugte sich langsam nach hinten - kurz darauf lagen beide, dicht an dicht, nebeneinander auf dem Bett. Rush starrte die Decke an, hielt Trace aber weiterhin im Arm, welche ihren Kopf vorsichtig auf seine Brustpanzerung legte und ihm noch ein leises "Hoffentlich bist du bald aus dem Krankenhaus raus..." zuflüsterte...
    Rush Vakarian ist offline Geändert von Rush Vakarian (18.05.2012 um 18:31 Uhr)

  14. #14
    .. loves to smile for you  Avatar von BlackShial
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    in der Wirklichkeit
    Beiträge
    3.610
    Nai’Fayla nar Kirreyh

    Keine Ruhe war es die sie fang, geschweige denn Schlaf, doch irgendwie schaffte es die junge Quarianerin die Zeit zu überbrücken. Apathisch hockte sie in ihrer Ecke, die Knie angezogen und den Kopf darauf. Wirkliche Beachtung hatte sie dem Batarianer nicht mehr schenken können, auch wenn er noch einen Spruch verdient hatte. Doch, so ungewöhnlich es auch war, fand sie keine Worte sie ihm hätte gegen den Kopf werfen können.
    Eine Gedankenpause, gleich einem Trancezustand, nichts was sie in Worte fassen konnte. Sie war doch und doch war sie weit entfernt. Angst, Zweifel, Wut, abgrundtiefer Hass und doch brachte keine dieser Gefühle einen klaren Gedanken in ihren Kopf.
    Erst nach einer Weile, einer anscheinend ziemlich langen Weile, fand sie in der Dunkelheit einen pulsierenden Weg aus Licht, der sie zurück brachte, ihr entflohenes Bewusstsein einfing und auf dem Weg geleitete zu ihrem Körper. Erst als sie die leuchtenden, großen Augen wieder geöffnet hatte und den Kopf anhob, bemerkte sie was genau dieser Weg aus Licht war.
    Ein Geräusch, nervig und eindringlich.
    “Carten! Wach auf verdammt!”
    Ohne groß darüber nachzudenken griff sie nach dem erstbesten was sie allein durchs Ertasten fand und schmiss es auf den Batarianer. Ob er bereits wach war oder nicht war ihr egal, zumindest hatte er sich nicht gezuckt oder sonstige Anstalten gemacht auf das Piepen seines Schiffes zu reagieren.
    “Irgendwas stimmt nicht ...”
    Noch selbst nicht ganz bei sich stemmte sich die Quarianerin auf und schritt langsam in Richtung des Bordcomputers. Das sie nichts machen konnte mit dem Schiff, dank der unnötigen VI war Nebensache. Das Interesse was dieses Geräusch verursachte war einfach zu groß.

    _________________________________________

    Sayuri Henrietta Himemiya

    Sie musste lachen, wenn auch nur leise.
    “Das habe ich mir fast gedacht.”
    Lea-san war einfach zu bodenständig um an solch Schnickschnack gefallen zu finden. Zumindest an rosafarbenen Dingen die an jeder nur erdenklichen Ecke mit Rüschen verziert waren und am besten noch auf Knopfdruck ein verniedlichtes Lied aus einer japanischen Werbung abspielte.
    “Das nächste mal sollten wir trotzdem zusammen in Ithaka schoppen, zumindest bin ich der Überzeugung das sie dafür die bessere Wahl sind als Leif-kun.”

    [Bild: Blutlinks.png] Not even a sick game like the [Bild: MU4xeQxjjBlutDaiShi.png] can wreck my smile. [Bild: blutrechts.png]
    BlackShial ist offline

  15. #15
    Nostalgia Master  Avatar von Forenperser
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Irgendwo da draußen.....
    Beiträge
    29.073
    "Ha?"
    Viel Zeit blieb ihm nicht um sich über das unsanfte Wecken zu ärgern, denn auch er vernahm nun das Piepsen.
    Irgendwas war auf dem Radar.
    Und das konnte kein Zufall sein.
    "Computer, auf den Monitor damit!"
    Unweit ihrer Position, immer größeren Vorsprung gewinnend, nahm ein fremdes Schiff Kurs in Richtung Utha.
    "Hinterher!"
    Verdammt, dieses Schiff war schnell.
    Für ihn bestand kein Zweifel dass es sie zu Vourn führen würde.
    Jedoch durften sie es nicht verlieren, denn sonst war die heiße Spur sofort wieder erkaltet.

    Beyo
    Beinahe im selben Augenblick bekam auch das Schiff von Beyo und Terissa die Signatur auf den Schirm, jedoch nicht die des anderen Schiffes, da es (genau wie ihr eigenes) Tarnmechanismen benutzte.
    "Wir sind fast da! Dieses Schiff ist unser Schlüssel zum Ziel, garantiert!"
    Er trieb die menschliche Pilotin an so schnell wie möglich hinterher zu fliegen.
    Sein vorheriges Aufwachen war ihm Signal genug gewesen:
    Jede Minute zählte. Ansonsten....würde er Luci vielleicht nie wiedersehen.
    Forenperser ist offline

  16. #16
    Waldläufer Avatar von Rush Vakarian
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Kaon, Cybertron
    Beiträge
    159
    @ Sturmschütze (Nach Absprache noch ein kleiner Nachtrag)
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Aus irgendeinem Grund war die Nacht kurz - zu kurz. Jedenfalls für Rush, denn wirklich gut geschlafen hatte er nicht. Ihm ging noch die ganze Nacht die Sache mit Trace durch den Kopf. Daher war er auch am Morgen noch ein wenig müde, als er beim Frühstück plötzlich schon Besuch bekam. So früh hatte er damit nicht gerechnet, doch natürlich ließ er sofort sein Frühstück Frühstück sein und schob es zur Seite. Mit einem Lächeln schaute er zu den dreien: "Dominic, Maris, Trace... - freut mich, euch zu sehen. Kommt rein..." Mit dem Kopf deutete er auf die Stühle und setzte sich auf, als er schon erkannte, dass Orlock und Maris nicht lange bleiben wollten. Einen Moment schien er etwas geknickt zu sein, da er sich gerade so gefreut hatte, seine Freunde zu sehen, doch dann nickte er freundlich. "Danke, Maris... Dominic. Ich werde keine Ausflüge machen, versprochen. Ich hoffe aber, du hast Erfolg, was Corporal Gradus angeht, Dominic. Für mich... hängt viel davon ab. Ich kann dir für deine Mühen gar nicht erst genug danken... - und Dominic? Wenn du wieder zurück bist und du Zeit hast - es gibt da noch etwas, über das ich mit dir noch reden möchte." Er hob zum Abschied kurz die Hand und machte einen recht fröhlichen Eindruck, als er dann zu Trace schaute. Sie wartete noch einen Moment, bis sie alleine waren und setzte sich dann zu ihm auf das Bett. Sie schaute ihn zuerst nur mit einem tiefen Lächeln an; Scheinbar war sie einfach nur glücklich darüber, ihn zu sehen. "Hey... hast du gut geschlafen? Ich so gut wie gar nicht, weil ich den Morgen kaum abwarten konnte. Die Nacht war schlimm, meine Schicht war schlimm, aber nun geht es mir gerade wieder viel besser." Rush war sichtlich gerührt. Langsam legte er seine Hand auf ihren Oberschenkel. "Meine Nacht war auch nicht die Beste, Trace. Nachdem ich gestern deine Nachricht gelesen hatte, kam ich nicht mehr davon los. Ich will nicht, dass du wegen mir Ärger auf der Arbeit bekommst. Ich... kann mir gut vorstellen, wie es in dir aussieht - ich fühle mich ähnlich. In den letzten Tagen ist so viel passiert - ich war am Ende - doch nun stehe ich plötzlich am Anfang. Ich weiss auch noch nicht so ganz, woran ich bin, oder was nun kommt. Ich hoffe aber, dass ich meine Bestimmung bei der Citadel Security finde, dass du glücklich wirst und dass Dominic sein Glück mit Maris findet... Ich wünsche es mir wirklich." Die Turianerin legte ihre Hand auf seine und mit einem Grinsen meinte sie darauf: "Was redest du denn da - dass ich glücklich werde? Rush, du bist ein Scherzkeks. Nach der Sache mit Dominic, war ich ziemlich unglücklich und wollte nichts mehr von anderen wissen, aber dann traf ich plötzlich dich... - sehe ich also unglücklich aus?" Trace strich über das Gesicht des Turianers, welcher ihr nun aufkommendes Lächeln erwiderte. "Nein...", kam nur noch von ihm, "Nein, das tust du nicht..." Mit einem verliebten Blick auf sie, kreuzten sich dann die Blicke beider und wichen nicht mehr voneinander. Nach ein paar Minuten umarmte die Turianerin Rush plötzlich; Ja, sie warf sich ihm förmlich um den Hals. Auch Rush legte seinen Arm um sie und beugte sich langsam nach hinten - kurz darauf lagen beide, dicht an dicht, nebeneinander auf dem Bett. Rush starrte die Decke an, hielt Trace aber weiterhin im Arm, welche ihren Kopf vorsichtig auf seine Brustpanzerung legte und ihm noch ein leises "Hoffentlich bist du bald aus dem Krankenhaus raus..." zuflüsterte...

    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    "Hey....morgen, du auch hier?" er wachte langsam auf, diese Stimme...das war nicht Maris, halt! Langsam klarte sein Blick auf, vor ihm stand Trace, nicht wie üblich in der bläulichen C-Sec Panzerung sondern in Zivilkleidung. "Oh, morgen Trace. Ich hab eben erst geduscht, scheinbar bin ich dann wieder eingenickt...hmm was verschafft mir die Ehre?" er setzte sich auf und schaute auf den Tresen hinter sich. Er konnte Markus ausmachen der wild gestikulierend mit einem Salarianer sprach und Maris die ein wenig abseits davon stand und amüsiert dem Geschehen folgte. "Ich...ach, ich bin wegen Rush hier, ich wollte ihn besuchen kommen." "Oh ok verstehe, na dann, ich sag eben mal der Schwester Bescheid, ich bringe dich hin." "Danke Dominic." sie strahlte ihn an, sichtlich erleichtert das sich die Wogen geglätet hatten.

    "Maris? Trace, die Turianerin möchte zu Rush, bringen wir sie kurz hin?" er hatte den Helm im Arm, nun ja, er spielte wohl eher gerade daran herum, verflucht warum war er immer so nervös? "Morgen erst einmal...ja klar, ich komme vorne rum, folgt mir gerade..." Sie bedeutete Trace mit der Hand ihr zu folgen, Orlock reihte sich hinter den Beiden ein und lauschte halbherzig der Unterhaltung der Beiden, scheinbar ging es um Rush und den Vorfall mit dem betrunkenen Turianer. Wie schnell sich sowas rumsprach, es war schlimm! Die Türe öffnete sich und Rush saß gerade über seinem Frühstück als er die drei ausmachte. Sein Blick blieb bei Trace hängen, soweit es Orlock beurteilen konnte hatten die Beiden dieses Treffen schon ausgemacht. "Nun, wenn ihr etwas braucht, Rush, dein Zustand ist mittlerweile so stabil das ich nicht mehr da bleiben muss, Dominic muss demnach auch nicht mehr bleiben, du hast ja hier eine fähige C-Sec´lerin die dir helfen könnte, sollte denn etwas passieren." Ehe Maris noch etwas sagen konnte hatte er Sie in den Arm genommen und nickte Rush zu. "Na dann, wir lassen euch mal alleine, ich schaue mal in ein paar Stunden nach euch aber...keine Ausflüge ok? Werde mal Gradus einen Besuch abstatten und sehen ob da was für dich wäre Rush." mit Maris im Arm drehte er sich um und verließ das Zimmer.

    "Ähm du kannst mich wieder los lassen Dominic..." er schaute Sie rot anlaufend an und murmelte ein "Äh oh...entschuldige." Ohne noch weiter abzuwarten winkte er ihr und Markus zu, der mittlerweile schon fast mit dem Salarianer schrie, was wohl vorgefallen war? Egal, er musste nun zu Gradus und ein gutes Wort für Rush einlegen, der Arme hatte die Chance, jetzt sollte es wegen dem Job nicht scheitern! Ehe er scih die Mühe gemacht hatte auf die Uhr zu schauen war er auch schon im C-Sec Revier und fand sich im Büro des grimmigen Turianers wieder, dem er seid einer geschätzten Stunde erzählte wer Rush war und warum er für C-Sec ein Mitglied wäre, das der Truppe gut tuhen würde. "Hrrm ok, ich fasse es mal als ein gutes Wort eines Soldaten der C-Sec Verteidigung auf, das sie hier für diesen Turianer einlegen aber, ich kann dir auch kein Ja bezüglich seines Posten geben, zumindest nicht, ohne das ich weis, was für Fähigkeiten er hat und wie er wirklich ist. Wird er deiner Story gerecht, sehe ich für ihn bei C-Sec einen guten Platz, andernfalls, schuldest du mir ein paar Runden im Purgatory harharhar..." er lachte, naja, dieses kratzende Geräusch als Lachen zu deuten war wohl...schön geredet aber egal. Seine Mission war zum Teil erledigt. So schnell wie er hier aufgetaucht war, so schnell war er auch wieder im Huerta-Krankenhaus, wo nun Maris, Markus und eine weitere Asari auf den sturen Salarianer einredeten. Wurde Zeit das er Ihnen half...

    Die Minuten vergingen. Fast eine halbe Stunde lagen die beiden stumm beieinander; Es bedurfte keinerlei Worte. Erst als Trace ein leises Knurren unter seiner Panzerung vernahm, schaute sie langsam auf. "Hast du Hunger? Dann hole ich uns schnell etwas...", grinste die Turianerin. Rush hob langsam den Kopf. Er hatte ja gar nicht aufgegessen - das fiel ihm dann auch gerade wieder ein. "Ein wenig, ja. Das kommt aber daher, dass ich noch gar nicht zu Ende gefrühstückt habe. Anderes... war in dem Moment wichtiger...", womit er natürlich sie, Orlock und Maris meinte. "Du bist süß...", kicherte Trace leise, als sie langsam aufstand und das Tablet nahm. "Ich hole uns eine Kleinigkeit - und keine Widerrede, Mister Vallgorian. Jetzt bin ich hier mal die Schwester, die das Sagen hat!" Mit einem Lächeln und einem verliebten Blick verschwand sie aus dem Zimmer. Rush dachte gar nicht erst daran, irgendeine Widerrede zu geben - wer verärgerte schon gerne eine solch hübsche Turianerin? Seine Gedanken kreisen lassend, gab ihm die Sache mit Gradus und der C-Sec zu denken. Hatte Orlock Erfolg? Wie konnte Rush sich beweisen? Schließlich konnte er kaum etwas "offizielles" vorweisen. Reichte es daher, dass er so gut mit zwei Pistolen umgehen konnte? Er hatte noch weitere Qualitäten, doch war es hierbei noch schwieriger, diese zu beweisen. Und da war noch etwas: Wo sollte er übergangsweise wohnen, wenn er bei C-Sec Fuß fassen würde? Sollte er Orlock fragen? Nein. Er hatte bereits schon so viel für ihn getan - er konnte ihn unmöglich um diesen Gefallen bitten. Aber... Trace? Er wusste es nicht. Wenn er eines gerade nicht wollte, dann war es, aufdringlich zu wirken. Rush hatte dann auch keine große Möglichkeit mehr, seine Gedanken fort zu führen, denn in dem Moment kam Trace freudestahlend zurück. Die Unruhe von letzter Nacht schien wie weggepustet. Sie stellt das Tablet auf den Tisch. "Ich habe dir auch noch etwas zu trinken geholt - und natürlich etwas Warmes zu essen. Ich hoffe, es schmeckt. Füttern muss ich den Patienten aber nicht, oder?" Trace lachte. Auch Rush musste leise kichern, als es draußen auf einmal richtig laut wurde. Der Blick des Turianers ging zur Türe. "Was bei Palaven geht denn bitte da draußen vor sich? Ist das hier nicht normalerweise ein Ort der Ruhe und der Erholung...?" Auch Trace schien von der plötzlichen Unruhe nicht gerade erfreut zu sein. "Ich kann es dir leider nicht sagen - allerdings ist mir eben auf dem Weg ein Salarianer aufgefallen, der sich scheinbar stur und lautstark mit dem medizinischen Personal anlegen wollte." Lansam zuckte sie mit ihren Schultern. "Lasse dich aber davon doch nicht stören, Rush. Davon lassen wir uns nicht den Tag verderben...", flüsterte sie ihm mit einem Blick zu, der wohl beinahe die irdischen Alpengletscher hätten schmelzen können...
    Rush Vakarian ist offline Geändert von Rush Vakarian (18.05.2012 um 23:57 Uhr)

  17. #17
    .. loves to smile for you  Avatar von BlackShial
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    in der Wirklichkeit
    Beiträge
    3.610

    Prüfend zupfte der ehemalige Attentäter an einem der Ärmel seiner neuen Kleidung. Sitzte perfekt, wahrlich wie für ihn gemacht. Leichter Stoff und doch robust dank der Panzerung, die sicher eben so viel Schutz bot wie die einer Rüstung. Und doch war es einfache Kleidung, die zudem auch noch extrem stilvoll aussah.
    Zufrieden nickend schritt er auf seinen Bruder zu, der sich in der Zwischenzeit an dem großen Schreibtisch gesetzt hatte und die Aussicht auf die gewaltige Stadt genoss.
    Zwei Jahre hatte er auf der Citadel verbracht, doch die Aussicht auf Nos Astra war wahrlich etwas anderes. Daran könnte er sich gewöhnen ...
    Ha! Gedanklich schalt er sich für diesen Gedanken. Sein Platz war, wie es sein Kodex von ihm verlangte, an der Seite von Zora, seiner Auftragsgeberin.
    “Es ist an der Zeit ...”
    Ruhig sprach der Ältere diese Worte, als er sich in seinem Sessel zu Vallan drehte. Das Licht umschloss ihn von hinten, lies sein Gesicht jedoch vollkommen unberührt in der Dunkelheit zurück. Nur diese Augen, die nicht einmal die Seinen waren, strahlten in einem gefährlich wirkenden Licht, starr und durchdringlich.
    “Zeit ... für? Eine Massage? Einen Drink? Wo wir gerade dabei sind, einen Drin-“
    “Zeit um dir nahe zu bringen wo dein Platz ist! Und vor allem Zeit um dich einzuweihen ...”
    Einweihen? In was denn einweihen?
    Gerade als er seinen Bruder fragen wollte, was dieser mal wieder mit seinem unglaublich aussagekräftigen Worten zu erklären versuchte, hob dieser seine Pranke. Zwischen seinen Klauen konnte man eine schwarze Figur erkennen, die er vor sich auf den Tisch stellte. So recht vermochte Vallan nichts damit anfangen zu können, doch wiederum schien es irgendetwas in seiner Vergangenheit zu geben was er durchaus damit hatte assoziieren können.
    Er griff nach der Figur, hob sie hoch um sie genauer zu begutachten. Aus einem Leichten Material gefertigt, welches in dem Licht der untergehenden Sonne glänzte und es reflektierte.
    Es dauerte eine Weile, zu unbekannt war ihm dieser menschliche Schnickschnack, doch auch er begriff. Begriff in diesem Moment als er erkannte was ihm sein Bruder damit sagen sollte einfach alles.
    Mit einem tiefen und bedrohlichen Knurren das seiner Kehlte entrang umgriff er die Figur mit seiner Rechten immer fester, bis das Material klirrend in seiner Pranke zerbarst und sich in das ungeschützte Fleisch seiner Krallen schnitt.
    Es brauchte keine Worte, allein die finster dreinblickenden Augen des Jüngeren sprachen Bände, als er mit stecknadelgroßen Pupillen zu Zarras sah.
    Keine klaren Gedanken vermochte er mehr zu fassen, nur ein einziges Wort war es was ihm durch den Sinn ging, immer und immer wieder. Springer.
    Oh wie konnte er nur so blind sein. Wie konnte er ernsthaft glauben das sein lange totgeglaubter Bruder ganz zufällig in London war um ihn dort aus den Trümmern eines Hauses zu ziehen und gesund zu pflegen. Aber natürlich ...
    Der Wunsch das es so war, war zu groß. Groß genug um sich diesen Schwachsinn immer wieder einzureden und sich der Wahrheit zu verschließen.
    Genug!
    Mit einem Lauten Plauz haute er die zerbrochenen Stücke der Figur auf den Schreibtisch, von blauem Blut benetzt und nicht mehr als das erkennbar, was es einst darstellte. Seine Muskeln bis zum zerreisen gespannt, nichts sagend sondern tief und lange knurrend, wand er sich um.
    Er musste zu Zora! Musste sie aus diesem Irrenhaus befreien und in Sicherheit bringen.
    Jedoch, fast wie er es erwartet hatte, kam er nicht weit. Kaum fünf Schritte zur Tür gegangen, wurde er mit einem starken Griff und mehr als unsanft zur Seite gerissen und an die Wand gepresst.
    Die Wunde an seiner Schulter mochte verheilt sein, doch die auf ihr ruhenden Klauen seines Bruders und der Druck brachten den Jüngeren zum zucken. Die andere, noch freie Pranke schlug Zarras neben dem Kopf seines Bruder an die Wand, machte ihm mit dieser Geste klar, dass es sinnlos war sich zu wehren. Und das war es wirklich ...
    Was sollte er schon tun? Zarras war stärker, so viel war klar. Ebenso war er größer. Zudem ... Auch wenn es schmerzte, war er sein Bruder. Egal welch Abscheulichkeit er zu sein schien, wie hätte er seinem Bruder weh tun können?
    “Du wirst hier bleiben!”
    Mit vor Wut zitternden Augen starrte der Große Vallan an, lies ihm keine Chance sich zu befreien.
    “Lass ... Lass mich gehen ....”
    Egal welch ebenso große Wut in dem Jüngeren brodelte, er sprach ruhig, konnte das Knurren in seiner Stimme jedoch kaum verbergen. Ebenso in das Knurren einstimmend riss Zarras ihn zu sich, nur um ihn im Bruchteil einer Sekunde wieder hart an die Wand zu drücken.
    “Du wirst hier bleiben. Du wirst mir zuhören. Du wirst jedes einzelne Wort überdenken und du wirst verstehen was ich dir sage!”
    Klar war, dass auch die letzten Worte eine Aufforderung waren, nichts anderes.
    “Fein ...”
    Keiner der Beiden wich auch nur eine Sekunde mit dem Blick von dem Anderen ab.

    [Bild: Blutlinks.png] Not even a sick game like the [Bild: MU4xeQxjjBlutDaiShi.png] can wreck my smile. [Bild: blutrechts.png]
    BlackShial ist offline Geändert von BlackShial (19.05.2012 um 01:24 Uhr)

  18. #18
    Schwertmeister Avatar von Sturmschütze
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Ettlingen
    Beiträge
    710



    @ Rush Vakarian
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    Die Minuten vergingen. Fast eine halbe Stunde lagen die beiden stumm beieinander; Es bedurfte keinerlei Worte. Erst als Trace ein leises Knurren unter seiner Panzerung vernahm, schaute sie langsam auf. "Hast du Hunger? Dann hole ich uns schnell etwas...", grinste die Turianerin. Rush hob langsam den Kopf. Er hatte ja gar nicht aufgegessen - das fiel ihm dann auch gerade wieder ein. "Ein wenig, ja. Das kommt aber daher, dass ich noch gar nicht zu Ende gefrühstückt habe. Anderes... war in dem Moment wichtiger...", womit er natürlich sie, Orlock und Maris meinte. "Du bist süß...", kicherte Trace leise, als sie langsam aufstand und das Tablet nahm. "Ich hole uns eine Kleinigkeit - und keine Widerrede, Mister Vallgorian. Jetzt bin ich hier mal die Schwester, die das Sagen hat!" Mit einem Lächeln und einem verliebten Blick verschwand sie aus dem Zimmer. Rush dachte gar nicht erst daran, irgendeine Widerrede zu geben - wer verärgerte schon gerne eine solch hübsche Turianerin? Seine Gedanken kreisen lassend, gab ihm die Sache mit Gradus und der C-Sec zu denken. Hatte Orlock Erfolg? Wie konnte Rush sich beweisen? Schließlich konnte er kaum etwas "offizielles" vorweisen. Reichte es daher, dass er so gut mit zwei Pistolen umgehen konnte? Er hatte noch weitere Qualitäten, doch war es hierbei noch schwieriger, diese zu beweisen. Und da war noch etwas: Wo sollte er übergangsweise wohnen, wenn er bei C-Sec Fuß fassen würde? Sollte er Orlock fragen? Nein. Er hatte bereits schon so viel für ihn getan - er konnte ihn unmöglich um diesen Gefallen bitten. Aber... Trace? Er wusste es nicht. Wenn er eines gerade nicht wollte, dann war es, aufdringlich zu wirken. Rush hatte dann auch keine große Möglichkeit mehr, seine Gedanken fort zu führen, denn in dem Moment kam Trace freudestahlend zurück. Die Unruhe von letzter Nacht schien wie weggepustet. Sie stellt das Tablet auf den Tisch. "Ich habe dir auch noch etwas zu trinken geholt - und natürlich etwas Warmes zu essen. Ich hoffe, es schmeckt. Füttern muss ich den Patienten aber nicht, oder?" Trace lachte. Auch Rush musste leise kichern, als es draußen auf einmal richtig laut wurde. Der Blick des Turianers ging zur Türe. "Was bei Palaven geht denn bitte da draußen vor sich? Ist das hier nicht normalerweise ein Ort der Ruhe und der Erholung...?" Auch Trace schien von der plötzlichen Unruhe nicht gerade erfreut zu sein. "Ich kann es dir leider nicht sagen - allerdings ist mir eben auf dem Weg ein Salarianer aufgefallen, der sich scheinbar stur und lautstark mit dem medizinischen Personal anlegen wollte." Lansam zuckte sie mit ihren Schultern. "Lasse dich aber davon doch nicht stören, Rush. Davon lassen wir uns nicht den Tag verderben...", flüsterte sie ihm mit einem Blick zu, der wohl beinahe die irdischen Alpengletscher hätten schmelzen können...


    "Hören Sie, wir sagen es Ihnen noch einmal, den Patienten den Sie suchen, gab es hier nie, er ist weder in einer der Dateien zu finden noch können wir ihn sonst dem Krankenhaus zuordnen." Der Salarianer machte eine wegwerfende Handbewegung. Scheinbar schien er es endlich geschnallt zu haben das er mit seiner Art hier keine Antwort erhalten würde. Orlock fiel Trace auf die gerade etwas zu Essen geholt hatte, scheinbar hatte Sie ihn nicht bemerkt. Jemand anderes schien ihn aber sehr wohl wieder erkannt zu haben. "Dominic Orlock? Sag Mal, das du dich endlich mal blicken lässt..." er wandte sich an die Asari die neben Markus stand. Wer war Sie denn nochmal? Oh...langsam dämmerte es ihm, dass war doch..."Noria Tessa, oder erinnerst du dich gar nicht mehr an mich? Purgatory schon vergessen?" Maris drehte sich zu Orlock, ihre Augen nahmen beängstigende Enge an. "Ähm, ja, aber, du warst ja nie da, Hallo." er gab ihr die Hand die Sie Freudestrahlend entgegennahm. "Schön, nur war ich jeden Tag hier...wenn du nacher mal Zeit hast, kannst du mir ja deine Geschichte erzählen, du weist ja, die wo du im Purgatory nicht kurzfassen konntest." sie kicherte und wandte sich an eine andere Konsole. Markus schaute Orlock an, entweder der Kerl hatte eine Art magische Verbindung zu ihm oder...denn er konnte die Lage anscheinend ausmachen, in der sich Dominic befand, anders wäre seine plötzliche Debatte mit Maris über einen Systemfehler nicht zu erklären gewesen. Er verstand die Handbewegung und den Blick: Verschwinde na los!

    Das ließ sich Orlock nicht zweimal sagen, schon war er um die Ecke des Tresens verschwunden und auf dem Weg zu Rush. Er musste ihm über Gradus berichten, mal davon abgesehen das er endlich wissen wollte was er ihm eigentlich sagen wollte. Ehe er vor der Zimmertür stand, packte ihn jemand von einem Bett aus am Arm. Er drehte sich um, doch wen er da vor sich fand, nun es war nicht die Art von Person gewesen der er gerne ein zweites Mal begegnet sei. "Du...Mensch, ich kenne dich noch hrrrn..." Orlock riss sich los schüttelte entschieden den Kopf und meinte zu dem Turianer. "Hier liegt eine Verwechslung vor Sir." ohne auf die Antwort des Patienten zu warten ging Orlock in Rush sein Zimmer. Er sah Rush und Trace gerade auf dem Bett sitzen, Rush, kaute gerade und Trace lachte als Beide abprubt inne hielten. "Oh, tut mir leid..." er zog seine Visitenkarte und heftete sie sich an seine Panzerung, er hatte ganz vergessen das Sie ihn ohne die Karte womöglich für jemanden anderen hielten. Zur Sicherheit nahm er aber auch den Helm ab, worauf Beide sich entspannten. "Ganz ruhig, das Krankenhaus ist sicher, naja fast. Rush? Du erinnerst dich doch noch an deinen Purgatory Turianer Freund hmm? Er liegt draußen auf einem Bett, direkt neben deinem Zimmer." die Augen von Rush weiteten sich und Trace schaute Beide ein wenig ungläubig an. "Dominic, du meinst den Turianer, der bei dem Zwischenfall mit dir..." "Genau den meine ich. Naja, er wird so schnell nichts machen, jedenfalls sah er ziemlich fertig aus. Rush, gute Neuigkeiten, Gradus wäre gewillt dich zu nehmen naja, er will deine Fähigkeiten erst unter Beweis stellen. Zum einen musst du auf unserem Übungsplatz dein Können unter Beweis stellen. Zum anderen hier..." er reichte ihm das von Gradus mitgegebene Datenpad. "Alles ausfüllen, also, im Prinzip eine Bewerbung, nur mit zusätzlichen Fragen und Details ach und bevor ich es vergesse...Halt Nein nicht drauf drücken!" zu spät.

    Der Turianer schaute Dominic entsetzt an. "Naja, Gradus hat das Teil präpariert, du hast eine Stunde für den Test, der wird dann automatisch an Gradus gesendet, er will damit sehen, das du unter Druck, Zeitmangel und gesundheitlichen Einschränkungen trotzdem in der Lage bist, deine Aufgaben zu erfüllen, ich denke aber er hat nicht damit gerechnet das eine Trace und ein Dominic dir dabei zur Seite stehen." er lief um das Bett herum und ließ sich neben Rush nieder. "Gut fangen wir an, also Frage 1. wer war..." Sie waren ungefähr bei Frage 29 von 50, als Trace zu Orlock herüber schaute und ihn dann fragte "Ähm, wo soll Rush denn unterkommen wenn er draußen ist?" Orlock zuckte mit den Achseln. "Er kann zu mir, Johnson ist bei so einem N7 Programm, harter Bursche aber leider nicht mehr da. Rush kann also ohne Probleme zu mir, ich habe ja genug Platz nur das Essen..." er lachte und nickte Rush zu. "Nun so gut wird es nicht mehr sein. Es sei denn du möchtest nartürlich woanders hin..." er nickte Trace zu die bloß kicherte. "So, wenn wir fertig sind will ich hören was du mir sagen wolltest Bruder und, wenn sonst noch was wäre, sag es, oh, ich muss dir noch erzählen was mir eben passiert ist naja, ich stecke gerade in...der Klemme."

    Sturmschütze ist offline

  19. #19
    .. loves to smile for you  Avatar von BlackShial
    Registriert seit
    Nov 2010
    Ort
    in der Wirklichkeit
    Beiträge
    3.610
    Nai’Fayla nar Kirreyh

    Verdammt. Verdammt. Verdammt!
    Kopfschüttelnd schlug sie auf die Lähne des Sitzes, so einfach konnte es nicht sein. Zu unvorsichtig war der Pilot des Schiffes, besonders wenn er etwas mit Vourn zu tun hatte. Das ergab keinen Sinn ...
    “Das könnte genauso gut eine Falle sein.”
    Wenn ihr irrer Vater ihnen nicht gesagt hatte wo auf Utha sie landen sollten, dann tat er das aus einem bestimmten Grund. Nun ein Schiff zu entdecken das sie geradewegs zu ihrem Ziel führen würde, war einfach zu schön um wahr zu sein.
    “Und ich hoffe du weißt noch, was das letzte mal passiert als wir in eine getappt sind ...”
    Sogesehen waren all die Aufträge Fallen, die ihr Vater ausgelegt hatte. Doch eine ungesünder für Carten als die andere ...
    Nun ... Aber was hatten sie schon für eine Wahl? So wie ihr klar war das alles eine Falle war was ihr Vater über die Jahre für sie geplant hatte, so lief sie doch wissentlich jedes mal in diese hinein. Warum dann nicht auch in diesem Moment?
    Angespannt krallte sie sich mit den Fingern in die Lehne des Sitzes, starrte auf den Monitor und wusste wieder einmal nicht, was das richte war ... Einen weiteren Spruch der Geschwindigkeit des Schiffes wegen verkniff sie sich. Helfen würde es eh nichts, egal wie oft man etwas erwähnte.

    [Bild: Blutlinks.png] Not even a sick game like the [Bild: MU4xeQxjjBlutDaiShi.png] can wreck my smile. [Bild: blutrechts.png]
    BlackShial ist offline

  20. #20
    Waldläufer Avatar von Rush Vakarian
    Registriert seit
    Apr 2012
    Ort
    Kaon, Cybertron
    Beiträge
    159
    @ Sturmschütze
    Spoiler:(zum lesen bitte Text markieren)
    "Hören Sie, wir sagen es Ihnen noch einmal, den Patienten den Sie suchen, gab es hier nie, er ist weder in einer der Dateien zu finden noch können wir ihn sonst dem Krankenhaus zuordnen." Der Salarianer machte eine wegwerfende Handbewegung. Scheinbar schien er es endlich geschnallt zu haben das er mit seiner Art hier keine Antwort erhalten würde. Orlock fiel Trace auf die gerade etwas zu Essen geholt hatte, scheinbar hatte Sie ihn nicht bemerkt. Jemand anderes schien ihn aber sehr wohl wieder erkannt zu haben. "Dominic Orlock? Sag Mal, das du dich endlich mal blicken lässt..." er wandte sich an die Asari die neben Markus stand. Wer war Sie denn nochmal? Oh...langsam dämmerte es ihm, dass war doch..."Noria Tessa, oder erinnerst du dich gar nicht mehr an mich? Purgatory schon vergessen?" Maris drehte sich zu Orlock, ihre Augen nahmen beängstigende Enge an. "Ähm, ja, aber, du warst ja nie da, Hallo." er gab ihr die Hand die Sie Freudestrahlend entgegennahm. "Schön, nur war ich jeden Tag hier...wenn du nacher mal Zeit hast, kannst du mir ja deine Geschichte erzählen, du weist ja, die wo du im Purgatory nicht kurzfassen konntest." sie kicherte und wandte sich an eine andere Konsole. Markus schaute Orlock an, entweder der Kerl hatte eine Art magische Verbindung zu ihm oder...denn er konnte die Lage anscheinend ausmachen, in der sich Dominic befand, anders wäre seine plötzliche Debatte mit Maris über einen Systemfehler nicht zu erklären gewesen. Er verstand die Handbewegung und den Blick: Verschwinde na los!

    Das ließ sich Orlock nicht zweimal sagen, schon war er um die Ecke des Tresens verschwunden und auf dem Weg zu Rush. Er musste ihm über Gradus berichten, mal davon abgesehen das er endlich wissen wollte was er ihm eigentlich sagen wollte. Ehe er vor der Zimmertür stand, packte ihn jemand von einem Bett aus am Arm. Er drehte sich um, doch wen er da vor sich fand, nun es war nicht die Art von Person gewesen der er gerne ein zweites Mal begegnet sei. "Du...Mensch, ich kenne dich noch hrrrn..." Orlock riss sich los schüttelte entschieden den Kopf und meinte zu dem Turianer. "Hier liegt eine Verwechslung vor Sir." ohne auf die Antwort des Patienten zu warten ging Orlock in Rush sein Zimmer. Er sah Rush und Trace gerade auf dem Bett sitzen, Rush, kaute gerade und Trace lachte als Beide abprubt inne hielten. "Oh, tut mir leid..." er zog seine Visitenkarte und heftete sie sich an seine Panzerung, er hatte ganz vergessen das Sie ihn ohne die Karte womöglich für jemanden anderen hielten. Zur Sicherheit nahm er aber auch den Helm ab, worauf Beide sich entspannten. "Ganz ruhig, das Krankenhaus ist sicher, naja fast. Rush? Du erinnerst dich doch noch an deinen Purgatory Turianer Freund hmm? Er liegt draußen auf einem Bett, direkt neben deinem Zimmer." die Augen von Rush weiteten sich und Trace schaute Beide ein wenig ungläubig an. "Dominic, du meinst den Turianer, der bei dem Zwischenfall mit dir..." "Genau den meine ich. Naja, er wird so schnell nichts machen, jedenfalls sah er ziemlich fertig aus. Rush, gute Neuigkeiten, Gradus wäre gewillt dich zu nehmen naja, er will deine Fähigkeiten erst unter Beweis stellen. Zum einen musst du auf unserem Übungsplatz dein Können unter Beweis stellen. Zum anderen hier..." er reichte ihm das von Gradus mitgegebene Datenpad. "Alles ausfüllen, also, im Prinzip eine Bewerbung, nur mit zusätzlichen Fragen und Details ach und bevor ich es vergesse...Halt Nein nicht drauf drücken!" zu spät.

    Der Turianer schaute Dominic entsetzt an. "Naja, Gradus hat das Teil präpariert, du hast eine Stunde für den Test, der wird dann automatisch an Gradus gesendet, er will damit sehen, das du unter Druck, Zeitmangel und gesundheitlichen Einschränkungen trotzdem in der Lage bist, deine Aufgaben zu erfüllen, ich denke aber er hat nicht damit gerechnet das eine Trace und ein Dominic dir dabei zur Seite stehen." er lief um das Bett herum und ließ sich neben Rush nieder. "Gut fangen wir an, also Frage 1. wer war..." Sie waren ungefähr bei Frage 29 von 50, als Trace zu Orlock herüber schaute und ihn dann fragte "Ähm, wo soll Rush denn unterkommen wenn er draußen ist?" Orlock zuckte mit den Achseln. "Er kann zu mir, Johnson ist bei so einem N7 Programm, harter Bursche aber leider nicht mehr da. Rush kann also ohne Probleme zu mir, ich habe ja genug Platz nur das Essen..." er lachte und nickte Rush zu. "Nun so gut wird es nicht mehr sein. Es sei denn du möchtest nartürlich woanders hin..." er nickte Trace zu die bloß kicherte. "So, wenn wir fertig sind will ich hören was du mir sagen wolltest Bruder und, wenn sonst noch was wäre, sag es, oh, ich muss dir noch erzählen was mir eben passiert ist naja, ich stecke gerade in...der Klemme."

    Rush, der gerade nur liebevollen Unsinn im Kopf hatte und jede Minute mit Trace genoss, war mehr als froh, über die Neuigkeiten von Orlock - bis auf die Sache mit seinem turianischen Freund natürlich. Zu einem leisen Knurren kam nur ein "Ich hoffe für ihn, dass er seine Krallen still halten wird. Andernfalls wird er seinen Aufenthalt hier im Krankenhaus nicht mehr so schnell vergessen..." von ihm, was ungewohnterweise ganz und gar nicht freundlich klang. Der Kerl hatte ihm gerade noch gefehlt. Aber sei es drum - es gab gerade Wichtigeres. Er war versucht, jede Frage bestmöglich zu beantworten, war aber auch über jede Hilfe dankbar. Er klickte sich durch die Fragen und war ziemlich in diese vertieft, als er die Frage von Trace bezüglich seiner Bleibe hörte. Mit großen Augen ließ er das Pad ein wenig sinken und schaute zu Orlock. "Dominic... aber... - nein, ich kann doch nicht einfach...~" Er wollte ihn ja eigentlich gar nicht erst diesbezüglich fragen, doch nun kam es von ganz alleine zu diesem Gespräch. Zwar musste er kurz lachen, als Orlock die Sache mit dem Essen ansprach - er war aber auch ein kleiner Nimmersatt - doch richtig abbringen vom Ernst der Sache ließ er sich davon nicht. Er fühlte sich nicht wohl bei dem Gedanken, Orlock nun noch mehr zur Last zu fallen, obgleich er auch meinte, dass dies durch die Abwesenheit von Johnson schon in Ordnung ginge. Doch - was blieb ihm übrig? Bei Trace erging es ihm änhlich - und für ein eigenes, kleines Appartment fehlten ihm schlicht und ergreifend die Credits. "Besitzt von euch vielleicht jemand ein Shuttle? Ich... ich könnte doch dort so lange... übernachten. Lediglich übernachten..." In dem Moment waren ihm die Antworten zu dieser "niedlichen" Idee aber schon fast klar. Er sah mal wieder recht nachdenklich aus - was er auch war, denn er suchte nach einer Alternative, um eben keinem zur Last fallen zu müssen. Dabei vergaß er beinahe völlig den Test, welcher aber im Moment sogar wohl noch wichtiger war, was seine Zukunft auf der Citadel betraf. Ohne eine Arbeitsstelle, keine Credits. Ohne Credits ... - nein, das wollte er gar nicht wissen. Langsam fiel sein Blick wieder auf das Pad. "Rush... natürlich kannst du auch solange bei mir bleiben, wenn du magst", meinte Trace vorsichtig, als sie sah, wie schwer dem Turianer die Entscheidung fiel. "Ich habe zwar nur ein winziges Appartment, aber... wir bekommen dich schon irgendwie dort unter. Ich weiss zwar nicht, was gerade mein Vater dazu sagen wird, aber ehrlich gesagt, ist mir das gerade auch egal." - "Dein Vater? Nein, dann... lieber nicht, Trace. Das ist wirklich sehr lieb von dir und es bedeutet mir wirklich eine große Menge, aber es wäre sicher nicht das Beste, wenn dein Vater das erste Mal so mit mir in Kontakt träte. Nicht, dass er mich deswegen schon nicht leiden kann, weil er mich für aufdringlich und dreist hält..." Trace schaute ihn lächelnd an. Sie fand es irgendwie wieder einmal süß, wie viele Sorgen er sich machte - doch nach der Sache mit Orlock konnte sie ihn sogar verstehen. "Keine Sorge, Rush. Ich werde ihn schon davon überzeugen, dass dies meine Entscheidung ist und ich nicht mehr seine kleine, schutzbedürftige Tochter bin. Er hat mir schon einmal etwas... zerbrochen - und das wird kein zweites Mal passieren."
    Rush wusste, was sie meinte. Jedoch war er auch froh, zu hören, wie ernst es ihr mit ihm zu sein schien - das machte ihm Mut, ihrem Vater auch entgegen zu treten. Er hatte sicher keine Angst vor ihm - jedoch Respekt. Außerdem überwog einfach die Sorge, dass er Trace einfach eine Beziehung zu ihm verbot. Langsam nickend, schaute er wieder zu Orlock. Auch ihm nickte er gedankenversunken zu, was die Sache betraf, welche noch zwischen den beiden ausstand. Mit einem Seufzen beantwortete er nun die folgenden Fragen, welche auf sein privates Umfeld, seine Familie und sogar seine Freunde abzielten und sein wahrscheinlichstes Verhalten bei einem plötzlichen Todesfall erfragten...

    Er überlegte sich seine Antworten gut - er konnte nicht lügen, also beantwortete er sie ehrlich. Diese Fragen fielen ihm sichtlich am schwersten und die Zeit neigte sich langsam dem Ende zu. Die letzte Minute lief und er überdachte noch einmal seine Antworten - änderte aber nichts mehr. Er wollte den Test gerade vor Ablauf der Zeit abschicken, als er von Orlocks Misere erfuhr. Sein Blick wich vom Pad und er schaute Orlock leicht erschrocken an. "In der Klemme?! Was... was ist passiert...?" Der Turianer ließ das Pad auf sein Bett fallen, auf welchem nur noch ein "Daten werden gesendet. Bitte warten." und ein recht schnell voranschreitender Fortschrittsbalken zu sehen war...
    Rush Vakarian ist offline

Seite 1 von 21 12345812 ... Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •