Home Risen Risen2 Risen3 Forum English Russian

Register FAQ Calendar Today's Posts
Page 5 of 14 « First 12345678912 ... Last »
Results 81 to 100 of 263
  1. #81 Reply With Quote
    Titanlord Mielas's Avatar
    Join Date
    Nov 2003
    Location
    █████████████████
    Posts
    11,596
    Quote Originally Posted by Sergej Petrow View Post
    Das hat nichts mit einreden zu tun. Charaktere und sowas, ok. Da hat PB nicht so seine stärken.
    Wobei die Gesichter in Skyrim ja auch nicht gerade schön sind. (aber immerhin nicht ganz so hässlich wie in oblivion)
    Mielas is offline

  2. #82 Reply With Quote
    Held Corengar's Avatar
    Join Date
    Aug 2008
    Location
    SinCity
    Posts
    5,243
    Quote Originally Posted by Mielas View Post
    Wobei die Gesichter in Skyrim ja auch nicht gerade schön sind. (aber immerhin nicht ganz so hässlich wie in oblivion)
    Die Chars in Skyrim alle besser aus als jeder Char in einem PB Spiel. Naja außer der einen Eingeborenen in Risen 2, die ist ganz schnuckelig.
    Corengar is offline

  3. #83 Reply With Quote
    Knight Hayas's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    tief im Nordosten
    Posts
    1,035
    Quote Originally Posted by Tyrus View Post
    Von der Qualiät der Perks her kann man bei Skyrim aber sehr wenig bemängeln.
    Das hab ich auch nicht sagen wollen, nur war deine Aussage ja Sinngemäß "Ein großes Perksystem ist immer gut" und das kann ich so nicht unterschreiben.


    hast du zuf. Risen 2 schonmal gespielt? Wenn nicht, dann kannst du es schlecht schon vorher sagen.
    Zufälliger Weise durfte ich am Betatest, der Demo, whatever teilnehmen. Und was ich da sah gefiel mir, bis auf jene Merkwürdigkeit mit dem Pflanzenwuchs sehr sehr gut.

    DCann möchte ich gern´von dir wissen in welchen Bereichen Risen 2 Skyrim topt
    Wie sollte ich dass jetzt schon sagen können, das Spiel ist noch nicht draußen und zu vieles von mir noch nicht angespielt^^.
    Kuka mitä häh?


    Arcanum: Of Steamworks & Magick Obscura official soundtrack high quality

    http://www.terra-arcanum.com/downloa..._Music_MP3.exe
    Hayas is offline

  4. #84 Reply With Quote
    Veteran Lord Noname's Avatar
    Join Date
    Mar 2012
    Location
    Bei den sieben Bergen
    Posts
    665
    Quote Originally Posted by Geralt von Riva View Post
    Die Chars in Skyrim alle besser aus als jeder Char in einem PB Spiel. Naja außer der einen Eingeborenen in Risen 2, die ist ganz schnuckelig.
    OK, bei den Charakteren magst du recht haben, die sehen ganz gut aus. Aber warum ziehst du Vergleiche zwischen Gothci 1 und Skyrim (du sprichst ja von PB Spielen im Allgemeinen)? Da liegen Welten dazwischen... und bei Morrowind oder Oblivion sehen die Charaktere auch nicht so gut aus, da sind die aus Gothic 3 weitaus besser. Selbst Gothic 2 gewinnt gegen Morrowind, miener Meinung nach.

    Aber welcher Charakter mit Hintergrund soll denn besser sein, als ein anderer Charakter bei Gothic/Risen (storytechnisch)? Deine Aussage gilt nur bei den Modellen, denn bei Skyrim sind die Charaktere ähnlich wie bei Oblivion alle gleich... zumindest sticht keiner sigifikant hervor... denn mir fällt so auf Anhieb kein Charakter ein, der mich so lange begleitet hat, wie z.B. Mud in Gothic 1...
    Montesquieu:
    "Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit."
    In diesem Sinne: Wo Worte fallen, fällt auch die Wahrheit...

    Weitere Geschichte: http://forum.worldofplayers.de/forum...8#post22511118

    Seemannsgarn für Jedermann: http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1120859-Seemannsgarn-Risen-2-–-Düsterer-Himmelsrand
    Lord Noname is offline

  5. #85 Reply With Quote
    Legende Tyrus's Avatar
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    "Im Herzen des Ruhrpotts"
    Posts
    7,410
    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Das hab ich auch nicht sagen wollen, nur war deine Aussage ja Sinngemäß "Ein großes Perksystem ist immer gut" und das kann ich so nicht unterschreiben.
    Zitat????




    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Zufälliger Weise durfte ich am Betatest, der Demo, whatever teilnehmen. Und was ich da sah gefiel mir, bis auf jene Merkwürdigkeit mit dem Pflanzenwuchs sehr sehr gut.
    Also mich hat es nicht überzeugt.Skyrim schaut auch ohne die Mods besser aus (finde ich). Und das bestimmt auch auf der Xbo 360.


    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Wie sollte ich dass jetzt schon sagen können, das Spiel ist noch nicht draußen und zu vieles von mir noch nicht angespielt^^.
    Aber hast du nicht jetzt schon ein paar Argumente?
    Tyrus is offline

  6. #86 Reply With Quote
    Knight Hayas's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    tief im Nordosten
    Posts
    1,035
    Quote Originally Posted by Tyrus View Post
    Zitat????
    Sorry, da hab ich in der Tat das gelesene aus zwei Posts mit unterschiedlicher Bedeutung zusammen geschwurbelt^^.

    Also mich hat es nicht überzeugt.Skyrim schaut auch ohne die Mods besser aus (finde ich). Und das bestimmt auch auf der Xbo 360.
    Was ja nun meinem Post nicht widerspricht.

    Aber hast du nicht jetzt schon ein paar Argumente?
    Wo sollt ich die her nehmen wenn ich bisher nur einen Bruchteil des Spiels antesten durfte.
    Kuka mitä häh?


    Arcanum: Of Steamworks & Magick Obscura official soundtrack high quality

    http://www.terra-arcanum.com/downloa..._Music_MP3.exe
    Hayas is offline

  7. #87 Reply With Quote
    Legende Tyrus's Avatar
    Join Date
    Feb 2007
    Location
    "Im Herzen des Ruhrpotts"
    Posts
    7,410
    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Sorry, da hab ich in der Tat das gelesene aus zwei Posts mit unterschiedlicher Bedeutung zusammen geschwurbelt^^.
    Macht nichts

    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Was ja nun meinem Post nicht widerspricht.
    dann sind wir uns da ja einig

    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Wo sollt ich die her nehmen wenn ich bisher nur einen Bruchteil des Spiels antesten durfte.
    Videos, Zeitschriften...
    Tyrus is offline

  8. #88 Reply With Quote
    Knight Hayas's Avatar
    Join Date
    Sep 2006
    Location
    tief im Nordosten
    Posts
    1,035
    Quote Originally Posted by Tyrus View Post

    Videos, Zeitschriften...
    Bisher hab ich mir nur Ausschnittsweise das von der letztjährigen GC angeschaut und Zeitschriften schon seit...ka wie lange nicht mehr gelesen. Ich werd dir wohl auch bis das Spiel in einer Game of the Year Edition rauskommt und ich mir so ein richtiges Bild davon machen konnte, nichts befriedigendes dazu sagen können.
    Kuka mitä häh?


    Arcanum: Of Steamworks & Magick Obscura official soundtrack high quality

    http://www.terra-arcanum.com/downloa..._Music_MP3.exe
    Hayas is offline

  9. #89 Reply With Quote
    Ritter Mad9000's Avatar
    Join Date
    Jan 2012
    Location
    Münsterland
    Posts
    1,420
    Quote Originally Posted by Geralt von Riva View Post
    Die Chars in Skyrim alle besser aus als jeder Char in einem PB Spiel. Naja außer der einen Eingeborenen in Risen 2, die ist ganz schnuckelig.
    Ach ja ein bissl mehr mühe hätte man sich allerdings schon geben können.
    Mad9000 is offline

  10. #90 Reply With Quote
    Krieger Dogmeat's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    443
    und bei Morrowind oder Oblivion sehen die Charaktere auch nicht so gut aus, da sind die aus Gothic 3 weitaus besser
    Gothic3, da sahen die Chars aus wie Aufgedunsene Würste mit Kajalstift.

    Da waren die Chars in Oblivion zwar etwas generisch und plastikartig, aber zumindest korrekt proportioniert.

    Morrowind kann man nur mit G1/G2 vergleichen vom Techlevel her. Da waren die Chars in G1/G2 besser.

    Selbst Arcania hatte vom Look her bessere Chars als Risen 1 oder 2.
    (Landschaftsgrafik und Chars in Arcania waren eine der wenigen gut gemachten Punkte)
    Dogmeat is offline

  11. #91 Reply With Quote
    Drachentöter Xypetotec's Avatar
    Join Date
    Nov 2006
    Location
    Ruhrpott, nahe Dortmund um genau zu sein
    Posts
    4,253
    Quote Originally Posted by Phael View Post
    Na gut, man kann natürlich ausnahmslos jede Story auf das absolut simpelste herunterbrechen, dass sagt doch überhaupt nichts.
    ...es ging aber genau darum, man kann es sich auch schönreden. Anscheinend hast
    du meinen Post nicht zu Ende gelesen. Ich sagte ja bereits, das es halt eine Tugend ist
    eine 'EINFACHE' Story interessant zu erzählen.

    Quote Originally Posted by Phael View Post
    Stimmt, G2 hat vor allem von den Storys der Nebenquests und der Lore profitiert.
    Aber G1 hat meiner Meinung nach eine der besten und einfallsreichesten Stories, die ich in einem Spiel bis jetzt gesehen habe. Dass mit "Ein Gefangener will ausbrechen" zu simplifizieren ist schon arg unfair.
    ..in keinster Weise habe ich das versucht zu simplifizieren, sondern nur den Kernpunkt
    aufgeführt. Auch hier möchte ich darauf verweisen, das ich damit mitteilen wollte, das
    eine sehr einfache Hauptstory genial erzählt worden ist.

    Quote Originally Posted by MisterXYZ View Post
    Das ist das Ziel, nicht die Story. Und die Geschichte mit ihren ganzen Wendungen, zwei gescheiterten Ausbruchsplänen, der Verrat des AL und dem Überfall auf die Mine war wendungsreich und überraschend - man wusste lange Zeit nicht, worauf es am Ende hinauslaufen wird, was als nächstes passiert, ob der Held überhaupt ausbrechen wird, das es den Schläfer gibt, habe ich erst geglaubt, als mir Xardas davon erzählt hat. Dachte YBerion in seinem Delirium spinnt auch nur rum.

    [...]
    Das Ziel, also Ende der Story, wird damit aber vorgelegt. Sicher wurde es durch
    Wendungen und erzählerischem 'KnowHow' fantastisch dargelegt. Aber genau darauf
    wollte ich ja auch hinaus. PB können es eben !

    Womit ich den Grund liefern wollte, weshalb PB härter in der Kritik stehen. Man mag
    PB, man will nicht das sie dem 'Einheitsbrei' verfallen. PB Spiele sollten immer etwas
    Besonderes sein, weil sie es bis dato immer waren.... Einfache Story, hin oder her.
    Xypetotec is online now

  12. #92 Reply With Quote
    Schwertmeisterin niraka's Avatar
    Join Date
    Jul 2005
    Posts
    972
    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Interessanter Thread. Die antwort aber wohl eher eindeutig. Durch alte klassiker wie Gothic hat PB es geschafft, eine breite Fan-Gemeinde aufzubauen. Den Leuten gefallen die alten Spiele. Wenn PB an nem neuem Werk arbeitet wird es ganz klar in allen Punkten mit den alten Spielen verglichen. Nach vergleichen hagelt dann selbstverständlicher Weise immer die Kritik.
    Als den Leuten Gothic gefallen hat war es aber noch kein alter Klassiker.
    Sie mochten es sofort und zwar wegen seiner bisher unerreichten, einzigartigen Attribute.

    Das Gegenteil von dem was du behauptest ist also der Fall: Gothic ist ein geliebter Klasssiker, weil es so gut ist und auch heute noch im Vergleich mit neueren Titeln hervorragend abschneidet.
    Dafür können dir die "Fans" auch jede Menge handfestere Argumente liefern als nur nostalgische Gefühle.



    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Als man damals das erste mal die Welt von Gothic betrat war man ganz hin und weg. Es war DAS Spieleerlebnis und wird von da an immer mit anderen Spielen automatisch verglichen. Den Heimvorteil hat dabei immer das alte Gothic. Die tolle Atmosphere ist komplett auf den Spieler übergesprungen und war mit nichts vergleichbar.
    Warum war man denn ausgerechnet bei Gothic hin und weg ? Schließlich haben die allermeisten Gothic-Spieler auch vorher schon jede Menge Spiele gespielt, trotzdem wurde (und blieb) Gothic ihr Favorit.
    Könnte das evtl auch an der Güte des Spiels liegen?


    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Doberlec hat zu dem Thema einen klasse Beitrag gemacht, kann den aber aus Faulheit nicht finden. Jedenfalls werden neuer Spiele immer schlechter dahstehen, weil sie mit den Gefühlen der Spieler zu den alten Spielen in Konkurrenz stehen. Schnell gefallen dem ein oder anderem das eine oder andere Feature nicht, dann ist die Grafik zu bunt, das Setting riech zu sehr nach klischee, das Kampfsystem macht keinen guten Eindruck und sowieso war damals alles besser umgesetzt.
    Das psychologische Argument welches @Doberlec damals angeführt hat (ich kenne den Beitrag und auch die psychologische Prämisse dahinter) greift ja höchstens bei den Spielern dessen allererstes Spiel Gothic war. Auf wieviel Prozent der Gothic-Fans mag das wohl zutreffen ? (Auf mich schon mal nicht)


    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Ob man es also möchte oder nicht: Alte Veteranen werden unterbewusst Risen 2 mit Gothic vergleichen. Bis auf die Grafik wird Risen 2 wohl keinen weiteren Punkt gegen Gothic gewinnen.
    Was für ein pseudopsychologischer Unfug:
    Der Gothic Fan: Opfer seines Unterbewusstseins !

    Also wie gesagt, es existieren exakte Gründe für die Güte Gothics, die sind messbar und unbesteitbar. Nenn mir nur ein Spiel mit annähernd den Features die Gothic liefert. (Grafik fairerweise außen vor)


    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Das war die eine Seite der Klinge. Auf der anderen Seite sind dann die Neulinge und sonstige nicht-Gothic-Veteranen. Diese werden Risen 2 aber genauso kritisieren. Warum? Heutzutage ist die Spielebranche ganz klar einer der am härtesten umkämpften Märkte. Es folgt ein Top-Titel nach dem anderem. Es gibt immer mehr Action, bessere Grafik, tollere Spielerlebnisse und und und. In keinem dieser Punkte kann Risen 2 mit einem aktuellem Titel mithalten. Die Grafik ist eingerostet, das Setting verspricht auch nicht all zu viel, das Gameplay mag zwar gut aussehen, ist aber der Konkurrenz unterlegen.
    Ach so, die Spielebranche ist heutzutage einer der am härtesten umkämpften Märkte?! So so.
    Und Früher -zu Zeiten Gothics-, als es viel weniger Leute gab die Spiele spielten-, war die Spielebranche ein Schlaraffenland ?
    Quelle und logische Begründung bitte nachreichen.

    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Es folgt ein Top-Titel nach dem anderem. Es gibt immer mehr Action, bessere Grafik, tollere Spielerlebnisse und und und. [...]
    Wenn wir -fairerweise- bessere Grafik mal außen vor lassen, gibt es in welchen Spielen für wen tollere Spielerlebnisse und und und und warum ?

    Für mich nicht. Und dabei bin ich was Setting und Milieu betrifft 100% tolerant.
    niraka is offline Last edited by niraka; 18.03.2012 at 02:08. Reason: Ausdruck... Rechtschreibung

  13. #93 Reply With Quote
    Ritter TrueCore's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Posts
    1,287
    Quote Originally Posted by Seven View Post
    Doberlec hat zu dem Thema einen klasse Beitrag gemacht, kann den aber aus Faulheit nicht finden.
    Meinst du diesen Beitrag: http://forum.worldofplayers.de/forum...ge4?p=13699444 ?

    Quote Originally Posted by niraka View Post
    Als den Leuten Gothic gefallen hat war es aber noch kein alter Klassiker.
    Sie mochten es sofort und zwar wegen seiner bisher unerreichten, einzigartigen Attribute.
    Stimmt, Gothic wurde gerade wegen seiner Einzigartigkeit zum Klassiker.

    Quote Originally Posted by niraka View Post
    Das Gegenteil von dem was du behauptest ist also der Fall: Gothic ist ein geliebter Klasssiker, weil es so gut ist und auch heute noch im Vergleich mit neueren Titeln hervorragend abschneidet.
    Dafür können dir die "Fans" auch jede Menge handfestere Argumente liefern als nur nostalgische Gefühle.
    Einen wirklichen 1:1 Vergleich eines über zehn Jahre alten Spiels mit einem aktuellen Titel macht nur wenig Sinn. Möchte man sie wirklich in einem direkten Vergleich miteinander messen, muss man natürlich auch die Grafik mit einbeziehen. Möchte man es "zeitbereinigt" machen, dann muss das aber auch für Spieleelemente gelten, die sich heute durchgesetzt haben, die aber vllt. nicht jedem gefallen. Es ist also schwierig und was positiv oder negativ gewertet wird liegt sowieso immer im Auge des Betrachters. Nehmen wir mal Questmarker als Beispiel. Ich persönlich brauche sie nicht, mir macht es Spaß die Welt abzusuchen und den Hinweisen der NPCs nachzugehen. Ein anderer findet sie aber toll, weil er nur die Quests machen will und nicht stundenlang einen Wald nach einem NPC absuchen will, der einem dann nur sagt, dass er keine Ahnung hat. Ihr sehr also, zwei Meinung, beide verständlich, aber doch komplett unterschiedlich.

    Quote Originally Posted by niraka View Post
    Das psychologische Argument welches @Doberlec damals angeführt hat (ich kenne den Beitrag und auch die psychologische Prämisse dahinter) greift ja höchstens bei den Spielern dessen allererstes Spiel Gothic war. Auf wieviel Prozent der Gothic-Fans mag das wohl zutreffen ? (Auf mich schon mal nicht)
    Nun es bezog sich mehr auf das Alter und die Zeit, in der man das Spiel gespielt hat und ich gehe mal stark davon aus, dass auch du in der Zwischenzeit um einiges gealtert bist. Gothic wird also in einer deutlich früheren Lebensphase in dein Leben getreten sein, als etwa Skyrim.

    Quote Originally Posted by niraka View Post
    Also wie gesagt, es existieren exakte Gründe für die Güte Gothics, die sind messbar und unbesteitbar. Nenn mir nur ein Spiel mit annähernd den Features die Gothic liefert. (Grafik fairerweise außen vor)
    Welche sind denn messbar? Und mit welchem Maß?
    TrueCore is offline

  14. #94 Reply With Quote
    Abenteurerin Gotische Kriegsaxt's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Wenn es ginge, möglich wäre, ich das dürfte, dann sehr wahrscheinlich Khorinis ;D<3
    Posts
    61
    Quote Originally Posted by Vazoth View Post
    Es kommt mir so vor, dass PB bei jedem ihrer Spiele mehr Kritik ernten, als vergleichbare Spiele der Konkurrenz. Dabei scheint es sich zudem nicht auf PB spezifische Schwächen zu reduzieren, sondern auch auf allgemeine Schwächen, welche die Konkurrenz ebenfalls aufweist. Nur scheint es mir, dass sie dort lediglich erwähnenswert sind, während man PB dafür regelrecht durch den Dreck zieht.


    Z.B. ein aktueller Vergleich:

    PB und Bethesda (The Elder Scrolls) werden beide für ihre Schwächen bei der Hauptstory kritisiert, aber bei Skyrim z.B. wird das als nebensächlich abgetan, weil die Spielwelt ja so atemberaubend sein soll. Jetzt kommt es mir aber so vor, dass man bei den PB-Titeln den Spieß umdreht und hauptsächlich die schwache Story anprangert, während die grandiose Atmosphäre nur beiläufig erwähnt wird. Jedoch dürfte mir jeder, der schon mal einen PB-Titel gespielt hat zustimmen, dass die PB-Atmosphäre genau das ist, wovon alle ihre Titel leben.

    Hinzu kommt immer wieder der Vorwurf, dass PB den aktuellen Standards in vielen Belangen nicht gerecht werde. Allerdings wird meiner Meinung nach gerne mal vergessen, dass auch PB einige Standards, wenn auch vielleicht nicht eingeführt, aber zumindest gefestigt haben.
    Wie z.B. glaubwürdige und realistische Auswirkungen beim Stehlen, was sie schon seit Gothic 1 ziemlich gut umgesetzt haben, dennoch scheint es immer wieder vorzukommen, das selbst aktuelle Toptitel der Konkurrenz für ihr ausgefeiltes Diebessystem angepriesen werden und dies teilweise sogar noch als Revolution des Gameplays dargestellt wird.

    Jetzt frage ich mich, ob PB wirklich stärker kritisiert werden, oder ob es mir nur so vorkommt, weil ich wesentlich mehr zu PB-Titeln lese, als es bei den Konkurrenztiteln der Fall ist. Oder werden diese ebenfalls ähnlich stark kritisiert und ich bekomme das nur nicht mit?

    Diebstahl war revolutionär und es ist unfair, dass man PB heutzutage wegen allem kritisiert? Warum sind die Spiele dann nicht mehr so wie früher? Auch das wär heute noch der Renner. Aber wer ja ''MODERN'' sein will, der muss sich auch mit Bringern wie Skyrim messen können und dann ordentlich einstecken. Das Rechtsystem in Skyrim ist besser, als es in PBs Spielen je war. Der Zufall in der Wildnis von Sky macht die Welt lebendiger, als fehlplatzierte Wolfs Horden in Gothic oder Risen.
    Darauf sollte man sich bei Spielen konzentrieren und nicht das gesamte Budget für krummbuckelige Animationen ausgeben (motion capture
    sieht man ja) back to the roots sag ich da nur ^__^ und weilse Schiss haben, dasse es mit dem ganzen Mist in letzter Zeit bei der Hälfte aller Gothic und Risen 1 Fans vermiest haben, wollense mit ihrer neuen bunten Grafik und dem ''einfachen'' Spielesystem für Doofis die BREITE Masse ansprechen.
    Deshalb kritisiert man PB mehr als Beth. Beth behielt bisher alles bei den Wurzeln, wie manse kennt und legte als sogar noch eins oben drauf. PB jedoch nahm vieles weg, ging vier Schritte zurück und legte nur eins wieder drauf und ging nur einen halben Schritt wieder nach vorn.
    Da muss man sich nicht wundern, wenn der Großteil der Fans enttäuscht is. Aber wennse das wolln, die PBs
    Gotische Kriegsaxt is offline

  15. #95 Reply With Quote
    Ritter THTHT's Avatar
    Join Date
    Oct 2006
    Posts
    1,222
    Quote Originally Posted by TrueCore View Post
    ...Einen wirklichen 1:1 Vergleich eines über zehn Jahre alten Spiels mit einem aktuellen Titel macht nur wenig Sinn. Möchte man sie wirklich in einem direkten Vergleich miteinander messen, muss man natürlich auch die Grafik mit einbeziehen.
    Das sehe ich nicht so. Es mag in deinen Augen wenig Sinn machen und vermutlich ist dir die Grafik auch nicht unwichtig. Aber wodurch zeichnet sich ein Rollenspiel denn vordergründig aus? Das man eine Rolle spielt oder sich an einer hübschen Darstellung von Bäumen und Sträuchern begeistern kann? Und gehst du wirklich nach inhaltlichen Stärken, kann sich ein Gothic noch locker mit aktuellen Titeln messen.

    Quote Originally Posted by TrueCore View Post
    Möchte man es "zeitbereinigt" machen, dann muss das aber auch für Spieleelemente gelten, die sich heute durchgesetzt haben, die aber vllt. nicht jedem gefallen.
    Ich vermute du beziehst dich auf den Komfort-Wahn sowie auf Kürzungen und Einschränkungen des Gameplays? Für mich haben sich solche Dinge nicht durchgesetzt, sondern sie wurden dem Spieler schlicht weg aufgezwungen. "Durchgesetzt" bedeutet, dass ich als Spieler eine Wahl habe. Diese habe ich oftmals nicht.

    Quote Originally Posted by TrueCore View Post
    Es ist also schwierig und was positiv oder negativ gewertet wird liegt sowieso immer im Auge des Betrachters. Nehmen wir mal Questmarker als Beispiel. Ich persönlich brauche sie nicht, mir macht es Spaß die Welt abzusuchen und den Hinweisen der NPCs nachzugehen. Ein anderer findet sie aber toll, weil er nur die Quests machen will und nicht stundenlang einen Wald nach einem NPC absuchen will, der einem dann nur sagt, dass er keine Ahnung hat. Ihr sehr also, zwei Meinung, beide verständlich, aber doch komplett unterschiedlich.
    So sieht doch die Realität nicht aus. In der Realität ist es meist so, dass mit Einzug des Questmakers die Wegbeschreibung per Dialog komplett weg fällt oder auf ein unbrauchbares Niveau heruntergeschraubt wird ("die Höhle liegt im Westen"). Welche Wahl kann ich als Spieler nun treffen, wenn ich den Marker nicht benutzen will? Ich kann entweder blind durch die Pampa laufen und hoffen, irgendwann den Ort zu finden oder ich schalte den Marker ein, der mir das komplette Spielgefühl zerstört.

    Auch, wenn PB-Spiele in diesem Beispiel eine positive Ausnahme darstellen, gibt es immer mehr Komfort-Funktionen, die nicht mehr optional sind. Darüber gibt es leider keine zwei Meinungen.
    MfG
    THTHT

    Alte Vorsätze

    - Wir wollen eine Welt erschaffen, in der sich der Spieler frei bewegen kann und seine eigenen Entscheidungen Auswirkungen auf die Geschichte haben.
    - Eine Welt, die dem Spieler die Freiheit einräumt, das zu tun, was er will - wobei er aber auch mit den Konsequenzen rechnen muss.
    - Eine Welt, in der menschliche Charaktere lebendig dargestellt werden, ihren eigenen Problemen und Bedürfnissen nachgehen und nicht bloß rumstehen und dich angreifen.
    - Eine Welt, die einen durch ihre Vielfältigkeit und Größe in den Bann zieht.
    THTHT is offline Last edited by THTHT; 18.03.2012 at 11:05.

  16. #96 Reply With Quote
    Krieger Dogmeat's Avatar
    Join Date
    Oct 2010
    Posts
    443
    So sieht doch die Realität nicht aus. In der Realität ist es meist so, dass mit Einzug des Questmakers die Wegbeschreibung per Dialog komplett weg fällt oder auf ein unbrauchbares Niveau runtergeschraubt wurde ("die Höhle liegt im Westen"). Welche Wahl kann ich als Spieler nun treffen, wenn ich den Marker nicht benutzen will? Ich kann entweder blind durch die Pampa laufen und hoffen, irgendwann den Ort zu finden oder ich schalte den Marker ein, der mir das komplette Spielgefühl zerstört.
    Eine gute Lösung für die Questmarker, das Schnellreisen und die ganzen anderen Helper wäre es wenn man
    #1 die Helper ausschalten könnte
    #2 dafür eine Belohnung bekommt.
    zB "Endecker Modus" wird zB im Savegame oder dem Inventarmenü angezeigt,
    schaltet der Spieler die Helper ein so wird diese Randnotiz für den Rest des Spieles Gelöscht.
    Der ambitionierte Spieler würde dann für eine kurze Hilfe nicht seinen "Endecker Status" riskieren.

    Das gibt dem Spieler eine Belohnung für seine Selbstrestriktion. Und ist sehr einfach zu implementieren.
    Dogmeat is offline Last edited by Dogmeat; 18.03.2012 at 10:56.

  17. #97 Reply With Quote
    Veteran Lord Noname's Avatar
    Join Date
    Mar 2012
    Location
    Bei den sieben Bergen
    Posts
    665
    Das wichtigste Feature, was mich bei Gothic 1 und 2 am meisten erfreute, war das schön geschriebene Tagebuch. Es war nicht eine wilde Ansammlung von Einträgen, wie bei Morrowind, aber es hatte alles, was man im Dialog gehört hatte nochmals zusammengetragen. Vieleleicht war auch mal ein Tipp dabei, den man vorher überhört hatte.

    Bei Gothic 3 und Risen ist dieses ja komplett weggefallen. Auch bei Skyrim wurde das im Vgl. zu Oblivion gestrichen...

    Jeder Spieler kann bestimmt mit einem signifikanten Tagebucheintrag mehr anfangen, als sich die Dialogzeilen nochmals durchzulesen...
    "Ich habe mit XXX gesprochen. Er hat gesagt, dass er keine Ahnung hat, wo YYY ist. Vielleicht sollte ich weiter im Lager herumfragen." hat mehr verwertbaren Inhalt und wirkt stimmiger in jedem Rollenspiel, als "XXX: ... YYY: ... XXX: ...".
    In diesem Tagebucheintrag kann man dann auch die Ortsbeschreibung hineinpacken, um den Spieler dann beschrieben in die richtige Richtung zu lenken. Bei Morrowind habe ich mir nen Wolf gelaufen, einfach weil es hieß "Es ist im Westen"... ohne Questmarker ist man dann aufgeschmissen.
    Montesquieu:
    "Dort, wo es keine sichtbaren Konflikte gibt, gibt es auch keine Freiheit."
    In diesem Sinne: Wo Worte fallen, fällt auch die Wahrheit...

    Weitere Geschichte: http://forum.worldofplayers.de/forum...8#post22511118

    Seemannsgarn für Jedermann: http://forum.worldofplayers.de/forum/threads/1120859-Seemannsgarn-Risen-2-–-Düsterer-Himmelsrand
    Lord Noname is offline

  18. #98 Reply With Quote
    Ritter Rhaglion's Avatar
    Join Date
    Dec 2009
    Location
    Bayern
    Posts
    1,154
    Quote Originally Posted by Lord Noname View Post
    Das wichtigste Feature, was mich bei Gothic 1 und 2 am meisten erfreute, war das schön geschriebene Tagebuch. Es war nicht eine wilde Ansammlung von Einträgen, wie bei Morrowind, aber es hatte alles, was man im Dialog gehört hatte nochmals zusammengetragen. Vieleleicht war auch mal ein Tipp dabei, den man vorher überhört hatte.

    Bei Gothic 3 und Risen ist dieses ja komplett weggefallen. Auch bei Skyrim wurde das im Vgl. zu Oblivion gestrichen...

    Jeder Spieler kann bestimmt mit einem signifikanten Tagebucheintrag mehr anfangen, als sich die Dialogzeilen nochmals durchzulesen...
    "Ich habe mit XXX gesprochen. Er hat gesagt, dass er keine Ahnung hat, wo YYY ist. Vielleicht sollte ich weiter im Lager herumfragen." hat mehr verwertbaren Inhalt und wirkt stimmiger in jedem Rollenspiel, als "XXX: ... YYY: ... XXX: ...".
    In diesem Tagebucheintrag kann man dann auch die Ortsbeschreibung hineinpacken, um den Spieler dann beschrieben in die richtige Richtung zu lenken. Bei Morrowind habe ich mir nen Wolf gelaufen, einfach weil es hieß "Es ist im Westen"... ohne Questmarker ist man dann aufgeschmissen.
    In Risen 2 wirst du beides haben.
    ...
    Rhaglion is offline

  19. #99 Reply With Quote
    Kämpfer risenfreak's Avatar
    Join Date
    Jul 2009
    Posts
    385
    Quote Originally Posted by Hayas View Post
    Zufälliger Weise durfte ich am Betatest, der Demo, whatever teilnehmen. Und was ich da sah gefiel mir, bis auf jene Merkwürdigkeit mit dem Pflanzenwuchs sehr sehr gut.
    Gut dass das mal jemand anspricht! (Hab es wegen der NDA lieber gelassen bisher) ... Ist zwar eig Off-topic aber interessieren würds mich doch... Dieser Pflanzenwuchs war doch bei der auf der Gamescom spielbaren Version noch nicht vorhanden oder?

    Geniale Menschen sind selten ordentlich, Ordentliche selten genial - Albert Einstein

    risenfreak is offline

  20. #100 Reply With Quote
    Abenteurerin Gotische Kriegsaxt's Avatar
    Join Date
    Feb 2012
    Location
    Wenn es ginge, möglich wäre, ich das dürfte, dann sehr wahrscheinlich Khorinis ;D<3
    Posts
    61
    Quote Originally Posted by Lord Noname View Post
    Das wichtigste Feature, was mich bei Gothic 1 und 2 am meisten erfreute, war das schön geschriebene Tagebuch. Es war nicht eine wilde Ansammlung von Einträgen, wie bei Morrowind, aber es hatte alles, was man im Dialog gehört hatte nochmals zusammengetragen. Vieleleicht war auch mal ein Tipp dabei, den man vorher überhört hatte.

    Bei Gothic 3 und Risen ist dieses ja komplett weggefallen. Auch bei Skyrim wurde das im Vgl. zu Oblivion gestrichen...

    Jeder Spieler kann bestimmt mit einem signifikanten Tagebucheintrag mehr anfangen, als sich die Dialogzeilen nochmals durchzulesen...
    "Ich habe mit XXX gesprochen. Er hat gesagt, dass er keine Ahnung hat, wo YYY ist. Vielleicht sollte ich weiter im Lager herumfragen." hat mehr verwertbaren Inhalt und wirkt stimmiger in jedem Rollenspiel, als "XXX: ... YYY: ... XXX: ...".
    In diesem Tagebucheintrag kann man dann auch die Ortsbeschreibung hineinpacken, um den Spieler dann beschrieben in die richtige Richtung zu lenken. Bei Morrowind habe ich mir nen Wolf gelaufen, einfach weil es hieß "Es ist im Westen"... ohne Questmarker ist man dann aufgeschmissen.

    Oah hör auf! Das Tagebuch in Gothic war einfach grandios und spitze♥ aber jap.. wenn sie meinen, dass sie die besten Dinge nicht mehr benötigen, dann ohne mich. Deshalb bin ich mehr von den Beth Spielen angetan. Dort hat man bei TES nicht so Erwartungen und wird folglich auch nicht enttäuscht. Zudem hat mich Skyrim insgesamt länger gefesselt als Gothic 1-3 zusammen :O DAS sind dann 40 Euro wert
    Nicht so wie bei Risen 1. Ich zahl das Gelf für Essen für locker zwei Wochen und bekomme naja.. vier Tage Spielzeit und habe alles erkundet.
    Ach und von zwei enttäuschenden langweiligen einfallslosen Kapiteln ganz zu schweigen. Skyrim versprach nie, dass die Story atemberaubend wird. Aber es versprach im Video, dass die Kämpfe gegen Drachen und Drachen ÜBERHAUPT extrem gigantisch gei lwerden.. und jooaaa.. das war so!
    Aber auch Beth macht sich mehr Gedanken um eine größere Geschichte der Welt als PB. Nicht die einzelnen Spiele der TES Reihe sind es..die eine Handlung brauchen die super ist beim durchspielen..sondern die Welt als ganzes. Es fällt einem erst hinterher nach den Spielen auf, wie weitläufig und gigantisch die Geschichte der Welt ist und nicht die Geschichte der kleinen Zeit und der kleinen Situation die man in den jeweiligen Spielen erlebt..die nur minimale Unterpunkte der großen eigentlichen Geschichte von TES sind. Wer das verstanden hat..wird zufrieden sein.
    Zufriedener als bei den vielen widersprüchlichen Ideen PBs und den nicht weitläufigen Storys und Hintergründe der Spiele... Ich habe ständig den Avatar Beliars gekillt und jetzt schipper ich von Mittelalter Setting auf Piraten Setting um und krieg die schlechtesten Animationen und einen Sack voller entfallener Features, die Gothic einst so berühmt machten.. nee.
    Lieber dann TES, wo man sich um eine Story kümmert, die ewig besteht. Will eine Geschichte unvergessen bleiben, dann muss sie sich ins unendliche Erstrecken und viel zu erzählen haben was spannend ist.. und nicht von dem einen Moment nur reden, der sich ständig wiederholt.

    Des wolltsch nur noma gsacht hawe verpiss mich ins TES Forum zurück
    Gotische Kriegsaxt is offline

Page 5 of 14 « First 12345678912 ... Last »

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •