Seite 4 von 10 « Erste 12345678 ... Letzte »
Ergebnis 61 bis 80 von 182
  1. #61 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von The Soulcollector
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    2.280
    Vielleicht gab es die Sturmmäntel ja wirklich schon vor der Rebellion. Es könnte doch sein, dass Ulfrics Armeetruppe (Kompanie, Brigade, was auch immer) im Krieg schon so genannt wurde. Später haben sie diesen Namen einfach nur beibehalten.
    Metal is like an Apple:
    It´s all good... except the Core!
    The Soulcollector ist offline
  2. #62 Zitieren
    Waldläufer Avatar von Gordon Shumway
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    179
    @Straly
    Oha, das wußte ich noch gar nicht, das der Ladenbesitzer bei Falkenring auch fremdenfeindlich ist. Wenn ich in den Laden gegangen bin, war immer nur sein Bruder fremdenfeindlich "kaum zu glauben das man fremde wie euch hier herumlaufen läßt" und er selbst hat bei mir immer nur gesagt, das er nichts gegen Fremde hat und wenn der Einkauf beendet war, kam bei ihm immer nur ein "Wenn ihr etwas aus meinem laden stehlt, werdet ihr es bereuen!".
    Hab' bisher aber immer nur Bretonen, Hochelfen, einmal eine Nord und aktuell eine kaiserliche gespielt. Vielleicht tauchen die fremdenfeindlichen Sprüche bei ihn nur bei Dunkelelfen auf.
    Gordon Shumway ist offline
  3. #63 Zitieren
    Drachentöter Avatar von Marthog
    Registriert seit
    Apr 2009
    Beiträge
    4.983
    Zitat Zitat von Straly Beitrag anzeigen
    Ich denke das wäre nicht das Beste. Was machst du mit den Kaisertreuen Jarl? Wenn, dann wäre es sicher besser Himmelsrand würde geteilt (was es ja quasi bereits ist). Ulfric gehört der Osten und dem Kaiserreich der Westen, dann wäre das Kaiserreich auch nicht von Hochfels abgeschnitten.
    Die meisten Jarls sind auch nur Kaisertreu, weil sie sich entscheiden müssen, wie z.B. Balgruuf oder Elisif. Beide beten noch zu Talos, kämpfen doch für das Kaiserreich, aber nur weil sie Ulfric nicht zum Jarls haben wollen. Andere z.B. Siddgeir sind völlig unfähig und wurden vom Kaiserreich an die Macht gebracht, um jemanden zu haben, der durch Bestechung leicht gewonnen werden kann.
    Ulfric empfinde ich als größere Gefahr, da er nicht nur Freiheit vom Kaiserreich will, sondern auch Macht über Himmelsrand. Er könnte den Vertrag ablehnen, weil ihm wichtiger ist, Großkönig zu werden.
    Als neuen Großkönig finde ich Balgruuf am Besten, weil er sich am meisten über das Allgemeinwohl sorgt.

    Den Vertrag zwischen Himmelsrand und dem Kaiserreich müsste man natürlich entsprechend aufsetzen, dass das Kaiserreich keine wirklichen nachteile dadurch hat.
    Für Modder: Gothic NPC-Viewer
    Marthog ist offline
  4. #64 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Straly
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    HRO
    Beiträge
    200
    Ich denke das Elisif auch als Großkönigin geeignet wäre, würde sie sich vom Feuerbart und ihrer Hofmagierin trennen, die beiden mischen sich zu sehr ein. Elisif aber ist keine Anhängerin Talos - So beantwortet sie zumindest die Frage, wenn man für sie das Horn Toryggs zum Schrein bringen soll. Ob Balgruuf einer ist ... keine Ahnung. Von den Kaisertreuen Jarl wären die beiden sicher die beste Wahl, die Rabenkrähe steht mir schon wieder den Thalmor zu nahe und die anderen beiden mag ich nicht
    Straly ist offline
  5. #65 Zitieren
    Mythos Avatar von Bizzy
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Im SüdenLand
    Beiträge
    8.998
    Zitat Zitat von Straly Beitrag anzeigen
    Ich denke das Elisif auch als Großkönigin geeignet wäre, würde sie sich vom Feuerbart und ihrer Hofmagierin trennen, die beiden mischen sich zu sehr ein. Elisif aber ist keine Anhängerin Talos - So beantwortet sie zumindest die Frage, wenn man für sie das Horn Toryggs zum Schrein bringen soll. Ob Balgruuf einer ist ... keine Ahnung. Von den Kaisertreuen Jarl wären die beiden sicher die beste Wahl, die Rabenkrähe steht mir schon wieder den Thalmor zu nahe und die anderen beiden mag ich nicht
    Ist er, das sagt sein "seltsames" Kind bei einer bestimmten Quest.

    Und zur Rabenkrähe, nur weil sie beim Thalmorempfang seien kann? Sie sagt da relativ offen ihre Abneigung und ansonsten kann ich keine Verbindungen zu den Thalmor sehen.

    Beim Jarl von Falkreath ist die Sache ja klar und ja der Jarl von Markath, der hat irgendwie den beeindruckenden Charackter eine Schuhsohle...
    Bizzy ist offline
  6. #66 Zitieren
    Ritter Avatar von NamelessRebel
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Grenzgebiet von Temerien und Aedirn
    Beiträge
    1.584
    Zitat Zitat von Straly Beitrag anzeigen
    Ich denke das Elisif auch als Großkönigin geeignet wäre
    Finde ich jetzt nicht, ich schätze Elisif vom Charakter ähnlich ein wie die Jarl von Riften - sympathisch, aber zu naiv. Sie hat nur das Glück, einen weniger korrupten Hof zu haben.
    NamelessRebel ist offline
  7. #67 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Straly
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    HRO
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von NamelessRebel Beitrag anzeigen
    Finde ich jetzt nicht, ich schätze Elisif vom Charakter ähnlich ein wie die Jarl von Riften - sympathisch, aber zu naiv. Sie hat nur das Glück, einen weniger korrupten Hof zu haben.
    Die aus Rifton sympathisch? Also wer sich für den Fall eines Drachenangriffs eine Kutsche bereitstellen lässt, weil es nur fair ist wenn der Jarl überlebt, der kann mir nicht sympathisch sein. Und Elisif lässt sich zu viel von Falk Feuerbart und der "plötzlich Vampir" Hofmagierin sagen. Wenn die beiden ausgetauscht würden, gegen Berater die Elisif selbst nicht so kurz an der Leine halten würden, dann könnte sie durchaus eine gute Großkönigin sein.
    Straly ist offline
  8. #68 Zitieren
    Ritter Avatar von NamelessRebel
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Grenzgebiet von Temerien und Aedirn
    Beiträge
    1.584
    Zitat Zitat von Straly Beitrag anzeigen
    Die aus Rifton sympathisch? Also wer sich für den Fall eines Drachenangriffs eine Kutsche bereitstellen lässt, weil es nur fair ist wenn der Jarl überlebt, der kann mir nicht sympathisch sein.
    Hab ich jetzt bisher nicht mitgekriegt, deswegen fand ich die beiden schon irgendwie ähnlich. Aber was hatte denn Elisif für tolle Pläne, die sie ihre Berater nicht umsetzen ließen?
    NamelessRebel ist offline
  9. #69 Zitieren
    Ehrengarde Avatar von Fed
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    2.208
    Zitat Zitat von Straly Beitrag anzeigen
    Die aus Rifton sympathisch? Also wer sich für den Fall eines Drachenangriffs eine Kutsche bereitstellen lässt, weil es nur fair ist wenn der Jarl überlebt, der kann mir nicht sympathisch sein. Und Elisif lässt sich zu viel von Falk Feuerbart und der "plötzlich Vampir" Hofmagierin sagen. Wenn die beiden ausgetauscht würden, gegen Berater die Elisif selbst nicht so kurz an der Leine halten würden, dann könnte sie durchaus eine gute Großkönigin sein.
    Elisif hat ja mal gar keine Ahnung vom Regieren. Sie ist momentan nur eine Marionette vom Kaiserreich. Irgendwann könnte sie durchaus mal fähig sein, aber erst in vielen vielen Jahren.
    Und die Beraterin war schon immer ein Vampir, auch vor Dawnguard. Mir kamen ihre Kommentare über die Vampire, die man töten sollte sehr verdächtig vor. Dann sah sie so verdammt jung aus. Also habe ich den "Leben entdecken"-Spruch verwendet und keine Aura erschien, dann den "Untote entdecken"-Spruch und siehe da: Ihre Aura erschien.
    Vampire unterwandern gerne mächtige Positionen, da findet man einfach leichter Beute
    Fed ist offline
  10. #70 Zitieren
    Ritter Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    1.992
    Zitat Zitat von NamelessRebel Beitrag anzeigen
    Hab ich jetzt bisher nicht mitgekriegt, deswegen fand ich die beiden schon irgendwie ähnlich. Aber was hatte denn Elisif für tolle Pläne, die sie ihre Berater nicht umsetzen ließen?
    Der Satz fällt in einem Gespräch das man mithören kann, wenn man das Schloss in Rifton zum ersten Mal betritt. Deshalb mein Vergleich mir Marie-Antoinette
    DocHoliday ist offline
  11. #71 Zitieren
    Waldläufer Avatar von Gordon Shumway
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    179
    Fairerweise muß man aber sagen, das Elisef doch glaube ich eine Kutsche bereitstehen hatte, für den Fall das Ulfric die Stadt Einsamkeit angreifen will. Da ist sie also der Jarl von Rifton gar nicht so unähnlich. Interessant an der jarl von Rifton finde ich übrigens, das sie zwaar unheimlich naiv ist, was es die Korruption in Rifton und ganz besonders die Schwarzdorns angeht, auf der anderen Seite ist sie aber eine die einzige der aufständischen Jarl, die erkennt, das es Ulfric nur um seine Machtgier geht und nicht um das Wohlergehen von Himmelsrand. Man bekommt diese Infos von ihr, wenn man ihr Vertrauen hat (also wenn man ihr Thane geworden ist) und sich noch mal mit ihr unterhält.
    Gordon Shumway ist offline
  12. #72 Zitieren
    Ritter Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    1.992
    Sie (und auch einige in ihrem Gefolge) erkennen das Problem der Korruption in der Stadt schon. Sie haben sich aber damit arrangiert bzw. suchen Ausreden warum sie nichts dagegen tun können. Und vermutlich haben sie damit ja sogar Recht. Sie sind die Fassade, während eigentlich sowieso die Schwarzdorns die Stadt regieren und wie sollten sie mit ihren paar Wachen (und wären die im Zweifelsfall wirklich loyal?) die Gilde und Maven mit ihren Söldnern in die Schranken weisen?
    DocHoliday ist offline
  13. #73 Zitieren
    Provinzheld Avatar von Straly
    Registriert seit
    Oct 2009
    Ort
    HRO
    Beiträge
    200
    Zitat Zitat von NamelessRebel Beitrag anzeigen
    Aber was hatte denn Elisif für tolle Pläne, die sie ihre Berater nicht umsetzen ließen?
    Ich lass mir von Bethesda umgehen ihre KI zuschicken um nachzusehen.

    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Elisif hat ja mal gar keine Ahnung vom Regieren. Sie ist momentan nur eine Marionette vom Kaiserreich. Irgendwann könnte sie durchaus mal fähig sein, aber erst in vielen vielen Jahren.
    Und die Beraterin war schon immer ein Vampir, auch vor Dawnguard. Mir kamen ihre Kommentare über die Vampire, die man töten sollte sehr verdächtig vor. Dann sah sie so verdammt jung aus. Also habe ich den "Leben entdecken"-Spruch verwendet und keine Aura erschien, dann den "Untote entdecken"-Spruch und siehe da: Ihre Aura erschien.
    Vampire unterwandern gerne mächtige Positionen, da findet man einfach leichter Beute
    Fakt ist nun mal, das Elisif recht gehabt hätte, die Wolfsschädelhöhle zu Untersuchen. Gut, Glück für den Spieler, das Feuerbart und Hofvampir da noch den Daumen drauf haben. Aus welcher Motivation auch immer sie diese Entscheidung getroffen hat, an und für sich war sie gut. Sie mag auch eine Kaisertreue sein, aber zur Marionette des Reiches wird sie nur durch ihre beiden Berater.
    Das die Hofmagierin bereits vor Dawnguard Vampir war, ist mir entgangen. Die beiden Zauber befanden sich noch nie in meinem Repertoire, nur mit Dawnguard wurde es dann eindeutig.

    Zitat Zitat von Gordon Shumway Beitrag anzeigen
    Fairerweise muß man aber sagen, das Elisef doch glaube ich eine Kutsche bereitstehen hatte, für den Fall das Ulfric die Stadt Einsamkeit angreifen will.
    Davon habe ich nichts mitbekommen. Es drängt sich dann aber die Frage auf, warum diese Kutsche denn nicht benutzt wird, wenn Ulfric tatsächlich die Stadt angreift.
    Straly ist offline
  14. #74 Zitieren
    Ritter Avatar von DocHoliday
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    1.992
    Zum Zeitpunkt des Angriffs auf Einsamkeit gäbe es aber auch in Himmelsrand nicht mehr all zu viele Orte, zu denen sie fliehen könnte.
    DocHoliday ist offline
  15. #75 Zitieren
    Mythos Avatar von Bizzy
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Im SüdenLand
    Beiträge
    8.998
    Zitat Zitat von Fed Beitrag anzeigen
    Elisif hat ja mal gar keine Ahnung vom Regieren. Sie ist momentan nur eine Marionette vom Kaiserreich. Irgendwann könnte sie durchaus mal fähig sein, aber erst in vielen vielen Jahren.
    Und die Beraterin war schon immer ein Vampir, auch vor Dawnguard. Mir kamen ihre Kommentare über die Vampire, die man töten sollte sehr verdächtig vor. Dann sah sie so verdammt jung aus. Also habe ich den "Leben entdecken"-Spruch verwendet und keine Aura erschien, dann den "Untote entdecken"-Spruch und siehe da: Ihre Aura erschien.
    Vampire unterwandern gerne mächtige Positionen, da findet man einfach leichter Beute
    Ja sie ist ist Vampirin, sie scheint ewig am Hof zu sein, aber macht sie das schlecht? Mir machte sie einen vernünftigen Eindruck, auch schien sie Torygg treu ergeben zu sein, zumindestens der Art der sie redet, das Einzigste fiese an ihr war der Satz, wie sie mit Gefangenen umgeht ( die sind wohl ihre Blutquelle). Und Feuerbart, ja er korrigiert Elisif, aber er schein mit einen vernünfitgen Eindruck zu machen, besonder während der Wolfskönigin Quest. Ja er weißt Elisif öffentlich zurecht, aber seine Einwand war auch einfach vernünftig, wer entsendet gleich eine ganze Legion weil ein Dörfler irgendein Gerücht von einer seltsamen Höhle erzählt?
    Bizzy ist offline
  16. #76 Zitieren
    Abenteurer
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    52
    Diese ausufernde Diskussion geht doch schon wieder am Ursprungsthema vorbei.

    Ich möchte das Thema gerne runterbrechen und von 2 Zugängen her beleuchten.

    1) Der simple Zugang: Fakt ist, der Aldmeribund/die Thalmor sind der Feid allen Lebens abseits von sich selbt, die sich gegen den Willen der Götter stellen indem sie die Entschedung nicht irgendwelher Sterblihen sondern der Götter höchst selbst gnorieren, sich also über die Götter stellen und sagen: Weil Talos ein Mensch war, dürfe er nicht als Gott angebetet werden.
    SO sehr mir der Talosprediger in Weißlauf auf die Nerven geht: Er hat mit (Fast) allem Recht - die wahren Ketzer sind einzg und allein die Thalmor und niemand sonst.

    Sprich: Die Frage nach Kaiserliche, Sturmmäntel oder Neutral lässt sich ganz simpel an den beiden Kriterien festmachen:
    - Wo töte ich mehr Thalmor?
    - Bzw. Durch welchen Weg beschneide ich den Einfluss der Thalmor mehr?


    2) Der zweite Zugang ist etwas differenzierter, nämlich der Rassenbezug:
    - Als Argonier oder Kajit würde ich mich neutral verhalten, da in Himmelsrand keine Partei mich wirklich mag. und ich ihnen aber bitch-slappenn kann: Ich bin das Drachenblut, wenn ihr mich behindert oder anpisst, dann wird niemals Frieden herrschen.
    - Als Nord ist es kmpliziert, da Talos = Tiber Setim, d.h. zu sagen, Himmelsrand und die Nord sollen sich vom Kaiserreich lossagen ist so, als würde Berlin sagen: Deutschland hat den Anspruch Preußens im Stich gelassen, wir sind aber Preußen und keine Deutschen, also machen wir uns unabhängig - einfach lächerlich.
    Andererseits ist es nur für einen Nord irgendwie logisch, sich den Sturmmänteln anzuschließen.
    - Als Ork sid einem die Götter abseits Malacats ja eh egal und man hat schon immer die stärksten Kämpfer und besten Schmiede des Kaiserreichs gestellt, und das kann auch so bleiben.
    - Als Elf hat man bei den Sturmmänteln theoretisch ja eh verloren.

    Aber es ist natürlich weiterhin komplziert:
    Ich möchte auf 2 Dinge noch eingehen:

    1) Es gibt im süd-west-westlichen Rift ein Heerlager/Zeltlager der Kaiserlichen Armee und dessen Anführer - ein Hochelf! - sagt, dass die Thalmor der wahre Feind sind, die Sturmmäntel dessen Bekämpfung verhindern und durch den Bürgerkrieg den Thalor nur in die KArten spielen.
    Außerdem hat er sich nach Himmelsrand versetzen lassen um den Aldmeribund im Auge behalten zu können, Zitat: Das einzige was noch zwischen dem Reich und der Willkürherrschaft der Thalmor steht, ist die Kaiserliche Armee.

    Man kann also vllt. sagen, dass die zentrale Reichs Verwaltung nichts gegen die Thalmor tut/tun kann, aber sowohl hier als auch an dem angeführten Hammerfell-Beispiel kann man sehen: Die KAiserliche Armee ist nicht der willenslose Sklave der Thalmor, sondern ihr erbitterter Feind, aber aufgrund der Gesetze und um den Frieden des Reiches in seiner Gesamtheit zu wahren, in seiner Handlungsfähigkeit eingeschränkt.

    2) Zur Korruption des Reiches am Beispiel Schwarzdorn/Diebesgilde:
    Ähm, hat jemand von euch wirklich Skyrim mal durchgequestet? WIR = das Drachenblut = der Spieler/Held werden der Chef der Diebesgilde, sowie der Gefährten, der Akademie.... nicht zuletzt auch der Dunklen Bruderschaft und dort töten wir den Kaiser und seinen Doppelgänger - Der Kaiser ist übrigens ein echt cooler Typ, hat mich echt weh getan, ihn töten zu müssen.

    Sprich, nachdem es in Oblivion schon eine Frechheit war, dass wir nicht zum Kaiser gekrönt wurden, ist es jetzt eine Frechheit, dass wir nicht Großkönig werden. Das spricht im Übrigen gegen beide Fraktionen: Niemand gibt uns die gebührende Ehrung des Big-Boss seins, die wie überall sonst bekommen.

    Egal, zurück zum Thema: Auch wenn es durch eine eingeschränkte Programmierung nicht ausgeführt wird: Wir haben am Ende ganz Himmelsrand in unserer Hand, alle Institutionen müssen nach unserer Pfeife tanzen, wenn wir nicht wollen, dass die Diebesgilde korrupt ist, sondern wieder zu seiner RobinHood Mentalität zurückkehrt, dann geschieht es!

    P.S: Ich habe mich übriges an dieses Forum ursprünglich gewand um selbst zum Thema Thalmorklatschen einen Hinweis zu bekommen XD
    Seidoss ist offline Geändert von Seidoss (01.01.2018 um 13:17 Uhr)
  17. #77 Zitieren
    Waldläufer Avatar von adiga
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Adiga Fantasy
    Beiträge
    107
    11.11.2011 hat sich schon mehmals gejährt und ich gestehe, ich habe mich bis heute noch kein eiziges mal Entscheiden können einer Seite beizutreten. Die Infos die das Spiel bietet sind zu wischiwaschi - als dass ich mich für eine Seite Entscheiden könnte.

    Am liebsten würd ich eine eigene Fraktion bilden und alle Sturmmäntel und alle Kaiserlichen aus dem Weg räumen, wenn sie sich nicht unterwerfen - denn beide haben meine Zustimmung einfach nicht verdient.

    Aber Spiel bietet mir nicht die Möglichkeit eine eigene Liga zugründen - die dann die Macht im Lande an sich reißt und die Widerspestigen entweder zwingt oder zerbricht. Schade so bleibt mir nur die Wahl zwschen schimmligen Brot und fauler Kartoffel und beides vertrag ich ganz schlecht. Ich werd das Spiel wohl nie zu ende Spielen können...

    bei Oblivion waren sie, die entscheidenden NPCs entweder schwarz oder weiß also typisch fantasy. Fad aber entscheidbar. in Skyrim sind alle wichtigen NPCs grau ein bisserl gut, ein bisserl dämlich, ein bisserl böse. Ob kaiserlich oder sturmmantel es macht keinen Unterschied. Das ist zwar nicht fad - aber öd.

    also die öden Kaiserlichen oder die öden Sturmmäntel beide sind gleich dämlich. und eine Lösung ist auch nach 6 Jahren nicht in Sicht.
    adiga ist offline
  18. #78 Zitieren
    Mythos
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    8.061
    Ich mache es mir diesbezüglich eigentlich recht einfach. Ich sage mir:

    Kaiserliche= Römer! Cool. Römer mag ich mehr als Wikinger=Nord!

    Entscheidung getroffen!





    Ich weiß nicht warum sich so viele Spieler derart schwer tun und diesbezüglich im Internet endlos debattieren und (leider) bei Zeiten auch anfeinden.

    Beide Kriegsparteien sind derart oberflächlich in TES V gestaltet, dass man sich sowieso nicht wirklich mit einer identifizieren kann.
    maekk03 ist offline
  19. #79 Zitieren
    Abenteurer
    Registriert seit
    Jan 2018
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von adiga Beitrag anzeigen
    11.11.2011 hat sich schon mehmals gejährt und ich gestehe, ich habe mich bis heute noch kein eiziges mal Entscheiden können einer Seite beizutreten. Die Infos die das Spiel bietet sind zu wischiwaschi - als dass ich mich für eine Seite Entscheiden könnte.

    Am liebsten würd ich eine eigene Fraktion bilden und alle Sturmmäntel und alle Kaiserlichen aus dem Weg räumen, wenn sie sich nicht unterwerfen - denn beide haben meine Zustimmung einfach nicht verdient.

    Aber Spiel bietet mir nicht die Möglichkeit eine eigene Liga zugründen - die dann die Macht im Lande an sich reißt und die Widerspestigen entweder zwingt oder zerbricht. Schade so bleibt mir nur die Wahl zwschen schimmligen Brot und fauler Kartoffel und beides vertrag ich ganz schlecht. Ich werd das Spiel wohl nie zu ende Spielen können...

    bei Oblivion waren sie, die entscheidenden NPCs entweder schwarz oder weiß also typisch fantasy. Fad aber entscheidbar. in Skyrim sind alle wichtigen NPCs grau ein bisserl gut, ein bisserl dämlich, ein bisserl böse. Ob kaiserlich oder sturmmantel es macht keinen Unterschied. Das ist zwar nicht fad - aber öd.

    also die öden Kaiserlichen oder die öden Sturmmäntel beide sind gleich dämlich. und eine Lösung ist auch nach 6 Jahren nicht in Sicht.
    Ich empfehle dir, was ich mache:
    Spiel einfach alles durch.

    Nimm einen Nord oder RHotwardonen und spiel die Sturmmäntel durch.
    Nimm einen Ork, Kaiserlichen oder (Hoch)Elf und spiel die aiserliche Armee durch
    Nimm einen Kajit oder Argonier und bleib neutral

    und dann entsheide selbst, welche Konsequenzen dir am liebsten sind

    Edit/NAchtrag:
    Zitat Zitat von maekk03 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht warum sich so viele Spieler derart schwer tun und diesbezüglich im Internet endlos debattieren und (leider) bei Zeiten auch anfeinden.

    Beide Kriegsparteien sind derart oberflächlich in TES V gestaltet, dass man sich sowieso nicht wirklich mit einer identifizieren kann.
    Richtig, im Endeffekt gibt es nur eine Fraktion die wirklich böse und verachtenswert ist und dass sind die sowohl arroganten als auch ketzerischen Thalmor
    Seidoss ist offline
  20. #80 Zitieren
    Mythos
    Registriert seit
    Oct 2009
    Beiträge
    8.061
    Zitat Zitat von Seidoss Beitrag anzeigen
    Richtig, im Endeffekt gibt es nur eine Fraktion die wirklich böse und verachtenswert ist und dass sind die sowohl arroganten als auch ketzerischen Thalmor
    Wobei die Thalmor für meinen Geschmack zu Bösewicht-Klischee überladen sind.

    Zudem sie, wenn man den Quellen außerhalb TES V glauben schenken kann, nichts weniger anstreben, als die Vernichtung von Nirm selber.

    Im Glauben der Hochelfen haben die Aedra Nirm, also die Welt der Sterblichen, nicht freiwillig erschaffen, sondern wurden von Lorkhan dazu überlistet. Dabei opferten sie einen Aspekt ihrer selbst, welche im Glauben der Hochelfen, zu den Atmern wurde. Anschließend sahen sich die Aedra unfähig das ungewollte Nirm wieder zu vernichten.

    Womit die Thalmor es als ihre Mission ansehen, die Schöpfung wieder zu zerstören, somit zu vollbringen woran die Götter scheiterten, und somit das gesamte Volk der Hochelfen wieder zu einen göttlichen Bestandteil der Aedra werden zu lassen. Was in den Augen der Thalmor die Bestimmung der Altmer ist.
    Was ihren Abscheu gegenüber allen anderen Rassen erklärt, die eben nicht von den Aedra selber abstammen, und somit ebenso unerwünscht sind wie Nirm selber. Und aus diesen Grund kann Talos, in ihren Augen, auch kein Gott sein.

    Noch klischeelastiger, als jemand, der die gesamte Schöpfung aus einer Rassenlehre heraus auslöschen will, und sich selber dabei als einen Aspekt Gottes betrachtet, kann wohl kein Bösewicht in einer Handlung sein.

    Wobei ich nicht verstehe, warum Bethesa sich dazu herabgelassen hat die Thalmor in TES einzuführen. Bisher kam die Reihe auch wunderbar ohne eine Nation aus, die ausnahmslose böse, und diesbezüglich auch noch so extrem klischeelastig, ist.

    Den einzigen Grund, welchen ich mir vorstellen kann, ist der, dass Bethesda wollte, dass die TES V Spieler anfangen den Freiheitskampf der Sturmmäntel zu hinterfragen. Denn ohne abgrundtief böse Thalmor in Nacken, dessen bin ich mir sicher, würde ein Großteil der Spieler auf den Bürgerkrieg wie folgt reagieren: 'Freiheitskampf? Ist immer gut! Schließlich kämpft man hier um die Freiheit! Für die Sturmmäntel! Nieder mit den Kaiserreich, das die Freiheit der Nords unterdrückt (in welcher Form auch immer)!'

    Durch die Thalmor wird der Spieler zumindest angeregt zu überlegen, ob ein Freiheitskämpf immer die bessere Alternative zu einer bestehenden Regierung darstellt.
    maekk03 ist offline Geändert von maekk03 (01.01.2018 um 16:28 Uhr)
Seite 4 von 10 « Erste 12345678 ... Letzte »

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •