PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [c4d] Objekte zusammenfassen



Rock and Troll
11.11.2007, 19:24
Hallo erstmal
Ich stehe im Moment vor dem Problem, dass ich eine kleine Hütte gebastelt habe, die aus vielen Einzelobjekten besteht. (Jedes Brett ein einzelner Cube, Stangen als Gerüst, auf dem die Bretter sitzen als einzelne Zylinder etc. etc.)
Das ganze ist auch schon texturiert, was mich auch schon zu meinem Problem führt:
Wenn ich die Einzelobjekte jetzt über "verbinden" oder auch per "Objekt verbinden" Array zusammenfüge klappt das zwar wunderbar, aber die Texturen gehen verloren. (Genauer: das gesamte mesh wird dann nur noch von einer Textur bedeckt, und der Rest geht verloren)
Wie kann ich das vermeiden?
Ich benutze R10
Thx im voraus
Natsirt

Player140
11.11.2007, 21:43
Jo, das is son Schwachpunkt von C4D finde ich (gleich noch ein Verbesserungsvorschlag an Maxon schicken, ich bombadiere die gerade damit ;) )
Aber es gibt nen Weg das Problem zu lösen. Du musst nachdem du die Objekte verbunden hast von den einzellobjekten alle Textur u. Selektionstags rüberziehen, dann sollte das verbundene objekt genau so aussehen wie die alten.
Du kannst es auch mal mit "aktuellen zustand in objekt v erwandeln" oder so ähnlichv ersuchen, aber ich glabue damit gehts auch nicht.

Rock and Troll
12.11.2007, 08:41
Jo, das is son Schwachpunkt von C4D finde ich (gleich noch ein Verbesserungsvorschlag an Maxon schicken, ich bombadiere die gerade damit ;) )
Aber es gibt nen Weg das Problem zu lösen. Du musst nachdem du die Objekte verbunden hast von den einzellobjekten alle Textur u. Selektionstags rüberziehen, dann sollte das verbundene objekt genau so aussehen wie die alten.
Du kannst es auch mal mit "aktuellen zustand in objekt v erwandeln" oder so ähnlichv ersuchen, aber ich glabue damit gehts auch nicht.

thx, hast mir sehr aus der Patsche geholfen.
Wenn ich grade schonmal hier bin:
Kann man in c4d eigentlich Objektzustände speichern und dann beim animieren abrufen?
So dass man z.B. für jeden Buchstaben eine Mundposition speichert (Schwachsinn, da sich da viele Buchstaben gar nicht richtig auseinanderhalten lassen, aber es geht mir darum das Prinzip klar zu machen) und wenn man die Figur nun das Wort "Hallo" sagen lassen will, reiht man die Objektzustände von "H", "A", "L" und "O" aneinander und cínema berechnet dann die jeweiligen Übergänge.
Wenn das so möglich ist, dann wäre eine grobe Beschreibung nett, muss nicht zu ausführlich sein, ich bin autodidaktisch nicht völlig unbegabt.

Player140
17.11.2007, 02:26
Kapiere nicht ganz was du erreichen möchtest.
Möchtest du dass in einer Animation aus dem H ein A wird, dann ein L, u. zum Schluss noch ein O oder wie? Ich glaube das wars nicht was du willst, aber das sollte z.B. mit irgendwelchen Morphin-Objekten gehen, wobei ich da noch nicht wirklich viel in C4D mit gemacht habe.

Rock and Troll
17.11.2007, 14:19
Kapiere nicht ganz was du erreichen möchtest.
Möchtest du dass in einer Animation aus dem H ein A wird, dann ein L, u. zum Schluss noch ein O oder wie? Ich glaube das wars nicht was du willst, aber das sollte z.B. mit irgendwelchen Morphin-Objekten gehen, wobei ich da noch nicht wirklich viel in C4D mit gemacht habe.

Worauf ich mit dem Wort "Mundposition" hinaus wollte, ist dass ich bei einer Figur die Lippen für die unterschiedlichen Buchstaben in Position bringe, diesen Zustand dann speichere und dann hinterher durch aneinanderreihung von Zuständen meine Figur "sprechen" lassen kann. Selbiges wäre auch praktisch für Gesichtszüge allgemein, aber ich schreib am besten echt nochmal bei c4dTreff

Player140
18.11.2007, 14:33
Ach sooo,
das musst du auch mit Morphing machen.

Rock and Troll
18.11.2007, 16:55
Ach sooo,
das musst du auch mit Morphing machen.

thx für die antwort:)