PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Codecs, was machen sie überhaupt??



rox1
19.06.2007, 16:12
Hallo, ich wollte mal wissen was Codecs eigentlich machen. Ich weiß das sie das Abspielen von Dateitypen ermöglichen. Da aber immer noch neue Versionen des Divx Codecs kommen, obwohl es schon einen funktionierenden Codec gibt, frage ich mich was Codecs sonst noch tun.

Verbessern sie die Bildqualität direkt beim Abspielen eines Videos oder beim Encodieren? Ich habe keinen Peil davon. Wäre dankbar für Hilfe.


mfg, T

Pontius Pilatus
19.06.2007, 17:19
nunja, der divx (und auch die viele andere Codecs) Codec wird die ganze Zeit weiterentwickelt, daher die qualität mit der man die Filme komprimieren kann, wird gesteigert.... daher ist es jetzt möglich einen Spielfilm auf 500-700 MB runterzurechnen, sodass er im Vollbild noch immer recht passabel aussieht, wo man früher für die gleiche qualität 1GB und mehr gebraucht hat.... das erspart natürlich massiv platz.
Dafür lasst man sich auch immer neuere und ausgefeiltere Sachen einfallen, zB wird bei aktuellen codecs immer nur jedes (sagen wir mal ne Hausnummer, das verändert sich je nach Qualität) 50. Bild wirklich gespeichert, und alle 49 nachfolgenden Bilder, wird immer nur der Unterschied zu dem ersten "Keyframe" gespeichert... denke das ist logisch, wenn ich ein Gespäch hab, sich da ja vom Bild selbst nicht sooo viel verändert, es also viel platzsparender ist, nur den Unterschied zu speichern

öhm... wo war ich? ... achja, da die halt immer weiterentwickelt werden, und dann mit immer besseren Techniken verpackt werden, muss dein Player natürlich lernen, wie mit diesen Dateien umgehen kann... der weiss ja nicht von Haus aus, was sich da gerade ein Programmierer in China einfallen lassen hat.... daher brauchst du die so genannten Codecs...

alles klar? (hab ich nen Fehler gemacht?)

rox1
19.06.2007, 18:51
Also muss man nur einen neuen Codec installieren und man hat direkt eine leicht verbesserte Qualität?

Pontius Pilatus
19.06.2007, 18:57
nein, aber man kann damit dann Filme abspielen, die mit diesem neuen codec verarbeitet wurden, ansonsten würde da nur rubbish rauskommen....

das die qualität dadurch verbessert werden würde, kann ich mir net vorstellen...

obwohl... sind rauschfilter und de-interlacing etc auch Sache des codecs?

Niwa Daisuke
20.06.2007, 11:14
Die Geschwindigkeit des Decoders kann bei höherer Version verbessert worden sein.


obwohl... sind rauschfilter und de-interlacing etc auch Sache des codecs?
Das sind Filter. Gemacht werden können diese Vorgänge auf einer Hard- und Softwareebene. Filterpakete wie ffdshow liefern außer den Decodern auch noch einige dieser Funktionen mit - Basiert logischerweise auf Softwareebene.

Gidi
26.06.2007, 21:03
Also Codecs sind eigentlich nur unterschiedliche Systeme das Video auf eine Erträgliche größe zu komprimieren. Ein standardfilm, der keinen Codec hat, ist praktisch eine Reihe von Images (z.B. 50/Sek).

Ein unkomprimierter Film kann durchaus mal 120 GB groß sein.

Und deswegen brauchen Menschen die viel Filme bearbeiten meisstens auch min 1TB Speicher.